Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Manager als Faustpfand

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Manager als Faustpfand

Beitrag von imgi am 18.02.08 17:07

vielleicht kommt es bei uns auch einmal so weit, wundern darf sich keiner!!!! ich finde diese aktion cool, hoffentlich gibt es kein nachspiel für die leute.



http://www.orf.at/080218-21914/index.html
Manager als Faustpfand
Arbeiter hielten zwei Manager drei Tage lang gefangen.In Frankreich haben Arbeiter des zum Michelin-Konzern gehörenden Reifenherstellers Kleber zwei Manager der Firma wieder freigelassen. Drei Tage lang waren die Manager aus Protest gegen die Schließung des Kleber-Werks im ostfranzösischen Toul von den Arbeitern festgehalten worden.

Einigung vor Freilassung
Zuvor habe es eine Einigung über Sonderzahlungen im Zusammenhang mit der Schließung gegeben, teilte Michelin am Sonntag mit.


Die Arbeiter hatten die Manager seit Donnerstag in einem Raum eingeschlossen, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Am Sonntag hatte Wirtschaftsministerin Christine Lagarde einen Vermittler in der Sache eingesetzt. Am Sonntagnachmittag wurde schließlich, wie am Montag bekannt wurde, die Freilassung in die Wege geleitet.


Ganzes Werk vor Schließung
Michelin will sein Produktionswerk im ostfranzösischen Toul mit über 800 Beschäftigten schließen. Details der Einigung nannte der Konzern am Sonntag nicht.


Zuvor hatte es aber geheißen, Michelin sei bereit, Mitarbeitern eine Sonderzahlung zwischen 2.000 und 3.000 Euro pro Beschäftigungsjahr zu zahlen. Eine Schließung sei aber unvermeidlich. Jedem der Mitarbeiter in Toul sei ein anderer Arbeitsplatz in einem der 16 Michelin-Werke Frankreichs angeboten worden. Dabei hätten die Beschäftigten zwischen zwei angebotenen Stellen wählen können.


Wer das Angebot nicht annehmen wolle oder nicht umziehen könne, dem werde bis zu zwölf Monate lang bei der Suche nach einer neuen Stelle geholfen.


Der Chef des Michelin-Konzerns, Michel Rollier, hat nach französischen Medienberichten zudem angekündigt, dass sein Konzern in Frankreich neben dem Standort Toul keine weiteren Werksschließungen plane
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 58
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Manager als Faustpfand

Beitrag von Gast am 18.02.08 23:04

Ein Hoch auf diese Arbeiter. Endlich hat jemand Mut und Stärke bewiesen, und seine Ohnmacht zum Ausdruck gebracht. Richtig so!

Ich wünsche allen diesen Arbeitern, dass das kein Nachspiel für sie hat. Denn das haben die sich nicht verdient. 94

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Manager als Faustpfand

Beitrag von Gast am 18.02.08 23:41

Und die Arbeiter werden jetzt warscheinlich wegen Freiheitsberaubung auf Staatskosten logieren, mit Blick auf den Hof. Diesen Arbeitern hat das Ganze wohl mehr geschadet als geholfen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Manager als Faustpfand

Beitrag von Bengelchen8 am 19.02.08 9:20

Patriotin schrieb:Ein Hoch auf diese Arbeiter. Endlich hat jemand Mut und Stärke bewiesen, und seine Ohnmacht zum Ausdruck gebracht. Richtig so!

Ich wünsche allen diesen Arbeitern, dass das kein Nachspiel für sie hat. Denn das haben die sich nicht verdient. 94

Das wird garantiert ein "Nachspiel" haben! Geiselnahme bleibt nun mal ein Verbrechen; ebenso wie eine Vereinbarung unter diesen Umständen keinerlei Gültigkeit hat: Erpressung!

Das wird den armen Hunden noch gewaltig auf den Deckel fallen.
Das allgemeine Verständnis ist auf Seiten der Arbeiter; das Gesetz aber nun mal nicht; leider.......
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Manager als Faustpfand

Beitrag von bushi am 19.02.08 13:39

aber diesen managergfrastern gehört endlich einmal die pistole angesetzt dafuer
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Manager als Faustpfand

Beitrag von Bengelchen8 am 19.02.08 13:46

bushi schrieb:aber diesen managergfrastern gehört endlich einmal die pistole angesetzt dafuer

dafuer burns 94

Aaaaaaber: Die Politgrößen sind dafür absolut nicht zu haben; gehören die doch auch (oder gerade) zu diesem Kreis der "Oberabkassierer in geschütztem Bereich".
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Manager als Faustpfand

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten