Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 16.02.08 16:21

Es ist wieder soweit, die Schulsportwochen, oder was auch immer, fangen wieder an. Ich weiss genau, wie es ist bei mehreren Kindern. Für finanzielle Unterstützung wird von Seiten des Familienreferates gesorgt.

Genauere Informationen bekommt Ihr unter:

www.familienpass.at

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von janus am 17.02.08 11:47

Patriotin schrieb:Es ist wieder soweit, die Schulsportwochen, oder was auch immer, fangen wieder an. Ich weiss genau, wie es ist bei mehreren Kindern. Für finanzielle Unterstützung wird von Seiten des Familienreferates gesorgt.

Genauere Informationen bekommt Ihr unter:

www.familienpass.at




hi patriotin

finanzielle unterstützung schön und gut, aber diese unterstützungen müssen aufgebracht werden, von wem wohl?, zum teil von jenen die unterstützung benötigen. dazwischen sitzt ein gewaltiger bürokratenstadel der von und durch unterstützungen lebt. die "unterstützer" leben gut davon zu unterstützen Shocked, selbst wenn sie ihre milden gaben erst den zu unterstützenden aus den rippen schneiden. What a Face

zum anderen erscheint es mir eigenartig, daß in einen reichen land, in dem es laut regierung keine armut gibt, menschen unterstützt werden müssen, ist doch irgend wie widersinnig. Twisted Evil Twisted Evil
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von strizzi am 17.02.08 11:56

janus

unser zweitältester war am anfang von schuljahr in gmünd mit der klasse, kostenpunkt 250 euronen für 5 tage montag abreise, freitag mittag ankunft daheim.
ich finde das schon recht überzogen
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von janus am 17.02.08 12:55

strizzi schrieb:janus

unser zweitältester war am anfang von schuljahr in gmünd mit der klasse, kostenpunkt 250 euronen für 5 tage montag abreise, freitag mittag ankunft daheim.
ich finde das schon recht überzogen


hi strizzi


finde ich auch überzogen, ich glaube die ganze kostenfrage würde überprüft gehören.
es hat für mich zeitweise den anschein das "zuschüsse" nur den sinn haben die kassen von reiseveranstaltern und unterbringungsbetriebe zu füllen.

irgendwie halte ich das system mit "zuschüssen" und "unterstützungen" für verquert, zum anderen zeigt es auf das vieles nicht gerade läuft, wenn menschen die in arbeit stehen, oder pensionen beziehen, unterstützungen beanspruchen müssen um überleben zu können.
zu viele organisationen und ministerien leben auf kosten, immer weniger produktiv arbeitender menschen, so kann das nicht gehen. No
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von strizzi am 17.02.08 13:07

janus

stimmt, aber solche "ausflüge" zählen zum schulunterricht und da sollten kinder von finanzschwachen nicht hinten anstehen, die sich sowas nicht leisten könnten.

ich finde es nur lustig, wie es bei uns lief, wir waren die ersten, obwohl 4 kinder, die es bezahlten vor dem einzahltermin, die anderen, die immer so gross tun haben sogar den einzahltermin ungenützt verstreichen lassen und es erst bezahlt als die lehrerin die rute ins fenster stellt, obwohl sie es schon ein jahr vorher wussten und auch brav das handerl der zustimmung gehoben haben.

ich persönlich bin der meinung das meine kinder sowieso überall mitfahren sollen, auch wenn ich mich einschränken müsste.
wo ich bewusst nicht mitmache ist der markenwahn der lehrer bei den schulartikeln, bei meinem kleinen hätte die lehrerin turnschuhe vorgeschrieben die locker an die 60 euronen kosten, worauf ich sie gefragt habe ob die einen eisbeutel braucht, weil es das nicht sein kann, dass ich unterm jahr zweimal solche schuhe kaufe, weil die einen zu klein werden
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Bengelchen8 am 17.02.08 13:14

Landschulwochen, Sportwochen, Skikurs; alles gut und schön. Habe meine Jungs auch überall mitfahren lassen; jetzt fängt meine Jüngste mit der Schule an und auch sie wird an allen Veranstaltungen teilnehmen.
Was ich persönlich in diesem Zuge zu beanstanden habe sind die absolut überzogenen Preise der Quartierinhaber!
Dabei gings ganz einfach: Wie bei Asylwohnheimen einen generellen staatlichen Zuschuss pro Kind und die restlichen Kosten wären für Jedermann/frau leistbar. Damit entfiele auch die Demütigung (empfinden sehr viele als solche; nachvollziehbar) um eventuelle Zuschüsse bei der Schule/Behörden anzusuchen.

Aber auf derart einfache Lösungen kommen unsere Quadratschädeln in den Amtsstuben ja nicht. ^125 ^125 ^125 ^125 ^125
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von janus am 17.02.08 15:07

strizzi schrieb:janus

wo ich bewusst nicht mitmache ist der markenwahn der lehrer bei den schulartikeln, bei meinem kleinen hätte die lehrerin turnschuhe vorgeschrieben die locker an die 60 euronen kosten, worauf ich sie gefragt habe ob die einen eisbeutel braucht, weil es das nicht sein kann, dass ich unterm jahr zweimal solche schuhe kaufe, weil die einen zu klein werden


hi strizzi

manchmal möchte man meinen die bekommen provision. Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 17.02.08 20:09

janus schrieb:
Patriotin schrieb:Es ist wieder soweit, die Schulsportwochen, oder was auch immer, fangen wieder an. Ich weiss genau, wie es ist bei mehreren Kindern. Für finanzielle Unterstützung wird von Seiten des Familienreferates gesorgt.

Genauere Informationen bekommt Ihr unter:

www.familienpass.at




hi patriotin

finanzielle unterstützung schön und gut, aber diese unterstützungen müssen aufgebracht werden, von wem wohl?, zum teil von jenen die unterstützung benötigen. dazwischen sitzt ein gewaltiger bürokratenstadel der von und durch unterstützungen lebt. die "unterstützer" leben gut davon zu unterstützen Shocked, selbst wenn sie ihre milden gaben erst den zu unterstützenden aus den rippen schneiden. What a Face

zum anderen erscheint es mir eigenartig, daß in einen reichen land, in dem es laut regierung keine armut gibt, menschen unterstützt werden müssen, ist doch irgend wie widersinnig. Twisted Evil Twisted Evil

So ist es eben. Ich wollte einfach Eltern darauf hinweisen, dass es Zuschüsse gibt. Ich wollte kein Politikum daraus machen, aber ich weiß wie schwer es ist, wenn mehrere Kinder im Haus sind, dies alles zu finanzieren. Bitte nicht in die falsche Richtung lenken.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von imgi am 17.02.08 20:17

gibt es da nicht den elternschulrat, der auch für solche sachen aufkommen kann???

also ich kenne das auf jeden fall von der schule meiner tochter so, es sind mir auch einige fälle bekannt und so viel ich weiß, gibt es diesbezüglich keine probleme.
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 58
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Bengelchen8 am 17.02.08 20:22

imgi schrieb:gibt es da nicht den elternschulrat, der auch für solche sachen aufkommen kann???

also ich kenne das auf jeden fall von der schule meiner tochter so, es sind mir auch einige fälle bekannt und so viel ich weiß, gibt es diesbezüglich keine probleme.

Der Elternschulrat kann aber nur dann aktiv werden, wenn sich die Betroffenen auch an ihn wenden. Und hier gibt es nach wie vor eine große Hemmschwelle.
Wenn ich mir aber die Preise von so manchen "Herbergen" ansehe, wo die Schulen ja nicht nur mit einer Klasse hinfahren, dann kommt mir echt die Galle hoch.
Teilweise wird da auch für ein "nackertes" Glas Wasser von den Kindern Geld verlangt. Die Kosten für all diese Unternehmungen sind exorbitant gestiegen; in keinerlei Verhältnis zu den erbrachten Leistungen (Unterkunft, Essen).
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von imgi am 17.02.08 20:27

also bei uns sind da schon die lehrer dahinter, ich meine den elternschulrat anzusprechen.

unser kinder haben diese sachen alle mitgemacht, mir kams nicht so unverschämt teuer vor, bis auf die wienwoche war auch das quartier immer ok.
ich muß aber der ehrlichkeit halber sagen, dass es mich nicht so am geldbörsel drückt, wenn meine kinder 200 € brauchen.
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 58
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Bengelchen8 am 17.02.08 20:35

imgi schrieb:
ich muß aber der ehrlichkeit halber sagen, dass es mich nicht so am geldbörsel drückt, wenn meine kinder 200 € brauchen.

Na, dann sind wir ja schon zwei. teufel engel
Aber es ist wirklich so; kenne einige solcher Fälle: Da wird aus falscher Scham kein Gesuch abgegeben; eher wird dem Kind beigebracht in der Schule zu sagen , es wolle selber nicht daran teilnehmen.
Irgendwo hier in diesem Thread ist eine Bemerkung gefallen, die eigentlich aufrütteln müsste: In diesem ach so reichen Land müssen Eltern ihren Kindern so manches vorenthalten, nur weils einfach hinten und vorne nicht reicht.
Der klassischste aller Widersprüche.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von imgi am 17.02.08 20:38

ich finde da müßte die schule danach trachten, es ist nicht einzusehen, dass einige kinder aus finanziellen nöten, nicht an schulveranstaltungen teilnehmen können.

wenns in der klasse meines kindes wäre, würde ich sofort dafür etwas spenden und eine aktion ins leben rufen!!!
bei uns gibt es gelegentlich noch zusammenhalt......so ist das landleben, hat auch seine positiven seiten.
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 58
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 17.02.08 21:16

Hallo Imgi,

in unserer HS gibt es z.B. keinen Elternverein, der solche Sachen unterstützen würde, da die lieben Eltern zu faul dazu sind. Ich rede mir diesbezüglich schon seit vier Jahren den Mund fuselig. Nützt nix.

Jedes Jahr zu Schulbeginn verbreite ich sämtliche Informationen für Zuschüsse. Sinnlos! Hört keiner zu. Ich bin wirklich nur von Deppen umgeben.

Aber vielleicht kenn Ihr Familien die es brauchen, und die auch zuhören und dankbar für jede Info sind.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Bengelchen8 am 17.02.08 21:21

Patriotin schrieb:Hallo Imgi,

in unserer HS gibt es z.B. keinen Elternverein, der solche Sachen unterstützen würde, da die lieben Eltern zu faul dazu sind. Ich rede mir diesbezüglich schon seit vier Jahren den Mund fuselig. Nützt nix.

Jedes Jahr zu Schulbeginn verbreite ich sämtliche Informationen für Zuschüsse. Sinnlos! Hört keiner zu. Ich bin wirklich nur von Deppen umgeben.

Aber vielleicht kenn Ihr Familien die es brauchen, und die auch zuhören und dankbar für jede Info sind.

Also, ich red jetzt nur mal von der Schule, die meine Jungs besucht haben: Wie willst du einen effektiven Elternverein aufziehen, wenn bei Elternversammlungen von 28 Schülern gerade mal drei oder vier Eltern kommen?
Und das ist ein Problem, das in den Städten immer ärger wird.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 17.02.08 21:37

Schon vergessen Bengelchen! Wir sind vom Land. Aber auch mit all diesen Hausfrauen, die meisten Mütter gehen nicht arbeiten, da wir hier Menschen vierter Klasse sind, bring ich nichts zustande. Eher mit berufstätigen Vätern, doch wir sind immer noch zuwenige. Traurig, aber wahr!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 18.02.08 9:21

ich hab von einigen seiten gehört, dass bei diesen enormen kosten, auch die unterbringung und verprflegung der lehrkräfte enthalten sind......also, dass die eltern der schüler, das mitbezahlen; frag mich natürlich schon, ob das auch wirklich wahr ist.....hab auch schon einige lehrer diesbezüglich gefragt und (war ja klar) keine antwort erhalten.

auch finde ich es gut, dass finanzschwache eltern bzw. eltern mit mehreren schulpflichtigen kindern, unterstützt werden, damit auch diese kinder an solchen veranstaltungen teilhaben können und nicht zu aussenseitern werden; und ich verstehe auch eltern nicht, die diese hilfe für ihre kinder nicht in anspruch nehmen, obwohl sie davon wissen (seit jahren wird ein diesbezügliches informationsblatt + ansuchen an die kinder verteilt; die weiterleitung wird sogar von der schule direkt vorgenommen).....diese eltern grenzen ihre kinder aus und bedenken dabei nicht, wie es ihren kindern dabei geht.

mfg
fuxal

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 18.02.08 9:37

fuxal,
wenn es dabei um falschen Stolz geht, haben ja die Kinder darunter zu leiden, verstehen denn das die Eltern nicht?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 18.02.08 9:46

Happy schrieb:fuxal,
wenn es dabei um falschen Stolz geht, haben ja die Kinder darunter zu leiden, verstehen denn das die Eltern nicht?

hallo happy

meistens gehts da um falschen stolz....der aber sicherlich fehl am platz ist, wenns um kinder geht; aber sag das mal den eltern....da rennst gegen ganze häuserwände;

lg
fuxal

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 18.02.08 9:57

[quote="fuxal"]
Happy schrieb:fuxal,
wenn es dabei um falschen Stolz geht, haben ja die Kinder darunter zu leiden, verstehen denn das die Eltern nicht?

hallo happy

meistens gehts da um falschen stolz....der aber sicherlich fehl am platz ist, wenns um kinder geht; aber sag das mal den eltern....da rennst gegen ganze häuserwände;

Mit welcher Begründung wird darauf reagiert? Ich kannte einige Eltern, die in der Schulzeit meiner Jungs diese Hilfe in Anspruch genommen haben und soweit ich mich erinnern kann, waren auch die Lehrer sehr dahinter, dass wirklich alle Kinder mitfahren konnten!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 18.02.08 10:15

happy....es wird meist gar nicht darauf reagiert; die lehrer heute sind anders als früher.....früher war es auch ein ziel von lehrern, dass es innerhalb einer klasse zu einer wirklich guten klassengemeinschaft kommt; heute sind die meisten lehrer froh, wenn sie den schülern den lehrstoff vermitteln können; ausserdem ist die *zusammenarbeit* zwischen lehrer und eltern auch nicht mehr das, was es mal war; das liegt aber auch sehr oft an den eltern, denen die schulischen belange ihrer kinder am arsch vorbeigehen; und wenn eltern nicht wollen, dann kann auch kein dialog zwischen eltern und lehrer stattfinden; schau dich doch mal bei den elternabenden um.....da sind schon bald mehr lehrer als eltern anwesend (für mich gut, weil ich da nicht sooo lang warten muss, bis ich drankomme Laughing ). ich hatte (und habe) immer guten und regelmässigen kontakt zu den lehrern meiner kinder....einfach auch deswegen, weil es mich interessiert, wie es meinem kind in der schule geht. aber vielen eltern ist das leider egal.....hauptsache das kind bringt gute noten heim....und wenn dem nicht so ist, dann krachts....nach dem WARUM wird dann nicht mehr gefragt.

lg
fuxal

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von janus am 18.02.08 10:32

tut mir leid, auch wenn es nicht zum thema passt, aber das ganze zuschuss unwesen geht mir auf den nerv. eine gesellschaft die für alles und jedes zuschüsse benötigt ist zutiefst krank und verantwortungslos. die zuschüsse angefangen bei der ÖBB bis hin zum heitzkostenzuschuss sind ein spiegelbild schlecher wirtschaft, es ist für mich bedenklich das eltern zuschüsse benötigen um ihre kinder auf schullandwochen zu schicken, für mich sagt es daß ihr einkommen zu gering ist.
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 18.02.08 13:21

Genau Janus! Es ist sowieso unsinnig Zuschüsse zu geben, nur damit mit Skikursen und Landschulwochen die Wirtschaft angekurbelt wird, denn nichts anderes steckt meist dahinter! Bei den Skikursen soll den Kindern Lust aufs Skifahren für später gemacht werden und wenn sie dann erwachsen sind, dann habens für die Ausübung des Sportes nicht genug Geld.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von bushi am 18.02.08 13:58

janus schrieb:tut mir leid, auch wenn es nicht zum thema passt, aber das ganze zuschuss unwesen geht mir auf den nerv. eine gesellschaft die für alles und jedes zuschüsse benötigt ist zutiefst krank und verantwortungslos. die zuschüsse bis hin zum heitzkostenzuschuss sind ein spiegelbild schlecher wirtschaft, es ist für mich bedenklich das eltern zuschüsse benötigen um ihre kinder auf schullandwochen zu schicken, für mich sagt es daß ihr einkommen zu gering ist.
die zuschüsse haben schon einen sinn, denn man soll der "obrigkeit" dankbar sein, dass man etwas bekommt bounce
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Schwedenbombe am 18.02.08 14:06

janus schrieb:tut mir leid, auch wenn es nicht zum thema passt, aber das ganze zuschuss unwesen geht mir auf den nerv. eine gesellschaft die für alles und jedes zuschüsse benötigt ist zutiefst krank und verantwortungslos. die zuschüsse angefangen bei der ÖBB bis hin zum heitzkostenzuschuss sind ein spiegelbild schlecher wirtschaft, es ist für mich bedenklich das eltern zuschüsse benötigen um ihre kinder auf schullandwochen zu schicken, für mich sagt es daß ihr einkommen zu gering ist.
Hallo janus,
ich stimme deinen Worten zu, dahinter liegt der "gute" Gedanken einer sozialistischen Ideologie, der bedeutet, dass du zuerst sehr hohe Steuern zu zahlen hast und dann wird dem Bürger das Geld wieder kleinweise nach Bedarf und Kontrolle zurück geschoben. Mit Zuschüssen im System ist es dann leichter eine sozialistische Abhängigkeitsstufe zu erreichen, aber vor allem wird es auf dem Rücken der Solidarität ausgetragen und noch dazu mit der "grossen" Dankbarkeit der "hilfebedürftigen" zwangsläufig werdenden Rotwähler
Dabei etwas zu ändern wird schwierig werden, die Abhängigkeit wird sich leider nur noch mehr vertiefen.
lg 123
avatar
Schwedenbombe
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2864
Alter : 78
Ort : Göteborg
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von janus am 18.02.08 14:23

Schwedenbombe schrieb:
Hallo janus,
ich stimme deinen Worten zu, dahinter liegt der "gute" Gedanken einer sozialistischen Ideologie, der bedeutet, dass du zuerst sehr hohe Steuern zu zahlen hast und dann wird dem Bürger das Geld wieder kleinweise nach Bedarf und Kontrolle zurück geschoben. Mit Zuschüssen im System ist es dann leichter eine sozialistische Abhängigkeitsstufe zu erreichen, aber vor allem wird es auf dem Rücken der Solidarität ausgetragen und noch dazu mit der "grossen" Dankbarkeit der "hilfebedürftigen" zwangsläufig werdenden Rotwähler
Dabei etwas zu ändern wird schwierig werden, die Abhängigkeit wird sich leider nur noch mehr vertiefen.
lg 123


hi schwedenbombe

mich wundert es immer wieder mit welcher freude "unterstützungen" angenommen werden, kaum einer bedenkt, das er sich für etwas bedankt, daß man ihm vorher geraubt hat.
aber hier schlägt der mensch durch, "ich habe was bekommen, hoch solln sie leben."

p.s. mir platzt fast der kragen wenn ich höre: der bürgermeister "schenkt" den wienern das donau inselfest, einen dreck tut er, die wiener zahlen es über steuern, abgaben, parkraumbewirtschaftung usw...., und dennoch jubeln sie dem michl zu. brot und spiele wie im alten rom, geistig sind wir offenbar noch dort scratch , auch wenn fast jeder mit handy herumläuft.

lg ;) 123
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von bushi am 18.02.08 16:57

Schwedenbombe schrieb:
Dabei etwas zu ändern wird schwierig werden, die Abhängigkeit wird sich leider nur noch mehr vertiefen.
lg 123
in diesem fall, schreibst du den teufel gar nicht an die wand ^125
wenns mit der pensionserhöhung so weitergeht, werde ich auch noch zu einem sozialfall, Sad
aber es hat noch etwas ein bißchen zeit ;)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 18.02.08 17:59

hab auch schon gehört das der lehrer und die begleitperson mitbezahlt werden müßen.
was mich ärgert sind die schulschiwochen. nicht nur das die woche zu teuer ist, man braucht auch noch eine ausrüstung und die kostet ja auch länge mal breite.
meine wollten nie schifahren und sie blieben zu hause, gingen die paar tage in eine andere klasse und aus.
aber ich war der erste der absagte und dann getrauten sich immer noch einige eltern abzusagen.
man darf halt nicht zu allem ja und amen sagen was die schule vorschreibt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 18.02.08 20:07

ES

Es gibt ja nicht nur Schikurse, sondern auch Städtewochen, Sportwochen, oder sonstiges. Und das hat nichts mit Vorschreibungen zu tun, sonder mit Gemeinschaft unter den Kindern. Hier geht es einzig und allein um den Zusammenhalt. Kapieren viele Erwachsene aber nicht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 18.02.08 20:19

die sollten den kindern in der schule zusammenhalt beibringen, wenn es um das geht.
was unterm jahr nicht schaffen sollte dann in ein zwei wochen zu schaffen sein???

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 18.02.08 20:19

Patriotin schrieb:ES

Es gibt ja nicht nur Schikurse, sondern auch Städtewochen, Sportwochen, oder sonstiges. Und das hat nichts mit Vorschreibungen zu tun, sonder mit Gemeinschaft unter den Kindern. Hier geht es einzig und allein um den Zusammenhalt. Kapieren viele Erwachsene aber nicht.

richtig Patriotin;
wenn ein kind von sich aus nicht mitfahren will, dann find ich das okay....es aber nicht fahren zu lassen, weil man zu stolz ist, um einen zuschuss zu bitten, find ich vollkommen absurd; denn sie schaden damit ihrem kind...ist wahrscheinlich aber vielen eltern egal;

übrigens @ES: auch die schiausrüstungen kann man sich ausborgen...die muss man nicht extra kaufen.

vlg
fuxal

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 18.02.08 20:24

ES schrieb:die sollten den kindern in der schule zusammenhalt beibringen, wenn es um das geht.
was unterm jahr nicht schaffen sollte dann in ein zwei wochen zu schaffen sein???

auch ich bin zu meiner schulzeit immer mitgefahren bei diesen schulschikursen und den sommerwochen (so haben sie damals noch geheissen)....und ich möchte diese zeit nicht missen; wir hatten soviel spass zusammen...hatte eine vergnügte und unbeschwerte zeit; eine solche zeit kann man einfach nicht in der schule erleben; meine beiden grossen sind immer mitgefahren und es waren für sie immer wundervolle erfahrungen...und auch meine jetzt 7-jährige wird mitfahren, wenns soweit ist; warum soll man diese erfahrungen seinem kind nicht gönnen??

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 18.02.08 20:37

Fuxerl,

Du sprichst mir aus der Seele. ES will es eben nicht verstehen. Es ist ein großer Unterschied, ob die Kinder in der Klasse sitzen, oder ob sie irgendwo unterwegs sind. Abgesehen davon finde ich es auch gut, wenn die Kinder einmal von ihrer angestammten Umgebung weg können.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 19.02.08 10:13

versteh euch sehr gut...aber meine hatten sehr wohl "ihre" ferien, aber selbstgewählt. und da war es mir egal was die gekostet haben.zusammenhalt lernt man auch mit anderen kindern es müssen nicht unbedingt die klassenkameraden sein.
mich stört dieser schulische zwang.
für mich ist das ein "mit dem strom schwimmen".
wenn mein kind was nicht mag, muß es nicht.
ich wähle ja auch nicht schwarz nur weil mein nachbar es tut.
ich möchte mein kind auch nicht in den krieg schicken nur weil papa staat es will.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von janus am 19.02.08 10:23

ES schrieb:versteh euch sehr gut...aber meine hatten sehr wohl "ihre" ferien, aber selbstgewählt. und da war es mir egal was die gekostet haben.zusammenhalt lernt man auch mit anderen kindern es müssen nicht unbedingt die klassenkameraden sein.
mich stört dieser schulische zwang.
für mich ist das ein "mit dem strom schwimmen".
wenn mein kind was nicht mag, muß es nicht.
ich wähle ja auch nicht schwarz nur weil mein nachbar es tut.
ich möchte mein kind auch nicht in den krieg schicken nur weil papa staat es will.


hi es

sehe ich ähnlich 123
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 19.02.08 10:28

hallo ES

es ist ja wohl logisch, dass man ein kind nicht zwingt an diesen veranstaltungen teilzunehmen; die meisten kinder freuen sich aber darauf und warum sollte man ihnen das dann nicht ermöglichen??

lg
fuxal

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von janus am 19.02.08 10:52

fuxal schrieb:hallo ES

es ist ja wohl logisch, dass man ein kind nicht zwingt an diesen veranstaltungen teilzunehmen; die meisten kinder freuen sich aber darauf und warum sollte man ihnen das dann nicht ermöglichen??

lg
fuxal


hi fuxal


als etwas älterer jahrgang sehe ich es etwas anders, ferien mit den eltern waren damals angesagt, freunde verschiedenen alters hatte man ausserhalb der schule, und schulausflüge waren so angelegt daß es auch für schmale brieftaschen leistbar war. das ganze war weit weniger "organisiert" und freier.
die heutige form, finde ich gesteuert und gelenkt, es wird schon schülern beigebracht in welche richtung gedacht werden darf.

nur mein eindruck.
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von strizzi am 19.02.08 11:11

das grösste problem sehe ich nicht in schikursen und landschulwochen, sondern eher das für jeden quark ein autobus bereitstehen muss
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 19.02.08 17:00

janus du sagst es.
heute sollte womöglich keiner mehr den mund aufmachen wenn lehrer was bestimmt. ich hab schon so meine gefechte gehabt mit dem lehrpersonal.
hintnach hab ich oftmals gehört: "mei sie trauen sich was" oder "wenn ich gewußt hätte das sie sich gegen den direktor durchsetzen hätte ich auch mitgemacht."
meines erachtens sind die meist jungen eltern so überfordert (beruf und familie oder durch fernsehen und nichtstun) das sie sich gar nicht erst mit dem lehrer auseinander setzen und zu allem ja und amen sagen damits eine ruh haben.
ICH GREIFE HIER NIEMAND PERSÖNLICH AN, ICH WEISS DIESE FÄLLE AUS UNSERER SIEDLUNG.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 19.02.08 17:03

Bei mir ist es schon ein Zeiterl her, daß meine Tochter zur Schule ging, aber ich habe auch immer meinen Mund aufgemacht und bin nicht schlecht gefahren damit. Viele Eltern habe sich oft einfach nicht getraut etwas gegen Lehrer oder Schule zu sagen, aus Angst, ihre Sprösslinge müssten das ausbaden!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 19.02.08 17:06

meine mußten nie was ausbaden, ich beleidigte ja niemanden sondern machte von meinem recht den mund aufmachen zu dürfen gebrauch.
ich lass mir auch heute von keinem auf den kopf........!
meine kinder setzen sich auch durch im leben und sind froh es von mir gelernt zu haben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von strizzi am 19.02.08 17:13

heute traut sich ein lehrer sowieso nichts mehr zu sagen, eine gute bekannte von uns probierte die lehrerin zu mobben, da ihre kleine ja nie was macht, dabei lügt sie wie gedruckt, rennt in der stunde in der klasse umher und tratscht die ganze zeit, was auch stimmt, da unserer in die selbe klasse geht.
so nebenbei probierte sie unseren durch einen kräftigen stoss bei den stiegen runter zu stossen, was die lehrerin sah, aber in den augen der mutter lügen ja alle, selbst ihre eigene mutter, welche von der göre auf das gröbste beschimpft wird lügt ihn ihren augen, weil es unter tränen abgestritten wird und als argunment wird ein ablehnen des kindes eingebracht

da probierte sie alle eltern auf ihre seite zu ziehen, wobei sie bei mir schiffbruch erlitt und seitdem redet sie nicht mehr mit uns
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 19.02.08 17:17

strizzi schrieb:heute traut sich ein lehrer sowieso nichts mehr zu sagen, eine gute bekannte von uns probierte die lehrerin zu mobben, da ihre kleine ja nie was macht, dabei lügt sie wie gedruckt, rennt in der stunde in der klasse umher und tratscht die ganze zeit, was auch stimmt, da unserer in die selbe klasse geht.
so nebenbei probierte sie unseren durch einen kräftigen stoss bei den stiegen runter zu stossen, was die lehrerin sah, aber in den augen der mutter lügen ja alle, selbst ihre eigene mutter, welche von der göre auf das gröbste beschimpft wird lügt ihn ihren augen, weil es unter tränen abgestritten wird und als argunment wird ein ablehnen des kindes eingebracht

da probierte sie alle eltern auf ihre seite zu ziehen, wobei sie bei mir schiffbruch erlitt und seitdem redet sie nicht mehr mit uns


Super, das sind die Richtigen! Was glaubst wie das Kind später mal wird! Die Mutter hat einen Schaden, denn sie tut ihrem Kind nichts Gutes. Auch wenn man hinter seinem Kind stehen sollte, so muss man auch zu etwaigen Fehlern des Kindes stehen, sonst meint dieses ja, mir geht eh alles durch und mach fröhlich weiter. Im späteren Leben rächt sich das!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von strizzi am 19.02.08 17:32

silvia

ich bin der letzte der sich nicht den mund aufmachen traut, nachdem wir da eine versammlung hatten in der klasse, die von ihr angezettelt wurde, weil sie angeblich nie musik haben, nie turnen gehen usw. denn sie weis es ja, möchte nur wissen von wo, denn unserer hat uns bestätigt das dies nicht der fall ist, was wir aus gutem grund erst am vortag am späten abend erfahren haben.
nachdem herauskam, da sie ja ins kremserbad fuhren um den schwimmschein zu erlangen und das natürlich fast immer den ganzen vormittag dauerte, kam schlussendlich heraus das sie noch immer um 10 turnstunden, schwimmen zählt ja auch dazu, zuviel hatten, wo sie wieder das gegenteil behauptete, da flötete ich ihr vor versammelter elternschaft meine meinung, da hams aber gschaut.
da die göre sehr langsam ist, bleibt ihr nichts anderes über als die stundenarbeit in der pause zu beenden, was wieder die mutter auf die palme brachte, da sie ja keine pause hat, aber komischerweise werden nur 2-3 nicht fertig, die laufend, nach unserem am tratschen sind
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 19.02.08 18:43

gibt es in der klasse keine integrationslehrerin?
haben wir in jeder klasse, englischlehrer sogar 2 (5 schulstufe)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von strizzi am 19.02.08 18:46

es

für was brauchst einen integrationslehrer
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 19.02.08 18:47

strizzi schrieb:silvia

ich bin der letzte der sich nicht den mund aufmachen traut, nachdem wir da eine versammlung hatten in der klasse, die von ihr angezettelt wurde, weil sie angeblich nie musik haben, nie turnen gehen usw. denn sie weis es ja, möchte nur wissen von wo, denn unserer hat uns bestätigt das dies nicht der fall ist, was wir aus gutem grund erst am vortag am späten abend erfahren haben.
nachdem herauskam, da sie ja ins kremserbad fuhren um den schwimmschein zu erlangen und das natürlich fast immer den ganzen vormittag dauerte, kam schlussendlich heraus das sie noch immer um 10 turnstunden, schwimmen zählt ja auch dazu, zuviel hatten, wo sie wieder das gegenteil behauptete, da flötete ich ihr vor versammelter elternschaft meine meinung, da hams aber gschaut.
da die göre sehr langsam ist, bleibt ihr nichts anderes über als die stundenarbeit in der pause zu beenden, was wieder die mutter auf die palme brachte, da sie ja keine pause hat, aber komischerweise werden nur 2-3 nicht fertig, die laufend, nach unserem am tratschen sind

strizzi...solche Eltern und Mitschüler/in sind ein Graus für die Lehrer,Eltern und die ganze Klasse....das bringt soviel Unruhe in die Klasse!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von strizzi am 19.02.08 18:51

hexi

das schlimme ist nur das sich manche aufhussen liesen,

ist uns ja klar das die kinder lieber turnen und singen z.b. 3. klasse vs als lernen.
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 19.02.08 18:54

strizzi schrieb:hexi

das schlimme ist nur das sich manche aufhussen liesen,

ist uns ja klar das die kinder lieber turnen und singen z.b. 3. klasse vs als lernen.

meine mutter sagte schon immer:zum streiten kommen die leut wegen den kindern und den hühnern...lol!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gast am 19.02.08 18:59

integrationslehrer sind für behinderte, ausländer und lernschwache kinder da.
ist eine tolle sache.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zuschüsse für schulische Veranstaltungen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten