Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

ASYLUM Airlines

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

ASYLUM Airlines

Beitrag von Gast am 23.03.08 14:02

Eine Idee die mir, je mehr ich darüber nachdenke, immer mehr zuspricht.
Es gibt Menschen, die sich noch gedanken machen und einen gesunden Geschäftssinn ihr Eigen nennen dürfen. Also ich finde es genial.

Der interessante Artikel ist nachzulesen unter:

http://www.fr-online.de/top_news/?sid=37189c4348b96e3e3f554dd82062e20b&em_cnt=1307371

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

ASYLUM Airlines

Beitrag von Hornung am 23.03.08 21:03

...Sachen gibt's! Mad
Das Heißt noch ein Geschäftszweig der Interesse an möglichst vielen Illegalen hat! 120

Hornung
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 92
Anmeldedatum : 22.01.08

Nach oben Nach unten

Re: ASYLUM Airlines

Beitrag von Gast am 23.03.08 21:32

hallo Quorthon,

im ersten gedanken wollte ich diese idee als nonsens abtun, denn mir würde lieber ein europaweites abkommen, charterflüge gemeinsam zu organisieren, als beste lösung bezug haben.

doch so schlecht ist diese idee nicht, denke das wird die günstigerer möglichlichkeit sein verbrecher abzuschieben und man muss auch nicht ewig auf partner warten.

aber leider ist das undurchführbar, da abschiebungen ein staatsakt sind und so private firmen nicht die geringste chance hätten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ASYLUM Airlines

Beitrag von Bengelchen8 am 23.03.08 21:52

Hornung schrieb:...Sachen gibt's! Mad
Das Heißt noch ein Geschäftszweig der Interesse an möglichst vielen Illegalen hat! 120

Kann man auch anders sehen: Dass jemand überhaupt auf eine derartige Idee kommen kann, muss ein entsprechendes "Betätigungsfeld" erst mal geschaffen werden.
UNsere Politiker und die exekutierende Behörde zeigen eben mal genau in diesem Punkt (unter anderem) ihre totale Unfähigkeit.

aber leider ist das undurchführbar, da abschiebungen ein staatsakt sind und so private firmen nicht die geringste chance hätten.

Ich glube Bossi, da liegst "a bissal" daneben. Es wäre ohne weiteres machbar, einer solchen "Fluggesellschaft" die diversen Aufträge zu erteilen; inklusive der "Bewachung" der Abzuschiebenden.
Was geschieht denn bisher? Eine private Fluggesellschaft wird "zwangsbeglückt" und weigert sich oft zu Recht randalierende oder auch nur schreiende Personen zu befördern.
Würde sich jetzt tatsächlich eine Fluggesellschaft auf derartige Flüge spezialisieren, wäre dieses Problem schon mal weg.
Der Befehl zur Abschiebung bleibt ja ohnehin in staatlichen Händen; nur dass eben keine Charterflüge mehr nötig wären, sondern immer ein Flieger parat stehen würde.
Kostenersparnis und rasche Abwicklung wäre die Folge; eigentlich nur zu begrüßen eine solche Idee. Auch wenn's wieder in ein "Geschäft" ausartet.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: ASYLUM Airlines

Beitrag von janus am 23.03.08 22:07

Bengelchen8 schrieb:
Was geschieht denn bisher? Eine private Fluggesellschaft wird "zwangsbeglückt" und weigert sich oft zu Recht randalierende oder auch nur schreiende Personen zu befördern.
Würde sich jetzt tatsächlich eine Fluggesellschaft auf derartige Flüge spezialisieren, wäre dieses Problem schon mal weg.
Der Befehl zur Abschiebung bleibt ja ohnehin in staatlichen Händen; nur dass eben keine Charterflüge mehr nötig wären, sondern immer ein Flieger parat stehen würde.
Kostenersparnis und rasche Abwicklung wäre die Folge; eigentlich nur zu begrüßen eine solche Idee. Auch wenn's wieder in ein "Geschäft" ausartet.


ich bin allerdings nach wie vor der meinung das eine abschiebung zu fuss erfolgen sollte, das wäre zwar "menschenunwürdig", dafür aber nachhaltig. wer bequem nach hause geflogen wird schmiedet am flug schon wieder pläne für eine neuerliche einreise, es wird wohl kaum eine erzieherische oder abschreckende wirkung haben, bestens versorgt durch die welt gefahren und geflogen zu werden. Suspect ^125

ich weiß wir dürfen das nicht, aber warum eigentlich?, die dürfen ja auch nicht kommen, und kommen doch. 120 devil ^125
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: ASYLUM Airlines

Beitrag von Gast am 23.03.08 22:19

hallo Bengelchen,

bin mir da nicht so sicher, ob eine abschiebung mit privatpersonen so einfach geht.
ehrlich gestanden, ich kann es mir auch nicht vorstellen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ASYLUM Airlines

Beitrag von Bengelchen8 am 23.03.08 22:23

HI, janus

Hast eh nicht zu viele Eier gemampft? Weißt schon, von wegen der Abgase und so.... teufel engel

Zum Thema: Wie willst denn das bewerkstelligen, das mit dem "zu Fuß" abschieben?
Hast du ne Ahnung, wie viel Wachpersonal da nötig wäre? Dann noch das Problem mit den (imaginären) Grenzen;
müsste doch jedes Land ganze Truppen haben, die verdammt gut zu Fuß sind!

In punkto Abschiebung fielen mir noch etliche Möglichkeiten ein; behalte ich aber für mich. Sonst krieg ich eine auf die Rübe; kannst dir vielleicht denken was ich meine. affraid
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: ASYLUM Airlines

Beitrag von Bengelchen8 am 23.03.08 22:25

bossierer1 schrieb:hallo Bengelchen,

bin mir da nicht so sicher, ob eine abschiebung mit privatpersonen so einfach geht.
ehrlich gestanden, ich kann es mir auch nicht vorstellen.

Hmmm; ehrlich gesagt, betreffend des Wachpersonals bin ich mir da auch nicht sicher.
Ließe sich aber ganz leicht ändern, falls dies zur Zeit auf Grund der Gesetzeslage nicht möglich ist: Gesetz dahingehend abändern; aber dazu sind unsere Politfexe eindeutig zu feige..........
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: ASYLUM Airlines

Beitrag von janus am 24.03.08 8:23

Bengelchen8 schrieb:HI, janus

Hast eh nicht zu viele Eier gemampft? Weißt schon, von wegen der Abgase und so.... teufel engel

Zum Thema: Wie willst denn das bewerkstelligen, das mit dem "zu Fuß" abschieben?
Hast du ne Ahnung, wie viel Wachpersonal da nötig wäre? Dann noch das Problem mit den (imaginären) Grenzen;
müsste doch jedes Land ganze Truppen haben, die verdammt gut zu Fuß sind!

In punkto Abschiebung fielen mir noch etliche Möglichkeiten ein; behalte ich aber für mich. Sonst krieg ich eine auf die Rübe; kannst dir vielleicht denken was ich meine. affraid

hi bengelchen

habe da mal einen film aus dem land der unbegrenzten freiheit gesehen, wo ganze menschengruppen verbunden mit den "ketten" des schicksals die strasse entlang gewandert sind. als bewachung haben 2 mann zu pferd genügt, na vieleicht sollte man weniger filme ansehen. Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy

wir machen uns gedanken wie wir unerwünschte gäste auf möglichst humane weise (entsprechend PC) los werden können, während unsere regierung uns wie räudiges vieh behandelt. ich denke es wäre für einige ein heilsames erlebniss in den heimatländern der "asylanten" als unliebsam betrachtet zu werden, da gibt es keinen flieger der dich nach österreich zurück bringt. unsere arrogante menschlichkeit wird uns noch umbringen. Twisted Evil
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: ASYLUM Airlines

Beitrag von Schwedenbombe am 24.03.08 9:37

Guten Morgen!



Das Geld liegt auf der Strasse, es ist nur zu finden, mit diesem Thread kann man auch sagen es liegt in der Luft.

Die Idee umzusetzen ähnelt dem was bei uns schon vor vielen Jahren geschah.

Da gab es schlecht frequentierte Hotels und Pensionen, die man mit guten Beziehungen an die Migrationsbehörden für teures Geld vermietete. Diese Behörden waren froh, dass sie die Unterbringung von Asylsuchenden und anderen herein gekommenen diesen Managern überlassen konnten, die sich natürlich eine dicke Sohle machten.



Laut offiziellem Recht ist der Staat verpflichtet, für die Einwanderer nicht nur bis zu ihrer Aufenthaltsgenehmigung oder Abschiebung zu sorgen, auch wenn sie als Schmarotzer eingestuft werden. Da gibt es sehr natürlich auch die Möglichkeit, dass sich andere, eher gesetzlich legale Schmarotzer an das System dran hängen und ihr Geld ohne Skrupel kassieren.



Genau so kann im umgekehrten Fall eine industrialisierte Flugabschiebungsgesellschaft ihr Geschäft machen. Die Staaten haben wenig andere Möglichkeiten, eine billigere Alternative zu finden, es sei denn man nimmt die staatseigenen Militärmaschinen, die ja auch gerne geflogen werden wollen. Und was die Kosten anbelangt ist für einen Staat das sehr oft von sekundärer bedeutung, weil ja „nur“ Steuergelder verwendet werden.

A Gschäft bleibt a Gschäft. 123

LG
avatar
Schwedenbombe
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2864
Alter : 78
Ort : Göteborg
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: ASYLUM Airlines

Beitrag von Gast am 24.03.08 12:59

Daß das ganze Asylantentrallalie bereits zu einem riesigen Geschäftszweig mutiert ist, ist unumstritten. Man braucht sich nur sämtliche NGOs angucken, wie ZARA und Asyl in Not, die wie wildwachsende Pilze aus dem Boden spriesen.
Darum finde ich,daß die Geschäftsidee, eine private Airline für Abschübe zu errichten, ebenso ihre Berechtigung hat. Quasi eine Luftbrücke von Berlin, Paris, Wien nach Istanbul.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ASYLUM Airlines

Beitrag von janus am 24.03.08 17:30

Quorthon schrieb:Daß das ganze Asylantentrallalie bereits zu einem riesigen Geschäftszweig mutiert ist, ist unumstritten. Man braucht sich nur sämtliche NGOs angucken, wie ZARA und Asyl in Not, die wie wildwachsende Pilze aus dem Boden spriesen.
Darum finde ich,daß die Geschäftsidee, eine private Airline für Abschübe zu errichten, ebenso ihre Berechtigung hat. Quasi eine Luftbrücke von Berlin, Paris, Wien nach Istanbul.


Very Happy urlaubsplanung in der dritten welt, besuchen sie europa, der rückflug ist gratis Very Happy
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: ASYLUM Airlines

Beitrag von Hornung am 24.03.08 18:01

janus schrieb:........... der rückflug ist gratis Very Happy
Falsch janus!
WIR sind die dummen Mitteleuropäer die zahlen! Mad Mad Mad deppen

Hornung
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 92
Anmeldedatum : 22.01.08

Nach oben Nach unten

Re: ASYLUM Airlines

Beitrag von janus am 24.03.08 18:19

Hornung schrieb:
janus schrieb:........... der rückflug ist gratis Very Happy
Falsch janus!
WIR sind die dummen Mitteleuropäer die zahlen! Mad Mad Mad deppen



nein, nein schon richtig, für schein oder sonstige asylanten, wirtschaftsflüchtlinge, usw....., ist alles gratis, inklusive heimreise.
richtig ist wir MEU deppen zahlen. ^125 ^125 ^125


vieleich kommt noch eine private airline auf die idee flüchtlinge oder solche die es seinwollen gratis einzufliegen, um für den heimflug kräftig abcashen zu können. 121
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: ASYLUM Airlines

Beitrag von Gast am 26.03.08 19:15

janus schrieb:
vieleich kommt noch eine private airline auf die idee flüchtlinge oder solche die es seinwollen gratis einzufliegen, um für den heimflug kräftig abcashen zu können. 121

Ob sich das rechnen würde, wage ich zu bezweifeln. Warum kostenlos einfliegen? Diese ganzen Invasoren zahlen doch Schleppern auch Unsummen an Geld, also könnte so eine Fluglinie für das ins Land fliegen auch etwas verlangen. Eigentlich eine geniale Geschäftsidee.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ASYLUM Airlines

Beitrag von Gast am 26.03.08 20:04

ich denke, privatorganisationen diese abschiebungen vornehmen dürfen, kann man vergessen, aber es muss doch möglich sein, mit den nachbarländer in dieser beziehung mehr zusammen zu arbeit, gemeinsam chaterflüge zu organisieren.

es wurden zwar schon einige ersuche gestartet, wo aber letztendlich das fast scheitern liegt, ist mir unklar.

für mich als laien wäre die sache sehr einfach, man wartet(scherz) bis man zb. genügend straffällige nigerianer aus der brd, tschechien, slovakei, italien sw. zusammenhat, macht sich einen flughafen aus, chartert gemeinsam eine maschine mit arzt und sicherheitspersonal an board und ab die post.
die kosten werden nach abgeschobenen aufgeteilt und basta.

aber nein, da geht man lieber auf kleine familien, diese schon ewig in österreich leben, oder sogar auf babys los mit abschiebungen, als den mut zu fassen, ausländische schwerverbrecher ab zu schieben??? – irre

ist denen alle der fall ofuma so sehr zu kopf gestiegen, dass man sich anscheisst,
verbrecher, diese sich logischer weise mehr als ein baby wehren, abzuschieben???

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ASYLUM Airlines

Beitrag von Gast am 27.03.08 6:21

bossierer, du weißt ja wie das so ist mit den Menschenrechten, vor allem in Österreich. Diese gelten vorwiegend für Ausländer und krimminelle Ausländer.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ASYLUM Airlines

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten