Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Bosse rasieren unsere Arbeitsplätze weg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bosse rasieren unsere Arbeitsplätze weg

Beitrag von Bengelchen8 am 27.02.08 22:04

(Quelle: Bild.de)
7500 bei BMW – 3000 bei Henkel – 3200 bei Siemens
Bosse rasieren unsere Arbeitsplätze weg

Was ist bloß los am Wirtschaftsstandort Deutschland? Handel und Dienstleistung brummen trotz der Angst vor einer weltweiten Wirtschaftskrise. Trotzdem streichen deutsche Unternehmen massenweise Stellen. Allein bei den drei DAX-Unternehmen BMW, Siemens und Henkel sollen viele Tausend Arbeitsplätze wegfallen!
BMW: Der Autohersteller will 8100 Jobs einsparen, 7500 davon in Deutschland – und das trotz Rekordergebnis.
HENKEL: Der Konsumgüterhersteller (z. B. Persil, Pattex) erwägt den Abbau von 3000 Arbeitsplätzen bis zum Jahr 2011.Das Unternehmen steigerte 2007 seinen Gewinn um acht Prozent auf 941 Millionen Euro.
SIEMENS: Bei der Telefonanlagen-Sparte SEN sollen weltweit 6800 Stellen wegfallen. In Deutschland sind 3200 Arbeitsplätze betroffen.

Betrifft ja nicht nur Deutschland; sondern uns ebenso.
Egal welchen Betrieb man sich ansieht; alle haben die letzten Jahre einen Rekordgewinn nach dem anderen eingefahren.
Aber für die "Rendite" ist das alles ja noch viel zu wenig. Da muss noch zusätlich Personal abgebaut und die Produktion ins billigere (Ost)Ausland verlegt werden, um die Haie noch mehr zu füttern.
Ich hasse dieses Aktiensystem.......
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Bosse rasieren unsere Arbeitsplätze weg

Beitrag von janus am 28.02.08 10:23

Bengelchen8 schrieb:

Betrifft ja nicht nur Deutschland; sondern uns ebenso.
Egal welchen Betrieb man sich ansieht; alle haben die letzten Jahre einen Rekordgewinn nach dem anderen eingefahren.
Aber für die "Rendite" ist das alles ja noch viel zu wenig. Da muss noch zusätlich Personal abgebaut und die Produktion ins billigere (Ost)Ausland verlegt werden, um die Haie noch mehr zu füttern.
Ich hasse dieses Aktiensystem.......


hi bengelchen

viel mehr hasse ich die politiker und ihre unfähigkeit vernünftige arbeit zu leisten. erst durch ihr unvermögen wurde es möglich daß, das kapital die weltherrschaft ergriffen hat, und menschen als gebrauchsgegenstände benützt. Twisted Evil

wenn ich denke daß ein KHG als FM den haushalt österreichs von experten der globalen wirtschaft erstellen ließ, bin ich auf 180, und die abgabe von kompetenzen an die EU, die ja letztlich eine wirtschaftsunion ist, sagt wohl alles.
wir wählen politiker die nichts zu sagen haben, und deren macht gerade dazu reicht die wählerschaft zu bevormunden, regieren tut die wirtschaft, nicht die österreichische, die gibt es kaum noch wenn man die besitzrechte der großfirmen durchleuchtet, nein die globale wirtschaft regiert österreich und letztlich ganz europa. devil
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Bosse rasieren unsere Arbeitsplätze weg

Beitrag von Hornung am 28.02.08 14:40

janus schrieb:............ und ihre unfähigkeit vernünftige arbeit zu leisten. erst durch ihr unvermögen wurde es möglich daß, das kapital die weltherrschaft ergriffen hat, und menschen als gebrauchsgegenstände benützt. Twisted Evil
......................
janus,
die Politiker sind nicht unfähig, ganz im Gegenteil!
Die machen genau das was ihre Auftraggeber von ihnen verlangen und darum haben wir auch diese Zustände.

Das Mißverständnis bezieht sich nur darauf, wer ihre Auftraggeber sind Suspect

Es ist ein großer Irrtum zu meinen, das Volk sei es, denen die Politik verpflichtet ist!
In Wahrheit dienen Wahlen nur als Feigenblatt für eine Diktatur der Mächtigen und deren Macht wird durch mediale Manipulation gesichert.

Medien die nicht in der Hand der Mächtigen sind, werden unterdrückt und/oder kriminalisiert.

Der Parteienkampf hat nur den Zweck das Volk gegeneinander in Konflikt zu bringen und dadurch von den wahren Volksfeinden abzulenken. Die können ihre Geschäfte dann ungestört abwickeln.

Analog dazu ist auch der 'Konflikt' Moslems v/s Christen zu sehen. Beide haben einen gemeinsamen Feind, der von diesem induzierten Konflikt profitiert.

Hornung
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 92
Anmeldedatum : 22.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Bosse rasieren unsere Arbeitsplätze weg

Beitrag von imgi am 28.02.08 15:23

schauts....es gilt halt der spruch.."gehts der wirtschaft gut, gehts uns allen gut"......die ham wahrscheinlich zu viel schmiergelder bezahlt, es bleibt für den nächste deel net so viel übrig für die bösen angestellten.
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 58
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Bosse rasieren unsere Arbeitsplätze weg

Beitrag von bushi am 04.04.09 15:53

Swarovski baut in Österreich wegen Umsatzrückgang Arbeitsplätze ab. Gleichzeitig schafft der Konzern aus Kostengründen Arbeitsplätze in Osteuropa und China, was für die gekündigten Mitarbeiter nicht gerade hilfreich ist.

Haben wir Swarovski zuwenig Steuergelder zukommen lassen Question bounce
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Für jeden findet sich ein Arbeitsplatz

Beitrag von bushi am 04.04.09 15:58

Die immer wieder zitierte "Sicherung neuer Arbeitsplätze", die jetzt zusammen mit den Maschinen in billigere Oststaaten abgewandert sind, besteht vielleicht darin, dass dem jahrzehntlang geübten Schweißer höchstens eine Umschulung als Kindergärtner oder Krankenpfleger, wenn noch jung genug, angeboten werden kann.
(Das freie Wort)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Bosse rasieren unsere Arbeitsplätze weg

Beitrag von Oddysseus am 04.04.09 23:59

Hallo regt euch nicht zuviel darüber auf. Das ist einfach das System, das System verlangt, dass ständig nach Einsparungen gesucht wird und der Gewinn maximiert wird.

Ein Lösung wäre ein anderes Wirtschaftssystem. Eines das gerecht ist, Arbeit gerecht verteilt und ebenso das Einkommen. Der Ausbeutung und Reichtum begrenzt.

Die besten Ideen des Kommunismus gepaart mit den besten Ideen der sozialen Marktwirtschaft plus neue innovative Ideen könnten locker ein modifiziertes gerechtes Wirtschaftssystem schaffen.
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Bosse rasieren unsere Arbeitsplätze weg

Beitrag von exenter am 23.04.09 13:55

Oddysseus ist auf den richtigen Weg. Wer den Kapitalismus will, muss auch dessen Gemeinheiten akzeptiren. Es sind eben nicht "Eure" Arbeitsplätze, da alle Produktionsmittel dem Kapitalisten gehören. Und die Freiheit des Eigentums garantiert ihm, diese Arbeitsplätrze anzubieten wo er will. Es reicht auch nicht das Wirtschaftssystem zu ändern und den politischen Überbau so zu lassen. Ein anderes Wirtschaftssystem braucht zwangsläufig auch andere politische Führungskräfte. Denn wie sollten die Politiker, die jetzt als Dienstnehmer des Kapitalismus fungieren ein anderes Wirschaftssystem anstreben wollen.
avatar
exenter
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 72
Ort : Feldkirchen
Anmeldedatum : 23.03.09

Nach oben Nach unten

Re: Bosse rasieren unsere Arbeitsplätze weg

Beitrag von bushi am 23.04.09 14:40

Bengelchen8 schrieb:
Ich hasse dieses Aktiensystem.......
.....was kann da der Rentenfond dafür Question (mit bis 40% Aktien)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Arbeitsplätze genug !!

Beitrag von bushi am 18.05.09 17:40

[quote="exenter"] Wer den Kapitalismus will, muss auch dessen Gemeinheiten akzeptiren.
Und die Freiheit des Eigentums garantiert ihm, diese Arbeitsplätrze anzubieten wo er will.
quote]
Im Januar 2009 kündigt IBM trotz hoher Gewinne in den USA 2800 Mitarbeiter. Seit Februar bietet der Computerkonzern seinen gefeuerten Beschäftigten Arbeitsplätze in Indien, China, Südafrika oder Nigeria an.
Gesucht werden Bewerber, die soeben ihren US-Job verloren haben und begierig sind, ihre Karriere zu entwickeln und neue Fertigkeiten zu erlernen, indem sie im Ausland arbeiten - allerdings "zu den lokalen Bediengungen", mithin zu dort ortsüblichen Gehältern.
Wann wird Siemens in Wien seine Software-Spezialisten ähnliche Angebote machen.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Bosse rasieren unsere Arbeitsplätze weg

Beitrag von Oddysseus am 22.05.09 0:39

Diese Spezialisten werden schon ganz geil darauf sein, mit nigeranischen ortsüblichen Gehältern bezahlt zu werden. geek
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

VW schafft 50.000 neue Jobs!

Beitrag von bushi am 02.04.13 18:21

Bengelchen8 schrieb:Bosse rasieren unsere Arbeitsplätze weg
VW schafft 50.000 neue Jobs - allerdings in China.
Der deutsche Autobauer VW will bis 2018 die Mitarbeiterzahlen auf 600.000 erhöhen, jedoch in erster Linie in Asien. (Heute, S.6)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Bosse rasieren unsere Arbeitsplätze weg

Beitrag von fidelio777 am 12.04.13 14:38

bushi schrieb:
Bengelchen8 schrieb:Bosse rasieren unsere Arbeitsplätze weg
VW schafft 50.000 neue Jobs - allerdings in China.
Der deutsche Autobauer VW will bis 2018 die Mitarbeiterzahlen auf 600.000 erhöhen, jedoch in erster Linie in Asien. (Heute, S.6)

Ja und dann ist VW auch nicht mehr das was er einmal war. Die würden diese Arbeitsplätze gescheiter in Deutschland schaffen. Dann hätten die doch wieder 50'000 Arbeitslose weniger.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Bosse rasieren unsere Arbeitsplätze weg

Beitrag von bushi am 26.03.15 9:49

Fragt der Personalchef: "Wie lange waren Sie an Ihrem letzten Arbeitsplatz?"
"Zwölf Jahre."
"Und warum sind Sie dort weggegangen?"
"Ich wurde begnadigt."
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Bosse rasieren unsere Arbeitsplätze weg

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten