Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Beitrag von imgi am 28.02.08 23:17

na wunderbar, unsere eu abgeordneten füllen sich auch ihre säcke, aber das wissen wir ja.

besonders interessant finde ich den letzten artikel, österreich mitsamt der infographik.

und dann reden wir über allmosen wie den "gusihunderter", dass sich diese bagage nicht schämt!!!!






Abgeordnete werden aufgeblättert




  • Hauptartikel
  • Interview
  • Infografik

Abgeordneten-Bezüge stehen auf dem Prüfstand. EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kollegen.


Satte Diäten bekommen Europa- und nationale Abgeordnete. DruckenSendenLeserbrief
Ein interner Prüfbericht sorgt für Wirbel im EU-Parlament und erhöht den Druck, die Sekretariatszulage zu reformieren. Es geht um 16.914 Euro pro Monat, die jedem der 785 EU-Parlamentarier pauschal für Entlohnung von Assistenten zustehen.

Abgeordnete haben in der Regel in Brüssel und im Heimatland Mitarbeiter. Vor allem bei letzteren öffnet das "unkontrollierbare System" (siehe Interview) Missbrauch Tür und Tor. Mit umgeleiteten Sekretariatszulagen könnten einzelne Parlamentarier mit vergleichsweise niedrigen Grundgehältern ihren Salaire aufbessern, vermuten Insider.

Würden Angestellte direkt vom EU-Parlament bezahlt, könnte die Transparenz steigen. Die Abgeordneten-Gehälter werden derzeit noch national bezahlt. Ein österreichischer Abgeordneter – Europa und national – bekommt 8024 Euro brutto (14-mal), ein italienischer rund 11.000 Euro, ein ungarischer unter 1000 Euro. Ab 2009 gilt das Abgeordneten-Statut, danach soll es für EU-Mandatare Einheits-Gehälter zwischen 7000 und 8000 Euro brutto (12-mal) aus dem EU-Haushalt geben.

  • » Interview: "Unkontrollierbares System reformieren"

Österreich


Nicht beklagen über die Spesensituation dürfen sich nationale Abgeordnete. Alle Ausgaben in Ausübung des Mandats werden retourniert. Abgeordnete aus Kärnten, Tirol und Vorarlberg dürfen ein Flugticket abrechnen. Für die anderen Bundesländer gibt es eine Pauschale: Für eine Stunde Fahrzeit nach Wien werden sechs Prozent des Grundbezuges verrechnet, für eine halbe Stunde drei Prozent.

Direkt vom Parlament bezahlt werden auch Hotelkosten oder Miete, Strom, Gas, Betriebskosten und Rundfunkgebühr. Übernommen werden auch die Kosten für ein Büro im Heimatort sowie die Entlohnung für einen Mitarbeiter (Höchstgrenze 5000 Euro). Auch Telefonkosten, Inserate, Pressefotos, Fachliteratur, Fortbildung, Spenden und berufliche Auslandsreisen werden nach Angaben der Parlamentsdirektion abgegolten.

  • » Infografik: Das erhalten EU-Abgeordnete

  • Das erhalten EU-Abgeordnete Zum Hauptartikel





    DruckenSendenLeserbrief






    Artikel vom 27.02.2008 21:44 | KURIER |


Zuletzt von imgi am 29.02.08 0:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 57
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Beitrag von Gast am 28.02.08 23:37

Wenn das ein Mindestrentner liest, kriegt der doch gleich einen Herzinfarkt. Selber kaum was zum Leben, aber diese weiß nicht was, mir fällt gerade kein passender Begriff ein, leben in Saus und Braus. Das ist doch die reinste Verarschung, oder. Ich könnt aus der Haut fahren, brauch diese aber noch. Meine Wut ist unbeschreiblich. 120 121 121 121 ^125

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Beitrag von imgi am 28.02.08 23:41

jeder arbeiter und angestellte, auch jeder selbständige zahlt seine pensionsversicherung selbst, diese herrschaften nicht, da zahlen die steuerzahler!!!

miete, strom, etc, etc,........da muß man doch wütend werden, v. a. in anbetracht der situation, dass in österreich viele (125 000)armutsgefährdete leben!
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 57
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Beitrag von Gast am 29.02.08 7:57

imgi schrieb:jeder arbeiter und angestellte, auch jeder selbständige zahlt seine pensionsversicherung selbst, diese herrschaften nicht, da zahlen die steuerzahler!!!

miete, strom, etc, etc,........da muß man doch wütend werden, v. a. in anbetracht der situation, dass in österreich viele (125 000)armutsgefährdete leben!

Vergessen hast du das teure Dienstauto und den Gratissprit und die vielen teuren "Freundschaftsgeschenke"!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Beitrag von Gast am 29.02.08 8:24

mir hauts den frühstückskaffee wieder rauf....... 121
für so ein schindluder gibt es eigentlich keine worte.....
und die glauben doch tatsächlich, das sie das auch wert sind.........was die da absahnen.....
raus aus dem Verein..........alles eigene Taschenfüller, und das war es dann.........

EU - NEIN DANKE...............!!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Beitrag von Gast am 29.02.08 15:19

Wären die europäischen Medien nicht Regimegesteuert, müßten solche untragbaren Zustände medienwirksam publik gemacht werden. Brüssel würde brennen und übel zugerichtete Politikerkadaver würden die Straßen bedecken. Die gehören alle weg, wird aber wohl noch ein wenig dauern, bis die Bürger in Europa dem Treiben ein Ende machen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Beitrag von Bengelchen8 am 29.02.08 21:25

Bei "echtem" Journalismus müsste diese "Story" jeden Tag dick und fett auf Seite Eins jeder Tageszeitung in ganz Europa sein.
Jedesmal inklusive der Summenaufstellung. Und gleichzeitig all die "verschwundenen" Milliönchen an "Förderungen" für die es keinerlei Belege gibt; ".....is halt weg das Geld, macht ja nix, hol ma uns halt a neues....." ist anscheinend der Gedankengang dieser Politflaschen.
Z.B. diese "Dauerlächlerin" Ferrero-Waldner; kann absolut nicht erklären, wo knappe 800 Millionen Euro im Irak "versumpft" sind (nur zum Blutdrucksteigern: das sind immerhin über elf Milliarden gute leider nicht mehr vorhandene österreichische Schillinge).
Unter anderem ein Beweis mehr, dass diese Leutchen jedweden Bezug zur Normalität verloren haben; sofern jemals vorhanden.


PS.: Was macht man eigentlich mit einem Schädlings(INsekten)Nest; ausräuchern so viel ich weiß.......
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Beitrag von imgi am 29.02.08 21:36

da kann nur mehr eine revolution helfen!

wir haben schon kopien gemacht, die werden verbreitet und auch im betrieb ausgelegt!!!!!

ebenso in den gasthäusern unseres ortes......macht auch so was!!!!!!!!!
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 57
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Beitrag von Hornung am 29.02.08 21:44

imgi schrieb:da kann nur mehr eine revolution helfen!

wir haben schon kopien gemacht, die werden verbreitet und auch im betrieb ausgelegt!!!!!

ebenso in den gasthäusern unseres ortes......macht auch so was!!!!!!!!!
imgi,
das ist eine super Idee!!!!!
burns

Hornung
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 92
Anmeldedatum : 22.01.08

Nach oben Nach unten

Re: EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Beitrag von strizzi am 29.02.08 22:07

wenn ein unternehmer so fuhrwerken würde wie die eu würde er gesiebte luft atmen.

kann mir nicht vorstellen das es nicht nachzuvollziehen ist wo die kohle hinging, denn da müsste ja ein bankbeleg vorliegen, kann mir nicht vorstellen das die kohle im plastiksackerl verteilt wird
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Beitrag von imgi am 29.02.08 22:15

na die werden schon wissen wie sie was deklarieren müssen!

ich kenne einige leute, bei denen war mir manchmal beruflich einiges unklar, ich glaub jetzt hab ich da einiges kapiert.

und natürlich nur durch hochdienen kannst in diesen genuss kommen. mir würd ja echt grausen, wenn ich mein geld so verdienen müßte, auch wenn ich manchmal sag' 'das will ich auch', eigentlich ist das für mich nur verachtenswert.

ich sag euch was, ich werd schon nicht mehr müde, die leute in unserem ort und alle die ich treffe, über derartiges zu informieren, es ist echt erstaunlich wie wenig ahnung da die meisten haben. mit den meisten, bin ich mir sogar einig......und nochmals, warum ändert sich dann nichts??? Sad
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 57
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Beitrag von imgi am 07.03.08 11:16

schaut euch das an devil die lassen sichs wirklich recht gut gehn auf unsere kosten!!!!!


http://diepresse.com/home/politik/eu/368056/index.do?_vl_backlink=/home/index.do

Schatten über EU-Parlament
06.03.2008 | 18:19 | WOLFGANG BÖHM (Die Presse)

Die Parlaments-Verwaltung hat in 167 Fällen die Abrechnungen der Sekretariatszulage von Abgeordneten untersucht. Bei der Untersuchung kam derart viel Missbrauch zutage, dass die EU-Betrugbehörde Olaf aktiv wurde.

Das Europaparlament schlittert in einen der schlimmsten Skandale seiner Geschichte. Denn ein nun an die Öffentlichkeit geratener, geheimer Bericht listet zahlreiche Fälle von Missbrauch mit öffentlichen Geldern auf. Dutzende Abgeordnete haben demnach versucht, Gehälter, die eigentlich für ihre Mitarbeiter bestimmt waren, in dubiose Kanäle und in die eigene Tasche abzuzweigen. Noch gibt es keine Namen, aber die EU-Betrugsbehörde Olaf ermittelt bereits. Wie ein Olaf-Sprecher gegenüber der „Presse“ versicherte, sei nun Ziel, „Einzeluntersuchungen“ einzuleiten.

Noch sperrt sich die Parlamentsverwaltung, die Namen herauszugeben. Doch der Druck steigt. Die grüne Fraktion verlangt eine rasche Aufklärung. „Raus mit den Namen“, fordert der grüne Abgeordnete Johannes Voggenhuber. Es sei nicht hinzunehmen, dass wegen solcher „krimineller Energie einzelner Abgeordneter“ das ganze Parlament in Misskredit gerate.

Die Auszüge aus dem bisher streng geheim gehaltenen Bericht wurden vom Niederländischen Abgeordneten Paul van Buitenen veröffentlicht, der bereits Skandale in der Unionsverwaltung aufgedeckt hatte. Der Bericht zeigt über 70 Fälle von Abgeordneten auf, die ihre Sekretariatszulage missbräuchlich verwendet oder falsch abgerechnet haben. Ob auch Österreicher dabei sind, ist bisher nicht bekannt.

Bereits 2004 kamen EU-Abgeordnete wegen Problemen bei Reisespesen und Taggeldern in die Schlagzeilen. Über die genaue Schadensumme des nun aufgedeckten Betrugs kann nur spekuliert werden. Denn bisher wurden lediglich 167 Abgeordnete überprüft. Insgesamt erhalten die 785 Abgeordneten für ihre Mitarbeiter 140 Millionen Euro im Jahr. Die Sekretariatszulage wurde in der letzten Parlamentsperiode mehrfach erhöht – von 12.576 Euro monatlich pro Abgeordneten über 15.496 (2007) auf nun 16.914. Mit diesem Geld sind drei bis vier Mitarbeiter pro Abgeordnetem zu finanzieren.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.03.2008)
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 57
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Beitrag von janus am 07.03.08 12:20

der schreckliche sumpf mit ottern, nattern und wiederlichen gewürm, hat einen neuen namen erhalten, den zeitgeist entsprechend EU Suspect No
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Beitrag von Gast am 07.03.08 12:22

janus schrieb:der schreckliche sumpf mit ottern, nattern und wiederlichen gewürm, hat einen neuen namen erhalten, den zeitgeist entsprechend EU Suspect No

was ich nicht verstehen kann ist das kein einziger Politiker aufsteht und sagt - solange diese misstände nicht abgeschaft sind gibt es kein geld von uns.......oä........lauter la kriecher...........

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Beitrag von Gast am 07.03.08 12:27

ass schrieb:
janus schrieb:der schreckliche sumpf mit ottern, nattern und wiederlichen gewürm, hat einen neuen namen erhalten, den zeitgeist entsprechend EU Suspect No

was ich nicht verstehen kann ist das kein einziger Politiker aufsteht und sagt - solange diese misstände nicht abgeschaft sind gibt es kein geld von uns.......oä........lauter la kriecher...........


vielleicht weil sie alle von diesem Sumpf irgendwie profitieren? devil

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Beitrag von imgi am 07.03.08 12:29

ich bin auch sicher, dass sie sich da einig sind, abkassieren so viel geht!!!!!
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 57
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: EU-Mandatare sind gut versorgt, ebenso ihre nationalen Kolle

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten