Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Robert E. Lee am 25.02.08 22:51

"Die Ausstellung zu Albin Egger-Lienz im Wiener Leopold Museum wird immer mehr zum Politikum. Nach Kritik der Grünen, dass es sich bei 14 Gemälden der aktuellen Schau um Raubkunst handle, fordert nun der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde, Ariel Muzicant, die Schließung des Leopold Museums bis zu einer Novellierung des Kunstrückgabegesetzes.

Die Ausstellung zu Albin Egger-Lienz im Wiener Leopold Museum wird immer mehr zum Politikum. Nach Kritik der Grünen, dass es sich bei 14 Gemälden der aktuellen Schau um Raubkunst handle, fordert nun der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde, Ariel Muzicant, die Schließung des Leopold Museums bis zu einer Novellierung des Kunstrückgabegesetzes. "

herr misikant fordert wieder mal, wie lange sollen wir noch an diese unersättlichen zahlen? bis zum st.nimmerleinstag?sollen unsere urururururururenkel noch an deren urururururururenkel zahlen. die kriegen den hals anscheinend nie voll jetzt sollte mal schluß sein mit der ewigen erpressung durch die taten während des nationalsozialistischen system.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von strizzi am 25.02.08 22:57

fordern ist ja bekanntlich erlaubt, nur wird hoffentlich keiner bereit sein diese forderung zu erfüllen
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Robert E. Lee am 25.02.08 23:09

strizzi den osterhasen,das christkind gibt es nicht wirklich. ehrlich lol!

unsere volksverräter sind da anderer meinung, wen die was forden liegen sie auf den bauch und geben alles her.aus welchen gründen auch immer, m.m. aus lauter blödheit und der vollen hosen wegen, was werden den die anderen sagen.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 25.02.08 23:09

strizzi, sag wo lebst du??? seit wann hat irgendeine bundesregierung nicht den forderungen der juden nicht nachgegeben???
der muzzicant gemeinsam mit den grünen wird der bundesregierung schon so lange im pelz sitzen bis diese kunstwerke irgendwo in israel oder in den usa gelandet sind. war immer so und wird immer so bleiben. und falls österreich nicht in den nächsten hundert jahren moslemisch sein sollte werden unsere nachfahren weiterhin jährlich buckeln und blechen an die juden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von strizzi am 25.02.08 23:12

leutln

man wird doch noch träumen dürfen
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 25.02.08 23:15

strizzi schrieb:leutln

man wird doch noch träumen dürfen

bist der neue martin luther strizzi rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 26.02.08 17:01

Robert, genau das ist der Grund, warum die Juden mehrmals verfolgt wurden. Es war ihre Habgier und Falschheit. Und wenn die so weiter machen, werden sie irgendwann wieder verfolgt werden. Es sei ihnen vergönnt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Bengelchen8 am 26.02.08 18:44

strizzi schrieb:fordern ist ja bekanntlich erlaubt, nur wird hoffentlich keiner bereit sein diese forderung zu erfüllen

Strizzi, seit wann gehörst du zu den unerschütterlichen Optimisten? Gerade was derartige Zahlungen/Forderungen angeht?

Lies dir mal das da und sei nicht zu sehr erschüttert in deinem Optimismus:
(Quelle: Networld.at)
Zum 70. Jahrestag des "Anschluss": Grüne fordern einmal 5.000 Euro für NS-Opfer!

* Glawischnig kündigt eine Initiative in Nationalrat an
Die Grünen fordern im Zuge des Gedenkjahres zum 70. Jahrestag des "Anschlusses" eine Einmalzahlung für NS-Opfer in der Höhe von 5.000 Euro. Bei einer Enquete kündigte die Dritte Nationalratspräsidentin Eva Glawischnig ein umfassendes Paket an, das im März im Nationalrat eingebracht werden soll. Dieses soll auch die Forderungen zur Instandhaltung jüdischer Friedhöfe sowie zur Kunstrestitution enthalten.
Ein dritter Punkt im Gesetzespaket sind die jüdischen Friedhöfe. Abermals forderte Glawischnig Bundesmittel für deren Sanierung und eine Gleichstellung mit der Kriegsgräberfürsorge. Diese gesetzliche Ungleichbehandlung könne man der Bevölkerung nicht mehr erklären. Die Dritte Nationalratspräsidentin kritisierte vor allem die Untätigkeit der Regierungen seit Abschluss des Washingtoner Abkommens von 2001.


devil devil devil devil devil devil devil devil devil devil
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von strizzi am 26.02.08 18:57

Bengelchen

die tussi ist ja nicht ernst zu nehmen
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 26.02.08 19:19

strizzi schrieb:fordern ist ja bekanntlich erlaubt, nur wird hoffentlich keiner bereit sein diese forderung zu erfüllen

Wollen wir wetten?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Bengelchen8 am 26.02.08 20:08

strizzi schrieb:Bengelchen

die tussi ist ja nicht ernst zu nehmen

Was die Tussi angeht, bin ich voll bei dir; hast aber auch bedacht, dass gerade jetzt die beiden Großparteien auf "Schmeichelfasertour" bei den Grünen sind?
Steht doch das "Gespenst" von Neuwahlen ins Haus! Und dass da beide "Großen" gewaltig abstinken werden, darf man als "gegeben" voraussetzen.
Jetzt aber anzunehmen, dass dies einem gewaltigen Zulauf zur F oder anderen Kleinparteien gleichzusetzen wäre, ist ein fataler Irrtum! "Diese" eventuellen Wähler zähle ich dann eher zum Lager der "Nicht- bzw. ungültig-Wähler".
Und so blöd diese Geschichte auch ist; die Grünen verstehen es immer mehr, "ihre" Klientel zum Urnengang zu mobilisieren!
Auch wenn's mir persönlich absolut nicht passt; in der nächsten Regierung werden die Grünen wohl drin sein.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 26.02.08 20:12

Bengelchen8 schrieb:
strizzi schrieb:Bengelchen

die tussi ist ja nicht ernst zu nehmen

Was die Tussi angeht, bin ich voll bei dir; hast aber auch bedacht, dass gerade jetzt die beiden Großparteien auf "Schmeichelfasertour" bei den Grünen sind?
Steht doch das "Gespenst" von Neuwahlen ins Haus! Und dass da beide "Großen" gewaltig abstinken werden, darf man als "gegeben" voraussetzen.
Jetzt aber anzunehmen, dass dies einem gewaltigen Zulauf zur F oder anderen Kleinparteien gleichzusetzen wäre, ist ein fataler Irrtum! "Diese" eventuellen Wähler zähle ich dann eher zum Lager der "Nicht- bzw. ungültig-Wähler".
Und so blöd diese Geschichte auch ist; die Grünen verstehen es immer mehr, "ihre" Klientel zum Urnengang zu mobilisieren!
Auch wenn's mir persönlich absolut nicht passt; in der nächsten Regierung werden die Grünen wohl drin sein.

na dann, gute nacht österreich(er). wo auch immer du dann noch bist

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 26.02.08 20:17

touchdown1969 schrieb:
Bengelchen8 schrieb:
strizzi schrieb:Bengelchen

die tussi ist ja nicht ernst zu nehmen

Was die Tussi angeht, bin ich voll bei dir; hast aber auch bedacht, dass gerade jetzt die beiden Großparteien auf "Schmeichelfasertour" bei den Grünen sind?
Steht doch das "Gespenst" von Neuwahlen ins Haus! Und dass da beide "Großen" gewaltig abstinken werden, darf man als "gegeben" voraussetzen.
Jetzt aber anzunehmen, dass dies einem gewaltigen Zulauf zur F oder anderen Kleinparteien gleichzusetzen wäre, ist ein fataler Irrtum! "Diese" eventuellen Wähler zähle ich dann eher zum Lager der "Nicht- bzw. ungültig-Wähler".
Und so blöd diese Geschichte auch ist; die Grünen verstehen es immer mehr, "ihre" Klientel zum Urnengang zu mobilisieren!
Auch wenn's mir persönlich absolut nicht passt; in der nächsten Regierung werden die Grünen wohl drin sein.

na dann, gute nacht österreich(er). wo auch immer du dann noch bist

gehbitte, verschreits das nicht...........mir kommt das 121 121 121

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Robert E. Lee am 26.02.08 20:30

[quote="Bengelchen8 Lies dir mal das da und sei nicht zu sehr erschüttert in deinem Optimismus:
(Quelle: Networld.at)
Zum 70. Jahrestag des "Anschluss": Grüne fordern einmal 5.000 Euro für NS-Opfer!

* Glawischnig kündigt eine Initiative in Nationalrat an
Die Grünen fordern im Zuge des Gedenkjahres zum 70. Jahrestag des "Anschlusses" eine Einmalzahlung für NS-Opfer in der Höhe von 5.000 Euro. Bei einer Enquete kündigte die Dritte Nationalratspräsidentin Eva Glawischnig ein umfassendes Paket an, das im März im Nationalrat eingebracht werden soll. Dieses soll auch die Forderungen zur Instandhaltung jüdischer Friedhöfe sowie zur Kunstrestitution enthalten.
Ein dritter Punkt im Gesetzespaket sind die jüdischen Friedhöfe. Abermals forderte Glawischnig Bundesmittel für deren Sanierung und eine Gleichstellung mit der Kriegsgräberfürsorge. Diese gesetzliche Ungleichbehandlung könne man der Bevölkerung nicht mehr erklären. Die Dritte Nationalratspräsidentin kritisierte vor allem die Untätigkeit der Regierungen seit Abschluss des Washingtoner Abkommens von 2001.



devil devil devil devil devil devil devil devil devil devil[/quote]


diese unötige bellofrau gehört aus der politischen landschaft entfernt. das grüne pack ist doch nur gegen österreich, man sollte sie mit nassen fetzen davonjagen.immer mehr fallen auf dieses gesindel herein, versteh ich einfach nicht.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 26.02.08 20:34

Robert E. Lee schrieb:immer mehr fallen auf dieses gesindel herein, versteh ich einfach nicht.
Richtig, aber immer mehr Eingebürgerte.........................

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Bengelchen8 am 26.02.08 20:41

Quorthon schrieb:
Robert E. Lee schrieb:immer mehr fallen auf dieses gesindel herein, versteh ich einfach nicht.
Richtig, aber immer mehr Eingebürgerte.........................

Nicht mehr lange: IN Niederösterreich kandidiert ja bereits die erste rein moslemische Gruppierung! Kann ne böse Überraschung für die Grünen ergeben.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 26.02.08 20:57

Patriotin schrieb:Robert, genau das ist der Grund, warum die Juden mehrmals verfolgt wurden. Es war ihre Habgier und Falschheit. Und wenn die so weiter machen, werden sie irgendwann wieder verfolgt werden. Es sei ihnen vergönnt.

das sind ja ansichten

scratch

naja solange die userin nur im geschützten bereich des forums so agiert - können wir uns ja glücklich schätzen


aber ernsthaft was spricht dagegen wenn bilder die unrechtmäßig ihren besitzern entwendet wurden den nachkommen zurückgegeben werden?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 26.02.08 21:20

Was bei österreichs Oberjuden bereits sehr auffällig ist, Wenn er die Papm aufmacht, ohne das ihn irgendwer gefragt hätte, dann hört man immer nur Forderungen. Der kann von mir aus das Zeitliche segnen, und Österreich hätte ein Problem weniger.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Bengelchen8 am 26.02.08 21:22

neutral schrieb:

aber ernsthaft was spricht dagegen wenn bilder die unrechtmäßig ihren besitzern entwendet wurden den nachkommen zurückgegeben werden?

Wäre derartiges so einfach und zweifelsfrei festzustellen, spräche absolut nichts dagegen. Die Probleme beginnen aber bereits damit, wer kann eindeutig feststellen, dass Bilder, Kunstgegenstände, etc. nicht doch aus freien Stücken verkauft wurden?
Etwa aus den selben Beweggründen, warum sich heutzutags auch sehr viele von eventuellen Wertgegenständen trennen; als da wären: Schulden bezahlen, anderweitige Anschaffungen finanzieren, etc.
Wer kann definitiv sagen, dass diese Gegenstände wirklich "geraubt" wurden?
Nächstes Problem: Die "Erben"! Gibts "direkte" Erben oder nur aus zweiter, bzw. bereits dritter Generation? Wer bekommt das "Erbgut" wenn nur noch aus zweiter oder dritter Generation mehrere Personen dann "erbberechtigt" wären?
Und für mich persönlich eigentlich die entscheidende Frage: Bis wie weit geht das noch? Stellen in fünfzig, hundert Jahren immer noch "Erben" Ansprüche?
Können wir dann auch die Franzosen noch "an den Eiern" packen für ihren größenwahnsinnigen Giftzwerg (Napoleon), für all die Schäden, geraubten und zerstörten Kunstwerke, Bauten, etc.??????
Oder gehen wir noch weiter zurück? Wer weiß, vielleicht wäre ja der eine oder andere von uns allen dann bereits Großgrund- und Burgenbesitzer.
Ich persönlich habe absolut nichts gegen Juden;sind Leute wie du und ich aber die sorgen schon selbst dafür, dass ein Anstieg von Antisemitismus wieder zu verzeichnen ist.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 26.02.08 21:29

neutral schrieb:
Patriotin schrieb:Robert, genau das ist der Grund, warum die Juden mehrmals verfolgt wurden. Es war ihre Habgier und Falschheit. Und wenn die so weiter machen, werden sie irgendwann wieder verfolgt werden. Es sei ihnen vergönnt.

das sind ja ansichten

scratch

naja solange die userin nur im geschützten bereich des forums so agiert - können wir uns ja glücklich schätzen


aber ernsthaft was spricht dagegen wenn bilder die unrechtmäßig ihren besitzern entwendet wurden den nachkommen zurückgegeben werden?

Was dagegen spicht? Ganz einfach: Vielen Bürgern sind wertvolle Gegenstände entwendet worden. Meistens durch Plünderungen. Wer gibt die denen zurück? Denn viele dieser Sachen sind unaffindbar. Und zeig mir einen, der das freiwillig abgibt. Wer weiß, wo diese Dinge überhaupt sind? Schon einmal darüber nachgedacht?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von imgi am 27.02.08 0:55

neutral schrieb:
aber ernsthaft was spricht dagegen wenn bilder die unrechtmäßig ihren besitzern entwendet wurden den nachkommen zurückgegeben werden?


das musee d´orsay, der louvre, the britsh museum, etc......müßten demnach auch all ihre kriegsbeute, z.b. nach ägypten, nach rom, nach griechenland, etc.... zurückgeben, ist doch alles gestohlen!


Zuletzt von imgi am 27.02.08 21:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 58
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Robert E. Lee am 27.02.08 20:08

leute wie musikant schüren und fördern den antisemitismus, schon allein aus dem grund sonst würden sie ja in der versenkung verschwinden und könnten keine geldforderungen mehr an die nachkommen der nazis stellen.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 27.02.08 20:26

Robert E. Lee schrieb:leute wie musikant schüren und fördern den antisemitismus, schon allein aus dem grund sonst würden sie ja in der versenkung verschwinden und könnten keine geldforderungen mehr an die nachkommen der nazis stellen.


... diesen typen gehört normalerweise der prozess gemacht : wegen wiederbetätigung !
dieses k....n muzikant hat heute keine berechtigung nur irgendetwas zu fordern, seine unnötige meinung abzugeben, noch sonst etwas ... unnötig wie 2 kröpfe dieses a.......h !

editiert str.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Bengelchen8 am 27.02.08 20:35

Die Taktik dieses musi-, muzi- oder sonstwie -kants ist doch offensichtlich: Immer wieder ein Schäuferl nachlegen, Öl ins (ausgehende) Feuer gießen, bis wirklich wieder einmal jemand durchdreht und einen Blödsinn macht.
Dann hat der Herr erreicht, was er will: Er kann mit erhobenem Zeigefinger hintreten und die altbekannte Nazikeule hervorholen. Mit dem "Argument", dieser schreckliche Antsemitismus müsse härtest bestraft werden und nun sehe man ja, dass es sehr wohl so etwas wie eine "Erbschuld" gäbe.

Ist noch keinem aufgefallen, dass just dann, wenn es längere Zeit keinerlei Grund gegeben hat, irgendwo Nazitum zu vermuten, dass genau dann Dokus und Filme über jene Zeit zu Hauf im Fernsehen/Kino zu sehen sind?
Ein ständiges "aufwärmen/am köcheln lassen" dieses Themas! Erst da kommen dann wieder all die Diskussionen über jene Zeit in Gang und als "Zuckerguss" kommen dann immer wieder solch unverschämte Forderungen.
Wunderts da jemanden, wenn so mancher junge Mensch zu Recht fragt: Was geht mich das an? Und dann als eine Art "Gegenangriff" irgendeine blöde Aktion startet.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 27.02.08 20:48

Bengelchen8 schrieb:Die Taktik dieses musi-, muzi- oder sonstwie -kants ist doch offensichtlich: Immer wieder ein Schäuferl nachlegen, Öl ins (ausgehende) Feuer gießen, bis wirklich wieder einmal jemand durchdreht und einen Blödsinn macht.
Dann hat der Herr erreicht, was er will: Er kann mit erhobenem Zeigefinger hintreten und die altbekannte Nazikeule hervorholen. Mit dem "Argument", dieser schreckliche Antsemitismus müsse härtest bestraft werden und nun sehe man ja, dass es sehr wohl so etwas wie eine "Erbschuld" gäbe.

Ist noch keinem aufgefallen, dass just dann, wenn es längere Zeit keinerlei Grund gegeben hat, irgendwo Nazitum zu vermuten, dass genau dann Dokus und Filme über jene Zeit zu Hauf im Fernsehen/Kino zu sehen sind?
Ein ständiges "aufwärmen/am köcheln lassen" dieses Themas! Erst da kommen dann wieder all die Diskussionen über jene Zeit in Gang und als "Zuckerguss" kommen dann immer wieder solch unverschämte Forderungen.
Wunderts da jemanden, wenn so mancher junge Mensch zu Recht fragt: Was geht mich das an? Und dann als eine Art "Gegenangriff" irgendeine blöde Aktion startet.

94

... das kommt heraus, wenn man arbeit nur zur hälfte erledigt !

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 27.02.08 23:30

Genau Bengerl, der Adi rotiert im Grab! dafuer aus

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 02.03.08 1:30

Ist der Muzicant nebenberuflich eigentlich Musikant oder ist der Name nur Zufall?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 02.03.08 1:38

Quorthon schrieb:Ist der Muzicant nebenberuflich eigentlich Musikant oder ist der Name nur Zufall?

Na der verkauft Waschmittel darum heisst er a mitn Vornamen ARIEL

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 02.03.08 1:43

Neues von der jüdischen Hetzerfront: Ärger als der Holocaust!
Der Unmut des Michael Schnarch
wächst...

Sehr geehrte Herren,

Da Sie die Abbas-Aussage , die israelischen Aktionen seien "ärger als der Holocaust" sowohl im ORF-Teletext als auch im ORF-Online unkommentiert als Schlagzeile übernommen haben, prüfen wir unser weiteres Vorgehen, wobei wir diesbezüglich eine Anzeige beim Presserat nicht ausschließen.

Mit freundlichen Grüßen

MMag. Michael Schnarch

B'nai Brith Maimonides Loge, Wien

--------------------------------------------------------------------------------
Sendedatum: 29.02.2008 17:58


Sehr geehrter Herr Schnarch,

bei der von ihnen kritisierten Meldung handelt es sich um Bericht, der heute von gleich mehreren Nachrichtenagenturen (AP, Reuters, AFP, dpa...) gesendet wurde.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Prantner, Redaktion ORF.at


"die jüdische" 01.03.2008 23:55
http://www.juedische.at/TCgi/_v2/TCgi.cgi?target=home&Param_Kat=16&Param_RB=&Param_Red=9437

Der Stein des Anstoßes:

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 02.03.08 1:48

Und das den Juden die ein Land geliehen bekommen haben ,aber die waren so und werden immer so bleiben.
Gleich wie unser Türkischen Volksgenossen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 02.03.08 13:42

Und, wundert es Euch noch, warum die Juden mehrmals verfolgt und getötet wurden? Das Ganze zieht sich seit Jahrhunderten dahin. Die Juden haben betrogen, gelogen, gemordet. Als es aber dann ihnen an den Kragen ging, haben sie die Armen gespielt. Und dieses Spiel ist heute noch aktuell.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 02.03.08 15:10

Wie ich gerade aus dem oberen Teletext- Bildchen entnehme, ist der ORF bereits vor dem Judentum eingeknickt. Es ist kein Wort mehr zu lesen von "Ärger als der Holocaust".
Das Judenpack erhebt den Zeigefinger, und Österreich kriecht schon im Staub. Ich bin aber trotzdem noch stolz ein Österreicher mit deutschen Wurzeln zu sein, weil ich mich in keinster Weise mit unseren gebückt kriechenden Schlappschwänzen identifiziere.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gast am 02.03.08 15:31

Patriotin schrieb:Und, wundert es Euch noch, warum die Juden mehrmals verfolgt und getötet wurden? Das Ganze zieht sich seit Jahrhunderten dahin. Die Juden haben betrogen, gelogen, gemordet. Als es aber dann ihnen an den Kragen ging, haben sie die Armen gespielt. Und dieses Spiel ist heute noch aktuell.

... mich wundert da garnichts ! dieses pack ist auf der ganzen welt verhasst, das muß doch seine gründe haben ...
leute wie dieses a......h muzikant schüren schön regelmäßig das feuer, damit man uns weiterhin als nazis bezeichnen kann.
z.b. - heute vormittag in FS 2, der ORF unterstützt das auch noch, werden wohl auch ein paar von dieser brut das sagen haben ...


Zuletzt von strizzi am 02.03.08 17:09 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Museumsreif......Muzicant fühlt sich schon zu alt

Beitrag von bushi am 14.02.12 17:59

IKG-Präsident Ariel Muzicant tritt kommende Woche zurück.
Muzicants Rückzug kommt nicht überraschend. Bereits kommende Woche soll ihm sein Stellvertreter Oskar Deutsch nachfolgen. Ariel Muzicant, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (IKG), hat seinen Rücktritt bekanntgegeben: Kommende Woche will er den Rückzug von der Spitze der Kultusgemeinde vollziehen. Bei der Vorstandssitzung am Dienstag will er zugleich seinen bisherigen Stellvertreter, Oskar Deutsch, als Nachfolger vorschlagen. Ausschlaggebend für Muzicants Schritt sei, dass er soeben sein 60. Lebensjahr vollendet habe, hieß es aus der IKG zur APA


avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Muzicant fordert Schließung von Leopold Museum

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten