Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

haidinger ??????

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

haidinger ??????

Beitrag von imgi am 20.02.08 17:28

ich betrachte die anschuldigungen des herrn haidinger mittlerweile als eine verhetzkampagne, bzw. einen racheakt, da sein vertrag nicht verlängert wurde.
liest man seine aussage von gestern, denk ich mir das war nicht viel und heute bestätigt haider, dass haidinger bei ihm um intervention bat.

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/364328/index.do?_vl_backlink=/home/index.do

Haider: "Haidinger bat mich zu intervenieren"
20.02.2008 | 16:38 | von Martina Salomon (Die Presse)

Interview: Jörg Haider erzählt, warum ihm der Ex-Kripo-Chef "suspekt" ist, den er im Oktober in Kärnten traf. Haiders politisches Ziel: Das Ende der Großen Koalition.

Die Presse: Wird jetzt die SPÖ wie damals die FPÖ in der Koalition mit der ÖVP aufgerieben?


Jörg Haider: Beide reiben sich gegenseitig auf. Das ist die Hundert-Prozent-Vernichtung des Ansehens der Großen Koalition. Es ist offenkundig, dass die nichts weiterbringen. Stichwort Teuerungsausgleich: Wir in Kärnten haben schon vor Weihnachten begonnen 200 Euro pro Jahr in zwei Teilen auszuzahlen.


Bei einer Abstimmung im Parlament würden Sie für den "Gusi-Hunderter" stimmen?

Haider: Ja, absolut.


Ist die SPÖ da schon an Sie herangetreten?

Haider: Die Opposition ist im Moment von SPÖ und ÖVP sehr umworben. Jede Koalitionspartei will sich rückversichern, obwohl keiner in Wahlen gehen will, weil sie wissen, dass sie da nur verlieren.


Eine Minderheitsregierung für die Dauer des U-Ausschusses?

Haider: Dann müsste man auch den U-Ausschuss zeitlich eingrenzen.s


Sind Sie für den U-Ausschuss?

Haider: Ich denke, eine Opposition soll nicht dagegen sein, wenn die Regierung gegen sich selbst Untersuchungen führen will. Aber die Person des Haidinger (Ex-Kripo-Chef, der die Affäre in Gang setzte) ist mir in hohem Maße suspekt. Er war am 22. Oktober 2007 bei mir in Kärnten und hat gebeten, ob ich nicht bei den schwarzen Ministern intervenieren könnte, damit sein Job verlängert wird. Bei jemandem, der damals noch kein Problem hatte, diesen Job weiterzumachen _ und sich dann, wenn es nicht so gelaufen ist, als Saubermacher profilieren will, habe ich den Verdacht, dass diese Gewissensbisse nicht ehrlich sind.


Damit hätten aber Sie statt Peter Pilz "berühmt" werden können.

Haider: Diese Geschichten sind mit Vorsicht zu genießen. Da ist viel heiße Luft. Ein Minister muss sich ja auch über schwerwiegende Geschichten wie den Bawag-Skandal und den ÖGB-Krach informieren.


Hat Haidinger Ihnen gegenüber die Methoden im Ressort angedeutet?

Haider: Er hat angedeutet, dass er dem BZÖ gerne Informationen geben will, wenn wir erfolgreich für ihn intervenieren. Aber solche Typen, die politisch ihre Seele verkaufen, habe ich nicht sehr gern. Ich habe ihm auch deswegen nicht geglaubt, weil er ja für das ganze System der Bia (Büro für interne Angelegenheiten im Innenministerium) mit verantwortlich war. Zum Beispiel ist das Büro in Zusammenhang mit dem Klagenfurter Stadion eingeschaltet worden, um Abhöraktionen gegen mich und andere Beamte zu machen. Insgesamt muss der Augiasstall Innenministerium ausgemistet werden, weil es eine Partei als Aufmarschgebiet gegen politisch missliebige Mitbewerber missbraucht hat. Da ist der Herr Haidinger mit drinnen. In Wirklichkeit gehört er selbst vor den U-Ausschuss!


Die SPÖ glaubt, dass hinter all dem das "System Schüssel" steht.

Haider: Das ist das System Strasser. In Wirklichkeit ist es ein Exportartikel des schwarzen Niederösterreichs. Nirgendwo ist die ÖVP so brutal gegenüber politischen Mitbewerbern, samt Abhörung, Ausspähung, unter Druck setzen. Wenn ich so reden würde wie Erwin Pröll bei seinem Wahlauftakt, würde eine Woge der Empörung durch Österreich gehen. Diese Gleichsetzung: ÖVP und Land. Unglaublich! Der Schüssel hat sich mit denen nur arrangiert, damit er Ruhe hat.


Gemeinsam mit der FPÖ wären Sie im Parlament jetzt stark. Aber es schaut eher aus, dass Sie mit der ÖVP gehen, die FPÖ aber lieber mit der SPÖ, oder?

Haider: Es kommt darauf an, wie so ein Minderheitskabinett gestaltet wäre. Man müsste ein paar gute Sachen machen, die sich von der mangelnden Lösungskompetenz der Großen Koalition abheben. Mein Teuerungsausgleich müsste natürlich drinnen sein.


Der Bundespräsident hält von einer Minderheitsregierung wenig.

Haider: Er ist ja nicht der Mutigste. In Wirklichkeit hat er ein gerüttelt Maß an Verantwortung für diese fürchterliche Große Koalition.


Mit Ihnen wollen weder Grüne noch Blaue gemeinsame Sache machen.

Haider: Das wird sich bessern. Es geht ja darum, eine desaströse rot-schwarze Politik zu beenden.

Wäre eine Reunion von FPÖ und BZÖ nicht vernünftig?

Haider: Das klingt nach Verschmelzung. Wichtiger ist aber ein potenzieller Schulterschluss.


Würden Sie noch einmal in die Bundespolitik gehen?

Haider: Ich werde nicht dabei zusehen, wie Österreich durch diese Koalition vor die Hunde geht.


Was halten Sie vom Kanzler?

Haider: Er hat eine negative Akzeptanz bei den Bürgern. Das erste Mal wurde er in Klagenfurt bei der Stadion-Einweihung im September ausgepfiffen. Bei seiner Ansprache begann ein Pfeifkonzert - immer lauter, sodass es selbst mir peinlich war. Die SPÖ bezichtigte uns, dahinter zu stecken. Wir können viel in Kärnten - aber nicht 25.000 Leute organisieren, die bei ihm pfeifen und bei mir applaudieren.
Mehr zum Thema:
Ex-Kripo-Chef bestätigt Treffen mit Haider
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 58
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: haidinger ??????

Beitrag von Gast am 20.02.08 17:47

Es wird doch nicht der Haider wieder mit der Bundespolitik liebäugeln???

Jedenfalls diese Regierung (eigentlich hats den Namen gar nicht verdient) sollte so schnell wie möglich ihre "Arbeit" einstellen und geschlossen abdanken!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: haidinger ??????

Beitrag von Gast am 20.02.08 17:59

ich denke heidinger hat nur den "typisch österreichischen" weg versucht. es ist ihm eben nicht, wie sonst durchaus üblich, gelungen.
ob racheakt, vernaderung etc. ist mm nach zweitrangig. hauptsache er lügt nicht und legt diesen saustall offen.
die övp versucht nun verzweifelt, heidinger unglaubwürdig erscheinen zu lassen. da ist wohl wieder einmal unser schüssel in jörgl´s porsche gestiegen ... alte liebe rostet nicht. fakt ist mm nach, beide, bzö und övp, zum 120 121

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: haidinger ??????

Beitrag von imgi am 20.02.08 18:02

etwas komisch ist es aber schon, dass der hr. haidinger jetzt erst spricht, ebenfalls sein kollege, nachdem er bei den roten angeheuert hat.

ich bin sicher sie haben allesamt dreck am stecken, rauskommen wird bestimmt nichts!!!
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 58
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: haidinger ??????

Beitrag von Gast am 20.02.08 18:09

silvia1957 schrieb:Es wird doch nicht der Haider wieder mit der Bundespolitik liebäugeln???

Jedenfalls diese Regierung (eigentlich hats den Namen gar nicht verdient) sollte so schnell wie möglich ihre "Arbeit" einstellen und geschlossen abdanken!

ich hoffe, der wähler vergisst heiders hochverrat am österreichischen volk nicht so schnell wieder. da kann der jörgl liebäugeln mit was er will, er ist gsd. zu schwach.
jedenfalls wird sich diese "regierung" so lang wie möglich am futtertrog bedienen, freiwillig geht da keiner ...
dein frommer wunsch, silvia1957, den sicher zig-tausende andere auch gut heissen würden, wird sich also so schnell nicht erfüllen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: haidinger ??????

Beitrag von Gast am 20.02.08 18:24

imgi schrieb:etwas komisch ist es aber schon, dass der hr. haidinger jetzt erst spricht, ebenfalls sein kollege, nachdem er bei den roten angeheuert hat.

ich bin sicher sie haben allesamt dreck am stecken, rauskommen wird bestimmt nichts!!!

natürlich, nicht nur komisch, sondern für einen normalen charaktermenschen völlig unverständlich.
so geht es aber zu in dieser proporzgesellschaft. in jedem ministerium bis hinunter in die verstaatlichten bzw, halbstaatlichen betriebe. die posterln sind alle vergeben und werden mit zähnen und klauen verteidigt, mit allen erlaubten und unerlaubten mitteln. wer aufmuckt wird eliminiert, da helfen alle zusammen, nach dem motto : ein rabe beckt dem anderen kein auge aus...
dieses pack hat nicht nur dreck am stecken, sondern stecken im dreck schon fest ... rauskommen darf da garnichts !
siehe eurofigther, bawag ... proporzmäßig gelaufen ! alles ok !

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: haidinger ??????

Beitrag von imgi am 21.02.08 12:43

ja, ja, der saubermann haidinger, probierts überall, es ist ihm nicht zu blöd für seine karriere.............ähhhm...ich meine für seine ehre.



Vertragsverlängerung
Haidinger bat Haider um Hilfe
Wien, 21. Februar 2008
"Ja, ich war bei Jörg Haider": Herwig Haidinger hat den Kärntner Landeshauptmann um Hilfe gebeten. Es ging um seine Vertragsverlängerung.


Neue Vorwürfe
Der frühere Kripo-Chef Herwig Haidinger hat Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider (B) gebeten, sich für die Verlängerung seines Vertrags stark zu machen. "Ja, ich war bei Jörg Haider und habe gebeten, sich für mich zu verwenden", sagt Haidinger in der "Presse". Laut Haider hat das Gespräch am 22. Oktober 2007 stattgefunden. "Er hat angedeutet, dass er dem BZÖ gerne Informationen geben will, wenn wir erfolgreich für ihn intervenieren", behauptet Haider. Haidinger weist das jedoch zurück.

"Wir haben über alles Mögliche gesprochen. Ich habe Informationen von nichts abhängig gemacht", versichert Haidinger. Über die Verlängerung seines Postens habe er auch mehrere weitere Gespräche mit Politikern anderer Parteien geführt - unter anderem mit dem ÖVP-Nationalratsabgeordneten Helmut Kukacka, den er von Oberösterreich kenne.

Erst jetzt habe er erfahren, dass der Ex-Verkehrs-Staatssekretär tatsächlich im Innenministerium wegen seines Jobs nachgefragt habe. Das habe er gar nicht gewusst, so Haidinger: "Dafür bedanke ich mich im Nachhinein."


Werbung
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 58
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: haidinger ??????

Beitrag von strizzi am 21.02.08 12:47

imgi

hast du eine quelle dafür
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: haidinger ??????

Beitrag von Gast am 21.02.08 12:53

strizzi schrieb:imgi

hast du eine quelle dafür



http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/364330/index.do?direct=364328&_vl_backlink=/home/politik/innenpolitik/364328/index.do&selChannel=

Bin zwar ned die imgi, habs aber rausgesucht!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: haidinger ??????

Beitrag von Gast am 21.02.08 13:17

silvia1957 schrieb:
strizzi schrieb:imgi

hast du eine quelle dafür



http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/364330/index.do?direct=364328&_vl_backlink=/home/politik/innenpolitik/364328/index.do&selChannel=

Bin zwar ned die imgi, habs aber rausgesucht!

====================================================

Quelle Krone online

ÖVP-Verkehrssprecher Helmut Kukacka bestätigt, mit dem früheren Kripo-Chef Herwig Haidinger über dessen bevorstehende Ablöse gesprochen zu haben. Den Vorwurf des Kärntner Landeshauptmannes Jörg Haider (B), wonach ihm Haidinger im Fall einer erfolgreichen Intervention die Weitergabe von Informationen angedeutet haben soll, will Kukacka im Innenausschuss des Nationalrats zur Sprache bringen. "Wenn sich das bestätigt, dann ist natürlich Haidingers Saubermann-Image weitgehend beim Teufel", sagte Kukacka.



Der frühere Kripo-Chef Herwig Haidinger hatte Kärntens Landeshauptmann gebeten, sich für die Verlängerung seines Vertrags stark zu machen.
Dass Haidinger auch ihm im Fall einer erfolgreichen Intervention Informationen angeboten haben könnte, schloss Kukacka freilich aus. Auch habe Haidinger nicht um eine Intervention zu seinen Gunsten gebeten. Er habe ihm lediglich erzählt, dass ihm der Minister angekündigt habe, seinen Vertrag nicht zu verlängern. "Er hat nicht direkt um Intervention geben, aber es war klar, dass ich mich beim Kabinett erkundige, wie die Sachlage ist. Das habe ich gemacht, damit war der Fall aber auch erledigt", sagt Kukacka.
Der VP-Abgeordnete betont, dass ihm Innenminister Günther Platter (V) mitgeteilt habe, dass er "aus fachlichen Gründen" Einwände gegen die Verlängerung des Vertrages Haidingers habe. Er habe Haidinger aber nicht über dieses Gespräch mit Platter informiert, betont Kukacka.
Angesichts der an die Öffentlichkeit gelangten Einvernahme-Protokolle der Staatsanwaltschaft in der Innenministeriumsaffäre sieht Kukacka nun Justizministerin Maria Berger (S) "voll gefordert". "Nichts weniger als der Verdacht des Amtsmissbrauchs steht im Raum", so Kukacka. Er stellte außerdem den Verdacht in den Raum, "dass die Informationen durch das Kabinett der Justizministerin oder durch Ex-BKA-Chef Haidinger selbst an die Öffentlichkeit gespielt wurden". Berger müsse das schnellst möglich aufklären.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: haidinger ??????

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten