Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Zionismus = Satanismus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 16:48



Zionismus = Satanismus

ist das Krebsgeschwür auf unserem Planeten, der Kopf ist Satan, Zion und USRAEL der Ausführer – welch eine Perversion auf dieser Erde!!!
Gewalt, Lüge und Haß erzeugen auf der anderen (nicht immer besseren) Seite ebenfalls Gewalt – natürlich „religiös“ und anderweitig geschürt…!

„Wer das Schwert ergreift, wird durch das Schwert sterben“!!!
Satan als Vater aller Lügen und Meister der Täuschung ist real gerade in der Jetztzeit zur Hochform aufgelaufen, weil er gar nicht anders kann – es ist die Endzeit seines Systems und so werden die Aktionen immer perverser, inhumaner aber sehr, sehr gut in LÜGEN verpackt… ein leichtes Spiel für die, in deren Händen (99%) sich die mediale Gewalt befindet:
Zion – Juden – Khasaren = Abschaum des Planeten
Die „Schulwissenschaft“ in eben diesen Händen ist zum „Verbrechersyndikat „ verkommen – mit sehr, sehr wenigen Ausnahmen… leider, leider!!!
Das Rechtssystem ist zum eindeutigen „Rechtsbruch – Syndikat“ verkomme, kein Wunder, wenn denn Lügner und Diener dieser satanisch – zionistischen Clique dieses „Restvolk“ der Deutschen zergierten, von der durch MIND – CONTROL völlig des Verstandes beraubten Massen kaum bemerkt … ebenso… leider, leider, leider…!!!

Die Geschichte schreibt immer der Sieger…!
Wo aber die Lüge regiert, sich schamlos so vor den Kameras „Präsidentiert“, der wird sich garantiert vor dem GROSSEN RICHTER, dem Schöpfer verantworten müssen…schon sehr, sehr bald – das glauben SIE natürlich nicht, aber ahnen es schon…!!!
Wir, die die Verursacher der Verbrechen erkannt haben, haben in der „bedingungslosen“ Aufklärung KEINE Chance, da reicht die Zeit nicht aus, erst der Aufprall, das LEID wird die Massen erreichen, das ist schlimm aber rückblickend auf die „bekannte“ Menschheitsgeschichte, klar erkennbar und erforderlich…!!!

Daß dies natürlich auch Unschuldige treffen wird, ist ebenso Realität… auch nicht zu ändern…
Sagt unserm Volk...

https://www.youtube.com/watch?v=tkwjCOtwNvU

Quelle: https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/zionismus/


Alex Jones Interview Aaron Russo deutsche Version

https://www.youtube.com/watch?v=shl0K0V4EVU

Aaron Russo war ein amerikanischer Geschäftsmann, Filmemacher (z.B. die Glücksritter mit Eddie Murphy sowie den dokumentar Film America: Freedom to Fascism), politische Figur der US-amerikanischen Libertarian Party und Steuerreform-Aktivist. Er verstarb am 24.8.2007 Aaron Russo war mit Nicholas (Nick) Rockefeller befreundet. In einem Gespräch mit Nick Rockefeller hatte dieser - als ein Vertreter der sogenannten „Elite" - unvorsichtigerweise Teile der Verwirklichung der „Neuen Weltordnung" herausgelassen. Rockefeller erzählte Russo von dem Plan, der gesamten Bevölkerung Mikrochips zu implantieren und warnte ihn elf Monate vor dem 11. September 2001 vor einem „Ereignis, das uns...

Laut Rockefeller würde der Krieg gegen den Terror ein Schwindel sein bei dem Soldaten in Höhlen nach nicht-existierenden Feinden suchen. Rockefeller hatte außerdem versucht, Aaron Russo während ihrer Freundschaft für den Council on Foreign Relations (CFR) anzuwerben..


Zuletzt von Fritz A. am 23.01.15 21:04 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 18:04




Zionistischer Rassismus - KenFM über
http://www.youtube.com/watch?v=obRr4qoGHvk


Ein Aufschrei geht durch die deutsche Presselandschaft. Der Grund: Ein ziemlich harmloses Gedicht des Schriftstellers Günter Grass, in dem er eine alternative Sichtweise auf den Konflikt Israel -- Iran anbietet. Doch wenige Stunden nach Veröffentlichung des Gedichts stand fest: Günter Grass muss ein Antisemit sein!! Unzählige Personen des öffentlichen Lebens versuchten zu verhindern, dass das Gedicht ernst genommen wird.

Unter ihnen auch Mitglieder der von Norman Finkelstein so titulierten "Holocaust-Industrie". Eine Vereinigung, die immer und überall Antisemitismus sieht, selbst, wenn die Politik des Staates Israel vollkommen unabhängig von seiner Religion kritisiert wird..

Zitate des auserwählten Volkes! Zionistischer Rassismus!
http://www.youtube.com/watch?v=yTmNoEtgLCk

Antisemitismus/Rassismus/Zionismus: Die Antwort
http://www.youtube.com/watch?v=3p8ZaU1dm50

Was ist der Zionismus überhaupt
http://www.youtube.com/watch?v=DDVXoDjE5Q0

Three detailed plans for the Extermination of the German people written by Jews.
Sterilization and Immigration are the methods described.
Food additives and vaccines almost without exception affect fertility and brainfunctions.
Sound weird ? Yes ,but why do muslims birthrate drop like a rock when they move to European countries ?

Additives by jewish controlled firms like Monsanto, and jewish Jonas Salk (polio) started the wave of vaccines. Most if not all vaccines turns out were issued after the deseases had declined on their own.
Jewish organisations like the ADL have been pushing immigration into white countries (but not into Israel)
Have the exterminationplans against the Germans been modified and now turned on the entire white (Christian) culture ?
Check out Dr. David Kelly and Joseph Moshe from the links further down.
I`m just asking.
Also google the Samson Option.

Gugel den Kaufmann, Morgenthau und Hooton plan.
Drei detaillierte pläne für die vernichtung des Deutschen volk von juden geschrieben.
Sterilisation und immigration waren die beschriebene methoden.
Zusatzstoffe im essen und impfungen haben beinahe ohne ausnahme einwirkung auf die fruchtbarkeit und hirnfunktionen.

Klingt komisch ? Ja, aber warum fallen die muslimiesche geburtsraten wie ein stein wenn sie nach Europäischen ländern einwandern ?
Zusatzstoffe von jüdisch kontrolierten firmen wie Monsanto und die impfungswelle die der jüdische Jonas Salk (polio) angefangen hat. Jetzt stellt sich auch noch fest das die meisten wenn nicht alle krankheiten schon von sich selber zurückgegangen sind bevor die impungungen introduziert wurden.
Jüdische organisationen wie die ADL haben sich für immigration in den weissen ländern eingesetzt (aber nicht in Israel)

Hat man die vernichtungspläne modifiziert und jetzt gegen die ganze weisse (christliche) kultur gewendet ?

Recherche Dr. David Kelly und Joseph Moshe von den webseiten untendran.
Ich frag ja nur.

Gugeln sie auch die Samson Option.

Quelle: http://lebendigeethik24.edublogs.org/ukraine-und-usa/



Zuletzt von Fritz A. am 29.10.14 18:12 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 18:09




Weil wir von den deutschen Massenmedien (die zu 95 % im Eigentum von 5 zionistischen Familien sind) rund um die Uhr getäuscht, belogen und betrogen werden, dürfen wir auch nicht nachlassen, die Wahrheit zu verbreiten:
*
Von zahlreichen Wissenschaftlern, Diplom-Chemikern, Historikern, Forensikern, Politologen, Zeitzeugen und Insidern ist längst zweifelsfrei bewiesen:

Der HOLOCAUST IST EINE LÜGE, EINE JAHRHUNDERTLÜGE

Halb Deutschland weiß das, und die ganze übrige Welt weiß es sowieso, durch die wissenschaftlichen Untersuchungen und Bücher von Germar Rudolf, Fred Leuchter, Paul Rassinier, Robert Faurisson, Lüftl-Report, Arthur Butz, Ernst Zündel, David Irving, James Bacque, Helmut Schröcke, Udo Walendy, Claus Nordbruch, Erich Ludendorff, Friedrich Töben, Ernst Otto Remer, Hans Grimm, Juan Maler, Carlo Mattogno, Jürgen Graf und Tausenden anderen, deren Bücher im deutschsprachigen Raum zu Unrecht unterdrückt wurden und werden, jedoch im sonstigen Ausland bekannt sind.
*
Die ausgemergelten nackten Toten aus Haut und Knochen, die Tag für Tag in den zionistischen Massenmedien als jüdische Opfer der Nazis ausgegeben werden, waren in Wirklichkeit deutsche Kriegsgefangene, die in amerikanischen, britischen und französischen Kriegsgefangenenlagern auf deutschem Boden, unter freiem Himmel bei Regen, Kälte, Schnee, Morast, NACH KRIEGSENDE zu Hunderttausenden qualvoll verhungern, verdursten und verrecken mussten (auch in russischen, aber die Russen hatten selbst nichts zu essen, während die Westalliierten-Vorratslager gut gefüllt waren), auf ausdrücklichen Befehl derselben skrupellosen, zionistischen Drahtzieher im Hintergrund, die Deutschland den I. und II. Weltkrieg aufgezwungen hatten, um das deutsche Volk zu zerstören und Deutschland zu zersplittern und den Nachbarländern zuzuschlagen.
*
Einer dieser Drahtzieher war z.B. Dwight D. Eisenhower. Dieser ließ auf den Rheinwiesenlagern nach Kriegsende in 1945 eine Million deutsche Kriegsgefangene, oft blutjunge, mit voller Absicht verhungern. Er erließ darüber hinaus den Befehl, auf Nahrung bringende deutsche Anwohner zu schießen (siehe den Erlass der Koblenzer Kommandantur in 1945 an die Stadt Bad Kreuznach.
*
Staatsarchive wurden nach 40-50 Jahren Geheimhaltung und Unter-Verschluss-Haltung untersucht, Tausende von Büchern wurden in den letzten 68 Jahren und besonders in den letzten 20 Jahren über die Erkenntnisse geschrieben, auch und vor allem ausländischer Wissenschaftlern, die jedoch im deutschsprachigen Raum von den Medien eisern totgeschwiegen und auf zionistisches Betreiben hin strengstens unterdrückt wurden und werden incl. unzähliger zionistischer und prozionistischer staatsanwaltschaftlicher Verfolgungen, Mundtotmachung, Einreise-, Auftritts- und Redeverbot der Autoren, Diffamierung und existenzieller Ruinierung von Autoren, Übersetzern und Verlagen, Stecken in die Psychiatrie, Mord durch israelische (Mossad, Schin Bet), amerikanische (CIA, FBI) und britische (MI5, MI6) Geheimdienste, die auf deutschem Boden selbst bei ihren Morden, Terroranschlägen und Massakern unter falscher Flagge (die sie nationalen Parteien in die Schuhe schieben, um diese zu diskreditieren) Immunität vor Strafverfolgung beanspruchen und bekommen, ja sogar vom deutschen Steuerzahler hoch bezahlt werden müssen. Auf ihr Konto gehen bis heute satanische Verbrechen gegen das deutsche Volk, z.B. MK-Ultra, ELF-Wellen, HAARP, GLADIO, Chemtrails, Cross Border Leasing = CBL-Geheimverträge und Public Private Partnership = PPP-Geheimverträge (letztere beiden Vertragstypen dienen zur Enteignung des deutschen Volkes von seiner eigenen Infrastruktur, d.h. von den eigenen öffentlichen Versorgungseinrichtungen.
*
Immer mehr Deutsche durchschauen die bis heute andauernde Besatzung und Ausbeutung Deutschlands, das Denkverbot, das Sprechtabu, die gigantische geheim gehaltene Zensur und den Maulkorb-Erlass über dieses Thema:
*
Die Wahrheit darf nicht ans Licht kommen, um den Schuldkult bis in alle Ewigkeit zu begründen und zu erhalten und das (als pflichtbewusst, naiv und von kindlichem Gemüt vom zionistischen Tavistock-Institut eingestufte) deutsche Volk als schuldig, böse und hässlich in aller Welt zu diskreditieren, es demütig und wiedergutmachungspflichtig zu halten und um aus Deutschland Milliarden über Milliarden DM und Euro an Wiedergutmachung seit 68 Jahren und auch in Zukunft und bis in alle Ewigkeit Jahr für Jahr zu erpressen.- leistungslose Milliardeneinnahmen aus Deutschland für Israel und für Zionisten in USA und in aller Welt, die vom deutschen Volk erarbeitet wurden und von hochverräterischen Politikern zum Schaden des deutschen Volkes an Verbrecher, Lügner und Betrüger widerstandslos abgeführt werden.
*
95 % von TV, Rundfunk, Presse, Verlagswesen, Buchdruckereien, Filmindustrie u.ä. sind im Eigentum von 5 zionistischen bzw. prozionistischen Familien und unter deren Kontrolle und planmäßigem Machtmissbrauch, um dreisteste Lügen und Täuschungen Tag für Tag in allen Medien und per Filmindustrie jedem Deutschen und der Welt ab Geburt einzutrichtern und um jeden Deutschen zum Schuldbewusstsein und zur Selbstzensur und zur vorauseilenden Wiedergutmachung abzurichten und zu konditionieren bis in alle Ewigkeit.
*
Alle Großbanken und Versicherungen sind ebenso zu fast 100 % in zionistischem Eigentum und unter zionistischer Kontrolle, genauso wie alle Nachrichtenagenturen und alle Ratingagenturen..

Quelle: https://www.facebook.com/notes/erni-sack/zionismus-satanismus/369284943193038


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 18:19


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 18:21

DOKU: DIE WAHRHEIT ÜBER DAS HEXAGRAMM – FREIMAUREREI, SATANISMUS UND DIE ZIONISTISCHE WELTHERRSCHAFT
http://www.youtube.com/watch?v=Hn2hNjHjYCI


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 18:31




Die globale Präsenz der Zahl des Tieres und der Zionisten und Freimaurer



Die Zahl 666 ist an sich neutral und harmlos wie jede andere Zahl auch. Diese Zahl hat sich jedoch wegen der Offenbarung in der Bibel als ominöses Symbol in den Köpfen der Menschen verankert. Eine Schattenmacht wird mit diesem Zeichen ihre Weltherrschaft besiegeln. Diese Zahl wird das Kennzeichen des Antichristen sein. Als Bestätigung seiner Herrschaft zwingt es die Menschen dazu, das Malzeichen, seine Zahl auf der rechten Hand oder auf ihrer Stirn zu tragen.

Was bedeutet diese Prophezeiung für die Menschen des 21. Jahrhunderts? Dass man angesichts der technischen Entwicklung, die dieses Malzeichen erstmals in die Wirklichkeit umsetzen kann, weder kaufen noch verkaufen kann, wenn dieser obengenannte Chip Realität wird. Die Zahl 666 ist mittlerweile schlau getarnt und hat im Zahlungsverkehr eine zentrale Bedeutung.

Noch wird niemand gezwungen, diese Zahl als Malzeichen auf dem Körper zu tragen, aber man kann dennoch fast nichts mehr kaufen, ohne damit in Berührung zu kommen. Der Strichcode, der sich mittlerweile fast auf allen Artikeln befindet (z.B. Lebensmittelverpackungen). Dieser Code besteht aus 13 Streifenpaaren, unter dem die Ziffer steht. (12-13 Ziffern)

Kuriosum: Beim römischen Alphabet steht I für 1, V für 5, X für 10, D für 500, M für 1000. Das gilt auch für das hebräische Alphabet, nur mit dem Unterschied, dass dort alle Buchstaben einen Zahlenwert haben. Die Zahl 6 entspricht dabei dem Buchstaben w ! 666 schreibt sich also in hebräisch www ! Bei www denkt man sofort an das Internet, die Abkürzung für World Wide Web. Ansonsten ist für „Netz“ das Wort net gebräuchlich, wie am Wort Internet (und nicht Interweb)leicht ersichtlich ist. Eine Abkürzung, die alle Netzbenutzer zwingt, direkt oder indirekt mit dem Zeichen des Tieres zu hantieren.

Mittlerweile ist nicht mehr unbekannt, dass die Abkürzung www gemäß der Zahlen-Kabbala nichts anderes als 6-6-6 bedeutet. In vielen Musik-Videos wird heute die Zahl 666 regelrecht verherrlicht. Im UPC-Strichcode ist diese Zahl ebenfalls versteckt enthalten. Mehrheitlich glaubt man an einen Zufall oder falsche Interpretation und zieht diese Warnung nicht ernsthaft in Erwägung. Für viele ist 666 ein mittelalterlicher Aberglaube und widerspricht dem fortschrittlichen Denken.
Obwohl diese Täuschung heute grösser denn je ist, wird laut der Prophezeiung von Jesus, der Großteil der Menschheit dieses Malzeichen akzeptieren.

Quelle: http://www.meinbezirk.at/elixhausen/wirtschaft/die-globale-praesenz-der-zahl-des-tieres-und-der-zionisten-und-freimaurer-d527397.html


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 18:35


Zionismus- Israel -Bedrohung für die Menschheit
http://www.youtube.com/watch?v=ckgqctxtpq0



Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 18:38







Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 18:49



Der Hintergrund des Verrats: Zionismus zwischen den Weltkriegen
Posted by Maria Lourdes - 26/09/2014

Das englische Original von Dr. William Pierce ist am 8. Juli 2014 unter dem Titel Background to Treason, Part 3: Zionism between the World Wars erschienen. Der Text wurde von Michael Olanich aus einem längeren Text mit dem Titel “Background to Treason: A Brief History of U.S. Policy in the Middle East” – From the Balfour Declaration to the Roosevelt Era (1983) aus The National Vanguard für Counter Currents übernommen. Übersetzt von Osimandia, erschienen bei Schwertasblog.



Als die 1920er Jahre dämmerten, sah für die Juden alles rosig aus. Zur gleichen Zeit, zu der jüdische Einwanderer nach Palästina stömten, um dort mit dem Aufbau eines neuen jüdischen Hauptquartiers zu beginnen, festigten sie ihren Klammergriff um die beiden größten weißen Nationen der Welt, die Vereinigten Staaten und Russland.

Dann fingen die Dinge an, schief für sie zu laufen. In Russland verlor nach Lenins Tod im Jahr 1924 der führende jüdische Bolschewist Trotzki (Lew Davidowitsch Bronstein) den Machtkampf gegen eine Fraktion, die – obwohl sie auch vorwiegend jüdisch war – von dem Nichtjuden Stalin (Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili - Stalin ethnische Osseten..) angeführt wurde. Zu Ende des Jahrzehnts besetzten Juden immer noch fast jede Spitzenposition in der sowjetischen  Machtstruktur, aber die Bösartigkeit und Verbisssenheit, mit der Stalin seinen Krieg gegen Trotzki und dessen Anhänger geführt hatte, hatte viele der weitsichtigeren Juden geängstigt, und sie waren voller unbehaglicher Vorahnungen bezüglich ihrer Zukunft in der Sowjetunion.

Im darauffolgenden Jahrzehnt wurden diese Vorahnungen Wirklichkeit, als Stalin eine massive Säuberungsaktion gegen die bolschewistische Machtstruktur durchführte, die ganze Armeen jüdischer Kommissare in den Tod in Gefängniskellern und Arbeitslagern führte. Die Tatsache, dass viele der Gefängniswärter und Lagerkommissare in den 1930er Jahren immer noch Juden waren, war ein schwacher Trost, weil eine neue Generation nichtjüdischer Kommissare klar im Aufsteigen begriffen war, und die Tage der jüdischen Macht in der Sowjetunion gezählt waren.



Die zunehmende jüdische Macht in den Vereinigten Staaten zog in den 1920ern ebenfalls eine Reaktion nach sich, die bei vielen Juden zu Unbehagen führte. Der Autofabrikant Henry Ford war nicht der einzige einflussreiche Nichtjude, der sich emsig daran machte, seine amerikanischen Mitbürger vor der jüdischen Gefahr zu warnen.

Die großen Verlage, in denen Bücher veröffentlicht wurden, waren im Gegensatz zu den Zeitungen immer noch frei von jüdischer Kontrolle, und Dutzende von Autoren produzierten populärwissenschaftliche und halb-populärwissenschaftliche Bücher, die versuchten, einen Sinn für Rassebewusstsein und rassische Solidarität sowohl unter den weißen Massen als auch unter der weißen Führungselite zu wecken. [1]

Es war jedoch Palästina, wo die Pläne der Juden zu Ende des Jahrzehnts am meisten in Gefahr zu sein schienen. Zum einen hatten sie die Macht der britischen Regierung überschätzt, Juden vor dem Zorn der Palästinenser, die fortlaufend enteignet wurden, zu schützen. Es kam während der 1920er Jahre zu wiederholten Gewaltausbrüchen zwischen Juden und Palästinensern, beginnend mit den Unruhen im März und April 1920, die 13 Juden das Leben kosteten.

Am 1. Juli 1920 beendete die britische Regierung die Militärherrschaft im Mandatsgebiet und errichtete dort eine Zivilverwaltung, der ein Hochkommissar für Palästina vorstand. Es war Herbert Samuel, Mitglied einer wohlhabenden jüdischen Bankiersfamilie und entschiedener Zionist.

Zehn Monate später erlitten die Juden während einer kommunistischen Maidemonstration, die von jüdischen Einwanderern aus Russland organisiert worden war, ihren ersten großen Rückschlag in Palästina. Palästinensische Moslems, erzürnt über die Versuche der Juden, unter ihnen ihre kommunistische Propaganda zu verbreiten, töteten 47 Juden, viele davon bolschewistische Demonstranten.

Samuels Politik tötete im Gegenzug 48 Palästinenser. Kein Ausmaß politischer Repressionen reichte danach aus, die Palästinenser zu befrieden oder die Juden in Sicherheit zu wiegen, und die jüdischen Einwanderungsstatistiken spiegelten das wider. Nachdem nach einem anfänglichen Zustrom von zionistischen Einwanderern der jüdische Bevölkerungsanteil von 8,1 Prozent im Jahr 1918 auf 16,6 Prozent im Jahr 1926 gestiegen war, blieb er bis zum Ende des Jahrzehnts praktisch konstant auf diesem Wert.

Im Jahr 1927 ging die absolute Zahl der Juden sogar zurück: Die 2.713 Einwanderer waren nur ungefähr die Hälfte der 5.071 Juden, die ihre Koffer packten und Palästina den Rücken kehrten. Im Jahr 1930 stellten Juden immer noch weniger als ein Sechstel der Bevölkerung. Es wurde klar, dass der zionistische Plan, Palästina zu einem jüdischen Staat zu machen, in ernsthaften Schwierigkeiten war.

Die Zionisten hatten natürlich niemals beabsichtigt, dass alle Juden der Welt oder auch nur eine Mehrheit von ihnen nach Palästina ziehen sollten. Wer hätte denn die Gojim melken und scheren sollen, wenn das geschehen wäre? Der Plan war, alle existierenden jüdischen Kolonien in den nichtjüdischen Nationen aufrechtzuerhalten und sogar auszubauen, damit Juden dort weiterhin ihren Einfluss geltend machen und ihre Tributzahlungen einkassieren konnten. Aber sie wollten auch einen ausschließlich jüdischen Hauptquartier-Staat, in dem es keine  neugierigen Blicke aus nichtjüdischen Augen geben würde und wo die Juden der Welt Führerschaft finden könnten.

Das Problem war, dass das Leben unter den Nichtjuden zu angenehm war. Warum sollte Schlomo oder David seinen lukrativen und bequemen  Posten  in der sowjetischen Bürokratie aufgeben, um ein Leben in einem palästinensischen Kibbuz zu beginnen, wo tatsächlich von ihm erwartet werden würde, dass er mit seinen Händen arbeitet? Warum sollten Israel und Sarah ihr hübsches, sicheres Pfandleihhaus in Brooklyn verkaufen, um sich in Jaffa oder Jerusalem wütenden palästinensischen Mobs gegenüberzusehen?

Während der ersten paar Jahre nach dem Ersten Weltkrieg wurden die zionistischen Eiferer, die tatsächlich in Palästina leben wollten, von einer großen Zahl von Juden verstärkt, die als Kriegsvertriebene bereit waren, jeden Hafen zu akzeptieren. Danach waren die Eiferer die einzigen Einwanderer, und es gab einfach nicht genug von ihnen. Wenn die Zionisten ein jüdisches Palästina haben wollten, dann mussten sie einen Weg finden, sehr viel mehr Juden von ihrem bequemen Leben in Europa, Amerika und anderswo loszueisen und sie zu überzeugen, dass sie in Palästina sicherer und wohlhabender sein würden als dort, wo sie waren. Vielleicht würde ein weiterer Krieg den Trick bewerkstelligen können?

Eine weitere Entwicklung während der 1920er, die dazu beitrug, die Gedanken der Zionistenführer in Richtung der Vorteile zu lenken, die Juden möglicherweise aus einem weiteren großen Krieg zwischen Nichtjuden würden ernten können, war das Aufkommen von [zionistischem] Revisionismus. Im April 1925 gründete Wladimir Jabotinsky (1880-1940 Bild rechts), ein sowjetischer Zionist, die Revisionistenpartei. Sein Ziel war, seine Mitjuden davon zu überzeugen, mit der Politik der kleinen Schritte und Kompromisse zu brechen, der das zionistische Establishment seinem Gefühl nach erlegen war und die zu einer Stagnation bei der Übernahme von Palästina geführt hatte; er wünschte eine Rückkehr zu dem militanten, kompromisslosen Zionismus von Herzl.



Jabotinsky war zornig über diejenigen Juden, die so sehr auf die Weltmeinung bedacht waren, dass sie Lippenbekenntnisse abgaben, und zwar zu den Erklärungen in der Balfour-Deklaration und dem aus ihr folgenden Völkerbundmandat für Palästina, die den Schutz der Rechte des palästinensischen Volkes forderten. Hatte der Gott der Juden ihnen nicht mitgeteilt, dass die Erde und alles auf ihr einzig zum Wohle des jüdischen Volkes erschaffen worden war? Hatte er ihnen nicht befohlen, gnadenlos jeden auszurotten, der zwischen ihnen und ihrer rechtmäßigen Weltherrschaft stand? Warum also sollten sie sich nicht bewaffnen und umgehend damit anfangen, Palästinenser zu töten? Das war der Weg zur Lösung des Araberproblems! [2]



So blutrünstig er auch war, war Jabotinsky jedoch auch ein gerissener Stratege, und er war genauso bereit, für das Endziel der jüdischen Herrschaft Juden zu opfern, wie er bereit war, die Feinde der Juden zu töten. Als es ihm nicht gelang, 1925 seine Ansichten unter den Zionisten mehrheitsfähig zu machen, machte er sich daran, die Feindseligkeit zwischen jüdischen Einwanderern und den Arabern Palästinas vorsätzlich zu schüren. Seine Bemühungen verwirklichten sich im August 1929 mit einer Serie von Rassenunruhen, die zum Tod von 133 Juden und 116 Palästinensern führte und bis dahin die blutigste Auseinandersetzung gewesen war. Bild links: Fahndungsfotos (Sowjetunion 1940) von Menachem Begin (israelischer Ministerpräsident 1977-1983)

Das Blutvergießen mag nicht umgehend vorteilhaft für jüdische Einwanderung gewesen sein, aber es wirkte Wunder auf die jüdische Bewusstheit und Militanz. Jabotinsky und seine Anhänger organisierten und trainierten Gruppen bewaffneter jüdischer Schlägertypen, deren Aufgabe das Provozieren der Palästinenser genauso umfasste wie den Schutz der Juden. Aus diesen Gruppen entwickelte sich die gefürchtete Irgun, die sich von 1931 bis 1948 auf Attentate und terroristische Bombenanschläge spezialisierte. Im Jahr 1943 fiel die Führerschaft der Irgun an einen jungen zionistischen Anwalt aus Polen, Menachem Begin, unter dessen Leitung die Organisation so schockierend sadistische und blutrünstige Gräueltaten beging, dass selbst viele seiner Mitjuden beschämt waren.



Jabotinsky war Begins geistiger Mentor. Er war allerdings ein Mann, der weitergesteckte Visionen als Begin hatte, und sein Betätigungsfeld reichte weit über Palästina hinaus. Er erkannte, dass zwei Dinge für den zionistischen Erfolg wesentlich waren:

   Der Zustrom jüdischer Einwanderer nach Palästina musste stark vergrößert werden.
   Die Diasporajuden mussten ihr Rassebewusstsein und ihre Solidarität aufrechterhalten, um zu vermeiden, den politischen Einfluss zu verlieren, den sie trotz ihrer kleinen Zahl auf die nichtjüdischen Regierungen ausüben konnten.

Beides erforderte, dass es den Juden der Diaspora nicht allzu gut gehen durfte.  Sie mussten nervös, militant ihrer selbst bewusst und von ihren nichtjüdischen Wirtsvölkern durch eine Barriere aus Furcht und Hass getrennt gehalten werden.

So kam er bereits in den Jahren 1919 bis 1921 in Kontakt mit dem großen ukrainischen Patrioten Symon Petljura, der eine antibolschewistische Widerstandsbewegung in der Ukraine organisierte – und alle Juden umbrachte, die ihm in die Hände fielen. Später wurde Jabotinsky ein großer Bewunderer von Benito Mussolini und seiner faschistischen Bewegung.

Jabotinsky hielt einen Mann wie Petljura für eindeutig besser für die Juden als einen wie Trotzki, weil der erstere ihnen dazu verhalf, ihr jüdisches Bewusstsein und ihre Absonderung aufrechtzuerhalten – wenn auch zum Preis von ein paar jüdischen Leben – während die bolschewistische Politik zur Assimiliation und dem Verlust der jüdischen Identität führen würde. Während Mussolinis Faschisten einen Sinn für völkisches Bewusstsein bei den Italienern hervorriefen – und ein starkes Gefühl des Unbehagens bei den Juden Italiens – schlug Jabotinsky Kapital aus diesem Unbehagen, indem er die jungen Juden Italiens in bewaffneten Selbstverteidigungsgruppen organisierte, die Teil seiner Betar-Bewegung waren. Die ganzen 1930er Jahre hindurch verlegten sich die zionistischen Revisionisten auf Attentate und andere Provokationen, um das wachsende Ressentiment gegen Juden in Europa zu schüren, während sie gleichzeitig die zunehmend besorgten jüdischen Massen dazu drängten, für ihren eigenen Schutz zu sorgen – und nach Palästina zu gehen.

Ab 1933 war es allerdings dann weit mehr als die Revisionisten das zionistische Establishment, das die Kampagne für einen neuen Weltkrieg anführte. Selbst ohne jegliches Zutun von Jabotinsky waren sie gehörig beängstigt von dem, was sich in Europa und insbesondere in Deutschland abspielte, wo Adolf Hitler, ihr geschworener Feind, am 30. Januar 1933 Reichskanzler geworden war. [3]

Dreiunddreißig Tage später trat ihr eigener Mann sein Amt als Präsident der Vereinigten Staaten an. Franklin Roosevelt unterschied sich in vielerlei Hinsicht von Woodrow Wilson. Obwohl beide offensichtlich  eine große Portion anwaltlicher Hinterlist und Zungenfertigkeit mitbrachten, war Wilson im Grunde ein schwacher, närrischer, eitler und untauglicher Mann, der während seiner ganzen Karriere restlos von seinen jüdischen Beratern abhängig war, während Roosevelt stark, viel mehr selbstbewusst als eitel und durch und durch gewieft bei der Sorte politischer Manöver war, die ihn schließlich ins Weiße Haus brachten.

Roosevelt brachte viele jüdische Berater ins Spiel – tatsächlich war er sogar von mehr von ihnen umgeben als Wilson es gewesen war – aber bei ihm war es eine Sache der Entscheidung, nicht der Notwendigkeit. Wilson wäre ohne seine Juden in der politischen Arena hilflos gewesen. Roosevelt hätte sich vermutlich auch ohne sie behaupten können, aber er war ein Mann mit großem Ehrgeiz und ohne Prinzipien, und er wusste um die Macht, die sie ausübten.

Im Jahr 1933 war diese Macht weit größer als sie gewesen war, als Wilson Präsident wurde. Seit mehr als zwei Jahrzehnten hatten die Juden an der Übernahme der Main Street [Hauptstraße, Sinnbild für die breite Öffentlichkeit] in den USA gearbeitet, während sie ihren früheren Brückenkopf, die Wall Street, festigten. Am maßgeblichsten von allem war jedoch ihre zunehmende Kontrolle über die Nachrichten- und Unterhaltungsmedien in Amerika.

   David Sarnoff, ein jüdischer Einwanderer aus Russland war im Januar 1930 Präsident der Radio Corporation of America   geworden.
   Er war ebenfalls Vorstandsvorsitzender deren Tochtergesellschaft National Broadcasting Company (NBC).
   Ein weiterer Jude, William S. Paley war seit 1929 Präsident des Konkurrenzunternehmens Columbia Broadcasting System (CBS).
   Und nur wenige Wochen nach Roosevelts Amtsübernahme erwarb  Bernard Baruchs alter Weggefährte vom Gremium für Kriegsindustrie Eugene Meyer (der von Präsident Wilson auch zum Vorsitzenden der War Finance Corporation   ernannt worden war), die Washington Post bei einer Zwangsversteigerung im District of Columbia (DC) zu einem Spottpreis von 825.000 Dollar.

Bewegte Bilder wurden mehr und mehr zu einem einflussreichen Medium der Meinungsbildung, insbesondere nach Einführung des Tonfilms im Jahr 1926; Hollywood war bereits 1933 fest in jüdischer Hand: Es gab

   die Gebrüder Warner (Albert, Harry, Jack, and Sam) von Warner Brothers,
   Harry Cohn von Columbia Pictures,
   Adolph Zukor von Paramount Pictures,
   Samuel Goldwyn (geboren als Schmuel Gelbfisz, 1894-1918  Samuel Goldfish)
   Louis B. Mayer (geboren als  Eliezer Meir) von Metro-Goldwyn-Mayer,
   William Fox (geboren als Wilhelm Fuchs) von Twentieth Century Fox

und viele, viele andere vom Vorstandsvorsitzenden bis hinunter zu Regisseuren und Drehbuchautoren.

Und so ging es voran – in der Geschäfts-, Finanz- und Medienwelt und zunehmend auch in der Politik. Die Juden waren bereits zu Wilsons Zeit ein Machtfaktor in der Demokratischen Partei gewesen, vor allem hinter den Kulissen. Bis zum Jahr 1933 kamen sie auch mehr und mehr auf die Bühne, zumindest auf den Gebieten, auf denen ihr Einfluss am ausgeprägtesten war: in jenem Jahr übernahmen die Juden das Amt des Gouverneurs in zwei der bevölkerungsreichsten Staaten der Nation,

   Herbert H. Lehmann in New York und
   Henry Horner in Illinois.

Was diese Infiltration von Amerikas Machtzentren einer so kleinen Minderheit möglich gemacht hatte, war jüdische Organisation und jüdische Solidarität gewesen, und diese wurden danach noch in enormem Ausmaß effektiver.

Viele andere Einwanderergruppen in Amerika – Iren, Deutsche, Polen, Italiener – empfanden auch einen Sinn für Solidarität zu ihrem eigenen Volk während der ersten Jahre nach ihrer Ankunft, insbesondere diejenigen, die sich in großen Städten unter anderen Einwanderern gleicher Herkunft niederließen, und sie bildeten zahllose ethnische Organisationen, zumeist Kirchen und Kulturvereine, aber auch politische Clubs. Selbst heute findet man im Nordosten noch solche Organisationen. In fast allen Fällen üben sie jedoch nur lokalen Einfluss aus.

Aber viel wichtiger ist, dass ihnen ein einigendes Prinzip fehlt. Eine gälische Gesellschaft in Süd-Boston oder ein Pulaski-Club in einer polnischen Nachbarschaft von Philadelphia mag zu einem Gefühl für ethnische Solidarität in der Gemeinschaft beitragen, aber sie haben

   weder einen Jahrtausendplan
   noch das Bestreben, nicht-irische oder nicht-polnische Bürger auszuplündern
   oder die Vorherrschaft über sie zu erlangen;
   sie predigen auch nicht die “Auserwähltheit” ihrer Mitglieder,
   sie reiben kein Salz in die Erinnerung imaginärer Wunden
   und planen auch nicht, sich an der Welt zu rächen;
   sie verlangen keine ausschließliche Loyalität
   und inspirieren auch nicht einen Eifer, die Interessen von anderen Iren oder Polen voranzutreiben, koste es, was es wolle.

Einer solche Gruppe anzugehören mag vielleicht für ein eigenes Geschäft oder politische Ambitionen von einem gewissen Vorteil sein oder auch nicht, aber der Vorteil, wenn überhaupt existent, ist selten entscheidender Natur. Bei den Juden ist das vollkommen anders. Sie sind bei weitem die am höchsten organisierte aller ethnischen Gruppierungen. Jede jüdische Nachbarschaft in Amerika hat nicht nur eine Synagoge, sondern auch eine schwindelerregende Zahl jüdischer Geschäfte, Kultur-, Freizeit-, Bruderschafts-, Jugend-, Frauen- sowie philantropische und politische Organisationen.

Darüberhinaus ist jede dieser lokalen jüdschen Gruppen Teil eines internationalen Netzwerks, wobei es kaum einen einzigen Juden irgendwo auf der Welt gibt, der nicht damit verbunden ist, und zwar unabhängig von seinen besonderen Lebensumständen, Vorlieben und Interessen.

   Wenn heute ein Erdbeben in Indien sechs jüdische Familien obdachlos macht, wird morgen bei Tausenden von lokalen Ortsverbänden jüdischer philantropischer Gesellschaften in Amerika ein Hilfsfonds für diese sechs Familien auf der Tagesordnung stehen;
   wenn ein bekannter jüdischer Gangster von der Polizei in Chicago verhaftet wird, werden 16 verschiedene jüdische Gesellschaften für Strafverteidigung in New York Bescheid wissen, noch bevor ihm die Fingerabdrücke abgenommen und Polizeifotos von ihm gemacht sind;
   wenn zufällig jemand mithört, wie ein angeheiterter Kongressmann auf einer Cocktailparty in Washington eine nicht ganz jugendfreie Bemerkung über Juden macht, erscheinen am nächsten Morgen empörte Briefe der Jewish War Veterans, der Anti-Defamation League, des American Jewish Congress und von 44 weiteren nationalen jüdischen Organisationen auf den Titelseiten aller großen Zeitungen des Landes, während die Mitglieder aller 11 Synagogen im Wahlbezirk dieses Kongressmanns von Tür zu Tür gehen und Unterschriften für eine Rücktrittspetition sammeln.



Und im Gegensatz zu fast allen nichtjüdischen Organisationen ist jede jüdische Organisation gänzlich und auf enthusiastische, aggressive, selbstgerechte – und oft auch hysterische – Art und Weise ethnozentrisch. Neben diesem jüdischen Rassismus wirkt derjenige der Mafia, der Black Muslims und des Ku-Klux-Klans blutleer. Denn Juden sind sowohl ausschließender als auch skrupelloser bei der Förderung ihrer eigenen Art als Sizilianer, unendlich viel klüger als Schwarze und gleichzeitig sowohl unverforener als auch subtiler als die meisten weißen Rassisten.

Von all den Gründen, die vorgebracht werden mögen, die einzigartige jüdische Solidarität zu erklären, ist vielleicht der grundlegendste die jüdische Religion. Obwohl diese unglücklicherweise Tochterreligionen hervorgebracht hat, die den Anspruch auf Universalismus erheben, ist das Judentum selber eine vollkommen partikularistische Stammesreligion, deren zentrale Vorstellung die eines exklusiven Bundes zwischen einem materialistischen, räuberischen Volk und ihrem Stammesgott ist. Sie enthält wenig Theologie, dafür aber viele Stammeslegenden, brusttrommelnde Selbstbeweihräucherung und Regeln für rassisches Überleben in einer feindseligen, rassenmischenden Welt. Es ist eine strike “Die-gegen-uns”-Religion, in der die schärfstmögliche Trennlinie zwischen Juden und jedermann sonst gezogen wird. [4]

Ein weiterer Aspekt der fremdenfeindlichen Haltung von Juden, der auch bei nichtreligiösen Juden vorherrscht, ist eine einzigartig intensive Beschäftigung mit angeblichen Verletzungen, die ihnen in der Vergangenheit von anderen Völkern zugefügt wurden: Ägypter, Philister, Perser, Römer…; es ist eine sehr lange Liste. Viele andere Völker nähren auch historischen Groll – Armenier und Griechen gegen Türken, Schwarze gegen Araber und Weiße, Iren gegen Engländer, Südstaatler gegen Yankees – aber nur die Juden hegen und pflegen ihre “Verfolgung” in so einem Ausmaß, dass sie sich zu einem der bestimmenden Charakteristika ihrer Weltanschauung aufgeschwungen hat. Sie definieren sich regelrecht über ihre Feinde, seien es vergangene oder aktuelle.

Zusätzlich müssen sicherlich auch genetische Faktoren bei so einem tief eingeprägten und behrrlichen Sinn für Stammessolidarität im Spiel sein. Was auch immer sie hervorruft, sie hat Juden immer eine einzigartige Stärke verliehen und sie zu einer einzigartigen Gefahr für andere Völker gemacht..

Quelle: http://lupocattivoblog.com/2014/09/26/der-hintergrund-des-verrats-zionismus-zwischen-den-weltkriegen/


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 19:41



Die UNTERTANEN des Zionismus



Das erträumte Imperium von Zion lässt sich nur durch den Niedergang Amerikas errichten.

Der Fall der Türme war der Auftakt. Danach folgte die Verführung Amerikas in den aussichtslosen und kostspieligen weltweiten Krieg gegen die Gegner des Zionismus, die aussichtslose Verschuldung durch die Finanzkriese zur Finanzierung des ganzen Unterdrückungsapparates aus Geheimdiensten, Militär und korrupten Regierungen. Dem folgen nun immer weitere Verschuldungen und Umstrukturierungen des ehemals demokratischen Systems. Die Gollom haben die Schalt- und Schlüsselpositionen der ehemaligen Demokratien besetzt und saugen nun den Wirt aus zur Verwirklichung ihrer Pläne.
Die dazu bewegten Milliardensummen sind mit bisherigen Größenordnungen nicht mehr erfassbar.

Der Parasit hat die Widerstandskraft der Demokratien gebrochen und sorgt nun für Täuschungsmanöver in der Öffentlichkeit.
Das geht nur durch Korruption und Repression.
Die feigen Gollom werden eine Atombombe auf den Iran werfen, das ist sicher.

Damit endet zwangsläufig das Imperium Amerika.
Das zionistische Mordgesindel weiß schon, dass sie eines Tages für ihre Verbrechen bezahlen müssen
Die Zionisten selbst und ihre Untertanen werden ihre Sicherheit verlieren , denn die Bilder ihrer Grausamkeiten lassen sich nicht verbergen und der kalte Zynismus ihrer unvorstellbaren Bosheit geht einher mit immer neuen täglichen Nachrichten von Raub und Mord , nicht nur in Palästina.

Journalisten, Lehrer, Politiker, Geistliche, Banker, Künstler und Schriftsteller, Ärzte, Kriminalbeamte und Militärs – in aller Welt werden verführt, korrumpiert, gepresst, entlassen, verfolgt, inhaftiert und von den Terrororganisationen der Zionisten ermordet.
Der Widerstand ist entschlossen dem ein Ende zu bereiten. Nicht nur der Iran, sondern große Teile der Blockfreien Staaten, die unter dem Unrechtssystem der UNO zu leiden haben, Organisationen und Einzelkämpfer für das Menschenrecht in vielen Ländern, auf allen Kontinenten bereiten sich vor.

Die Träger des barbarischen Unterdrückungsapparates der Primitiven sind die Zionisten und ihre Untertanen..

Quelle: http://honigmann-derhonigmannsagt.blogspot.com/2010_10_01_archive.html


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 19:59




Churchill



- die zionistische Marionette Churchills Vater, Lord Randolph, war, wie viele Aristokraten, in finanzieller Verlegenheit. Sein Bruder, der Herzog von Marlborough, heiratete Consuelo Vanderbilt, um das Familienvermögen wieder anzuheben. Randolph ging eine ruhige "Mussehe" mit der Amerikanerin Jenny Jerome ein. (Winston wurde sieben Monate später geboren)

Obwohl oft bestritten, so deutet doch alles darauf hin, dass ihr eigentlicher Mädchenname "Jacobson" war, was durch das hebräische Erscheinungsbild des Vaters unterstrichen wird; ihr Aussehen wurde durch mögliches in ihr fließendes Amerikanisch-Indianisches Blut wegerklärt.

Wahrscheinlich wurde auch die erhoffte Mitgift nicht mitgegeben, da der Vater entweder sein Wort brach oder bankrott ging. Lord Randolph war bekannt für seine Freundschaft mit Juden. Darunter waren der erste "Baron" Rothschild, der 1885 der erste Jude war, der Mitglied des Oberhauses wurde, sowie der Bänker "Sir" Ernest Cassel (Ernest Cassel wurde als Ernst Cassel in Köln geboren. Er war das jüngste von drei Kindern des Ehepaars Amalaia und Jacob Cassel. Sein Vater war ein in Köln niedergelassener jüdischer Bankier)..

"Churchill forderte seine zaudernden Stabschefs auf, notfalls 'Deutschland mit Giftgas zu durchtränken'."
DER SPIEGEL 2 / 2003 / 50

"Wenn Deutschland wirtschaftlich zu stark wird, muß es zerschlagen werden. Deutschland muß wieder besiegt werden und diesmal endgültig."
Churchill 1934 zu Heinrich Brüning

"Was wir wollen, ist eine restlose Vernichtung der deutschen Wirtschaft."
Winston Churchill 1938

"Dieser Krieg ist ein englischer Krieg, und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands."
Winston Churchill - am 3.9.1939, dem Tag der britischen Kriegserklärung

"Wir hätten, wenn wir gewollt hätten, ohne einen Schuß zu tun, verhindern können, daß der Krieg ausbrach, aber wir wollten nicht."

Winston Churchill 1945

"Der Krieg ging nicht allein um die Beseitigung des Faschismus in Deutschland, sondern um die Erringung der deutschen Absatzmärkte."

Winston Churchill - in seiner Rede in Fulton im März 1946

"Sollte England ein ähnliches Unglück widerfahren wie Deutschland im Jahre 1918, würde ich zu Gott beten, er möge uns einen Mann mit der gleichen Kraft des Willens und des Geistes schicken wie Sie."


Winston Churchill im August 1937 in einem in der 'Sunday Times' abgedruckten offenen Brief an Adolf Hitler (Carmin: "Das schwarze Reich", S. 706 Anm. 369 / J.-M. Domenache: "Le Retour du tragique", Paris 1967, S. 148 / Emrys Hughes: "Winston Churchill", New York 1955, S. 144 / Ernst Hanfstaengel: "Unheard Witness", Philadelphia 1957, S. 193-196 / David L. Hoggan: "Der erzwungene Krieg", Tübingen 1997, S. ---

Quelle: http://honigmann-derhonigmannsagt.blogspot.com/2010_10_01_archive.html


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 20:13




Sobald die finanzielle Kontrolle etabliert war, brauchte es nur eine neue Reihe von Agenten um zur nächsten Phase überzugehen.
---
Benjamin Disraeli (1804-1881)



Disraeli stammte an der väterlichen und mütterlichen Seite von sephardischen Juden ab, obwohl er getauft und als Mitglied der anglikanischen Kirche erzogen wurde.

Er fühlte sich zum Rechtswesen berufen und graduierte 1821 als Rechtsanwalt, aber 1925 gab er diese Idee einer juristischen Karriere auf. Er fing stattdessen an, an der Börse mit Aktien verschiedener südamerikanischer Bergwerksfirmen zu spekulieren.

Die Spekulationsblase im Bergbau platzte 1925. Das Ergebnis für ihn waren Schulden, die ihn sein ganzes Leben lang plagen würden. Er schrieb eine Reihe von Büchern und ging in die Politik.

Im Parlament sagte er in einer Rede 1852:

“...die Welt wird von ganz anderen Personen regiert als jene glauben die nicht hinter den Kulissen arbeiten.”

Diese Worte haben einen bedeutungsschweren Klang. Er wird als treibende Kraft des Britischen Reiches gesehen und brachte Indien unter die Kontrolle der britischen Krone.
Disraeli diente als Finanzminister in konservativen Regierungen unter Lord Derby.

Das Parlament in 1858-59 legalisierte den Zugang um Parlament für Juden und öffnete den Weg zum Premierminister für Disraeli nach dem Ausscheiden von Lord Derby. Seine wirkliche Rolle wird vielleicht besser durch den Ankauf von Suezkanal-Aktien durch die britische Regierung erhellt (durch einen Kredit von vier Millionen Pfund den die Regierung den Rothschilds schuldete).

Bernard Baruch

Er wurde in den 1870ern in South Carolina als Sohn des jüdischen Arztes Dr. Simon Baruch geboren. Er arbeitete zuerst als Büroangestellter und Bote an der Wall Street und wurde dann Teil der Firma A.A. Housman und Company. Er verließ der Konzern etwa 1900 aber hatte in der Zwischenzeit einen Sitz an der Börse erworben.

Danach ging er auf eigene Rechnung ins Geschäft. Seine Aktivitäten fanden nach eigenen Angaben in verschiedenen Bereichen statt, bezogen sich jedoch hauptsächlich auf Metalle und die Organisation verschiedener Handelsfirmen. Er war eine Schlüsselfigur beim Kauf von Tabakfirmen, verschiedener Kupfer-, Stahl-, Wolfram- und Gummifirmen und Schmelzereien, und war für den Aufbau der großen Gummiindustrien im Mexiko verantwortlich.

Bereits als junger Mann hatte er große Geldmengen zur Verfügung, und es gibt keine Anzeichen, daß er das Geld geerbt hatte. Durch seinen Einfluß auf Präsident Wilson wurde Baruch einer der mächtigsten Männer der Vereinigten Staaten.

Er war das Kontrollzentrum und hatte Verfügungsgewalt

(a) über die Verwendung von Kapital in Privatgesellschaften;

(b) über alle Bodenschätze;

(c) über Industrien und

(d) über die Männer die zum Militärdienst aufgerufen wurden.

Bei der Friedenskonferenz in Versailles war er Teil des Gefolges von Präsident Wilson. Während des zweiten Weltkrieges war er nahezu allmächtig und ein „enger Freund“ von Winston Churchill.

Es ist wesentlich, daß das „System der Konzentration der Industrie“ in Großbritannien alle Geschäftsgeheimnisse in die Hände monopolkapitalistischer Kartelle brachte und den jüdischen Drahtziehern freien Zugang zu den Geheimnissen des britischen Militärs und der Industrie gab.

Er war die Hand hinter Roosevelt und später, Eisenhower, der seinen steilen Aufstieg zur Macht ausschließlich Baruch verdankte.

Henry Kissinger



Henry Kissinger war die wirkliche Macht hinter Nixon, Ford und Carter und ist auch im Gefolge von Bush zu finden. Von 1969 bis 1976 war er Vorsitzender des "Forty Committee" (eines Ausschusses zur Überwachung aller geheimen Maßnahmen der Vereinigten Staaten).

Seine Karriere forderte einen abscheulichen Preis an Opfern in schwächeren und mehr verwundbaren Gesellschaften. In 1968 wurden die Friedensverhandlungen für Vietnam absichtlich sabotiert, was zum vermeidbaren Tod von zwanzigtausend Amerikanern und einem unabschätzbaren Verlust an Leben in Vietnam, Kambodscha und Laos führte.

Am 11. Mai 1975 wandten die Vereinigten Staaten eine 15 000-Pfund-Bombe (die stärkste nicht-nukleare Bombe im ihrem Arsenal) auf der Insel Koh Tang an, angeblich während einer Rettungsaktion. Zwischen 18. März 1969 und Mai 1970 wurden 3 630 Angriffe über der Front in Kambodscha geflogen, obwohl die Effekte auf die Zivilbevölkerung genau bekannt waren.

Während dieser Periode von vier Jahren warfen die Vereinigten Staaten nahezu 4.500.000 Tonnen hochexplosiven Sprengstoffs auf Indochina.
(Die abgeworfene Gesamtlast im Zweiten Weltkrieg war 2044000 Tonnen.)

Diese Zahlen schließen jedoch nicht das massive Sprühen von Entlaubungsmitteln und Pestiziden ein, die noch heute Auswirkungen auf die Ökologie der Region haben. Im September 1970 war es sicher, daß das Parlament in Chile Dr. Salvador Allende als nächsten Präsidenten bestätigen würde.

Einige mächtige Firmen (speziell ITT, Pepsi Cola und die Chase Manhattan Bank) wollten Allende nicht an der Macht. Präsident Nixon war dem Präsidenten von Pepsi Cola persönlich verpflichtet und machte es deutlich, daß er Allende nicht im Amt sehen wolle.

Eines der Hindernisse in der Durchführung des entsprechenden Plans war General Rene Schneider. Die heute verfügbaren Dokumente lassen keinen Zweifel, daß Kissinger direkt für den Mord an Schneider verantwortlich war.

Es ist auch nicht notwendig, die Rolle der Nixon-Kissinger-Regierung bei der späteren ökonomischen und politischen Subversion und Destabilisierung der Allende-Regierung zu betonen.

Gleiches gilt für die geheimen Aktionen des CIA, im Verbund mit Kissinger und dem Forty Committee, um die legale und gewählte Regierung von Chile durch Pinochet zu ersetzen.

Kissinger wußte ohne Zweifel auch im Voraus von dem Plan, Makarios zu stürzen und zu töten. Er war zweifellos ein Mithelfer bei dem politischen Mordplan der fehlschlug, und so zum Tod von Tausenden Zivilisten führte.

Im Jahre 1974 befahl der indonesische Diktator, General Suharto, die Invasion von Ost-Timor. Am Tag der Invasion schlossen Präsident Gerald Ford und sein Außenminister Henry Kissinger einen Besuch in Jakarta ab. Kissinger war daher direkt für das darauf folgende Blutbad verantwortlich.

Neunzig Prozent der Waffen die während der Invasion benutzt wurden, kamen von den Vereinigten Staaten. All diese Blutbäder hatten jedoch nur einen Zweck: die finanzielle und wirtschaftliche Kontrolle zu stärken.

Es ist unmöglich, eine Geschichte aus der amerikanischen Politik der letzten vierzig Jahre zu erzählen, ohne Henry Kissinger zu erwähnen. Er erwarb seinen Ruhm als Teil der Regierung, aber er macht noch immer ein Vermögen im Geschäftsleben.

In den 1970ern lernten die amerikanischen Konzernführer auf unangenehme Weise, daß Geschäfte im Ausland besondere Fähigkeiten brauchen. Sie benötigten Menschen mit ökonomischem Wissen und engen Beziehungen zu Regierungsspitzen.

O'Reilly, Chef der Heinz Corporation (dem Kissingers Rat von Nutzen war) sagte im Jahr 1986, Kissingers Stärke sei:

"Menschen und ihre Machtbasis zu analysieren. Er hat einen großen und belastbaren Vorrat an Beziehungen. Es mag leicht herablassend klingen, ihn einen Türöffner zu nennen, aber in Ländern mit rostigen Scharnieren ist das sehr nützlich."

Kissinger gründete seine Firma im Jahr 1982, demselben Jahr in dem Präsident Reagan wirtschaftliche Beziehungen mit dem Irak legalisierte. Sie ist immer noch eine der hervorragendsten Beratungsfirmen im Bereich der politischen Risikoabschätzung. Sie gilt auch noch immer als eine der verschloßensten Firmen der Vereinigten Staaten.

Kissinger trat sogar von seiner Position in der 9/11-Kommission zurück um seine Kundenliste geheim halten zu können. Ein Teil der Firmeninformation fand jedoch seinen Weg in die Öffentlichkeit, besonders in den Anhörungen des Senats zur Bestätigung von Lawrence Eagleburger als Staatssekretär im Außenministerium.

Eagleburger, der von 1984 bis 1989 Präsident von Kissinger Associates war, informierte die Kommission, daß Kissingers Kunden normalerweise eine feste, jährliche Gebühr dafür zahlten, daß ein paar Mal pro Jahr ein Treffen mit ihrem Top-Management arrangiert wird um internationale Trends in Politik und wirtschaftlicher Sicherheit zu besprechen.

Auch die Namen von einigen Kissinger-Kunden wurden über die Jahre bekannt:

Hunt Oil,
JH Heinz,
Arco,
EPoil,
American Express,
Shearson Lehmann,
Union Carbide (Bopal),
Coca Cola,
ITT und das riesige Ingenieursbüro
Fluor, das im Jahr 2004 den drittgrößten Wiederaufbaukontrakt im Irak im Wert von 3.75 Milliarden Dollar erhielt.

Heute sieht HENRY KISSINGER IN DER KRISE EINE CHANCE FÜR EINE NEUE WELTORDNUNG!

Am 13. Januar 2009 wurde von Henry Kissinger – neben Zbigniew Brzezinski einer der ranghöchsten Politstrategen des internationalen Finanzestablishments – ein sehr interessanter Artikel veröffentlicht (siehe www.silberjunge.de).

Darin spricht Kissinger davon, daß „das so unbeständige und wechselhafte internationale System eine einzigartige Gelegenheit für eine kreative Diplomatie bietet“.

Weiter schreibt er: „Selbst die wohlbegüterten Staaten werden mit sinkenden Ressourcen konfrontiert werden. Jeder wird seine nationalen Prioritäten neu definieren müssen. Eine internationale Ordnung wird entstehen, wenn ein System miteinander kompatibler Interessen ins Leben gerufen wird“.

Diese Aussagen von Henry Kissinger sind sehr ernst zu nehmen, denn dieser höchsteinflußreiche Mann kündigt zwischen den Zeilen nicht nur eine neue internationale Weltfinanzordnung an, die nichts anderes bedeutet als eine Währungsreform, sondern er
sagt hier unverblümt, daß es zu der Einrichtung einer Weltregierung kommen wird.

Zu diesen Verlautbarungen von Henry Kissinger paßt ein Artikel in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ von Sonntag, dem 5. April 2009, in dem die Meinungsmacher unverhohlen den Weltstaat fordern.

Die wichtigsten Zitate:

„Nur eine globale Institution kann die Menschenrechte garantieren. Und sie muß sie notfalls mit Gewalt durchsetzen …
Die Freiheit des Individuums bedarf eines starken Staates …
Tag für Tag müssen sie (die Gelehrten) sich in den Nachrichten darüber belehren lassen, wie schädlich der Mangel an Staatsmacht ist …
Der Sinn für den Segen zentraler Entscheidungen, die in möglichst großen Räumen durchgesetzt werden können, wächst wieder …
Weltpolizei ist kein Schimpfwort mehr“ …
„Die Menschenrechte (…) bedürfen einer menschengemachten, weltzentralen Institution, die sie – notfalls mit Gewalt – durchsetzen kann … In der Internationalisierung des
Menschenrechtsschutzes zeigt sich die Tendenz zum Weltstaat“.

"Tatsächlich treibt dieser Gedanke alle auf die Barrikaden, denn letztlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eben das, eine dominierende Rolle Deutschlands zu verhindern." Henry Kissinger - amerikanischer Außenminister in "Welt am Sonntag" v. 13.11.1994

Quelle: http://honigmann-derhonigmannsagt.blogspot.com/2010_10_01_archive.html


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 20:47




« Fälschung oder Wahrheit Gemessen am Nutzen für das Gemeinwohl, ist unser Finanzsystem durchgefallen – Entwickeln wir ein neues! »

Diese Webseite beschreibt die Geschichte der Entstehung einer Neuen Weltordnung mit dem Ziel, die ganze Menschheit zu beherrschen. Es werden keine unbewiesenen Behauptungen aufgestellt, sondern schildern das tatsächliche Wirken geheimer okkultistischer Gesellschaften und den innersten Kreis dieser Weltverschwörung, bestehend aus den einflussreichsten und mächtigsten Familien dieser Welt, die den kommenden Eine-Welt-Sklavenstaat beherrschen wollen. Diese mächtigen Familien gehören 13 exklusiven Blutlinien an und pflegen den gleichen Brauch wie die Fürstenhäuser: sie heiraten untereinander.

Die “13 Blutlinien” werden richtigerweise als die”13satanischen Blutlinien” bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren “Gott” an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. Die Welt geht mit Eiltempo ihrem Untergang entgegen und Millionen von Menschen sollen der Neuen Weltordnung zum Opfer fallen. Es bestehen u.a. Pläne, die Weltbevölkerung um 3/4 zu dezimieren. Das Ziel ist, daß nur eine Elite übrig bleibt mit einer Anzahl kontrollierbarer Sklaven. Das Ende der Freiheit der Völker nähert sich, und mit ihm das der individuellen Freiheit. Wir stehen kurz vor dem Untergang aller Gesellschaftsformen, wie wir sie kennen und dem Eintritt in ein dunkles und sadistisches Zeitalter, welches nur noch Sklaven und Fürsten kennen wird.

Ein künftiger Weltherrscher lebt bereits unter uns und wird von der “Elite” ausgebildet und auf den Tag seiner Machtergreifung vorbereitet. Die Zeit seiner Herrschaft nähert sich mit großer Geschwindigkeit und wird Überraschungen mit sich bringen, die die Menschheit in großes Erstaunen versetzen wird.
Der kommende Weltherrscher entstammt der mächtigen “13. Blutlinie“, welche auf die Zeiten der Merowinger, Sigambrier, des Römischen Imperiums, der Griechen und des Stammes des Dan zurückgeht. Zum ersten Mal unternimmt eine Webseite den Versuch, den Schleier des großen Geheimnisses zu lüften und das weltumfassende “Satanische Imperium” zu enthüllen. Dies kann nur dadurch bewirkt werden, daß alle “13 satanischen Blutlinien” offengelegt werden. Diese Blutlinien haben ihre diabolische Macht von Generation zu Generation weitergegeben, um schließlich die ganze Welt in ihren teuflischen Griff zu bekommen. Diese Seite dient dazu, Menschen über die wahren Machtverhältnisse hinter den Kulissen des Westgeschehens aufzuklären. Der Leser wird anhand unzähliger Fakten erfahren, was in den offiziellen Geschichtsdarstellungen unterschlagen wird. Lernen Sie, die Desinformation von “offizieller” Seite zu durchbrechen und die Wahrheit zu erkennen! Durch die Lektüre dieses Buches wird es nämlich immer offensichtlicher, dass die Welt sowohl wissen- wie auch willentlich in den Abgrund geführt wird. Ein Abgrund der Zerstörung und der Sklaverei! Es wird ebenfalls deutlich werden, wer und welche Kraft die Neue Weltordnung tatsächlich kontrolliert.

Zusätzlich zu den Beweisen aus Dokumenten und Büchern, basiert diese Webseite auf Dutzenden von Interviews und persönlichen Gesprächen, die der Autor mit Menschen geführt hat, die an dieser Weltverschwörung direkt beteiligt waren, oder zumindest in die Machenschaften der Satanisten Einblick erhalten haben.

Interview mit Robin de Ruiter

Robin de Ruiter ist Verleger und Autor zahlreicher Bücher. Über seinen Verlag vertreibt er eigene Publikationen in etlichen Sprachen und beherrscht dabei sogar sieben davon selbst fließend in Wort und Schrift. Das nachfolgende Interview wurde am 14.05.2011 geführt.

Aus Wahrheiten.org
Robin, Deine aufrüttelnden Bücher sind vielen Querdenkern bekannt. Darin befasst Du Dich mit den Hintergründen zu Themen wie dem 11. September, okkulten Machenschaften der Eliten und weltweiten Verschwörungen. Wie bist Du denn überhaupt zu diesen mehrheitlich “magenbelastenden” Themen gekommen?

Ende der 60er Jahre studierte ich Theologie in Spanien. Während dieses Studiums beschäftigte ich mich unter anderem mit Kindesmissbrauch innerhalb verschiedener Sekten..

(...)

Allen, die vor der Wahrheit nicht zurückschrecken und bereit sind, über alle in diesem Buch angesprochenen Dinge unvoreingenommen zu diskutieren, sollte es als eine Herausforderung betrachten. Niemand, schon gar nicht ein Gottgläubiger, kann seine Augen vor den in diesem Buch beschriebenen Tatsachen verschließen. Insbesondere die Christen sollten die Zeichen der letzten Tage erkennen, auf das die in der Bibel angekündigten, möglicherweise bald eintretenden Ereignisse sie nicht unvorbereitet treffen.

Herausragende Forscher und erfahrene Archivare haben über Jahre hinweg mit dem Verfasser zusammengearbeitet und – in einem Berg von Dokumenten – Spuren verfolgt und Fakten zusammengetragen. Darüber hinaus haben eine Reihe von Natur- und Geschichtswissenschaftlern mit ihrem professionellen und geistiger Gesundheit entspringenden Rat eine Menge dazu beigetragen, dass das Buch veröffentlicht werden konnte. Viele der in diesem Buch enthaltenen Detailinformationen sind aus Gesprächen hervorgegangen, die der Verfasser mit Insidern geführt hat, die aus dem System der Neuen Weltordnung ausgestiegen sind. Die betreffenden Informanten werden nicht genannt, um sie vor kriminellen Racheakten durch diejenigen zu schützen, welche die gnadenlose Unterdrückung der Menschheit vorantreiben. Der deutschen Übersetzung dieses Buches liegt ein vom Verfasser autorisiertes Manuskript in englischer Sprache (Stand 2008) zugrunde. Die Neuauflage wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch übernehmen weder die Verfasser noch der Verleger die Verantwortung für Schäden, die durch möglicherweise in dieser Ausgabe enthaltene falsche oder unvollständige Informationen entstehen können.



Die satanisch-religiöse Verschwörung

Über Jahrhunderte hinweg hat die Elite mittels Geld Machtstrukturen geschaffen, die alle unsere Lebensbereiche abdecken mit dem Ziel die Neue-Welt-Ordnung zu schaffen, in der alle Länder der Erde unter ihrer Herrschaft stehen und von ihnen kontrolliert werden. Sie schufen ein Machtgefüge wie eine Pyramide, die Befehle von oben gehen weiter auf die nächste Ebene darunter und dann auf die nächste Ebene, bis die ausführende Stelle erreicht ist und diese handelt. Ob das nun die Politik, Geheimdienste, die Wirtschaft, Lehrpläne der Schulen, diverse Sekten und Religionen, Medien, Drogenkartelle oder die Mafia betrifft, sie haben keinen Bereich vergessen.
Die Welt geht mit Eiltempo ihrem Untergang entgegen und Milliarden von Menschen sollen der NWO zum Opfer fallen. Es bestehen Pläne die Weltbevölkerung auf eine halbe Milliarde zu reduzieren. Das Ziel ist, dass eine Elite übrigbleibt mit einer Anzahl kontrollierter Sklaven.

Das Ende der Freiheit der Völker nähert sich und mit ihm das der individuellen Freiheit. Wir stehen kurz vor dem Untergang aller Gesellschaftsformen, wie wir sie kennen und dem Eintritt in ein dunkles und sadistisches Zeitalter, welches nur noch Sklaven und Fürsten kennen wird. Ein künftiger Weltherrscher lebt bereits unter uns und wird von der Elite ausgebildet und auf den Tag seiner Machtergreifung vorbereitet.

George W. Bush ist also mit insgesamt 16 der 43 anderen US-Präsidenten verwandt!

George W. Bush ist auch mit John Kerry, seinem Konkurrenten aus der Wahl 2004, verwandt.

George Bush ist ebenso verwandt mit folgendem König aus Großbritannien:

Edward I. of England



( Zum vergrössern Bild anklicken)

Barack H. Obama ist verwandt mit folgenden ehemaligen US-Präsidenten:
James Madison Lyndon Johnson
Harry Truman Gerald Ford
George H.W. Bush George W. Bush

Barack Obama ist ebenso verwandt mit folgenden Königen aus Großbritannien:

Edward I, of England
William the Lion of Scotland

Interessant auch, dass John McCain von demselben schottischen König abstammt, wie Barack Obama!
Barack Obama ist ein Cousin vom ehemaligen Vizepräsident Dick Cheney! Er macht sich darüber lustig, doch weiß er wohl selbst ganz genau, dass sich dahinter eine strikte, königliche Blutlinie verbirgt.

Wir wissen also, dass sowohl Bush, als auch Obama mit ihren jeweiligen Wahlkontrahenten verwandt sind.

Wer mehr von der Liste über die Herrscher des anglo-amerikanischen Imperiums lesen will bitte HIER

Es wird noch besser!
( Zum vergrössern Bild anklicken)



Howland Family Chart

Das ist die Howland Familie. Dieser Stammbaum wurde von den Mormonen ausgearbeitet, welche sich stark mit den genetischen Zusammenhängen unter der Bevölkerung auseinandersetzen. Wer ist hier zum Beispiel Mitglied der Howland Familie?

Winston Churchill (ehem. Premier von England während des 2. WK)
Joseph Smith (Gründer der Mormonen-Bewegung)
Franklin D. Roosevelt (ehem. US-Präsident)
Richard Nixon (ehem. US-Präsident)
George Bush Jun. (ehem. US-Präsident)
George Bush Sen. (ehem. US-Präsident)

Laut dem Burke’s Peerage, eine offizielle Auflistung von Adelsgeschlechtern, ist Bush mit jedem europäischen Monarchen, ob auf dem Thron oder nicht, eng verwandt. Das gilt für alle Präsidenten, welche mit Bush verwandt sind genauso!
Al Gore‘s Stammbaum geht auf Karl den Großen, 3 römische Kaiser und Eduard I. von England zurück!

Al Gore und alle anderen, von Königen abstammenden Adeligen sind sozusagen Prinzen.

Schön, dass immer die gleichen diese Welt regieren!
Hier noch informative Videos, um dem Ganzen wortwörtlich die Krone aufzusetzen.

Die Blutlinien

Die Satanische Blutlinie auf dem Weg zur Weltherrschaft Teil 1/3

https://www.youtube.com/watch?v=mCBa8QqaaC4

Wer sich näher mit den elitären Clans und den herrschenden Häusern beschäftigt, wird sehen, dass diese in so ziemlich allen wichtigen westlichen Machtpositionen sitzen. Sie haben die Macht und das Geld. Sie treffen sich in geheimen Klubs und entscheiden über die Zukunft unserer Erde.



The Bohemian Grove
Hier kurz 3 dieser okkulten Treffen:

The Bohemian Grove – Treffen der Elite in Kalifornien mit bis zu 2.900 Mitgliedern. Ausschließlich ausgewählte Männer dürfen teilhaben. Aufnahmezeit 15-20 Jahre, in Ausnahmefällen kürzer. Ca. 25.000 Euro nur Einstiegsgebühr. Jeder republikanische US-Präsident war Mitglied (einige demokratische Präsidenten ebenso). Bekannte Mitglieder: Arnold Schwarzenegger, Henry Kissinger uvm.

The Trilateral Commission – ca. 250 Mitglieder aus Nordamerika, Europa und Japan. Diese 3 Länder werden auch “Die Triade” genannt. Sie wurde von David Rockefeller ins Leben gerufen und strebt eine Weltregierung an. Bekannte Mitglieder: David Rockefeller und ‘oh Wunder’ Henry Kissinger, Helmut Schmidt und natürlich viele mehr.

( Zum vergrössern Bild anklicken)



Die Trilaterale Kommission

The Bilderberg Group – Ein inoffizielles, jährliches Treffen von ca. 130 Personen. Die Treffen werden unter extremen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und es herrscht striktes Stillschweigen und ein Medienverbot rund um diese Treffen. Die Mitglieder werden jedes Jahr eingeladen und nur wer eingeladen ist, darf teilnehmen. Sogar der Veranstaltungsort wird geheim gehalten. Dort werden die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen und militärischen Entscheidungen getroffen. Man kann sagen, das Bilderberg-Treffen ist eine Art Weltregime. Angela Merkel (deutsche Kanzlerin) war 2005 Mitglied und Alfred Gusenbauer (ehem. österreichischer Kanzler) war 2007 Mitglied. Hier 2012:





Weltweite Verbindungen der Bilderberger

Zum vergrössern Bild anklicken

Feast the beast ( Bankett des Biestes)


Das sogenannte „Feast of the Beast“ ist einer der besten Orte, um Vertreter aller „13 Satanischen Blutlinien“ zu treffen. Diese Zusammenkunft findet alle 28 Jahre statt. All die führenden Familien der Illuminaten-Hierarchie vereinen sich bei den satanischen Ritualen dieses „Feast of the Beast“. (...)

Quelle: https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/05/25/13-blutlinie/


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 21:09




“Sabbateanism is the matrix of every significant movement to have emerged in the eighteenth and nineteenth century, from Hasidism, to Reform Judaism, to the earliest Masonic circles and revolutionary idealism. The Sabbatean "believers" felt that they were champions of a new world which was to be established by overthrowing the values of all positive religions .”
Gershom Scholem

The Sabbatean-Frankist Messianic Conspiracy Partially Exposed
Institute for the study of Globalisation and covert Politics: Beyond the Dutroux Affairs
Samstag, 19. September 2009
Die Apokalypse und die Ankunft des Messias
Nicht nur gemäß Dr. Rabbi M. Antelman geht der Zionismus auf die Sekte der krypto-jüdischen Sabbatianer/Frankisten zurück. Gemäß Wolfgang Eggerts Buch "Israels Geheimvatikan" ist die Chabad-Sekte, die offenbar die zionistische Position vertritt, die höchste "spirituelle" Instanz auch über der Freimaurerei.



Freimaurerische Förderung Hitlers zur Förderung des Holocaust

Ich muß zugeben, daß Hitler die verhängnisvolle Rolle durchschaut hat, welche die Freimaurerei insbesondere beim Sturz der deutschen und der österreichisch-ungarischen Monarchie spielte. Er ist aber im Irrtum, wenn er an die "gute" Freimaurerei glaubt. Er scheint nicht zu wissen, daß er selbst von der Sekte manipuliert wurde. Offenbar weiß er nichts von den Zielen dieser Geheimgesellschaft, wenn er erkennen läßt, daß es gute deutsche und schlechte jüdische Freimaurer gebe. Und gerade diese Unkenntnis wurde ihm zum Verhängnis: sowohl der "gute" deutsche Freimaurer Hjalmar Schacht, der ihm zur Machtübernahme die Gelder der jüdischen Bankiers und Freimaurer aus New York übergab, als auch die anderen "guten" Freimaurer in Deutschland, die den Weisungen der jüdischen Freimaurer-Bosse Amerikas und Jerusalems zufolge den Antisemitismus in ihren Logen stifteten und somit die Ausrottung Millionen armer Kleinjuden aus Mitteleuropa förderten, führten ihn ins Verderben. Hitler konnte nicht verstehen, daß alle Freimaurer, ob deutsche oder nicht, den obersten Führern der Sekte bei Todesstrafe gehorchen müssen. (Seite 74f) ..

Quelle: http://nwo-satanismus.blogspot.com/2009/09/die-apokalypse-und-die-ankunft-des.html


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 22:03



Posts Tagged ‘John D. Rockefeller’
Die Elite massschneidert die Menschen dazu, ihre Knechtschaft zu lieben: das Wesen der neuen Weltordnung


Dies ist ein Auszug aus dem erschütternden Essay von Gavin Andrew Marshall. Es gibt eine paradoxe in der Neuen Weltordnungs-Ideologie: Offiziell arbeite sie für den Slogan der Französischen Revolution, seiner ersten Großen, aber in Wirklichkeit ist sie eine zutiefst rassistische Bewegung, die sich als die Herrenrasse versteht und die Bevölkerungen der Welt als minderwertige Wesen sehen.



Indem sie  Luziferianer sind, betrachten die Elitisten sich als Götter mit dem Anspruch darauf, die Gene und Gedanken der Menschheit nach ihren kranken Bedürfnissen zu gestalten. Sie glauben, die Welt ende im Chaos ohne ihre Führung – aus Chaos Ordnung, wie sie sagen.

Aber zuerst Chaos schaffen, da sie die Welt durch ihren eigenen unglaublichen Reichtum lenken. Ihre modernen Gurus sind die Brüder Aldous und Julian Huxley sowie Bertrand Russell, die die Idee der globalen wissenschaftlichen Diktatur durch Erbgesundheit einführten, um durch Massenpsychologie die Menschheit zu versklaven.

Aber mehr als das: Sie tragen dafür Sorge, dass wir uns unsere Knechtschaft lieben (Wohlfahrtsstaat, den sie jetzt abwickeln). Einmal komplett eingerichtet werde ihre Diktatur unmöglich abzuschaffen sein – denn sie sei so verwoben und durchdacht, wie ein Illuminist bereits  1781 sagte. Sie wird von den Rockefeller Foundations, Ford, Carnegie, Mellon, Harriman, Morgan finanziert.

Die Erbgesundheits-Bewegung fing in Kalifornien in den 1920er Jahren an  –  Hitler imitierte und weiterentwickelte die Ideensowie das System in den Holocaust. Nach dem Krieg mussten sie die Erbgesundheit zerlegen und in die Bevölkerungskontrolle, Genetik, Umweltschutz – und Mentalhygiene aufteilen. Die UNESCO ist tief verstrickt. Die Erbgesundheits-Anhänger haben Werkzeuge wie genetische Manipulationen und Technologie (Chipping). Ihr Ziel ist die globale Gedanken-Kontrolle über eine reduzierte Menschheit aus “veredelten” Individuen – wie in der Viehzucht .



Das folgende ist Teil 1 eines Auszugs eines Essays von Andrew Gavin Marshall. Der Essay ist gut dokumentiert – auch durch zahlreiche Hinweise. Der bizarre Aspekt ist vielleicht, dass während die globale Elite und ihre gekauften Schergen das Motto ihrer ersten grossen Revolution, der Französischen, predigen, arbeiten sie in der Tat hart daran, genau das Gegenteil zu fördern:

Knechtschaft, Ungleichheit und Aussterben der Schwachen. Sie nennen dies nun ihre Neue Weltordnung (siehe Videos am rechten Rand dieses Blogs). Es begann alles mit Mayer  Amschel Rothschild aus Frankfurt, der den “Abtrünnigen” Jesuiten, Adam Weishaupt, darum bat, eine Organisation aufzubauen, mit der Mayer die Welt durch sein Geld regieren könnte.

Am 1. Mai 1776, wurde diese Organisation für die Neue Weltordnung im Geheimen  Rothschild vorgestellt. Weishaupt nannte den Orden die Illuminaten, die Erleuchteten, die nach der wilhelmsbader Freimaurer-Konferenz 1781 die Freimaurerei infiltrierte – und darin und außerhalb bis zu diesem Tag überlebte.

Bei dieser Gelegenheit sagte Comte de Virieu, ein Freimaurer, nach seiner Rückkehr nach Hause: “Ich kann Ihnen nur sagen, dass dies alles sehr viel ernster ist als Sie glauben. Die Verschwörung, die gewoben wird, ist so durchdacht, dass es für die Monarchie und die Kirche unmöglich sein wird, ihr zu entkommen.”

Diese Illuminaten-Bewegung – heute durch die EU (explanatory statement) unter dem Namen Illuminismus als das Ziel der EU ausgerufen – hat ihre Wurzeln im “Herrenvolks”-Konzept des pharisäischen Talmud, indem Mayer Rothschild ein “frommer” Talmud Jude war.

Andrew Gavin Marshall, Global Research 5 July 2010
Der preisgekrönte Autor und Forscher, Edwin Black, schrieb eine autoritative Geschichte der Erbgesundheit in seinem Buch “Der Krieg gegen die Schwachen”, in dem er erklärte, “die zunehmenden Bemühungen um die Erbgesundheit in der Humangenetik schmiedete eine ganze weltweite Infrastruktur” mit der Gründung des Instituts für Humangenetik in Kopenhagen im Jahre 1938, geführt von einem Rockefeller Foundation Eugenetiker. Es wurde mit Geld von der Rockefeller Foundation finanziert. Die neu-belebte Erbgesundheits-Bewegung gab die Erbgesundheit nicht auf sondern machte Anspruch darauf, die Armut zu beseitigen und die Umwelt zu retten.”

Die Geschichte der Menschheit ist ein Kampf zwischen den frei denkenden Menschen und den Strukturen der elitären Macht, die versucht, Land, Ressourcen und Menschen zu beherrschen. Die größte Bedrohung für die Elite zu jeder Zeit – historisch und gegenwärtig – ist eine erwachte, kritisch denkende und politisch stimulierte Bevölkerung.

Die Instrumente und Systeme der sozialen Kontrolle sind gewaltig und ausweichend, sie dringen in die Psychologie und Biologie des Individuums hinein. Die Elite fühlt, dass ihr obliege – wegen ihrer vermeintlichen “angeboren” überlegenen Intelligenz und Spezialisierung – die Gesellschaft zu führen und nach Gutdünken zu gestalten sowie die öffentliche Meinung und Ideen zu bilden.



Sie haben den Glauben, dass die Menschen im Wesentlichen irrationale, emotionale Wesen sind, und dass sie von einer Elite kontrolliert werden müssen, ansonsten würde die Welt im Chaos geraten. Dies ist die Grundlage der Ideen von “Stabilität” und “Ordnung”.

Aldous Huxley - The Ultimate Revolution part 1
http://www.youtube.com/watch?v=GNMffASHcrc


Posts Tagged ‘John D. Rockefeller’
Die Elite massschneidert die Menschen dazu, ihre Knechtschaft zu lieben: das Wesen der neuen Weltordnung


33 bitte bewerten

….dieser Beitrag erschon schon einmal am 17. Sept. 2010

Dies ist ein Auszug aus dem erschütternden Essay von Gavin Andrew Marshall. Es gibt eine paradoxe in der Neuen Weltordnungs-Ideologie: Offiziell arbeite sie für den Slogan der Französischen Revolution, seiner ersten Großen, aber in Wirklichkeit ist sie eine zutiefst rassistische Bewegung, die sich als die Herrenrasse versteht und die Bevölkerungen der Welt als minderwertige Wesen sehen.

Indem sie  Luziferianer sind, betrachten die Elitisten sich als Götter mit dem Anspruch darauf, die Gene und Gedanken der Menschheit nach ihren kranken Bedürfnissen zu gestalten. Sie glauben, die Welt ende im Chaos ohne ihre Führung – aus Chaos Ordnung, wie sie sagen.

Aber zuerst Chaos schaffen, da sie die Welt durch ihren eigenen unglaublichen Reichtum lenken. Ihre modernen Gurus sind die Brüder Aldous und Julian Huxley sowie Bertrand Russell, die die Idee der globalen wissenschaftlichen Diktatur durch Erbgesundheit einführten, um durch Massenpsychologie die Menschheit zu versklaven.

Aber mehr als das: Sie tragen dafür Sorge, dass wir uns unsere Knechtschaft lieben (Wohlfahrtsstaat, den sie jetzt abwickeln). Einmal komplett eingerichtet werde ihre Diktatur unmöglich abzuschaffen sein – denn sie sei so verwoben und durchdacht, wie ein Illuminist bereits  1781 sagte. Sie wird von den Rockefeller Foundations, Ford, Carnegie, Mellon, Harriman, Morgan finanziert.

Die Erbgesundheits-Bewegung fing in Kalifornien in den 1920er Jahren an  –  Hitler imitierte und weiterentwickelte die Ideensowie das System in den Holocaust. Nach dem Krieg mussten sie die Erbgesundheit zerlegen und in die Bevölkerungskontrolle, Genetik, Umweltschutz – und Mentalhygiene aufteilen. Die UNESCO ist tief verstrickt. Die Erbgesundheits-Anhänger haben Werkzeuge wie genetische Manipulationen und Technologie (Chipping). Ihr Ziel ist die globale Gedanken-Kontrolle über eine reduzierte Menschheit aus “veredelten” Individuen – wie in der Viehzucht .

Das folgende ist Teil 1 eines Auszugs eines Essays von Andrew Gavin Marshall. Der Essay ist gut dokumentiert – auch durch zahlreiche Hinweise. Der bizarre Aspekt ist vielleicht, dass während die globale Elite und ihre gekauften Schergen das Motto ihrer ersten grossen Revolution, der Französischen, predigen, arbeiten sie in der Tat hart daran, genau das Gegenteil zu fördern:

Knechtschaft, Ungleichheit und Aussterben der Schwachen. Sie nennen dies nun ihre Neue Weltordnung (siehe Videos am rechten Rand dieses Blogs). Es begann alles mit Mayer  Amschel Rothschild aus Frankfurt, der den “Abtrünnigen” Jesuiten, Adam Weishaupt, darum bat, eine Organisation aufzubauen, mit der Mayer die Welt durch sein Geld regieren könnte.

Am 1. Mai 1776, wurde diese Organisation für die Neue Weltordnung im Geheimen  Rothschild vorgestellt. Weishaupt nannte den Orden die Illuminaten, die Erleuchteten, die nach der wilhelmsbader Freimaurer-Konferenz 1781 die Freimaurerei infiltrierte – und darin und außerhalb bis zu diesem Tag überlebte.

Bei dieser Gelegenheit sagte Comte de Virieu, ein Freimaurer, nach seiner Rückkehr nach Hause: “Ich kann Ihnen nur sagen, dass dies alles sehr viel ernster ist als Sie glauben. Die Verschwörung, die gewoben wird, ist so durchdacht, dass es für die Monarchie und die Kirche unmöglich sein wird, ihr zu entkommen.”

Diese Illuminaten-Bewegung – heute durch die EU (explanatory statement) unter dem Namen Illuminismus als das Ziel der EU ausgerufen – hat ihre Wurzeln im “Herrenvolks”-Konzept des pharisäischen Talmud, indem Mayer Rothschild ein “frommer” Talmud Jude war.

Andrew Gavin Marshall, Global Research 5 July 2010
Der preisgekrönte Autor und Forscher, Edwin Black, schrieb eine autoritative Geschichte der Erbgesundheit in seinem Buch “Der Krieg gegen die Schwachen”, in dem er erklärte, “die zunehmenden Bemühungen um die Erbgesundheit in der Humangenetik schmiedete eine ganze weltweite Infrastruktur” mit der Gründung des Instituts für Humangenetik in Kopenhagen im Jahre 1938, geführt von einem Rockefeller Foundation Eugenetiker. Es wurde mit Geld von der Rockefeller Foundation finanziert. Die neu-belebte Erbgesundheits-Bewegung gab die Erbgesundheit nicht auf sondern machte Anspruch darauf, die Armut zu beseitigen und die Umwelt zu retten.”

Die Geschichte der Menschheit ist ein Kampf zwischen den frei denkenden Menschen und den Strukturen der elitären Macht, die versucht, Land, Ressourcen und Menschen zu beherrschen. Die größte Bedrohung für die Elite zu jeder Zeit – historisch und gegenwärtig – ist eine erwachte, kritisch denkende und politisch stimulierte Bevölkerung.

Die Instrumente und Systeme der sozialen Kontrolle sind gewaltig und ausweichend, sie dringen in die Psychologie und Biologie des Individuums hinein. Die Elite fühlt, dass ihr obliege – wegen ihrer vermeintlichen “angeboren” überlegenen Intelligenz und Spezialisierung – die Gesellschaft zu führen und nach Gutdünken zu gestalten sowie die öffentliche Meinung und Ideen zu bilden.

Sie haben den Glauben, dass die Menschen im Wesentlichen irrationale, emotionale Wesen sind, und dass sie von einer Elite kontrolliert werden müssen, ansonsten würde die Welt im Chaos geraten. Dies ist die Grundlage der Ideen von “Stabilität” und “Ordnung”.

Die technologische Revolution, insbesondere das Internet, hat eine Informations-Revolution ausgelöst, die ein globales politisches Erwachen unterstützt.

Gleichzeitig hat die technologische Revolution dazu geführt, dass die freie Menschheit mit der dominierenden Bedrohung einer wirklich globalen Elite konfrontiert ist, die  die Technologie zur Hand hat, um ein wirklich globales System der Kontrolle aufzuerlegen: eine globale wissenschaftliche Diktatur, zunehmend mit der Fähigkeit, die Kontrolle gegenüber Biologie und Psychologie des Individuums zu übernehmen.

Im Jahre 1932 schrieb Aldous Huxley seine “Schöne Neue Welt”, in der er die Entstehung der wissenschaftlichen Diktaturen der Zukunft betrachtete. 1958 in seiner Abhandlung “Wiedersehen Mit Der Schönen Neue Welt” untersucht Huxley, wie weit die Welt in dieser kurzen Zeit gekommen  war, seitedem sein Buch veröffentlicht wurde, und welchen Kurs die Welt hatte. Huxley schrieb:

“In der Wirtschaft ist das Äquivalent zu einem schön gestalteten Kunstwerk die reibungslose Fabrik, in der die Arbeiter perfekt auf die Maschinen abgestimmt sind. Huxley erklärte, “Das einundzwanzigste Jahrhundert, glaube ich, wird die Ära der Welt-Kontrolleure, des wissenschaftlichen Kastensystems und der Schönen Neuen Welt werden.”

In einer  Rede an der UC Berkeley 1962,…

…sprach Huxley in erster Linie von der ‘Ultimative Revolution’, die auf “Verhaltens-Kontrollen” der Menschen fokussiert:

“Wenn man jede Bevölkerungsgruppe längere Zeit kontrollieren will, muss man ein Element des Konsenses der Menschen zu dem, was mit ihnen geschieht, besorgen. Wir befinden uns im Prozess der Entwicklung einer ganzen Reihe von Techniken, die der kontrollierenden Oligarchie – die es schon immer gab und vermutlich immer geben  wird – ermöglichen werden, dieMenschen dazu zu bringen, ihre Knechtschaft zu lieben ….

Ich glaube, es wird wissenschaftliche Diktaturen in vielen Teilen der Weltgeben. Wenn man die Menschen dazu bringen kann, dem Zustand der Knechtschaft zuzustimmen – dann wird man wahrscheinlich eine sehr viel stabilere und länger anhaltende Gesellschaft haben; eine viel leichter kontrollierbare Gesellschaft, als man haben würde, wenn man sich ganz und gar auf die Knüppel,  Erschießungskommandos und Konzentrationslager verlassen würde.”




Im Jahr 1952, schrieb Bertrand Russell das Buch “Die Einwirkung der Wissenschaft auf die Gesellschaft.”. Russell erklärte:

Ich denke, das Thema, welches politisch am wichtigsten wird, die Massenpsychologie sein wird. Ihre Bedeutung ist durch das Wachstum der modernen Methoden der Propaganda enorm erhöht. Der bedeutendste Bereich ist die sogenannte “Bildung”. Religion spielt eine Rolle, aber eine Abnehmende; die Presse, das Kino und der Rundfunk spielen eine wachsende Rolle.

Was in der Massenpsychologie von wesentlicher Bedeutung ist, ist die Kunst der Überredung. Ich sehe keinen Grund, warum eine wissenschaftliche Diktatur  instabil sein sollte. Immerhin hatten die meisten zivilisierten und halbi-zivilisierten Länder der Geschichte eine große Klasse von Sklaven oder Leibeigenen, die ihren Besitzern völlig untergeordnet waren.

Wenn die Regierung die Verteilung von Lebensmitteln kontrolliert, ist ihre Macht absolut, solange sie auf die Polizei und die Streitkräfte zählen kann. Ihre Loyalität kann mann sich sichern, indem ihnen ein Teil der Privilegien der herrschenden Klasse zugesichert wird. Ich sehe nicht, wie jegliche innere Bewegung der Revolte jemals den Unterdrückten in einer modernen wissenschaftlichen Diktatur die Freiheit bringen  kann.

Fichte schrieb, dass Bildung auf die Zerstörung  des freien Willens zielen solle, so dass die Schüler, nachdem sie die Schule verlassen haben, während ihres verbleibenden Lebens anders zu denken oder handeln, als ihre Lehrer gewünscht hätten, unfähig werden … Diät, Injektionen, und Unterlassungsklagen werden in einem sehr frühen Alter  kombiniert, um die Art des Charakters und die Art des Glaubens zu erstellen, die die Behörden für wünschenswert halten.

Jegliche ernsthafte Kritik an den herrschenden Mächten wird psychologisch unmöglich. Selbst wenn alle unglücklich sind, werden alle sich selbst für glücklich halten, weil die Regierung ihnen sagen wird, dass sie es seien. Russell verkündete später in seinem Buch an, dass “eine wissenschaftliche Weltgesellschaft nicht stabil sein könne, es sei denn es gebe eine Weltregierung und hier – (errichtet 2009 laut dem EU Präs. van Rompuy).

New EU president confirms New World Order desire (19Nov09)
http://www.youtube.com/watch?v=hXWeOa-FuyM


Im Jahr 1961 warnte Präsident Eisenhower vor den Gefahren gegen die Demokratie durch den militärisch-industriellen Komplex:

Eisenhower warns us of the military industrial complex.
http://www.youtube.com/watch?v=8y06NSBBRtY


das Verbundnetz der Web-Industrie, Militär und Politik schaffen Voraussetzungen für den stetigen Krieg. Er warnte auch, dass die öffentlich Politik die Gefangene einer wissenschaftlich-technischen Elite werden könnte.



Im Jahre 1970 schrieb Zbigniew Brzezinski über “das allmähliche Auftreten einer kontrollierteren und mehr geführten Gesellschaft.” In der “technetronischen  Revolution” erklärt er:

Eine solche Gesellschaft würde von einer Elite, deren Anspruch auf politische Macht auf ihrem angeblich überlegenen wissenschaftlichen Know-how beruhen würde, geführt werden. Ungehindert von den Zwängen der traditionellen liberalen Werte würde diese Elite nicht zögern, ihre politischen Ziele mit Hilfe der modernsten Techniken zur Beeinflussung des öffentlichen Verhaltens zu erreichen, um die Gesellschaft unter enger Überwachung und Kontrolle zu halten.

Viele Wissenschaften und große soziale Bewegungen werden von den gleichen Stiftungen und Geld geleitet, die die Erbgesundheitsbewegung im frühen 20. Jahrhundert finanzierten. Die Gelder der Rockefeller Foundations, von Ford, Carnegie, Mellon, Harriman, Morgan, die in die Erbgesundheit flossen, führten direkt zu “wissenschaftlichem Rassismus” und letztlich auch zum Holocaust im Zweiten Weltkrieg.

Nach dem Holocaust, hatte Hitler die Erbgesundheits-Bewegung, die er so sehr bewunderte, in Amerika diskreditiert. Also verzweigte sich die Bewegung und bildete einige andere Sozial-Umgestaltungs-Projekte: Bevölkerungskontrolle, Genetik und Umweltschutz, und hier und hier und hier – sowie Mentalhygiene.

Grosse Umwelt-und Naturschutzorganisationen wurden mit Rockefeller und Ford Foundation-Geldern gegründet, die dann weiterhin bis zum heutigen Tag die zentralen Quellen der Finanzierung geblieben sind. Der World Wildlife Fund (WWF) wurde 1961 von Sir Julian Huxley, Aldous Huxley’s Bruder, gegründet, der Präsident der Britischen Erbgesundheits Gesellschaft war.

Sir Julian Huxley war zufällig auch der erste Generaldirektor der UNESCO. Im Jahre 1946 schrieb Huxley ein Papier mit dem Titel “UNESCO: Ihr Zweck Und Ihre Philosophie. Darin schrieb er, der allgemeine Fokus der UNESCO sei, die Entstehung einer einheitlichen Weltkultur zu fördern, mit ihrer eigenen Philosophie und Hintergrund der Ideen.

Dies sei angebracht, da dies das erste Mal in der Geschichte sei, dass das Gerüst und die Mechanismen für die Vereinheitlichung der Welt vorhanden seien…. Es sei wichtig, dass die Erbgesubdheit völlig innerhalb der Grenzen der Wissenschaft gebracht werden solle, denn in der nicht sehr fernen Zukunft werde das Problem der Verbesserung der durchschnittlichen Qualität der Menschen wahrscheinlich dringend, und dies könne nur durch die Anwendung der Ergebnisse einer wirklich wissenschaftlichen Erbgesundheitwissenschaft durchgeführt werden.



Dies sei angebracht, da dies das erste Mal in der Geschichte sei, dass das Gerüst und die Mechanismen für die Vereinheitlichung der Welt vorhanden seien…. Es sei wichtig, dass die Erbgesubdheit völlig innerhalb der Grenzen der Wissenschaft gebracht werden solle, denn in der nicht sehr fernen Zukunft werde das Problem der Verbesserung der durchschnittlichen Qualität der Menschen wahrscheinlich dringend, und dies könne nur durch die Anwendung der Ergebnisse einer wirklich wissenschaftlichen Erbgesundheitwissenschaft durchgeführt werden.

So können Schwachsinnigen in niedrigem Grade nicht die gleichen Bildungschancen geboten werden, auch nicht sind die Irren gleich mit den Normalen vor dem Gesetz oder in Bezug auf die meisten Freiheiten. Viele dieser “genetischen Ungleichheiten” drehen sich um die Idee der geistigen Überlegenheit.

Es passiert einfach so, dass Elitisten, die diese Ideologie propagieren, zufällig auch die Massen für intellektuell minderwertig halten; daher kann es keine soziale Gleichheit in einer Welt mit einer technologischen, intellektuellen Elite geben. Eugenik kümmert sich um die soziale Organisation und Kontrolle der Menschheit. Letztlich ist die Eugenik über die Konstruktion von Ungleichheit. In der Genetik fanden die Elitisten einen Weg, um Diskriminierungen auf DNA-Niveau herunterzubringen.

In einer 2001-Ausgabe des Science Magazine, schrieb Garland Allen, ein wissenschaftlicher Historiker, über Genetik als eine moderne Form der Erbgesundheit. Der Begriff Erbgesundheit wurde 1883 von dem Universalgelehrten, Francis Galton, Cousin ersten Grades von Charles Darwin, geprägt.

Es bedeutete für ihn “gut-geboren”, und er verwies auf einen Plan, um die “besten Menschen” in der Gesellschaft dazu anzuregen, mehr Kinder (positive Eugenik) zu erzeugen, die “schlechtesten Elemente” aus der Gesellschaft aber zu erschweren oder zu verhindern, viele wenn überhaupt, Kinder zu bekommen (negative Erbgesundheit).

Für die reichen Wohltäter, die die Erbgesundheit unterstützten, wie Carnegies, Rockefellers, Harrimans und Kelloggs Wohltätigkeitsorganisationen, bedeutet Eugenik ein Mittel der sozialen Kontrolle in einer Zeit des beispiellosen Umbruchs und der Gewalt.

John D. Rockefeller III gründete das Population Council im Jahr 1952 – gefördert durch den Rockefeller Brothers Fund. Es ist in der Erbgesundheits-Bewegung verwurzelt – und arbeitet für “reproduktive Gesundheit”, das bedeutet, Empfängnisverhütung.

Aber die Rockefeller-Familie hat eine lange Geschichte der Unterstützung der Erbgesundheit – finanzierte Hitlers Chef-Geundheitsberater, Ernst Rüdin, in grossem Umfang. So fragte im Jahre 1934 ein Rockefeller “Fortschrittsbericht” (von einem der Abteilungsleiter): “Können wir so solide und umfassende Genetik entwickeln, dass wir hoffen können, in der Zukunft überlegene Menschen zu erzeugen?”

Die freie Menschheit steht vor der monumentalsten Entscheidung, die uns je vorgelegt wurde: Schüren wir das globale politische Erwachen zu einer wahren menschlichen psycho-sozialen Revolution des Geistes, zur Schaffung einer neuen globalen Wirtschaft, die die ganze Menschheit ermächtigt und freisetzt, oder …fallen wir schweigend in eine “Schöne Neue Welt” einer globalen wissenschaftlichen Unterdrückung, deren Gleiches noch nie erlebt wurde, und deren Dominanz nie schwieriger zu herauszufordern und zu überwinden sein würde?

Wir sind vor diesem großen Tier nicht machtlos. Wir haben an unseren Fingerspitzen die Fähigkeit, Technologien zu nutzen, um die Welt  wieder zu gestalten, so dass sie den Menschen nützt und nicht nur den Mächtigen.

(...)

Bill Gates II: Genie und der “nützlichste Idiot” der NWO-Elite

Kurzfassung: Bill Gates ist ein undurchsichtiger Illuminat/Bilderberger. Er gibt sich als Philanthropen, der der Menschheit nur Gutes wolle. Dabei sind seine milden Spenden (wie die aller Illuminaten-Philanthropen) einer Natur, die ihre Neue Weltordnung näher bringt. Gates´Steckenpferd heisst Bevölkerungsminderung.  Während andere Illuminaten wie Ted Turner die Menschheit auf 500 Mio. und Nicholas Rockefeller auf 2 Mrd. (also Bevölkerungsvernichtung) zielen, bedauert Gates, dass man sie mit medizinischer Fürsorge und Impfungen (mit bekannten Giften) nur um 15% reduzieren könne – was nichts nütze. Daher setzt Gates darauf, milde Spenden an die giftigen Chemtrails zu verschenken (unter Vorgabe der Bekämpfung des harmlosen CO2). Des Weiteren hat er bei der rücksichtslosen Monsanto ein Aktiendepot von 500.000 Aktien – und er weicht immer der Frage aus: warum?  Monsantos giftige GVO-Produkte sind unter starkem Verdacht, Krebs und andere Krankheiten zu verursachen – und das dazugehörige Round-up eben so, ist nun auch wegen angeborener Missbildungen berüchtigt.
Ausserdem macht die Bill und Melinda Gates Foundation mit Cargill, die für die Ausnutzung von Sklavenarbeitern und Menschenhandel mit Kindern berüchtigt ist.

Obwohl Hunderte von Wissenschaftlern sowie die UNO erklärt haben, dass Monsantos GVO nicht – wie von Gates angekündigt – die Lösung des Welthungers sei, weil traditionelles Saatgut sogar besser leistet und viel billiger ist – kaufte Gates doch die  Monsanto-Aktien und macht Werbespots für Monsantos GVO. Böse Zungen meinen, er setze auf das Patent auf  aluminium-resistentes GVO-Saatgut – und dass er deshalb Aluminium-Chemtrails finanziere.

Bill Gates arbeitet teils durch Monsanto, teils durch seine Und Melindas Stiftung mit den Rockefellers eng zusammen. Ihr gemeinsames Ziel ist es, die Nahrungsmittel der Welt als Waffe in ihren/Monsantos Händen zu monopolisieren, um in der Neuen Weltordnung die Menschheit unter ihrem Willen knechten zu können. Dafür haben sie die volle Unterstützung der US-Regierung, die für die laufenden Verhandlungen über eine US-EU-Freihandelszone einen harten islamischen GVO-Lakaien ernannt hat, der Monsanto vertritt. Gates und Monsanto hoffen dadurch alle US-Genehmigungen in die EU, die bislang Monsanto das grosse Geschäft verweigerte, übertragen zu können. US-Nahrungsmittel sind zu 90% GVO.
Gates hat auch durch seine Microsoft-Programme der Illuminaten-Elite zur totalen Big-Brother-Kontrolle über die Einzelpersonen des Westens verholfen.
Der geniale Gates ist der “nütztlichste Idiot” der NWO-Elite..

$500 Trillion! And Not On Forbes Richest People List? The Rothschilds

http://www.youtube.com/watch?v=VxmJUBDgpyQ


Gates wird für den weltweit zweitgrössten Philanthropen, wenn nicht sogar den Grössten gehalten. Die New York Times und andere vergleichen Gates zu John D. Rockefeller I. Gates ist Partner mit Monsanto und Rockefeller am Svalbarder Weltuntergangs-Samen-Gewölbe.

Bill Gates ist mit Übervölkerung der Erde besessen und ist traurig, dass gute Gesundheitsversorgung und Impfungen die Menschheit nur um 15% reduzieren können! (Video unten). Er will Entvölkerung und hier..

(...)


Posts Tagged ‘John D. Rockefeller’
Die Elite massschneidert die Menschen dazu, ihre Knechtschaft zu lieben: das Wesen der neuen Weltordnung

Posted in Angela Merkel, Atlantik Brücke, Aufklärung, Banken, Behörden, Bilderberger, CFR, Deutschland, EU, FED, Freimaurer/Freemasonry, Geschichtsklitterung, GG, Glaube, Illuminaten, Immigranten, Intrigen, Islamismus, Israel, Justizskandale, Kultur, Lobbyisten, Medienmanipulation, Neue WeltOrdnung (NWO), Orient/naher Osten, Politik, Trilaterale, UNESCO, Unter falscher Flagge/False Flag, USA, Wirtschaft/Finanzen, Zensur, tagged Überwachung, Bevölkerung, Bevölkerungskontrolle, Bill Gates, Diktatur, DNA, Elite, Eugenik, Frauen, Genetik, Google, Honigmann-Nachrichten, Humangenetik, Internet, John D. Rockefeller, Kriegsvorbereitungen, Lügerei, Massenpsychologie, Menschen, Mentalhygiene, Neue Weltordnung, OMF-BRD, Ordo ab Chao, Politiker, Rassenhygiene, Rockefeller, System, Ted Turner, Umweltschutz, Verbrecher, Vertrag von Lissabon, Volksverdummung, Warren Buffett, Zionisten on 21. Mai 2014 | 93 Comments »






33 bitte bewerten


….dieser Beitrag erschon schon einmal am 17. Sept. 2010

Dies ist ein Auszug aus dem erschütternden Essay von Gavin Andrew Marshall. Es gibt eine paradoxe in der Neuen Weltordnungs-Ideologie: Offiziell arbeite sie für den Slogan der Französischen Revolution, seiner ersten Großen, aber in Wirklichkeit ist sie eine zutiefst rassistische Bewegung, die sich als die Herrenrasse versteht und die Bevölkerungen der Welt als minderwertige Wesen sehen.

Indem sie  Luziferianer sind, betrachten die Elitisten sich als Götter mit dem Anspruch darauf, die Gene und Gedanken der Menschheit nach ihren kranken Bedürfnissen zu gestalten. Sie glauben, die Welt ende im Chaos ohne ihre Führung – aus Chaos Ordnung, wie sie sagen.

Aber zuerst Chaos schaffen, da sie die Welt durch ihren eigenen unglaublichen Reichtum lenken. Ihre modernen Gurus sind die Brüder Aldous und Julian Huxley sowie Bertrand Russell, die die Idee der globalen wissenschaftlichen Diktatur durch Erbgesundheit einführten, um durch Massenpsychologie die Menschheit zu versklaven.

Aber mehr als das: Sie tragen dafür Sorge, dass wir uns unsere Knechtschaft lieben (Wohlfahrtsstaat, den sie jetzt abwickeln). Einmal komplett eingerichtet werde ihre Diktatur unmöglich abzuschaffen sein – denn sie sei so verwoben und durchdacht, wie ein Illuminist bereits  1781 sagte. Sie wird von den Rockefeller Foundations, Ford, Carnegie, Mellon, Harriman, Morgan finanziert.

Die Erbgesundheits-Bewegung fing in Kalifornien in den 1920er Jahren an  –  Hitler imitierte und weiterentwickelte die Ideensowie das System in den Holocaust. Nach dem Krieg mussten sie die Erbgesundheit zerlegen und in die Bevölkerungskontrolle, Genetik, Umweltschutz – und Mentalhygiene aufteilen. Die UNESCO ist tief verstrickt. Die Erbgesundheits-Anhänger haben Werkzeuge wie genetische Manipulationen und Technologie (Chipping). Ihr Ziel ist die globale Gedanken-Kontrolle über eine reduzierte Menschheit aus “veredelten” Individuen – wie in der Viehzucht .

Das folgende ist Teil 1 eines Auszugs eines Essays von Andrew Gavin Marshall. Der Essay ist gut dokumentiert – auch durch zahlreiche Hinweise. Der bizarre Aspekt ist vielleicht, dass während die globale Elite und ihre gekauften Schergen das Motto ihrer ersten grossen Revolution, der Französischen, predigen, arbeiten sie in der Tat hart daran, genau das Gegenteil zu fördern:

Knechtschaft, Ungleichheit und Aussterben der Schwachen. Sie nennen dies nun ihre Neue Weltordnung (siehe Videos am rechten Rand dieses Blogs). Es begann alles mit Mayer  Amschel Rothschild aus Frankfurt, der den “Abtrünnigen” Jesuiten, Adam Weishaupt, darum bat, eine Organisation aufzubauen, mit der Mayer die Welt durch sein Geld regieren könnte.

Am 1. Mai 1776, wurde diese Organisation für die Neue Weltordnung im Geheimen  Rothschild vorgestellt. Weishaupt nannte den Orden die Illuminaten, die Erleuchteten, die nach der wilhelmsbader Freimaurer-Konferenz 1781 die Freimaurerei infiltrierte – und darin und außerhalb bis zu diesem Tag überlebte.

Bei dieser Gelegenheit sagte Comte de Virieu, ein Freimaurer, nach seiner Rückkehr nach Hause: “Ich kann Ihnen nur sagen, dass dies alles sehr viel ernster ist als Sie glauben. Die Verschwörung, die gewoben wird, ist so durchdacht, dass es für die Monarchie und die Kirche unmöglich sein wird, ihr zu entkommen.”

Diese Illuminaten-Bewegung – heute durch die EU (explanatory statement) unter dem Namen Illuminismus als das Ziel der EU ausgerufen – hat ihre Wurzeln im “Herrenvolks”-Konzept des pharisäischen Talmud, indem Mayer Rothschild ein “frommer” Talmud Jude war.

Andrew Gavin Marshall, Global Research 5 July 2010
Der preisgekrönte Autor und Forscher, Edwin Black, schrieb eine autoritative Geschichte der Erbgesundheit in seinem Buch “Der Krieg gegen die Schwachen”, in dem er erklärte, “die zunehmenden Bemühungen um die Erbgesundheit in der Humangenetik schmiedete eine ganze weltweite Infrastruktur” mit der Gründung des Instituts für Humangenetik in Kopenhagen im Jahre 1938, geführt von einem Rockefeller Foundation Eugenetiker. Es wurde mit Geld von der Rockefeller Foundation finanziert. Die neu-belebte Erbgesundheits-Bewegung gab die Erbgesundheit nicht auf sondern machte Anspruch darauf, die Armut zu beseitigen und die Umwelt zu retten.”

Die Geschichte der Menschheit ist ein Kampf zwischen den frei denkenden Menschen und den Strukturen der elitären Macht, die versucht, Land, Ressourcen und Menschen zu beherrschen. Die größte Bedrohung für die Elite zu jeder Zeit – historisch und gegenwärtig – ist eine erwachte, kritisch denkende und politisch stimulierte Bevölkerung.

Die Instrumente und Systeme der sozialen Kontrolle sind gewaltig und ausweichend, sie dringen in die Psychologie und Biologie des Individuums hinein. Die Elite fühlt, dass ihr obliege – wegen ihrer vermeintlichen “angeboren” überlegenen Intelligenz und Spezialisierung – die Gesellschaft zu führen und nach Gutdünken zu gestalten sowie die öffentliche Meinung und Ideen zu bilden.

Sie haben den Glauben, dass die Menschen im Wesentlichen irrationale, emotionale Wesen sind, und dass sie von einer Elite kontrolliert werden müssen, ansonsten würde die Welt im Chaos geraten. Dies ist die Grundlage der Ideen von “Stabilität” und “Ordnung”.

Die technologische Revolution, insbesondere das Internet, hat eine Informations-Revolution ausgelöst, die ein globales politisches Erwachen unterstützt.

Gleichzeitig hat die technologische Revolution dazu geführt, dass die freie Menschheit mit der dominierenden Bedrohung einer wirklich globalen Elite konfrontiert ist, die  die Technologie zur Hand hat, um ein wirklich globales System der Kontrolle aufzuerlegen: eine globale wissenschaftliche Diktatur, zunehmend mit der Fähigkeit, die Kontrolle gegenüber Biologie und Psychologie des Individuums zu übernehmen.

Im Jahre 1932 schrieb Aldous Huxley seine “Schöne Neue Welt”, in der er die Entstehung der wissenschaftlichen Diktaturen der Zukunft betrachtete. 1958 in seiner Abhandlung “Wiedersehen Mit Der Schönen Neue Welt” untersucht Huxley, wie weit die Welt in dieser kurzen Zeit gekommen  war, seitedem sein Buch veröffentlicht wurde, und welchen Kurs die Welt hatte. Huxley schrieb:

“In der Wirtschaft ist das Äquivalent zu einem schön gestalteten Kunstwerk die reibungslose Fabrik, in der die Arbeiter perfekt auf die Maschinen abgestimmt sind. Huxley erklärte, “Das einundzwanzigste Jahrhundert, glaube ich, wird die Ära der Welt-Kontrolleure, des wissenschaftlichen Kastensystems und der Schönen Neuen Welt werden.”

In einer  Rede an der UC Berkeley 1962,…

…sprach Huxley in erster Linie von der ‘Ultimative Revolution’, die auf “Verhaltens-Kontrollen” der Menschen fokussiert:

“Wenn man jede Bevölkerungsgruppe längere Zeit kontrollieren will, muss man ein Element des Konsenses der Menschen zu dem, was mit ihnen geschieht, besorgen. Wir befinden uns im Prozess der Entwicklung einer ganzen Reihe von Techniken, die der kontrollierenden Oligarchie – die es schon immer gab und vermutlich immer geben  wird – ermöglichen werden, dieMenschen dazu zu bringen, ihre Knechtschaft zu lieben ….

Ich glaube, es wird wissenschaftliche Diktaturen in vielen Teilen der Weltgeben. Wenn man die Menschen dazu bringen kann, dem Zustand der Knechtschaft zuzustimmen – dann wird man wahrscheinlich eine sehr viel stabilere und länger anhaltende Gesellschaft haben; eine viel leichter kontrollierbare Gesellschaft, als man haben würde, wenn man sich ganz und gar auf die Knüppel,  Erschießungskommandos und Konzentrationslager verlassen würde.”

Im Jahr 1952, schrieb Bertrand Russell das Buch “Die Einwirkung der Wissenschaft auf die Gesellschaft.”. Russell erklärte:

Ich denke, das Thema, welches politisch am wichtigsten wird, die Massenpsychologie sein wird. Ihre Bedeutung ist durch das Wachstum der modernen Methoden der Propaganda enorm erhöht. Der bedeutendste Bereich ist die sogenannte “Bildung”. Religion spielt eine Rolle, aber eine Abnehmende; die Presse, das Kino und der Rundfunk spielen eine wachsende Rolle.

Was in der Massenpsychologie von wesentlicher Bedeutung ist, ist die Kunst der Überredung. Ich sehe keinen Grund, warum eine wissenschaftliche Diktatur  instabil sein sollte. Immerhin hatten die meisten zivilisierten und halbi-zivilisierten Länder der Geschichte eine große Klasse von Sklaven oder Leibeigenen, die ihren Besitzern völlig untergeordnet waren.

Wenn die Regierung die Verteilung von Lebensmitteln kontrolliert, ist ihre Macht absolut, solange sie auf die Polizei und die Streitkräfte zählen kann. Ihre Loyalität kann mann sich sichern, indem ihnen ein Teil der Privilegien der herrschenden Klasse zugesichert wird. Ich sehe nicht, wie jegliche innere Bewegung der Revolte jemals den Unterdrückten in einer modernen wissenschaftlichen Diktatur die Freiheit bringen  kann.

Fichte schrieb, dass Bildung auf die Zerstörung  des freien Willens zielen solle, so dass die Schüler, nachdem sie die Schule verlassen haben, während ihres verbleibenden Lebens anders zu denken oder handeln, als ihre Lehrer gewünscht hätten, unfähig werden … Diät, Injektionen, und Unterlassungsklagen werden in einem sehr frühen Alter  kombiniert, um die Art des Charakters und die Art des Glaubens zu erstellen, die die Behörden für wünschenswert halten.

Jegliche ernsthafte Kritik an den herrschenden Mächten wird psychologisch unmöglich. Selbst wenn alle unglücklich sind, werden alle sich selbst für glücklich halten, weil die Regierung ihnen sagen wird, dass sie es seien. Russell verkündete später in seinem Buch an, dass “eine wissenschaftliche Weltgesellschaft nicht stabil sein könne, es sei denn es gebe eine Weltregierung und hier – (errichtet 2009 laut dem EU Präs. van Rompuy).

Im Jahr 1961 warnte Präsident Eisenhower vor den Gefahren gegen die Demokratie durch den militärisch-industriellen Komplex:

das Verbundnetz der Web-Industrie, Militär und Politik schaffen Voraussetzungen für den stetigen Krieg. Er warnte auch, dass die öffentlich Politik die Gefangene einer wissenschaftlich-technischen Elite werden könnte .

Im Jahre 1970 schrieb Zbigniew Brzezinski über “das allmähliche Auftreten einer kontrollierteren und mehr geführten Gesellschaft.” In der “technetronischen  Revolution” erklärt er:

Eine solche Gesellschaft würde von einer Elite, deren Anspruch auf politische Macht auf ihrem angeblich überlegenen wissenschaftlichen Know-how beruhen würde, geführt werden. Ungehindert von den Zwängen der traditionellen liberalen Werte würde diese Elite nicht zögern, ihre politischen Ziele mit Hilfe der modernsten Techniken zur Beeinflussung des öffentlichen Verhaltens zu erreichen, um die Gesellschaft unter enger Überwachung und Kontrolle zu halten.

Viele Wissenschaften und große soziale Bewegungen werden von den gleichen Stiftungen und Geld geleitet, die die Erbgesundheitsbewegung im frühen 20. Jahrhundert finanzierten. Die Gelder der Rockefeller Foundations, von Ford, Carnegie, Mellon, Harriman, Morgan, die in die Erbgesundheit flossen, führten direkt zu “wissenschaftlichem Rassismus” und letztlich auch zum Holocaust im Zweiten Weltkrieg.

Nach dem Holocaust, hatte Hitler die Erbgesundheits-Bewegung, die er so sehr bewunderte, in Amerika diskreditiert. Also verzweigte sich die Bewegung und bildete einige andere Sozial-Umgestaltungs-Projekte: Bevölkerungskontrolle, Genetik und Umweltschutz, und hier und hier und hier – sowie Mentalhygiene.

Grosse Umwelt-und Naturschutzorganisationen wurden mit Rockefeller und Ford Foundation-Geldern gegründet, die dann weiterhin bis zum heutigen Tag die zentralen Quellen der Finanzierung geblieben sind. Der World Wildlife Fund (WWF) wurde 1961 von Sir Julian Huxley, Aldous Huxley’s Bruder, gegründet, der Präsident der Britischen Erbgesundheits Gesellschaft war.

Sir Julian Huxley war zufällig auch der erste Generaldirektor der UNESCO. Im Jahre 1946 schrieb Huxley ein Papier mit dem Titel “UNESCO: Ihr Zweck Und Ihre Philosophie. Darin schrieb er, der allgemeine Fokus der UNESCO sei, die Entstehung einer einheitlichen Weltkultur zu fördern, mit ihrer eigenen Philosophie und Hintergrund der Ideen.

Dies sei angebracht, da dies das erste Mal in der Geschichte sei, dass das Gerüst und die Mechanismen für die Vereinheitlichung der Welt vorhanden seien…. Es sei wichtig, dass die Erbgesubdheit völlig innerhalb der Grenzen der Wissenschaft gebracht werden solle, denn in der nicht sehr fernen Zukunft werde das Problem der Verbesserung der durchschnittlichen Qualität der Menschen wahrscheinlich dringend, und dies könne nur durch die Anwendung der Ergebnisse einer wirklich wissenschaftlichen Erbgesundheitwissenschaft durchgeführt werden.

So können Schwachsinnigen in niedrigem Grade nicht die gleichen Bildungschancen geboten werden, auch nicht sind die Irren gleich mit den Normalen vor dem Gesetz oder in Bezug auf die meisten Freiheiten. Viele dieser “genetischen Ungleichheiten” drehen sich um die Idee der geistigen Überlegenheit.

Es passiert einfach so, dass Elitisten, die diese Ideologie propagieren, zufällig auch die Massen für intellektuell minderwertig halten; daher kann es keine soziale Gleichheit in einer Welt mit einer technologischen, intellektuellen Elite geben. Eugenik kümmert sich um die soziale Organisation und Kontrolle der Menschheit. Letztlich ist die Eugenik über die Konstruktion von Ungleichheit. In der Genetik fanden die Elitisten einen Weg, um Diskriminierungen auf DNA-Niveau herunterzubringen.

In einer 2001-Ausgabe des Science Magazine, schrieb Garland Allen, ein wissenschaftlicher Historiker, über Genetik als eine moderne Form der Erbgesundheit. Der Begriff Erbgesundheit wurde 1883 von dem Universalgelehrten, Francis Galton, Cousin ersten Grades von Charles Darwin, geprägt.

Es bedeutete für ihn “gut-geboren”, und er verwies auf einen Plan, um die “besten Menschen” in der Gesellschaft dazu anzuregen, mehr Kinder (positive Eugenik) zu erzeugen, die “schlechtesten Elemente” aus der Gesellschaft aber zu erschweren oder zu verhindern, viele wenn überhaupt, Kinder zu bekommen (negative Erbgesundheit).

Für die reichen Wohltäter, die die Erbgesundheit unterstützten, wie Carnegies, Rockefellers, Harrimans und Kelloggs Wohltätigkeitsorganisationen, bedeutet Eugenik ein Mittel der sozialen Kontrolle in einer Zeit des beispiellosen Umbruchs und der Gewalt.

John D. Rockefeller III gründete das Population Council im Jahr 1952 – gefördert durch den Rockefeller Brothers Fund. Es ist in der Erbgesundheits-Bewegung verwurzelt – und arbeitet für “reproduktive Gesundheit”, das bedeutet, Empfängnisverhütung.

Aber die Rockefeller-Familie hat eine lange Geschichte der Unterstützung der Erbgesundheit – finanzierte Hitlers Chef-Geundheitsberater, Ernst Rüdin, in grossem Umfang. So fragte im Jahre 1934 ein Rockefeller “Fortschrittsbericht” (von einem der Abteilungsleiter): “Können wir so solide und umfassende Genetik entwickeln, dass wir hoffen können, in der Zukunft überlegene Menschen zu erzeugen?”

Die freie Menschheit steht vor der monumentalsten Entscheidung, die uns je vorgelegt wurde: Schüren wir das globale politische Erwachen zu einer wahren menschlichen psycho-sozialen Revolution des Geistes, zur Schaffung einer neuen globalen Wirtschaft, die die ganze Menschheit ermächtigt und freisetzt, oder …fallen wir schweigend in eine “Schöne Neue Welt” einer globalen wissenschaftlichen Unterdrückung, deren Gleiches noch nie erlebt wurde, und deren Dominanz nie schwieriger zu herauszufordern und zu überwinden sein würde?

Wir sind vor diesem großen Tier nicht machtlos. Wir haben an unseren Fingerspitzen die Fähigkeit, Technologien zu nutzen, um die Welt  wieder zu gestalten, so dass sie den Menschen nützt und nicht nur den Mächtigen.

Kommentar
Dies ist noch unheimlicher. Die herrschende Elite ist dabei, unsere Seelen zu stehlen, was uns zu posthumanen Robotern machen wird – durch teuflische Technologie und Genetik.

Sehen Sie auch diesen erschütternden Artikel und besonders das dazugehörige Video. Meiden Sie künftige Impfungen. 40 der US Milliardäre einschl. der Entvölkerungs-Kämpen Warren Buffett, David Rockefeller, Bill Gates und Ted Turner wollen nun die Hälfte ihrer Vermögen für “wohltätige Zwecke” verschenken. Rockefeller wirkt durch seinen (Ent) Bevölkerungsrat.  Bill Gates erklärt Impfstoffe für Reduktion der Bevölkerungen verwenden zu wollen – und investiert schwer in Impfstoffe.

Die Kräfte, die versuchen, die Menschheit nach ihren eigenen luziferischen Bedürfnissen zu gestalten, hassen die Menschheit.

In der Tat übersteigt ihre Anzahl nicht 7.000 – aber sie lenken fast alles wegen ihres unglaublichen Reichtums: Sie haben einfach die Welt gekauft und ihre Bewohner zu ihren Sklaven gemacht.

Noch unglaublicher ist, dass die Menschheit sich damit abfindet.Aber da die Elite die  Massen-Medien besitzen, haben die Massen keine Ahnung, was los ist - noch wohin sie selbst geschoben werden – zum Schlachthof. Es scheint sogar, dass Aldous Huxley Recht hatte: die Menschheit ist dazu gekommen, ihre Knechtschaft zu lieben – so weit als Wohlfahrtsstaat bekannt – der jetzt schnell abgewickelt wird.

Aber natürlich lassen die Leute sich das auch gefallen. Sollten sie es nicht tun, wird es eine blutige Angelegenheit werden. Zunächst werden Kräfte der Gendarmerie (Eurogendfor) eingesetzt – dann Streitkräfte, beide mit der Erlaubnis, in Demonstrationen zu schießen – in der EU infolge des Vertrags von Lissabon, der trotz seiner Ablehnung durch die Bevölkerung diktatorisch verabschiedet wurde.

Nichtsdestotrotz, gibt es ein Problem mit einem explosiven Bevölkerungswachstum in den am wenigsten entwickelten Ländern – insbesondere den Muslimischen. Dieses Problem wird dadurch aktiv vergrössert, dass die Elite den Geburtenüberschuss der Entwicklungsländer anregt, in die EU zu schwappen,um sie völlig zu vernichten.

Das Paradoxe daran ist, dass die europäische Intelligenz, die die Welt entwickelte, dazu bestimmt ist, von Kulturen aus den Entwicklungsländern demographisch ausgelöscht zu werden, um in Entwicklungsländer umgewandelt zu werden, vielleicht weil diese ungebildeten Menschen leichter zu regieren sind.

Die Elite macht auch unser Bildungssystem zu Müll. Also, warum wollen die Elitisten gute Gene?

Die Antwort ist: Sie wollen es nicht. Sie wollen Rassenhygiene. Sie wollen, dass keine Gene ausser ihrer eigenen Art überleben – wie in einem späteren Beitrag gezeigt wird. http://euro-med.dk/?p=16461

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »
Bill Gates II: Genie und der “nützlichste Idiot” der NWO-Elite

Posted in Afrika, Asien, Aufklärung, Behörden, CFR, CIA, City of London, Deutschland, EU, FED, GEN-Technik, Illuminaten, Intrigen, Israel, Justizskandale, Lobbyisten, Medienmanipulation, Monsanto, Neue WeltOrdnung (NWO), Politik, Syngenta, Unter falscher Flagge/False Flag, USA, Wirtschaft/Finanzen, tagged AGRA, Antifruchtbarkeitsimpfungen, Überwachung, Bevölkerung, Bill & Melinda Gates Foundation, Bill Gates, Epicyte, Frauen, Genozid, Google, Honigmann-Nachrichten, Internet, John D. Rockefeller, Judentum, Lügerei, Melinda Gates, Menschen, Menschenhandel, Microsoft, Neue Weltordnung, Oprah Winfrey, Pharmaindustrie, Politiker, Regierung, Sklavenringe, Spritzen, System, Ted Turner, Volksverdummung, Weltbevölkerung, Weltregierung, Zionisten on 22. Juli 2013 | 74 Comments »






71 bitte bewerten


Kurzfassung: Bill Gates ist ein undurchsichtiger Illuminat/Bilderberger. Er gibt sich als Philanthropen, der der Menschheit nur Gutes wolle. Dabei sind seine milden Spenden (wie die aller Illuminaten-Philanthropen) einer Natur, die ihre Neue Weltordnung näher bringt. Gates´Steckenpferd heisst Bevölkerungsminderung.  Während andere Illuminaten wie Ted Turner die Menschheit auf 500 Mio. und Nicholas Rockefeller auf 2 Mrd. (also Bevölkerungsvernichtung) zielen, bedauert Gates, dass man sie mit medizinischer Fürsorge und Impfungen (mit bekannten Giften) nur um 15% reduzieren könne – was nichts nütze. Daher setzt Gates darauf, milde Spenden an die giftigen Chemtrails zu verschenken (unter Vorgabe der Bekämpfung des harmlosen CO2). Des Weiteren hat er bei der rücksichtslosen Monsanto ein Aktiendepot von 500.000 Aktien – und er weicht immer der Frage aus: warum?  Monsantos giftige GVO-Produkte sind unter starkem Verdacht, Krebs und andere Krankheiten zu verursachen – und das dazugehörige Round-up eben so, ist nun auch wegen angeborener Missbildungen berüchtigt.
Ausserdem macht die Bill und Melinda Gates Foundation mit Cargill, die für die Ausnutzung von Sklavenarbeitern und Menschenhandel mit Kindern berüchtigt ist.

Obwohl Hunderte von Wissenschaftlern sowie die UNO erklärt haben, dass Monsantos GVO nicht – wie von Gates angekündigt – die Lösung des Welthungers sei, weil traditionelles Saatgut sogar besser leistet und viel billiger ist – kaufte Gates doch die  Monsanto-Aktien und macht Werbespots für Monsantos GVO. Böse Zungen meinen, er setze auf das Patent auf  aluminium-resistentes GVO-Saatgut – und dass er deshalb Aluminium-Chemtrails finanziere.





Bill Gates arbeitet teils durch Monsanto, teils durch seine Und Melindas Stiftung mit den Rockefellers eng zusammen. Ihr gemeinsames Ziel ist es, die Nahrungsmittel der Welt als Waffe in ihren/Monsantos Händen zu monopolisieren, um in der Neuen Weltordnung die Menschheit unter ihrem Willen knechten zu können. Dafür haben sie die volle Unterstützung der US-Regierung, die für die laufenden Verhandlungen über eine US-EU-Freihandelszone einen harten islamischen GVO-Lakaien ernannt hat, der Monsanto vertritt. Gates und Monsanto hoffen dadurch alle US-Genehmigungen in die EU, die bislang Monsanto das grosse Geschäft verweigerte, übertragen zu können. US-Nahrungsmittel sind zu 90% GVO.
Gates hat auch durch seine Microsoft-Programme der Illuminaten-Elite zur totalen Big-Brother-Kontrolle über die Einzelpersonen des Westens verholfen.
Der geniale Gates ist der “nütztlichste Idiot” der NWO-Elite.

*

Man sagt mitunter, Bill Gates, der Gründer von Microsoft und Bilderberger 2012 and 2010, sei der reichste Mann der Welt. Das  war er aber nie: Die reichsten Männer der Welt sind die Rothschilds, denen nachgesagt wird, 500 Billionen US-Dollar oder die Hälfte des weltweiten Geldes zu besitzen. Das wagen aber keine Medien zu erwähnen. Denn die Rothschilds besitzen durch 6 jüdische Konzerne 90%  der Medien.

Gates wird für den weltweit zweitgrössten Philanthropen, wenn nicht sogar den Grössten gehalten. Die New York Times und andere vergleichen Gates zu John D. Rockefeller I. Gates ist Partner mit Monsanto und Rockefeller am Svalbarder Weltuntergangs-Samen-Gewölbe.

Bill Gates ist mit Übervölkerung der Erde besessen und ist traurig, dass gute Gesundheitsversorgung und Impfungen die Menschheit nur um 15% reduzieren können! (Video unten). Er will Entvölkerung und hier.

The Times, 24 Mai 2009, hatte eine bemerkenswerte Geschichte: “Bill Gates sammelte seine Milliardär- Freunde des “Clubs der Guten “mit den Finanziers David Rockefeller Jr., Warren Buffett und George Soros sowie Michael Bloomberg, Bürgermeister von New York, und die Medien-Mogule Ted Turner und Oprah Winfrey.

Ein Konsens kam heraus, dass sie eine Strategie, in der das Bevölkerungswachstum als potenziell katastrophale ökologische, soziale und industrielle Bedrohung angegangen werden müsse, unterstützten wollten.  “Das ist etwas so Alptraumhaftes, dass jeder in dieser Gruppe zustimmt,  es bedürfe Grosshirn-Antworten”, sagte ein Gast. “Sie müssen  von Regierungs-Agenturen, die nicht in der Lage sind, die Katastrophe abzuwehren, die wir alle drohen sehen, unabhängig sein.”
Sie wollten als Reiche zu Reichen reden, ohne dass es in den Zeitungen enden würde, die sie als alternative Weltregierung malen.”

Numinium-resistentes Gen Patent # 7582809: Das Forschungsprojekt wurde zum Teil von der McKnight Foundation Collaborative Crop Research Program, der Generation Challenge Program, der National Science Foundation und dem Landwirtschaftsministerium der US unterstützt. Die Bill & Melinda Gates Foundation unterstützt finanziell  die McKnight Foundation und das Generation Challenge Program. Aluminium ist sehr giftig: u.a. sind Alzheimer’s Demenz, Parkinson’s und Lou Gehrig’s Krankheiten (ALS) mit Aussetzung für Aluminium in der Umwelt stark verknüpft.
*

The Deccan Herald 13 July 2013: US-Medien-Millionär-Baron Ted Turner hat erklärt, eine Weltbevölkerung von 250-300 Millionen Menschen, ein Rückgang von 95 Prozent des gegenwärtigen Niveaus, wäre ideal. Billionär Bill Gates hat Hunderte von Millionen Dollar versprochen, um Zugang zu Verhütungsmitteln in den Entwicklungsländern zu verbessern. Im Jahr 2001 kaufte Monsanto und Du Pont eine kleine Biotech-Firma namens Epicyte, die ein Gen, das die männlichen Spermien steril macht (siehe F. William Engdahl Punkt 7), geschaffen hat.

Im Jahr 2003 gab Bill Gates zu, dass sein Vater der Leiter der Planned Parenthood gewesen sei, die auf dem Konzept, dass die meisten Menschen nur leichtsinnige Züchter seien, baut. Gates Senior ist Mit-Vorsitzender der Bill & Melinda Gates Foundation und eine Lichtgestalt hinter der Vision und Richtung der Gates Foundation.

Natural Society 13 Febr. 2013:  Gates besitzt 500.000 Aktien im Wert von $ 23.000.000 (oder mehr) von Monsanto und hier und hier. Monsanto wurde dabei enthüllt, aktive Sklavenringe in Argentinien zu betreiben, in denen die Arbeitnehmer gezwungen waren, 14 + Stunden am Tag zu arbeiten, während ihre Zahlung zurückgehalten wurde. Monsanto kauft GVO, die mit zahlreichen gesundheitlichen Bedenken in Verbindung gebracht wurde, durch.

Dies berücksichtigt nicht einmal die Selbstmorde unter Kleinbauern, die alle 30 Minuten wegen der Ermangelung an Monsantos GVO-Ernteertrag und Bankrott der Kleinbauern in Indiens berüchtigtem “Selbstmord-Gürtel’ vorkommen.



Das jüngste Monsanto-Schutz-Gesetz entführt die Verfassung, setzt einen Präzedenzfall und stellt Monsanto und andere Biotech-Unternehmen über die Bundesgerichte. Es bedeutet, dass nicht einmal die US-Regierung nun den Verkauf, Pflanzung, Ernte oder die Verteilung von GV-Saatgut stoppen könne, auch wenn es mit Krankheit oder Umweltprobleme verknüpft ist. Kein Wunder, dass der frühere US-Präs. Jimmy Carter sagt, die US seien keine Demokratie mehr.

Als wäre das nicht genug, hat die Bill und Melinda Gates-Stiftung auch mit Cargill gemeinsame Sache gemacht, um GV-Soja in die Dritte Welt zu pumpen. Cargill ist der 133 (!) Milliarden-Dollar-grosse Konzern, der bei der direkten Verletzung der Menschenrechts-Gesetze enthüllt wurde. Cargill wurde vom  International Labor Rights Fund wegen Menschenhandels mit Kindern aus Mali, um sie zu zwingen, auf Kakaobohnen-Plantagen rund 12 bis 14 Stunden pro Tag zu arbeiten, ohne Bezahlung, Essen oder Schlaf, verklagt.



Bill Gates hat sogar selbst Werbespots für Monsantos GVO gedreht, stützte sie als die “Lösung” des Hungers in der Welt, trotzdem sogar die Vereinten Nationen zugeben haben, dass GVO Hunger nicht so effektiv wie traditionelle Landwirtschaft bekämpfen könne – erbringt sogar weniger Ertrag.

Unter der Leitung vom International Assessment of Agricultural Science and Technology for Development (IAASTD), einigte sich ein Team von 900 Wissenschaftlern und Forschern, GVO-Kulturen seien nicht die Antwort auf den Hunger in der Welt, und es zeigte dies im Jahr 2008 – lange bevor Bill Gates begann zu behaupten, dass GVO die Antwort sei – unter Ignorierung dieser leicht zugänglichen Informationen. Auch die Union Besorgter Wissenschaftler stellte dies fest. Ihr Bericht kommt zum Schluss: “Traditionelle Zucht übertrifft leicht Gentechnik.”
Gates ‘, Rockefellers und Monsantos GVO-Lebensmittel Cafeterien haben GVO-Nahrung aus gesundheitlichen Gründen verboten.

The Guardian: Die Bill und Melinda Gates-Stiftung wird in Afrika und den USA dafür heftig kritisiert,  nicht nur mit der  GVO-berüchtigten Firma, Monsanto, sondern auch mit dem Landwirtschafts-Waren-Riesen, Cargill, im Bett zu sein.

Bill Gates weicht Fragen über seine Beweggründe für die Investition in Monsanto aus.

Also, was ist Bill Gates’ Absicht?  Korporative Weltregierung und Entvölkerung!
Pravda 14 10 2010: Wie Monsanto versucht auch Gates, bäuerliche Landwirtschaft weltweit zu zerstören, vor allem durch die “Allianz für eine Grüne Revolution in Afrika” (AGRA) – von den Rockefeller und Gates Foundations gemanagt, um Monsantos giftigen GVO-Landwirtschaftsprodukten den Weg zu ebnen.

Foodconsumer 5. März 2011: Das US-Auswärtige Amt ist praktisch eine Agentur für die Förderung der privaten Interessen der Monsanto Corporation geworden.



Monsantos schmutzige Tricks und Verknüpfungen mit der US-Regierung und den Blackwater-Schlägern sind in der “Süddeutsche Zeitung” am 13 Juli 2013 (Leider ist der Originalartikel vom Internet verschwunden!) hervorragend beschrieben: Ihre Drohungen, Ihr Hacken von Aktivisten und Wissenschaftlern, die gegenüber Monsanto- Produkten kritisch sind, ihre Gleichgültigkeit gegenüber den angeborenen Missbildungen nach der Verwendung von Round-up und Monsanto-GVO (rechts), den unverschämten Druck von US-Beamten und Ministern, um die EU  ihren Markt für die Produkte Monsantos öffnen zu lassen. Der US-Marktführer der laufenden amerikanisch-europäischen Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen ist ein muslimischer Experte, der eine lange Karriere im GVO-Geschäft hat, und u.a. Monsanto vertritt, die sich über die Freihandelszone erhofft, hemmungslosen Zugang zum EU-Markt zu gewinnen! In den USA sind 90% der Lebensmittel GVO.



Die Übervölkerung der Erde ist in der Tat ein sehr ernstes Problem. Wegen Übervölkerung, Koranbefehl und Armut, die aufgrund der Religion in den muslimischen Ländern innewohnend ist, überschwemmt ein mächtiger Strom von Migranten den Westen - was zu seinem Untergang und dem Aufstieg der Scharia in diesen dekadenten Nationen führt. Somit hat Gates-Recht: Das Wachstum muss gestoppt werden.
The New York Times 3 May 2011: Die Bevölkerung der Welt, obwohl lange erwartet, sich knapp über 9 Mrd. Mitte des 21. Jahrhunderts zu stabilisieren, werde stattdessen weiter wachsen und könne bis zum Jahr 2100 10,1 Milliarden erreichen, projizieren die Vereinten Nationen in einem Bericht am Dienstag.



Was in Bezug auf Gates´ Absichten bedenklich stimmt, ist sein Illuminatenstatus als Bilderberger, seine finanzierten Methoden: mörderische Vergiftungen von uns durch Chemtrails  (Aluminium, Barium, Strontium, Thorium usw.)  sowie Monsantos giftige GVO und Round-up.  Ausserdem jagen sein  Aktienbestand bei der rücksichtslosen Monsanto und die profitablen Dienstleistungen an den Big Brother, die NSA, Ekel ein –  ebenso wie seine verdächtige Unterstützung der Impf-Konzerne, deren Produkte auch nicht giftfrei sind.  Man steht mit der Ungewissheit, ob er denkt, verbesserte Gesundheit bedeute, dass die Menschen weniger Kinder haben werden, um ihr Alter zu sichern – und dass man somit eine natürliche Minderung erreichen könne. Das ist bestenfalls sehr naïv in Anbetracht der Tatsache, dass die muslimische Bevölkerungsexplosion u.a. als ideologische/religiöse Waffe, um die Ganze Welt zu erobern, zu sehen ist. Oder ob er tatsächlich Ted Turners Wunsch: nur 300 Mio. Menschen auf dieser Erde, teilt. In letzterem Fall arbeitet er für eine Massenvernichtung der Menschheit.

Bill Gates ermöglicht Überwachung der Einzelmenschen der Welt, was die Grundlage der Macht über und des Besitzes der Unternehmen ist, die den König der Welt, dem er dient,  macht.

Er arbeitet nicht für die Menschheit, sondern für die Kräfte, die Monsantos hybride “Samen des Bösen” vorantreiben – vielleicht aus Leichtgläubigkeit.  F. William Engdahl: Die Rockefellers schmiedeten die Lebensmittel-als-Waffen-Doktrin des National Security Memorandums (NSSM) 200 Henry Kissingers. Die Rockefeller-Stiftung ist in der Tat das Trojanische Pferd der GVO Proliferation. Nationale Wissenschaftler, die oft mit Rockefeller-Foundation-Zuschüssen bei Monsanto in den USA trainiert werden, werden zurückgeschickt, um in Entwicklungsländern für gentechnisch verändertes Saatgut zu agitieren. Die Rockefellers setzen die US- sowie ausländische Regierungen unter Druck, um Monsantos GMO zu akzeptieren. Zweck: Die Nahrungsmittelversorgung des Planeten zu monopolisieren und dadurch Weltmacht zu gewinnen.

Es gibt eine enge Zusammenarbeit zwischen Monsanto und den Rockefellers.  http://euro-med.dk/?p=30394

(...)

Quelle: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/john-d-rockefeller/



Zuletzt von Fritz A. am 29.10.14 22:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 22:10




Das Banner der Rothschilds wurde zum Markenzeichen der kommunistischen Revolution, bei der 30 Millionen Menschen starben. pike-AlbertBereits im Jahr 1817, hundert Jahre vor dem ersten Weltkrieg, wurde von Albert Pike, dem souveränen Großmeister des Altertümlichen und Anerkannten Schottischen Ritus der Freimaurerei und obersten Illuminaten in Amerika, in einem Brief an den Illuminaten Giuseppe Mazzini in anschaulichen Einzelheiten ein Plan dargelegt (Des Griffin, Wer regiert die Welt): Der Erste Weltkrieg sollte zusammengebraut werden, um das zaristische Russland zu zerstören und dieses weite Land unter die unmittelbare Kontrolle der Illuminaten-Agenten zubringen. Russland sollte dann als Buhmann benutzt werden, um die Ziele der Illuminaten weltweit zu fördern.1914: Franz Ferdinand, Erzherzog von Österreich und seine Gattin werden durch das Attentat eines serbischen Nationalisten beim Besuch in Sarajevo erschossen.

Der Erste Weltkrieg beginnt – 13 Millionen Soldaten starben. Weltkrieg Nummer 2 würde über die Manipulation der zwischen den deutschen Nationalisten und den politischen Zionisten herrschenden Meinungsverschiedenheiten 7 fabriziert werden. Daraus sollte sich eine Ausdehnung des russischen Einflussbereiches und die Gründung eines Staates Israel in Palästina ergeben. Der Dritte Weltkrieg sollte sich, dem Plan zufolge, aus den Meinungsverschiedenheiten ergeben, die zwischen den Zionisten und den Arabern hervorgerufen würden. Es wurde die weltweite Ausdehnung des Konfliktes geplant. Der Erste Weltkrieg hatte in den beteiligten Ländern eine Staatsverschuldung von astronomischer Höhe geschaffen, hatte in den Ländern Europas einen beispiellosen gesellschaftlichen Umbruch bewirkt und die Bühne für eine weltweite soziale Revolution vorbereitet.

Der Zweite Weltkrieg wurde vorprogrammiert. Sofort nach dem Krieg belegte die englische Regierung Deutschland mit einer Blockade, die es mit Nachdruck durchsetze. In den neun Monaten nach dem Waffenstillstand hat sie den Tod von 800.000 Menschen bewirkt. In den vier Kriegsjahren hatte Deutschland 1,6 Millionen Menschen verloren. Die Sterblichkeitsrate in Deutschland während der Blockade war eineinhalbmal so groß wie im Krieg. Der Versailler Vertrag ist von vielen Beobachtern als eine grausame Farce erkannt worden. Philip Snowden, späteres Mitglied des englischen Parlaments, sagte dazu: “Der Vertrag dürfte Briganten, Imperialisten und Militaristen zufriedenstellen. Er ist ein Todesstoß für alle diejenigen, die gehofft hatten, das Ende des Krieges werde den Frieden bringen. Es ist kein Friedensvertrag, sondern eine Erklärung für einen weiteren Krieg.

Es ist der Verrat an der Demokratie und an den Gefallenen des Krieges. Der Vertrag bringt die wahren Ziele der Verbündeten an den Tag.”Lord Curzon erklärte, der in Versailles erreichte Vertrag sei kein Friedensvertrag, er ist einfach eine Unterbrechung der Feindhandlungen. Später hat Lloyd George dazu bemerkt: “Wir haben ein schriftliches Dokument, das uns Krieg in zwanzig Jahren garantiert. Wenn Sie einem Volk (Deutschland) Bedingungen auferlegen, die es unmöglich erfüllen kann, dann zwingen Sie es dazu, entweder den Vertrag zu brechen oder Krieg zu führen. Entweder wir modifizieren diesen Vertrag und machen ihn für das deutsche Volk erträglich oder es wird, wenn die neue Generation herangewachsen ist, es wieder versuchen.” (DesGriffin, Wer regiert die Welt)

Der Illuminatenplan einer neuen Weltordnung (New Deal) wird von nun an mehr oder weniger öffentlich weiterverfolgt, als Franklin Delano Roosevelt, zwischen 1933-1945 Präsident der USA, das Siegel der Illuminaten auf der Ein-Dollar-Note einführte, auf deren Gründungsjahr durch die römischen Ziffern MDCCLXXVI am Fuße der Pyramide hingewiesen wird. Die Inschrift des Zeichens besagt: “Annuit coeptis” und bedeutet “Unsere Unternehmung ist vom Erfolg gekrönt”.



8 Ohne auf die Hintergründe und Ursachen des Zweiten Weltkrieges näher einzugehen kann gesagt werden, dass die selbstgesteckten Ziele der Illuminaten, dem Mazzini- Plan nach zu urteilen, ebenfalls erreicht wurden. Die Welt wurde in Ost und in West aufgeteilt, mit dem ewig schwelenden Unruheherd des Nahen Ostens. Beweise dafür, wie wenig ein paar Millionen Menschenleben wirklich zählen, liefert der völlig unnötige Abwurf der Atombomben über Japan. Schon im März 1945 sollen die Amerikaner ein Kapitulationsangebot der Japaner links liegen gelassen haben. Die Atombomben über Japan im August 1945 “mussten einfach sein”, sonst hätte Truman eine schwächere Ausgangsposition gegenüber Stalin in der Aufteilung Europas gehabt. Der Kommunismus lieferte das Alibi zur Aufrüstung, wohl wissend, dass ein nächster Krieg von diesem Ausmaß die Zerstörung der gesamten Menschheit nach sich ziehen würde. Mit dem Kalten Krieg begann der Krieg um den menschlichen Verstand. Die ursprünglichen “Eugenik-Gesellschaften” wurden weltweit zu Gesellschaften für “geistige Hygiene” (mental Hygiene oder mental Health) (Des Griffin, Wer regiert die Welt). Illuminatenprotokolle aus dem 19. Jahrhundert.

Das ist ein Ausschnitt aus dem Illuminatenprotokollen, die im 19. Jahrhundert auftauchten. Es wurde schon sehr viel über die Echtheit der Protokolle spekuliert. Sicherlich sind es Fälschungen, aber das spielt keine Rolle. Tatsache ist, dass die darin enthaltenen Punkte bis heute von irgendwelchen machtbesessenen Leuten in die Tat umgesetzt werden, und zwar in allen Bereichen. Sie zeigen deutlich, mit welcher Menschenverachtung die Illuminaten ihr oberstes Ziel durchsetzen wollen, nämlich die Errichtung der Weltregierung, ihrer Neuen Weltordnung.

9 Die Protokolle gelten bei uns als verbotene Literatur, daher werden sie gejagt und aus dem Verkehr gezogen, wo immer man ihnen habhaft wird. Deren Verbreitung wird in Österreich und Deutschland als “Volksverhetzung” und als “NS- Widerbetätigung” geahndet! Die Bezeichnung Protokolle ist irreführend, weil es sich dabei um einen gesellschaftspolitischen Plan handelt, der in seiner Diabolik und Hinterhältigkeit seinesgleichen sucht. Wie gesagt, das ist nur ein Ausschnitt. Wer die vollständigen Protokolle lesen will, klicke hier an: http://www.abbc.com/islam/deutsch/arkiv/zionpro.htm Insgesamt sind es 24 Protokolle. Hier nun die 12 wichtigsten Protokolle, stark gekürzt:

Nr. 1 Die Demokratie .

Als wir in die Staatsorganismen das Gift des Liberalismus einflößten, wurde ihr, ganzespolitisches Aussehen verändert. Die Staaten wurden von einer tödlichen Krankheit ergriffen,von Blutvergiftung. Wir brauchen nur noch das Ende ihres Todeskampfes abzuwarten. Der Liberalismus schafft konstitutionelle Staaten, an Stelle der früheren Zwingherrschaften, die der einzige Schutz der Bürger waren. Eine Verfassung ist, wie Sie wohl wissen, nichtsanderes als die hohe Schule der Uneinigkeiten, Missverständnisse, Zänkereien, Misshelligkeiten, der fruchtlosen Parteikämpfe, Parteilaunen- mit einem Wort: Eine Schule alles dessen, was dazu dient, die Persönlichkeit des Staatsbetriebes zu zerstören. ...

Dann war das Zeitalter der Republiken gekommen; und dann ersetzten wir den Herrscher durch die Karikatur einer Regierung – durch einen Präsidenten aus dem Volke, aus der Mitte unserer Puppen, unserer Sklaven. …Wir haben die öffentlichen Wahlen zu einem Mittel gemacht, das uns auf den Thron der Welt verhelfen wird, indem sie auch dem Geringsten im Volke den Anschein geben, durch Zusammenkünfte und Vereinigungen auf die Gestaltung des Staates einzuwirken. Dadurch, dass wir dem Einzelnen das Gefühl der eigenen Wichtigkeit geben, werden wir unter den Gojim (Nichtjuden) die Bedeutung der Familie und ihres erzieherischen Wertes zerstören und die Möglichkeit selbständiger Persönlichkeiten beseitigen; denn das Volk, von uns geführt, wird sie gar nicht aufkommen lassen, geschweig denn sie hören wollen. … Heute ist die Macht der liberalen Herrscher durch die Macht des Goldes ersetzt. … Es genügt, ein Volk eine gewisse Zeit lang der Selbstregierung (Demokratie) zu überlassen, um es in ordnungslosen Pöbel zu verwandeln. Von diesem Augenblicke an entsteht innerer Streit, der sich bald zu blutigen Klassenkämpfen entwickelt, mittels deren die Staaten niederbrennen und ihre Macht zu der eines Häufleins Asche herabsinkt. … Die Zwingherrschaft des Kapitals, das ganz in unseren Händen ist, reicht ihm einen Strohhalm, den der Staat wohl oder übel ergreifen muss : wenn nicht-geht er zugrunde. 10

Nr. 2: Nahrungswirtschaft .

Unsere Macht liegt in der dauernden Nahrungsknappheit und der körperlichen Schwäche des Arbeiters, weil er dadurch zum Sklaven unseres Willens wird. Das Recht des Kapitals erzeugt Hunger, der die Arbeiter sicherer beherrscht, als es der Adel mit der gesetzlichen Königsmacht vermochte. Durch Mangel, Neid und Hass, die so erzeugt werden, werden wir die Massen bewegen, und mit ihren Händen werden wir alles beseitigen, was uns auf unserem Wege hindert. … aber als Landbesitzer kann er uns noch gefährlich werden, da er bei den Hilfsquellen, von denen er lebt, Selbstversorger ist. Darum müssen wir ihn um jeden Preis seines Landes berauben. Dieses Ziel wird am besten erreicht werden, wenn man die Lasten auf dem Grundbesitz vermehrt- indem man die Ländereien mit Schulden belädt. Diese Maßnahmen werden die Landwirtschaft zügeln und sie in einem Zustand der ergebenen und bedingungslosen Unterordnung halten.

Nr. 3: Schuldenwirtschaft .


Wir werden damit beginnen, ungeheure Monopole zu errichten, Behälter gewaltiger Reichtümer, von denen selbst die großen Vermögen der Gojim so sehr abhängig sein werden,dass sie zugrunde gehen müssen, zusammen mit dem Kredit der Staaten, am Tage nach dem politischen Zusammenbruch. … Wirtschaftskrisen zur Schädigung gegnerischer Staaten haben wir lediglich durch Zurückziehung des Geldes aus dem Umlauf und so dem Staate entzogen, der dadurch gezwungen war, dieselben Kapitalien als Anleihe von uns zu entnehmen. Diese Anleihen belasteten die Staaten mit Zinsen und machten sie zu willenlosen Sklaven der Kapitalisten…. Jede Staatsanleihe beweist Schwäche und einen Mangel an Verständnis für die Rechte des Staates. Anleihen hängen wie ein Damoklesschwert über den Köpfen der Staatsbürger. Anstatt von ihren Untertanen eine zeitgemäße Steuer zu erheben, kommen sie mit ausgestreckten Händen zu unseren Bankherren betteln. Fremde Anleihen sind Blutegel; es gibt keine Möglichkeit, sie vom Staatskörper zu entfernen, bis sie von selbst abfallen oder 11 der Staat sie abschüttelt.

Aber die Gojimstaaten {Nichtjüdischen Staaten)schütteln sie nicht ab, sondern setzen sich immerzu neue an, so dass sie unvermeidlich zugrunde gehen müssen, entkräftet vom freiwilligen Aderlass. Was ist eine Anleihe, besonders eine fremde, anderes als eine Blutabzapfung? Sie ist eine Ausgabe von Schuldverschreibungen, die eine Zinsverpflichtung enthalten, entsprechend der Summe des Leihkapitals. Wenn die Anleihe auf fünf Prozent lautet, dann hat der Staat in zwanzig Jahren eine der Anleihe gleiche Summe an Zinsen für nichts gezahlt, in sechzig Jahren die dreifache; und immer bleibt die Schuld noch unbezahlt. Hiernach ist klar, dassder Staat nur die letzten Pfennige armer Steuerzahler entzieht, um die Forderung reicher Fremdlinge zu erfüllen, von denen er Geld geborgt hat, anstatt diese Pfennige für seine eigenen Zwecke ohne die hinzukommenden Zinsen zu sammeln. Solange die Anleihen innere waren, steckten die betrügerischen Politiker nur ihr Geld aus den Taschen der Armen in die der Reichen; nachdem wir aber die maßgebenden Personen kauften, um Anleihen im Ausland unterzubringen, floss aller Wohlstand der Staaten in unsere Kassen, und die Gojim begannen,uns den Untertanentribut zu zahlen. …

Die Oberflächlichkeit der nichtjüdischen Herrscher in Bezug auf Staatsangelegenheiten und die Bestechlichkeit der Minister oder der Mangel an Verständnis für Geldsachen seitens anderer herrschender Personen haben ihre Länder zu Schuldnern unserer Schatzkammern gemacht in solcher Höhe, dass die Schulden unmöglich bezahlt werden können. … Wie deutlich ist die unentwickelte Denkkraft der blöden, rohen Gojimgehirne in der Tatsache ausgedrückt, dass sie Anleihen mit Zinsverpflichtungen bei uns aufnahmen, ohne je zu bedenken, dass sie ihren eigenen Staatstaschen nehmen müssen, wenn sie uns befriedigen wollen. Was wäre einfacher gewesen als dass sie das benötigte Geld von ihrem eigenen Volk nahmen und die Zinsen sparten? … Aber wenn die Komödie zu Ende ist, merkt man, dass man sich nur eine vermehrte Schuld aufgeladen hat. Um die Zinsen zahlen zu können, muss man seine Zuflucht zu neuen Anleihen nehmen, welche die Kapitalschuld erhöhen. Und wenn dieser Kredit erschöpft ist, muss man durch neue Steuern- nicht die Anleihe, sondern nur deren Zinsen decken…

Nr. 4: Demokratische Wähler und Politiker

Es muss begriffen werden, dass die Macht des Pöbels eine blinde, sinnlose und unvernünftige Kraft ist, immer in der Gewalt einer Beeinflussung von irgendeiner Seite. Der Blinde kann aber nicht den Blinden führen, ohne ihn in den Abgrund zu stürzen. Nun glauben die aus dem Volk aufgestiegenen Mitglieder des Pöbels immer, sie wären Genies an Weisheit, und doch können sie, da sie kein Verständnis für Politik haben, nicht als Führer des Volkes vorwärtskommen, ohne die ganze Nation ins Verderben zu bringen. Nur jemand, der von Kindheit an zu einem unabhängigen Herrscher erzogen ist, hat Verständnis für die Worte des politischen ABC. …Unser Erfolg ist dadurch erleichtert worden, dass wir in unserem Verkehr mit den Menschen, deren wir bedurften, immer auf die empfindlichsten Seiten der menschlichen Natur eingewirkt haben: auf die Geldgier, die Leidenschaft, die Unersättlichkeit nach menschlichen und materiellen Gütern. Jede dieser menschlichen Schwächen, für sich allein, genügt, um die Tatkraft zu lähmen, denn sie führt über den Willen des Menschen zu seinem Charakter, der das Rückgrat für seine Tätigkeiten ist.

Nr. 5: Krieg

Um Machthungrige zu einem Missbrauche der Macht zu veranlassen, haben wir alle Kräfte in Gegnerschaft zueinander gebraucht, … In zelt-schachganz Europa, und mittels der Beziehungen mit Europa auch in anderen Erdteilen müssen wir Gärungen, Zwiespälte und Feindseligkeitenschaffen…. Wir müssen in der Lage sein, jedem Widerstand durch Kriege mit den Nachbarn des Landes, das es wagt, uns zu trotzen, zu begegnen.Wenn diese Nachbarn es jedoch auch wagen sollten, gegen uns zusammenzustehen, dann müssen wir ihnen durch einen Weltkrieg Widerstand bieten. …Mit einem Wort, um unser System, die Regierungen der Gojim in Europa in Schach zu halten, zusammenzufassen: wir werden einer von ihnen unsere Stärke durch Schreckensunternehmungen zeigen, und wenn wir die Möglichkeit einer allgemeinen Erhebung gegen uns zugeben, werden wir allen mit den Kanonen von Amerika, China oder Japan antworten. … Wenn ihr Kreis geschlossen ist, werden alle Staaten Europas in ihren Ringen eingeschlossen sein wie in einem großen Schraubstock.

Nr. 6: Nationales und internationales Recht -

Es ist für unsere Zwecke unerlässlich, dass Kriege, soweit als möglich, keine Landgewinne zur Folge haben; so werden die Kriege auf eine wirtschaftliche Grundlage gestellt, und die Völker werden unsere Vorherrschaft in dem Beistand, den wir leisten, fühlen müssen. Dadurch werden beide Seiten der Gnade unserer internationalen Regierung ausgeliefert, die immer wachsam ist und keinen Beschränkungen unterliegt. Unser internationales Recht wird dann die nationalen Rechte auslöschen und wird die Völker genau so beherrschen wie das Zivilgesetz der einzelnen Staaten die Beziehungen ihrer Untertanen untereinander regelt.

Nr. 7: Ethik

Unsere Losung ist: – Gewalt und Täuschung. Nur die Gewalt siegt in politischen Angelegenheiten, besonders wenn sie in den für Staatsmänner wichtigen Gaben verborgen liegt. Gewalt muss der Grundsatz sein und Schlauheit und Täuschung die Richtschnur für Regierungen, die ihre Kronen nicht vor die Füße einer neuen Macht legen wollen. Es ist zwar ein Übel, aber doch nur ein Mittel, um den Zweck, das Gute, zu erreichen. Darum dürfen wir mit Bestechung, Betrug und Verräterei nicht aufhören, wenn diese Dinge zur Erreichung unseres Zieles dienen sollen. In der Politik muss man die Schwächen der anderen ohne Zaudern zu benutzen wissen, denn durch sie sichern wir uns Unterwerfung und Oberherrschaft. … Wir herrschen durch die Kraft des Willens, denn in unseren Händen befindet sich das Erbe einer einst mächtigen Partei, die wir völlig unterworfen haben. Und die Waffen in unseren Händen sind unbegrenzter Ehrgeiz, brennende Habgier, erbarmungslose Rachsucht, Hass und Groll. … Alle jetzt bestehenden Herrscher halten sich nur mit Mühe aufrecht innerhalb einer von uns entsittlichten Gesellschaft, die sogar die Macht Gottes verneint, aus deren Mitte nach allen Seiten die Flamme des Aufruhrs herausschlägt. Unser Oberherr muss zuallererst diese alles verschlingende Flamme löschen. Darum wird er jene bestehenden Gesellschaften vernichten müssen, und wenn er sie in ihrem Blute ertränken sollte, um sie dann wieder in Form geregelter, organisierter Truppen auferstehen zu lassen, die bewusst gegen jede Ansteckung ankämpfen, die den Staatskörper bedroht.

Nr. 8: Presse

Mit der Presse werden wir in folgender Weise verfahren: Welche Rolle spielt die Presse heutzutage? Sie dient zur Aufreizung und Entflammung der Volksleidenschaften, die wir für unsere Zwecke brauchen. Sie ist oft schal, ungerecht, verlogen, und der größte Teil der Öffentlichkeit hat nicht die geringste Ahnung, wem die Presse in Wirklichkeit dient. … Ich bitte Sie aber, zu beachten, dass unter den Blättern, die uns angreifen, auch solche sein werden, die wir selbst gegründet haben. Aber diese werden ausschließlich solche Punkte angreifen, die wir bereits zur Änderung bestimmt hatten.Keine einzige Ankündigung wird ohne unsere Kontrolle in die Öffentlichkeit gelangen. Das wird ja auch schon jetzt erreicht, insofern, als die Nachrichten aus aller Welt in einigen wenigen Agenturen zusammenlaufen. Diese Agenturen werden von uns bereits kontrolliert und lassen nur das in die Öffentlichkeit dringen, was wir gutheißen…. Unsere Zeitungen werden von allen Schattierungen sein-aristokratisch, sozialistisch, republikanisch, revolutionär, sogar anarchistisch-natürlich nur so lange, als die Verfassung besteht. … Jene Toren, welche glauben, sie wiederholen die Meinung einer Zeitung ihres eigenen Lagers, werden in Wirklichkeit unsere Meinung oder eine solche, die uns wünschenswert erscheint, nachsprechen. In dem eitlen Glauben, dem Blatt ihrer Partei zu folgen, werden sie in Wirklichkeit der Flagge folgen, die wir ihnen vorantragen.

Nr. 9: Erziehung

-Lehrfreiheit

-Religionsfreiheit


Die Gojim werden nicht zur praktischen Anwendung der vorurteilslosen geschichtlichen Beobachtungen angeleitet, sondern zu theoretischen Erwägungen ohne jedekritische Beziehung auf folgende Ereignisse. … Lasst für jenes Spiel die Hauptsache sein, dass wir sie überredet haben, die Erfordernisse der Wissenschaft anzunehmen. Angesichts dieser Tatsache haben wir unablässig, mittels unserer Presse, ein blindes Vertrauen auf diese Theorien hervorgerufen. Die Intellektuellen der Gojim werden sich mit ihren Kenntnissen anpreisen. Sie werden alle Ergebnisse der Wissenschaft ohne ihre logische Bestätigung in die Tat umsetzen. … Denken Sie nicht, dass diese Feststellungen bloße Worte sind: denken Sie an die Erfolge, die wir mit dem Darwinismus, Marxismus, Nietzscheismus errungen haben. Wir Juden sollten in jeder Beziehung klar erkennen, welch unermessliche Verwüstungen diese Richtungen in den Geistern der Gojim angerichtet haben…. Indem das Volk immer mehr entwöhnt wird, nachzudenken und sich eigene Meinungen zu bilden, wird es schließlich in demselben Tone reden wie wir, da wir allein ihm neue Denkrichtungen zeigen werden …Natürlich durch solche Personen, von denen nicht vermutet wird, dass sie mit uns gemeinsame Sache machen.

Wenn wir unser Königreich aufgerichtet haben, wird es uns unerwünscht sein, wenn es darin noch eine andere Religion geben sollte neben der unseren von dem Einen Gott …Wir müssen darum alle anderen Glaubensformen vernichten. Wenn dabei auch viele zu Atheisten werden sollten, wie wir sie heute sehen, so werden doch davon unsere Absichten nicht berührt, da sie nur einen Übergangszustand darstellen. Sie werden dagegen den Geschlechtern zur Mahnung dienen, die unserer Völker der Welt in Abhängigkeit von uns gebracht hat durch ihr beständiges und vollständig durchgearbeitetes System. Um zu verhüten, dass sich außer dem unseren andere geistige Kraftmittelpunkte bilden, werden wir die erste Stufe der Sammlung, die Hochschulen, beschneiden, indem wir ihnen neue Richtlinien vorschreiben…. Wir werden aus dem Lehrplan das Staatsrecht ausschließen, sowie alles, was politische Fragen berührt. Die Dinge werden von ein paar Dutzend Personen gelehrt werden, die wir wegen ihrer hervorragenden Fähigkeiten aus der Zahl der Eingeweihten auswählen. Wir müssen in ihre Erziehung alle jene Grundsätze einfügen, die die Staatsordnung so glänzend zerstört haben. …Wir werden jede Lehrfreiheit abschaffen. . .

So werden wir künftig das Aufkeimen jeder freien Meinung zu verhindern wissen und allein die öffentliche Meinung beherrschen. Aber alle Freiheit kann harmlos sein und ohne Schaden für das Wohl der Völker ihren Platz in der Volkswirtschaft haben, wenn sie auf dem Glauben an Gott, auf der Brüderlichkeit der Menschen beruht und nicht mit dem Begriff der Gleichheit verbunden ist, die durch die wahren Schöpfungsgesetze widerlegt ist, denn diese haben die Unterordnung bestimmt. Mit einem solchen Glauben kann das Volk von einer Vormundschaft von Priestern regiert werden und würde zufrieden und demütig dahingehen unter der führenden Hand seiner Pastoren, die den Gesetzen Gottes auf Erden unterworfen sind. Das ist der Grund weshalb es für uns unerlässlich ist, allen Glauben zu unterwühlen, den wahren Begriff der Gottheit und des Geistes aus ihren Sinnen zu reißen und an deren Stelle arithmetische Berechnungen und materielle Bedürfnisse zu setzen. Um den Gojim keine Zeit zum Nachdenken und 16 Beobachten zu lassen, muss ihr Trachten auf Industrie und Handel abgelenkt werden. So werden alle Völker in der Verfolgung des Gewinnes aufgehen, und während sie ihr nachlaufen, werden sie ihren gemeinsamen Feind nicht bemerken.

Nr. 10: Priesterschaft -



Vatikan Wir haben von jeher dafür gesorgt, die Priesterschaft der Gojim in ihrem Ansehen herabzusetzen und sie ihres Einflusses auf die Massen zu berauben, da sie sonst auch heute noch ein großes Hindernis sein könnte. … Überall wird Gewissensfreiheit gelehrt, so dass uns heute nur noch ein paar Jahre von dem Augenblick trennen, da der Zusammenbruch der christlichen Religion vollkommen sein wird. …Wenn endlich die Zeit gekommen ist, die päpstliche Macht zu zerstören, wird der Finger jener unsichtbaren Hand die Völker auf den Vatikan hinweisen. Wenn sich jedoch die Nationen auf ihn werfen, werden wir uns den Anschein seiner Verteidiger geben, als ob wir übermäßiges Blutvergießen verhindern wollten. Durch diesen Vorwand werden wir in seine innersten Verhältnisse eindringen und nicht früher wie der herausgehen, als bis wir die päpstliche Macht völlig in der Hand haben.

Nr. 11: Geheimgesellschaften Mittlerweile jedoch, bis wir in unser Königreich kommen, werden wir den entgegengesetzten Weg beschreiten:


wir werden in allen Ländern der Welt freimaurerische Logen gründen und der Öffentlichkeit hervorragen können oder es schon tun. Denn diese Logen werden unser hauptsächliches Auskunftsbüro und Einflussmittel sein. Wir werden alle diese Logen unter unsere Zentralverwaltung bringen, die wir allein kennen und die den anderen gänzlich unbekannt ist, nämlich die Oberleitung durch unsere gelehrten Ältesten. Die Logen werden ihre Vorsitzenden haben, welche die Weisungen der geheimen Oberleitung durch ihre Person decken und die Losungen und Anweisungen weitergeben. In diesen Logen werden wir den Knoten schlingen, der alle revolutionären und liberalen Elemente zusammenhält. Sie werden sich aus allen Gesellschaftsschichten zusammensetzen. Unter den Gliedern dieser Logen werden sich fast alle Polizeispitzel der internationalen und nationalen Politik befinden. Die Polizei ist für uns unentbehrlich, um nach Bedürfnis gegen diejenigen vorzugehen, die sich nicht unterwerfen wollen; auch um die Spuren unserer Handlungen zu verwischen. ...

Wer oder was kann eine unsichtbare Macht überwinden? Und genau das ist unsere Macht! Die nichtjüdische Freimaurerei dient uns blindlings als Kulisse für uns und unsere Ziele; aber derHandlungsplan unserer Macht, selbst ihr eigentlicher Sitz bleibt für das ganze Volk ein unbekanntes Geheimnis…. Das war der Grund für unsere Organisation der geheimen Freimaurerei, welche den Nichtjuden nicht bekannt ist, wie jene Ziele, die nicht so redlich sind, wie man vermutet. Wir haben diese Narren von Nichtjuden angelockt durch die Repräsentationsarmee der Freimaurerischen Logen, damit sie ihren Stammesbrüdern Sand in die Augen streuen. ... Zu diesem Zwecke werden wir ohne Gnade alles niederschlagen, was die Waffen ergreift, um sich der Aufrichtung unserer Herrschaft zu widersetzen.Jede neue Gründung einer geheimen Gesellschaft wird mit dem Tode bestraft werden. Die bereits bestehenden sind uns bekannt, dienen uns und haben uns gedient. Wir werden sie auflösen und ihre Mitglieder nach weit entfernten Ländern verbannen. In dieser Weise werden wir mit allen nichtjüdischen Freimaurern verfahren, die zuviel wissen; und jene, die wir aus irgendeinem Grunde verschonen, werden in beständiger Furcht vor der Verbannung gehalten werden.

Nr. 12: Magie Der Tod ist das unvermeidliche Ende aller.



Darum ist es besser, jene diesem Ende näher zu bringen, die unseren Zielen hinderlich sind, als uns, die Schöpfer des Werkes. Wir gebrauchen die Freimaurer in einer Weise, dass niemand, nicht einmal das Opfer unseres Todesurteils selbst, jemals Verdacht schöpfen kann; sie sterben alle, wenn es erforderlich ist, wie an einer gewöhnlichen Krankheit …Selbst die Bruderschaft, die das weiß, wagt nicht zu protestieren. Durch solche Maßnahmen haben wir in der Freimaurerei allen Widerstand gegen unsere Befehle unterdrückt Während wir den Gojim Liberalismus predigen,halten wir zugleich unser eigenes Volk und unsere Agenten in einem Zustand bedingungsloser trilateralen KommissionistenUnterwerfung. Ein Plan aus dem 19. Jahrhundert zur Errichtung der Weltregierung mit Hilfe von drei Weltkriegen Es gibt einen Plan zur Errichtung der Weltregierung, die mit Hilfe dreier Weltkriege errichtet werden soll. Illuminaten. Was sagt ihnen dieser Name? Die meisten Menschen beantworten diese Frage mit einem starren Blick völligen Unverständnisses. Einige reagieren mit kaum verhohlenen Grinsen und einer abfälligen Bemerkung: ‘Sie glauben diesen Unsinn doch nicht etwa?’. Dessen ungeachtet gibt es eine Tatsache, über die kein Zweifel besteht: der Illuminatenorden wurde am 1. Mai 1776 von Dr. Adam Weishaupt, Professor für katholisches Kirchenrecht an der Universität Ingolstadt, gegründet. Weishaupt- von Geburt her Jude, der später zum Katholizismus konvertierte-brach mit dem Jesuitenorden, dem er als Priester angehört hatte, und gründete seine eigene Organisation..

Quelle: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/john-d-rockefeller/


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 22:12



Nachweis der Kurzfassung

Wikipedia: Henry Makow (geboren 1949) ist ein kanadischer Autor, Aktivist gegen Homosexualität, öffentlicher Gegner des Zionismus und der Freimaurerei. Er ist jüdischer Herkunft. Sein Blog über die NWO ist viel zitiert.


Henry Makow 10 April 2009: Ein Krebs befällt die Menschheit. Neben der Steuerung der Gesellschaft nutzt das Rothschild Bankenkonsortium die Linke, um den Wettbewerb zu erpressen und untergraben. John D. Rockefeller Sr.– Rothschilds rechter Arm – sagte, “Wettbewerb ist eine Sünde”. Während der Französischen Revolution, blieb die Rothschild-Villa vor den Ausschreitungen der revoltierenden Massen verschont. Den Bolschewiken wurde angewiesen, russische Fabriken anzueignen und sie den Banken zu übergeben. “Moderne” ist (Rothschild) Satanismus, die Vergöttlichung des Menschen, dh Rothschilds kabbalistischen Menschen. Erinnern wir uns daran, was ein Rockefeller-Insider im Jahr 1969 sagte: “Es gibt immer zwei Gründe für alles, was die Rockefellers tun: den Vorwand, der es der leichtgläubigen Öffentlichkeit schmackhaft macht, und den wahren Grund”.

Zentralbanker, die die Wirtschaft beherrschen, gehören zu einem kabbalistiscen satanischen Kult namens Illuminaten. Er entstand und hier in der sabbatäisch-frankistischen jüdischen Häresie des 17. und 18. Jahrhunderts in Europa. Diese okkulte Bewegung steht hinter der “Aufklärung”, Revolution, “Säkularismus” und “Modernität”. Er steckt hinter dem Sozialismus, Feminismus, Zionismus, Kommunismus und Faschismus. Die Illuminaten kontrollieren die Regierung, Bildung und Medien durch subtile Netzwerke wie die Freimaurerei und Geheimdienste. Sie nutzen diese Hebel, um die Menschheit zu Vieh abzustufen, um den Illuminaten undihrem Gott, Luzifer, in einer Neuen Weltordnung zu dienen. Die Menschheit ist Gegenstand ihres Hasses, Opfer eines grausamen Scherzes kosmischen Ausmaßes.

Rechts: Freimaurer-Pyramide in Israel - Schlussstein am Platz, dh abgeschlossenen Weltstaat Rothschilds – des Gründers Israels (siehe ab 1895). Die runden Farbenstreifen symbolisieren Dualität – ein Freimaurer-Prinzip.

Henry Makow 27 Oct. 2012: Kommunismus und Zionismus sind nur “Vorfälle in einem weit reichenden Plan”, um eine “Weltregierungs”-Diktatur und hier, die dem Luzifer gewidmet ist, durch die Zentralbanken gesteuert, in die Wege leiten zu können.

Die “mächtige Waffe” ist die Energie des organisierten Judentums (Talmudismus/Pharisäertums) um zu verhelfen, die christliche Grundlage der westlichen Zivilisation zu stürzen und die Epoche der “New Age” einzuläuten.

Kommunismus ist satanisch. Sein Emblem, der fünfzackige Stern, ist satanisch. Das Kommunistische Manifest fordert die Zerstörung der Familie, Kultur, Wissenschaft und Religion (Atheismus), die Beschlagnahme von Eigentum und Erbrecht, die Kontrolle der Kommunikation und Diktatur.Es fordert auch private Zentralbanken und Einkommensteuer. Doch es wurde geduldet und sogar verherrlicht.
Dank der “Magick” sind die Massen in die vorrückende satanische Agenda der Illuminaten hereingelegt worden. Der Kalte Krieg, der 11. Sept., der Krieg gegen den Terror, der Kredit-Einbruch und die aktuelle Schuldenkrise – sind alle “Magick” – falsche Vorwände, um ihr teuflisches Übel zu erreichen. Um die Neue Weltordnung aufzubauen, müssen sie die Alte vernichten. Im Ersten der “Protokolle der Weisen von Zion“, sagt der Autor drei Mal: “”Unser Gegenzeichnen ist Gewalt und Einbilden”. Einbilden ist die “Magick” der Illuminaten. Magick ist einfach Betrügen oder Lügen, was ziemlich einfach zu tun ist, wenn man die Erzieher und die Massenmedien besitzt.

Die internationalen Bankiers verwendeten US Steuerzahler-Geld, um sowohl die bolschewistische Revolution als auch die UdSSR zu finanzieren. (Collective Speeches des Kongressabgeordneten Louis T. McFadden, Vorsitzender des Kommittees für Bankwesen des Repräsentantenhauses, S. 397. Der wurde ermordet). Der 3. Baron (Victor) Rothschild war wahrscheinlich sowjetischer Agent und hier, und die Hälfte des britischen Establishments waren sowjetische Aktiva.

Was für ein Triumph des “Einbildens” der Kommunismus war! Denken Sie an die Millionen von Idealisten, die ihr Leben dieser Farce gewidmet haben. Denken Sie an die Millionen, die im Zweiten Weltkrieg starben, als die gleichen Banker Hitler finanzierten, um Stalin zu zügeln? Denken Sie an die Billionen von Dollar, die im Kalten Krieg ausgegeben wurden. ”Einbilden!” Überlegen Sie, wie wenig wir im Westen von Stalins oder Maos Gräueltaten gegenüber Hitlers hören.
Wenn der Kommunismus ein Trick war, können wir davon ausgehen, dass alle wichtigen historischen Ereignisse und kulturelle Trends in der modernen westlichen Geschichte, einschließlich der Religion des “säkularen Humanismus und der Moderne”, auch die Produkte des “Einbildens” sind.

Illuminatus-Jude John Kerry (ehemaliger US-Präsidentschaftskandidat) zeigt die kommunistische Faust auf der NAACP- Jahrestagung 2004. Die NAACP wurde von illuministischen jüdischen Bankiers gestartet. Offensichtlich basiert der Kommunismus auf einer satanischen Sekte der jüdischen Kabbala. Sein Ziel ist es, die Menschheit zu versklaven und sie dem Satan zu widmen.

Henry Makow 39 Nov. 2012: Am 10. Januar 1963, las der Kongressabgeordnete, Albert S. Herlong Jr. aus Florida, eine Liste von 45 kommunistischen Zielen vor – laut dem Kongress-Bericht. Die Liste wurde im Buch des Forschers, Cleon Skousen, “Der Nackte Kommunist” (1958), berichtet. Hier sind die 30 Punkte, die heute am wichtigsten sind.

1. Förderung der UNO als die einzige Hoffnung der Menschheit. Wenn ihre Charta umgeschrieben wird, verlangt dann, dass sie als eine Eine-Welt-Regierung mit ihren eigenen unabhängigen Streitkräften erstellt wird.

2. Ablehnung jegliches Versuchs der Ächtung der Kommunistischen Partei.

3. Weg mit Loyalitäts-Eiden.

4. Gebt weiterhin Russland den Zugang zum US-Patentamt.

5. Fangt eine oder beide der politischen Parteien in den USA ein

6. Verwendet technische Entscheidungen der Gerichte, um grundlegende amerikanische Institutionen zu schwächen, indem Ihr behauptet, ihre Aktivitäten seien gegen Bürgerrechte.

7. Nehmt die Kontrolle über die Schulen. Verwendet sie als Transmissionsriemen für den Sozialismus und aktuelle kommunistische Propaganda. Den Lehrplan aufweichen. Nehmt Kontrolle über Lehrerverbände. Legt die Linie der Partei in die Lehrbücher ein.

8. Nehmt die Kontrolle mit allen studentischen Zeitungen.

9. Nutzt Studenten-Krawalle, um öffentliche Proteste gegen Programme oder Organisationen, die unter kommunistischem Angriff sind, zu schüren.

10. Infiltriert die Presse. Kontrolle mit Buchrezensions-Aufgaben, dem Schreiben von Leitartikeln, Politik-Macher-Positionen.

11. Übernehmt die Kontrolle über Schlüsselpositionen in Rundfunk, Fernsehen & Filmen.

12. Diskreditiert die amerikanische Kultur durch Abbau aller Formen des künstlerischen Ausdrucks. Kontrolliert Kunstkritiker und Museums-Direktoren. “Unser Plan ist es, Hässlichkeit, abstoßende, sinnlose Kunst zu fördern.”

13. Beseitigt alle Gesetze gegen Obszönität, indem Ihr sie “Zensur” und eine Verletzung der Redefreiheit und der freien Presse nennt.

14. Brecht kulturelle Normen der Moral durch die Förderung von Pornographie und Obszönität in Büchern, Zeitschriften, Filmen, Radio und Fernsehen. Anmerkung: Dies ist die gramscianische Tagesordnung: schrittweise Übernahme der “Kommunikations-Mittel” und schwächt dann den Willen des Einzelnen zum Widerstehen.

15. Gegenwärtige Homosexualität, Entartung und Promiskuität als “normal, natürlich und gesund” darstellen

16. Infiltriert die Kirchen und ersetzt geoffenbarte Religion durch “soziale” Religion. Diskreditiert die Bibel [: Dies wurde weitgehend durch die kommunistische Infiltration des National Council of Churches, des konservativen und Reform-Judaismus sowie der katholischen Priesterseminare erreicht.]

17. Beseitigt Gebet und jede Phase des religiösen Ausdrucks in den Schulen mit der Begründung, dass sie den Grundsatz der “Trennung von Kirche und Staat” verletzen.

18. Diskreditiert die amerikanische Verfassung, indem Ihr sie als unzureichend, altmodisch, nicht im Einklang mit modernen Bedürfnissen, ein Hindernis für die Zusammenarbeit zwischen den Nationen auf einer weltweiten Basis darstellt.

19. Diskreditiert die amerikanischen Gründerväter. Präsentiert sie als egoistische Aristokraten, die sich nicht um den “gemeinen Mann” kümmerten.

20. Schmälert alle Formen der amerikanischen Kultur und entmutigt die Lehre der amerikanischen Geschichte. Betont um so mehr die russische Geschichte seit der kommunistischen Übernahme.

21. Unterstützt alle sozialistischen Bewegungen, um ihnen zentrale Kontrolle über einen Teil der Kultur zu geben – Bildung, soziale Einrichtungen, Sozialprogramme, psychische Gesundheits-Kliniken, usw.

22. Diskreditiert das FBI und baut es schließlich ab. Infiltriert und kontrolliert mehr Gewerkschaften. Infiltriert und kontrolliert das große Geschäft.

23. Übertragt einige der Befugnisse der Festnahme durch Polizei auf soziale Einrichtungen. Behandelt alle Verhaltensstörungen als psychiatrische Erkrankungen, die niemand außer Psychiater verstehen oder behandeln kann.

24. Dominiert die psychiatrische Profession und nutzt Gesundheitsgesetze als ein Mittel zur Erlangung von Zwangsmaßnahmen gegen und Kontrolle über diejenigen, die sich kommunistischen Zielen widersetzen.

25. Diskreditiert die Familie als Institution. Ermutigt Promiskuität und macht Scheidung einfach. [Anmerkung: Fertiggestellt! Die souveräne Familie ist das mächtigste Hindernis für autoritäre Kontrolle.]

26. Betont die Notwendigkeit, Kinder weg vom negativen Einfluss der Eltern zu erziehen. Schreibt Vorurteile, mentale Blockaden und Retardierung der Kinder unterdrückerischem Einfluss der Eltern zu.

27. Erstellt den Eindruck, dass Gewalt und Aufstand legitime Aspekte der amerikanischen Tradition seien; dass Studenten- und Interessengruppen sich erheben und eine “vereinte Kraft” ausmachen sollen, um die wirtschaftlichen, politischen und sozialen Probleme zu lösen. [Anmerkung: Dies beschreibt die dialektische Förderung des Gruppen-Bewusstseins und der Konflikte, die die Interessen des Autoritarismus fördern.]

28. Stürzt alle kolonialen Regierungen, bevor einheimische Bevölkerungen für Selbstverwaltung bereit sind.

29. Internationalisierung des Panamakanals.

30. Gebt dem Internationalen Gerichtshof Zuständigkeit über innenpolitische Probleme. Gebt dem Internationalen Gerichtshof Gerichtsbarkeit über Nationen und Einzelpersonen gleichermaßen.


Kommentar
Tatsächlich ist der NWO-Kommunismus im Westen seit 1963 weit gekommen. Ich denke, der “Zusammenbruch” der Sowjetunion war eine geplante Notwendigkeit, um die Westler ohne Verdacht die Einführung des Kommunismus durch die Hintertür akzeptieren zu lassen. Dies scheint, der Grund für den Besuch der Vertreter der Trilateralen Kommission 1989 gewesen zu sein: David Rockefeller, Henry Kissinger, Valéry Giscard d’Estaing (der würde später die EU-Verfassung / den Vertrag von Lissabon schreiben) sowie Nakazone kamen nach Moskau, besuchten Präs. Gorbatschow und kündigten an, dass die Sowjetunion nicht mehr existieren würde (Kredit-Entzug) – um einem vereinten Europa, vorzugsweise vom Ural bis zum Atlantik, Platz zu machen. Ich glaube, das war der Grund, warum Herr Gorbatschow, der politisch wiedergeborene Leninist, die Sowjetunion friedlich demontierte und Russland dem Boris Jeltsin übergab: Für ihn war der Weltkommunismus wichtiger als die festgefahrene Sowjet-Union. Der ehemalige Sowjet-Dissident, Wladimir Bukowsky, fand so viele Ähnlichkeiten zwischen der Sowjet-Union und der EU, dass er Letztere die EUdSSR benannte.

Im Jahr 2009 brüstete sich Rockefellers Club of Rome-Generalsekretär, Martin Lees, dass er die G8-Führer über Folgendes belehrt habe: “Die Finanz-und Wirtschaftskrisen haben gezeigt, dass es eine dringende Notwendigkeit einer radikalen Umstrukturierung der globalen Regierung gibt. Wie es klar wird, dass die Bedrohung durch den Klimawandel und der Zusammenbruch der Ökosysteme real sind und unmittelbar bevorstehen, sowie dass eine ungerechte und polarisierte Welt der Reichen und Armen moralisch inakzeptabel ist und große Gefahren der Konflikte bedeutet, dann wird es offensichtlich sein, dass den angeschlossenen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts nur durch eine radikale Umgestaltung und Reform der Globalen Regierungsstruktur entsprochen und gelöst werden kann. Somit ist es eine zentrale Herausforderung für die Vereinten Nationen, …Konsens und dringende Maßnahmen zur Eindämmung und Lösung dieser kritischen Herausforderungen zu fördern..

Quelle: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/john-d-rockefeller/


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 22:28




Posts Tagged ‘John D. Rockefeller’
Die Elite massschneidert die Menschen dazu, ihre Knechtschaft zu lieben: das Wesen der neuen Weltordnung


33 bitte bewerten

….dieser Beitrag erschon schon einmal am 17. Sept. 2010

Dies ist ein Auszug aus dem erschütternden Essay von Gavin Andrew Marshall. Es gibt eine paradoxe in der Neuen Weltordnungs-Ideologie: Offiziell arbeite sie für den Slogan der Französischen Revolution, seiner ersten Großen, aber in Wirklichkeit ist sie eine zutiefst rassistische Bewegung, die sich als die Herrenrasse versteht und die Bevölkerungen der Welt als minderwertige Wesen sehen.

Indem sie  Luziferianer sind, betrachten die Elitisten sich als Götter mit dem Anspruch darauf, die Gene und Gedanken der Menschheit nach ihren kranken Bedürfnissen zu gestalten. Sie glauben, die Welt ende im Chaos ohne ihre Führung – aus Chaos Ordnung, wie sie sagen.

Aber zuerst Chaos schaffen, da sie die Welt durch ihren eigenen unglaublichen Reichtum lenken. Ihre modernen Gurus sind die Brüder Aldous und Julian Huxley sowie Bertrand Russell, die die Idee der globalen wissenschaftlichen Diktatur durch Erbgesundheit einführten, um durch Massenpsychologie die Menschheit zu versklaven.

Aber mehr als das: Sie tragen dafür Sorge, dass wir uns unsere Knechtschaft lieben (Wohlfahrtsstaat, den sie jetzt abwickeln). Einmal komplett eingerichtet werde ihre Diktatur unmöglich abzuschaffen sein – denn sie sei so verwoben und durchdacht, wie ein Illuminist bereits  1781 sagte. Sie wird von den Rockefeller Foundations, Ford, Carnegie, Mellon, Harriman, Morgan finanziert.

Die Erbgesundheits-Bewegung fing in Kalifornien in den 1920er Jahren an  –  Hitler imitierte und weiterentwickelte die Ideensowie das System in den Holocaust. Nach dem Krieg mussten sie die Erbgesundheit zerlegen und in die Bevölkerungskontrolle, Genetik, Umweltschutz – und Mentalhygiene aufteilen. Die UNESCO ist tief verstrickt. Die Erbgesundheits-Anhänger haben Werkzeuge wie genetische Manipulationen und Technologie (Chipping). Ihr Ziel ist die globale Gedanken-Kontrolle über eine reduzierte Menschheit aus “veredelten” Individuen – wie in der Viehzucht .

Das folgende ist Teil 1 eines Auszugs eines Essays von Andrew Gavin Marshall. Der Essay ist gut dokumentiert – auch durch zahlreiche Hinweise. Der bizarre Aspekt ist vielleicht, dass während die globale Elite und ihre gekauften Schergen das Motto ihrer ersten grossen Revolution, der Französischen, predigen, arbeiten sie in der Tat hart daran, genau das Gegenteil zu fördern:

Knechtschaft, Ungleichheit und Aussterben der Schwachen. Sie nennen dies nun ihre Neue Weltordnung (siehe Videos am rechten Rand dieses Blogs). Es begann alles mit Mayer  Amschel Rothschild aus Frankfurt, der den “Abtrünnigen” Jesuiten, Adam Weishaupt, darum bat, eine Organisation aufzubauen, mit der Mayer die Welt durch sein Geld regieren könnte.

Am 1. Mai 1776, wurde diese Organisation für die Neue Weltordnung im Geheimen  Rothschild vorgestellt. Weishaupt nannte den Orden die Illuminaten, die Erleuchteten, die nach der wilhelmsbader Freimaurer-Konferenz 1781 die Freimaurerei infiltrierte – und darin und außerhalb bis zu diesem Tag überlebte.

Bei dieser Gelegenheit sagte Comte de Virieu, ein Freimaurer, nach seiner Rückkehr nach Hause: “Ich kann Ihnen nur sagen, dass dies alles sehr viel ernster ist als Sie glauben. Die Verschwörung, die gewoben wird, ist so durchdacht, dass es für die Monarchie und die Kirche unmöglich sein wird, ihr zu entkommen.”

Diese Illuminaten-Bewegung – heute durch die EU (explanatory statement) unter dem Namen Illuminismus als das Ziel der EU ausgerufen – hat ihre Wurzeln im “Herrenvolks”-Konzept des pharisäischen Talmud, indem Mayer Rothschild ein “frommer” Talmud Jude war.

Andrew Gavin Marshall, Global Research 5 July 2010
Der preisgekrönte Autor und Forscher, Edwin Black, schrieb eine autoritative Geschichte der Erbgesundheit in seinem Buch “Der Krieg gegen die Schwachen”, in dem er erklärte, “die zunehmenden Bemühungen um die Erbgesundheit in der Humangenetik schmiedete eine ganze weltweite Infrastruktur” mit der Gründung des Instituts für Humangenetik in Kopenhagen im Jahre 1938, geführt von einem Rockefeller Foundation Eugenetiker. Es wurde mit Geld von der Rockefeller Foundation finanziert. Die neu-belebte Erbgesundheits-Bewegung gab die Erbgesundheit nicht auf sondern machte Anspruch darauf, die Armut zu beseitigen und die Umwelt zu retten.”

Die Geschichte der Menschheit ist ein Kampf zwischen den frei denkenden Menschen und den Strukturen der elitären Macht, die versucht, Land, Ressourcen und Menschen zu beherrschen. Die größte Bedrohung für die Elite zu jeder Zeit – historisch und gegenwärtig – ist eine erwachte, kritisch denkende und politisch stimulierte Bevölkerung.

Die Instrumente und Systeme der sozialen Kontrolle sind gewaltig und ausweichend, sie dringen in die Psychologie und Biologie des Individuums hinein. Die Elite fühlt, dass ihr obliege – wegen ihrer vermeintlichen “angeboren” überlegenen Intelligenz und Spezialisierung – die Gesellschaft zu führen und nach Gutdünken zu gestalten sowie die öffentliche Meinung und Ideen zu bilden.

Sie haben den Glauben, dass die Menschen im Wesentlichen irrationale, emotionale Wesen sind, und dass sie von einer Elite kontrolliert werden müssen, ansonsten würde die Welt im Chaos geraten. Dies ist die Grundlage der Ideen von “Stabilität” und “Ordnung”.

Die technologische Revolution, insbesondere das Internet, hat eine Informations-Revolution ausgelöst, die ein globales politisches Erwachen unterstützt.

Gleichzeitig hat die technologische Revolution dazu geführt, dass die freie Menschheit mit der dominierenden Bedrohung einer wirklich globalen Elite konfrontiert ist, die  die Technologie zur Hand hat, um ein wirklich globales System der Kontrolle aufzuerlegen: eine globale wissenschaftliche Diktatur, zunehmend mit der Fähigkeit, die Kontrolle gegenüber Biologie und Psychologie des Individuums zu übernehmen.

Im Jahre 1932 schrieb Aldous Huxley seine “Schöne Neue Welt”, in der er die Entstehung der wissenschaftlichen Diktaturen der Zukunft betrachtete. 1958 in seiner Abhandlung “Wiedersehen Mit Der Schönen Neue Welt” untersucht Huxley, wie weit die Welt in dieser kurzen Zeit gekommen  war, seitedem sein Buch veröffentlicht wurde, und welchen Kurs die Welt hatte. Huxley schrieb:

“In der Wirtschaft ist das Äquivalent zu einem schön gestalteten Kunstwerk die reibungslose Fabrik, in der die Arbeiter perfekt auf die Maschinen abgestimmt sind. Huxley erklärte, “Das einundzwanzigste Jahrhundert, glaube ich, wird die Ära der Welt-Kontrolleure, des wissenschaftlichen Kastensystems und der Schönen Neuen Welt werden.”

In einer  Rede an der UC Berkeley 1962,…

…sprach Huxley in erster Linie von der ‘Ultimative Revolution’, die auf “Verhaltens-Kontrollen” der Menschen fokussiert:

“Wenn man jede Bevölkerungsgruppe längere Zeit kontrollieren will, muss man ein Element des Konsenses der Menschen zu dem, was mit ihnen geschieht, besorgen. Wir befinden uns im Prozess der Entwicklung einer ganzen Reihe von Techniken, die der kontrollierenden Oligarchie – die es schon immer gab und vermutlich immer geben  wird – ermöglichen werden, dieMenschen dazu zu bringen, ihre Knechtschaft zu lieben ….

Ich glaube, es wird wissenschaftliche Diktaturen in vielen Teilen der Weltgeben. Wenn man die Menschen dazu bringen kann, dem Zustand der Knechtschaft zuzustimmen – dann wird man wahrscheinlich eine sehr viel stabilere und länger anhaltende Gesellschaft haben; eine viel leichter kontrollierbare Gesellschaft, als man haben würde, wenn man sich ganz und gar auf die Knüppel,  Erschießungskommandos und Konzentrationslager verlassen würde.”

Im Jahr 1952, schrieb Bertrand Russell das Buch “Die Einwirkung der Wissenschaft auf die Gesellschaft.”. Russell erklärte:

Ich denke, das Thema, welches politisch am wichtigsten wird, die Massenpsychologie sein wird. Ihre Bedeutung ist durch das Wachstum der modernen Methoden der Propaganda enorm erhöht. Der bedeutendste Bereich ist die sogenannte “Bildung”. Religion spielt eine Rolle, aber eine Abnehmende; die Presse, das Kino und der Rundfunk spielen eine wachsende Rolle.

Was in der Massenpsychologie von wesentlicher Bedeutung ist, ist die Kunst der Überredung. Ich sehe keinen Grund, warum eine wissenschaftliche Diktatur  instabil sein sollte. Immerhin hatten die meisten zivilisierten und halbi-zivilisierten Länder der Geschichte eine große Klasse von Sklaven oder Leibeigenen, die ihren Besitzern völlig untergeordnet waren.

Wenn die Regierung die Verteilung von Lebensmitteln kontrolliert, ist ihre Macht absolut, solange sie auf die Polizei und die Streitkräfte zählen kann. Ihre Loyalität kann mann sich sichern, indem ihnen ein Teil der Privilegien der herrschenden Klasse zugesichert wird. Ich sehe nicht, wie jegliche innere Bewegung der Revolte jemals den Unterdrückten in einer modernen wissenschaftlichen Diktatur die Freiheit bringen  kann.

Fichte schrieb, dass Bildung auf die Zerstörung  des freien Willens zielen solle, so dass die Schüler, nachdem sie die Schule verlassen haben, während ihres verbleibenden Lebens anders zu denken oder handeln, als ihre Lehrer gewünscht hätten, unfähig werden … Diät, Injektionen, und Unterlassungsklagen werden in einem sehr frühen Alter  kombiniert, um die Art des Charakters und die Art des Glaubens zu erstellen, die die Behörden für wünschenswert halten.

Jegliche ernsthafte Kritik an den herrschenden Mächten wird psychologisch unmöglich. Selbst wenn alle unglücklich sind, werden alle sich selbst für glücklich halten, weil die Regierung ihnen sagen wird, dass sie es seien. Russell verkündete später in seinem Buch an, dass “eine wissenschaftliche Weltgesellschaft nicht stabil sein könne, es sei denn es gebe eine Weltregierung und hier – (errichtet 2009 laut dem EU Präs. van Rompuy).

Im Jahr 1961 warnte Präsident Eisenhower vor den Gefahren gegen die Demokratie durch den militärisch-industriellen Komplex:

das Verbundnetz der Web-Industrie, Militär und Politik schaffen Voraussetzungen für den stetigen Krieg. Er warnte auch, dass die öffentlich Politik die Gefangene einer wissenschaftlich-technischen Elite werden könnte .

Im Jahre 1970 schrieb Zbigniew Brzezinski über “das allmähliche Auftreten einer kontrollierteren und mehr geführten Gesellschaft.” In der “technetronischen  Revolution” erklärt er:

Eine solche Gesellschaft würde von einer Elite, deren Anspruch auf politische Macht auf ihrem angeblich überlegenen wissenschaftlichen Know-how beruhen würde, geführt werden. Ungehindert von den Zwängen der traditionellen liberalen Werte würde diese Elite nicht zögern, ihre politischen Ziele mit Hilfe der modernsten Techniken zur Beeinflussung des öffentlichen Verhaltens zu erreichen, um die Gesellschaft unter enger Überwachung und Kontrolle zu halten.

Viele Wissenschaften und große soziale Bewegungen werden von den gleichen Stiftungen und Geld geleitet, die die Erbgesundheitsbewegung im frühen 20. Jahrhundert finanzierten. Die Gelder der Rockefeller Foundations, von Ford, Carnegie, Mellon, Harriman, Morgan, die in die Erbgesundheit flossen, führten direkt zu “wissenschaftlichem Rassismus” und letztlich auch zum Holocaust im Zweiten Weltkrieg.

Nach dem Holocaust, hatte Hitler die Erbgesundheits-Bewegung, die er so sehr bewunderte, in Amerika diskreditiert. Also verzweigte sich die Bewegung und bildete einige andere Sozial-Umgestaltungs-Projekte: Bevölkerungskontrolle, Genetik und Umweltschutz, und hier und hier und hier – sowie Mentalhygiene.

Grosse Umwelt-und Naturschutzorganisationen wurden mit Rockefeller und Ford Foundation-Geldern gegründet, die dann weiterhin bis zum heutigen Tag die zentralen Quellen der Finanzierung geblieben sind. Der World Wildlife Fund (WWF) wurde 1961 von Sir Julian Huxley, Aldous Huxley’s Bruder, gegründet, der Präsident der Britischen Erbgesundheits Gesellschaft war.

Sir Julian Huxley war zufällig auch der erste Generaldirektor der UNESCO. Im Jahre 1946 schrieb Huxley ein Papier mit dem Titel “UNESCO: Ihr Zweck Und Ihre Philosophie. Darin schrieb er, der allgemeine Fokus der UNESCO sei, die Entstehung einer einheitlichen Weltkultur zu fördern, mit ihrer eigenen Philosophie und Hintergrund der Ideen.

Dies sei angebracht, da dies das erste Mal in der Geschichte sei, dass das Gerüst und die Mechanismen für die Vereinheitlichung der Welt vorhanden seien…. Es sei wichtig, dass die Erbgesubdheit völlig innerhalb der Grenzen der Wissenschaft gebracht werden solle, denn in der nicht sehr fernen Zukunft werde das Problem der Verbesserung der durchschnittlichen Qualität der Menschen wahrscheinlich dringend, und dies könne nur durch die Anwendung der Ergebnisse einer wirklich wissenschaftlichen Erbgesundheitwissenschaft durchgeführt werden.

So können Schwachsinnigen in niedrigem Grade nicht die gleichen Bildungschancen geboten werden, auch nicht sind die Irren gleich mit den Normalen vor dem Gesetz oder in Bezug auf die meisten Freiheiten. Viele dieser “genetischen Ungleichheiten” drehen sich um die Idee der geistigen Überlegenheit.

Es passiert einfach so, dass Elitisten, die diese Ideologie propagieren, zufällig auch die Massen für intellektuell minderwertig halten; daher kann es keine soziale Gleichheit in einer Welt mit einer technologischen, intellektuellen Elite geben. Eugenik kümmert sich um die soziale Organisation und Kontrolle der Menschheit. Letztlich ist die Eugenik über die Konstruktion von Ungleichheit. In der Genetik fanden die Elitisten einen Weg, um Diskriminierungen auf DNA-Niveau herunterzubringen.

In einer 2001-Ausgabe des Science Magazine, schrieb Garland Allen, ein wissenschaftlicher Historiker, über Genetik als eine moderne Form der Erbgesundheit. Der Begriff Erbgesundheit wurde 1883 von dem Universalgelehrten, Francis Galton, Cousin ersten Grades von Charles Darwin, geprägt.

Es bedeutete für ihn “gut-geboren”, und er verwies auf einen Plan, um die “besten Menschen” in der Gesellschaft dazu anzuregen, mehr Kinder (positive Eugenik) zu erzeugen, die “schlechtesten Elemente” aus der Gesellschaft aber zu erschweren oder zu verhindern, viele wenn überhaupt, Kinder zu bekommen (negative Erbgesundheit).

Für die reichen Wohltäter, die die Erbgesundheit unterstützten, wie Carnegies, Rockefellers, Harrimans und Kelloggs Wohltätigkeitsorganisationen, bedeutet Eugenik ein Mittel der sozialen Kontrolle in einer Zeit des beispiellosen Umbruchs und der Gewalt.

John D. Rockefeller III gründete das Population Council im Jahr 1952 – gefördert durch den Rockefeller Brothers Fund. Es ist in der Erbgesundheits-Bewegung verwurzelt – und arbeitet für “reproduktive Gesundheit”, das bedeutet, Empfängnisverhütung.

Aber die Rockefeller-Familie hat eine lange Geschichte der Unterstützung der Erbgesundheit – finanzierte Hitlers Chef-Geundheitsberater, Ernst Rüdin, in grossem Umfang. So fragte im Jahre 1934 ein Rockefeller “Fortschrittsbericht” (von einem der Abteilungsleiter): “Können wir so solide und umfassende Genetik entwickeln, dass wir hoffen können, in der Zukunft überlegene Menschen zu erzeugen?”

Die freie Menschheit steht vor der monumentalsten Entscheidung, die uns je vorgelegt wurde: Schüren wir das globale politische Erwachen zu einer wahren menschlichen psycho-sozialen Revolution des Geistes, zur Schaffung einer neuen globalen Wirtschaft, die die ganze Menschheit ermächtigt und freisetzt, oder …fallen wir schweigend in eine “Schöne Neue Welt” einer globalen wissenschaftlichen Unterdrückung, deren Gleiches noch nie erlebt wurde, und deren Dominanz nie schwieriger zu herauszufordern und zu überwinden sein würde?

Wir sind vor diesem großen Tier nicht machtlos. Wir haben an unseren Fingerspitzen die Fähigkeit, Technologien zu nutzen, um die Welt  wieder zu gestalten, so dass sie den Menschen nützt und nicht nur den Mächtigen.

Kommentar
Dies ist noch unheimlicher. Die herrschende Elite ist dabei, unsere Seelen zu stehlen, was uns zu posthumanen Robotern machen wird – durch teuflische Technologie und Genetik.

Sehen Sie auch diesen erschütternden Artikel und besonders das dazugehörige Video. Meiden Sie künftige Impfungen. 40 der US Milliardäre einschl. der Entvölkerungs-Kämpen Warren Buffett, David Rockefeller, Bill Gates und Ted Turner wollen nun die Hälfte ihrer Vermögen für “wohltätige Zwecke” verschenken. Rockefeller wirkt durch seinen (Ent) Bevölkerungsrat.  Bill Gates erklärt Impfstoffe für Reduktion der Bevölkerungen verwenden zu wollen – und investiert schwer in Impfstoffe.

Die Kräfte, die versuchen, die Menschheit nach ihren eigenen luziferischen Bedürfnissen zu gestalten, hassen die Menschheit.

In der Tat übersteigt ihre Anzahl nicht 7.000 – aber sie lenken fast alles wegen ihres unglaublichen Reichtums: Sie haben einfach die Welt gekauft und ihre Bewohner zu ihren Sklaven gemacht.

Noch unglaublicher ist, dass die Menschheit sich damit abfindet.Aber da die Elite die  Massen-Medien besitzen, haben die Massen keine Ahnung, was los ist - noch wohin sie selbst geschoben werden – zum Schlachthof. Es scheint sogar, dass Aldous Huxley Recht hatte: die Menschheit ist dazu gekommen, ihre Knechtschaft zu lieben – so weit als Wohlfahrtsstaat bekannt – der jetzt schnell abgewickelt wird.

Aber natürlich lassen die Leute sich das auch gefallen. Sollten sie es nicht tun, wird es eine blutige Angelegenheit werden. Zunächst werden Kräfte der Gendarmerie (Eurogendfor) eingesetzt – dann Streitkräfte, beide mit der Erlaubnis, in Demonstrationen zu schießen – in der EU infolge des Vertrags von Lissabon, der trotz seiner Ablehnung durch die Bevölkerung diktatorisch verabschiedet wurde.

Nichtsdestotrotz, gibt es ein Problem mit einem explosiven Bevölkerungswachstum in den am wenigsten entwickelten Ländern – insbesondere den Muslimischen. Dieses Problem wird dadurch aktiv vergrössert, dass die Elite den Geburtenüberschuss der Entwicklungsländer anregt, in die EU zu schwappen,um sie völlig zu vernichten.

Das Paradoxe daran ist, dass die europäische Intelligenz, die die Welt entwickelte, dazu bestimmt ist, von Kulturen aus den Entwicklungsländern demographisch ausgelöscht zu werden, um in Entwicklungsländer umgewandelt zu werden, vielleicht weil diese ungebildeten Menschen leichter zu regieren sind.

Die Elite macht auch unser Bildungssystem zu Müll. Also, warum wollen die Elitisten gute Gene?

Die Antwort ist: Sie wollen es nicht. Sie wollen Rassenhygiene. Sie wollen, dass keine Gene ausser ihrer eigenen Art überleben – wie in einem späteren Beitrag gezeigt wird. http://euro-med.dk/?p=16461

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »
Bill Gates II: Genie und der “nützlichste Idiot” der NWO-Elite

Posted in Afrika, Asien, Aufklärung, Behörden, CFR, CIA, City of London, Deutschland, EU, FED, GEN-Technik, Illuminaten, Intrigen, Israel, Justizskandale, Lobbyisten, Medienmanipulation, Monsanto, Neue WeltOrdnung (NWO), Politik, Syngenta, Unter falscher Flagge/False Flag, USA, Wirtschaft/Finanzen, tagged AGRA, Antifruchtbarkeitsimpfungen, Überwachung, Bevölkerung, Bill & Melinda Gates Foundation, Bill Gates, Epicyte, Frauen, Genozid, Google, Honigmann-Nachrichten, Internet, John D. Rockefeller, Judentum, Lügerei, Melinda Gates, Menschen, Menschenhandel, Microsoft, Neue Weltordnung, Oprah Winfrey, Pharmaindustrie, Politiker, Regierung, Sklavenringe, Spritzen, System, Ted Turner, Volksverdummung, Weltbevölkerung, Weltregierung, Zionisten on 22. Juli 2013 | 74 Comments »






71 bitte bewerten


Kurzfassung: Bill Gates ist ein undurchsichtiger Illuminat/Bilderberger. Er gibt sich als Philanthropen, der der Menschheit nur Gutes wolle. Dabei sind seine milden Spenden (wie die aller Illuminaten-Philanthropen) einer Natur, die ihre Neue Weltordnung näher bringt. Gates´Steckenpferd heisst Bevölkerungsminderung.  Während andere Illuminaten wie Ted Turner die Menschheit auf 500 Mio. und Nicholas Rockefeller auf 2 Mrd. (also Bevölkerungsvernichtung) zielen, bedauert Gates, dass man sie mit medizinischer Fürsorge und Impfungen (mit bekannten Giften) nur um 15% reduzieren könne – was nichts nütze. Daher setzt Gates darauf, milde Spenden an die giftigen Chemtrails zu verschenken (unter Vorgabe der Bekämpfung des harmlosen CO2). Des Weiteren hat er bei der rücksichtslosen Monsanto ein Aktiendepot von 500.000 Aktien – und er weicht immer der Frage aus: warum?  Monsantos giftige GVO-Produkte sind unter starkem Verdacht, Krebs und andere Krankheiten zu verursachen – und das dazugehörige Round-up eben so, ist nun auch wegen angeborener Missbildungen berüchtigt.

Ausserdem macht die Bill und Melinda Gates Foundation mit Cargill, die für die Ausnutzung von Sklavenarbeitern und Menschenhandel mit Kindern berüchtigt ist.

(...)

Quelle: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/john-d-rockefeller/



Zuletzt von Fritz A. am 29.10.14 22:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 22:30




Obwohl Hunderte von Wissenschaftlern sowie die UNO erklärt haben, dass Monsantos GVO nicht – wie von Gates angekündigt – die Lösung des Welthungers sei, weil traditionelles Saatgut sogar besser leistet und viel billiger ist – kaufte Gates doch die Monsanto-Aktien und macht Werbespots für Monsantos GVO. Böse Zungen meinen, er setze auf das Patent auf aluminium-resistentes GVO-Saatgut – und dass er deshalb Aluminium-Chemtrails finanziere.





Bill Gates arbeitet teils durch Monsanto, teils durch seine Und Melindas Stiftung mit den Rockefellers eng zusammen. Ihr gemeinsames Ziel ist es, die Nahrungsmittel der Welt als Waffe in ihren/Monsantos Händen zu monopolisieren, um in der Neuen Weltordnung die Menschheit unter ihrem Willen knechten zu können. Dafür haben sie die volle Unterstützung der US-Regierung, die für die laufenden Verhandlungen über eine US-EU-Freihandelszone einen harten islamischen GVO-Lakaien ernannt hat, der Monsanto vertritt. Gates und Monsanto hoffen dadurch alle US-Genehmigungen in die EU, die bislang Monsanto das grosse Geschäft verweigerte, übertragen zu können. US-Nahrungsmittel sind zu 90% GVO.
Gates hat auch durch seine Microsoft-Programme der Illuminaten-Elite zur totalen Big-Brother-Kontrolle über die Einzelpersonen des Westens verholfen.
Der geniale Gates ist der “nütztlichste Idiot” der NWO-Elite.

*

Man sagt mitunter, Bill Gates, der Gründer von Microsoft und Bilderberger 2012 and 2010, sei der reichste Mann der Welt. Das war er aber nie: Die reichsten Männer der Welt sind die Rothschilds, denen nachgesagt wird, 500 Billionen US-Dollar oder die Hälfte des weltweiten Geldes zu besitzen. Das wagen aber keine Medien zu erwähnen. Denn die Rothschilds besitzen durch 6 jüdische Konzerne 90% der Medien.

Gates wird für den weltweit zweitgrössten Philanthropen, wenn nicht sogar den Grössten gehalten. Die New York Times und andere vergleichen Gates zu John D. Rockefeller I. Gates ist Partner mit Monsanto und Rockefeller am Svalbarder Weltuntergangs-Samen-Gewölbe.

Bill Gates ist mit Übervölkerung der Erde besessen und ist traurig, dass gute Gesundheitsversorgung und Impfungen die Menschheit nur um 15% reduzieren können! (Video unten). Er will Entvölkerung und hier.

The Times, 24 Mai 2009, hatte eine bemerkenswerte Geschichte: “Bill Gates sammelte seine Milliardär- Freunde des “Clubs der Guten “mit den Finanziers David Rockefeller Jr., Warren Buffett und George Soros sowie Michael Bloomberg, Bürgermeister von New York, und die Medien-Mogule Ted Turner und Oprah Winfrey.

Ein Konsens kam heraus, dass sie eine Strategie, in der das Bevölkerungswachstum als potenziell katastrophale ökologische, soziale und industrielle Bedrohung angegangen werden müsse, unterstützten wollten. “Das ist etwas so Alptraumhaftes, dass jeder in dieser Gruppe zustimmt, es bedürfe Grosshirn-Antworten”, sagte ein Gast. “Sie müssen von Regierungs-Agenturen, die nicht in der Lage sind, die Katastrophe abzuwehren, die wir alle drohen sehen, unabhängig sein.”
Sie wollten als Reiche zu Reichen reden, ohne dass es in den Zeitungen enden würde, die sie als alternative Weltregierung malen.”

Numinium-resistentes Gen Patent # 7582809: Das Forschungsprojekt wurde zum Teil von der McKnight Foundation Collaborative Crop Research Program, der Generation Challenge Program, der National Science Foundation und dem Landwirtschaftsministerium der US unterstützt. Die Bill & Melinda Gates Foundation unterstützt finanziell die McKnight Foundation und das Generation Challenge Program. Aluminium ist sehr giftig: u.a. sind Alzheimer’s Demenz, Parkinson’s und Lou Gehrig’s Krankheiten (ALS) mit Aussetzung für Aluminium in der Umwelt stark verknüpft.
*

The Deccan Herald 13 July 2013: US-Medien-Millionär-Baron Ted Turner hat erklärt, eine Weltbevölkerung von 250-300 Millionen Menschen, ein Rückgang von 95 Prozent des gegenwärtigen Niveaus, wäre ideal. Billionär Bill Gates hat Hunderte von Millionen Dollar versprochen, um Zugang zu Verhütungsmitteln in den Entwicklungsländern zu verbessern. Im Jahr 2001 kaufte Monsanto und Du Pont eine kleine Biotech-Firma namens Epicyte, die ein Gen, das die männlichen Spermien steril macht (siehe F. William Engdahl Punkt 7), geschaffen hat.

Im Jahr 2003 gab Bill Gates zu, dass sein Vater der Leiter der Planned Parenthood gewesen sei, die auf dem Konzept, dass die meisten Menschen nur leichtsinnige Züchter seien, baut. Gates Senior ist Mit-Vorsitzender der Bill & Melinda Gates Foundation und eine Lichtgestalt hinter der Vision und Richtung der Gates Foundation.

Natural Society 13 Febr. 2013: Gates besitzt 500.000 Aktien im Wert von $ 23.000.000 (oder mehr) von Monsanto und hier und hier. Monsanto wurde dabei enthüllt, aktive Sklavenringe in Argentinien zu betreiben, in denen die Arbeitnehmer gezwungen waren, 14 + Stunden am Tag zu arbeiten, während ihre Zahlung zurückgehalten wurde. Monsanto kauft GVO, die mit zahlreichen gesundheitlichen Bedenken in Verbindung gebracht wurde, durch.

Dies berücksichtigt nicht einmal die Selbstmorde unter Kleinbauern, die alle 30 Minuten wegen der Ermangelung an Monsantos GVO-Ernteertrag und Bankrott der Kleinbauern in Indiens berüchtigtem “Selbstmord-Gürtel’ vorkommen.

Monsanto-protection-act

Das jüngste Monsanto-Schutz-Gesetz entführt die Verfassung, setzt einen Präzedenzfall und stellt Monsanto und andere Biotech-Unternehmen über die Bundesgerichte. Es bedeutet, dass nicht einmal die US-Regierung nun den Verkauf, Pflanzung, Ernte oder die Verteilung von GV-Saatgut stoppen könne, auch wenn es mit Krankheit oder Umweltprobleme verknüpft ist. Kein Wunder, dass der frühere US-Präs. Jimmy Carter sagt, die US seien keine Demokratie mehr.

Als wäre das nicht genug, hat die Bill und Melinda Gates-Stiftung auch mit Cargill gemeinsame Sache gemacht, um GV-Soja in die Dritte Welt zu pumpen. Cargill ist der 133 (!) Milliarden-Dollar-grosse Konzern, der bei der direkten Verletzung der Menschenrechts-Gesetze enthüllt wurde. Cargill wurde vom International Labor Rights Fund wegen Menschenhandels mit Kindern aus Mali, um sie zu zwingen, auf Kakaobohnen-Plantagen rund 12 bis 14 Stunden pro Tag zu arbeiten, ohne Bezahlung, Essen oder Schlaf, verklagt.

Bill_Gates_in_2010

Bill Gates hat sogar selbst Werbespots für Monsantos GVO gedreht, stützte sie als die “Lösung” des Hungers in der Welt, trotzdem sogar die Vereinten Nationen zugeben haben, dass GVO Hunger nicht so effektiv wie traditionelle Landwirtschaft bekämpfen könne – erbringt sogar weniger Ertrag.

Unter der Leitung vom International Assessment of Agricultural Science and Technology for Development (IAASTD), einigte sich ein Team von 900 Wissenschaftlern und Forschern, GVO-Kulturen seien nicht die Antwort auf den Hunger in der Welt, und es zeigte dies im Jahr 2008 – lange bevor Bill Gates begann zu behaupten, dass GVO die Antwort sei – unter Ignorierung dieser leicht zugänglichen Informationen. Auch die Union Besorgter Wissenschaftler stellte dies fest. Ihr Bericht kommt zum Schluss: “Traditionelle Zucht übertrifft leicht Gentechnik.”
Gates ‘, Rockefellers und Monsantos GVO-Lebensmittel Cafeterien haben GVO-Nahrung aus gesundheitlichen Gründen verboten.





The Guardian: Die Bill und Melinda Gates-Stiftung wird in Afrika und den USA dafür heftig kritisiert, nicht nur mit der GVO-berüchtigten Firma, Monsanto, sondern auch mit dem Landwirtschafts-Waren-Riesen, Cargill, im Bett zu sein.

Bill Gates weicht Fragen über seine Beweggründe für die Investition in Monsanto aus.

Also, was ist Bill Gates’ Absicht? Korporative Weltregierung und Entvölkerung!
Pravda 14 10 2010: Wie Monsanto versucht auch Gates, bäuerliche Landwirtschaft weltweit zu zerstören, vor allem durch die “Allianz für eine Grüne Revolution in Afrika” (AGRA) – von den Rockefeller und Gates Foundations gemanagt, um Monsantos giftigen GVO-Landwirtschaftsprodukten den Weg zu ebnen.

Foodconsumer 5. März 2011: Das US-Auswärtige Amt ist praktisch eine Agentur für die Förderung der privaten Interessen der Monsanto Corporation geworden.
Monsanto-mus Monsantos schmutzige Tricks und Verknüpfungen mit der US-Regierung und den Blackwater-Schlägern sind in der “Süddeutsche Zeitung” am 13 Juli 2013 (Leider ist der Originalartikel vom Internet verschwunden!) hervorragend beschrieben: Ihre Drohungen, Ihr Hacken von Aktivisten und Wissenschaftlern, die gegenüber Monsanto- Produkten kritisch sind, ihre Gleichgültigkeit gegenüber den angeborenen Missbildungen nach der Verwendung von Round-up und Monsanto-GVO (rechts), den unverschämten Druck von US-Beamten und Ministern, um die EU ihren Markt für die Produkte Monsantos öffnen zu lassen. Der US-Marktführer der laufenden amerikanisch-europäischen Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen ist ein muslimischer Experte, der eine lange Karriere im GVO-Geschäft hat, und u.a. Monsanto vertritt, die sich über die Freihandelszone erhofft, hemmungslosen Zugang zum EU-Markt zu gewinnen! In den USA sind 90% der Lebensmittel GVO.

Kommentar
World-population-graph-2050-2100

Die Übervölkerung der Erde ist in der Tat ein sehr ernstes Problem. Wegen Übervölkerung, Koranbefehl und Armut, die aufgrund der Religion in den muslimischen Ländern innewohnend ist, überschwemmt ein mächtiger Strom von Migranten den Westen - was zu seinem Untergang und dem Aufstieg der Scharia in diesen dekadenten Nationen führt. Somit hat Gates-Recht: Das Wachstum muss gestoppt werden.
The New York Times 3 May 2011: Die Bevölkerung der Welt, obwohl lange erwartet, sich knapp über 9 Mrd. Mitte des 21. Jahrhunderts zu stabilisieren, werde stattdessen weiter wachsen und könne bis zum Jahr 2100 10,1 Milliarden erreichen, projizieren die Vereinten Nationen in einem Bericht am Dienstag.



Was in Bezug auf Gates´ Absichten bedenklich stimmt, ist sein Illuminatenstatus als Bilderberger, seine finanzierten Methoden: mörderische Vergiftungen von uns durch Chemtrails (Aluminium, Barium, Strontium, Thorium usw.) sowie Monsantos giftige GVO und Round-up. Ausserdem jagen sein Aktienbestand bei der rücksichtslosen Monsanto und die profitablen Dienstleistungen an den Big Brother, die NSA, Ekel ein – ebenso wie seine verdächtige Unterstützung der Impf-Konzerne, deren Produkte auch nicht giftfrei sind. Man steht mit der Ungewissheit, ob er denkt, verbesserte Gesundheit bedeute, dass die Menschen weniger Kinder haben werden, um ihr Alter zu sichern – und dass man somit eine natürliche Minderung erreichen könne. Das ist bestenfalls sehr naïv in Anbetracht der Tatsache, dass die muslimische Bevölkerungsexplosion u.a. als ideologische/religiöse Waffe, um die Ganze Welt zu erobern, zu sehen ist. Oder ob er tatsächlich Ted Turners Wunsch: nur 300 Mio. Menschen auf dieser Erde, teilt. In letzterem Fall arbeitet er für eine Massenvernichtung der Menschheit.

Bill Gates ermöglicht Überwachung der Einzelmenschen der Welt, was die Grundlage der Macht über und des Besitzes der Unternehmen ist, die den König der Welt, dem er dient, macht.

Er arbeitet nicht für die Menschheit, sondern für die Kräfte, die Monsantos hybride “Samen des Bösen” vorantreiben – vielleicht aus Leichtgläubigkeit. F. William Engdahl: Die Rockefellers schmiedeten die Lebensmittel-als-Waffen-Doktrin des National Security Memorandums (NSSM) 200 Henry Kissingers. Die Rockefeller-Stiftung ist in der Tat das Trojanische Pferd der GVO Proliferation. Nationale Wissenschaftler, die oft mit Rockefeller-Foundation-Zuschüssen bei Monsanto in den USA trainiert werden, werden zurückgeschickt, um in Entwicklungsländern für gentechnisch verändertes Saatgut zu agitieren. Die Rockefellers setzen die US- sowie ausländische Regierungen unter Druck, um Monsantos GMO zu akzeptieren. Zweck: Die Nahrungsmittelversorgung des Planeten zu monopolisieren und dadurch Weltmacht zu gewinnen.
Es gibt eine enge Zusammenarbeit zwischen Monsanto und den Rockefellers. http://euro-med.dk/?p=30394

.

Gruß an die Idioten

Der Honigmann

.

Read Full Post »
Geschichtlicher Überblick eines Planes zur Kontrolle der Menschheit

Posted in Amok, Atlantik Brücke, Aufklärung, Bilderberger, BUND, CFR, CIA, City of London, Club of Rome, Codex Alimentarius, Committee of 300, Deutschland, Esotherik, EU, FBI, Freimaurer/Freemasonry, G 20, G 22, G 5, G 7, G 8, GEN-Technik, Geschichtsklitterung, Glaube, Grenzwissenschaft, Illuminaten, Intrigen, Israel, Jesuiten, Kirche, Kriege, Kultur, Lobbyisten, MI 5, MI 6, Monsanto, Mord, Mossad, NASA, NATO, Neue WeltOrdnung (NWO), NSA, OECD, OPEC, Opus Dei, Palästina/Gaza, Politik, Rohstoffe, Rosenkreuzer, Russland, Scientologen, SHAEF-Gesetze, Templer, Trilaterale, Uncategorized, UNO, Unter falscher Flagge/False Flag, US-Navy, USA, Vatikan, Weltraum, WHO, Wirtschaft/Finanzen, Wissenschaft, WK I, WK II, WTO, Zensur, tagged Adam Weishaupt, Albert Pike, Annuit coeptis, Bund der Gerechten, Clinton Roosevelt, das Siegel der Illuminaten, Des Griffin, Errichtung der Neuen Weltordnung, Eugenik, FED, Federal Reserve, Franklin Delano Roosevelt, freimaurer Logen, Gojim, Gojimstaaten, Gründung eines Staates Israel in Palästina, Guiseppe Mazzini, Illuminaten, John D. Rockefeller, John Wilkes Booth, Karl Marx, KuKlux Klan, Mordechai Marx Levi, Novus Ordo Saeclorum, Paul Warburg, Philip Snowden, Protokolle der Weisen von Zion, Rassenhygiene, Rothschild, Standard Oil, Theodor Herzl, Thomas Robert Malthus, Trotzki, United States, Unsere Unternehmung ist vom Erfolg gekrönt, Warburg und Schiff, Weishaupt, zionistischer Weltkongress 1897 on 9. Juli 2013 | 29 Comments »






92 bitte bewerten


Geschichtlicher Überblick eines Planes zur Kontrolle der Menschheit
Ein Plan aus dem 19. Jahrhundert zur Errichtung der Weltregierung mit Hilfe von drei Weltkriegen
~ 2 ~
Illuminatenprotokolle aus dem 19. Jahrhundert
~ 3 ~
Geschichtlicher Überblick eines Planes zur Kontrolle der Menschheit

Schauen wir uns in diesem Zusammenhang die jüngste Entwicklung auf der Erde an, die, so wie es scheint, Mitte 1700 beginnt. Zu diesem Zeitpunkt wird ein Plan zur Kontrolle der Menschheit erstmalig deutlich. Im Jahre 1743 wurde in Frankfurt am Main ein Mann namens Mayer Amchel Bauer geboren. Sein Wappen war eine rote Flagge, das Siegeszeichen für die revolutionsbewussten Juden in Osteuropa. Es sollte später die Siegesflagge der russischen Revolution werden. Er änderte seinen Namen in Rothschild. Er soll die Pläne zur Gründung der Illuminaten entworfen und Adam Weishaupt, mit deren Aufbau und Weiterentwicklung beauftragt haben (Des Griffin, Wer regiert die Welt, S. 73 -78).Adam Weishaupt-bunt

Am 1. Mai (unserem heutigen Tag der Arbeit) 1776, gründete Weishaupt den Illuminatenorden, mit dem erklärten Ziel der Errichtung eines Novus Ordo Saeclorum, einer neuen Weltordnung, als Vorbereitung für den “einen Herrscher”. Was diese neue Weltordnung uns bringen soll, ist in den Schriften Weishaupts und späteren Plagiaten, wie 2 dem kommunistischen Manifest , den Protokollen der “Weisen von Zion” und einem internen Bilderberg – Papier vom Mai 1979 eingehend beschrieben. Eine Unmenge von Szenarien, wobei im Nachfolgenden nur einige erwähnt sind, unterstützen dieses Ziel. Es wirkt wie ein riesiges Monopoly

- Spiel, mit der Erde als Spielfeld und der gesamten Menschheit als Spielfiguren. Die Illuminaten verbanden sich mit den Geheimgesellschaften dieser Zeit. Auf dem ersten zionistischen Weltkongress 1897 in Basel legte Theodor Herzl, Gründerdes “Zionismus” ein Programm vor, welches den Weishaupt -Plan verdeutlicht. Zitate (nur andeutungsweise wiedergegeben) (Des Griffin, Wer regiert die Welt, S. 250): ‘Die besten Resultate zur Kontrolle der Massen werden durch die Anwendung von Kraft und Terror, nicht durch akademische Diskussionen erreicht…Basierend auf den Naturgesetzen kommt Richtigkeit (Recht) durch Macht. Menschenrechte sind immer als ein Köder benutzt worden, um die Massen für sich zu gewinnen. Der Zweck heiligt die Mittel. Lasst uns nicht unsere Aufmerksamkeit auf das lenken, was gut und moralisch ist, sondern auf das, was nützlich und notwendig ist. Vor uns liegt ein Plan, von dem wir nicht abweichen können, ohne die Arbeit von Jahrhunderten zu gefährden. Denkt an den Erfolg, den wir durch den Darwinismus, Marxismus und Nietzscheismus erreicht haben. Wir sollten all das dadurch kreierte Chaos erkennen, welches durch diese Denkrichtungen hervorgerufen wurde. Die Medien fielen in unsere Hände…

Durch diese haben wir eine Machtzur Beeinflussung, während wir selbst im Dunkeln bleiben. Heute kann gesagt werden, dass wir nur wenige Schritte davon entfernt sind unsere Ziele zu erreichen… Alle europäischen Staaten wurden erobert. Unter unserer Führung wurde die Aristokratie zerstört. Geistige Führer der Gesellschaft müssen vernichtet werden.’ Die ersten Schritte in Richtung einer neuen Weltordnung fanden mit der französischen Revolution (1789) statt. Unter dem Deckmantel von “Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit”, wurde die Vorbereitung zur Abschaffung der Monarchien getroffen. Etwa zur gleichen Zeit, 1789, wurde der Grundstein zur späteren “Rassenhygiene” gelegt. Thomas Robert Malthus, englischer National- Ökonom und Historiker warnte vor der 3 Überbevölkerung und machte hauptsächlich die sich so schnell vermehrende Arbeiterklasse dafür verantwortlich. Nachfolgende “Denker ” wie Darwin, Galton, Gobineau, Chamberlain, bezogen sich auf Malthus und aufeinander. Galton entwickelte das Gebiet der Eugenik, fest entschlossen die menschliche Rasse durch gezielte Zucht, mit Hilfe einer “sozialen Intervention” zu verbessern. Houston Steward Chamberlain, Engländer mit deutscher Nationalität, stellte die deutsche Rasse als die reinste Form des Ariertums hin und verdammte seiner Ansicht nach minderwertige Rassen wie die Juden und Neger als degeneriert.

“Eugenik” wurde zu einer internationalen Bewegung, die in Deutschland unter Hitler ihren Höhepunkt in der Rassengesetzgebung erreichte. Hier kam die “Abschaffung lebensunwerten Lebens”, die Euthanasie zum Ausbruch. Nach dem Zweiten Weltkrieg unter dem verführerischen Namen der nationalen Gesellschaften für “geistige Gesundheit” weitergeführt, haben wir heute die Versuche, den Menschen sowohl geistig als auch genetisch zu kontrollieren (Bernhard Schreiber, Die Männer hinter Hitler). 1812 wurde Nathan Oberhaupt des Hauses Rothschild . Den Rothschilds wird eine unbegrenzte, fast übernatürliche Fähigkeit bescheinigt, die Zukunft vorauszusehen und vollen Nutzen daraus zu ziehen. Rothschild sicherte seine Position als unsichtbarer Herrscher Europas, indem er Machtgruppierungen von nahezu gleicher Stärke finanzierte und somit kontrollierte. Er musste sicherstellen, dass Königshäuser mit Königshäusern bedroht werden konnten und schuf gleichzeitig eine dritte Macht, die als Polizei dienen würde- England.

Der Ausgang eines Krieges ließ sich vorausbestimmen, indem man beobachtete, welcher Seite England gewogen war. England befand sich immer auf der Seite des Gewinners. Hier wird das Gesetz deutlich, dass in jedem Streit, sei es zwischen Ländern, Gruppen oder Individuen, eine “Dritte Partei” existieren muss, von den Streitenden unentdeckt, welche die Auseinandersetzung schürt. Ende der 20er und Anfang der 30er Jahre des 19. Jahrhunderts streckte Rothschild seine Fühler in die “neue Welt”, nach Amerika aus. Seine Ideen wurden unter anderem von Clinton Roosevelt, einem direkten Vorfahr von Franklin Delano Roosevelt unterstützt. Die John Wilkes Boothamerikanischen Illuminaten machten sich stark für eine Bewegung, die später als Kommunismus hervortreten würde, mit Clinton Roosevelt als Vertreter der Arbeiterklasse. Die Rothschilds finanzierten beide Seiten des amerikanischen Bürgerkrieges. Präsident Lincoln weigerte sich, die exorbitanten Zinsen zu zahlen und wurde kaltblütig von John Wilkes Booth am 14. April 1865 erschossen.

4 Mitte des 19. Jahrhunderts trat ein obskurer Intellektueller mit Namen Mordechai Marx Levi alias Karl Marx einer der Zweigorganisationen der Illuminatenverschwörung bei, dem Bund der Gerechten. 1847 erhielt er den Auftrag, ein Werk zu schreiben, das später unter dem Titel ‘Das Kommunistische Manifest’ bekannt wurde. Im Grunde handelt es sich dabei um eine politische Niederlegung der Gesamtplanung für die Zukunft. Marx spielte eine so untergeordnete Rolle, dass sein Name zwanzig Jahre lang nicht auf dem Manifest erschien. Er war lediglich ein Bauer in dem Schachspiel, das die wirklichen Mächte hinter den Kulissen spielten. Unvoreingenommene Historiker haben längst festgestellt, dass das kommunistische Manifest nichts ‘Neues’ oder ‘Ursprüngliches’ enthielt. Es ist nichts weiter als ein wiederaufgewärmtes Plagiat der Schriften Adam Weishaupts und seines Schülers Clinton Roosevelts. Parallel dazu beginnt die Neuzeit der Abstammungslehre und des Rassismus. Arthur Comte de Gobineau publiziert sein Buch “Über die Ungleichheit menschlicher Rassen”.

Charles Darwin, entwickelte seine Theorien über die Evolution und absorbierte die Ideen von Malthus. Das philosophische Grundkonzept besteht darin, dass der Wert des Menschen durch seine genetische Abstammung bestimmt ist. Spätere “Denker” in Psychologie und Psychiatrie, wie Wundt, Pavlov etc., “beweisen” anhand von Experimenten mit Ratten und Hunden, dass der Mensch nur ein konditionierbarer Reiz-Reaktionsmechanismus ist. Ihm wird seine geistige Herkunft schlichtweg abgesprochen (Bernhard Schreiber, Die Männer hinter Hitler). Nach den Aussagen Wilhelm Maximilian Wundt war die Willenskraft des Menschen das direkte Resultat erfahrener Stimulationen, die in sein Bewusstsein und Unterbewusstsein eindringen. “Der Wille war Reaktion”, nicht etwa die unabhängige Absicht eines ursächlichen Individuums. Wundt war der Ansicht, dass der Mensch das Spirituelle und die Selbstbestimmung nicht brauche. Für die Experimental -Psychologen wurde Erziehung zu einem Prozess “dem Individuum wichtige Erfahrung mitzugeben mit dem Zweck, die richtige Reaktion zu erlauben”...

Quelle: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/john-d-rockefeller/


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 22:31




5 Dieses Szenario, mit Auswirkungen auf das gesamte spätere Erziehungssystem, hauptsächlich auf das der Vereinigten Staaten, bekommt einen enormen Aufschwung, als John D. Rockefeller ins Ölgeschäft einsteigt. Mit Hilfe der Rothschild- Finanzierung, über Warburg und Schiff, konnte Rockefeller sein Standard Oil Imperium erheblich ausbauen. 1883 kontrolliert er über 95% der nationalen Ölproduktion in den Vereinigten Staaten. Über Stiftungen fließt sein Geld unter anderem in die Ausbildung von Lehrern, die aus späteren Generationen “sozial angepasste” Mitglieder der Gesellschaft zu machen versuchten. John Dewey, Vater der amerikanischen Erziehung, Wundt- Abkömmling zweiter Generation: “Erziehung (Ausbildung) besteht darin, entweder seine Fähigkeiten in einer sozialen Richtung einzusetzen, oder darin, seine Erfahrung mit anderen zu teilen, um sein eigenes Bewusstsein zum Bewusstsein der Rasse zu erweitern… Das letzte Problem von Erziehung liegt in der Koordination psychologischer und sozialer Faktoren… Koordination verlangt, dass das Kindsich selbst ausdrückt, …aber in die Richtung, dass soziale Ziele erreicht werden”. Nach den Worten von Dewey’s Schüler Rugg: “… durch die Schulen der Welt werden wir ein neues Konzept einer Staatsform verbreiten – eines das sämtliche Aktivitäten der Menschen umfassen wird, eines, das nach wissenschaftlicher Kontrolle und Handhabung der ökonomischen Belange im Interesse aller Menschen verlangt“. (Klass-Lionni, Die Leipzig Connection, S. 22-24).

Eines der größten Ziele des Rothschild- Clans war die Gründung des in Privathänden befindlichen Federal Reserve System, womit die Kontrolle über die Finanzen der Vereinigten Staaten in die Hände der Geldmonopolisten gelegt wurde. Paul Warburg wurde der erste Vorsitzende des “Fed”. Kongress abgeordneter Charles Lindbergh 1913: “Mit diesem Gesetz wird der gigantischste Konzern dieser Welt gegründet. Wenn der Präsident (Wilson) diese Gesetzesvorlage unterzeichnet, wird die unsichtbare Regierung der Geldbarone legalisiert. Das schwerste Verbrechen des Kongresses ist sein Währungssystem. Das schlimmste gesetzgeberische Verbrechen aller Zeiten wird mit diesem Bank -und Währungsentwurf begangen”. Roland G. Usher in seinem 1913 verfassten Buch “Pan Germanism” betont: “Die Londoner und Pariser Bankhäuser- die internationalen Bankers- kontrollieren jederzeit die verfügbaren Ressourcen der Welt und können daher praktisch die Geschäfte eines Unternehmens zulassen oder unterbinden, für die mehr als einhundert Millionen Dollar gebraucht werden.”

6 Die Zahlung der Zinsen auf diese riesenhaften Summen wird durch die Verpfändung des Steueraufkommens dieser Länder sichergestellt, und im Falle schwächerer Nationen durch die tatsächliche Übergabe des Vermögens an die Agenten der englischen oder französischen Bankers. Darüber hinaus werden ein sehr großer, wenn nicht der größte Teil der Aktien und Industriepapiere der Welt diesen beiden Ländern geschuldet und die Grundsätze vieler Weltkonzerne von ihren Finanzministerien diktiert. Finanziert von den Rothschild- Bankiers, und mit dem kommunistischen Illuminatenplan von Marx in der Tasche, reisten im April 1917 Lenin und eine Gruppe von 32 russischen Revolutionären per Bahn von der Schweiz über Deutschland und Schweden nach Petrograd in Russland, um sich mit Trotzki zu treffen und die Revolution zu Ende zu führen. Die Finanzierung der russischen Revolution wurde vom “New York Journal American”, Ausgabe vom 3.2.49, bestätigt: “Der Enkel des Bankiers Jacob Schiff schätzt heute, dass sein Großvater ungefähr 20 Millionen Dollar für den endgültigen Triumph des Bolschewismus in Russland aufwandte”.

Das Banner der Rothschilds wurde zum Markenzeichen der kommunistischen Revolution, bei der 30 Millionen Menschen starben. pike-AlbertBereits im Jahr 1817, hundert Jahre vor dem ersten Weltkrieg, wurde von Albert Pike, dem souveränen Großmeister des Altertümlichen und Anerkannten Schottischen Ritus der Freimaurerei und obersten Illuminaten in Amerika, in einem Brief an den Illuminaten Giuseppe Mazzini in anschaulichen Einzelheiten ein Plan dargelegt (Des Griffin, Wer regiert die Welt): Der Erste Weltkrieg sollte zusammengebraut werden, um das zaristische Russland zu zerstören und dieses weite Land unter die unmittelbare Kontrolle der Illuminaten-Agenten zubringen. Russland sollte dann als Buhmann benutzt werden, um die Ziele der Illuminaten weltweit zu fördern.1914: Franz Ferdinand, Erzherzog von Österreich und seine Gattin werden durch das Attentat eines serbischen Nationalisten beim Besuch in Sarajevo erschossen.

Der Erste Weltkrieg beginnt – 13 Millionen Soldaten starben. Weltkrieg Nummer 2 würde über die Manipulation der zwischen den deutschen Nationalisten und den politischen Zionisten herrschenden Meinungsverschiedenheiten 7 fabriziert werden. Daraus sollte sich eine Ausdehnung des russischen Einflussbereiches und die Gründung eines Staates Israel in Palästina ergeben. Der Dritte Weltkrieg sollte sich, dem Plan zufolge, aus den Meinungsverschiedenheiten ergeben, die zwischen den Zionisten und den Arabern hervorgerufen würden. Es wurde die weltweite Ausdehnung des Konfliktes geplant. Der Erste Weltkrieg hatte in den beteiligten Ländern eine Staatsverschuldung von astronomischer Höhe geschaffen, hatte in den Ländern Europas einen beispiellosen gesellschaftlichen Umbruch bewirkt und die Bühne für eine weltweite soziale Revolution vorbereitet.

Der Zweite Weltkrieg wurde vorprogrammiert. Sofort nach dem Krieg belegte die englische Regierung Deutschland mit einer Blockade, die es mit Nachdruck durchsetze. In den neun Monaten nach dem Waffenstillstand hat sie den Tod von 800.000 Menschen bewirkt. In den vier Kriegsjahren hatte Deutschland 1,6 Millionen Menschen verloren. Die Sterblichkeitsrate in Deutschland während der Blockade war eineinhalbmal so groß wie im Krieg. Der Versailler Vertrag ist von vielen Beobachtern als eine grausame Farce erkannt worden. Philip Snowden, späteres Mitglied des englischen Parlaments, sagte dazu: “Der Vertrag dürfte Briganten, Imperialisten und Militaristen zufriedenstellen. Er ist ein Todesstoß für alle diejenigen, die gehofft hatten, das Ende des Krieges werde den Frieden bringen. Es ist kein Friedensvertrag, sondern eine Erklärung für einen weiteren Krieg.

Es ist der Verrat an der Demokratie und an den Gefallenen des Krieges. Der Vertrag bringt die wahren Ziele der Verbündeten an den Tag.”Lord Curzon erklärte, der in Versailles erreichte Vertrag sei kein Friedensvertrag, er ist einfach eine Unterbrechung der Feindhandlungen. Später hat Lloyd George dazu bemerkt: “Wir haben ein schriftliches Dokument, das uns Krieg in zwanzig Jahren garantiert. Wenn Sie einem Volk (Deutschland) Bedingungen auferlegen, die es unmöglich erfüllen kann, dann zwingen Sie es dazu, entweder den Vertrag zu brechen oder Krieg zu führen. Entweder wir modifizieren diesen Vertrag und machen ihn für das deutsche Volk erträglich oder es wird, wenn die neue Generation herangewachsen ist, es wieder versuchen.” (DesGriffin, Wer regiert die Welt)

Der Illuminatenplan einer neuen Weltordnung (New Deal) wird von nun an mehr oder weniger öffentlich weiterverfolgt, als Franklin Delano Roosevelt, zwischen 1933-1945 Präsident der USA, das Siegel der Illuminaten auf der Ein-Dollar-Note einführte, auf deren Gründungsjahr durch die römischen Ziffern MDCCLXXVI am Fuße der Pyramide hingewiesen wird. Die Inschrift des Zeichens besagt: “Annuit coeptis” und bedeutet “Unsere Unternehmung ist vom Erfolg gekrönt”.

mazzini8 Ohne auf die Hintergründe und Ursachen des Zweiten Weltkrieges näher einzugehen kann gesagt werden, dass die selbstgesteckten Ziele der Illuminaten, dem Mazzini- Plan nach zu urteilen, ebenfalls erreicht wurden. Die Welt wurde in Ost und in West aufgeteilt, mit dem ewig schwelenden Unruheherd des Nahen Ostens. Beweise dafür, wie wenig ein paar Millionen Menschenleben wirklich zählen, liefert der völlig unnötige Abwurf der Atombomben über Japan. Schon im März 1945 sollen die Amerikaner ein Kapitulationsangebot der Japaner links liegen gelassen haben. Die Atombomben über Japan im August 1945 “mussten einfach sein”, sonst hätte Truman eine schwächere Ausgangsposition gegenüber Stalin in der Aufteilung Europas gehabt. Der Kommunismus lieferte das Alibi zur Aufrüstung, wohl wissend, dass ein nächster Krieg von diesem Ausmaß die Zerstörung der gesamten Menschheit nach sich ziehen würde. Mit dem Kalten Krieg begann der Krieg um den menschlichen Verstand. Die ursprünglichen “Eugenik-Gesellschaften” wurden weltweit zu Gesellschaften für “geistige Hygiene” (mental Hygiene oder mental Health) (Des Griffin, Wer regiert die Welt). Illuminatenprotokolle aus dem 19. Jahrhundert .Das ist ein Ausschnitt aus dem Illuminatenprotokollen, die im 19. Jahrhundert auftauchten. Es wurde schon sehr viel über die Echtheit der Protokolle spekuliert. Sicherlich sind es Fälschungen, aber das spielt keine Rolle. Tatsache ist, dass die darin enthaltenen Punkte bis heute von irgendwelchen machtbesessenen Leuten in die Tat umgesetzt werden, und zwar in allen Bereichen. Sie zeigen deutlich, mit welcher Menschenverachtung die Illuminaten ihr oberstes Ziel durchsetzen wollen, nämlich die Errichtung der Weltregierung, ihrer Neuen Weltordnung.

9 Die Protokolle gelten bei uns als verbotene Literatur, daher werden sie gejagt und aus dem Verkehr gezogen, wo immer man ihnen habhaft wird. Deren Verbreitung wird in Österreich und Deutschland als “Volksverhetzung” und als “NS- Widerbetätigung” geahndet! Die Bezeichnung Protokolle ist irreführend, weil es sich dabei um einen gesellschaftspolitischen Plan handelt, der in seiner Diabolik und Hinterhältigkeit seinesgleichen sucht. Wie gesagt, das ist nur ein Ausschnitt. Wer die vollständigen Protokolle lesen will, klicke hier an: http://www.abbc.com/islam/deutsch/arkiv/zionpro.htm Insgesamt sind es 24 Protokolle. Hier nun die 12 wichtigsten Protokolle, stark gekürzt:

Nr. 1 Die Demokratie .

Als wir in die Staatsorganismen das Gift des Liberalismus einflößten, wurde ihr, ganzespolitisches Aussehen verändert. Die Staaten wurden von einer tödlichen Krankheit ergriffen,von Blutvergiftung. Wir brauchen nur noch das Ende ihres Todeskampfes abzuwarten. Der Liberalismus schafft konstitutionelle Staaten, an Stelle der früheren Zwingherrschaften, die der einzige Schutz der Bürger waren. Eine Verfassung ist, wie Sie wohl wissen, nichtsanderes als die hohe Schule der Uneinigkeiten, Missverständnisse, Zänkereien, Misshelligkeiten, der fruchtlosen Parteikämpfe, Parteilaunen- mit einem Wort: Eine Schule alles dessen, was dazu dient, die Persönlichkeit des Staatsbetriebes zu zerstören. ...

Dann war das Zeitalter der Republiken gekommen; und dann ersetzten wir den Herrscher durch die Karikatur einer Regierung – durch einen Präsidenten aus dem Volke, aus der Mitte unserer Puppen, unserer Sklaven. …Wir haben die öffentlichen Wahlen zu einem Mittel gemacht, das uns auf den Thron der Welt verhelfen wird, indem sie auch dem Geringsten im Volke den Anschein geben, durch Zusammenkünfte und Vereinigungen auf die Gestaltung des Staates einzuwirken. Dadurch, dass wir dem Einzelnen das Gefühl der eigenen Wichtigkeit geben, werden wir unter den Gojim (Nichtjuden) die Bedeutung der Familie und ihres erzieherischen Wertes zerstören und die Möglichkeit selbständiger Persönlichkeiten beseitigen; denn das Volk, von uns geführt, wird sie gar nicht aufkommen lassen, geschweig denn sie hören wollen. … Heute ist die Macht der liberalen Herrscher durch die Macht des Goldes ersetzt. … Es genügt, ein Volk eine gewisse Zeit lang der Selbstregierung (Demokratie) zu überlassen, um es in ordnungslosen Pöbel zu verwandeln. Von diesem Augenblicke an entsteht innerer Streit, der sich bald zu blutigen Klassenkämpfen entwickelt, mittels deren die Staaten niederbrennen und ihre Macht zu der eines Häufleins Asche herabsinkt. … Die Zwingherrschaft des Kapitals, das ganz in unseren Händen ist, reicht ihm einen Strohhalm, den der Staat wohl oder übel ergreifen muss : wenn nicht-geht er zugrunde. 10

Nr. 2: Nahrungswirtschaft .

Unsere Macht liegt in der dauernden Nahrungsknappheit und der körperlichen Schwäche des Arbeiters, weil er dadurch zum Sklaven unseres Willens wird. Das Recht des Kapitals erzeugt Hunger, der die Arbeiter sicherer beherrscht, als es der Adel mit der gesetzlichen Königsmacht vermochte. Durch Mangel, Neid und Hass, die so erzeugt werden, werden wir die Massen bewegen, und mit ihren Händen werden wir alles beseitigen, was uns auf unserem Wege hindert. … aber als Landbesitzer kann er uns noch gefährlich werden, da er bei den Hilfsquellen, von denen er lebt, Selbstversorger ist. Darum müssen wir ihn um jeden Preis seines Landes berauben. Dieses Ziel wird am besten erreicht werden, wenn man die Lasten auf dem Grundbesitz vermehrt- indem man die Ländereien mit Schulden belädt. Diese Maßnahmen werden die Landwirtschaft zügeln und sie in einem Zustand der ergebenen und bedingungslosen Unterordnung halten...

Quelle: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/john-d-rockefeller/


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 22:32




Nr. 3: Schuldenwirtschaft .

Wir werden damit beginnen, ungeheure Monopole zu errichten, Behälter gewaltiger Reichtümer, von denen selbst die großen Vermögen der Gojim so sehr abhängig sein werden,dass sie zugrunde gehen müssen, zusammen mit dem Kredit der Staaten, am Tage nach dem politischen Zusammenbruch. … Wirtschaftskrisen zur Schädigung gegnerischer Staaten haben wir lediglich durch Zurückziehung des Geldes aus dem Umlauf und so dem Staate entzogen, der dadurch gezwungen war, dieselben Kapitalien als Anleihe von uns zu entnehmen. Diese Anleihen belasteten die Staaten mit Zinsen und machten sie zu willenlosen Sklaven der Kapitalisten…. Jede Staatsanleihe beweist Schwäche und einen Mangel an Verständnis für die Rechte des Staates. Anleihen hängen wie ein Damoklesschwert über den Köpfen der Staatsbürger. Anstatt von ihren Untertanen eine zeitgemäße Steuer zu erheben, kommen sie mit ausgestreckten Händen zu unseren Bankherren betteln. Fremde Anleihen sind Blutegel; es gibt keine Möglichkeit, sie vom Staatskörper zu entfernen, bis sie von selbst abfallen oder 11 der Staat sie abschüttelt. Aber die Gojimstaaten {Nichtjüdischen Staaten)schütteln sie nicht ab, sondern setzen sich immerzu neue an, so dass sie unvermeidlich zugrunde gehen müssen, entkräftet vom freiwilligen Aderlass. Was ist eine Anleihe, besonders eine fremde, anderes als eine Blutabzapfung? Sie ist eine Ausgabe von Schuldverschreibungen, die eine Zinsverpflichtung enthalten, entsprechend der Summe des Leihkapitals. Wenn die Anleihe auf fünf Prozent lautet, dann hat der Staat in zwanzig Jahren eine der Anleihe gleiche Summe an Zinsen für nichts gezahlt, in sechzig Jahren die dreifache; und immer bleibt die Schuld noch unbezahlt. Hiernach ist klar, dassder Staat nur die letzten Pfennige armer Steuerzahler entzieht, um die Forderung reicher Fremdlinge zu erfüllen, von denen er Geld geborgt hat, anstatt diese Pfennige für seine eigenen Zwecke ohne die hinzukommenden Zinsen zu sammeln. Solange die Anleihen innere waren, steckten die betrügerischen Politiker nur ihr Geld aus den Taschen der Armen in die der Reichen; nachdem wir aber die maßgebenden Personen kauften, um Anleihen im Ausland unterzubringen, floss aller Wohlstand der Staaten in unsere Kassen, und die Gojim begannen,uns den Untertanentribut zu zahlen. …

Die Oberflächlichkeit der nichtjüdischen Herrscher in Bezug auf Staatsangelegenheiten und die Bestechlichkeit der Minister oder der Mangel an Verständnis für Geldsachen seitens anderer herrschender Personen haben ihre Länder zu Schuldnern unserer Schatzkammern gemacht in solcher Höhe, dass die Schulden unmöglich bezahlt werden können. … Wie deutlich ist die unentwickelte Denkkraft der blöden, rohen Gojimgehirne in der Tatsache ausgedrückt, dass sie Anleihen mit Zinsverpflichtungen bei uns aufnahmen, ohne je zu bedenken, dass sie ihren eigenen Staatstaschen nehmen müssen, wenn sie uns befriedigen wollen. Was wäre einfacher gewesen als dass sie das benötigte Geld von ihrem eigenen Volk nahmen und die Zinsen sparten? … Aber wenn die Komödie zu Ende ist, merkt man, dass man sich nur eine vermehrte Schuld aufgeladen hat. Um die Zinsen zahlen zu können, muss man seine Zuflucht zu neuen Anleihen nehmen, welche die Kapitalschuld erhöhen. Und wenn dieser Kredit erschöpft ist, muss man durch neue Steuern- nicht die Anleihe, sondern nur deren Zinsen decken…

Nr. 4: Demokratische Wähler und Politiker

Es muss begriffen werden, dass die Macht des Pöbels eine blinde, sinnlose und unvernünftige Kraft ist, immer in der Gewalt einer Beeinflussung von irgendeiner Seite. Der Blinde kann aber nicht den Blinden führen, ohne ihn in den Abgrund zu stürzen. Nun glauben die aus dem Volk aufgestiegenen Mitglieder des Pöbels immer, sie wären Genies an Weisheit, und doch können sie, da sie kein Verständnis für Politik haben, nicht als Führer des Volkes vorwärtskommen, ohne die ganze Nation ins Verderben zu bringen. Nur jemand, der von Kindheit an zu einem unabhängigen Herrscher erzogen ist, hat Verständnis für die Worte des politischen ABC. …Unser Erfolg ist dadurch erleichtert worden, dass wir in unserem Verkehr mit den Menschen, deren wir bedurften, immer auf die empfindlichsten Seiten der menschlichen Natur eingewirkt haben: auf die Geldgier, die Leidenschaft, die Unersättlichkeit nach menschlichen und materiellen Gütern. Jede dieser menschlichen Schwächen, für sich allein, genügt, um die Tatkraft zu lähmen, denn sie führt über den Willen des Menschen zu seinem Charakter, der das Rückgrat für seine Tätigkeiten ist.

Nr. 5: Krieg

Um Machthungrige zu einem Missbrauche der Macht zu veranlassen, haben wir alle Kräfte in Gegnerschaft zueinander gebraucht, … In zelt-schachganz Europa, und mittels der Beziehungen mit Europa auch in anderen Erdteilen müssen wir Gärungen, Zwiespälte und Feindseligkeitenschaffen…. Wir müssen in der Lage sein, jedem Widerstand durch Kriege mit den Nachbarn des Landes, das es wagt, uns zu trotzen, zu begegnen.Wenn diese Nachbarn es jedoch auch wagen sollten, gegen uns zusammenzustehen, dann müssen wir ihnen durch einen Weltkrieg Widerstand bieten. …Mit einem Wort, um unser System, die Regierungen der Gojim in Europa in Schach zu halten, zusammenzufassen: wir werden einer von ihnen unsere Stärke durch Schreckensunternehmungen zeigen, und wenn wir die Möglichkeit einer allgemeinen Erhebung gegen uns zugeben, werden wir allen mit den Kanonen von Amerika, China oder Japan antworten. … Wenn ihr Kreis geschlossen ist, werden alle Staaten Europas in ihren Ringen eingeschlossen sein wie in einem großen Schraubstock.

Nr. 6: Nationales und internationales Recht -

Es ist für unsere Zwecke unerlässlich, dass Kriege, soweit als möglich, keine Landgewinne zur Folge haben; so werden die Kriege auf eine wirtschaftliche Grundlage gestellt, und die Völker werden unsere Vorherrschaft in dem Beistand, den wir leisten, fühlen müssen. Dadurch werden beide Seiten der Gnade unserer internationalen Regierung ausgeliefert, die immer wachsam ist und keinen Beschränkungen unterliegt. Unser internationales Recht wird dann die nationalen Rechte auslöschen und wird die Völker genau so beherrschen wie das Zivilgesetz der einzelnen Staaten die Beziehungen ihrer Untertanen untereinander regelt.

Nr. 7: Ethik

Unsere Losung ist: – Gewalt und Täuschung. Nur die Gewalt siegt in politischen Angelegenheiten, besonders wenn sie in den für Staatsmänner wichtigen Gaben verborgen liegt. Gewalt muss der Grundsatz sein und Schlauheit und Täuschung die Richtschnur für Regierungen, die ihre Kronen nicht vor die Füße einer neuen Macht legen wollen. Es ist zwar ein Übel, aber doch nur ein Mittel, um den Zweck, das Gute, zu erreichen. Darum dürfen wir mit Bestechung, Betrug und Verräterei nicht aufhören, wenn diese Dinge zur Erreichung unseres Zieles dienen sollen. In der Politik muss man die Schwächen der anderen ohne Zaudern zu benutzen wissen, denn durch sie sichern wir uns Unterwerfung und Oberherrschaft. … Wir herrschen durch die Kraft des Willens, denn in unseren Händen befindet sich das Erbe einer einst mächtigen Partei, die wir völlig unterworfen haben. Und die Waffen in unseren Händen sind unbegrenzter Ehrgeiz, brennende Habgier, erbarmungslose Rachsucht, Hass und Groll. … Alle jetzt bestehenden Herrscher halten sich nur mit Mühe aufrecht innerhalb einer von uns entsittlichten Gesellschaft, die sogar die Macht Gottes verneint, aus deren Mitte nach allen Seiten die Flamme des Aufruhrs herausschlägt. Unser Oberherr muss zuallererst diese alles verschlingende Flamme löschen. Darum wird er jene bestehenden Gesellschaften vernichten müssen, und wenn er sie in ihrem Blute ertränken sollte, um sie dann wieder in Form geregelter, organisierter Truppen auferstehen zu lassen, die bewusst gegen jede Ansteckung ankämpfen, die den Staatskörper bedroht.

Nr. 8: Presse

Mit der Presse werden wir in folgender Weise verfahren: Welche Rolle spielt die Presse heutzutage? Sie dient zur Aufreizung und Entflammung der Volksleidenschaften, die wir für unsere Zwecke brauchen. Sie ist oft schal, ungerecht, verlogen, und der größte Teil der Öffentlichkeit hat nicht die geringste Ahnung, wem die Presse in Wirklichkeit dient. … Ich bitte Sie aber, zu beachten, dass unter den Blättern, die uns angreifen, auch solche sein werden, die wir selbst gegründet haben. Aber diese werden ausschließlich solche Punkte angreifen, die wir bereits zur Änderung bestimmt hatten.Keine einzige Ankündigung wird ohne unsere Kontrolle in die Öffentlichkeit gelangen. Das wird ja auch schon jetzt erreicht, insofern, als die Nachrichten aus aller Welt in einigen wenigen Agenturen zusammenlaufen. Diese Agenturen werden von uns bereits kontrolliert und lassen nur das in die Öffentlichkeit dringen, was wir gutheißen…. Unsere Zeitungen werden von allen Schattierungen sein-aristokratisch, sozialistisch, republikanisch, revolutionär, sogar anarchistisch-natürlich nur so lange, als die Verfassung besteht. … Jene Toren, welche glauben, sie wiederholen die Meinung einer Zeitung ihres eigenen Lagers, werden in Wirklichkeit unsere Meinung oder eine solche, die uns wünschenswert erscheint, nachsprechen. In dem eitlen Glauben, dem Blatt ihrer Partei zu folgen, werden sie in Wirklichkeit der Flagge folgen, die wir ihnen vorantragen.

Nr. 9: Erziehung

-Lehrfreiheit

-Religionsfreiheit

Die Gojim werden nicht zur praktischen Anwendung der vorurteilslosen geschichtlichen Beobachtungen angeleitet, sondern zu theoretischen Erwägungen ohne jedekritische Beziehung auf folgende Ereignisse. … Lasst für jenes Spiel die Hauptsache sein, dass wir sie überredet haben, die Erfordernisse der Wissenschaft anzunehmen. Angesichts dieser Tatsache haben wir unablässig, mittels unserer Presse, ein blindes Vertrauen auf diese Theorien hervorgerufen. Die Intellektuellen der Gojim werden sich mit ihren Kenntnissen anpreisen. Sie werden alle Ergebnisse der Wissenschaft ohne ihre logische Bestätigung in die Tat umsetzen. … Denken Sie nicht, dass diese Feststellungen bloße Worte sind: denken Sie an die Erfolge, die wir mit dem Darwinismus, Marxismus, Nietzscheismus errungen haben. Wir Juden sollten in jeder Beziehung klar erkennen, welch unermessliche Verwüstungen diese Richtungen in den Geistern der Gojim angerichtet haben…. Indem das Volk immer mehr entwöhnt wird, nachzudenken und sich eigene Meinungen zu bilden, wird es schließlich in demselben Tone reden wie wir, da wir allein ihm neue Denkrichtungen zeigen werden …Natürlich durch solche Personen, von denen nicht vermutet wird, dass sie mit uns gemeinsame Sache machen.

Wenn wir unser Königreich aufgerichtet haben, wird es uns unerwünscht sein, wenn es darin noch eine andere Religion geben sollte neben der unseren von dem Einen Gott …Wir müssen darum alle anderen Glaubensformen vernichten. Wenn dabei auch viele zu Atheisten werden sollten, wie wir sie heute sehen, so werden doch davon unsere Absichten nicht berührt, da sie nur einen Übergangszustand darstellen. Sie werden dagegen den Geschlechtern zur Mahnung dienen, die unserer Völker der Welt in Abhängigkeit von uns gebracht hat durch ihr beständiges und vollständig durchgearbeitetes System. Um zu verhüten, dass sich außer dem unseren andere geistige Kraftmittelpunkte bilden, werden wir die erste Stufe der Sammlung, die Hochschulen, beschneiden, indem wir ihnen neue Richtlinien vorschreiben…. Wir werden aus dem Lehrplan das Staatsrecht ausschließen, sowie alles, was politische Fragen berührt. Die Dinge werden von ein paar Dutzend Personen gelehrt werden, die wir wegen ihrer hervorragenden Fähigkeiten aus der Zahl der Eingeweihten auswählen. Wir müssen in ihre Erziehung alle jene Grundsätze einfügen, die die Staatsordnung so glänzend zerstört haben. …Wir werden jede Lehrfreiheit abschaffen. . .

So werden wir künftig das Aufkeimen jeder freien Meinung zu verhindern wissen und allein die öffentliche Meinung beherrschen. Aber alle Freiheit kann harmlos sein und ohne Schaden für das Wohl der Völker ihren Platz in der Volkswirtschaft haben, wenn sie auf dem Glauben an Gott, auf der Brüderlichkeit der Menschen beruht und nicht mit dem Begriff der Gleichheit verbunden ist, die durch die wahren Schöpfungsgesetze widerlegt ist, denn diese haben die Unterordnung bestimmt. Mit einem solchen Glauben kann das Volk von einer Vormundschaft von Priestern regiert werden und würde zufrieden und demütig dahingehen unter der führenden Hand seiner Pastoren, die den Gesetzen Gottes auf Erden unterworfen sind. Das ist der Grund weshalb es für uns unerlässlich ist, allen Glauben zu unterwühlen, den wahren Begriff der Gottheit und des Geistes aus ihren Sinnen zu reißen und an deren Stelle arithmetische Berechnungen und materielle Bedürfnisse zu setzen. Um den Gojim keine Zeit zum Nachdenken und 16 Beobachten zu lassen, muss ihr Trachten auf Industrie und Handel abgelenkt werden. So werden alle Völker in der Verfolgung des Gewinnes aufgehen, und während sie ihr nachlaufen, werden sie ihren gemeinsamen Feind nicht bemerken.

Nr. 10: Priesterschaft -

priester-betend-dkl.Vatikan Wir haben von jeher dafür gesorgt, die Priesterschaft der Gojim in ihrem Ansehen herabzusetzen und sie ihres Einflusses auf die Massen zu berauben, da sie sonst auch heute noch ein großes Hindernis sein könnte. … Überall wird Gewissensfreiheit gelehrt, so dass uns heute nur noch ein paar Jahre von dem Augenblick trennen, da der Zusammenbruch der christlichen Religion vollkommen sein wird. …Wenn endlich die Zeit gekommen ist, die päpstliche Macht zu zerstören, wird der Finger jener unsichtbaren Hand die Völker auf den Vatikan hinweisen. Wenn sich jedoch die Nationen auf ihn werfen, werden wir uns den Anschein seiner Verteidiger geben, als ob wir übermäßiges Blutvergießen verhindern wollten. Durch diesen Vorwand werden wir in seine innersten Verhältnisse eindringen und nicht früher wie der herausgehen, als bis wir die päpstliche Macht völlig in der Hand haben.

Nr. 11: Geheimgesellschaften Mittlerweile jedoch, bis wir in unser Königreich kommen, werden wir den entgegengesetzten Weg beschreiten:

wir werden in allen Ländern der Welt freimaurerische Logen gründen und der Öffentlichkeit hervorragen können oder es schon tun. Denn diese Logen werden unser hauptsächliches Auskunftsbüro und Einflussmittel sein. Wir werden alle diese Logen unter unsere Zentralverwaltung bringen, die wir allein kennen und die den anderen gänzlich unbekannt ist, nämlich die Oberleitung durch unsere gelehrten Ältesten. Die Logen werden ihre Vorsitzenden haben, welche die Weisungen der geheimen Oberleitung durch ihre Person decken und die Losungen und Anweisungen weitergeben. In diesen Logen werden wir den Knoten schlingen, der alle revolutionären und liberalen Elemente zusammenhält. Sie werden sich aus allen Gesellschaftsschichten zusammensetzen. Unter den Gliedern dieser Logen werden sich fast alle Polizeispitzel der internationalen und nationalen Politik befinden. Die Polizei ist für uns unentbehrlich, um nach Bedürfnis gegen diejenigen vorzugehen, die sich nicht unterwerfen wollen; auch um die Spuren unserer Handlungen zu verwischen. ...

Wer oder was kann eine unsichtbare Macht überwinden? Und genau das ist unsere Macht! Die nichtjüdische Freimaurerei dient uns blindlings als Kulisse für uns und unsere Ziele; aber derHandlungsplan unserer Macht, selbst ihr eigentlicher Sitz bleibt für das ganze Volk ein unbekanntes Geheimnis…. Das war der Grund für unsere Organisation der geheimen Freimaurerei, welche den Nichtjuden nicht bekannt ist, wie jene Ziele, die nicht so redlich sind, wie man vermutet. Wir haben diese Narren von Nichtjuden angelockt durch die Repräsentationsarmee der Freimaurerischen Logen, damit sie ihren Stammesbrüdern Sand in die Augen streuen. ... Zu diesem Zwecke werden wir ohne Gnade alles niederschlagen, was die Waffen ergreift, um sich der Aufrichtung unserer Herrschaft zu widersetzen.Jede neue Gründung einer geheimen Gesellschaft wird mit dem Tode bestraft werden. Die bereits bestehenden sind uns bekannt, dienen uns und haben uns gedient. Wir werden sie auflösen und ihre Mitglieder nach weit entfernten Ländern verbannen. In dieser Weise werden wir mit allen nichtjüdischen Freimaurern verfahren, die zuviel wissen; und jene, die wir aus irgendeinem Grunde verschonen, werden in beständiger Furcht vor der Verbannung gehalten werden.

Nr. 12: Magie Der Tod ist das unvermeidliche Ende aller.

Darum ist es besser, jene diesem Ende näher zu bringen, die unseren Zielen hinderlich sind, als uns, die Schöpfer des Werkes. Wir gebrauchen die Freimaurer in einer Weise, dass niemand, nicht einmal das Opfer unseres Todesurteils selbst, jemals Verdacht schöpfen kann; sie sterben alle, wenn es erforderlich ist, wie an einer gewöhnlichen Krankheit …Selbst die Bruderschaft, die das weiß, wagt nicht zu protestieren. Durch solche Maßnahmen haben wir in der Freimaurerei allen Widerstand gegen unsere Befehle unterdrückt Während wir den Gojim Liberalismus predigen,halten wir zugleich unser eigenes Volk und unsere Agenten in einem Zustand bedingungsloser trilateralen KommissionistenUnterwerfung. Ein Plan aus dem 19. Jahrhundert zur Errichtung der Weltregierung mit Hilfe von drei Weltkriegen Es gibt einen Plan zur Errichtung der Weltregierung, die mit Hilfe dreier Weltkriege errichtet werden soll. Illuminaten. Was sagt ihnen dieser Name? Die meisten Menschen beantworten diese Frage mit einem starren Blick völligen Unverständnisses. Einige reagieren mit kaum verhohlenen Grinsen und einer abfälligen Bemerkung: ‘Sie glauben diesen Unsinn doch nicht etwa?’. Dessen ungeachtet gibt es eine Tatsache, über die kein Zweifel besteht: der Illuminatenorden wurde am 1. Mai 1776 von Dr. Adam Weishaupt, Professor für katholisches Kirchenrecht an der Universität Ingolstadt, gegründet. Weishaupt- von Geburt her Jude, der später zum Katholizismus konvertierte-brach mit dem Jesuitenorden, dem er als Priester angehört hatte, und gründete seine eigene Organisation.

Viele Gebildete meinen, dass die Illuminaten bzw. die satanische Philosophie hinter ihnen, nur weil sie keine offen anerkannte Organisation mehr sind, für die westliche Welt keine Bedrohung mehr darstellen. Eine solche Annahme ist äußerst naiv. Diese mächtige weltweite Organisation hat also die Völker getäuscht und korrumpiert. Wer getäuscht wird, merkt davon nichts, sonst hätte er ja nicht getäuscht werden können. Wer getäuscht ist, mag absolut gutgläubig sein -Recht hat er deshalb nicht. 1834 übernahm Guiseppe Mazzini die Führung des Illuminatenordens. Während seiner Führungszeit dieses Ordens korrespondierte Mazzini mit dem Satanisten Albert Pike , dem ‘Souveränen Großmeister des Alten und Akzeptierten Schottischen Ritus der Freimaurer’ der südlichen Jurisdiktion der USA und späteren Gründer des KuKlux Klans. Als Top-Illuminaten arbeiteten Pike und Mazzini zusammen. Pike übernahm die theosophischen Aspekte ihrer Operationen, Mazzini die Politik. Mazzini und Pike waren zur damaligen Zeit die einfluss reichsten Männer der Freimaurerei. In einem Brief vom 15. August 1871 zeigte dann Pike dem Illuminatenführer Mazzini den Plan für die Eroberung der Welt in drei Weltkriegen auf, den Weg für die Errichtung der Neuen Weltordnung. Dieser erstaunliche Brief war viele Jahre lang in der britischen Museumsbibliothek in London zu besichtigen. Drei Weltkriege waren also geplant. Diese Kriege sollten jede Nation in einem so blutigen und chaotischen Zustand stürzen, dass eventuell jede Nation seine nationale Souveränität aneine internationale Regierung übergibt, wie dem Völkerbund, oder der zweite Versuch -aktuell Vereinte Nationen-um kommendes globales Blutvergießen zu verhindern. Der erste dieser Kriege, hofften sie, sollte die zaristische Regierung von Russland stürzen und eine Diktatur der Illuminaten dort aufbauen- eine neue Stufe im Spiel von Kontrolle der Völker.

Das sollte den Illuminaten eine sichere Basis geben, von der aus sie operieren konnten, und zwar mit einer großen Bevölkerung und riesigen Natur ressourcen. Russland sollte dann als Buhmann benutzt werden, um die Ziele dieser Leute weltweit zu fördern. Der Zweite Weltkrieg sollte dem neuen Sowjetrussland erlauben, Europa zu schlagen und seinen Einflussbereich aus zudehnen. Außerdem war die Gründung eines Staates Israel in Palästina geplant. Der dritte Weltkrieg sollte sich dem Plan zufolge aus den Meinungsverschiedenheiten ergeben, die die Illuminaten zwischen den Moslems und den Juden hervorrufen würden. Es wurde die weltweite Ausdehnung des Konfliktes geplant. Teil des dritten Krieges ist es ebenfalls, Nihilisten und Atheisten aufeinander loszulassen, um einen sozialen Umsturz, der durch noch nie gesehene Brutalität und Bestialität erreicht werden würde, zu provozieren. Nach der Zerstörung des Christentums und des Atheismus würde man den Menschen jetzt die wahre ‘Luziferische Doktrin’ entgegenbringen und damit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

gefunden bei: http://www.torindiegalaxien.de/erde10/Enthuell-gesch11.pdf

.

…danke an TA KI und Conny

Gruß an die beseelten Herzen unter der Sonne

Der Honigmann

Read Full Post »
Freiheit Adé III: Welt-Kommunismus ist satanistische NWO-Pharisäer-Banksters “Magick” gegenüber uns Leichtgläubigen

Posted in Angela Merkel, Atlantik Brücke, Aufklärung, Banken, Behörden, CFR, CIA, City of London, Club of Rome, Deutschland, EU, FED, Geschichtsklitterung, GG, Illuminaten, Intrigen, Israel, Justizskandale, Kriege, Kultur, Lobbyisten, Medienmanipulation, Mord, Neue WeltOrdnung (NWO), OECD, Politik, Russland, Scientologen, Uncategorized, Unter falscher Flagge/False Flag, USA, Vatikan, Wirtschaft/Finanzen, Zensur, tagged Überwachung, Bevölkerung, Blogger, David Rockefeller, Erd-Charta, Frauen, Gaia, Google, Henry Kissinger, Honigmann-Nachrichten, Internet, John D. Rockefeller, Judentum, Kinder, Kontrolle, Kriegsvorbereitungen, Lügerei, Luzifer Kult, OMF-BRD, Politiker, Rockefeller, Rothschild, System, Valéry Giscard d’Estaing, Verbrecher, Volksverdummung, Zionisten on 12. Dezember 2012 | 57 Comments »






46 bitte bewerten


Der kanadische Autor und NWO-Forscher, der jüdische Henry Makow, schreibt: “Ein Krebs befällt die Menschheit. Neben der Steuerung der Gesellschaft nutzt das Rothschild-Bankenkonsortium die Linke, um den Wettbewerb zu erpressen und untergraben. (John D. Rockefeller Sr.– Rothschilds rechter Arm – sagte, “Wettbewerb ist eine Sünde”). Während der Französischen Revolution blieb die Rothschild-Villa vor den Ausschreitungen der revoltierenden Massen verschont. Den Bolschewiken wurde angewiesen, russische Fabriken anzueignen und sie den Banken zu übergeben. “Moderne” ist (Rothschild-) Satanismus, die Vergöttlichung des Menschen, dh Rothschilds kabbalistischen Menschen. Kommunismus und Zionismus sind nur “Vorfälle in einem weitreichenden Plan”, um eine “Weltregierungs”-Diktatur, die dem Luzifer gewidmet ist, durch die Zentralbanken gesteuert, in die Wege leiten zu können.

Kommunismus und Zionismus sind nur “Vorfälle in einem weit reichenden Plan”, um eine “Weltregierungs”-Diktatur, die dem Luzifer gewidmet ist, durch die Zentralbanken gesteuert, in die Wege leiten zu können. Die “mächtige Waffe” ist die Energie des organisierten Judentums (dh Talmudismus/Pharisäertum), um zu verhelfen, die christliche Grundlage der westlichen Zivilisation zu stürzen und die Epoche der “New Age” einzuläuten.
Kommunismus ist satanisch. Im Ersten der “Protokolle der Weisen von Zion”, sagt der Autor drei Mal: “Unser Gegenzeichnen ist Gewalt und Einbilden”. Einbilden ist die “Magick” der Illuminaten. Magick ist einfach Betrügen oder Lügen, was ziemlich einfach zu tun ist, wenn man die Erzieher und die Massenmedien besitzt.

Die internationalen Bankiers verwendeten US Steuerzahler-Geld, um sowohl die bolschewistische Revolution als auch die UdSSR zu finanzieren. Der 3. Baron (Victor) Rothschild war wahrscheinlich sowjetischer Agent, und die Hälfte des britischen Establishments waren sowjetische Aktiva. Die gleichen Banker finanzierten Hitler, um Stalin im Zaum zu halten.

Am 10. Januar 1963 las der Kongressabgeordnete, Albert S. Herlong Jr. aus Florida, eine Liste von 45 kommunistischen Zielen vor – laut dem Kongress-Bericht.”
Hier werden 30 der Punkte, die heute am wichtigsten sind, wiedergegeben. Es ist unglaublich wie viele Punkte sich inzwischen bewahrheitet haben: Der Weltkommunismus gedeiht schlimmstens.

Voraussetzungen für das Hineinschleichen des Weltkommunismus in den Westen ohne Proteste waren der Wohlfahrtstaat und die Auflösung der berüchtigten Sowjet-Union, wie von deren Kreditgeber in der Trilateralen Kommission, David Rockefeller, bei einem Besuch in Moskau verlangte. Die Sowjet-Teufelei existierte durch westliche NWO-Bankster-Gelder. Der wiedergeborene Leninist, Gorbatschow, hatte so viel “Idealismus”, dass er sich entschloss, seine Stellung und die EUdSSR für den Weltkommunismus friedlich zu opfern. Seine rechte Hand in der rasanten Sozialisierung des Westens ist Rockefellers Club of Rome, wo Gorbatschow Ehrenmitglied ist. Dieser Club unterstützt die EU und den Euromediterranen Prozess mit der dazugehörigen muslimischen Masseneinwanderung (auch der böse Geist dahinter, der erste EU-Kommissionspräsident, Jacques Delors, ist da Ehrenmitglied). Der bekannte Sowjet-Dissident, Wladimir Bukowsky, fand so viele Ähnlichkeiten zwischen der Sowjet-Union und der EU, dass er Letztere die EUdSSR benannte.

Der ehemalige Generalsekretär des Club of Rome heisst Martin Lees. Der sagte 2009: “Die Finanz-und Wirtschaftskrisen haben gezeigt, dass es eine dringende Notwendigkeit für eine radikale Umstrukturierung der globalen Regierung gibt. Es wird klar, dass die Bedrohung durch den Klimawandel und den Zusammenbruch der Ökosysteme real sind und unmittelbar bevorstehen (während wir frierend tief verschneit sind), sowie dass eine ungerechte und polarisierte Welt der Reichen und Armen moralisch inakzeptabel ist und große Gefahren der Konflikte bedeutet. Also wird es offensichtlich sein, dass den angeschlossenen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts nur durch eine radikale Umgestaltung und Reform der Globalen Regierungsstruktur entsprochen und gelöst werden kann. Die vor uns liegende Aufgabe ist eine neue Wirtschaftsordnung. Drei große Krisen konfrontieren die Menschheit: die Finanz-und Wirtschaftskrise, die Entwicklungs-Krise, die Umwelt-und Klimakrise – und sie haben gemeinsame Wurzeln in den Werten und Entscheidungen, die das Wirtschaftswachstum antreiben. Somit ist es eine zentrale Herausforderung für die UNO, …Konsens und dringliche Aktion zu fördern.”

Quelle: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/john-d-rockefeller/


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 22:34





Natürlich setzt er im Namen dieses Clubs, des Urhebers der verlogenen Umweltkatastrophe, auf die kommunistische Nachhaltigkeitsreligion und die lukrative CO2-Bekämpfung. Des Weiteren sagt er: “Bildungseinrichtungen müssen ihre Lehrpläne den Werten, Haltungen, der Offenheit und den Fähigkeiten , die benötigt werden, um die komplexen, miteinander verbundenen Probleme der modernen Welt zu verstehen und zu lösen, anpassen”. Mr. Lees betont die Rolle der UNESCO, die ein enger Partner von Rockefeller’s General Board of Education ist sowie die Kontrolle über as Bildungssystem.”

Daher hat dieser Propaganda-Arm seine eigene Club of Rome -Schulen, besonders in Deutschland , eingerichtet, um die Kinder in der kommunistischen Lüge heranwachsen zu lassen. Dazu gehört die ideologische Notwendigkeit der aktiven Bevölkerungs-Reduktion.
Keiner protestiert gegen dieses Übel – höchstens einzelweise gegen seine Symptome.

*

“…euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, welchen er verschlinge” (1. Petrus 5:Cool.

*

Nachweis der Kurzfassung

Wikipedia: Henry Makow (geboren 1949) ist ein kanadischer Autor, Aktivist gegen Homosexualität, öffentlicher Gegner des Zionismus und der Freimaurerei. Er ist jüdischer Herkunft. Sein Blog über die NWO ist viel zitiert.

Henry Makow 10 April 2009: Ein Krebs befällt die Menschheit. Neben der Steuerung der Gesellschaft nutzt das Rothschild Bankenkonsortium die Linke, um den Wettbewerb zu erpressen und untergraben. John D. Rockefeller Sr.– Rothschilds rechter Arm – sagte, “Wettbewerb ist eine Sünde”. Während der Französischen Revolution, blieb die Rothschild-Villa vor den Ausschreitungen der revoltierenden Massen verschont. Den Bolschewiken wurde angewiesen, russische Fabriken anzueignen und sie den Banken zu übergeben. “Moderne” ist (Rothschild) Satanismus, die Vergöttlichung des Menschen, dh Rothschilds kabbalistischen Menschen. Erinnern wir uns daran, was ein Rockefeller-Insider im Jahr 1969 sagte: “Es gibt immer zwei Gründe für alles, was die Rockefellers tun: den Vorwand, der es der leichtgläubigen Öffentlichkeit schmackhaft macht, und den wahren Grund”. Zentralbanker, die die Wirtschaft beherrschen, gehören zu einem kabbalistiscen satanischen Kult namens Illuminaten. Er entstand und hier in der sabbatäisch-frankistischen jüdischen Häresie des 17. und 18. Jahrhunderts in Europa. Diese okkulte Bewegung steht hinter der “Aufklärung”, Revolution, “Säkularismus” und “Modernität”. Er steckt hinter dem Sozialismus, Feminismus, Zionismus, Kommunismus und Faschismus. Die Illuminaten kontrollieren die Regierung, Bildung und Medien durch subtile Netzwerke wie die Freimaurerei und Geheimdienste. Sie nutzen diese Hebel, um die Menschheit zu Vieh abzustufen, um den Illuminaten undihrem Gott, Luzifer, in einer Neuen Weltordnung zu dienen. Die Menschheit ist Gegenstand ihres Hasses, Opfer eines grausamen Scherzes kosmischen Ausmaßes.

Rechts: Freimaurer-Pyramide in Israel - Schlussstein am Platz, dh abgeschlossenen Weltstaat Rothschilds – des Gründers Israels (siehe ab 1895). Die runden Farbenstreifen symbolisieren Dualität – ein Freimaurer-Prinzip.

Henry Makow 27 Oct. 2012: Kommunismus und Zionismus sind nur “Vorfälle in einem weit reichenden Plan”, um eine “Weltregierungs”-Diktatur und hier, die dem Luzifer gewidmet ist, durch die Zentralbanken gesteuert, in die Wege leiten zu können.

Die “mächtige Waffe” ist die Energie des organisierten Judentums (Talmudismus/Pharisäertums) um zu verhelfen, die christliche Grundlage der westlichen Zivilisation zu stürzen und die Epoche der “New Age” einzuläuten.

Kommunismus ist satanisch. Sein Emblem, der fünfzackige Stern, ist satanisch. Das Kommunistische Manifest fordert die Zerstörung der Familie, Kultur, Wissenschaft und Religion (Atheismus), die Beschlagnahme von Eigentum und Erbrecht, die Kontrolle der Kommunikation und Diktatur.Es fordert auch private Zentralbanken und Einkommensteuer. Doch es wurde geduldet und sogar verherrlicht.
Dank der “Magick” sind die Massen in die vorrückende satanische Agenda der Illuminaten hereingelegt worden. Der Kalte Krieg, der 11. Sept., der Krieg gegen den Terror, der Kredit-Einbruch und die aktuelle Schuldenkrise – sind alle “Magick” – falsche Vorwände, um ihr teuflisches Übel zu erreichen. Um die Neue Weltordnung aufzubauen, müssen sie die Alte vernichten. Im Ersten der “Protokolle der Weisen von Zion“, sagt der Autor drei Mal: “”Unser Gegenzeichnen ist Gewalt und Einbilden”. Einbilden ist die “Magick” der Illuminaten. Magick ist einfach Betrügen oder Lügen, was ziemlich einfach zu tun ist, wenn man die Erzieher und die Massenmedien besitzt.

Die internationalen Bankiers verwendeten US Steuerzahler-Geld, um sowohl die bolschewistische Revolution als auch die UdSSR zu finanzieren. (Collective Speeches des Kongressabgeordneten Louis T. McFadden, Vorsitzender des Kommittees für Bankwesen des Repräsentantenhauses, S. 397. Der wurde ermordet). Der 3. Baron (Victor) Rothschild war wahrscheinlich sowjetischer Agent und hier, und die Hälfte des britischen Establishments waren sowjetische Aktiva.

Was für ein Triumph des “Einbildens” der Kommunismus war! Denken Sie an die Millionen von Idealisten, die ihr Leben dieser Farce gewidmet haben. Denken Sie an die Millionen, die im Zweiten Weltkrieg starben, als die gleichen Banker Hitler finanzierten, um Stalin zu zügeln? Denken Sie an die Billionen von Dollar, die im Kalten Krieg ausgegeben wurden. ”Einbilden!” Überlegen Sie, wie wenig wir im Westen von Stalins oder Maos Gräueltaten gegenüber Hitlers hören.
Wenn der Kommunismus ein Trick war, können wir davon ausgehen, dass alle wichtigen historischen Ereignisse und kulturelle Trends in der modernen westlichen Geschichte, einschließlich der Religion des “säkularen Humanismus und der Moderne”, auch die Produkte des “Einbildens” sind.

Illuminatus-Jude John Kerry (ehemaliger US-Präsidentschaftskandidat) zeigt die kommunistische Faust auf der NAACP- Jahrestagung 2004. Die NAACP wurde von illuministischen jüdischen Bankiers gestartet. Offensichtlich basiert der Kommunismus auf einer satanischen Sekte der jüdischen Kabbala. Sein Ziel ist es, die Menschheit zu versklaven und sie dem Satan zu widmen.

Henry Makow 39 Nov. 2012: Am 10. Januar 1963, las der Kongressabgeordnete, Albert S. Herlong Jr. aus Florida, eine Liste von 45 kommunistischen Zielen vor – laut dem Kongress-Bericht. Die Liste wurde im Buch des Forschers, Cleon Skousen, “Der Nackte Kommunist” (1958), berichtet. Hier sind die 30 Punkte, die heute am wichtigsten sind.

1. Förderung der UNO als die einzige Hoffnung der Menschheit. Wenn ihre Charta umgeschrieben wird, verlangt dann, dass sie als eine Eine-Welt-Regierung mit ihren eigenen unabhängigen Streitkräften erstellt wird.

2. Ablehnung jegliches Versuchs der Ächtung der Kommunistischen Partei.

3. Weg mit Loyalitäts-Eiden.

4. Gebt weiterhin Russland den Zugang zum US-Patentamt.

5. Fangt eine oder beide der politischen Parteien in den USA ein

6. Verwendet technische Entscheidungen der Gerichte, um grundlegende amerikanische Institutionen zu schwächen, indem Ihr behauptet, ihre Aktivitäten seien gegen Bürgerrechte.

7. Nehmt die Kontrolle über die Schulen. Verwendet sie als Transmissionsriemen für den Sozialismus und aktuelle kommunistische Propaganda. Den Lehrplan aufweichen. Nehmt Kontrolle über Lehrerverbände. Legt die Linie der Partei in die Lehrbücher ein.

8. Nehmt die Kontrolle mit allen studentischen Zeitungen.

9. Nutzt Studenten-Krawalle, um öffentliche Proteste gegen Programme oder Organisationen, die unter kommunistischem Angriff sind, zu schüren.

10. Infiltriert die Presse. Kontrolle mit Buchrezensions-Aufgaben, dem Schreiben von Leitartikeln, Politik-Macher-Positionen.

11. Übernehmt die Kontrolle über Schlüsselpositionen in Rundfunk, Fernsehen & Filmen.

12. Diskreditiert die amerikanische Kultur durch Abbau aller Formen des künstlerischen Ausdrucks. Kontrolliert Kunstkritiker und Museums-Direktoren. “Unser Plan ist es, Hässlichkeit, abstoßende, sinnlose Kunst zu fördern.”

13. Beseitigt alle Gesetze gegen Obszönität, indem Ihr sie “Zensur” und eine Verletzung der Redefreiheit und der freien Presse nennt.

14. Brecht kulturelle Normen der Moral durch die Förderung von Pornographie und Obszönität in Büchern, Zeitschriften, Filmen, Radio und Fernsehen. Anmerkung: Dies ist die gramscianische Tagesordnung: schrittweise Übernahme der “Kommunikations-Mittel” und schwächt dann den Willen des Einzelnen zum Widerstehen.

15. Gegenwärtige Homosexualität, Entartung und Promiskuität als “normal, natürlich und gesund” darstellen

16. Infiltriert die Kirchen und ersetzt geoffenbarte Religion durch “soziale” Religion. Diskreditiert die Bibel [: Dies wurde weitgehend durch die kommunistische Infiltration des National Council of Churches, des konservativen und Reform-Judaismus sowie der katholischen Priesterseminare erreicht.]

17. Beseitigt Gebet und jede Phase des religiösen Ausdrucks in den Schulen mit der Begründung, dass sie den Grundsatz der “Trennung von Kirche und Staat” verletzen.

18. Diskreditiert die amerikanische Verfassung, indem Ihr sie als unzureichend, altmodisch, nicht im Einklang mit modernen Bedürfnissen, ein Hindernis für die Zusammenarbeit zwischen den Nationen auf einer weltweiten Basis darstellt.

19. Diskreditiert die amerikanischen Gründerväter. Präsentiert sie als egoistische Aristokraten, die sich nicht um den “gemeinen Mann” kümmerten.

20. Schmälert alle Formen der amerikanischen Kultur und entmutigt die Lehre der amerikanischen Geschichte. Betont um so mehr die russische Geschichte seit der kommunistischen Übernahme.

21. Unterstützt alle sozialistischen Bewegungen, um ihnen zentrale Kontrolle über einen Teil der Kultur zu geben – Bildung, soziale Einrichtungen, Sozialprogramme, psychische Gesundheits-Kliniken, usw.

22. Diskreditiert das FBI und baut es schließlich ab. Infiltriert und kontrolliert mehr Gewerkschaften. Infiltriert und kontrolliert das große Geschäft.

23. Übertragt einige der Befugnisse der Festnahme durch Polizei auf soziale Einrichtungen. Behandelt alle Verhaltensstörungen als psychiatrische Erkrankungen, die niemand außer Psychiater verstehen oder behandeln kann.

24. Dominiert die psychiatrische Profession und nutzt Gesundheitsgesetze als ein Mittel zur Erlangung von Zwangsmaßnahmen gegen und Kontrolle über diejenigen, die sich kommunistischen Zielen widersetzen.

25. Diskreditiert die Familie als Institution. Ermutigt Promiskuität und macht Scheidung einfach. [Anmerkung: Fertiggestellt! Die souveräne Familie ist das mächtigste Hindernis für autoritäre Kontrolle.]

26. Betont die Notwendigkeit, Kinder weg vom negativen Einfluss der Eltern zu erziehen. Schreibt Vorurteile, mentale Blockaden und Retardierung der Kinder unterdrückerischem Einfluss der Eltern zu.

27. Erstellt den Eindruck, dass Gewalt und Aufstand legitime Aspekte der amerikanischen Tradition seien; dass Studenten- und Interessengruppen sich erheben und eine “vereinte Kraft” ausmachen sollen, um die wirtschaftlichen, politischen und sozialen Probleme zu lösen. [Anmerkung: Dies beschreibt die dialektische Förderung des Gruppen-Bewusstseins und der Konflikte, die die Interessen des Autoritarismus fördern.]

28. Stürzt alle kolonialen Regierungen, bevor einheimische Bevölkerungen für Selbstverwaltung bereit sind.

29. Internationalisierung des Panamakanals.

30. Gebt dem Internationalen Gerichtshof Zuständigkeit über innenpolitische Probleme. Gebt dem Internationalen Gerichtshof Gerichtsbarkeit über Nationen und Einzelpersonen gleichermaßen.

Kommentar
Tatsächlich ist der NWO-Kommunismus im Westen seit 1963 weit gekommen. Ich denke, der “Zusammenbruch” der Sowjetunion war eine geplante Notwendigkeit, um die Westler ohne Verdacht die Einführung des Kommunismus durch die Hintertür akzeptieren zu lassen. Dies scheint, der Grund für den Besuch der Vertreter der Trilateralen Kommission 1989 gewesen zu sein: David Rockefeller, Henry Kissinger, Valéry Giscard d’Estaing (der würde später die EU-Verfassung / den Vertrag von Lissabon schreiben) sowie Nakazone kamen nach Moskau, besuchten Präs. Gorbatschow und kündigten an, dass die Sowjetunion nicht mehr existieren würde (Kredit-Entzug) – um einem vereinten Europa, vorzugsweise vom Ural bis zum Atlantik, Platz zu machen. Ich glaube, das war der Grund, warum Herr Gorbatschow, der politisch wiedergeborene Leninist, die Sowjetunion friedlich demontierte und Russland dem Boris Jeltsin übergab: Für ihn war der Weltkommunismus wichtiger als die festgefahrene Sowjet-Union. Der ehemalige Sowjet-Dissident, Wladimir Bukowsky, fand so viele Ähnlichkeiten zwischen der Sowjet-Union und der EU, dass er Letztere die EUdSSR benannte.

Im Jahr 2009 brüstete sich Rockefellers Club of Rome-Generalsekretär, Martin Lees, dass er die G8-Führer über Folgendes belehrt habe: “Die Finanz-und Wirtschaftskrisen haben gezeigt, dass es eine dringende Notwendigkeit einer radikalen Umstrukturierung der globalen Regierung gibt. Wie es klar wird, dass die Bedrohung durch den Klimawandel und der Zusammenbruch der Ökosysteme real sind und unmittelbar bevorstehen, sowie dass eine ungerechte und polarisierte Welt der Reichen und Armen moralisch inakzeptabel ist und große Gefahren der Konflikte bedeutet, dann wird es offensichtlich sein, dass den angeschlossenen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts nur durch eine radikale Umgestaltung und Reform der Globalen Regierungsstruktur entsprochen und gelöst werden kann. Somit ist es eine zentrale Herausforderung für die Vereinten Nationen, …Konsens und dringende Maßnahmen zur Eindämmung und Lösung dieser kritischen Herausforderungen zu fördern.

Die vor uns liegende Aufgabe ist eine neue Wirtschaftsordnung. Drei große Krisen konfrontieren die Menschheit – die Finanz-und Wirtschaftskrise, die Entwicklungs-Krise sowie die Umwelt-und Klimakrise – und sie haben gemeinsame Wurzeln in den Werten und Entscheidungen, die das Wirtschaftswachstum antreiben. Daraus erfolgt, dass sie durch eine motivierende Vision von einer besseren Welt gemeinsam verstanden und verwaltet werden müssen. Integration und die Bekämpfung der Armut stehen im Mittelpunkt. Radikaler Wandel ist erforderlich.

Die erfolgreiche Umsetzung aller erforderlichen Programme, um die Volkswirtschaften auf eine kohlenstoffarme, nachhaltige und sozial integrative Art neu zu orientieren, hängt zu einem großen Teil von den Kenntnissen, Fähigkeiten und Einstellungen der Vergangenheit ab, die für den heutigen Zusammenhang und sogar um so mehr, zur Bewältigung der vor uns liegenden Herausforderungen, nicht geeignet sind.

Bildungseinrichtungen müssen ihre Lehrpläne den Werten, Haltungen, der Offenheit und den Fähigkeiten anpassen, die benötigt werden, um die komplexen, miteinander verbundenen Probleme der modernen Welt zu verstehen und zu lösen.” Mr. Lees betont die Rolle der UNESCO, die ein enger Partner von Rockefeller’s General Board of Education ist. Daher hat dieser NWO-Propaganda-Arm eigene CoR Schulen eingerichtet – um den Kindern im NWO-Geist der Lüge heranwachsen zu lassen. Dazu gehört auch die ideologische aktive Bevölkerungsreduktion...

Quelle: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/john-d-rockefeller/


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 22:36




Illuminaten betrachten sich als das Ebenbild Gottes.
Dies ist eine klare kommunistische Ideologie: Das Wort “Nachhaltigkeit” wird häufig verwendet – eine Formel, die Kommunismus und Umweltschutz beinhaltet – bei einer religiösen Dimension als Gaia / Luzifer Kult bekannt, der auf Steven Rockefellers, Michael Gorbatschows und Maurice Strongs Erd-Charta basiert.
Dies ist die formalisierte kommunistische Neue Weltordnung der Bankster. Sie ist mit der EU, UNESCO, der G20, G8 und G5 eng verwoben. http://euro-med.dk/?p=28872
.
Gruß an die Bildung
Der Honigmann
-

Read Full Post »
Übernahme der Macht


Posted in Angela Merkel, Aufklärung, Banken, Behörden, Bilderberger, CFR, City of London, Club of Rome, Deutschland, EU, EURO, FED, FED, Freimaurer/Freemasonry, Geschichtsklitterung, Griechenland, Illuminaten, Intrigen, Italien, Kultur, Lobbyisten, Medienmanipulation, Neue WeltOrdnung (NWO), Politik, Unter falscher Flagge/False Flag, USA, Wirtschaft/Finanzen, tagged John D. Rockefeller, Josef Ackermann, Lucas Papademos, Mario Monti..

35 bitte bewerten
Der nächste Schritt ist getan

Kaum ist das „Rettungs-Hebel-Paket“ fertig, holt die EU zu einem weiteren Schlag aus. Noch im Frühjahr forderte der CSU-Politiker Michelbach eine „Agentur“, die vom IWF und der EU getragen wird und in die griechischen Angelegenheiten „hineinregieren“ soll. „Die Regierung in Athen sollte alle staatlichen Unternehmen und Beteiligungen auf diese Agentur übertragen. Diese sollte die Verkäufe der Privatisierungen abwickeln.

Lucas Papademos

Nachdem nun in Griechenland Papandreou zurückgetreten ist und das Übergangskabinett steht, ist auch schnell der neue Ministerpräsident Lucas Papademos vereidigt worden.

Dieser war von 1980 bis 1988 leitender Volkswirt der FED in Boston. Danach hatte er verschiedene Posten bei der Bank von Griechenland und wurde 1993 deren Vizegouverneur. Ein Jahr später übernahm er deren Leitung. Während seiner Amtszeit als Gouverneur erfolgte der Übergang von der Drachme zum Euro. Hätte er da nicht wissen müssen, dass die Voraussetzungen für die Einführung des Euro nicht vorhanden und dass die Bilanzen von Griechenland gefälscht waren? Einige Jahre war er Mitglied des Rates des Europäischen Währungsinstituts und bis 2010 Vizepräsident der EZB.

Am 11. November 2011 wurde der parteilose und ehemalige Vizepräsident der EZB, Papademos, zum Regierungschef vereidigt. Er soll Griechenland aus der chronischen Finanzkrise herausführen und für Neuwahlen sorgen.

Seine Vereidigung musste verschoben werden, weil bis zum Schluss harte Verhandlungen um die 49 Ministerposten, die wahrscheinlich auch gut bezahlt werden, stattgefunden haben. Seit dem Ende der Militärdiktatur 1974 ist erstmals wieder eine rechtsnationalistische Partei an der griechischen Regierung beteiligt.

Nach seiner Benennung sagte Papademos:

„Es ist für mich eine große Ehre und eine noch größere Verantwortung“

Er sei überzeugt, dass die wirtschaftlichen Probleme zu lösen seien. Die wichtigste Aufgabe sei, die Spar- und Reformvorhaben umzusetzen, die im Oktober auf dem Gipfeltreffen der Euro-Zone vereinbart wurden, damit das internationale Hilfsprogramm für den griechischen Staat unter Dach und Fach zu bringen wäre. Fast könnte man meinen, dass die Fälscher der griechischen Bilanzen von vorneherein auf europäisches Geld spekuliert hätten. Und die Probleme der griechischen Bevölkerung, die durch die Unfähigkeit der Politiker gravierende Enteignungen hinnehmen muss, waren die wohl von vornherein einkalkuliert?

Mario Monti

Auch Mario Monti ist kein unbeschriebenes Blatt. Er war an der Wirtschaftsuniversität in Mailand Doktor der Wirtschaftswissenschaften und Professor an verschiedenen Universitäten in Italien. An der Bocconi-Universität war er bis 1999 deren Präsident.

Im Jahr 1995 wurde er EU-Kommissar für den Binnenmarkt und 2004 Kommissar für den Wettbewerb. Damit hatte er weitreichenden Einfluss bei der Genehmigung von Subventionen durch Mitgliedsstaaten, aber auch bei der Fusions- und Monopolkontrolle.

In der Spinelli-Gruppe, die sich für eine bessere europäische Wirtschaftsregierung und einen europäischen Föderalismus einsetzt, war er 2010 Gründungsmitglied. Die Uno-Generalversammlung erließ am 24. Okober 1970 eine „Prinzipienerklärung“, wonach ein Recht auf Sezession (Loslösung einzelner Staaten) im Rahmen des Selbstbestimmungsrechts der Völker weitgehend ausgeschlossen ist. Die Gliedstaaten haben demnach nur bestimmte eingeschränkte Kompetenzen. Diese Gruppe nimmt durch ein Zitat auf Spinellis 1941 verfasstes Manifest Bezug, in dem dieser damals schon die Einführung eines europäischen Bundesstaats gefordert hatte. Nimmt man die Rettungsschirme und die Bedingungen dazu, in den Genuss eines solchen zu kommen gehen sämtliche Kronleuchter an, wohin diese Politik hinführen soll!

Carlo Monti ist auch Mitglied im Vorstand der Bilderberg-Konferenz und führendes Mitglied der „Trilateralen Kommission“ einer privaten Organisation, die aus der Bilderberg-Gruppe im Juli 1973 auf Betreiben von David Rockefeller gegründet wurde. Diese setzt sich aus den USA/Nordamerika, Europa (EU) und Japan zusammen und wird als „Triade“ bezeichnet. Immer wenn sich Probleme, die als aktuell und global angesehen werden auftun, setzt sich die Trilaterale Kommission zusammen.

In dieser Kommission finden wir bekannte Persönlichkeiten wie Josef Ackermann, Kurt Biedenkopf, Georg W. Bush, Bill Clinton, Horst Ehmke, Henry Kissinger, Horst Köhler, Otto Graf Lambsdorff (†), Edmund Rothschild, Volker Rühe, Helmut Schmidt, Gerhard Schröder ebenso wie David und John D. Rockefeller.

Zusätzlich ist er internationaler Berater bei Goldman Sachs, des Unternehmens, das Griechenland zur Bilanzfälschung verholfen hatte und 2009/10 im Vorwurf des Wertpapierbetrugs stand. Nachdem die Firma 550 Mio. US-Dollar Strafe gezahlt hatte, wurde darüber geschwiegen.

Am 9.11.2011 wurde der parteilose Monti vom italienischen Staatspräsidenten Giorgio Napolitano zum Senator auf Lebenszeit ernannt. Normalerweise wird in Italien jeder Präsident nach Übergabe seines Amtes ein solcher Senator auf Lebenszeit. Aber Monti erhielt sogar vor der Bildung einer italienischen Übergangsregierung, die aus Nicht-Politikern und Experten bestehen soll, und vor seiner Ernennung zum italienischen Ministerpräsident diese Auszeichnung. Erst am 16.11.2011 wurde Monti als Regierungschef vereidigt.

Den maroden italienischen Staatshaushalt will er sanieren und wieder Glaubwürdigkeit an den Finanzmärkten gewinnen. Natürlich auch bei den italienischen Bevölkerung. Die muss sich auf harte Einschnitte gefasst machen. Weil europäische und weltweite Zusammenhänge gestört seien,

„muss das Land gegen die gewinnen, die von uns Lösegeld fordern“. Mario Monti

Deutlicher kann kaum eine Kritik an die Finanzmärkte sein, die durch die verfehlte Politik Berlusconis dazu beitrugen, das Land in die Krise zu treiben.

Monti, der 68-jährige Ex-EU-Kommissar, hat sich ein tragfähiges Kabinett zusammengestellt. Dieses wurde radikal verknappt und die wichtigsten Ressortposten durch überparteiliche Fachleute besetzt, also Bank- und Wirtschaftsleute.

Zu seinen Aufgaben sagte der designierte Ministerpräsident: „Unsere Anstrengungen gelten der Sanierung der Finanzen. Wir wollen den Weg des Wachstums wieder einschlagen, mit großer Aufmerksamkeit auf soziale Ausgewogenheit.“ Das sei seine Regierung „unseren Kindern schuldig“, denen „eine Zukunft in Würde und Hoffnung“ ermöglicht werden solle.

Dies bedeutet, dass den Italienern harte Zeiten bevorstehen. So soll die Grundsteuer und die Vermögenssteuer wieder eingeführt werden. Auch die Rentenregelung dürfte noch einmal verschärft werden und beim Kündigungsschutz könnte es ebenfalls gravierende Veränderungen geben. Unsicherheiten, bei denen in Italien mit Massenstreiks gerechnet werden muss.

Angeblich hat sich durch die Einsetzung von Monti Präsident Napolitano als hochkompetenter und verantwortungsbewusster Staatsmann erwiesen. Durch die Installierung der Übergangsregierung wurden mittlerweile zumindest für die nächsten Monate Neuwahlen ausgeschlossen.
Was bringt die Zukunft?

Mehrfach wurde von Schäuble und Konsorten ein europäisches Wirtschafts- und Finanzministerium verlangt. Ist das nicht eine Einführung durch die Hintertür, in der die betroffenen Staaten ihrer Souveränität unter dem Deckmantel „Schuldenkrise“ beraubt werden?

Papademos und Monti wurden von der EU und der EZB ohne Legitimation eingesetzt. Zum Wohle des Volkes? Wohl kaum. Schon der EU-Vertrag begünstigt die Wirtschaft und schützt nicht die Bürger in den europäischen Staaten. Die bekommen nur die Würgegriffe zu spüren.

Die Bilderberg-Konferenz und die Spinelli-Gruppe haben eine Weltregierung im Auge. Sind das nicht deren Pläne, die hier immer offensichtlicher verfolgt werden, nicht zuletzt durch unsere Kanzlerin, Frau Merkel, die schon oft Gast bei diesen geheimen Treffen war? Oft wird es als „Verschwörungstheorie“ bezeichnet, wenn Menschen davon Reden. Aber wer verschwört sich wirklich gegen die einzelnen Völker? Bekommt hier nicht der Satz: „Die dümmsten Kälber wählen ihre Henker selber“ eine angst erregende Bedeutung?

Mittlerweile weiß jede/r, dass die Banken und die Wirtschaft in den Ministerien sitzen und ihre eigenen Gesetze schreiben. Die Ereignisse der nahen Vergangenheit zeigen auf, dass nun zum nächsten Angriff geblasen wird. Wenn Banken und Wirtschaft die Regierungen übernehmen, haben gewählte Politiker bald nichts mehr zu sagen (ok. das haben sie jetzt auch schon kaum). Das darf aber nicht verwundern.
Fazit

Es darf vermutlich zu recht bezweifelt werden, dass Berlusconi und Papandreou freiwillig zurückgetreten sind. Die Volksabstimmung, die Papandreou nach seiner Vertrauensfrage durchführen wollte, war wohl zuviel für die „Mächtigen“, hätten sie doch dabei durchaus eine Niederlage erleben können. Gewählte Abgeordnete sollten normalerweise das Volks im Focus haben. Man darf gespannt sein, welches Land als nächstes unter dem Vorwand der Krise seine „Volksvertreter“ verliert und die neue „Herrschaft“ die Macht übernimmt. Auf was werden wohl die Banker und die Wirtschaft ihr Augenmerk legen?

Schon im Vertrag von Lissabon wurde vereinbart, dass bis zum Jahr 2010 die staatlichen Haushalte in Ordnung gebracht werden müssen. Diese Kriterien wurden aber bis heute nicht erfüllt und mittlerweile scheint das auch keine große Rolle mehr zu spielen. Wäre da zunächst nicht erstes Gebot gewesen, dass die Regierungen bei ihrem Apparat anfangen würden, zu sparen?

Rentenkürzungen, Hartz-Gesetze, und Verschlechterungen der Arbeitsbedingungen in Europa sind keine geeigneten Maßnahmen, den sozialen Frieden zu wahren. Private Versicherungen können nicht Ersatz für die staatliche Sozialversicherung angesehen werden. Dass aber in Rentenversicherungen angelegtes Geld auch einfach mal weg sein kann, zeigt uns das Beispiel an Chile.

Nach wie vor ist aber eines sicher: Bei Banken und Versicherungen zählt nur der Profit und dem damit verbundenen Ausbau der Macht.
Sieht das nicht alles nach einer von langer Hand vorbereiteten Planung aus, die jetzt zur Umsetzung gelangt?

http://gerecht2010.wordpress.com/2011/11/21/ubernahme-der-macht/

….von wegen “-Theorie”, das sind Verschwörungs-Tatsachen !

.

Gruß

Der Honigmann

.

Quelle: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/john-d-rockefeller/


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 22:37




Chemtrails: grösster Skandal seit 11.Sept. UN verbannt unsere EU- und regierungs-unterstützte Vergiftung durch die Royal Society

24 bitte bewerten

Dies scheint mir der größte und unmoralischste Skandal unserer Zeit. Dieser Artikel kann als eine eine Säule der Schande für die Neue Weltordnung der Konzerne gesehen werden. Wie bereits in diesem Blog beschrieben hielt das UNEP seinen Welt-Artenvielfaltskongress in Japan am 27.-29. Oktober 2010. Seitdem habe ich kein einziges Chemtrail am Himmel über meiner Wohnung gesehen.

Im umfangreichen Kongress-Bericht habe ich mich auf das UNEP/CBD/COP/10/L.36, Art 8. (w) konzentriert, das besagt, die Umweltminister der Welt (110 von ihnen) haben ein Verbot von “Klima-Geo-Engineering-Aktivitäten” angenommen und “jede Technologie, die bewusst den Einfluss der Sonneneinstrahlung auf die Artenvielfalt reduziert” gebannt, bis eingehende Untersuchungen über die Auswirkungen auf die Artenvielfalt und die kulturellen und sozialen Auswirkungen dieser Aktivitäten vorliegen.

Ein Teilnehmer an der Verhandlung, der Chef-Direktor der ETC Group, erklärte: “Die Londoner Royal Society und ihre Partner sollten ihre Solar Radiation Management (SRM) einstellen.” Darüber hinaus sagt die ETC Group, dass die künftigen Beratungen über Geo-Engineering im UN-Rahmen, wo die Zivilgesellschaft das, was sie tun, beobachten und beeinflussen kann, stattfinden sollten. Die Londoner Royal Society hat veröffentlicht, dass sie die Kontrolle über das Klima unseres Planeten übernehme und darüber hinaus, dass es eine menschverursachte CO2 Erwärmung der Atmosphäre gebe.

Dieses Postulat ist heute ein Anachronismus, oder vielmehr eine ideologische Unwahrheit, die nachdem der IPCC-Chef Pachauri erklärte, die IPCC-Behauptung der globalen Erwärmung sei Lieferung von politisch in Auftrag gegebenen Arbeiten, ohne wissenschaftliche Grundlage. Des Weiteren hat der E-Mail gestempelte CRU-Manager und Manipulator, Phil Jones, in Übereinstimmung mit soliden wissenschaftlichen Entdeckungen erklärt, dass es keine globale Erwärmung seit 1995 mehr gebe. Prof. Shepherd der Royal Society, glaubt nicht, dass das CO2-cap-and-trade Verfahren akzeptiert werde (nicht in den USA) und empfiehlt Techniken zur Dämmung einfallender Sonnenstrahlung, die zurück in den Weltraum reflektiert werden soll.

Dies wird durch Chemtrailing getan. Die Royal Society erklärt, sie habe ein “Konzern-Netzwerk” (leider ist die verlinkte Liste mit diesen Gruppen gelöscht worden!). Die Royal Society nennt ihre Unterstützer: Das britische Aussenministerium und Parlament, die Europäische Kommission, die OECD, UN-Agenturen, die Weltbank. Darüber hinaus indirekt, dass die Gesellschaft Unterstützung von den schwedischen und italienischen Regierungen, der UNESCO, der OPEC, Microsoft und dem Environmental Defense Fund, mit vielen Fonds-Direktoren im Vorstand, erhält!

Am 22. Juli 2009, las John D. Rockefeller IV im US-Senat einen Gesetzentwurf, der eine Rechtsgrundlage für das Chemtrailing von US-Konzernen innerhalb und außerhalb der USA wäre! Wir haben jetzt Beweise dafür dass

1. es eine globale Chemtrailing Industrie mit großen Chancen zum Erwerb unserer Steuergelder und zur Lösung “eines (fiktiven) globalen CO2-Problems global zu lösen” gibt.

2. Chemtrailing so schädlich ist, dass sogar UNEP-Delegierte in Nagoya nun eindeutig die potentielle Bedrohung durch die Verbreitung von Geo-Engineering-Technologien gegen die Artenvielfalt – zu der sie hoffentlich die Menschheit zählt?, verstanden haben

3. Dass die EU, UN-Agenturen, die OECD, die Weltbank, und auch “unsere eigenen Regierungen” toxische Substanzen wie u.a. Barium, Aluminium, Strontium und radioaktives Thorium – identifizierte Fallout-Substanzen aus Chemtrails – über uns giessen wollen. Video 1 (siehe unten) von Edward Griffin’s Film in 7 Abschnitten: “Was in aller Welt Sprühen sie”, zeigt einen “verantwortlichen” Wissenschaftler, der direkt nach der Wirkung des Aussprühens von bisher 10 Millionen Tonnen an Aluminium-Nanopartikeln auf menschliche Probanden gefragt wird.

Er antwortet, er wisse es nicht – weil es keine Veröffentlichungen darüber gebe – aber vielleicht könnte es sehr unangenehme Folgen zeigen – und es sehe aus, als ob wir auch unseren Kindern den Schwarzen Peter zuschieben!!

4. Dass unsere Massenmedien völlig unverantwortlich durch die von der Royal Society erwähnten Neuen Weltordnungs-Organisationen geregelt werden. Die Massenmedien haben zu den gefährlichen Chemtrails geschwiegen, die den Himmel jahrelang bedeckten – in den USA seit 1990 laut Griffin. Das Dänische Meteorologische Institut erklärte mir sogar, man kenne das Phänomen – man wage aber nicht, darüber zu sprechen (“Wir haben keine offizielle Stellungnahme”).

Convention-biologicla-diversityHaben Sie neuerlich eine Veränderung am Himmel beobachtet? Hier gibt es seit dem UNEP-“Gipfel” in Nagoya, Japan in Japan vom 27. bis 29. Oktober Chem_dees2010 keine Chemtrails mehr. Bisher konnte ich nicht viel Gutes über das UNEP sagen, das aufgerufen ist, die Ökologie mit dem Christentum wetteifern zu lassen.

Hier ist eine Übersicht über die UNEP-Dokumente des Nagoya-Übereinkommens. Nun aber scheint es, als ob ein Moratorium für Chemtrailing eine zeitweilige Ordnung ist – bis das UNEP die volle Verwaltung über diesen Weg zum “Weltregieren” übernommen hat.

“Die Geo-Ingenieure werden auf dieses Moratorium wütend werden“, erkannte Silvia Ribeiro von der ETC Group . “Das letzte, was sie wollen, ist, dass die Vereinten Nationen einschreiten. Sie behaupten, dass eine Handvoll Regierungen und Unternehmen frei sein sollten, um Geo-Engineering-Experimente ohne unabhängige, internationale Aufsicht voranzutreiben.”

Ich habe früher und hier über Chemtrails geschrieben, die nichts anderes als “Ableitung von Gift in die Atmosphäre” zu sein scheint, wie eine Person in diesem Video sagt. (7 Teile)

Wenn Sie Appetit auf mehr haben, ist hier ein film von Edward Griffin über 01.38 Stunden – oder Sie können ihn in 7 Abschnitten sehen (oben).

…mit Dank an Caines Welt für das obige Video.

Die Sovereign Independent bringt umfangreiche Liste mit 151 Patenten aus Amerika über Ausstattung und Prozesse, die in einem solchen Programm verwendet werden.

Die Beweise sind eindeutig!

Aber wenn Sie im Zweifel waren, betrachten Sie mal die Tatsache, dass die UN Chemtrails verbannt hat – die folglich auch keine “Verschwörungstheorie” oder Sinnes-Täuschung sein können.



ETC Group NAGOYA, Japan - Geo-engineering-Moratorium auf UN-Ministerkonferenz (CBD) in Japan angenommen. Die ETC beteiligte sich an dessen Ausarbeitung.
In einer wegweisenden Entscheidungs-Konsens, wird der 193-Mitglieder-grosse UN-Kongress über die biologische Vielfalt (CBD) ihre zehnte Tagung mit einem Moratorium_biggerDe-facto-Moratorium für Geo-Engineering-Projekte und Experimente schliessen.

“Alle privaten oder öffentlichen Experimente oder Abenteuersucht zur Manipulation des planetarischen Thermostats werden gegen diesen sorgfältig ausgearbeiteten UN-Konsens verstossen”, sagte Silvia Ribeiro, lateinamerikanische Direktorin der ETC Group.

Die Vereinbarung wurde während des ministeriellen Teils des zweiwöchigen Treffens, das 110 Umweltminister inbegriff, erreicht und bittet die Regierungen, dafür Sorge zu tragen, dass keine Geo-Engineering-Aktivitäten stattfinden, bis Risiken für die Umwelt, die biologische Vielfalt und die damit verbundenen sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Auswirkungen entsprechend berücksichtigt worden seien. Dem CBD-Sekretariat wurde zudem angewiesen, über die verschiedenen Geo-Engineering-Vorschläge und potenziellen zwischenstaatlichen Regulierungsmaßnahmen zurückzumelden.



Kommentar: Daraus geht hervor, dass das giftige Chemtrailing mit der Billigung “unserer” Regierungen stattfand – die uns also eine ordentliche Ladung Arsen, Barium, Strontium, Cadmium, radioaktives Thorium, eingetrocknetes Blut, Schimmelpilz-Sporen, Pilz-Gifte und vieles mehr in die Lungen und Mägen gönnen (Global res. 12. Mai 2010), ohne uns darüber zu informieren – geschweige denn uns den Grund zu sagen! Sie verabscheuen uns!

The UNEP/CBD/COP/10/L.36, art. 8. (w)
“Sicherstellen, dass … .. keine Klima-Geo-Engineering-Aktivitäten, die Auswirkungen auf die biologische Vielfalt haben können, stattfinden, bis es eine ausreichende wissenschaftliche Grundlage gibt, auf der diese Tätigkeiten und eine angemessene Berücksichtigung der damit verbundenen Risiken für die Umwelt und für die biologische Vielfalt und die damit verbundenen sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Auswirkungen gerechtfertigt werden können, jedoch mit Ausnahme kleiner wissenschaftlicher Studien, die in einer kontrollierten Umgebung im Einklang mit Artikel 3 des Übereinkommens durchgeführt werden würden, und dann nur, wenn sie durch die Notwendigkeit, spezifische wissenschaftliche Daten zu sammeln, gerechtfertigt sind, und ausserdem nur wenn sie einer gründlichen vorherigen Bewertung der möglichen Auswirkungen auf die Umwelt unterworfen wurden.

Alle Technologien, die gezielt die Sonneneinstrahlung reduzieren oder Kohlenstoffbindung aus der Atmosphäre in einem großen Maßstab erhöhen, wobei sie sich auf die Artenvielfalt auswirken können (ausgenommen CO2–Capture and Storage aus fossilen Brennstoffen, wenn es Kohlendioxid erfasst, bevor es in die Atmosphäre freigesetzt wird) sollen als Formen des Geo-Engineering, die für Ocean-fertilizationdie Konvention der Artenvielfalt einschlägig sind, angesehen werden, bis eine genauere Definition entwickelt werden kann – unbeschadet künftiger Beratungen über die Definition der Geo-Engineering-Aktivitäten.”

Art. 8 (x) lautet: “Sicherstellen, dass Ozeandüngung-Aktivitäten im Einklang mit dem Beschluss IX/16 C behandelt werden, in Anerkennung der Arbeit des Londoner Übereinkommens / Londoner Protokolls,” Rechts: Rote Punkte zeigen Ozeandüngung-Experimente: Tonnen von Eisen werden in das Meer verteilt, um die Plankton-Photosynthese, wobei CO2 verbraucht wird, zu stimulieren. Dabei wird wahrscheinlich die Artenvielfalt der Meere total verändert.

Der ungewöhnlich starke Entscheidungs-Konsens stützt sich auf das Moratorium für Ozean- Düngung 2008 (ein wahnsinniges Projekt ohne reale Basis). Das Abkommen wurde auf der COP 9 in Bonn ausgehandelt und bremste eine Litanei von fehlgeschlagenen “Experimenten” – sowohl Öffentlichen als auch Privaten – um atmosphärisches Kohlendioxid in den Tiefen der Ozeane durch die Verbreitung von Nährstoffen an der Meeresoberfläche zu isolieren.



“Diese Entscheidung verlegt eindeutig die Kontrolle über das Geo-Engineering in die Vereinten Nationen, wo sie hingehört”, sagte ETC Group Chef-Direktor, Pat Mooney. “Die britische Royal Society und ihre Partner sollten ihre Solar Radiation Management Steuerung Initiative aufgeben und respektieren, dass die Regierungen der Welt gemeinsam beschlossen haben, dass künftige Beratungen über Geo-Engineering in der UNO stattfinden sollen, wo die Zivilgesellschaft beobachten und beeinflussen kann, was sie tun.”




UNEP-Logo: Beachten Sie die Ähnlichkeit mit Christus dem Erlöser in Rio de Janeiro: “Die Umwelt sollte mit der Religion als die einzig zwingende, wertorientierte Erzählung zur Verfügung der Menschheit wetteifern (The International Institute for Sustainable Development: “Das UNEP, das wir wollen”)

Die Delegierten in Nagoya haben nun eindeutig die potentielle Bedrohung verstanden, die die Bereitstellung von Geo-Engineering-Technologien zum Schutz der biologischen Vielfalt darstellt. Am 31. Okt. brachte auch das dänische Blog.TV2. dk die Ankündigung des Chemtrail-Verbots – aber bisher habe ich noch nichts über das Chemtrail-Verbot in den Massenmedien gesehen – wahrscheinlich, weil es für sie offiziell gar keine Chemtrails gibt!

UK Royal Society: “Geoengineering – Übernahme der Kontrolle über das Klima unseres Planeten: Die Kontroll-Initiative des Sonneneinstrahlungs-Verwaltungs-Geoengineering (SRM) ist eine wichtige neue Initiative, um strenge Steuerung der Pläne, die von der Royal Society durchgeführt werden, für SRM zu gewährleisten – und zwar in Zusammenarbeit mit dem TWAS, der Akademie der Wissenschaften für die Dritte Welt (von der UNESCO verwaltet, mit Beiträgen der EU, der OPEC, Microsoft, den britischen, schwedischen und italienischen Regierungen u.a. unterstützt) und dem Environmental Defense Fund, EDF” (der es schaffte, gegen das effiziente und vergleichsweise harmlose Malaria-Pestizid, DDT ein Verbot auszuwirken – wobei unzählige Todesfälle erfolgten. Sehr viele Investoren und Kapital-Manager sitzen in seinem Vorstand). Diese Initiative wird derzeit durchgeführt.)



Die Londoner Royal Society arbeitet für eine kohlenstoffarme Zukunft – und das besagt alles über ihre Position in der Neuen Weltordnung.

Londons Royal Society 1 Sept. 2009. “Geoengineering des Klimas, Wissenschaft, Verwaltung und Unsicherheit” – ein Bericht von Prof. John Shepherd: “Es gibt eine Menge technischer Möglichkeiten, Geo-Engineering zu machen. Menschgemachter Klimawandel findet statt, und deren Auswirkungen und Kosten werden groß, schwer und ungleich verteilt.

Die Auswirkungen können durch Anpassung sowie durch konstruktive Abwehr reduziert werden, insbesondere durch Verringerung der Emissionen von Treibhausgasen. Allerdings waren die weltweiten Bemühungen zur Verringerung der Emissionen noch nicht erfolgreich genug, um das Vertrauen darin, dass die notwendigen Kürzungen, um gefährlichen Klimawandel zu vermeiden, erlangt werden können.

Dies hat zu einem wachsenden Interesse an Geo-Engineering, hier als die absichtliche groß angelegte Manipulation der Umwelt des Planeten geführt, um dem menschverursachten Klimawandel entgegenzuwirken, definiert.”

Diese Studie teilt Geo-Engineering-Methoden in zwei grundlegende Kategorien ein: 1. Kohlendioxid-Entfernungs-Techniken (CDR), die CO2 aus der Atmosphäre entfernen. Da sie sich mit der Ursache des Klimawandels, und zwar steigenden CO2-Konzentrationen, befassen, haben sie relativ geringe Unsicherheiten und Risiken. Allerdings arbeiten diese Techniken (nur) langsam darauf hin, die globalen Temperaturen zu reduzieren. 2. SRM-Techniken, die einen kleinen Prozentsatz des Sonnen-Lichts und -Wärme in den Weltraum zurück reflektieren.

Diese Methoden wirken schnell und können somit die einzige Möglichkeit sein, die globalen Temperaturen im Falle einer Klimakrise schnell zu senken. Aber sie reduzieren nur einige, nicht alle Auswirkungen des Klimawandels, während sie möglicherweise andere Probleme schaffen.

Der Bericht empfiehlt: * Vertragsparteien des UNFCCC sollten zunehmende Bemühungen darum machen, den Klimawandel einzudämmen und sich ihm anzupassen -insbesondere um Vereinbarungen über globale Emissionsreduktionen von mindestens 50% im Vergleich zum Niveau von 1990 vor 2050 und danach mehr zu erlangen* Entfernung von Kohlendioxid (CDR) und Sonnen-Bestrahlungs-Geo-Engineering-Methoden (SRM) sollten nur als Teil eines umfassenderen Pakets von Optionen zur Bewältigung des Klimawandels berücksichtigt werden.

CDR Methoden sollten SRM-Methoden vorzgezogen werden. * Relevante britische Ministerien, in Zusammenarbeit mit den britischen Forschungsgremien, sollten zusammen für ein 10-jähriges Geoengineering-Forschungsprogramm EUR 10 Mio. pro Jahr aufbringen. * Die Royal Society, in Zusammenarbeit mit internationalen Wissenschafts-Partnern, sollte einen Verhaltenskodex für Geo-Engineering-Forschung ausarbeiten und Empfehlungen für die internationale wissenschaftliche Gemeinschaft über einen freiwilligen Forschungs-Steuerungs-Rahmen erstellen.

Einflussnahme der Royal Society auf die Politik

# Zu unseren Partnern zählen Akademien der Wissenschaften in Europa, den USA, China, Indien und darüber hinaus; Ministerien, Forschungs– und politische Organisationen und Stiftungen.



# Unsere Bindungs-Netzwerke umfassen Entscheidungsträger in Westminster und Whitehall, sowie internationale Organisationen wie die Europäische Kommission, die OECD, die Weltbank und UN-Agenturen.

# Unser kürzlich etabliertes Konzern-Netzwerk bringt Wirtschafts- und Wissenschafts-Chefs in einem unabhängigen und einflussreichen Forum zusammen.

Kommentare
Also sollte jetzt jeder Zweifel in Bezug auf das Chemtrailing aufhören: Die UNO und die britische Royal Society geben es zu. Dieser Artikel ist eine Säule der Schande für die neue Weltordnung der Konzerne. Die Royal Society gesteht, starke Neue Weltordnungs-Organisationen hinter sich zu haben: Die UNESCO, die EU, die Weltbank, die OECD, die UNO, die OPEC, Microsoft, britische, schwedische und italienische Regierungen, starke Investment Managers – und dass sie diese mit lieferungsfähigen Konzernen zusammenführt.

Eine ganze verlogene Industrie hat sich entwickelt, um Geld zu machen und “globale Lösungen für ein (fiktives, nicht existentes) globales CO2-Problem” zu liefern. Leider funktioniert der Link http://royalsociety.org/corporate-network/ zu interessanten Konzernen der Royal Society-Partner nicht mehr.



Dies ist natürlich verdächtig: Gibt es unter ihnen mehr Rassenhygieniker und hier, eine Bewegung, die mit der Umweltschutz-Bewegung verschmolz, um die Welt zu kontrollieren und deren Bevölkerungszahl zu reduzieren (Georgia Guidestones, and Rockefeller´s (De)population Council als Bill Gates? Bei all den Giften muss man diese Absicht beim Chemtrailing befürchten.

Wo sind die Herrscher der Welt, die Rockefellers und die Rothschilds im anonymen Konzern-Netzwerk? “Paul Nurse, Rockefeller University’s Präsident seit 2003 wird die Universität im Dezember 2010 verlassen, um die Präsidentschaft der Royal Society of London zu übernehmen. Der Präsident der Royal Society agiert als unabhängiger Berater des britischen Premierministers für Wissenschaft. Nurse ist britisch-geborener Genetiker und Zellbiologe, der im Jahr 2001 mit dem Nobelpreis für Physiologie Jay-rockefeller-divine-king-2oder Medizin ausgezeichnet wurde.”



Wir wissen, dass am 22. Juli 2009, John D. Rockefeller IV dieses Gesetzenrwurf über Geo-engineering des Klimas dem US Senat vorlegte: “Der Direktor kann mit der Spitze jeder Abteilung oder Agentur der Vereinigten Staaten, einem entsprechenden Beamten eines Staates oder einer Gebietskörperschaft eines Staates oder einem geeigneten Beamten aller privaten oder öffentlichen Einrichtungen oder Organisationen in Zusammenarbeit treten, um Forschungsarbeiten und Entwicklung in Bezug auf Wetter-Abhilfe (z.B. mit der Rockefeller Foundation) zu fördern.

AKTIVITÄTEN – Laut dem nationalen Forschungs– und Entwicklungsprogramm, Abschnitt 5 können die Aktivitäten im Zusammenhang mit Wetter-Schadensbegrenzung Folgendes umfassen:

(A) Forschung, die sich auf Wolken- und Niederschlags-Physik bezieht.

(B) Wolken-Dynamik und Wolken-Partikel-Bereicherung.

(C) GreenwashVerbesserung der Wolkenbehandlungs-Technologien.

(D) Unwetter- und Sturm-Forschung.

(E) Forschung, die sich auf mögliche negative Auswirkungen der Wetter-Schadensbegrenzung bezieht.

Lionel Walter Rothschild wurde als Fellow der Royal Society im Jahre 1953 aufgenommen. Miriam Rothschild wurde zur Fellow-in der Royal Society im Jahr 1985 gewählt. Die Londoner Royal Society wird durch den Vorsitzenden der ETC Group als Rädelsführer des Geo-Engineerings, das wir alle bezeugt haben, das aber offiziell nicht existiert, hervorgehoben!

Sie hat weitere mächtige Partner, um die Vergiftung zu finanzieren sowie wissenschaftlich und praktisch dazu beizutragen, die Welt mit Geo-Engineering zu segnen, wie z.B. das Ministerium für Geschäft, Erneuerung & Fähigkeiten und Living With Environmental Change – eine Partnerschaft von 22 großen britischen öffentlichen Sektor-Förderern und Nutzern der Umweltforschung, einschließlich der Forschungsräte und zentraler Regierungsstellen. Hier ist eine lange Liste von Partnern - darunter ist das DEFRA, ein Regierungs-Partner der Futerra – welche ihre Gehirnwäsche Greenwash nennt.



Schließlich will ich Art. 9 (a) des The UNEP/CBD/COP/10/L.36 erwähnen, das ausführt: “ersucht den Chef-Sekretär: Arbeiten Sie mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen und des UNEP bei der Überprüfung und Überarbeitung der Ressource-Ausrüstung für nationale Kapazitäten auf Selbstbewertung (NCSAs) mit Blick auf die Sicherstellung, dass die Umsetzung der Aktivitäten, die in solchen Bewertungen identifiziert werden, Beschlüsse der Konferenz der Vertragsparteien auf die Artenvielfalt und den Klimawandel besser widerspiegelt.” Adé nationale” Selbstbewertung”/ Unabhängigkeit. Hallo, schöne neue UNEP Weltregierung.”? http://euro-med.dk/?p=18229

.

Gruß

Der Honigmann

Quelle: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/john-d-rockefeller/


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 22:56


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 22:57




Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 23:02



Der Hintergrund des Verrats: Amerikaner werden gelehrt, die Feinde der Juden zu hassen und zu töten!

Das englische Original von Dr. William Pierce ist am 10. Juli 2014 unter dem Titel “Background to Treason – A Brief History of U.S. Policy in the Middle East – Part 4: Teaching Americans to Hate & Kill the Jews’ Enemies” erschienen. Ursprünglich erschienen in National Vanguard Issue No. 96 (August, 1983). Links und ein Teil der Bilder stammen nicht aus dem Original, sondern wurden bei der Übersetzung eingefügt. Übersetzt von Osimandia – erschienen bei Verbotenes-Archiv.

Amerikaner, die während des Zweiten Weltkriegs noch nicht gelebt haben, können sich die alles durchdringende Atmosphäre des Hasses gegen Deutsche, die Juden mit ihrer Kriegspropaganda auszulösen vermocht hatten, gar nicht vorstellen.

Es begann 1933 – mehr als acht Jahre vor Pearl Harbor – mit dem Ziel, das amerikanische Volk emotional darauf vorzubereiten, einen Krieg gegen Deutschland zu führen; es wurde während der Kriegsjahre immer giftiger und hetzte Amerikaner dazu auf, keine Mühen zu scheuen, Deutsche zu töten; und es ging nach dem Krieg mit dem Drängen darauf weiter, gegenüber den Eroberten keine Gnade zu zeigen.

In der Tat hält es in dem nicht enden wollenden Strom immer neuer “Holocaust”filme und -fernsehproduktionen sowie Wiederholungen alter Kriegsfilme bis zum heutigen Tag an....

Sein Tenor ist, die Vereinigten Staaten dahin zu drängen, nicht nur in den Krieg gegen Deutschland einzutreten, sondern auch die nationale Zielsetzung anzunehmen, das gesamte deutsche Volk bis zum letzten Mann, zur letzten Frau und zum letzten Kind auszurotten. Es wurde veröffentlicht, als zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland noch Frieden herrschte, obwohl das für den Autor eine reine Formalität war, und er schrieb, als ob die zwei Nationen bereits in einen tödlichen Kampf verstrickt wären. Er beginnt:

Der Krieg von heute ist kein Krieg gegen Adolf Hitler.
Und es ist auch kein Krieg gegen die Nazis.
Es ist ein Krieg von Völkern gegen Völker; von zivilisierten Völkern, welche Das Licht sehen, gegen unzivilisierte Barbaren, welche Die Dunkelheit schätzen. (…) Es ist ein Kampf zwischen dem deutschen Volk und der Menschheit.
Dieser Krieg wird vom deutschen Volk geführt. Es ist das deutsche Volk, das die Verantwortung für ihn trägt. Es ist das deutsche Volk, das gezwungen werden muss, für den Krieg zu zahlen.
Dieses Mal hat Deutschland der Welt einen TOTALEN KRIEG aufgezwungen.
Als Folge davon muss es gefasst sein, eine TOTALE STRAFE zu zahlen.
Und es gibt eine und nur eine solche totale Strafe: Deutschland muss für immer verschwinden!
In Wirklichkeit – nicht in der Fantasie!

Kaufman macht sich dann daran, seine Meinung zu rationalisieren und die Leser davon zu überzeugen, dass er sowohl ein vernünftiger als auch ein mitfühlender Mensch ist. Er räumt sogar ein, dass es ein paar anständige Deutsche zwischen der bösartigen Mehrheit geben könnte. Aber, so warnt er, die deutsche Blutrünstigkeit kommt “aus den Tiefen der deutschen Volksseele selbst”; wenn wir also die unschuldigen Deutschen der gerade lebenden Generation verschonen würden, so würden sie unweigerlich eine neue Generation bösartiger Deutscher in die Welt setzen, die einen weiteren mörderischen Krieg gegen die Welt entfesseln würde, wodurch Millionen unschuldiger Nicht-Deutscher verschwinden würden. Sind es denn nicht diese Millionen, die unsere Sympathie viel mehr als ein paar Deutsche verdienen?



Kaufman bietet seinen Lesern ein paar Kapitel zweifelhafter deutscher Geschichte gespickt mit fabrizierten Zitaten von Friedrich Nietzsche und Heinrich von Treitschke, um die höffnungslose Verdorbenheit der Deutschen über die Jahrhunderte hinweg darzustellen, und zu beweisen, dass ein einziger Gedanke stets im Vordergrund des deutschen Geistes stand:

Die Welt zu beherrschen, und sie in dem Fall, dass das nicht gelingen sollte, zu vernichten! Und so lange die deutsche Nation existiert, beabsichtigt sie, auf die eine oder andere Art früher oder später genau eine solche Katastrophe herbeizuführen.
Er kommt mit gespieltem Widerstreben zu dem Schluss, dass der einzige Weg, die Welt sicher zu machen, der ist, alle Deutschen zu töten. Er äußert diese Schlussfolgerung in unterschiedlichen Worten 30 oder 40 mal quer durch das ganze Buch, sodass die Botschaft auch beim begriffstutzigsten gojischen Leser ankommt:

Das Ziel der Weltherrschaft muss aus der Reichweite des Deutschen geschafft werden, und der einzige Weg, das zu bewerkstelligen, ist, den Deutschen aus der Welt zu schaffen!
Sie sind nichts als Bestien; sie müssen auch wie solche behandelt werden.
Es bleibt nur eine Methode, die Welt für immer vom Deutschtum zu befreien – und das ist, die Quelle einzudämmen, die diese kriegslüsternen Seelen hervorbringt, indem man das Volk Deutschlands daran hindert, sich fortzupflanzen...


Quelle: https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/category/geschichte/


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 23:05




Der Hintergrund des Verrats: Zionismus, Pariser Friedenskonferenz und die bolschewistische Revolution

Das englische Original von Dr. William Pierce ist am 7. Juli 2014 unter dem Titel Background to Treason, Part 2: Zionism, the Paris Peace Conference, & the Bolshevik Revolution erschienen. Der Text wurde von Michael Olanich aus einem längeren Text mit dem Titel “Background to Treason: A Brief History of U.S. Policy in the Middle East, Part 2: From the Balfour Declaration to the Roosevelt Era” (1983) aus The National Vanguard für Counter Currents übernommen. Übersetzt von Osimandia, erschienen bei Schwertasblog.



Im Rahmen der Vorstellung seines Plans, einen absehbaren Krieg zwischen den nichtjüdischen Nationen zur Vorantreibung jüdischer Ziele zu nutzen, hatte Theodor Herzl auf dem ersten Zionistenkongress im August 1897 angekündigt:

“Wenn der große europäische Krieg zu Ende ist, wird sich eine Friedenskonferenz versammeln. Wir müssen für diesen Zeitpunkt bereit sein. “[1]

Als sich dann die Pariser Friedenskonferenz am 18. Januar 1919 tatsächlich versammelte, waren die Juden mehr als bereit: Sie hatten die Karten für die Konferenz sorfgfältiger zu ihren Gunsten gemischt, als es jemals ein Falschspieler mit Spielkarten getan hatte. Alle Delegierten der alliierten Mächte – insbesondere die aus Großbritannien und den Vereinigten Staaten – wurden im Vorfeld angesprochen, manche davon auch wiederholt, sie wurden mit langen Tiraden bearbeitet, bedrängt, bestochen, bedroht und dazu beschwatzt, die Forderung der Zionisten, dass Palästina der Türkei weggnommen und ihnen gegeben werden solle, zu unterstützen (mehr dazu hier von Lupo Cattivo).

Juden hatten auch die Finger in der Vorbereitung des Hintergrundmaterials, das dazu benutzt wurde, die Delegierten in die historischen, politischen und wirtschaftlichen Fakten einzuweisen, die für ihre Beratungen notwendig waren. So schlug zum Beispiel eine von der “Geheimdienstabteilung” der US-Delegation vorbereitete Zusammenstellung von Empfehlungen vor, dass

“die Juden eingeladen werden sollten, nach Palästina zurückzukehren und dort zu siedeln”

und dass die zukünftige Politik die sein sollte,

“Palästina als jüdischen Staat anzuerkennen, sobald es de facto ein jüdischer Staat ist.” [2]

Schließlich strömten die meisten Führungsspitzen der Zionisten nach Paris, sodass sie den Vorgängen bei der Konferenz aus der Nähe folgen und da wo notwendig auch persönlich ihre “Überredungskunst” einsetzen konnten, um die Delegierten auf Linie zu halten. Louis Brandeis ging dort ein und aus; sein Protégé Felix Frankfurter war so gut wie immer dabei; Chaim Weizmann reiste zwischen London und Paris hin und her; Rabbi Stephen Wise kam aus New York; und Bernard Baruch, ein reicher Wallstreet-Spekulant, der mittlerweile einen genauso starken Einfluss auf Präsident Wilson hatte wie Brandeis, war ein offizieller Delegierter des US-Regierung. [3]

Einige der politischen Führer der Alliierten hegten zweifelsohne Sympathie für die zionistische Position, und zwar wegen der Sonntagsschulgeschichten über das “auserwählte Volk” und das “gelobte Land”, die ihnen während ihrer Kindheit eingeimpft worden waren. Anfang des 20. Jahrhunderts waren solche Glaubensinhalte auch unter ansonsten intelligenten und gebildeten Männern in Amerika und Großbritannien immer noch recht weit verbreitet. Das war zum Beispiel ganz offensichtlich beim britischen Premierminister Lloyd George der Fall, der dafür bekannt war, dass er seinen Abgeordnetenkollegen im Parlament von Zeit zu Zeit Vorlesungen aus dem Alten Testament hielt.

Biblischer Aberglaube war allerdings nicht das, worauf sich die Juden verließen. Geld und politischer Einfluss, wobei sie den letzteren durch ihre zunehmende Kontrolle der Presse ausübten, waren ihre Hauptargumente, um die Delegierten zu überzeugen, ihnen das zu geben, was sie wollten. Ihr Einfluss war bei Briten und Amerikanern am stärksten ausgeprägt, wobei ihre praktisch vollständige Beherrschung des schwachen und verwirrten Woodrow Wilson ihre Trumpfkarte war.

Rabbi Wise hat von einem Gespräch berichtet, das er mit Wilson geführt hatte, während die Konferenz tagte:

“‘Herr Präsident’ sagte ich, ‘die Weltjudenheit zählt in ihrer Stunde der Not und Hoffnung auf Sie’. Er legte seine Hand auf meine Schulter und sagte ruhig und fest: ‘Haben Sie keine Angst, Palästina wird Ihnen gehören.’”[4]

Eine derartige Zusage an die Juden stand natürlich vollkommen im Gegensatz zu Wilsons lautstark und weithin erklärtem Prinzip von der “Selbstbestimmung aller Völker,” da das Palästina, das er den Juden versprochen hatte, bereits von einem Volk bewohnt wurde, das auf seine eigene Selbstbestimmung hoffte. Die Wahrheit ist, dass Wilson weit mehr mit dem rhetorischen Eindruck seiner berühmten Vierzehn Punkte befasst zu sein schien, in denen er die Prinzipien aufzählte, die seiner Zusicherung nach die amerikanische Politik bei der Friedenskonferenz leiten würden und die er der Welt am 8. Januar 1918 verkündet hatte, als mit ihrer tatsächlichen Bedeutung.

Er hatte ein Talent, wie ein Anwalt geschickt mit Worten umzugehen und er war randvoll mit all den neuesten liberalen Platitüden über die Erwünschtheit von “Frieden ohne Sieg” und “die Welt sicher für die Demokratie zu machen”, aber schien für die Realität der Lage, auf die sich seine Vierzehn Punkte – sowie seine “Vier Prinzipien” (verkündet am 11. Februar 1918), “Vier Ziele (4. Juli 1918) und “Fünf Besonderheiten” (27. September 1918) – angeblich bezogen, wenig Verständnis und noch weniger Interesse zu haben.

Schon der erste seiner Vierzehn Punkte zum Beispiel rief zu einer Beendigung aller diplomatischen Geheimverhandlungen auf und forderte, dass

“die Diplomatie immer aufrichtig und vor aller Welt getrieben werden” solle.

Man kann sich nur fragen, was der Mann geraucht haben muss, als er auf diese Idee kam, so krass wie sie im Gegensatz zum gesunden Menschenverstand und der menschlichen Natur steht. Tatsächlich ließ er im darauffolgenden Jahr, als er die meisten seiner Friedensverhandlungen in Paris hinter verschlossenen Türen führte, seine eigene Anordnung so auffällig außer Acht, dass sein Außenminister Robert Lansing gezwungen war, ihn wegen des schlechten Eindrucks, den diese Geheimniskrämerei in der Öffentlichkeit hinterließ, zu warnen.

Der sechste von Wilsons Vierzehn Punkten, der alle Nationen zu einer Politik der Nichteinmischung gegenüber den Bolschewisten in Russland aufrief, die damals gerade dabei waren, das Land zu übernehmen und ihre “Klassenfeinde” auf brutalste Art und Weise zu liquidieren, trägt unmissverständlich die Handschrift von Brandeis und Baruch.

Die Alliierten waren aus zwei Gründen wegen der Bolschewisten besorgt: Erstens, weil sie Russlands Fähigkeit, weiterhin gegen Deutschland zu kämpfen, schwächten (Die Bolschewisten schlossen auch tatsächlich im März 1918 einen Separatfrieden mit Deutschland und zeigten danach auch keinen wirksamen Widerstand gegen die fortwährende deutsche Präsenz in Russland); und zweitens, weil sie befürchteten, der Bolschewismus könne sich in ihre eigenen Länder ausbreiten, wenn man ihm erlauben würde, in Russland erfolgreich zu sein. Diese Sorgen haben in begrenztem Ausmaß zu einer alliierten Militärhilfe für die Weiße Bewegung Russlands (d.h. die anti-bolschewistischen Kräfte) geführt.

Wilson, der die Revolution in Russland von Anfang an begrüßt hatte, [5] war ein entschiedener Gegner dieser Hilfe und weigerte sich trotz der Appelle der Alliierten, mehr als ein paar Alibitruppen nach Russland zu schicken, deren Aufgabe auf einen Beobachterstatus beschränkt war.

Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man Wilsons Beharren auf Nichteingreifen gegenüber den Bolschewisten auf einen fast unfassbaren Grad an Naivität zurückführen, er war ja schließlich der Demokratieverbreiter mit den meisten Flausen im Kopf, und wenn er wirklich geglaubt haben sollte, dass der Zweck von Amerikas Eintritt in den Ersten Weltkrieg der gewesen war, die Welt sicher für die Demokratie zu machen, dann ist es vorstellbar, dass er auch geglaubt haben mag, dass der Erfolg der Bolschewisten in Russland ein Gewinn “für Freiheit in der Welt, für Gerechtigkeit und Frieden” wäre. Aber er hat natürlich in Wirklichkeit nichts dergleichen geglaubt. Er zog Amerika in den Krieg hinein, weil die Leute, die ihn unterstützen, die ihm schmeichelten, die ihn in ihren Zeitungen aufdringlich als “Volkshelden” bewarben und die seine politische Karriere für ihn lenkten, ihm sagten, er solle das tun. Und er sabotierte die alliierte Anstrengung, die Weiße Bewegung gegen die Bolschewisten zu unterstützen, weil die gleichen Leuten ihm sagten, er solle auch das tun.

Die Historiker, die Wilsons Haltung zu den Bolschewisten immer noch mit liberalen Flausen im Kopf entschuldigen (viele Liberale teilten Wilsons optimistische Sicht auf die bolschewistische Revolution damals), werden von einer Fülle dokumentierter Beweiskraft Lügen gestraft. Die Vereinigten Staaten hatten diplomatisches Personal in Russland, das den Außenminister zu Hause in Washington genauestens darüber auf dem Laufenden hielt, was sich dort abspielte, und die amerikanischen Militärbeobachter, die als Beruhigungspille für die Alliierten nach Russland geschickt worden waren, lieferten ebenfalls umfangreiche Berichte. Die Botschaft, die aus allen amerikanischen Quellen in Washington eintraf, war stets die gleiche: Die meisten Bolschewisten waren keine Mitglieder des “großen, edelmütigen russischen Volkes” sondern Juden; die meisten Russen waren gegen sie; sie ruinierten Russland und vernichteten die Besten seines Volkes; und sie waren eine Bedrohung für die Welt, die unverzüglich hätte ausgerottet werden müssen.

Die Nationalarchive in Washington enthalten eine Fülle von Berichten des Außenministeriums und des Kriegsministeriums mit diesem Inhalt. Viele der Berichte des Außenministeriums sind schon vor langer Zeit zusammengefasst, in gebundenen Werken nachgedruckt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden; und diejenigen, bei denen das nicht der Fall ist, können von jedem gewissenhaften Rechercheur leicht ausfindig gemacht werden.

Zwei Wochen bevor Wilson dem Kongress seine Kriegserklärung vortrug und fast zehn Monate bevor er die Vierzehn Punkte verkündete, gelangten Informationen nach Washington, die darauf hindeuteten, wer hinter der aufkommenden Revolution in Russland steckte, die sich damals in der Phase einer “Provisorischen Regierung” befand.

Am 19. März 1917 sandte der amerikanische Botschafter David Rowland Francis ein Telegramm von Moskau an Außenminister Robert Lansing. Darin schrieb er:

“Unermesslich wichtig für die Juden, dass die Revolution erfolgreich ist. Wenn Juden solche Fortschritte machen, sollte höchste Diskretion walten, damit die Revolution nicht in eine Phase eintritt, die Opposition hervorrufen könnte…[seitens von] Antisemiten [sic], die hier zahlreich sind.” [6]

Am 2. Mai 1918 sandte der US-Generalkonsul in Moskau ein Telegramm an Lansing, in dem er berichtete:

“… Juden vorherrschend in der hiesigen Sowjetregierung, antijüdische Gefühle wachsen unter der Bevölkerung, die dazu neigt, die nahenden Deutschen als Befreier zu betrachten … deutsche, ukrainische Truppen nähern sich Brjansk, einem Hauptquartier der Roten Armee. Roter Armee mangelt es an Disziplin und Moral, flieht ohne zu kämpfen vor dem Feind und plündert die örtliche Bevölkerung, die bereit ist, die Deutschen als Befreier willkommen zu heißen…”[7]

Der folgende vom 1. März 1919 datierte Bericht von Montgomery Schuyler, Captain des militärischen Geheimdienstes der US-Army, der nachstehend als Foto zu sehen und in voller Länge übersetzt ist, ist viel eher typisch als eine Ausnahme für die Berichte über die bolschewistischen Aktivitäten, die in Washington von amerikanischen diplomatischen, wirtschaftlichen und militärischen Beobachtern aus Russland während der Jahre 1917 bis 1919 eingingen. Beachten Sie, dass im dritten Absatz Bezug auf die Befehle, sich nicht in örtliche Angelegenheiten einzumischen, genommen wird.





Quelle: https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/category/geschichte/


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 23:08




Der Hintergrund des Verrats: Wachsende zionistische Macht in der Nachkriegszeit



Das englische Original von Dr. William Pierce ist am 11. Juli 2014 unter dem Titel Background to Treason – A Brief History of U.S. Policy in the Middle East – Part 5: Growing Zionist power in the Postwar Era [1] erschienen. Ursprünglich erschienen in der Januarausgabe von National Vanguard (1984) Links sowie ein Teil der Bilder stammen nicht aus dem englischen Original, sondern wurden bei der Übersetzung hinzugefügt. Übersetzt von Osimandia.

Wenn der Zweite Weltkrieg eine Wasserscheide des Aufstiegs und Falls der westlichen Zivilisation und der Rasse, die diese Zivilisation geschaffen hatte, war, dann war er noch viel mehr ein einschneidendes Ereignis in der Geschichte der Rasse, die ihr Bestens gegeben hat, diese Zivilisation zu vergiften und zu deformieren, während sie ihren eigenen Lebensunterhalt aus ihr sog.

Für die westlichen Völker war der Krieg ein spiritueller Todeskrampf. Für die Juden hingegen bedeutete er den endgültigen Ausbruch aus dem Ghetto. Die Französische Revolution und die Napoleonischen Kriege hatten die Mauern, innerhalb derer sie während des Aufstiegs des Westens eingekapselt waren, brüchig gemacht. Der Erste Weltkrieg und die bolschewistische Revolution hatten ihnen bedeutsame weitere Mauerbrüche verschafft und gleichzeitig die meisten noch verbliebenen Barrieren entfernt, die sie daran hinderten, ihre Toxine im Körper ihres Wirts zu verbreiten. Der Zweite Weltkrieg sah die Zerstörung der letzten Verteidigungslinie gegen sie und wurde gefolgt von jüdischer Metastasenbildung.

In den Nachkriegsjahren feierten die Juden einen Triumph nach dem anderen. Ihre Gegner waren getötet, öffentlich diskreditiert oder zum Schweigen eingeschüchtert; die Ideen und Werte aus ihrem ideologischen und spirituellen Arsenal waren an die Stelle der einheimischen Ideen und Werte ihrer Wirtsvölker gerückt; keine Tür blieb ihnen mehr verschlossen.

Sie erlitten allerdings einen bedeutenden Rückschlag: Ihr mühevoll erarbeitetes Arrangement in Russland geriet fast vollkommen durcheinander und sie verloren dort viele der Gewinne, die sie früher gemacht hatten. Stalin, der mehr als vier Jahrzehnte lang eng mit ihnen zusammengearbeitet hatte – zuerst beim Umsturz der alten Ordnung in Russland und der Auslöschung der Millionen, die sich der Bolschewisierung widersetzten, und dann im Kampf gegen Deutschland – war irgendwann vor Ende des Krieges geworden wie der Pharao, “der Josef nicht kannte”. [2. Mose 1, 8]

Tatsächlich hatte Stalin die Juden besser kennengelernt als gut für sie war. Er hatte bereits vor Kriegsbeginn den vollkommenen Mangel an Respekt gesehen, den sogenannte “russische” Juden Russland, “deutsche” Juden Deutschland usw. entgegenbrachten. Er erkannte schließlich, dass die Juden als organisierte, tatkräftige und selbstbewusste Minderheit voller Verachtung für jeden, der ihr nicht angehört, und immer bereit, alles daran zu setzen, ihr eigenes Wohl auf Kosten ihres Wirtsvolks voranzutreiben, eine potenzielle fünfte Kolonne innerhalb jedes Landes waren, das ihre Anwesenheit duldete.

Das war ganz prima, wenn die Komintern sich auf sie verlassen konnte, die etablierte Ordnung im ganzen Westen zu unterhöhlen, und wo auch immer außerhalb Russlands sie lebten als Agenten des Marxismus zu dienen; es war weniger prima, eine solche Truppe auf freiem Fuß im sowjetischen Mutterland und insbesondere in Machtpositionen zu haben – und vor dem Krieg waren Juden in der sowjetischen Machtstruktur einschließlich der Geheimpolizei enorm überrepräsentiert. Wie der Pharao hielt Stalin es für klug, sich mit ihnen zu befassen, bevor “sich ein Krieg erhöbe” und “sie sich auch zu unseren Feinden schlagen und wider uns streiten mögen”. [2]

Er begann sich nach der Niederlage Deutschlands im Jahr 1945 ernsthaft mit ihnen zu befassen und er beschleunigte sein Programm der Entjudaisierung der sowjetischen Staatsbürokratie und der kommunistischen Parteihierarchie massiv, als sie 1948 ihren Zug in Palästina machten und den ausdrücklichen Anspruch auf die Loyalität aller Juden erhoben, wo auch immer sie zufällig lebten. Wenn Stalin 1953 am Vorabend einer gerüchteweise geplanten radikalen Säuberungsaktion von allen Juden in einflussreichen Positionen in der Sowejtunion nicht gestorben wäre, hätte er möglicherweise ein Erbe hinterlassen, für das alle nachfolgenden Generationen von Russen ihm dankbar gewesen wären. Doch auch so erreichte er in dieser Hinsicht noch vor seinem Tode sehr viel.

Die Juden erkannten selbstverständlich die Gefahr, die dem Zionismus innewohnte und die Scharfsinnigeren aus ihren nichtjüdischen Wirtsvölkern alarmieren und eine Reaktion bei ihnen hervorrufen würde. Aber 1948 wurden die mahnenden Stimmen von denjenigen Juden übertönt, die durchaus zutreffend eine nichtjüdische Welt sahen, die (zumindest außerhalb der Sowjetunion) so durch und durch beschwindelt und demoralisiert war, dass sie ihren ersten großen Griff im Nahen Osten nach der Einrichtung des Palästinamandats fast drei Jahrzehnte zuvor ohne nennenswerte Beeinträchtigung machen konnten...



Obwohl ein destabilisierter Naher Osten offensichtlich im Gegensatz zu den Interessen der Vereinigten Staaten, Großbritanniens, Frankreichs und anderer westlicher Nationen stand, deren Volkswirtschaften vom Import nahöstlichen Erdöls abhängig waren, hatten die Juden 1948 ihren Klammergriff um den demokratischen politischen Prozess in diesen Ländern so gefestigt, dass sie nicht nur in der Lage waren, jede nennenswerte Opposition gegenüber ihren Plänen schon im Vorfeld am Aufzukommen zu hindern, sondern es auch schafften, genau den westlichen Regierungen, die von diesen Plänen am meisten bedroht waren, sowohl unter als auch auf dem Tisch Unterstützung dafür abzunötigen.

Und selbstverständlich konnten sie kaum eine Opposition von den Sowjets erwarten, da diese als die Hauptprofiteure von Aufruhr und Instabilität im Nahen Osten feststanden. Es ist daher nicht überraschend, dass die Sowjetunion das zweite Land war, das dem Vorhaben der Juden seinen offiziellen Segen gab, indem sie der Gruppe von Zionistenführern, die sich am 14. Mai 1948 selbst zur provisorischen Regierung des neuen Staates Israel ausriefen, den sie sich aus Palästina herauszutrotzen gedachten, de jure die Anerkennung aussprach.

Was hingegen einer Erklärung bedarf, ist die Tatsache, dass die Vereinigten Staaten, die davon nichts zu gewinnen aber alles zu verlieren hatten, dass erste Land waren, das die Zionisten diplomatisch anerkannte: Während die Sowjetunion wenigstens eine Anstandsfrist von drei Tagen verstreichen ließ, verkündete US-Präsident Harry Truman mit Führungsjuden, die ihm in den Nacken atmeten, die Anerkennung Israels durch die USA in Washington nur 11 Minuten, nachdem dessen Existenz in Tel Aviv ausgerufen worden war.

Der jüdische politische Einfluss in Amerika war natürlich schon vor dem Krieg stark gewesen, aber er war nach 1945 noch viel stärker. Teilweise war die Zunahme die vorhersehbare Folge der enormen Anstrengungen, die Juden während des Krieges auf die Vergrößerung und Verfeinerung ihrer Propagandamaschinerie verwendet hatten. Die Welt hatte noch nie zuvor eine Propagandakampagne gesehen wie die, die Juden in ihrem Krieg gegen Hitler eingefädelt hatten: Nicht alleine, dass Presse, Kino[3] und Radio – die auch schon vor dem Krieg weitgehend unter ihrer Kontrolle waren – bei der Schaffung eines Niagarafalls aus Hass und Fehldarstellung koordiniert im Gleichschritt marschierten, wurden darüberhinaus auch Tausende von geschäftlichen, beruflichen, religiösen, Bildungs-, Bürger- und Regierungsorganisationen und -behörden zum gleichen Zweck mobilisiert.

All die Juden, welche die Bemühungen des Office of War Information (die bedeutendste Propagandabehörde der Regierung) oder des Songwriters War Committees gelenkt hatten,die als Mitglieder des Arts Council des Office of Civilian Defense Gehälter bezogen hatten, die für das Writers’ War Board am Fließband antideutsche Schundliteratur produziert hatten, die ideologisch eingefärbte Leitfäden für Lehrer und Unterrichtsmaterialien herausgegeben hatten, die Hunderte von Meinungsumfragen durchgeführt hatten, um zu sehen, wie die ganze Propagandakampagne verläuft, gingen nach dem Krieg nicht zurück in ihre Großhandlungen und Warenhäuser.



Dieser gigantisch aufgeblähte Apparat zur Kontrolle der öffentlichen Meinung ist jedoch nur ein Teil der Erklärung für den gestiegenen politischen Einfluss, den Juden ausübten. Ihr As im Ärmel der Nachkriegszeit war der Holocaust: die berichtete Vernichtung von 6.000.000 ihrer Brüder in “Gasöfen” (um ihre schauderbar suggestive aber vorsätzlich irreführende Terminologie zu gebrauchen) durch Hitlers judenhassende Lakaien. Alles, was die Juden vor und während dem Krieg über Propaganda gelernt hatten, und der ganze Apparat, den sie zur ihrer Schaffung aufgebaut hatten, floss in eine neue Kampagne ein: Die Propagierung der Holocaust-Geschichte. Hier ist nicht der geeignete Ort, die Einzelheiten dieser Geschichte zu überprüfen; hier sind wir nur mit der Art und Weise befasst, wie sie benutzt wurde und welche Wirkungen sie auf die offizielle Regierungspolitik hatte...

Quelle: https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/category/geschichte/


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 23:11




Die UN-Delegation der Vereinigten Staaten setzte den Trend, der sich seither nicht geändert hat, und agierte praktisch so, als ob sie die Jewish Agency (die Koordinierungsorganisation für die Übernahme Palästinas) vertreten würde und nicht das amerikanische Volk. Mit dem vereinten Rückhalt der Vereinigten Staaten und der Sowjetunion mit ihren Satellitenstaaten wurde am 29. November 1947 über den heftigen Protest aller islamischen Mitglieder hinweg eine Resolution durch die Generalversammlung geboxt, die zu der Teilung Palästinas in je einen getrennten jüdischen und arabischen Staat aufrief.

Zu dieser Zeit stellten Juden ungefähr ein Viertel der Bevölkerung Palästinas, besaßen aber nur 5,67 Prozent des Landes.[7] Die UN-Teilungsresolution hingegen forderte einen jüdischen Staat, der aus 56,47 Prozent der gesamten Landfläche Palästinas bestehen sollte. Der Rest sollte zwischen einem arabischen Staat und einer internationalen Zone, die Jerusalem und Umgebung umfassen sollte, aufgeteilt werden.

Dieser empörend ungerechte Akt der Vereinten Nationen, einer Organisation, die gerade mal zwei Jahre zuvor vordergründig zu dem Zweck gegründet worden war,

internationalen Frieden und Sicherheit aufrechtzuerhalten (…) effektive vereinte Maßnamen zur Vermeidung und Beseitigung von Bedrohungen für den Frieden und (…) freundliche Beziehungen basierend auf dem Respekt für gleiche Rechte und dem Selbstbestimmungsrecht der Völker zwischen den Nationen zu entwickeln,[8]

legte die Grundlage für fünf größere Kriege und einen nicht enden wollenden Zustand der Feindseligkeit im Nahen Osten für die darauffolgenden 35 Jahre. [Anm.d. Ü.: Der Artikel ist vom Januar 1984]

Überall jubelten Juden über diesen Coup, und sie tanzten in der Nacht vom 29. November in den Straßen von New York City. Die islamischen Nationen der Welt waren vorübergehend gelähmt vor Entsetzen, doch dann begann sich ihr Zorn über den Verrat durch die Vereinigten Staaten in antiamerikanischen Unruhen in Damaskus, Bagdad, Kairo und anderswo Ausdruck zu verschaffen. Zwischen Juden und Palästinensern brachen in einer Reihe von Orten in Palästina Kämpfe aus und die Briten saßen einmal wieder zwischen zwei Stühlen.

Die Juden verstärkten den Schmuggel illegaler Einwanderer und Waffen nach Palästina massiv. Obwohl sie mit der Teilungserklärung, die ein großer Schritt in Richtung ihres Zieles war, zufrieden waren, hatten sie keinerlei Absicht, über 40 Prozent von Palästina den Palästinensern zu überlassen, wie es von den Vereinten Nationen vorgesehen war. Ihr Endziel war ein Staat, der nicht nur das gesamte Palästina, sondern auch große Teile des Libanon, Syriens, Jordaniens und auch Ägyptens umfassen sollte. Diese Gebietsforderungen waren 1919 auf der Pariser Friedenskonferenz von der jüdischen Delegation ausgesprochen worden.

Aber die Juden wussten, dass sie für jeden zusätzlichen Morgen Land, den sie einnehmen wollten, würden kämpfen müssen. Die Sowjetunion und ihre Satelliten – insbesondere die kommunistische Tschechoslowakei – wurden 1947 ihre Hauptquelle für Waffenlieferungen, aber Juden in den Vereinigten Staaten fuhren auch damit fort, zum Schmuggel illegaler Waffen für ihre Brüder in Palästina beizutragen, wissend, dass, wenn sie vom FBI dabei erwischt werden würden, ein bisschen organisiertes Jammern über den Holocaust wahrscheinlich ausreichen würde, um freizukommen -wie es tatsächlich in vielen Fällen auch geschehen war.



Bild oben: Zionistenführer trafen sich am 14. Mai 1948, um sich selbst zur Regierung des neuen Staates Israel auszurufen, in dem jeder Jude auf der Welt automatisch das Recht auf Staatsbürgerschaft hat – und dem jeder Jude auf der Welt, gleichültig welche andere Staatsbürgerschaft er noch haben mag, vorrangige Loyalität schuldet. Nahum Goldmann, der Präsident der Weltzionistenorganisation drückte es so aus:

Die Diasporajudenheit muss den Mut haben, ihre Beziehung der Partnerschaft und Verantwortung gegenüber Israel offen auszusprechen und zu verteidigen. Sie muss die bewusste oder unbewusste Furcht vor der sogenannten doppelten Loyalität überwinden. Sie muss überzeugt werden, dass es vollkommen gerechtfertigt ist, ihr Schicksal mit dem Israels zu verknüpfen. Sie muss den Mut haben, die Vorstellung zu verwerfen, dass jüdische Gemeinschaften nur den Staaten, in denen sie leben, Loyalität schulden.

So war das Bühnenbild für den britischen Rückzug aus Palästina im Mai 1948, die jüdische Erklärung der Existenz Israels und die Reihe von Kriegen um territoriale Ausdehnung, die bis zum heutigen Tag andauern. Mehr als andere Nationen sind die Vereinigten Staaten das Werkzeug der Juden dabei gewesen, dem Nahen Osten ihren Willen aufzuzwingen. Die USA haben diplomatischen Rückhalt geboten und andere Nationen zur Willfährigkeit gegenüber israelischen Zielen – oder zumindest zur Nichteinmischung – schikaniert oder bestochen; sie haben ihnen Waffen geliefert und in diesem Prozess oft die amerikanischen Verteidigungsarsenale auf gefährliche Weise entleert[10]; sie haben ihre Kriege finanziert, die seit 1948 [Anm.d.Ü.: bis 1983] 25 Milliarden Dollar an direkter Hilfe und ein Vielfaches davon an indirekter Hilfe gekostet haben.

Es ist daher angemessen, dass die Vereinigten Staaten den Preis dafür zahlen sollten, dazu auserwählt zu sein, dem auserwählten Volk auf derart verschwenderische Weise zu Diensten zu sein, und dieser Preis ist in der Tat sehr folgenschwer gewesen. Auf der materiellen Ebene ist das zum Beispiel der Preis des Ölembargos von 1973 bis 1974 gewesen, das den Vereinigten Staaten als Antwort auf die Waffen-Luftbrücke für Israel im Krieg von 1973 von den arabischen Staaten auferlegt wurde. Dieser erste Einsatz der arabischen “Ölwaffe” führte zu einer dauerhaften Verzehnfachung der Kosten für das von Amerika eingeführte Erdöl. Die darauffolgende Schädigung der US-Wirtschaft während des vergangenen Jahrzehnts durch Außenhandelsdefizite, Inflation und Arbeitslosigkeit war schwindelerregend und sie steigt mit jedem Jahr weiter.

Auf der moralischen Seite war der Preis jedoch sogar noch höher. Man erwartet selbstverständlich von jeder demokratischen Regierung Heuchelei, denn kann es eine größere Heuchelei geben als die, dass die Massen die Weisheit hätten, sich selber klug zu regieren? Aber zu dieser Heuchelei kommt noch die Heuchelei hinzu, vorzugeben, man achte die Menschenrechte, während man eine Regierung unterstützt, die Splitterbomben auf Flüchtlingslager abwirft, demonstrierende Schulkinder mit Maschinengewehren niederschießt und routinemäßig die Häuser der Familien von Personen sprengt, die unter dem Verdacht von Antiregierungsaktivitäten stehen?

Der US-Kongress hält Unterstützung an freundlich gesinnte lateinamerikanische Regierungen zurück, wenn sie unter den Verdacht geraten, rechtsgerichtete “Todesschwadronen” zu billigen, und zwar sogar bis dahin, dass diese Regierungen kommunistischen Guerillatruppen zum Opfer fallen; doch sie bewilligt ohne zu zögern jede Nachfrage nach finanzieller oder militärischer Unterstützung an ein Regime, welches das weltweit am meisten gefürchtete, effizienteste und umfassendste Todesschwadron – den berüchtigten Mossad – steuert, der Attentate auf Palästinenser und Palästinensersympathisanten bis hin in weit entfernten Gebieten wie zum Beispiel Norwegen ausführt.

Die Regierung der Vereinigten Staaten verfolgt seit 1945 eine Politik, alle “Kriegsverbrecher” von amerikanischen Küsten fernzuhalten. Der ehemalige Präsident Jimmy Carter stellte bei dem bloßen Gedanken, dass ein paar gealterte Deutsche, Polen, Ukrainer, Letten oder Litauer, die beschuldigt werden, Juden während des Zweiten Weltkriegs misshandelt oder getötet zu haben, ein Leben als friedliche US-Bürger führen könnten, ein solches Entsetzen zur Schau, dass er eine spezielle Behörde, das Office of Special Investigations, ins Leben rief, um sie aufzuspüren und aus dem Land zu jagen. Präsident Reagan hat das gleiche Entsetzen zur Schau gestellt und die Hexenjäger des O.S.I auf seiner Gehaltsliste belassen. Und doch haben beide Präsidenten wiederholt Israels Führer in Amerika willkommen geheißen, und Männer, die professionelle Terroristen gewesen sind und nach jeder vernünftigen Definition des Wortes mehr als irgendjemand auf den Listen der potenziellen Opfer der O.S.I. aktive Kriegsverbrecher waren, umarmt und ihre Hände geschüttelt. Insbesondere war der aktuelle israelische Premierminister Jitzchak Shamir, der bei mehr als einer Gelegenheit Mr. Reagans Gast war, sowohl ein Führer der Stern-Gang-Terroristen, die am 9. April 1948 das Massaker an palästinensischen Frauen und Kindern in Deir Yassin verübten, als auch einer des Mossad-Todesschwadrons, das ein bis heute andauerndes terroristisches Programm hat.[11]

Doch selbst der moralische Schaden, der sich in dieser Heuchelei äußert, erscheint klein im Vergleich zu dem Ehrverlust, hervorgerufen durch das durch und durch beschämende Verhalten der amerikanischen Führung angesichts Israels Versuch, 1967 die USS Liberty zu versenken.

Schon lange vor 1967 hatte sich Israel bei seinen Beziehungen zu anderen Nationen fest auf eine einzigartig jüdische Form der Diplomatie verlegt, auf eine Diplomatie der “schmutzigen Tricks”. Typisch für Israels schmutzige Tricks ist die “Lavon-Affäre” (benannt nach Pinchas Lavon, der zu der Zeit israelischer Verteidigungsminister war). Als Gamal Abdel Nasser 1952 der Führer Ägyptens wurde, arbeitete er hart daran, gute Beziehungen zwischen Ägypten und den Vereinigten Staaten aufzubauen, und trotz der extrem feindseligen kontrollierten US-Medien war er damit bis zu einem gewissen Grad erfolgreich. Israel wollte natürlich jegliche amerikanische Freundschaft mit irgendeiner arabischen Nation zermalmen.

Um amerikanische Feindseligkeit gegenüber Ägypten zu schaffen, rekrutierten die Israelis Juden mit ägyptischer Staatsbürgerschaft, trainierten sie in Sabotage- und Attentatstechniken und wiesen sie an, Amerikaner und amerikanische Einrichtungen in Ägypten anzugreifen. Die Attacken würden dann von den kontrollierten Medien in den Vereinigten Staaten ägyptischen Nationalisten angehängt werden. Das Vorhaben lief wie geplant, wobei eine Reihe von US-Institutionen und in amerikanischem Besitz befindlichen Geschäften in Kairo von terroristischen Bomben zerstört wurden, bis die ägyptische Polizei im Dezember das Nest jüdischer Saboteure aushob und viele davon verhaftete. Über die Verhaftungen und die darauffolgenden Geständnisse der Juden wurde in den Vereinigten Staaten praktisch nichts berichtet. Unnötig zu erwähnen, dass die Israelis von der US-Regierung nicht einmal gerügt wurden; und anstatt der Forderung nach Wiedergutmachungszahlungen für die angerichteten Schäden bezogen sie ohne Unterbrechung weiterhin finanzielle Unterstützung von den USA...

Quelle: https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/category/geschichte/


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 23:14



..1967 versuchten die Juden denselben Trick nochmal, dieses Mal mit einem neuen Dreh. Am 5. Juni 1967 trat Israel seinen sogenannten Sechstagekrieg gegen Ägypten, Syrien und Jordanien mit dem Ziel los, sich mehr Land von allen drei arabischen Nationen zu krallen. Der Konflikt wurde der US-Regierung, die den Israelis die meisten der ihrer Waffen geliefert hatte, offiziell als “Verteidigungskrieg” präsentiert.

USS Liberty nach dem israelischen Angriff. Die Überlebenden zählten 821 Löcher in der Schiffshülle und den Aufbauten des durchsiebten Schiffes.

Das Aufklärungsschiff der US Navy, die USS Liberty patroullierte jedoch während der Kampfhandlungen in internationalen Gewässern vor der ägyptischen Halbinsel Sinai, und den Israelis gefiel die Vorstellung nicht, dass die Amerikaner ihre Kommunikation aus dem Gefechtsgebiet abhören könnten; sie wussten, dass bald jedem Mithörer klar werden würde, dass ihre Absichten alles andere als Verteidigungsabsichten waren. Das Schiff zu versenken und es dann den Ägyptern in die Schuhe zu schieben, kam Juden als ganz natürliche Idee. Folgerichtig haben die Israelis dann auch, nachdem sie sorgfältig ausgekundschaftet hatten, dass das Schiff  nur mit zwei 50-kalibrigen Maschinengewehren ausgestattet war, am Nachmittag das 8. Juni mit zwei Kampfjets und Torpedobooten einen Überraschungsangriff gestartet.

Einem Bomben-, Raketen- und Torpedoangriff auf die Liberty folgten Napalm und ein Maschinengewehrbeschuss der Rettungsboote des Schiffs. Die Juden wollten keine amerikanischen Überlebenden hinterlassen. Dem Funker der Liberty gelang es jedoch, einen Notruf um Hilfe an die Sechste US-Flotte abzusetzen, bevor die Kommunikationseinrichtungen des Schiffes zerstört wurden, und die Israelis waren gezwungen, den Angriff abzubrechen, als zwei US-Navy-Jets zur Rettung aufstiegen – doch nicht bevor 34 Amerikaner tot und weitere 171 verwundet waren.

Einmal wieder kollaborierten die US-Regierung und die kontrollierten US-Medien in einer massiven Vertuschungsaktion über Israels Verrat, und das Geld der amerikanischen Steuerzahler floss weiter in Israels Kriegskasse. Präsident Lyndon Johnson stand unter so immensem Druck seitens der Juden in den Vereinigten Staaten, die Decke über dem Vorfall mit der USS Liberty zu halten, dass die überlebenden Besatzungsmitglieder der Liberty den Befehl erhielten, striktes Stillschweigen darüber zu bewahren, was ihnen widerfahren war. Glücklicherweise waren einige von ihnen von einem Patriotismus motiviert, der über den Gehorsam gegenüber einer durch und durch verdorbenen Regierung hinausging, und die Geschichte von der Liberty wurde erzählt. Die große Masse der amerikanischen Wählerschaft, die für ihre Informationsgewinnung über die Welt um sie herum vollkommen vom Fernsehen und den Tageszeitungen abhängig ist, bleibt jedoch über diese perfide Aktion genauso unwissend wie über die Lavon-Affäre.

Und der Verrat geht weiter…



Fußnoten

1.Dies ist der fünfte und letzte Artikel aus der Reihe über das Thema. Der erste Artikel, der in biblischen Zeiten begann,  erschien in der Dezemberausgabe 1982 des National Vanguard Magazins. [Anm. d. Ü.: Es handelt sich bei der Numerierung um eine andere Einteilung als die, die bei der Wiederveröffentlichung 2014 vorgenommen wurde und die wir bei der Übersetzung übernommen haben]

2 .2. Mose 1, 10

3. Ein führender amerikanischer Politiker, der 1941unbeeinflust von der jüdischen Lobby geblieben ist, war Senator Gerald P. Nye (Republikaner/North Dakota). Im Rahmen einer Ermittlung über subversive Hollywood-Propaganda sprach er im Senat aus:

“Mindestens 20 Filme wurde im letzten Jahr zu dem Zweck produziert, die Vernunft des amerikanischen Volkes unter Drogen und ihre Emotionen in Flammen  zu setzen, ihren Hass zu einer lodernden Feuersbrunst anzufachen, sie mit der Furcht zu erfüllen, Hitler würde hier herüberkommen, sie gefangen nehmen und ihnen ihre Betriebe stehlen  … [Die Filme] sind die gigantischste Propagandamaschinerie, die jemals existiert hat, um Kriegsfieber in Amerika zu entfachen und die Nation ins Verderben zu stürzen.”

4. Ein Gallop-Umfrage aus dem Jahr 1942 darüber, wen die Amerikaner lieben und wen sie hassen, muss nach all ihrer harten Arbeit sehr enttäuschend für die jüdischen Propagandisten gewesen sein. Obwohl die Japaner den 17. Platz einnahmen und damit am Ende der Beliebtheitsskala standen, erreichten die Deutschen den 7. Platz (nach den Kanadiern, Engländern, Holländern, Skandinaviern, Iren und Franzosen). “Jüdische Flüchtlinge” kamen auf Platz 10.

5. Die Juden haben eine enorme Zahl von Büchern geschaffen, die sich mit dem Holocaust befassen. Einige davon – insbesondere diejenigen mit wissenschaftlichem Anspruch – sind gut gemacht, aber die meisten sind grob durchsichtige Versuche, Sympathien für Juden und Israel in der nichtjüdischen Welt aufrechtzuerhalten. Aber nicht einmal die “wissenschaftlichen” Bücher halten kritischer Überprüfung stand.

Ein recht typisches Beispiel dafür ist Walter Laqueurs A History of Zionism (Holt, Rinehart and Winston, 1972). Laqueur hat echte Qualifikationen als Historiker, obwohl fast seine gesamte berufliche Arbeit sich mit dem Holocaust befasste. Trotz seiner Qualifikation ist allerdings Laqueurs Umgang mit der Holocaust-Statistik fast unglaublich schlampig. Auf Seite 559 seines Buches schreibt er

“Es hatte die Ansicht den Umlauf gemacht, dass die Berichte über den Genozid möglicherweise übertrieben worden waren und dass mehr Juden als ursprünglich angenommen überlebt hatten. Im April 1945 gab es jedoch keine Zweifel mehr. Von mehr als drei Millionen Juden in Polen hatten weniger als einhundertausend überlebt; von 500.000 deutschen Juden – 12.000.”

Nachdem er  auf Nazi-Massenmorde eingeht, fasst Laqueur seinen Holocaustkommentar auf der nächsten Seite zusammen.:

“Grob gesagt sind sechs von sieben der in Europa lebenden Juden während des Krieges getötet worden. “

Die Implikation liegt auf der Hand: Die Deutschen hatten diese fehlenden 2,9 Millionen “polnischen” und 488.000 “deutschen” Juden in Gaskammern gesteckt. Aber Laqueur weiß mit Sicherheit, dass zum Beispiel von den 499.682 Juden, die nach der Volkszählung von 1933 in Deutschland lebten, mehr als zwei Drittel noch vor Kriegsausbruch freiwillig ausgewandert sind. Er weiß das, weil seine Mitjuden ganze Stapel von Statistiken über die Vorkriegsauswanderung aus Deutschland veröffentlicht haben, und zwar in so leicht zugänglichen Quellen wie dem jährlich erscheinenden American Jewish Yearbook. Doch nirgends in A History of Zionism lässt Laqueur durchblicken, dass er das weiß.

6. Laqueur, op. cit., S. 556

7. Über den Grundbesitz lagen exakte Zahlen von den britischen Verwaltungsbehörden vor, aber die Bevölkerungszahlen konnten wegen des großen Zustroms illegaler jüdischer Einwanderer nur geschätzt werden.

8. Charta der Vereinten Nationen, Arikel 1

9. Ein Jude, der dabei erwischt wurde, Waffen über Mexiko nach Palästina zu schmuggeln und der nicht vollkommen straffrei ausging, war Herman Greenspun. http://en.wikipedia.org/wiki/Hank_Greenspun#Supplies_arms_to_foreign_power Er wurde 1949 wegen Verletzung des Neutralitätsgesetzes angeklagt und 1950 verurteilt, musste aber lediglich 10.000 Dollar bezahlen und nicht ins Gefängnis. Er wurde später von Präsident Kennedy voll begnadigt.

10. Im Jom-Kippur-Krieg von 1973 bestand anfänglich die Gefahr für die Juden, gegen die Araber zu verlieren, und sie konnten nicht auf das Eintreffen von zusätzlicher Munition aus den Vereinigten Staaten über die normalen Kanäle warten. Sie forderten – und erhielten – von Präsident Nixon eine Notfall-Luftbrücke von Waffen aus den Arsenalen von in Europa stationierten Einheiten der US-Army und US-Airforce. Der Transport dieser Waffen nach Israel fand ohne gesetzliche Grundlage statt (der der Foreign Military Sales Act von 1968 erlaubte es dem Verteidigungsminister nur, überschüssige oder gelagerte Waffen an eine ausländische Macht zu verkaufen, nicht jedoch, Waffen zu verschenken oder zu verkaufen, die bereits US-Streitkräften zugeteilt waren), und der Herausgeber NATIONAL VANGUARD William Pierce strebte umgehend eine einstweilige gerichtliche Verfügung an, die Waffenluftbrücke nach Israel zu stoppen. Während die Regierung Nixon für Verzögerung bei den Gerichten sorgte, ging die Luftbrücke auf Notfall-Basis weiter.

Schließlich bewilligte der Kongress rückwirkend den Waffentransfer, der 140 Jagdbomber, 1.200 Panzer und andere gepanzerte Fahrzeuge. und Tausende Tonnen Bomben und Munition umfasste. US-Befehlshaber in Europa wurden mit jeglicher Bewaffnung leergeräumten Kampfeinheiten zurückgelassen, und in manchen Fällen dauerte es mehrere Jahre, bis sie wieder voll kampfbereit ausgerüstet waren.

11.Für einen kurzen Überblick über Shamirs Karriere – und einen Bericht über das Massaker von Deir Jassin – siehe die National Vanguard, Ausgabe vom 6. Oktobeer 1983

12. Der vollständigste und verlässlichste Bericht über die israelische Attacke auf die Liberty sowie über die beschämende Reaktion der politischen Führer und der kontrollierten Medien der USA ist von James M. Ennes, Jr., der während des Angriffs Offizier der U.S. Navy auf dem Schiff war, in seinem Buch Assault on the Liberty (Random House, 1979). Es ist bei der National Alliance erhältlich.

Quelle: https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/category/geschichte/




Zuletzt von Fritz A. am 30.10.14 0:03 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 23:17



Menachem Begin über alle “Nichtjuden”



„Unsere Rasse ist die Herrenrasse. Wir sind heilige Götter auf diesem Planeten. Wir sind so weit entfernt von den minderwertigen Rassen, wie sie von Insekten sind. (…) Andere Rassen werden als menschliche Exkremente betrachtet. Unser Schicksal ist es, die Herrschaft über die minderwertigen Rassen zu nehmen. Unser irdisches Reich wird von unseren Führern mit einem Stab aus Eisen regiert werden. Die Massen werden unsere Füße lecken und uns als Sklaven dienen!”- Israels Ministerpräsident Menachem Begin in einer Rede vor der Knesset. Gefunden bei: Amnon Kapeliouk, “Begin and the Beasts”, New Statesman, 25. Juni 1982.

Dr. David Duke - Das Gelobte Land des organisierten Verbrechens
https://www.youtube.com/watch?v=2hCd4M6YNkI

Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 23:43






Zuletzt von Fritz A. am 30.10.14 0:15 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 23:46




Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 29.10.14 23:55

Stalin gegen zionismus..



Unter seiner Führung wandelte sich die Sowjetunion binnen weniger Jahre von einem rückständigen Agrarstaat zu einer atomaren Supermacht..


Gedenktafel an den Aufenthalt Stalins in Wien-Meidling


Zuletzt von Fritz A. am 30.10.14 15:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von bushi am 30.10.14 9:25


deppen er verursachte das "Schweinebucht"-Debakel
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 30.10.14 15:25

bushi schrieb:

deppen er verursachte das "Schweinebucht"-Debakel

John F. Kennedy zionisten getötet..:




Anti-Zionist Speech Of John F Kennedy Which Led To His Assassination
http://www.youtube.com/watch?v=3n4a3zb7SUo


Kennedy Was Aware That What Kind Of Game Zionists Are Playing And What Are Their Future Plans For Their Ultimate Goal Of Global Empire So He Indirectly Warned The World Specially American People & It Cannot Be Tolerated By Zionists & Resulted In His Assassination..




Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 30.10.14 15:40



Die USA steht unter Rothschilds zionistischer Herrschaft

ISRAEL ist Rothschilds Projekt, Massenmedien sind Rothschilds Medien, Zionisten und zionistische Bünde werden von ihm finanziert.

———————————————————————————————————————
Will man verstehen, wie das Israel die Palästinenser schon seit Jahrzehnten unterdrücken kann, muss man die Rolle begreifen, welche die Zionisten in den USA dabei spielen.



Mächtige israelische US-Lobby steuert Politiker und Generäle – so lautete die Rubrik eines ausgesprochen lesenswerten Artikels in der Herald Tribune. Dort wurde aufgezeigt, wie unglaublich mächtig die Zionisten in Amerika sind. Die schwedischen Medien gehen selten oder nie auf dieses Thema ein.

Dem betreffenden Herald Tribune-Artikel zufolge ist die proisraelische Lobby in den Vereinigten Staaten von Jahr zu Jahr grösser, raffinierter und stärker geworden. Sie ist die hinter den Kulissen wirkende gewaltige Kraft, welche die amerikanische Nahostpolitik schafft und lenkt.Nach der bekannten amerikanischen Zeitung nennt sich das führende Komitee innerhalb der Lobby AIPAC (American-Israeli Public Affairs Committee).

   „Sie entfaltet ihre Aktivitäten in gutbewachten Büros gleich nördlich vom Kapitol, dem Kongressgebäude in Washington. Diese Organisation hat soviel Macht errungen, dass sie stets ein Wort mitzureden hat, wenn ein US-Präsident seine Mitarbeiter wählt, und dass sie Waffenlieferungen an arabische Länder nach Belieben vereiteln kann. Darüber hinaus vermittelt das AIPAC emsig Kontakte zwischen dem Pentagon und der israelischen Armee. Das AIPAC wird vom US-Aussenministerium wie auch von den Ratgebern des Mannes im Weissen Haus regelmässig konsultiert. Auch Senatoren, Kongressmitglieder samt Generale stehen mit dieser Vereinigung in regem Kontakt. Dadurch ist gewährleistet, dass Israels Interessen in wichtigen Fragen nicht übergangen werden.„

Das AIPAC ist wohlverstanden eine amerikanische und nicht etwa eine israelische Lobby. Die beträchtlichen Mittel, über welche diese Organisation verfügt, stammen aus der Tasche des amerikanischen Steuerzahlers.
Dass diese ausschliesslich für die Interessen Israels tätige Vereinigung über dermassen grosse Unterstützung verfügt, lässt sich damit erklären, dass nicht nur die Regierung und der Kongress sondern auch die Meinungsindustrie voll und ganz hinter Israel stehen. Dies alles stimmt konkurrierende Lobby-Gruppen nicht wenig neidisch, insbesondere jene, die gerne engere Bande zwischen den USA und prowestlichen Arabern sähen. Ein Sprecher des US-Aussenministeriums kommentiert:

   „Das AIPAC verzerrt Sachfragen ganz konsequent. Diese Leute bemühen sich gar nicht, zu begreifen, dass es verschiedene Standpunkte und Alternativen geben kann. Sind sie einmal zur Grundüberzeugung gekommen, dass Israels Sache gerecht ist, so weichen sie um kein Haar von diesem Standpunkt ab, selbst wenn es noch so triftige Gründe dafür gäbe.“

Ein ehemaliger hochgestellter Präsidenten-Berater im Weissen Haus kam zu einer anderen Schlussfolgerung:

   „Auch wenn das AIPAC ein Faktor war, den es zu berücksichtigen galt, war nicht ausgeschlossen, dass man auch andere Faktoren berücksichtigte, ehe man einen Entscheid fällte. Ich habe nie einen Fall erlebt, wo das AIPAC den Ausschlag gab, zumindest nicht in der analytischen Phase. Der stärkste Einfluss scheint von weiter oben erfolgt zu sein.„

Die israelische Lobby rüstet immer eifrig für die Präsidentschaftswahlen . Bereits 16 Monaten vor diesen Wahlen sind fast alle Präsidentschaftskandidaten mit AIPAC-Vertretern zusammengetroffen und werden allesamt über ihre Einstellung zur Nahostfrage interviewt. Alle bekamen dann eine Zensur in Form einer roten, weissen oder blauen „Markierung“, wie uns AIPAC-Geschäftsführer Thomas A. Dine mitgeteilt hat.

   „Wir nehmen diese Sache sehr ernst“, dies bildet einen Teil des politischen Mandats.  Ehe ein Präsidentschaftskandidat eine öffentliche Rede hält, fragt er uns, wie seine Aussagen wohl bei den Juden ankommen werden, die man unter gar keinen Umständen brüskieren darf. Manche Präsidentschaftskandidaten fragen das AIPAC nach seiner Meinung, wenn sie Mitarbeiter anheuern wollen.„

meinte Dine in einem Gespräch.
Dine wollte keine Namen nennen, sagte aber, einer der Präsidentschaftskandidaten habe beim AIPAC angerufen und gesagt:


„Ich werde bald eine öffentliche Ansprache halten und möchte gerne eine gewisse Person für meine Präsidentschaftskampagne einspannen, doch zuerst muss ich wissen, was ihr von dem Mann haltet, eher kann ich keinen Entscheid fällen. Gebt ihr mir grünes Licht?“ „Jawohl“, antwortete Dine.
Manche ehemalige hochgestellte Regierungsbeamte werfen dem AIPAC allzu rüde Methoden vor. Ein nicht genannt sein wollender solcher ehemaliger Beamter berichtete über eine Briefkampagne an eine Universität, die ihn als Redner eingeladen hatte. Das AIPAC und andere Judenorganisationen hatten ihm eine israelfeindliche Haltung vorgeworfen. Die Universitätsleitung wurde schwer unter Druck gesetzt, um seine Rede zu verhindern, widerstand diesen Pressionsversuchen jedoch. Manche Leute waren peinlich berührt und fürchteten um ihre Karriere. Darauf erschien es ihm am besten, auf seine Rede zu verzichten, da er „die Karriereaussichten anderer Leute nicht gerne gefährden wollte“.

Es mag sein, dass man die Stärke und Bedeutung des AIPAC überschätzt. Dies ist jedenfalls die Ansicht eines hohen Beamten im Weissen Haus, der enge Verbindungen mit diversen jüdischen Organisationen pflegt. Manche Politiker haben den Eindruck, als bestimme die israelische Lobby, wer als Präsidentschaftskandidat in Frage komme und welche aussenpolitischen Mitarbeiter die Präsidentschafts-kandidaten als Gegenleistung für die ihnen zur Verfügung gestellten Mittel anstellen sollten.

AIPAC-Direktor Dine sagt, alle Mitglieder der Lobby würden über die Einstellung der verschiedenen Präsidentschaftskandidaten zu Israel unterrichtet. Deren Sympathie für den Judenstaat werde auf einer Skala dargestellt, und von dieser hänge es ab, welche Kandidaten wirtschaftliche Unterstützung erhoffen könnten und welche nicht. Auch andere, mit dem AIPAC zusammenarbeitende proisraelische Lobbygruppen würden darüber auf dem laufenden gehalten.
Seit langem wird darüber gemunkelt, dass AIPAC hinter der organisierten Arbeiterbewegung und den Gewerkschaften in den USA steht.

Dies lässt jedenfalls Bob Beckel verlautbaren, der 1984 die Kampagne des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Walter Mondale leitete. Gleichzeitig hat es sich jedoch erwiesen, dass das AIPAC auch in Arbeitgeberkreisen über ganz erheblichen Einfluss verfügt. Dies alles führt dazu, dass die meisten Senatoren und Kongressabgeordneten das AIPAC mit Samthandschuhen anfassen.
Heute gilt dessen Macht als grösser denn je zuvor. Die Reagan-Regierung unterstützt Israel voll und ganz, was in den Augen vieler ein Triumph für die geschickten AIPAC-Propagandisten ist.
Das AIPAC kann sich auf einen ungemein fähigen und tadellos organisierten Stab von Mitarbeitern stützen, die allesamt hundert-prozentig israelfreundlich sind. Sie kennen sich in Public-Relation-Aktivitäten sehr gut aus, hebt ein hoher Beamter im Aussenministerium hervor.

Dies hat u.a. dazu geführt, dass den USA ein fetter saudiarabischer Auftrag durch die Lappen gegangen ist. Es ging um die modernen Maverick-Raketen, die der Wüstenstaat kaufen wollte. Gleichzeitig erbaten die USA von Saudiarabien Schutz für den Öltankerverkehr im Persischen Golf, doch die Saudis zeigten nur mässige Bereitschaft, auf diesen Wunsch einzugehen, da die Amerikaner nicht gewillt waren, ihnen die nötigen Waffen zu ihrer Selbstverteidigung zu liefern. Das Ergebnis war, dass die USA selbst für den Schutz der Tanker sorgen mussten, was die Gefahr einer direkten militärischen Konfrontation mit dem Iran nach sich zieht. An all dem ist die effiziente zionistische Zentrallobby, das AIPAC, schuld.

Israel erhält jährlich von den USA um die 10 Milliarden Dollar militärische und wirtschaftliche Unterstützung, ungleich mehr als jeder andere Staat. Gleichzeitig können die USA Milliardengewinne in den Rauchfang schreiben, weil sie sich aufgrund der AIPAC-Pressionen nach den Wünschen der Israelis richten müssen. Dies bereitet den amerikanischen Nahoststrategen nicht wenig Bauchgrimmen.
Seit 1980, als Thomas Dine Leiter des AIPAC wurde, hat dieses eine ganze Menge von Experten auf dem Gebiet moderner Waffen sowie strategischen Analytikern angeworben, welche diese proisraelische Lobby in eine hochkarätige wissenschaftliche Institution verwandelt haben. Das AIPAC publiziert u.a. Broschüren mit Titeln wie „Israels strategische Bedeutung“ und „Amerikanische Waffen- und Dienstleistungen zur Verteidigung Israels„. Allein in Washington sind nicht weniger als 58 hochqualifizierte Forscher für das AIPAC tätig.
Schon unter früheren Präsidenten, angefangen bei Truman, haben die USA Israel tatkräftig unterstützt, bisweilen fast bedingungslos. Doch unter Reagan ist diese Unterstützung noch stärker und effizienter geworden.

Die zionistischen Lobbyisten haben dank ihrem dichtgeflochtenen Netz von Kontakten erstklassigen Zugang zu offiziellen Informationsquellen. 1980 hatte das AIPAC ca. 9000 Mitarbeiter, während es heute bereits gegen 55’000 sind. Das Jahresbudget der Organisation wuchs von 1,4 Millionen Dollar im Jahre 1980 auf mehr als 6 Millionen heute (d.h. 1987). 90 bis 95% der Mitarbeiter sind amerikanische Juden, die restlichen protestantische Fundamentalisten, welche Israel als das Land des auserwählten Volkes bedingungslos unterstützen.
Den Spielregeln getreu bestreitet Dine, dass das AIPAC ein Sprachrohr der israelischen Regierung ist, und ein israelischer Diplomat klagt:

   „Sie halten uns selten darüber auf dem laufenden, was sie tun, und sie kümmern sich überhaupt nicht darum, was wir denken.“

Ohne die so gut wie bedingungslose wirtschaftliche, politische und militärische Unterstützung der USA wäre Israel dem baldigen Untergang geweiht. Um die Fortsetzung dieser für Israel lebensnotwendigen Unterstützung zu sichern, muss Israel die sechs Millionen amerikanischen Juden ständig mobilisieren, damit sie zu seinen Gunsten politischen und wirtschaftlichen Druck ausüben. Diese zionistischen Einschüchterungskampagnen sind ausgesprochen gut organisiert und erfolgreich.
Die beiden wichtigsten dafür verantwortlichen Vereinigungen sind das AIPAC und die ADL (Anti-Defamation League), die aufs allerengste mit der jüdischen Freimaurerloge B’nai B’rith verbunden ist. Es bedarf kaum einer Erwähnung, dass das AIPAC und die ADL mit der israelischen Regierung und der israelischen Botschaft in Washington per du sind.

Schon vor und während des Ersten Weltkriegs, unter Präsident Woodrow Wilson, begannen die Zionisten die amerikanische Politik massiv zu beeinflussen. Unter Roosevelt nahm ihre Macht zu, doch erst unter Truman erreichte sie jene Ausmasse, die ihnen erlaubte, die amerikanische Politik recht eigentlich in den Würgegriff zu bekommen. Seitdem sind die Zionisten noch mächtiger geworden, und zwar ganz unabhängig davon, ob im Weissen Haus ein Demokrat oder ein Republikaner sitzt.
Der einzige US-Präsident, welcher der Zionistenmacht wenigstens in einem entscheidenden Fall zu trotzen wagte, war Dwight D. Eisenhower. Als ehemaliger alliierter Oberbefehlshaber der Westfront genoss dieser höchstes Ansehen im Volke. 1956 zwang Eisenhower Israel, sich aus den im Suezkrieg zusammen mit den Engländern und Franzosen eroberten Gebieten zurückzuziehen, indem er mit der sofortigen Einstellung aller US-Hilfe drohte.
Der Wink mit dem Zaunpfahl wirkte!

Weder zuvor noch später hat je ein amerikanischer Präsident den Schneid gehabt, den kleinen Judenstaat und die machtvolle zionistische Lobby dermassen in die Schranken zu weisen.

Sein Aussenminister John Foster Dulles sprach zu seinem republikanischen Parteigenossen William Knowland Klartext, als dieser damit drohte, von seinem Posten als UNO-Botschafter zurückzutreten, nachdem Eisenhower mitgeteilt hatte, er werde eine UNO-Resolution zur Verurteilung der israelischen Aggression unterstützen. Dulles sagte: „Wir müssen diese Sache genau studieren. Es geht nicht an, dass unsere ganze Politik in Jerusalem gemacht wird.“ Zu Henry Luce, dem mächtigen Eigentümer des Time-Konzerns, meinte Dulles:

   „Ich bin mir vollkommen im klaren darüber, dass es in diesem Land so gut wie unmöglich ist, eine Aussenpolitik zu betreiben, die nicht von den Juden gebilligt wird.Doch beabsichtige ich eine Politik zu betreiben, die den amerikanischen Interessen dient, nicht nur denen der Juden. Dies bedeutet keineswegs, dass ich ein Judenfeind bin, aber ich glaube an das, was George Washington in seiner berühmten Abschiedsrede gesagt hat, nämlich dass eine gefühlsmässige Sympathie für ein fremdes Land uns nie dazu verleiten darf, eine Politik zu betreiben, die in erster Linie den Interessen jenes fremden Landes nützt.

Diese klaren, im Grunde genommen selbstverständlichen Worte waren in den USA der Nachkriegszeit eine Sensation, die der zionistischen Lobby nicht wenig Kopfzerbrechen bereitete. Nach diesem Rückschlag arbeitete sie zielstrebig darauf hin, ihre Kontrolle über die amerikanische Aussenpolitik noch zu verstärken.
Eisenhowers Nachfolger, John F. Kennedy, bekam eine düstere Vorahnung von der Machtgier der Zionisten, als er 1960 für die Präsidentschaft kandidierte. Er war bei einigen reichen und bekannten Juden in New York zum Abendessen eingeladen worden. Einer von diesen, Abraham Feinberg, allgewaltiger Vorsitzender der American Bank and Trust Company in New York und dazu einflussreicher Lobbyist in der Demokratischen Partei, sagte zu Kennedy folgendes:

  „Wir sind uns nicht im unklaren darüber, dass Ihre Präsidentschaftskampagne durch gewisse finanzielle Probleme erschwert wird. Doch ist unsere Gruppe bereit, Ihnen zu helfen, wenn Sie uns während der nächsten vier Jahre die Führung der amerikanischen Nahostpolitik überlassen. Dies bleibt natürlich absolut unter uns.

Kennedy war über diesen unverfrorenen Bestechungsversuch tief empört. Doch kannte er die Gangstermethoden bereits, mit denen in der Politik hinter den Kulissen gearbeitet wird, und machte gute Miene zum bösen Spiel und antwortete ausweichend, er werde sich die Sache durch den Kopf gehen lassen. Am Tag darauf suchte er einen alten Freund auf, den Journalisten Charles Bartlett, um die Angelegenheit mit ihm zu besprechen. Bartlett berichtete später, dass Kennedy sich durch diese Frechheit der Judengruppe zutiefst beleidigt fühlte:

   „Wenn ich je Präsident werde, sorge ich dafür, dass künftig kein Präsidentschaftskandidat mehr so schamlos erpresst werden kann. Damit werde ich dem Land eine Menge Ärger und Komplikationen ersparen.„

Als er dann am Ruder war, konnte Kennedy aber seine Absicht nicht verwirklichen, für Präsidentschaftskampagnen öffentliche Mittel bereitzustellen und somit zu verhindern, dass die Kandidaten auf private Spenden angewiesen und dadurch erpressbar waren.
Der Bestechungsversuch, dem sich Kennedy ausgesetzt sah, war kein isoliertes Vorkommnis. Jeder Präsidentschaftskandidat kann von ähnlichen Erlebnissen ein Lied singen. Entsprechend geht es dann den Präsidenten selbst. Die zionistische Lobby sorgt nämlich dafür, dass es im persönlichen Beraterstab des Staatsoberhaupts sowie in den diversen Ministerien nur so von Zionisten wimmelt.
So war Trumans engster persönlicher Berater der Jude Ed Jakobson. Lyndon B. Johnsons wichtigste Ratgeber waren Herr und Frau Krim, zwei eingefleischte Zionisten. Kennedy stand Myer Feldman als graue Eminenz zur Seite, später auch der ominöse Abraham Feinberg, der dann auch Johnson beriet. Kein anderer Präsident hatte aber einen so riesigen Schwarm jüdischer Berater um sich wie Jimmy Carter.
Bei den Präsidentschaftsvorwahlen 1984 waren die beiden demokratischen Kandidaten Garry Hart und Walter Mondale ganz in zionistischer Hand, abgesehen davon, dass ihre Kampagnen von jüdischen Finanzriesen gemanagt wurden wie früher schon diejenigen Trumans, Eisenhowers, Kennedys, Johnsons und Carters. Wie erwähnt, legte von all diesen Präsidenten nur Eisenhower einmal ein Veto gegen die Wünsche der Herren Zionisten ein.
(Anmerkung des Übersetzers: Alle Rekorde schlägt der zionistische Einfluss auf die Präsidentschaft Bill Clintons, dessen Minister und Berater gut und gern zu 50% dem auserwählen Volk angehören.)
Die zionistische Lobby zeichnet sich auch durch rege Spionagetätigkeit aus. George Ball, einer der erfahrensten, klügsten, sachkundigsten und mutigsten Politiker, sagte einmal:

   „Israels amerikanische Unterstützer üben nicht nur gewaltigen Einfluss auf eine Mehrheit der Kongressmitglieder aus. Noch schlimmer ist, dass so gut wie gar nichts, was Israels Belange betrifft, auch nur in einem Exekutivausschuss diskutiert werden kann, ohne dass die israelische Regierung am nächsten Tag darüber Bescheid weiss. Israels Auge sieht alles.“

John Connally, ehemaliger Gouverneur von Texas, war 1980 demokratischer Präsidentschaftskandidat. Als er darauf bestand, Israel müsse mit dem Rückzug von der Westjordanbank und aus dem Gazastreifen beginnen, fand er bei manchen Zeitungen gedämpften Beifall, so auch bei der Washington Post. Was geschah?
Im Nu rottete sich eine aufgeregte Horde von Rabbinern und anderen jüdischen Lobbyisten zusammen und protestierte aufs wütendste gegen die unmittelbar bevorstehende Vernichtung Israels, bei der Amerika die Rolle des Henkersknechts spielen werde.
Dies genügte, um die angeprangerten „Antisemiten“ flugs zum Schweigen zu bringen. Ein jüdischer Republikaner, der für das Amt des Bürgermeisters von Philadelphia kandidierte, weigerte sich kategorisch, sich zusammen mit Connally photographieren zu lassen, da er nicht zusammen mit dem „Schlächter des jüdischen Volkes“ erscheinen wolle.
Wie diese irrsinnige, in ihrer Hysterie oftmals nicht mehr zu überbietende Zionistenpropaganda es fertigbringt, das amerikanische Volk dermassen zu versklaven, darunter auch sonst nüchterne und oft moralisch gesunde Intellektuelle und Politiker, mag rätselhaft erscheinen. Der Hauptgrund liegt in dem skrupellosen Terror, den die Zionisten auf allen Ebenen der amerikanischen Gesellschaft ausüben.
Dies gilt nicht zuletzt für die Universitäten, von denen man doch annehmen möchte, sie seien Hochburgen der offenen Debatte und der Meinungsfreiheit und eine Heimstatt der Wissensdurstigen und Wahrheitssuchenden.

Auf manchen Gebieten mögen diese schönen Voraussetzungen ja zutreffen, doch sobald es um Israel und den Palästinakonflikt geht, sorgen die Juden dafür, dass mittels lärmiger Demonstrationen und der Sprengung von Versammlungen jeder Ansatz zu akademischer Freiheit in einem emotionalen Wirbel erstickt wird.

All diese Schweinereien werden vom AIPAC und der ADL organisiert, wobei man im Notfall als Männer fürs Grobe die Schlägerbanden der JDL (Jewish Defence League) herbeitrommelt. Bei dieser handelt es sich um eine recht eigentliche jüdische Terrororganisation, die von dem später nach Israel ausgewanderten, dort ins Parlament gewählten (und 1992 ermordeten, Anmerkung des Übersetzers) Rabbiner Meir Kahane gegründet wurde.
Kahane, ein zähnefletschender Araberfresser, prägte das geflügelte Wort: „Ich bin kein Demokrat, ich bin Jude.„

Von ihm heisst es, er sage laut, was andere Zionisten aus taktischen Gründen nur leise munkeln. Kahanes Kach-Partei steht hinter den militantesten Siedlern auf der Westjordanbank und im Gazastreifen, welche die Palästinenser mit Terror zu vertreiben trachten.
Der auch bei uns in Schweden bekannte Linguist und Bürgerrechtsaktivist Noam Chomsky, selbst Jude, steht Israel kritisch gegenüber und steht deshalb im Brennpunkt ständiger Hetzkampagnen. Chomsky meint:

   „Will ich an einer Universität oder anderswo eine Rede halten, so verbreitet gewöhnlich irgendeine Gruppe Flugblätter und Schriften, die keine Unterschrift tragen und einen Haufen Attacken auf mich enthalten. Darin stehen meist frei erfundene Zitate von mir. Ich zweifle keinen Augenblick daran, dass dahinter die ADL steckt, und die Verbreiter dieser anonymen Schmutzschriften geben dies oft auch zu. Dieses Vorgehen ist niederträchtig. Es bezweckt ausschliesslich, vielen Menschen derartige Angst einzujagen, dass sie ihre Meinung nicht mehr auszudrücken wagen. Natürlich verstösst das gegen die Gesetze. Wenn die ADL zu diesen Methoden Zuflucht nimmt, so kann man sie nicht daran hindern, aber man muss sie entlarven.„

Im April 1982 publizierte die Monatszeitschrift Berkely Graduate an der Berkely-Universität in Kalifornien einige Artikel, in denen Kritik an Israel und seinem damaligen Premier Menachem Begin geäussert wurde. Letzerer war bekanntlich ein Terrorist und als solcher mitverantwortlich für den Massenmord an den Bewohnern des Dorfes Deir Yassin.
Die Zionisten entfachten eine wütende Hetzkampagne gegen James Schamus, den verantwortlichen Redakteur der Zeitschrift. In anonymen Drohbriefen wurde er aufgefordert, „den nächsten Zug nach Auschwitz zu nehmen“. Natürlich wurden, unter anderem seitens der Leitung des jüdischen Studentenverbandes an der Universität, auch die üblichen Anklagen gegen Schamus erhoben: er sei ein „in der Wolle gefärbter Antisemit“ usw.
Nun konnte Schamus nachweisen, dass er selbst Jude war. Nachdem er in der nächsten Ausgabe zugegeben hatte, dass die Artikel der vorhergehenden Nummer „schäbiger Antisemitismus der allerübelsten Art, sowohl inhaltlich auch in ihrer Absicht“ gewesen waren, drückte man ihm gegenüber sein Bedauern aus. Die Inquisition lässt grüssen!
Als Professor Edward Said, ein US-Bürger palästinensischer Abstammung und Mitglied des palästinensischen Nationalrats, zu einem Vortrag über den Palästinakonflikt an der Universität Washington eingeladen worden war, rotteten sich zionistische Rowdys zusammen, um die Veranstaltung zu sprengen und Said am Reden zu hindern. Sie heulten und brüllten im Chor: „Stoppt den Terroristen! Stoppt den Judenmörder!“

Man fragt sich, weshalb solche Schlägertypen, solche Totengräber der freien Meinungsäusserung, nicht sogleich von der Polizei in Gewahrsam genommen werden, weshalb man sie nicht für eine Weile hinter Schloss und Riegel hält, damit sie sich ein wenig beruhigen können, und ihnen darauf den Prozess macht und ihnen eine saftige Busse aufbrummt. Die Antwort liegt darin, dass die Zionisten in den meisten US-Bundesstaaten einen dermassen starken Einfluss errungen haben, dass die zuständigen Behörden vor Angst die Hosen voll haben und es nicht wagen, die Polizei zum Durchgreifen zu veranlassen.

Die armen Zionisten könnten sich dann ja dank der Hilfe ihrer Freunde in den Medien als „Märtyrer“ und „künftige Holocaust-Opfer in einer mehr und mehr antisemitisch und nazistisch verseuchten US-Gesellschaft“ präsentieren! Jeder Politiker, der den Polizeieinsatz befürwortet hätte, geriete dann in ärgste Schwierigkeiten und würde schwerlich wiedergewählt, denn die jüdische Minderheit ist die mit Abstand politisch engagierteste und wirtschaftlich stärkste aller Minoritätengruppen in den USA.
Dementsprechend sind in Amerika die meisten Medien – Presse, Radio, besonders aber das Fernsehen – fest in jüdischer Hand. Bringt ein selbständiger Reporter einmal die Courage auf, den Zionistenstaat Israel etwas gar zu genau unter die Lupe zu nehmen, oder äussert er auch nur ein schüchterndes Wort gegen die Macht und Arroganz der Lobby, so wird die betreffende Zeitung, Radio- oder Fernsehstation sogleich mit einem wahren Orkan jüdischer Proteste überhäuft. Man droht dann mit einem Anzeigeboykott seitens jüdischer Firmen. Angesichts dieser Drohungen gibt man dann nach. Hier erkennt man deutlich die Achillesferse des Kapitalismus.
In Schweden gelten etwas andere Voraussetzungen, da Zeitungen, Radio und Fernsehen staatlich subventioniert werden und folglich nicht ausschliesslich auf private Financiers angewiesen sind. In den USA ist letzteres aber der Fall, und davon profitieren in allererster Linie die Zionisten und damit eine fremde Macht, der Staat Israel! Man braucht wirklich kein glühender Sozialist zu sein und treuherzig an die Segnungen des Sozialismus zu glauben, um zu erkennen, dass eine reale Dosis Sozialismus in den kapitalistischen USA das einzige Heilmittel gegen den virulenten Zionismus ist.
Eisenhower, trotz seiner Schwächen einer der fähigsten US-Präsidenten unseres Jahrhunderts, warnte bekanntlich vor dem „militärisch-industriellen Komplex“, der eine Gefahr für die Nation darstelle. Wohl noch gefährlicher nicht nur für Amerika, sondern für die Welt als Ganzes ist der zionistische Machtkomplex, denn dieser kettet die Vereinigten Staaten nicht nur an den Piratenstaat Israel, sondern terrorisiert auch die amerikanische Bevölkerung, inklusive jene Juden, die durch diesen Terror gezwungen werden, mit den zionistischen Wölfen zu heulen.

Keiner hat die enorme und verheerende Macht der Zionistenlobby in den USA eingehender und sachkundiger beleuchtet als der ehemalige republikanische Kongressmann Paul Findley, Autor des Buchs „They dare to speak out“ (auf Deutsch unter dem Titel „Die Israel-Lobby“ bei Grabert erschienen). Es ist dies ein vortreffliches, aber auch ein erschreckendes Buch. Åke Ringberg, langjähriger Nahostkorrespondent der Zeitung Dagens Nyheter, widmet Findleys Werk in seinem eigenen Buch „Blodet i Beirut“ (Carlsson, Stockholm, 1987) ein eigenes Kapitel, dem ein Gespräch mit Findley zugrunde liegt. Ringberg meint:

   „Die Kernaussage von Findleys Buch besteht darin, dass der ungemein starke Einfluss der jüdischen Lobby mit ihren vielen Zweigorganisationen schlicht und einfach eine Gefahr für die freie Meinungsäusserung und die offene Debatte darstellt. Diese Gefahr nimmt die verschiedensten Formen an: Mord, Morddrohungen, Brandstiftung, Hetzkampagnen, Sprengung von Versammlungen, Pressions-versuche gegenüber lokalen Radio- und Fernsehsendern mit dem Ziel, gewisse Anzeigen zu verweigern oder Diskussionen zu verhindern, etc. Während unseres Gespräch, das im Abraham-Lincoln-Museum von Springfield stattfand, zitierte Findley den ersten amerikanischen Präsidenten: Die Demokratie kann nicht in einer Atmosphäre gedeihen, in der die Bürger nicht offen zu reden wagen.

Noch ein Zitat aus Ringbergs Buch:

   „Die unerhörteste Demütigung, die sich die Supermacht USA je bieten lassen musste, geschah am 8. Juni 1967, zwei Tage nach dem Ausbruch des Sechstagekrieges. Das US-Schiff Liberty, das ausser Maschinengewehren keine Waffen besass, wurde am hellichten Tage im östlichen Mittelmeer 15 km von der Sinaihalbinsel entfernt überfallen. Während zwei Stunden wurde die Liberty von israelischen Flugzeugen und Torpedobooten beschossen, obschon sie ganz deutlich mit der amerikanischen Flagge gekennzeichnet war. Zuvor hatten israelische Aufklärungsflugzeuge das Schiff während Stunden immer wieder überflogen, und zwar so tief, dass die Piloten der Besatzung zuwinken konnten. Beim Angriff wurden 34 Matrosen getötet und 171 verletzt. Es war eine ganz offene Kriegshandlung. Doch auf Befehl Präsident Johnsons wurde alles unter den Teppich gekehrt!“

Weswegen diese unglaubliche Nachsicht? Hätte irgendein anderer Staat eine so unverblümte Aggressionshandlung gegen die USA begangen, so hätte er natürlich mit schärfsten diplomatischen Protesten, wahrscheinlich dazu mit Repressalien, rechnen müssen; die Medien wären im Chor über den „Banditenstaat“ hergezogen, und er wäre in der UNO verurteilt worden. Doch Israel blieb ungeschoren und konnte auch danach weiterhin Jahr für Jahr Milliarden Dollars an amerikanischer Hilfe einsacken, mit denen es neue Piratenakte finanzierte. Warum?

Admiral Thomas L. Moore meint, die Gründe seien innenpolitischer Natur gewesen:

   „Johnson fürchtete, jüdische Stimmen zu verlieren. Israel redete sich frech damit heraus, der Überfall sei ein ‘Irrtum’ gewesen, und konnte darauf bauen, dass die jüdische Lobby die Sache schon in Ordnung bringen werde. Das amerikanische Volk würde fuchsteufelswild, wenn es wüsste, was da gespielt wird.“

Als weiteren Beweis für den Einfluss Israels auf die amerikanische Aussenpolitik, welcher dazu führt, dass der Judenstaat umfassendste militärische Hilfe erhält, führt Findley folgendes Beispiel an: „Während des Yom-Kippur-Kriegs von Oktober 1973 erlitt Israel im Kampf gegen Äypten und Syrien schwere Verluste an Waffen, u.a. an Panzern. Es wandte sich an die USA, um sofortigen Ersatz zu erhalten. Als Rettungsengel erwies sich Aussenminister Kissinger. Nixon hatte vollauf mit dem Watergateskandal zu tun, und es zeichnete sich schon damals sein baldiger Rücktritt ab.
So entschied sein Stellvertreter Kissinger für ihn, und dieser beschloss, eine erhebliche Anzahl von Panzern nach Israel zu schicken. Diese wurden an allen möglichen Orten eingetrieben, sowohl bei aktiven Verbänden als auch in Reservedepots, ja sogar direkt bei den Herstellern. Nichts durfte einer raschestmöglichen Verstärkung der israelischen Armee im Wege stehen.Israel wollte die modernsten, mit 105-mm-Kanonen ausgerüsteten Tanks. Doch von denen gab es in Amerika bloss eine begrenzte Anzahl, und als Ersatz schickte man solche mit 90-mm-Kanonen. Nun entdeckte man, dass es an Munition für diese fehlte. Das Pentagon suchte überall wie wild nach Reservemunition, fand aber keine. Ein Offizier namens Thomas Planka, der damals beim Pentagon diente, berichtet folgendes:

   ‘Wir unternahmen die grössten Anstrengungen, um Munition aufzutreiben, und suchten überall, bei der Armee und bei der Flotte, doch nirgends fanden wir 90-mm-Munition.’

Das Pentagon unterrichtete Israel darüber und verlieh seinem Bedauern Ausdruck. Ein paar Tage später traf die Antwort aus Israel ein:


   ‘Doch! Ihr habt 15’000 Granaten als Vorrat bei den Marines in Hawai.’
   Planka erzählt, man sei dem Hinweis nachgegangen und habe die Munition tatsächlich am genannten Ort gefunden. Die israelischen Behörden waren also besser über die amerikanischen Munitionsvorräte auf dem laufenden als die amerikanischen!


Noch ein Beispiel. Richard Helms war während des Sechstagekrieges vom Juni 1967 CIA-Chef. Er erinnert sich an einen Fall, wo falsches Material an die israelische Armee gesandt worden war. Israel unterbreitete darauf einen neuen Antrag auf die Lieferung des gewünschten Materials, zusammen mit dessen heimlicher Codebezeichnung und einer Mitteilung, in der gefragt wurde, ob das Pentagon vielleicht die israelischen Wünsche nicht richtig kapiert habe. Helms meint, zu jener Zeit habe Israel Zugang zu allen wichtigen Geheimnissen gehabt.

Admiral Thomas Moore weiss von einem anderen, drastischen Beispiel für die Macht der israelischen Lobby zu berichten. Während des Jom-Kippur-Kriegs von 1973 war Moore Chef des Generalstabs. Zu jener Zeit war Mordechai Gur Militärattaché bei der israelischen Botschaft in Washington. Später wurde dieser Gur übrigens Oberbefehlshaber der israelischen Streitkräfte.
Gur suchte Moore auf und verlangte von ihm, die USA sollten Israel Flugzeuge mit modernen Antitankraketen namens Maverick liefern. Moore entgegnete, Amerika besitze nur eine einzige Schwadron solcher Flugzeuge, und der Kongress werde schwerlich darin einwilligen, dass Israel diese eine Schwadron erhielt. Da blickte Gur Moore fest in die Augen und sagte:

   ‘Ihr gebt uns die Flugzeuge. Um den Kongress kümmere ich mich schon.’

So kam es auch. Die einzige amerikanische Flugzeugschwadron mit Maverick-Raketen ging nach Israel. Moorer hatte sich der Lieferung widersetzt, doch der Befehl kam von ganz oben, nämlich von Präsident Nixon.

Lassen wir den Admiral weiter zu Wort kommen:

   ‘Ich habe es nie erlebt, dass ein Präsident den Israelis irgendeine Bitte abgeschlagen hat. Man liest ihnen jeden Wunsch von den Augen ab. Zudem sind sie jederzeit genau darüber unterrichtet, was läuft. Schliesslich wurde es so arg, dass ich nicht mehr wagte, irgendetwas schriftlich niederzulegen. Wüsste das amerikanische Volk, welche Macht diese Menschen über unsere Regierung haben, so bräche ein bewaffneter Aufstand aus. Unsere Bürger haben keine Ahnung, was hinter den Kulissen von sich geht.‘

Paul Findley legt anschaulich dar, wie jeder, der Kritik an Israel äussert, seitens schmerzhafte und unvermeidliche Vergeltung zu gegenwärtigen hat, bis hin zum Verlust seiner beruflichen Existenz. Präsidenten haben eine Heidenangst vor der Lobby. Der Kongress kommt jedem ihrer Wünsche eilfertig nach. Medien und Militärs weichen ihrem Druck. So moderat sich Kritiker der Lobby auch ausdrücken mögen, sie werden mit Sicherheit als Agenten der Öllobby, Busenfreunde arabischer Terroristen und Antisemiten angeschwärzt.
Der schlimmste dieser drei Anklagepunkte ist der letzte. Der Ausdruck „Antisemit“ bedeutet in der Praxis längst nur noch, dass jemand die Politik Israels nicht unterstützt. Schon die geringste antiisraelische oder proarabische Stellungnahme führt zu heftigen Attacken seitens der Lobby. Die dahinterstehende Absicht besteht darin, Israel vor jeder Kritik abzuschirmen. Selbstverständlich verlieren die zionistischen Agenten ihre Zeit nicht mit Argumentieren, denn an Argumenten gebricht es den Leuten ohnehin.

Sie bedienen sich anderer Methoden:
Verleumdung und Ehrabschneidung, Beschwerden bei den Vorgesetzten des Opfers, dessen Nennung in öffentlichen Listen von „Feinden“, anonyme Drohbriefe oder Telefonanrufe, Drohungen mit Gewalt sowie schliesslich tätliche Angriffe.
Die zionistische Lobby in den USA ist mit Abstand die mächtigste und gefürchtetste aller politischen Einflussgruppen. Streng genommen ist sie bedeutend mehr als eine blosse Einflussgruppe. Sie umfasst mehrere eng zusammenarbeitende Organisationen, die auf verschiedenen Ebenen aktiv sind und sowohl öffentlich als auch hinter den Kulissen wirken. Ihre Aktivitäten lassen kaum eine Sphäre der amerikanischen Politik unberührt.
Zu den sichtbaren zionistischen Organisationen gehören zunächst einmal das bereits ausführlich erwähnte AIPAC sowie die ADL. Diese beiden grossen Vereinigungen haben ein Jahresbudget von einigen Dutzend Millionen Dollars. Dem AIPAC kommt die Aufgabe zu, ständig neue Verbindungen zwischen der israelischen Regierung und dem US-Kongress zu knüpfen und die alten aufrechtzuerhalten. Es beeinflusst die amerikanischen Parlamentarier in allen für Israel wichtigen Fragen, wie z.B. die amerikanische Auslandshilfe, den US-Aussenhandel und die amerikanische Militärhilfe an seine Verbündeten. Das AIPAC operiert ungefähr so wie eine konventionelle Lobby; man lädt Politiker zu Abendessen und Reisen ein, deckt sie mit Propagandatraktaten ein, die als „Information“ bezeichnet werden, ermöglicht ausgewählten Politikern kostenlose Ferien in Israel, usw.
Anders geht die ADL vor. Sie operiert eher wie der Geheimdienst eines totalitären Staates, wie ein Überwachungs- und Kontrollorgan. Sie ist bestrebt, zu verhindern, dass irgendein Politiker, der Israels Politik öffentlich missbilligt und Amerikas vorbehaltlose Unterstützung des Judenstaates kritisiert, in ein öffentliches Amt gewählt oder, falls er bereits ein solches bekleidet, wiedergewählt wird.
Dazu befehligt die ADL ein ganzes Heer von Agenten in den USA, aber auch (via Schwesterorganisationen) in anderen Staaten. Diese Agenten überwachen alle politischen Äusserungen und rapportieren diese fortlaufend in ihren Berichten an eine zentrale Datenbank im ADL-Hauptquartier in New York und Jerusalem.

Nehmen wir einmal an, ein Student oder Schüler sagt zu einem Kameraden irgendetwas gegen Israel, und ein ADL-Agent (oder ein Jude, der einen solchen kennt) bekommt Wind davon. Die betreffende Bemerkung wird weitergemeldet und landet in der Datenbank. Ein paar Jahre bewirbt sich der ehemalige Student oder Schüler, der inzwischen seine Ausbildung abgeschlossen hat, um ein öffentliches Amt oder lässt sich von einer Partei auf eine Wahlliste setzen. Die ADL führt nun eine sogenante Routinekontrolle in ihrer Datenbank durch und stösst auf seine Jahre zurückliegende Bemerkung.

Nun wird der Mann (oder die Frau) von einem ADL-Agenten ausgequetscht. Kann er (oder sie) überzeugend darlegen, dass jene Bemerkung eine Jugendsünde war und dass er oder sie sich inzwischen gründlich gewandelt hat, so gibt die ADL grünes Licht, d.h. sie erhebt keine Einwände gegen die betreffende Person. Ansonsten aber kommt diese auf eine schwarze Liste. Das lokale jüdische Kommitee und die Medien werden darauf hingewiesen, dass hier ein Antisemit kandidiert.
Reicht dies noch nicht, um die Wahlchancen des unerwünschten Kandidaten im Keim zu ersticken, so greift das ADL-Hauptquartier zu gröberem Geschütz. Es entfesselt eine riesige, mit anderen Organisationen abgesprochene Hetzkampagne mit einer wahren Sintflut von Protestschreiben und Leserbriefen. Tritt der „Antisemit“ bei einer Wahlveranstaltung auf, so werden Demonstranten zusammengetrommelt, welche diese stören. Unter diesen Umständen muss der oder die Betreffende einfach aufgeben, desgleichen diejenigen, die seine oder ihre Kandidatur unterstützt haben.
Das AIPAC und die ADL bilden aber bloss die Spitze des Eisbergs. Israel wird auch von der Zionistischen Weltorganisation unterstützt, vom Jüdischen Weltkongress, und einer Menge jüdischer Organisationen in jedem westlichen Land.

In Schweden sind dies etwa die jüdischen Gemeinden in Stockholm, Göteborg und Malmö, die Vereinte Sammlung für Israel, die Schwedische Vereinigung für Juden und Christen, das Schwedische Komitee gegen den Antisemitismus usw. Zu all diesen Vereinigungen, von denen es in den USA etliche hundert gibt, kommt noch das Simon Wiesenthal Center in Los Angeles und Wiesenthals Jüdisches Dokumentationszentrum in Wien.
Dieses wirkt indirekt für israelische Interessen, indem es ständig angebliche „Nazikriegsverbrecher“ aufspürt, um dadurch die Erinnerung an den sogenannten „Holocaust“ am Leben zu halten. Würden uns die Medien nicht regelmässig mit „Holocaust“-Geschichten überhäufen, so verlören die Juden ja ihren Verfolgtenbonus, der sich dann leicht in klingende Münze umwandeln lässt, wobei die Summen in die Milliarden gehen.
Eine wichtige Voraussetzung für das Überleben des längst bankrotten Zionistenstaates, der sich nur dank ausländischer Wirtschafts- und Militärhilfe über Wasser halten kann, besteht darin, dass die Medien der USA und der übrigen westlichen Welt Israel als heldenmütigen Staat gutherziger, tapferer Juden darstellen, die von grausamen, barbarischen und kriegslüsternen Arabern umgeben sind. Die schlimmsten davon sind die Palästinenser, allesamt fanatische, mitleidlose Terroristen, Feinde jeder friedlichen Verständigung.

Schon lange vor der Gründung Israels lag der Hauptteil der US-Medien fest in jüdischer Hand. Die beiden bedeutendsten amerikanischen Tageszeitungen, die New York Times und die Washington Post, sind in jüdischem Besitz; die Judenfamilie Sulzberger besitzt die New York Times, während Katherine Meyer-Graham, Tochter des jüdischen Finanzmagnaten Eugene Meyer, Eigentümerin der Washington Post ist. Auch das Wochenmagazin Newsweek gehört der Meyer-Graham. Die zweite grosse US-Wochenzeitschrift, Time, steht unter der Leitung des Juden Henry Grunwald, während die dritte Wochenzeitschrift im Bunde, US News and World Report, unter den Fittichen des Juden Marvin Stone gedruckt wird. Parade, die auflagemässig stärkste, allerdings im Ausland wenig bekannte US-Wochenzeitung, befindet sich im Besitz der jüdischen Verlegerfamilie Newhouse.

Alle drei grossen amerikanischen Radio- und Fernsehgesellschaften gehören Juden: ABC dem Juden Leonard Goldensohn, CBS dem Juden William Paley und NBC dem Juden David Sarnoff sowie dessen Erben.Und nicht genug damit: auch alle grossen amerikanischen Verlage werden von Juden kontrolliert.
Es versteht sich von selbst, dass nicht alle diese Medien hundertprozentig für Israels Interessen eintreten können, denn es gibt doch eine ganze Menge selbständig denkender Journalisten und Redakteure, die immer wieder Dinge berichten, welche der israelischen Regierung unangenehm sind. Dies ist dann der Fall, wenn die Lage allzu offenkundig ist, etwa dann, wenn israelische Soldaten auf der Westjordanbank oder im Gazastreifen wehrlose Zivilisten umbringen.

Doch alles in allem gelingt es meistens, die Wahrheit über das hässliche Gesicht des Zionisten und die brutale Besatzungspolitik Israels zu vertuschen. Dazu kommt der unablässige starke Druck seitens der zionistischen Lobby; allzu freimütige Reporter riskieren leicht ihre Entlassung, und wenn dann eine neue Stelle suchen, kriegen sie keine, da sie auf der schwarzen Liste der ADL stehen.
In der islamischen Welt ist es allgemein bekannt, dass die US-Filmindustrie mit ihrem magisch glitzernden Zentrum Hollywood voll und ganz im Solde des Zionismus steht. Dass Hollywood mit seiner riesigen Produktion von grösstenteils ganz wertlosen Filmen und TV-Serien sowie Videos von Juden dominiert wird, sollte offensichtlich etwas Genierliches sein.

Dieser Ansicht pflichtet allerdings eine der führenden westlichen Judenzeitungen, das in London erscheinende Wochenblatt Jewish Chronicle, keinesfalls bei. 1974 veröffentlichte es einen grossen Artikel, worin damit geprahlt wurde, dass die Juden Hollywood weiterhin fest im Griff haben. Der Artikel, der am 6. Dezember 1974 auch in der grossen jüdischen Zeitung Jewish Post and Opinion in den USA wiedergegeben wurde, stand unter der jubelnden Überschrift „Jews dominant in Hollywood“ („Juden dominieren in Hollywood“).
Wir zitieren aus diesem Artikel:

   „Juden dominieren heute Hollywood in gleichem Masse, wie sie es in der Kindheit der Filmindustrie taten. Juden dominieren als Schauspieler, Regisseure und Produzenten. Tom Tugend schreibt im Londoner ‘The Jewish Chronicle’ folgendes: ‘Alles in allem ist die jüdische Präsenz in Hollywood ein historisches Faktum, und es gibt nur noch sehr wenige Leute, die sich darüber im unklaren sind.

Man nimmt als selbstverständlich an, dass die Juden die Filmwelt steuern und dass jüdische Charaktere und Eigenheiten im Vordergrund stehen. Bei Cocktailpartys dreht sich das Gespräch über die letzten Triumphe oder Fiaskos ‘unseres Volkes’ – Paul Newman, Barbara Streisand, Joel Grey, Tony Curtis, Dustin Hoffman, Kirk Douglas, Woody Allen gehören ‘zu uns‘.

Weitaus bedeutender als diese und viele andere beliebte Schauspieler sind jedoch die Juden an der Spitze, welche die Wahl der Filme treffen, die Bosse, die Direktoren mit der wirklichen Macht, wie Ted Ahsley bei der von Juden gegründeten und geleiteten Filmgesellschaft Warner Brothers, Gordon T. Stulberg bei der ebenfalls in jüdischen Besitz befindlichen Gesellschaft 20th Century-Fox, Frank Rosenfeld und Daniel Melnick beim gleichfalls von Juden kontrollierten Metro-Goldwyn Mayer (MGM), David Begelman bei der jüdischen Columbia, Lew Wasserman und Jennings Lang bei den jüdischen Universal Pictures und Charles Bloudon sowie Robert Evans beim jüdischen Paramount.
Geht man dann zu den Produzenten und Regisseuren über, so findet man heraus, dass die überwältigende Mehrheit davon Juden sind. Die Filmskriptverfasser bilden schliesslich eine beinahe geschlossen jüdische Gilde, sind doch 80 oder gar 90% von ihnen Juden. Tugend stellt dann folgende Frage: ‘Wie jüdisch ist die neue Filmgeneration in den USA?‘ Er beantwortet sie, indem er Charles Powell, den Vizepräsidenten von Metro-Goldwyn Mayers, zu Wort kommen lässt:

   ‘Die Sache ist sonnenklar und bedarf keiner besonderen Untersuchung. Man braucht ja bloss so hervorragende Namen wie Richard Benjamin, Elliot Gould, Ron Leibman usw. zu nennen.“

Soweit also die jüdischen Zeitungen Jewish Chronicle in England und Jewish Press and Opinion in den USA: Man könnte hinzufügen, dass die Juden vielleicht 3% der amerikanischen Bevölkerung ausmachen, während sie rund 80% der amerikanischen Film-, Fernseh- und Unterhaltungsindustrie kontrollieren. So war es bereits während der dreissiger Jahre, und so verhält es sich noch heute, vielleicht noch in grösserem Ausmass.

Es gilt auch zu erwähnen, dass die drei grossen, landesweiten US-Fernsehgesellschaften Columbia Broadcasting System (CBS), American Broadcasting Corporation (ABC) und National Broadcasting Corporation (NBC) in jüdischer Hand liegen. Der Besitzer von CBS heisst William Paley, der von ABC Leonard Goldensohn, und NBC befindet sich im Besitz der Brüder David und Robert Sarnoff. All diese Herren sind Multimillionäre, möglicherweise Milliardäre.

Die makabren, ausgesprochen sadistischen Gruselfilme, deren einziger Zweck in der Erzeugung von Angst und Beklemmung bei den Zuschauern liegt, sind für manche jüdischen Filmschaffenden wie Alfred Hitchcock sehr kennzeichnend. Als prominentesten Namen der jüngeren Generation müssen wir natürlich Steven Spielberg nennen, der mit jedem neuen Film 150 bis 400 Millionen Dollar einspielt.
Sex- und Pornofilme sind auch eine jüdische Spezialität. Man kann hier auf Joe Levine hinweisen, der den jüdischen Schundroman-Schreiberling Robins oft als Skriptverfasser heranzieht. Mit seinem Film The first grade („Der erste Grad“) heimste Levine allein schon 130 Millionen Dollar ein.
Aus alldem ergibt sich, dass die zionistische Lobby in den USA nicht bloss eine gewöhnliche „Pressure group“ (Einflussgruppe) ist, welche die Interessen ihrer Angehörigen gegenüber den politischen Machthabern vertritt, sondern eine fünfte Kolonne im Solde einer fremden Macht, die dazu ihre unerhörte wirtschaftliche Stärke und ihre Kontrolle über die medien zur Erpressung jeder amerikanischen Regierung einsetzen kann.

Kein amerikanischer Präsident und keine amerikanische Regierung kann überleben, wenn sie die Medienmeute gegen sich haben. Wer Presse, Radio und Fernsehen im Griff hat, der besitzt auch die Macht, einen Präsidenten und seine Regierung zu stürzen.
Allem Anschein nach können in den USA sogar Gewaltakte gegen Araber von zionistischen Extremisten ungeahndet begangen werden. Nach einem in der amerikanischen Zeitung „The Village Voice“ publizierten FBI-Dokument (ein internes Memorandum des FBI) sind FBI-Untersuchungen über Terroristen der Jewish Defence League (JDL) durch die Haltung der israelischen Behörden vereitelt worden.
Im Memorandum heisst es u.a.:

   „Zahlreiche Hinweise wurden der israelischen Geheimpolizei seitens des FBI vermittelt, doch aus der erhofften Aufklärung von 25 terroristischen Verbrechen und anderen von der JDL begangenen Gesetzesverstösse wurde nichts.“ Das FBI hat um Informationen über Telefonnummern, Vorstrafen, frühere Fest-nahmen, Gefängniskontakte, Helfer, Wohnorte und Reisedokumente einer Anzahl von verdächtigen Personen gebeten. Dem Memorandum zufolge haben die israelischen Behörden überhaupt keine Antwort auf diese Anfrage gegeben.„

Die FBI-Sektion für die Bekämpfung des Terrorismus hat sich sehr oft mit israelischen Repräsentanten in Washington getroffen, doch „der Informationsfluss wurde deshalb nicht besser“. Die israelische Botschaft in Washington hat es abgelehnt, die Beschwerden des FBI zu kommentieren.
Die JDL wurde im Jahre 1968 in Washington gegründet. Ihr erster Vorsitzender war Rabbi Meir Kahane. 1971 wanderte Kahane nach Israel aus, wo er die rassistische Kach-Partei gründete, die sich für die Vertreibung sämtlicher in Israel und den besetzten Gebieten lebender Araber stark macht. Innerhalb des FBI vermutet man, dass viele der Terrorverdächtigen mit der Kach-Partei und der JDL in engem Kontakt stehen. Erschwert werden die Ermittlungen des FBI dadurch, dass die Verdächtigen amerikanisch-israelische Doppelbürger sind, was es ihnen ermöglicht, ohne bürokratische Hemmnisse zwischen den beiden Staaten hin- und herzureisen, oft unter ihrem hebräischen Namen. Die JDL-Angehörigen werden unter anderem verdächtigt, hinter dem tödlichen Bombenanschlag auf Olex Odeh zu stehen, dem früheren Vorsitzenden der amerikanisch-arabischen Antidiskriminierungsliga.

Quelle: lupocattivoblog.com

Quelle: http://die-rote-pille.blogspot.com/2010/12/die-usa-steht-unter-rothschilds.html



Zuletzt von Fritz A. am 30.10.14 15:46 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 30.10.14 15:43

Thomas P. M. Barnett (* 1962 in Chilton, Wisconsin) ist ein US-amerikanischer Forscher auf dem Gebiet der Militärstrategie. Im Jahre 2000 wurde er von der Firma Cantor Fitzgerald beauftragt, ein Forschungsprojekt über globale Militärstrategien zu leiten. Zitat vom NWO Anhänger und Globalisierungs- Fanatiker Thomas Barnett:

“Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, …durch die Vermischung der Rassen, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa, dazu sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm zu Begreifen, aber Intelligent genug um zu Arbeiten.”

“Jawohl, ich nehme die Vernunftwidrigen Argumente unserer Gegner zur Kenntnis, doch sollten sie Widerstand gegen die Globale Weltordnung leisten, fordere ich „We shall kill them“ (wir werden sie töten).”



Paul Warburg formulierte es vor den US Senat am 17. Februar 1950 so:Wir werden eine Neue Weltordnung und Regierung haben, ob sie (die Völker) es wollen oder nicht. Mit ihrer Zustimmung oder nicht. Die einzige Frage ist nur ob diese Regierungsform freiwillig oder mit Gewalt erreicht werden muss”




Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 30.10.14 16:01




Kriminelle und terroristische Unternehmungen

Chabad ist eine kriminelle Organisation mit Bindungen zum Mossad. Chabad-Häuser bieten sichere Häuser und Fassaden für den israelischen Geheimdienst und kriminelle Aktivitäten. Dazu gehört alles, von Terrorismus bis zur Geldwäsche, von Drogenhandel zur Prostitution.



Zum Beispiel fand im März 1989 auf Grund eines Strafverfahrens eine Massenverhaftung eines kriminellen Netzwerkes in Seattle, Los Angeles, Kolumbien und Israel statt, wo Chabad Häuser einbezogen waren, die in Geldwäscheangelegenheiten und Währungsverletzungen beteiligt waren.

Wayne Madsen schreibt:

‘In Bangkok trainieren israelische Piloten und Fahrer, die sich dort im Chabad Haus aufhalten, thailändische Armee-Kommandos, Fahrer und Piloten, die gegen eine muslimische Sezessionsbewegung entlang der südlichen Grenze zu Malaysia kämpfen.

Die Polizei von Bangkok hat schon lange das Chabad Haus als Zentrum für die israelische Mafia in Verdacht, die einen Ecstasy und Ice (Amphetamin ) Handel von Bangkok aus für ganz Südost- und Ostasien betreibt. Wie berichtet wird, betreibt die israelische Mafia auch Heroin-Labore in Myanmar, wo ein israelischer Militäroffizier in einer gefürchteten militärischen Spionageabwehr – Agentur dient.

Vergeltungsmaßnahmen gegen die Chabad Mafia beim Terroranschlag in Mumbai können erkannt werden, als Lashkar-e-Taiba Militante das Chabad Haus in Mumbai in Geiselhaft nahmen und 9 Juden, einschließlich Rabbi Gavriel Holtzberg ermordeten.

Wayne Madsen hat berichtet, dass der Mafia Oberlord Dawood Ibrahim die Angriffe anordnete, teilweise als Reaktion auf den Versuch der israelischen Mafia, seinen Drogenhandel in Mumbai zu übernehmen.

‘[Wayne Madsen Report] hat von einer asiatischen Geheimdienstquelle gelernt, dass die russisch-israelischen Gangster vom Chabad Haus aus operiert hätten mit dem Versuch, den Drogenhandel in Mumbai zu übernehmen mit der Hilfe von lokalen jüdischen Gangstern, so Ibrahim, und die CIA und Britannien beschlossen, während sie mit Indien abrechneten, seinen Subunternehmer zu haben, der die Terroristen anführt, einen Besuch im Chabad Haus abzustatten und „die Schuld mit hohen Zinsen einzusammeln.“’

Chabad dürfen als leistungsfähige internationale Truppe bestehen, denn sie dienen Israel in zweierlei Hinsicht: Zusammenarbeit mit ihnen in geheimdienstlichen und kriminellen Aktivitäten und als Quelle extremistischer Ideologie zionistische Verbrechen anzutreiben..


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 30.10.14 17:50





Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 30.10.14 18:17




Wie Zionisten ticken - Der realpolitische Zionismus
Zitate zum Zionismus


„Wir müssen Terror anwenden, Mord, Einschüchterung, Landenteignung und die Verweigerung aller sozialen Dienste, damit Galiläa seine arabische Bevölkerung  los wird.."   Israel Koenig, "The Koenig Memorandum"

Man kann nicht die Araber, die Juden, die Deutschen oder Amerikaner sagen. Diese Verallgemeinerung ist, ob nun mit positiven oder negativen Aussagen verbunden rassistisch. Man kann auch sicher nicht "der Zionismus ist" sagen. "Man kann aber sagen, dass es im heutigen Zionismus Strömungen gibt, die ethnozentrisch, sogar rassistisch sind, und die man deswegen kritisieren darf."

Moshe Zimmermann

Der ultra-nationalistische Benzion Netanjahu, Vater des Benjamin Netanjahu, bei einem Interview am 2. April 2009:


"Die Neigung zum Streit liegt in der Natur des Arabers. Er ist der geborene Feind. Seine Persönlichkeit erlaubt ihm keinen Kompromiß. Es spielt keine Rolle, welchen Preis er bezahlen muß. Er befindet sich in einem Zustand des immerwährenden Krieges."

Auf die Frage, was ein vollständiger Sieg über die Palästinenser mit sich bringen würde, sagte er: "Sie wären dann nicht mehr in der Lage, gegen uns einen Krieg zu führen, durch die Verhinderung der Nahrungsversorgung für palästinensische Städte, die Verhinderung von Bildung, Beendigung der Stromversorgung und noch mehr. Sie wären nicht mehr in der Lage zu überleben und würden dann von hier wegrennen. Aber alles ist von einem Krieg abhängig und ob wir die Kämpfe gewinnen würden."

Der israelische Rabbiner Mosche Levinger, Mitbegründer der radikalen Siedlerbewegung Gusch Emunim, sowie Gründer und amtierender Rabbi der Siedlungen in Hebron und Kirjat Arba begrüßte das von dem Siedler Dr. Baruch Goldstein verübte Massaker an 29 betenden Palästinensern im Jahre 1994 mit den Worten: "Das Töten von Fremden ist akzeptabel und auch willkommen, um die jüdische Renaissance im versprochenen Land zu fördern."

Rafael Seligmann in seinem Buch „Der Musterjude“ (1997): „Broder, Brumlik, Seligmann und die anderen Idioten können jeden Unsinn fabulieren, die deutschen Seelen sind erpicht darauf, den Tinnef zu lesen.“ – Quelle: Jüdische Zeitung März 2013 “Die Kehrseite des Antisemitismus - Gedanken zum Philosemitismus“ von Peter Stiegnitz.





Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 30.10.14 22:49




DIE PROTOKOLLE der Weisen von Zion – Teil I – zur Erinnerung



EinführungDie als Protokolle der Weisen von Zion bekannte Schrift stammt wahrscheinlich aus dem Jahre 1897.
Seit ihrem Bekanntwerden wird sie von freimaurerischen und zionistischen Kreisen hartnäckig als Fälschung bezeichnet.


Gerichtsgutachter hatten jedoch schon in den 30er-Jahren das Gegenteil festgestellt!

Die Protokolle gelten bei uns als verbotene Literatur, daher werden sie gejagt und aus dem Verkehr gezogen, wo immer man ihnen habhaft wird.

Deren Verbreitung wird in Österreich und Deutschland als “Volksverhetzung” und als “NS-Widerbetätigung” geandet!

Die Bezeichnung Protokolle ist irreführend, weil es sich dabei um einen gesellschaftspolitischen Plan handelt, der in seiner Diabolik und Hinterhältigkeit seinesgleichen sucht.

Sensibel oder seelische labile Menschen seien daher gewarnt!

Das Lesen dieses Schrift hat bereits des öfteren psychische Krisen ausgelöst und schon so manchen in den Suizid getrieben!

Falls der Leser dieses satanische Werk bis zum Schluß durchhält, möge er den darin kundgetanen Plan mit der politischen, wirtschaftlichen, finanztechnischen und gesellschaftlichen Realität der heutigen Zeit vergleichen und danach selbst urteilen, ob eine Fälschung vorliegt!

Es sei nochmals darauf hingewiesen, daß die “Protokolle” aus dem 19. Jahrhundert stammen !

Die hier vorliegende deutsche Version gilt als “interpretiert” und “kommentiert” und inhaltlich den “Original” aus dem Jahre 1897 angepasst.

Wer über die genaue Herkunft der Protokolle, die im Prinzip aus dem spanischen stammen (eine Korrespondenz zwische Juden in Spanien und Istanbul), sollte sich wieder an uns wenden (http://www.radioislam.org).

Wir haben eine Kopie der spanischen Übersetzungen sowie ein Kommentar oder Vorwort von Henry Ford der damals schon die Gefahr der Zionisten korrekt eingeschätzt hat. Heute sind sie umso mächtiger und um nichts weniger gefährlich.

________________________________________
DER WORTLAUT DER 24 PROTOKOLLE
********************************************
________________________________________

1. Protokoll

Lassen wir alles Gerede beiseite, prüfen wir jeden einzelnen Gedanken, beleuchten wir die Lage durch Vergleiche und Schlußfolgerungen. Ich werde unser System sowohl von unserem Gesichtspunkte aus als auch nach der nichtjüdischen Auffassung entwickeln. Festzuhalten ist, daß die Menschen mit bösen Instinkten viel zahlreicher sind als die mit guten. Daher erzielt man bessere Erfolge, wenn man die Menschen mit Gewalt und Einschüchterung als mit gelehrten Erörterungen regiert.

Jeder Mensch trachtet nach Herrschaft, jeder möchte Diktator werden, wenn er es nur könnte, und nur wenige sind bereit, ihren eigenen Nutzen dem Gemeinwohle zu opfern. Wer hat die Raubtiere, die man Menschen nennt, im Zaume gehalten? Wer hat sie bisher geleitet?

Zu Beginn der sozialen Ordnung unterwarfen sie sich der rohen und blinden Gewalt, später dem Gesetze, das nichts anderes ist als die gleiche Gewalt, nur verkleidet. Ich folgere daraus, daß nach dem Naturgesetze das Recht in der Gewalt liegt.

Die politische Freiheit ist keine Tatsache, sondern eine bloße Idee. Mann muß es verstehen, diese Idee zu verwerten, sobald man die Volksmassen durch den Köder einer Idee auf seine Seite bringen muß, falls dieselben die Absicht haben, die herrschende Partei zu stürzen. Diese Aufgabe ist leicht zu lösen, wenn der Gegner seine Macht aus der Idee der Freiheit, dem sogenannten Liberalismus, schöpft und dieser Idee zuliebe etwas von seiner Macht opfert.

In diesem Augenblicke wird unsere Lehre triumphieren: sobald die Zügel der Regierung gelockert sind, werden sie kraft Naturgesetzes sofort von anderen Händen ergriffen, weil die blinde Gewalt der Masse nicht einen Tag ohne Führer sein kann; die neue Macht tritt einfach an die Stelle der früheren Macht, die durch den Liberalismus entkräftet wurde. In unserer Zeit hat die Macht des Goldes die Herrschaft der liberalen Regierung ersetzt. Es gab eine Zeit, wo der Glaube an Gott herrschte.

Die Idee der Freiheit läßt sich nicht verwirklichen, denn niemand versteht es, von ihr den richtigen Gebrauch zu machen. Man braucht das Volk nur kurze Zeit sich selbst regieren zu lassen und die Selbstverwaltung verwandelt sich alsbald in Zügellosigkeit.

Von diesem Augenblicke an entstehen Zwistigkeiten, die rasch zu sozialen Kämpfen führen, die Staaten gehen in Flammen auf und ihre ganze Größe fällt in Asche zusammen.

Mag nun ein Staat sich unter der Wirkung seiner eigenen Erschütterungen erschöpfen oder mögen ihn seine inneren Zwistigkeiten äußeren Feinden ausliefern, jedenfalls kann er als unrettbar verloren angesehen werden: Er ist in unserer Gewalt. Die Herrschaft des Kapitales, das ganz in unseren Händen ist, erscheint ihm dann wie ein Rettungsanker, an den er sich wohl oder übel anklammern muß, will er nicht versinken.

Wenn jemand vom liberalen Standpunkte aus solche Erwägungen für unmoralisch halten sollte, so frage ich ihn: Wenn jeder Staat zwei Feinde, einen äußeren und einen inneren hat, und wenn es ihm erlaubt ist, gegen den äußeren Feind ohne Rücksicht auf Moral alle Kampfmittel anzuwenden z.B. ihm seine Angriffs- und Verteidigungspläne nicht bekanntzugeben oder ihn bei Nacht oder mit überlegenen Streitkräften anzugreifen, warum, frage ich, sollten solche Mittel gegenüber dem schlimmeren Feind, der die soziale Ordnung und den Wohlstand zerstört, unmoralisch sein?

Kann ein gesunder Geist hoffen, die Volksmassen mit den Mitteln der Ermahnung oder Überredung erfolgreich zu führen, wenn dem Volke, das nur oberflächlich denkt, die Freiheit zum Widersprüche gegeben ist, der, wenn auch sinnlos, dem Volke verführerisch erscheint?

Diese Leute lassen sich ausschließlich von ihren kleinlichen Begierden, ihren abergläubischen Anschauungen, ihren Gebräuchen, Überlieferungen und gefühlsmäßigen Grundsätzen leiten, sie sind das Spielzeug der streitenden Parteien, die sich selbst der vernünftigsten Übereinkunft entgegenstemmen.

Jede Entscheidung der Masse hängt von Zufälligkeiten ab; sie hat von der Geheimkunst der Politik keine Ahnung, trifft daher ganz törichte Entscheidungen und legt so den Keim der Anarchie in die Verwaltung. Politik hat mit Moral nichts gemein.

Ein Herrscher, der sich von der Moral leiten läßt, handelt nicht politisch und seine Macht steht auf schwachen Füßen. Wer herrschen will, muß zu List und Heuchelei greifen. Hohe Eigenschaften eines Volkes wie Offenheit und Rechtschaffenheit sind in der Politik nur Laster, denn sie stürzen die Könige leichter von ihrem Thron als selbst der mächtigste Feind. Solche Eigenschaften mögen die Merkmale der nichtjüdischen Reiche sein, wir aber dürfen sie uns auf keinen Fall zur Richtschnur nehmen.

Unser Recht liegt in der Gewalt. Das Wort Recht ist ein leerer, nicht bestimmbarer Begriff. Es besagt lediglich: Gebt mir, was ich will, damit ich dadurch beweisen kann, daß ich der Stärkere bin.

Wo fängt das Recht an, wo hört es auf? In einem Staate, in dem die Macht schlecht organisiert ist, in dem die Gesetze und der Herrscher durch die zahllosen Rechte, die der Liberalismus geschaffen hat, ohnmächtig geworden sind, finde ich ein neues Recht, nämlich mich kraft des Rechtes des Stärkeren auf die ganze bestehende Rechtsordnung zu stürzen und sie umzustoßen, die Hand an die Gesetze zu legen, alle Einrichtungen umzubilden und der Herr derer zu werden, die uns ihre Rechte, die sie sich durch Gewalt verschafft hatten, überlassen und ihre Macht freiwillig, aus Liberalismus verzichtet haben.

Während heute alle Mächte wanken, wird unsere Macht stärker sein als jede andere, weil sie so lange unsichtbar bleiben wird, bis sie durch keine List mehr untergraben werden kann.
Aus dem vorübergehenden Bösen, das wir jetzt anrichten müssen, wird das Gute einer unerschütterlichen Regierung hervorgehen, die den geregelten Lauf des nationalen Lebens, dessen Räderwerk durch den Liberalismus gestört wurde, wieder herstellen wird.

Der Zweck heiligt die Mittel. Wenden wir bei unseren Plänen weniger Aufmerksamkeit dem Guten und Moralischen zu als dem Notwendigen und Nützlichen.

Vor uns liegt ein Plan, in dem wie bei einem Kriegsplan die Linie eingezeichnet ist, die wir nicht verlassen dürfen, ohne Gefahr zu laufen, die Arbeit von Jahrhunderten zu zerstören.

Um zu unserem Ziele zu gelangen, müssen wir die Niedertracht, die Unbeständigkeit, den Wankelmut der Masse und ihre Unfähigkeit verstehen, die Bedingungen ihres eigenen Daseins und ihrer eigenen Wohlfahrt zu erkennen und zu würdigen.

Man muß einsehen, daß das Volk nicht urteilen kann und einmal nach rechts, einmal nach links horcht. Ein Blinder kann einen Blinden nicht leiten, ohne ihn nicht in den Abgrund zu führen. Daher können auch die aus dem Volke emporgestiegenen Angehörigen des Pöbels, mögen sie auch noch so begabt sein, mangels ihrer Verständnislosigkeit für die hohe Politik, die Menge nicht führen, ohne nicht die ganze Nation ins Verderben zu stürzen.

Nur eine von Jugend auf zur Selbstherrschaft erzogene Persönlichkeit kann die Worte verstehen, die aus dem politischen Alphabet gebildet werden.

Ein Volk, das sich selbst, d.h. den Emporkömmling aus seiner Mitte überlassen ist, stürzt sich durch den Hader machthungriger Parteien und die daraus entstehende Unordnung ins Verderben.

Ist es der Masse möglich, ruhig und ohne Eifersüchteleien zu urteilen oder die Angelegenheiten des Landes zu leiten, die mit persönlichen Interessen nicht vermengt werden sollen? Kann sie sich gegen äußere Feinde wehren? Das ist unmöglich.

Ein Plan, der in ebensoviele Teile zerrissen wird, als die Menge Köpfe hat, verliert seine Einheitlichkeit; er wird unverständlich und unausführbar.

Nur ein unabhängiger Herrscher kann seine großzügigen Pläne verfolgen und auf das Räderwerk der Staatsmaschine Einfluß nehmen. Daraus folgt, daß die Regierung eines Landes, soll sie nützlich und erfolgreich sein, nur in den Händen eines einzigen verantwortlichen Mannes liegen darf.

Ohne absoluten Despotismus gibt es keine Zivilisation; sie ist nicht das Werk der Menge, sondern nur ihres Führers, mag er wer immer sein.

Die Masse ist ein Barbar und beweist dies bei jeder Gelegenheit. Sobald die Masse die Freiheit an sich reißt, verwandelt sie sich sehr rasch in Anarchie, die die höchste Stufe der Barbarei ist.

Schauen Sie auf diese vom Alkohol berauschten, vom Weingenuß stumpfsinnig gewordenen Tiere, die das Recht, unbeschränkt zu saufen, gleichzeitig mit der Freiheit erworben haben.
Wir dürfen nicht dulden, daß die Unsrigen auf diese tiefe Stufe herabsinken.

Die nichtjüdischen Völker sind durch den Alkohol verdummt; verdummt ist ihre Jugend durch das Studium der Klassenen sie von unseren Helfershelfern in den reichen Häusern, wie z.B. Hauslehrern, Dienstboten, Erzieherinnen, von unseren Handlungsgehilfen, unseren Weibern an den Vergnügungsstätten der Nichtjuden verleitet wurden.

Zu letzteren rechnen ich auch die sogenannten Damen der Gesellschaft, die die Liederlichkeit und den Luxus jener Weiber freiwillig nachahmen.

Unsere Losung ist:
Gewalt und Hinterlist. Nur die Gewalt allein siegt in der Politik, insbesondere dann, wenn sie in den für einen Staatsmann unentbehrlichen Talenten verborgen ist. Gewalt muß der Grundsatz sein, List und Heuchelei die Regel für die Regierungen, welche nicht gewillt sind, ihre Krone an die Vertreter irgend einer neuen Macht zu verlieren.

Dieses Übel ist das einzige Mittel, zum Ziel, zum Guten, zu gelangen. Daher dürfen wir uns von Bestechung, Betrug und Verrat nicht abhalten lassen, sobald dies für unser Ziel dienlich sein kann. In der Politik muß man fremdes Eigentum, ohne zu zaudern, nehmen, wenn man durch dieses Mittel Unterwerfung und Macht erlangen kann. Unser Staat, der den Weg friedlicher Eroberung geht, wird sich veranlaßt sehen, die Schrecken des Krieges durch die weniger auffallenden, aber viel wirksameren Hinrichtungen zu ersetzen, die zur Aufrechterhaltung des Terrors, als Mittel zur Erzielung blinden Gehorsams notwendig sind.

Gerechte, aber unbeugsame Strenge ist das wichtigste Machtmittel eines Staates.
Nicht bloß wegen unseres Vorteiles, sondern wegen unserer Pflicht, den Sieg davonzutragen, müssen wir an dem Grundsätze der Gewalt und der Hinterlist festhalten.

Diese auf Berechnung beruhende Lehre ist ebenso wirksam wie die Mittel, deren sie sich bedient. Nicht bloß durch diese Mittel, sondern auch durch die rücksichtslose Strenge unserer Lehre werden wir siegen und alle Regierungen unserer Oberregierung unterwerfen.

Die Erkenntnis, daß wir unbeugsam sind, wird genügen, daß jede Unbotmäßigkeit aufhört.
Wir waren die ersten, die einst dem Volke die Worte Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit hinwarfen. Worte, die seither so oft von unwissenden Papageien nachgeplappert wurden, die, durch diesen Lockruf von überall her angezogen, die Wohlfahrt der Welt, die wahre persönliche Freiheit, die einst so wohl geschützt vor dem Druck des Pöbels war, nur zerstörten.

Menschen, die sich für gescheit hielten, erkannten nicht den verborgenen Sinn dieser Worte, fühlten nicht den Widerspruch heraus. Sie sahen nicht, den Widerspruch heraus. Sie sahen nicht, daß es in der Natur keine Gleichheit gibt, daß die Natur selbst die Ungleichheit des Verstandes, des Charakters, der Intelligenz in Abhängigkeit von ihren Gesetzen geschaffen hat.
Diese Leute haben nicht verstanden, daß die Masse eine blinde Macht ist, daß die von ihr gewählten Emporkömmlinge in der Politik ebenso blind sind als die Masse selbst, daß der Eingeweihte, auch wenn er ein Dummkopf ist, regieren kann, während der Uneingeweihte, auch wenn er ein Genie ist, von der Politik nichts versteht. All das ist den Nichtjuden entgangen.

Auf diesen Grundlagen indessen beruhten die dynastischen Regierungen. Der Vater übertrug die Geheimnisse der Politik auf seinen Sohn derart, daß sie bis auf die Mitglieder der regierenden Familie niemandem bekannt wurden, damit niemand das Geheimnis verrate. Im Laufe der Zeiten ging die Bedeutung dieser mündlichen Überlieferung der Staatskunst verloren und dieser Verlust trug zum Erfolge unserer Sache bei.

Unsere Schlagworte Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit brachte mit Hilfe unserer geheimen Agenten in unsere Reihen ganze Legionen, die unsere Fahnen mit Begeisterung trugen. Indessen waren diese Worte Würmer, die die Wohlfahrt der Nichtjuden annagten, indem sie überall den Frieden, die Ruhe, die Einigkeit zerstörten und die Grundlagen ihrer Staaten unterwühlten. Wir werden später sehen, daß dies zu unserem Triumphe führte.

Auf den Trümmern des Blut- und Geschlechtsadels haben wir den Adel der Intelligenz und des Geldes errichtet. Als unterscheidendes Merkmal dieser neuen Aristokratie erklärten wir den Reichtum, der von uns abhängt, und die Wissenschaft, deren Richtung unsere Weisen bestimmen.

Unser Triumph wurde übrigens durch den Umstand erleichtert, daß wir im Verkehr mit den Leuten, die uns unentbehrlich erschienen, immer an die empfindlichsten Seiten des menschlichen Geistes rührten wie z.B. Empfänglichkeit für Wohltaten, Berechnung, Begehrlichkeit, Unersättlichkeit in materiellen Bedürfnissen; jede dieser menschlichen Schwächen ist geeignet, die Tatkraft zu ersticken, indem hierdurch der Wille der Menschen demjenigen dienstbar gemacht wird, der ihnen ihre Tatkraft abkauft.

Der Begriff Freiheit gab die Möglichkeit, die Massen zu überzeugen, daß die Regierung lediglich der Beauftragte des Eigentümers des Landes, also des Volkes ist, und daß man diesen Verwalter ebenso wie abgetragene Handschuhe wechseln kann. Die Absetzbarkeit der Volksvertreter brachte diese in unsere Gewalt; ihre Wahl hängt von uns ab..

(...)

Quelle: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/06/02/die-protokolle-der-weisen-von-zion-teil-i/


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 30.10.14 22:55




2. Protokoll

Für unsere Absichten muß es unbedingt vermieden werden, daß Kriege Landgewinne bringen; so wird jeder Krieg auf das wirtschaftliche Gebiet übertragen und die Völker werden die Macht unserer Vorherrschaft erkennen. Diese Lage der Dinge liefert die Gegner unseren internationalen Vertreter aus, die über Millionen von Augen verfügen, die durch keine Landesgrenzen aufgehalten werden.

Dann wird unser internationales Recht die nationalen Rechte beseitigen und über die Völker ebenso herrschen, wie das bürgerliche Recht der einzelnen Staaten die Beziehungen der Untertanen untereinander regelt.

Die Beamten, die wir unter Bedachtnahme auf ihre Eignung zu sklavischem Gehorsam auswählen werden, sollen von der höheren Staatskunst nichts verstehen. Auf diese Weise werden sie leicht zu bloßen Bauern in unserem Schachspiele und gänzlich abhängig von unseren weisen und genialen Ratgebern sein, die von Jugend auf besonders dazu erzogen wurden, die Regierung der ganzen Welt zu führen.

Wie Sie bereits wissen, haben diese unsere Fachleute die Kenntnis der Regierungskunst aus unseren politischen Plänen, aus den Erfahrungen der Geschichte und dem Studium aller bemerkenswerten Ereignissen geschöpft. Die Nichtjuden ziehen aus der Beobachtung der Geschichte keinen praktischen Nutzen, sondern lassen sich von durch Gewohnheit angeeigneten, rein theoretischen Kenntnissen leiten., die wirkliche Erfolge nicht zeitigen können.

Wir brauchen uns um die Nichtjuden nicht zu kümmern. Mögen sie eine Zeit lang noch von der Hoffnung auf neue Unterhaltungen oder von der Erinnerung an vergangene Freuden leben. Mögen sie sich vormachen, daß der Glaube an die theoretischen Gesetze, den wir ihnen eingeimpft haben, von größter Bedeutung sei. Zu diesem Zwecke vermehren wir ununterbrochen durch unsere Presse das blinde Vertrauen zu diesen Gesetzen.

Die Intelligenzschicht der Nichtjuden wird auf ihre Kenntnisse stolz sein und sie so verwerten, wie ihnen unsere Vertreter in der Absicht vormachen, ihren Geist in die Richtung, die für uns nötig ist, zu leiten.
Glauben Sie nicht, daß unsere Behauptungen nur leere Worte sind. Beachten Sie den Erfolg, den uns Darwin, Marx und Nietzsche gebracht haben. Wenigstens uns sollte dieser zersetzende Einfluß dieser Lehren klar sein.

Es ist für uns unerläßlich, mit den Ideen, Charakteren und modernen Geistesrichtungen der Völker zu rechnen, und weder in der Politik, noch in der Verwaltung Fehler zu begehen.

Unser System, das der Gemütsbeschaffenheit der einzelnen Völker, mit denen wir in Berührung stehen, angepaßt werden muß, wird nur dann von Erfolg gekrönt sein, wenn seine praktische Durchführung von den Erfolgen, die sich aus der Vergangenheit und der Gegenwart zugleich ergeben, ausgeht.

In den gegenwärtigen Staaten ist die Presse unsere große Macht, durch die man die öffentliche Meinung beherrscht. Ihre Aufgabe ist es, auf die angeblich notwendigen Forderungen hinzuweisen, die Beschwerden des Volkes zur Kenntnis zu bringen, Unzufriedenheit zu erwecken und zum Ausdruck zu bringen.

Die Presse verkörpert die sogenannte Freiheit. Aber die Staaten haben nicht verstanden, diese Macht zu benützen und so ist sie in unsere Hände gefallen. Durch die Presse errangen wir unseren Einfluß, blieben aber dabei doch im Dunklen.

Dank der Presse haben wir in unseren Händen das Gold angehäuft, obwohl uns dies Ströme von Blut und Tränen in unseren Reihen kostete. Jedes Opfer auf unserer Seite wiegt vor Gott soviel als tausende von Nichtjuden.

3. Protokoll


Ich kann Sie versichern, daß wir heute nur wenige Schritte von unserem Ziele entfernt sind. Nur noch ein kurzer Weg und der Kreis der symbolischen Schlange, das Sinnbild unseres Volkes, wird geschlossen sein. Und sobald sich der Kreis schließt, werden alle Staaten Europas wie in einem Schraubstock eingeschlossen sein.

Wald wird die Wage (Anm.: Waage) der verfassungsmäßigen Einrichtungen aus ihrem Gleichgewicht kommen; denn wir werden sie ununterbrochen aus dem Gleichgewicht bringen, solange, bis der Wagenbalken (Anm.: Waagebalken) abgenützt ist. Die Nichtjuden glauben, sie hätten sie genügend fest konstruiert, und warten immer, daß die Waagschalen ins Gleichgewicht kommen. Aber die Träger des Gerüstes, die regierenden Persönlichkeiten, werden durch ihre Beamten gehindert, indem diese sich durch ihre unbeschränkte und verantwortungslose Macht zu Dummheiten hinreißen lassen. Diese Macht verdanken sie dem Terror, der in den Palästen herrscht.

Da die Herrscher keine unmittelbare Verbindung mehr mit ihrem Volke haben, können sie sich mit ihm auch nicht mehr auseinandersetzen oder sich gegen Machthungrige schützen.

Nachdem wir die scharfsichtige Macht der Herrscher und die blinde Macht des Volkes voneinander getrennt haben, haben sie jede Bedeutung verloren; denn getrennt sind sie ebenso ohnmächtig, wie der Blinde ohne Stock.

Um die Ehrgeizigen zum Mißbrauch der Macht zu verleiten, haben wir alle Kräfte untereinander in Gegensat Richtung zur Unabhängigkeit entwickelten. Zu diesem Zwecke haben wir zu jeder Unternehmung aufgemuntert, haben alle Parteien mit Waffen versorgt, haben die herrschende Macht zur Zielscheibe allen Ehrgeizes gemacht.

Wir haben aus den Staaten Arenen für ihre Parteikämpfe gemacht. Nur noch kurze Zeit, und Unordnung und Zusammenbrüche werden überall eintreten.
Unermüdliche Schwätzer haben die Sitzungen der Volksvertretungen in Rednerturniere verwandelt. Freche Journalisten und unverschämte Schmähschriftsteller fallen ununterbrochen über die Regierungsbeamten her.

Der Mißbrauch der Macht führt schließlich zum Zusammenbruch der verfassungsmäßigen Einrichtungen und unter den Schlägen der rasend gewordenen Masse geht alles in Trümmer.

Die Völker sind durch die Armut viel fester an die schwere Arbeit gekettet als einst durch Sklaverei und Leibeigenschaft. Von dieser konnten sie sich auf die eine oder andere Art befreien, aber vom Elend kann man sich nicht losmachen. Die Rechte, die wirin die Verfassung aufgenommen haben, sind für die Masse nur scheinbare, keine wirklichen.

Alle sogenannten Rechte des Volkes leben nur im Reiche der Ideen, in der Praxis werden sie niemals verwirklicht. Was kann es dem über seine Arbeit gebeugten, durch sein Schicksal niedergedrückten Proletarier nützen, wenn Schwätzer das Recht haben zu sprechen, Journalisten das Recht haben, neben ernsten Dingen auch jeden Unsinn zu schreiben?

Was bedeutet für das Volk eine Verfassung, die ihm keine anderen Vorteile bringt als die Brocken, die wir ihm dafür auf den Tisch hinwerfen, daß es bei den Wahlen für unsere Vertreter stimmt? Die republikanischen Rechte sind für den Armen ein bitterer Hohn, da der Zwang der täglichen Arbeit ihn verhindert, sie zu genießen, und sie berauben ihn nur der Sicherheit auf einen festen Lohn, der von Streiks der Unternehmer und der Kameraden abhängt.

Unter unserer Leitung wurde der Adel zerstört, der der natürliche Beschützer und die Nährmutter des Volkes war und dessen Interessen untrennbar mit der Wohlfahrt des Volkes verbunden sind. Nachdem heutzutage die Vorrechte des Adels vernichtet sind, ist das Volk unter das Joch reichgewordener Wucherer und Emporkömmlinge gekommen, die es unbarmherzig niederdrücken.

Wir werden dem Arbeiter als die Befreier von seiner Unterdrückung erscheinen, indem wir ihm vorschlagen, in die Reihen unserer Armeen von Sozialisten, Anarchisten und Kommunisten einzutreten. Diese Gruppen fördern wir stets, wobei wir den Schein erwecken, daß wir ihnen aus dem Gefühle der Brüderlichkeit und der Humanität, dieser von unserem sozialistischen Freimaurertum verkündeten Grundsätzen, helfen wollen.

Der Adel, der nach gesetzlichem Recht die Arbeitskraft der Arbeiter in Anspruch nahm, hatte ein Interesse daran, daß die Arbeiter gut genährt, gesund und kräftig waren. Unser Interesse verlangt gerade im Gegenteil die Verschlechterung der Lage der Nichtjuden.
Unsere Macht beruht auf dem dauernden Hunger und der Schwäche des Arbeiters, weil er dadurch unserem Willen unterworfen und er weder Kraft noch Energie haben wird, sich unserem Willen zu widersetzen.

Der Hunger verleiht dem Kapitale mehr Rechte über den Arbeiter, als jemals die gesetzliche Macht der Könige dem Adel verleihen konnte. Durch Not, Neid und Haß werden wir die Massen lenken und uns ihrer Hände bedienen, um alles zu zermalmen, was sich unseren Plänen entgegenstellt.

Sobald die Zeit der Krönung unseres Weltherrschers gekommen sein wird, werden dieselben Hände alles hinwegfegen, was uns noch entgegentritt.

Die Nichtjuden haben es verlernt, ohne unsere wissenschaftlichen Ratschläge zu denken. Daher erkennen sie die Bedeutung gewisser Dinge nicht, die wir uns für die zeit vorbehalten, wo unsere Stunde gekommen sein wird, daß nämlich schon in den Volksschulen die einzige wahre Wissenschaft gelehrt werden muß, die Wissenschaft vom sozialen Aufbau des Staates und der Stellung des Menschen in der Gesellschaft, welche Wissenschaft die Arbeitsteilung und folglich die Unterscheidung der Menschen nach Klassen und Berufen fordert.

Jedermann muß unbedingt wissen, daß es infolge der verschiedenartigen Tätigkeiten der Menschen keine Gleichheit gibt, daß die Menschen vor dem Gesetze nicht im gleichen maße verantwortlich sein können, daß die Verantwortlichkeit desjenigen, welcher durch seine Handlungen eine ganze Klasse bloßstellt, nicht die gleiche sein kann, wie die Verantwortlichkeit desjenigen, der durch ein Verbrechen nur seine eigene Ehre verletzt.

Die wahre Wissenschaft vom gesellschaftlichen Aufbau, in deren Geheimnisse wir die Nichtjuden nicht einweihen, wird beweisen, daß die verschiedenen Arbeiten ja auf bestimmte Kreise beschränkt bleiben müssen, damit nicht aus dem Mißverhältnis zwischen Erziehung und Arbeit unerträglicher Unbill entstehe. In Erkenntnis dieser Lehre werden sich die Völker freiwillig der regierenden Macht und der von ihnen eingeführten sozialen Ordnung des Staates unterwerfen.

Bei dem heutigen Stande der Wissenschaft und beider Richtung, die wir ihr gegeben haben, glaubt das Volk blind allem, was gedruckt ist, vertraut den Irrlehren, die wir ihm dank seiner Unwissenheit eingeflößt haben, und steht allen Klassen feindlich gegenüber, die es für höherstehend hält, weil es die Bedeutung der einzelnen Berufe nicht erfaßt.

Dieser Haß wird infolge der Wirtschaftskrise noch zunehmen, durch die das Börsengeschäft und Industrie und Gewerbe schließlich lahmgelegt werden. Mit Hilfe des Goldes, das ganz in unseren Händen ist, werden wir mit allen verborgenen Mitteln eine allgemeine Wirtschaftskrise erzeugen und ganze Massen von Arbeitern in allen Ländern Europas gleichzeitig auf die Straße werfen. Diese Massen werden sich dann blutgierig auf diejenigen stürzen, die sie in ihrer Einfalt von Jugend her beneiden, und denen sie endlich ihr Eigentum rauben können.

Uns wird man kein Leid antun, weil uns der Augenblick des Angriffes bekannt sein wird, und wir Maßnahmen getroffen haben werden, die Unserigen zu schützen.

Wir haben bewiesen, daß der Fortschritt alle Nichtjuden dem Reiche der Vernunft unterwerfen wird. Folgendes wird unsere Gewaltherrschaft sein: sie wird mit gerechter Strenge allen Aufruhr unterdrücken und alle die Anschauungen des Liberalismus aus allen Einrichtungen des staatlichen Lebens verdrängen.

Als das Volk sah, daß man ihm im Namen der Freiheit die verschiedensten Rechte gab und Zugeständnisse machte, bildete es sich ein, der Herr zu sein und riß die Macht an sich. Natürlich stieß es, wie jeder Blinde, auf unüberwindliche Hindernisse. Es machte sich auf die Suche nach einem Führer; und da es zum früheren Regime nicht mehr zurückkehren wollte, legte es seine Macht zu unseren Füßen nieder.

Erinnern Sie sich an die französische Revolution, der wir den Namen der großen verliehen haben. Die Geheimnisse ihrer Vorbereitung sind uns wohl bekannt, denn sie war das Werk unserer Hände. Seit diesem Zeitpunkte haben wir die Völker von einer Enttäuschung zur anderen geführt, damit sie sich von uns ab- und dem Könige aus dem Blute Zions zuwenden, den wir für die Welt bereithalten.

Gegenwärtig sind wir als internationale Macht unverwundbar, denn sobald man uns in einem Staate angreift, unterstützen uns andere Staaten.

Die unerschöpfliche Niedertracht der nichtjüdischen Völker begünstigt unsere Unabhängigkeit, sei es, daß die Völker vor der Macht auf den Knien kriechen oder bei Schwächen und Fehlern unerbittlich, bei Verbrechen aber nachsichtig sind, sei es, daß sie die Widersprüche der Freiheit nicht hinnehmen wollen, sei es, daß sie gegenüber der Gewalttätigkeit eines kühnen Despoten geduldig sind bis zum Märtyrertum. Sie ertragen alle Mißbräuche ihrer gegenwärtigen Herrscher und Minister, für deren kleinsten sie zwanzig Könige enthauptet hätten.

Wie kann man sich diese Erscheinungen erklären, dieses folgewidrige Verhalten der Massen gegenüber scheinbar gleichartigen Ereignissen? Sie erklärt sich aus der Tatsache, daß diese Diktatoren dem Volke durch ihre Vertreter einflüstern lassen, daß, wenn diese gleichwohl den Staaten Schäden zufügen, dies in Verfolgung eines höheren Zweckes geschehe, nämlich zum Wohle des Volkes zu Gunsten der Brüderlichkeit, Einigkeit und Gleichheit.

Selbstverständlich sagt man dem Volke nicht, daß sich diese Zusammenfassung zu einer großen Einheit erst unter unserer Herrschaft vollziehen soll. Und so sehen wir, wie das Volk den Gerechten verurteilt und den Schuldigen freispricht, indem es sich einredet, daß es alles tun darf, was ihm beliebt. Unter solchen Umständen zerstört das Volk jede Stabilität und erzeugt bei jedem Schritte Unordnung.

Das Wort Freiheit stürzt die menschliche Gesellschaft in den Kampf mit allen Gewalten, sogar mit der Natur und mit Gott. Daher werden wir, wenn wir zur Herrschaft gelangt sind, dieses Wort in dem Wörterbuch der Menschheit ausstreichen, weil es das Symbol der tierischen Gewalt ist, das die Menschen in wilde Bestien verwandelt.
Allerdings, dieses Tiere schlafen ein, sobald sie vom Blute gesättigt sind, und dann lassen sie sich leicht fesseln. Wenn man ihnen aber kein Blut gibt, schlafen sie nicht ein und werden
kämpfen.

Ende Teil I (Teile II – V folgen in den nächsten Tagen)
.

Quelle: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/06/02/die-protokolle-der-weisen-von-zion-teil-i/


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 09.11.14 17:44




Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Fritz A. am 09.11.14 17:46


Fritz A.
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 28
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 01.05.14

Nach oben Nach unten

Re: Zionismus = Satanismus

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten