Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 25.01.14 10:08

Gestern war wieder mal ein Ball in Wien und verwirrte Schmuddelkinder gehen wegen sowas zusammen mit kranken Gutmenschenorganisationen auf die Straße.

Vorläufige Bilanz dieser linken Veranstaltung: etliche verletzte Polizisten, zahlreiche eingeschlagene Schaufenster, ein beschädigter Streifenwagen der Polizei, Linksgfraster gingen mit Brettern und Steinen auf eine Polizeiwachstube los, Böller-, Farbbeutel- und Flaschenwürfe, umgeworfene Mistkübel und viele ziellose Sachbeschädigungen. (Wer rechnet aus, wieviel Steuergeld solche Anarchie-Aktionen kosten? Allein die Kosten für 2000 Polizisten...)
Eine Lösung wäre es, alle festgenommenen Chaoten, denen Gewalt und Sachbeschädigung per Videobeweis oder polizeilicher Aussage zugeordnet werden kann, anteilig Schadensersatz für Sachbeschädigung (1 Million?) und Polizeikosten (1 Million?) leisten zu lassen. Wer diesen bestimmt sehr hohen Betrag nicht zahlen kann, der geht so lange in eine gut eingezäunte Arbeitsstätte, bis der Betrag alternativ abgearbeitet ist.
Zsätzlich ist natürlich noch die Strafe wegen Landfriedensbruch u.a. Delikten auszufassen...



Ironie des Abends: bei einem ORF-Wagen wurde eine Scheibe kaputtgemacht. Die Linksfunk-Quasseltante war ganz aufgelöst, daß sowas passieren kann und im Interview mit einem Polizeioberen hat sie fast nur das thematisiert. Verletzte Polizisten oder die Scheiben von Geschäften zählen vermutlich weniger als ihr ORF-Auto. http://wien.orf.at/news/stories/2627313/
Wahrscheinlich hat einer der aus BRD zugereisten Chaoten nicht gewusst, daß der ORF ein medialer Komplize aller linken Umtriebe in Österreich ist. Dann wäre das sicher nicht passiert. Oder das Fachpersonal der Steinewerfer zielt so schlecht wegen überhöhtem Drogenkonsum?
Jedenfalls sollte der Oesterr. RotFunk zukünftig seine Polit-Agitatoren mit speziellen Helmen auf solche Veranstaltungen schicken. Zur Verschönerung und zum Schutz des Halses könnten die Linksjournalisten noch so einen viereckigen Schaumstoffkragen tragen, ähnlich wie auf den Mikrophonen  Very Happy 

Nachdem die linken Subjekte des Schwarzen Blocks sich nicht an das Vermummungsverbot gehalten haben, ist es eine Niederlage für die Polizei, daß deren Kommando nicht angeordnet hat, alle diese Typen einzukesseln und festzunehmen.
Also, unterm Adolf Schärf hätt´s des ned geben!


Zuletzt von BunterKanzler am 25.01.14 12:58 bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von bushi am 25.01.14 10:20

Also, unterm Adolf hätt´s des ned geben!
Dann spricht FP-Chef Strache:
„Danke für den Mut, dass ihr gekommen seit. Wir lassen uns dieses Fest nicht verbieten.“
http://www.oe24.at/oesterreich/politik/OeSTERREICH-undercover-beim-Ball/129404677 ....siehe Meinungen
...........schöne Klänge schöne Tänze, draußen haben die Linken wieder ihre widerliche wahre Fratze gezeigt
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 25.01.14 10:47

bushi, du kleiner Spammer.

Würde es irgendjemand wundern, wenn die Domäne nowkr.at auf die Jungen Grünen registriert ist?

Wissen das alle Grünwähler wirklich?

Im Kommentarbereich des standard jammert jemand:
"der mit blauen Flecken und Pfeffergeschmack in den Augen aufgewacht ist - Polizei knüppelt friedliche Demonstranten (der Junge ist ein Lamm von einem Menschen) nieder"
Zitat Ende Sad

Ja, scho bled, wenns auf a Party gehts, wo linke Chaoten für Eskalation sorgen. Da kanns schon passieren, daß auch die ganz lieben Schaferl was abkriegen.

Jetzt jammern viele der linksgrünen Demo-Romantiker wieder rum, daß der Schwarze Block ihre friedliche Demo diskreditiert hat. Aber besser wäre, die Veranstalter zu fragen, warum der SB nicht von vornherein ausgeladen wurde und warum man nicht schon vor Beginn der Demo dafür gesorgt hat, dass der SB nicht mitmarschiert (zur Not mit Unterstützung der Polizei)?
Wer Transparente mit dem Text "Unseren Hass könnt ihr haben" zulässt, hat seine angeblich gewaltfrei geplante Demo nicht im Griff oder es ist Gewalt gegen Sachen und Personen ganz bewusst einkalkuliert  Rolling Eyes
Haben sich die linksgrünen Veranstalter eigentlich schon von den nichtfriedlichen Teinlnehmern ihrer Demo distanziert?

Immer mehr Österreicher kapieren langsam, daß die Unruhestifter nicht aus dem rechten sondern dem linken Eck kommen. Der Kinderzirkus gestern war ein Schuss ins linke Knie  Cool, irgendwie eine richtig gute FPÖ-Wahlkampf-Veranstaltung.

Nochwas zum aufschlussreichen Transpi "Unseren Hass könnt ihr haben!"
(steht übrigens auch groß auf der website des Veranstalters http://www.nowkr.at/
Wollen diese Leute den Ball verbieten? Gilt die Meinungs- und Versammlungsfreiheit nur für Ihnen genehme Menschen? Ich sehe den Hass und die Gewalt nur bei Linksextremisten...

Wann war übrigens jemals eine Demo in Österreich wo Rechtsextreme etwas Vergleichbares aufgeführt hätten?


Zuletzt von BunterKanzler am 25.01.14 12:02 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von bushi am 25.01.14 11:17

BunterKanzler schrieb:Im Kommentarbereich des standard jammert jemand:
"der mit blauen Flecken und Pfeffergeschmack in den Augen aufgewacht ist - Polizei knüppelt friedliche Demonstranten nieder"
Vorwurf von Polizeiübergriffen wurde laut.
http://www.profil.at/articles/1404/980/371981/proteste-akademikerball-fpoe-verletzte-festnahmen
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 25.01.14 11:27

bushi schrieb:Vorwurf von Polizeiübergriffen wurde laut.

Ich habe auch einige Kritik an der Polizei anzubringen.
Allerdings weniger an den teilnehmenden Beamten, als an den Polizei-Oberen.

Es scheint so, als ob die Einsatzleitung das Naheliegendste verhindert und ihre Beamten im Randgeschehen verschleissen tut. Wieso wurden nicht konsequent die vermummten Teilnehmer (hauptsächlich im Schwarzen Block) eingekesselt bzw. rausgefischt und festgenommen?
Die haben eindeutig gegen die Auflagen verstossen und sind von Anfang an einzufangen. Logischerweise hätte man damit schon die Hauptgruppe der Gewaltbereiten aussortiert.

Leider ist anzunehmen, daß die Polizei-Einsatzleitung mehr politisch als fachlich gesteuert ist.
Hier wäre Courage gefordert, mit der die Polizeiführung sich gegen partei-politische Einflußnahme wehren müsste. Aber man weiss ja, wie in Österreich hohe Polizeipositionen besetzt werden...
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 25.01.14 11:56

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20140125_OTS0002/nowkr-erfolgreiche-proteste-gegen-akademikerball-trotz-massiver-polizeigewalt schrieb:ließen es sich tausende Aktivist_innen nicht nehmen, ihren
Protest auf die Straße zu tragen", so NoWKR-Sprecherin Elisabeth
Litwak.

Ja, Lisi. Die Bürger Österreichs haben diese Aktivitäten registriert.

und weiter schrieb:Eine derartige Brutalität seitens der Polizei ist durch nichts zu rechtfertigen", zeigt sich Elisabeth
Litwak empört.

Lisi, wir sind auch empört über die chaotische Verwandlung der Wiener Innenstadt.
Deine linken Gewalt-Touristen waren gar nicht brutal, oder?

mei! schrieb:Demonstrant_innen wurden stundenlang bei Minustemperaturen in Polizeikesseln festgehalten

Das muss ich auch schärfstens verurteilen. Zukünftig werden unter der Regierung des BuntenKanzlers bei solchen brutalen Aktionen so Heizpilze aufgestellt und den Aktivistinnen Tee angeboten.
"Grüner oder Kräutertee? Sehr zu empfehlen auch unser original indischer Chai."  Very Happy 


interessant: schrieb:findet in der Akademie eine Abendveranstaltung des heutigen "Tags der Offenen Tür" statt

Da wurde wohl extra in linker Voraussicht eine Rückzugsmöglichkeit für Aktivist/innen geschaffen.

und Lisi schliesst mit den Worten schrieb:"Antifaschismus lässt sich nicht verbieten"

Deine Dummheit auch nicht. Wann und wo hätte jemand eure Anti-Bewegung jemals verbieten wollen? Bitte dazu eine Quelle und nicht nur persönliche Befindlichkeiten aus deinem Wolkenkuckucksheim.

Die Veranstalter: http://www.nowkr.at/
http://www.nowkr.at/ schrieb:Auch zur NOWKR Demonstration 2014 wird es wieder Busse aus verschiedenen Städten, wie bsp. Graz, Linz, Berlin, Bremen, Frankfurt, Göttingen oder Leipzig geben.


Die website der Berlin-Schlachtenbummler:
http://top-berlin.net/de/texte/aufrufe/wkr-wtf schrieb:
Wir sind gekommen, um zu stören

Die einzige Krisenlösung heißt Kommunismus.

Die aus Göttingen:
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=774043455944035 schrieb:Mit Redical Reisen für nur 50 Euro ein unvergessliches Wochenende erleben. Wir laden Sie ein mit uns vom 24.-26.1. Wien zu erkunden und kennen zu lernen.
Tickets gibts im Roten Buchladen

Mehr Infos gibts im ver.di Haus und auf redical.org


Kölner Linkstouristen:
http://antifa-ak.org/bus-nach-wien/ schrieb:Wir bieten ein unschlagbares Angebot: Die Bustickets gehen aufs Haus, sind also gratis!
Wir kommen, um zu stören!

Bayrische Linke
http://antifa-nt.de/?p=1740 schrieb:Karten für die gemeinsame Busfahrt nach Wien gibt es jeden Mittwoch und Freitag für 20 Euro im Kafe Marat.
Gründe en masse, nach Wien zu fahren und die Party zu crashen!

Aus LANGEWEILE oder JUX ein fremdes Land heimzusuchen, um dort den eigenen Frust abzuladen und dabei Passanten & Exekutivbeamte zu verletzen, ist nicht nur letztklassig, sondern ein Fall für die GERICHTE! Ich vermute, daß 80% vom Schwarzen Block Linksextremisten aus BRD sind. Das könnte der Grund sein, warum die Polizei da nicht zuviel dagegen tut. Irgendwie wäre das schon eine außenpolitische Sache, wenn all die BRD-Bürger wegen Landfriedensbruch auf unbestimmte Zeit bis zu ihrem Verfahren hinter Gitter landen.

Nicht zu vergessen all die von der Österr. Hochschülerschaft bezahlten Busse aus ganz Österreich nach Wien. Dafür ist Steuergeld da...
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Schwarzer Block ??

Beitrag von bushi am 25.01.14 12:44

BunterKanzler schrieb:
Leider ist anzunehmen, daß die Polizei-Einsatzleitung mehr politisch als fachlich gesteuert ist.
Hier wäre Courage gefordert, mit der die Polizeiführung sich gegen partei-politische Einflußnahme wehren müsste. Aber man weiss ja, wie in Österreich hohe Polizeipositionen besetzt werden...
 lol! man wird doch nicht gegen einen 'Linken Block'  bzw.  'Roten Block' hart durchgreifen  thanks

.....und wie wärs bei einem 'Braunen Block'  sagnix
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 25.01.14 13:00

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1553619/Strache_Stadtregierung-nahm-Exzesse-in-Kauf?_vl_backlink=/home/politik/innenpolitik/1552050/index.do&direct=1552050 schrieb:Laut Polizei ist es bei den Protesten zu Sachschäden im Ausmaß von mehr als einer Million Euro gekommen. Rund 2000 Exekutivbeamte waren im Einsatz. Elf Polizeiautos wurden zerstört, bei der Polizeiinspektion Am Hof wurden alle Scheiben eingeschlagen. Glas ging auch bei vielen Innenstadt-Firmen, Banken oder auch den Büros der OPEC zu Bruch. Zudem seien bei vielen Privatautos Scheiben eingeschlagen oder Spiegel abgerissen worden

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1553585/Akademikerball_Momente-einer-Nacht-der-Randale?_vl_backlink=/home/politik/innenpolitik/1552050/index.do&direct=1552050 schrieb:biegt der schwarze Block an der Spitze des Demozuges scheinbar nach links in die Gluckgasse ab – dann springt ein bärtiger Mann im schwarzen Kapuzenpulli mit einem Satz über die Absperrung und reißt eines der Zaunelemente zur Seite. Die Polizisten können in ihrer schweren Ausrüstung nicht schnell genug reagieren, der Demonstrantenstrom trampelt den Rest der Absperrung einfach nieder. Es ist 18 Uhr 26 und das erste Mal, dass Demonstranten die Barrikaden am Rande der Sperrzone, die großräumig um die Hofburg errichtet worden ist, überwinden.


Parolen werden radikaler: „Schlagt sie nieder, schlagt sie nieder!“


Schwarz Vermummte reißen der Dame Kleidung vom Leib, bespucken sie und ihren Partner.


Als einzelne Demonstranten nicht schnell genug ausweichen, versucht einer der Polizeiwagen-Fahrer, sie im Schritttempo aus dem Weg zu schieben – er gerät in Panik und ruft um Hilfe. Sofort springen andere Aktivisten auf den Bus zu, reißen die Tür auf und Prügeln mit Gegenständen auf die Polizisten im Inneren ein.

verschwimmen die Grenzen zwischen Friedlichen und Radikalen im Laufe des Abends immer mehr.


in der Bognergasse und Am Graben wechseln sich Farbbombenflecken und eingeschlagene Auslagen ab, Am Hof reißen Radikale Verkehrzeichen aus und zerstören damit ein Polizeiauto.


avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 25.01.14 13:20

Hier sind die Mitbeteiligten am Bündnis: http://www.offensivegegenrechts.net/?page_id=4
All diese Vereine und Personen spielen mit den linken und linksextremen Schmuddelkindern:

Achse kritischer Schüler_innen Wien (AKS Wien)
Aktion kritischer Schüler_innen (AKS Bund)
Anatolische Föderation Österreich (Afa)
Asyl in Not
ATIGF
ATTAC Österreich

FSG GBH – FSG Gewerkschaft Bau Holz

Freund_Innen der Friedhofstribüne

Der Funke 

Föderation der demokratischen Arbeitervereine (Didf)

Grundrisse – Zeitschrift für linke Theorie und Debatte

Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB)

Initiative Anticapitalista 

GPA-djp Jugend

Junge Linke 

Kommunistische Partei Österreich (KPÖ)

Kommunistische Partei Türkei (TKP)

Kommunistische Jugend Österreich (KJÖ)

KZ-Verband (VdA)

KZ-Verband Wien (VdA Wien)

Kommunistischer StudentInnenverband (KSV)

Kommunistische Gewerkschaftsinitiative – International (KomIntern)

Linkes Hochschulnetz

Linkswende

Kulturverein Nazim Hikmet

ÖH der pädagogischen Hochschule Wien

Prekär Café

ProGE – Die Produktionsgewerkschaft

Revolution

Revolutionär Sozialistische Organisation (RSO)

Sozialistische Jugend Wien (SJ Wien)

Sozialistische Jugend Niederösterreich (SJ NOE)

Sozialistische Jugend Vorarlberg (SJ VBG)

Sozialistische LinksPartei (SLP)

Studienvertretung Politikwissenschaft (stv.powi)

Partei der Arbeit (PdA)

Transform Europe

Transform Österreich 

Verband sozialistischer Student_innen Wien (VSStÖ Wien)

Verband sozialistischer Student_innen Leoben (VSStÖ Leoben)

Verband sozialistischer Student_innen (VSStÖ)

Young Struggle (YS)

Neue Demokratische Jugend (YDG)

Verein für Studierende aus Kurdistan (YXK)

Auch viele Künstler_innen unterstützen die » Offensive gegen Rechts «:

atomique
b-seiten sound
www.bseite.org
Christoph & Lollo
www.christophundlollo.com
Hörspiel Crew
www.hsc-post.at
I-Wolf von den Sofa Surfers
www.i-wolf.org
www.sofasurfers.info
Klaim
Kommando Elefant
www.kommandoelefant.at
Mono & Nikitamann
www.mono-nikitaman.de
the who the what the yeah
www.myspace.com/twtwty

Komisch, in der Liste fehlt ja die Israelische Kultus Gemeinde...
Kann es sein, daß sich die Juden Wiens von solchen Aktionen distanzieren oder hat das andere Gründe?
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Erweiterung der Schmuddelkinder

Beitrag von bushi am 25.01.14 20:27

Unter den angereisten Anarchos waren auch zahlreiche Mitglieder der Gruppe "Rote Flora" aus Hamburg.
(heut. Krone, S.13)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 27.01.14 9:19

Wie stellen sich geistig minderbemittelte Blödmensch-Demonstranten das Ballgeschehen da drinnen vor, Hakenkreuzfahen , brennende Kreuze, Schmieden von Putschplänen und das Horst-Wessel-Lied ?
Wer hat da wohl wirklich einen Realitätsverlust?

Fräulein Strobl von den Grüninnen ist schon sehr eigentümlich, auf der einen Seite gibt sie gewaltbreiten Anarchos eine Plattform um sich zu organisieren, dann werden Scheiben eingeschlagen und die Grünen haben nichts damit zu tun, ja sie distanzieren sich nicht einmal davon. Wenn die Polizei versucht diese Gewalttäter auszuforschen, schreit sie Polizeistaat.

Ich wäre dafür, für jede Demonstration in Österreich ausländischen Leuten schärfstens eine Teilnahme zu verbieten. Ich wette, damit hätten wir schon 80% weniger Gewalt und Sachbeschädigung gehabt. Nachdem wir derzeit kein solches Gesetz haben, hätte man zumindest mit Vorfeldkontrollen den Schaden begrenzen können. Es muss ja auch der Polizei bekannt gewesen sein, daß etliche BRD-Chaoten anreisen werden. Bei jedem Fussballspiel ist es möglich, potentielle Rrandalierer bereits an der Grenze abzufangen. Warum war es nicht möglich, die ohnehin bekannten "7" Busse zu stoppen?
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 27.01.14 14:47

War das nicht die Janine Wulz die selig lächelnd neben dem Schwarzen Block mitmarschiert ist?
Die Wulz, die mit dem Öh-Cafe Rosa soviel Geld versenkt hat, die mit Grünem Hass Andersdenkenden gegenübertritt.

Nachdem die Jungen Grünen der Ewa Glawischnig mit den Hunden gespielt haben, scheinen sie sich dabei Flöhe eingefangen zu haben. Die schlechte Presse und die Verärgerung über den kurzzeitigen Import des Schanzengassenviertels in die Wiener Innenstadt zwingen die Glawischnig zu einer Distanzierung und Verwarnung ihrer Schmuddelkinder.

http://derstandard.at/1389858370565/Glawischnig-droht-jungen-Gruenen-mir-Rausschmiss?seite=2#forumstart schrieb:ist Glawischnig auch auf den Nachwuchs der eigenen Partei sauer. Denn auf der von den Jungen Grünen unterhaltenen Homepage www.nowkr.at war folgender, auf die Ballveranstalter und -besucher gemünzter Slogan aufgetaucht: "Unseren Hass den könnt ihr haben."

verlangte sie von der Vorfeldorganisation eine "Garantieerklärung", dass künftig niemand mehr etwas unkontrolliert auf deren Homepages posten kann.

Stammen eigentliche die auf der website und Demo gezeigten Breivik-Strache-Vergleich-Poster auch von den grünen Schmuddelkindern? Sowas ist eindeutig Verhetzung.

Etwas scheinheilig ist es von der Glawischnig aber schon, wenn sie jetzt erst auf diese hasstriefenden Verhetzungen mitbekommen haben will. Schliesslich ist das schon seit Jahren der Stil der Jungen Grünen samt Antifa-Anhang. Und der Spruch prangte schon länger auf der Titelseite von nowkr.at. Die Grünenchefin ist mitschuld an solchen Hass-Inhalten auf Grünen websites, oder ist es zuviel verlangt, etwas Kontrolle über die Inhalte der Partei-websites zu üben?

Auf der grünen Hass-Seite findet man einen Tag nach der Demo das:
Vielen Dank ...für euren Support und die Demo gestern Abend! Wir hoffen, dass es euch allen gut geht und ihr heil zu Hause angekommen seid. Bis zum nächsten Jahr!
Es gab Stress? Wende Dich bitte an das Rechtshilfekollektiv
Inhaber und technischer Verantwortlicher der Webseite des erwähnten „Rechthilfekollektivs“ ist der Langzeitstudent (seit 1988) und VSStÖ-Mandatar Jakob Zerbes.

Ein Mitorganisator der ÖH-finanzierten Busse ist der Salzburger ÖH-Vorsitzende Simon Hofbauer (GRAS). Die GRAS hatte auf ihrer Homepage erklärt, die ÖH ersetze allen Demo-Touristen aus Salzburg – auch Nicht-Studenten – die Anreisekosten zur Demo nach Wien.


Zuletzt von BunterKanzler am 27.01.14 16:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Schuldzuweisung an Polizei......

Beitrag von bushi am 27.01.14 15:55

......sie hatten die Demo laufen lassen.

http://www.erstaunlich.at/index.php?option=com_content&view=article&id=2947:linksradikale-geben-sich-als-unschuldslaemmer&catid=1:erstaunliches
… Wie ist es zu erklären, daß das Taxi, in dem ich saß und welches nur 40 Meter vor einer Polizeisperre stand, über mehrere Minuten von komplett Vermummten angegriffen wurde? Diese standen um das Taxi herum, schlugen Beulen in die Karosserie und kletterten aufs Dach, um dort lauthals Parolen zu rufen und dem Taxifahrer zu drohen, sie würden “sein Taxi zu Schrott hauen, wenn der die ‘Nazis’ nun nicht auf der Stelle rauswerfen würde“. Die Polizei, 40 Meter entfernt, hat dies bewusst wahrgenommen, jedoch ebenfalls bewusst nicht agiert.
Man konnte die Geschichten gar nicht glauben, dass im Einzugsbereich der Polizei Menschen durch aufgerissene Taxitüren brutal attackiert wurden oder Ballbesucher, die kurze Stücke zur Hofburg noch zu Fuß gehen mussten, unter den Augen der Polizei in massivster Weise bepöbelt oder gar angespuckt und körperlich angegriffen wurden.
http://kurier.at/politik/inland/parteien-hickhack-nach-dem-akademikerball-fpoe-stellt-klage-gegen-junge-gruene-in-den-raum/48.305.491 ...siehe Kommentare.
Der Sicherheitssprecher der Grünen, Peter Pilz, forderte am Montag indessen den Rücktritt des Wiener Polizeipräsidenten Gerhard Pürstl. Dieser hatte den Polizeieinsatz in der ORF-Sendung Im Zentrum am Sonntag als "riesigen Erfolg" bezeichnet. Pilz sieht das anders......
......solange es sich um linke Gewalt handelt ist es doch in Ordnung, oder etwa nicht?
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von fidelio777 am 27.01.14 16:02

Die Schuldigen sind immer die Polizisten. Egal was sie tun. Sie sind immer schuld.

Dabei machen sie nur ihre Arbeit.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 27.01.14 16:23

Es ist halt schwer, Tausende zu blindem Hass aufgehetzte Pubertierende abzudrängen, ohne ihnen ein paar blaue Flecken zu ersparen.
Im Einschreiten und Durchgreifen sind sie leider auch nicht mehr die besten. Unsere Polizei ist leider großteils zu einer Truppe verkommen, die Verbrechen nur noch protokolliert zu den Akten legt, anstatt diese zu verhindern oder zu verfolgen. Das liegt auch sehr an der verkommenen Justiz, die gefasste Verbrecher mit lächerlichen Strafen gleich wieder weitermachen lässt.

Und dann haben wir noch so Subjekte in unserem Gesellschaftsleben, die mit Steuergeld gefüttert werden, Hass schüren und geistiges Gift in die Hirne ihrer Altersgenossen träufeln:
http://www.gras.at/content/2013/02/08/janine-wulz-ein-paar-gr%C3%BCnde-warum-die-%C3%B6h-gesellschaftspolitik-machen-muss schrieb:Gute ÖH Arbeit heißt Politik zu machen. Das heißt dafür einzutreten, dass alle unabhängig von Geschlecht, sexuellen Vorlieben, sozialem Hintergrund oder Geburtsort gerechten Zugang zu Bildung haben. Dafür ist es nötig für eine Gesellschaft zu kämpfen, in der für alle Menschen überhaupt ein Leben frei von Ausgrenzung möglich ist. Und ja, das heißt gegen einen Ball aufzutreten der für Ausgrenzung, für Rassismus, für Antisemitismus, Homophobie und Sexismus steht (Zitat von Janine Wulz)
Mich wundert da nix mehr, bei solchem verblödeltem Nachwuchs.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

die 68er-Bewegung schon vergessen? - Jahre der Rebellion!

Beitrag von bushi am 27.01.14 21:43

BunterKanzler schrieb:Mich wundert da nix mehr, bei solchem verblödeltem Nachwuchs.

deppen jede Generation hat seinen verblödeten Nachwuchs  112


Schon Sokrates soll geklagt haben: „Die Jugend liebt heute den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt mehr vor älteren Leuten und diskutiert, wo sie arbeiten sollte. Die Jugend steht nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widerspricht den Eltern und tyrannisiert die Lehrer.“


68er-Bewegung.....mitmaschierten Daniel Cohn-Bendit, Joschka Fischer, Gerhard Schröder und 'in memoriam' Rudi Dutschke.
http://de.wikipedia.org/wiki/Westdeutsche_Studentenbewegung_der_1960er_Jahre
Die 1968er-Generation ist großteils heute selbst in das herrschende Establishment, gegen das sie rebellierte, eingebettet.

68er-Bewegung in Österreich war 'harmlos'.......unsere Aktionskünstler haben in der Wiener-Uni auf das Rektor-Pult geschissen.
Österreich und die 68er.........Blut, Scheiß und Tränen'68 in Wien war bloß eine Kunst-, Avantgarde- und Boheme-Revolte. Man zeigte den Arsch in den Institutionen und sang wunderschöne Lieder dazu.
http://www.dieuniversitaet-online.at/dossiers/beitrag/news/1968-nichts-passiert-in-osterreich/594.html
Als "Höhepunkt" des österreichischen "1968" wird somit auch immer wieder die so genannte Uni-Ferkelei im Hörsaal 1 des Neuen Institutsgebäudes in Wien am 7. Juni 1968 genannt, bei der Künstler (Brus, Mühl, Weibel, Wiener) unter dem Titel "Kunst und Revolution" durch das Brechen so vieler Tabus wie nur möglich,  versuchten zu schockieren.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Meine Meinung zu alledem

Beitrag von recensere am 28.01.14 16:10

bushi schrieb:
BunterKanzler schrieb:Mich wundert da nix mehr, bei solchem verblödeltem Nachwuchs.

deppen jede Generation hat seinen verblödeten Nachwuchs  112


Schon Sokrates soll geklagt haben: „Die Jugend liebt heute den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt mehr vor älteren Leuten und diskutiert, wo sie arbeiten sollte. Die Jugend steht nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widerspricht den Eltern und tyrannisiert die Lehrer.“


68er-Bewegung.....mitmaschierten Daniel Cohn-Bendit, Joschka Fischer, Gerhard Schröder und 'in memoriam' Rudi Dutschke.

Die 1968er-Generation ist großteils heute selbst in das herrschende Establishment, gegen das sie rebellierte, eingebettet.

Die Jugend der 60er waren Revoluzer, Kritiker, Freigeister, die auf Autorität nichts gaben - so hab ich mir das erzählen lassen. Und aufs Rektorenpult zu kacken - DAS nenn ich mal einen gelungenen Streich, der auch seine klar erkennbare Symbolik hat. Sagt jedenfalls mehr aus als 1Mio € Sachschaden und Parolen wie "Polizisten sind die echten Faschisten" (WKR-Demo) deppen 
Die Jugend von heute (meine Deppengeneration!!) ist verblödet, parteiindoktriniert und alles andere als (selbst-)kritisch, sondern vielmehr festgefahren in einem Idealweltbild. Anders kann ich mir nicht erklären, dass Leute mit einem Sovietstern am T-Shirt "Antifaschismus" schreien. (Seitenhieb auf die ANTIFA)

Ich weis auch woher der Slogan "Unseren Hass könnt ihr haben", der angeblich alles andere als hetzerisch und gewalt provozierend sein soll, kommt:

Freitag Nacht wird Silvio ermordet
von stolzen Deutschen, die sich später selber stellen.
Woanders zündet Effler einen Mann an
und am Sonntag Brandanschlag in Mölln.

Drei türkische Menschen verbrennen,
Heil Hilter!schreit so'n Schwein durchs Telefon,
wahrscheilich unpolitische Taten
von Einzeltätern, das kennen wir ja schon.

Refrain:
Scheiß Rassisten! Nazi-Pack!
Blut und Ehre !
Unsern Hass, den könnt ihr haben,
unser lachen kriegt ihr nicht!
Und wir werden weiterkämpfen,
das kann nicht nur friedlich sein,
auch wenn es gefährlich wird,
mischen wir uns wieder ein!

Und wieder jede Menge Demos.
Antifaschistisch entschlossen vehement.
Und das einzige erfreuliche Ereignis dieser Tage:
ein rechter Jugendclub, der brennt.

Doch auch das macht niemanden mehr lebendig
und die Faschisten hör'n deshalb nicht einfach auf.
Aber manchmal ist es besser anzugreifen,
sonst kriegste ständig zuerst eins drauf!

Refrain:
Scheiß Rassisten! Nazi-Pack!
Blut und Ehre - widerlich!
Unsern Hass, den könnt ihr haben,
unser lachen kriegt ihr nie!
Und wir werden weiterkämpfen,
das kann nicht nur friedlich sein,
auch wenn es gefährlich wird,
mischen wir uns wieder ein!

Die die sterben, die werden weiterleben
in unsern Köpfen, unsern Herzen sowieso.
Und die leben, die müssen weiterkämpfen
bis hin zum Sieg vielleicht mal irgendwann irgendwo.
Aber gilt es wohl auch darauf zu achten
und ich hoff', dass das noch so viele kapier'n -
dass wir niemals so skrupellos werden
wie diese Nazis oder die, die uns regieren.

Refrain:
Scheiß Rassisten! Nazi-Pack!
Blut und Ehre - widerlich!
Unsern Hass, den könnt ihr haben,
unser lachen kriegt ihr nie!
Und wir werden weiterkämpfen,
das kann nicht nur friedlich sein,
auch wenn es gefährlich wird,
mischen wir uns wieder ein!


(Ich wollt die URL posten, aber ja - die 7-Tage-Regelung   )

DAS ist das Gedankengut, welches diese ANTIFA-Organisation und alle die da vor der Hofburg standen vertreten. Und die wollen besser sein als das Pack IN der Hofburg?! scratch 

Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus"
(Ignazio Silone, Faschismusgegner im frühen 20.Jh. Hat bei einem persönlichen Treffen mit Stalin und Co. erkannt, dass die Kommunisten nicht besser als die Nazis sind)

Aber ich finde es ist das Letzte, dass die Polizeistation am Hof so zugerichtet wurde. Alle Scheiben eingeschlagen und die Beamten im Inneren mussten dabei zusehen - ja MUSSTEN.

Ein Beispiel:
Vor ein paar Jahren gabs im Wald bei Hirtenberg (Bezirk Baden) eine Schießerei zwischen der Polizei und einem Verrückten, den sie verfolgten. Die Kobra war noch nicht eingetroffen, daher jagten die gewöhnlichen Beamten der Hirtenberger Polizeistation dem Kerl nach. Der dreht sich um und ein 2-facher Vater schaut in den Lauf eines Jagdgewehres. Der Polizist drückt schneller ab und trifft den Irren tödlich. Er bekam 4 Jahre Haft wegen Totschlags, ein Waffenverbot und verlor seinen Job.

So, jetzt darf sich jeder für sich ausmalen, was passiert wär, wenn die Beamten in der Station am Hof auch nur einen Warnschuss abgegeben hätten und wie die Masse, sowie die Medien das aufgenommen hätten. Ich kann mir die Schlagzeilen vorstellen.
Unsere Polizei ist rechtlich kastriert; eigentlich sind die Pistolen völlig überflüssig, man sollte sie lieber mit Gummiknüppel wie die Britischen Bobbys ausstatten, denn legt ein Polizist auch nur die Hand auf die Waffe im Halfter steht er mit einem Fuß im Hefn.
In anderen Staaten würde scharf geschossen werden, wenn Polizeistationen angegriffen würden. Nicht, dass ich Gewalt gutheiße, aber das hat was mit Respekt vor der Staatsgewalt zu tun. Die Polizei nimmt doch keiner mehr ernst und als Polizist muss man sich zuerst erschießen lassen bevor man sich wehren darf. Die sind zu Strafzettelverteiler degradiert worden. Crying or Very sad 

Und dann wundert man sich ob des Personalmangels in der Exekutive.  Mad

recensere
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 60
Alter : 24
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 22.01.14

http://veritasimmortalis.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 29.01.14 9:47

Häupl laviert so herum. Die Sozis müssen aufpassen, daß sie sich nicht zusehr mit dem Antifa-Pack solidarisieren, weil das selbst die SPÖ-Stammwähler nicht sehen wollen.

http://derstandard.at/1389858485711/Haeupl-kritisiert-Polizeieinsatz-bei-Akademikerball schrieb:Wiens Bürgermeister Häupl: "Warum hat man die (Vermummten, Anm.) herumlaufen und sich mit friedlichen Demonstranten vermischen lassen?"

Dieser hinterfotzige Sozi!
Vielleicht haben die eingesetzten Polizeibeamten die Direktive von oben bekommen, genau das zu vermeiden? Und hätten sie es doch gemacht, wäre die rote Socke Häupl der Erste, der einen "unverhältnismäßigen eskalierenden Einsatz" der Polizei betroffen verurteilt hätte.
Am Stephansplatz wurden einige Vermummte rausgefischt, aber wirksamer wäre es schon im Vorfeld gewesen. Da hätte man so gut wie den ganzen BRD-Schwarzen-Block verhaften können und schon wäre es um 90% weniger verheerend gewesen.

Erst binden sie der Polizei die Hände, und hinterher kritisieren sie, daß ein solcher von politischer Seite behinderter Einsatz nicht optimal abläuft.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 31.01.14 10:14

Viele Bürger Österreichs verfolgen interessiert das Verhalten von linken Störern und Unruhestiftern.
Man wird sich bei Wahlen und anderen Gelegenheiten gerne wieder dieser Elemente erinnern  Cool 

http://dagarser.wordpress.com/2014/01/28/ein-sittenbild-der-republik/ schrieb:
Die Rolle der Medien: Auch nach dem Akademikerball und den damit leider verbundenen Ausschreitungen hat die mediale Hetze gegen die gesetzestreuen, harmlosen Ballbesucher nicht nachgelassen, ganz im Gegenteil:
Wieder wird den Ballbesuchern, dem Veranstalter, der Exekutive der schwarze Peter zugeschoben, wieder werden die wahren Gewalttäter, das extremistische Gesindel, das zum Teil noch dazu aus dem Ausland importiert wurde, gleichsam entschuldigt.
 
Ich war am Freitag vor der Demonstration in der Wiener Innenstadt und habe mir einige von diesen “Demonstranten” angeschaut – meiner Meinung nach hauptsächlich dumme, verhetzte Kinder ohne jegliche Ahnung von den tatsächlichen Zusammenhängen.
 
Leserkommentar:
Warum, so frage ich mich, werden die Demos in der Innenstadt genehmigt?
Warum nicht auf der Donauinsel? Dort könnten die friedlichen Demonstranten gerne demonstrieren. Es wären auch nicht unbedingt Heerscharen von Polizisten nötig.
Wer friedlich seinen Protest zum Ausdruck bringen will, wird es auf der Insel tun! Es könnten dort auch irgendwelche linksgedrehte Musiker ein Konzert geben…. und alles in Butter.
 
 
Impressum auf der website der Junen Grünen las sich wie folgt:
"NOWKR.AT ist eine unabhängige Plattform für die RADIKALE LINKE, die über Gegenaktivitäten rund um den Wiener Akademikerball 2014 informiert und ist nicht mit den "Bürger/innen-Bündnissen" der letzten Jahre zu verwechseln."
Dass die Grünen bzw. die Jungen Grünen nicht wissen konnten, dass es sich um eine radikale Gruppe handelt, kann somit endgültig ausgeschlossen werden.
Wer versteckt sich nun hinter dieser als "Schwarzer Block" bezeichneten Gruppe?
Wenn man sich die Plakate der Demo genau ansieht, dann kann man im unteren Bereich des Plakats die Internetadresse von "nowkr", der Antifa und die Wörter "...ums Ganze" lesen. Eine Suchanfrage bei google ergab, dass es sich bei "...ums Ganze" um ein kommunistisches Bündnis handelt, welches sich aus deutschen und österreichischen radikalen Gruppierungen zusammensetzt.
Deren Internetseite (www.umsganze.org) ist übrigens in Deutschland gemeldet. Anscheindend sind nicht nur deutsche, sondern auch italienische, tschechische und slowenische Randalierer angereist.


Da unsere ach so gewaltfreien Grünabgeordneten stets in nächste Nähe bei den Straßenrandalen dabei sind, aber nie verhaftet werden, verdanken sie wohl in erster Linie ihrer "parlamentarischen Immunität".
Sie machen sich vielleicht nicht selbst die Hände schmutzig, aber sie hetzen sehr wohl. Unter anderem durch ihre organisierten "Burschensafaris", bei denen sie gewaltbereite "Studenten" zu den Häusern der Burschenschaften führen, die nach deren Besuchen mit Grafittis und Farbbeutelspuren "verziert" sind - oder aber durch Brandbomben beschädigt!
 
Wo will man mit den legalen Protesten dieser grünen Volksbrut aufhören? Wenn es Tote gibt?
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von bushi am 31.01.14 10:45

BunterKanzler schrieb:Viele Bürger Österreichs verfolgen interessiert das Verhalten von linken Störern und Unruhestiftern.
Da unsere ach so gewaltfreien Grünabgeordneten stets  dabei sind........Sie machen sich vielleicht nicht selbst die Hände schmutzig, aber sie hetzen sehr wohl....
.....wie Duce u. sein Zauberlehrling Adolf sowie der gescheiterte Pope-Stalin.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von recensere am 31.01.14 13:04

Lest euch einmal auf http://umsganze.org/wkr-ball2014-uebersicht/ durch was da im Artikel zum WKR-Ball steht!

Ich zitiere:

Der gestiegene Druck hatte offensichtlich die Auswirkung, dass sich weniger Gäste auf dem Ball einfanden.
Diese Erfolge können jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass in Österreich die FPÖ immer weiter an Boden gewinnt und bei einer Zustimmung von über 20% liegt. Hier zeigt sich noch einmal deutlich: Antifa ist nicht genug. Nur mit einer kommunistischen Bewegung lässt sich verhindern das wir jedes Jahr auf Dörfer und in Städte reisen müssen um Nazis und anderen Arschlöchern ihren Spielraum zu nehmen.

Wir freuen uns, dass dieses Jahr Genoss*innen aus Italien, Tschechien und Slowenien und der BRD anreisten. Unter anderem durch diese Unterstützung, führte der Protest zu einer breiteren Auseinandersetzung in Österreich mit dem Akademikerball und der rechten Mobilmachung. Auch das freut uns.

Die Bullen hingegen setzten im Vorhinein bereits dermaßen auf Eskalation, dass es ein Event der Superlative wurde. [...]. Auch wenn einige Genoss*innen, vor allem der Bus aus München bereits vor der Ankunft zweimal kontrolliert wurden und kurz nach der Demo ein Genosse aus der BRD in U-Haft genommen wurde.

--------------------------

Das ist KRANK

(ich kann endlich Links posten  Very Happy )

recensere
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 60
Alter : 24
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 22.01.14

http://veritasimmortalis.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 01.02.14 10:19

Wenn man einen der Flyer zu dieser “NOWKR”-Demonstration ansieht, so ist das alles ganz klar:

Wer den “Hass haben” kann ist auch klar: Einerseits der Wiener Akademikerball (bzw. wohl dessen Veranstalter und Besucher), andererseits aber ganz eindeutig auch die Polizei –
nicht umsonst wurde als Hintergrundfoto dieses Flyers das Bild eines Polizeibeamten in Schutzausrüstung verwendet. Das kann man als Gewaltaufruf gelten lassen.

Auch die zuvor angesprochene “Organisation und Koordination” der ausländischen Terroristen ist durch diesen Flyer bewiesen

Die GRÜNEN sind als Komplizen und geistige Mittäter der Antifa und sonstigen Chaoten entlarvt.

http://wien.orf.at/news/stories/2628058/ schrieb:
Randalierer haben bei den Demonstrationen gegen den Akademikerball in der Vorwoche insgesamt 30 Geschäfte demoliert. Die Wiener Wirtschaftskammer hat einen Notlagenfonds geöffnet.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 03.02.14 8:03

Eins hat diese grüne Chaoten-Demo deutlich gezeigt:

wer sich mit Hass und Gewalt identifiziert und mit websites (Grüne Partei) und Geld (ÖH-Busfahrten) und medial verharmlosend (ORF usw.) unterstützt.
Die Mittäter in diesen Organisationen helfen dem hasserfüllten Mob bei Angriffen gegen friedliche Ballbesucher, Ordnungskräften und bei Sachbeschädigungen. Ehrliche und eindeutige Distanzierungen waren das nicht was man nachher von Glawischnig & Co hören konnte. Diese Unruhestifter haben nur erzwungene Lippenbekenntnisse abgeliefert aber werden weiter so handeln wie bisher, vielleicht nur besser getarnt...
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 04.02.14 14:15

Die linke Sause wird für einige der Teilnehmer noch ein Nachspiel haben.
Wenn nicht bald, so vielleicht erst in einigen Jahren, wenn in Österreich wieder rechts-staatliche Verhältnisse herrschen und solche Subjekte konsequent juristisch verfolgt werden.

Reporter Raimund Novak mischte sich unter die Autonomen:
Heute gelesen in News 5/14 schrieb:"Gehen zu vorher angelegten Geheimverstecken, holen von dort Schlagstöcke, Eisenstangen, Pyrotechnik."

"Am Abend vor dem Ball, am 23.1., ein Treffen des harten Kerns, in einem Lokal in Wien-Döbling.
Wo nochmals genau über bevorstehende Kampfmaßnahmen gesprochen wurde, über Bunker, die in Privatquartieren, in universitären Einrichtungen und in U-Bahnstationen eingerichtet werden. Wo Waffen für den großen Schlag lagern."

"Einige von den Anarchos mischen sich noch unter Gäste eines Fests in der Akademie der bildenden Künste, tauchen dort in der Menge unter."

"Wochenlang werden noch die Auswertungen der Überwachungsbilder andauern, um Täter zu identifizieren."

Wollen wir doch hoffen, daß der Novak wirklich nur als Berichterstatter gemeinsam mit den linken Anarchos unterwegs war. Nicht daß noch ein Foto auftaucht, auf dem man ihn mit einem Stein in der Hand erkennen kann...
Seine Kamera hat er anscheinend erst nach seinem Schwarzen-Block-Ausflug geholt und danach das Ergebnis fotografiert. Ohne dem Hr. Novak was unterstellen zu wollen, so würde ich doch als Hobby-Kriminalist der Polizei den Tip geben, das Filmmaterial nach ihm und seinem Verhalten auf der Demo abzusuchen.
Wie ist das eigentlich, wenn jemand unmittelbar in seinem Umfeld Kenntnis erlangt von Straftaten und diese nicht umgehend der Polizei meldet? Gerade wenn offensichtlich Gefahr in Verzug ist! Leute, die sich vor und während einer Demo mit Eisenstangen ausrüsten, sind ohne Zweifel gewaltbereite Personen und deren Mithelfer und Mitwisser mitschuldig. Wurde Hr. Novak schon einvernommen, um konkrete Angaben zu Örtlichkeiten und Personen zu machen?

Jedenfalls danke für die Bestätigung von diesen Sachverhalten:
1. Die Ausschreitungen wurden geplant
2. Wiener Linke haben die Chaos-Touristen aus dem Ausland unterstützt
3. ein Lokal in Döbling...
4. Universitätsräume wurden für die linksextremen Umtriebe genutzt
5. Linke Gewalttäter nutzten die Veranstaltung des linkslinken Uni-Subjektes Rektorin Eva Blimlinger zum Untertauchen und Absetzen
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 07.02.14 9:13

Die linken Schmuddelkinder sind wieder unterwegs.
Die Ringstraße ab der Operngasse ist ab ca. 16.00 Uhr gesperrt.

Die Facebook-Gruppe von David Albrich veranstaltet die Demo. 
Solcherart Zeitgenossen kommen aus der Ecke:
http://solidarische-linke.at/wer-wir-sind/
http://www.linkswende.org/6830/FPOe-Akademikerball-8-000-marschieren-gegen-Nazi-Ball-und-trotzen-Polizei-Terror
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von bushi am 07.02.14 9:55

BunterKanzler schrieb:
David Albrich veranstaltet die Demo. 
http://solidarische-linke.at/wer-wir-sind/
sein persönlicher Eindruck gibt Auskunft   
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von recensere am 06.04.14 11:03

PASST ZUM THEMA!
UNBEDINGT LESEN!

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/aufschrei-bei-linken-ein-tuerke-redet-klartext-ueber-deutsche-duckmaeuser.html?utm_medium=facebook&utm_source=twitterfeed

recensere
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 60
Alter : 24
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 22.01.14

http://veritasimmortalis.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Ein Türke redet Klartext über Duckmäuser

Beitrag von bushi am 06.04.14 11:35

zu ob. Link:
Deutschland und auch Österreich haben das Leistungsniveau wegen der zugewanderten Türken in den letzten Jahren beständig abgesenkt.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von fidelio777 am 08.05.14 16:30

Dieser Artikel ist starker Tobak, spricht aber die Wahrheit aus. Der Genderwahnsinn nimmt immer mehr obskurere Formen an.

So wollte doch eine Grüne Parlamentarieren von einem Kanton tatsächlich erreichen, dass in diesem Parlament sämtliche Mitglieder nur noch als Frau angesprochen werden sollen. Und dies nur aus diesem Grund, weil ein Politiker der SVP sich sagte, dass man ab sofort im Parlament alle nur noch mit der männlichen Form ansprechen soll.

Es wird immer schlimmer.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 17.05.14 22:38

Alerta! die Schmuddelkinder waren wieder unterwegs:
http://wien.orf.at/news/stories/2647616/
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 21.05.14 18:28

Jetzt ist schon wieder was passiert.
Nachdem die beim Antifa-Radau angeblich Schwangere als nur hirnschwanger diagnostiziert werden konnte, hat der oberste dicke Wiener bei einem seiner seltenen Heurigenbesuche eine weitere linke Idee erbrütet (gilt auch als schwanger im Zuge der neuen Toleranz).
Die Lösung des Problems (seines oder linkes Problem) wäre es, wenn die Identitären einfach verboten würden! Eigentlich hab ich mir gewünscht, daß solche gutmenschlichen Geistesblitze grenzenloser Toleranz von Muschi Stangl kommen, aber der feminine Thomas dürfte erheblich intelligenter sein als der Wiener Weinmeister, was aber ein schwacher Trost ist.

Weitere Toleranz-Fürze kommen aus der Antifa-Ecke.

http://wien.orf.at/news/stories/2648430/
Mitorganisatorin der Anti-Identitären-Demo, fordert eine Aufarbeitung des Polizeieinsatzes unter Einbindung „antifaschistischer Kräfte“ und die Streichung des Landfriedensbruch-Paragrafen. Weitere Proteste wurden angekündigt.
(den Rest des Geschwurbels erspare ich Euch hier)

Ich befürchte nun, daß bei der Demo von den Antito (= Antitolerante) gegen die pöse Polizeigewalt die Identitären eine Gegendemo organisieren könnten.
Es wäre einen Versuch wert, einmal die andere Seite zu testen, wie sie darauf reagieren, wenn ihre angemeldete Demo blockiert wird. Noch interessanter, ob die blinde Justiz dieser Republik der Strolche das auch so durchgehen lässt.

Aber vermutlich werden die pösen Rechten die lange Tradition beibehalten, Andersdenkende ungehindert demonstrieren zu lassen. Ziemlich extrem so eine Toleranz, rechtsextrem?
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von recensere am 12.06.14 10:10

Ja, da gibts durchaus parallelen...
Denn eine Gesinnungsdiktatur seitens der Gesellschaft haben wir - egal wohin man schaut (Autofahrer, Raucher, Leute die die Linken kritisieren, Männer [Feminismus^^],...)


recensere
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 60
Alter : 24
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 22.01.14

http://veritasimmortalis.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 26.06.14 17:24

Jena hat sich ja einen ganz besonderen Bürgermeister eingefangen...

http://www.unzensuriert.at/content/0015625-Stadt-Jena-ehrt-mutma-lichen-Randalierer-gegen-Akademikerball schrieb:In Wien wurde die Innenstadt von Linkschaoten verwüstet. Zerstörte Geschäfte, eine „entglaste“ Polizeistation am Hof und massive Übergriffe auf Ballbesucher des 2. Akademikerballs. Vermutlich maßgeblich daran beteiligt: ein junger Mann aus Jena, der im Schwarzen Block einer der Rädelsführer gewesen sein dürfte.

In der sozialistisch dominierten Stadt Jena allerdings ist man von Slowiks Verhalten schwer angetan. Seine Schwester Irma klagt darüber, dass die österreichische Staatsanwaltschaft schuld daran sei, dass ihr 23-jähriger Bruder seiner Freiheit beraubt werde. Doch nicht nur sie ist überzeugt von Josefs Taten, auch der rote Jenaer Oberbürgermeister Albrecht Schröter (SPD) hat Gefallen an dem linksextremen Randalierer gefunden. Bei einer feierlichen Veranstaltung verlieh er dem abwesenden mutmaßlichen Radaumacher den Jenaer Preis für Zivilcourage. Die Auszeichnung ist dotiert mit einer Summe von 1.000 Euro. Zu diesem Anlass sandte Schröter gar „brüderliche Kampfesgrüße“ an Slowik nach Wien. Ein von Youtube mittlerweile gelöschtes, aber in einem anderen Portal gesichertes Video zeigt die Höhepunkte der skurrilen Feier

Der Jenaer Oberbürgermeister zeigte sich aber schon bei seiner Ansprache gelassen und bekundete: „Von Diskussionen lassen wir uns gar nicht beeindrucken“. Massive Kritik hagelte es nun von verschiedensten Seiten. Neben einigen deutschen Medien, die diese Ehrung ganz und gar nicht akzeptabel finden, hat sich auch der Wiener FPÖ-Gemeinderat Wolfgang Jung gegen die Ehrung durch den roten Bürgermeister ausgesprochen: „Nicht genug, dass sie uns ihre Randalierer exportieren, jetzt wird Gewalt gegen die Polizei auch noch als Zivilcourage bezeichnet.“

avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von fidelio777 am 27.06.14 15:44

Cool, somit erhalten die Antifa noch mehr Gründe, bei einer nächsten Demo gegen Rechts loszuschlagen. Wenn die schon einen solchen Dieletant ehren, dann werden die ja noch bestärkt mit einem solchen Urteil.

Ich glaube die Stadtväter in der Stadt Jena sind doch allesamt Linke Gutmenschen. Die sehen eh nur in jedem und allen ein Neonazi, egal was er macht oder gemacht hat. Auch dann wenn es gar eine harmlose Kundgebungen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 28.07.14 18:24

Die Schmuddelkinder mit Verstärkung aus BRD sind wieder mal im Einsatz. Diesmal kann man sich fragen, wer das größere Gsindel ist: die (rumänischen?) Hausbesitzer, die Anarcho-Hausbesetzer oder dieser Staat, der bei all dem so lange zu- und wegschaut.

http://derstandard.at/2000003586717/Wien-Vorbereitungen-zur-Raeumung-der-Pizzeria-Anarchia-begonnen

Die "Pizzeria Anarchia" ist derzeit das einzige besetzte Haus in der Bundeshauptstadt. Dabei waren es die Eigentümer selbst, die im November 2011 die Punks eingeladen haben, das Haus zu beziehen. Die noch im renovierungsbedürftigen
Objekt wohnenden Altmieter sollten so vergrault werden und den Weg für ein neues Immobilienprojekt freimachen.
Zwei Männer der Castella GmbH, die das Haus im Sommer 2011 gekauft hatte, warben die zumeist Jugendlichen vor der "Pankahyttn" an, einem von der Stadt zur Verfügung gestellten Wohnhaus im 15. Wiener Gemeindebezirk. Anfangs zögerten diese. Es war ihnen laut Eigenaussage bewusst, instrumentalisiert zu werden, "weil die Eigentümer uns für ihre Profitinteressen einspannen wollten", schreiben die Aktivisten in einem Rückblick.
"Ob das Haus noch wohnenswert ist"
Hintergedanken gab der Eigentümer vor Gericht jedenfalls zu. Die Mieter "hätten sich überlegen sollen, ob das Haus noch wohnenswert ist im Zuge der Anwesenheit dieser Leute", sagte ein Vertreter von Castella. Erst mit dem Auszug des letzten Mieters können aus dem Mietshaus mit Gangtoiletten lukrative Eigentumswohnungen werden.
- - -
er Einzug der "Pankahyttn"-Leute sollte den verbliebenen Mietern den finalen Schlag verpassen. Zunächst schien der Plan von Castella wirklich aufzugehen. Ein Haushalt kündigte den Mietvertrag recht bald und zog aus, auch ein zweiter gab später klein bei.
Der letzte Haushalt aber fand mit den neuen Nachbarn zusammen
- - -
Der Eigentümer setzte sich schließlich auf dem Rechtsweg durch, und eine Räumungsklage erlangte im Februar 2014 Rechtskraft.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 29.07.14 9:39

Mühlfeldgasse - Leopoldstadt.
Ich bin immer dafür, auch die Gegenseite zu hören oder zu lesen, daher einige Textpassagen und die web-Adresse der Schmuddel-Pizzabäcker der Pizzeria Anarchia: http://pizza.noblogs.org/





Wir kämpfen nicht nur für uns, sondern auch für die Bewohner*innen im Haus mit einem regulären Mietvertrag, die inzwischen unsere Freund*innen geworden sind.

Naja, als die linken Anarchos eingezogen sind, haben die restlich verbliebenen Bewohner Reissaus genommen, nur eine einzige Mietpartei blieb drin. Ist also nichts mit Solidarität von normalen Bürgern mit eurer Pizzaria…






Nachdem mutwillige Zerstörung der Infrastruktur, Verweigerung von Instandhaltungsarbeiten, nächtliche Einschüchterungsversuche, finanzielle Angebote und sogar Anschläge mit Buttersäure, Altöl und Farbe nicht gefruchtet haben, kamen die Eigentümer auf die grandiose Idee eine Gruppe „Punks“ dazu zu benutzen die renitenten Mieter*innen zu vertreiben.
Wie man sieht, hat es ja funktioniert. Woanders machen das die sauberen Immobilien-Entwickler mit rumänischen Bettlern… Und dass sich gerade die Schmuddelkinder über solch miese Methoden aufregen ist mehr als scheinheilig. Sie sind doch die Subjekte mit dem Slogan „Werte deinen Kiez ab!“. Und mutwillige Zerstörungen, Farbschmierereien und Einschüchterungsversuche sind ihnen auch nicht fremd…





Widerstands gegen Immobilienspekulation und Gentrifizierung, in diesem Bezirk und in der ganzen Stadt.

Hier haben die blinden Hühner ein wahres Körnchen gefunden und ich sehe es auch als eine Pestbeule an, wie in diesem Staat (auch Ausländer) mit einer grundfalschen Grund- und BodenUNordnung Geschäfte zu Lasten des Volkes machen können.






So sind wir die Geister die sie riefen und stehen seit nunmehr zwei Jahren der effektiven Kapitalverwertung durch die Castella GmbH im Weg.
Nun sind´s ja nicht mehr im Weg. Die Polizei ist gezwungen, Räumungsbescheide durchzusetzen, da fährt halt die Eisenbahn drüber. Aber danke Schmuddels, daß ihr mir das schöne Stichwort geliefert habt: „die Geister die sie riefen“… Macht euch doch mal in den wenigen helleren Momenten eures Lebens darüber Gedanken, daß ihr nur Werkzeuge für andere seid mit all eurem Anarcho-Widerstand. Eure linke kranke Gesinnung wird als ätzende Säure von den Giftmischern der heutigen Gesellschaftspolitik verwendet und ihr merkt es nur nicht.


Ihr fühlt euch als moderne alternative Helden, die sich zwar trauen, konkrete Widerstandshandlungen zu setzen, aber ihr seid einfach auf dem falschen Dampfer. Gut, ist um einiges leichter, wenn man von Staatsknete lebt und eh nix mehr zu verlieren hat, wenn die linken Salonbolschewisten euch noch Blumen streuen und die Justiz euch meist nicht sehr hart anfasst.



Weil es nicht ok ist, dass die Mieten steigen oder überhaupt existieren.
Gegen unverkraftbar steigende Mieten hab ich auch was, aber wenn ihr Mieten überhaupt abschaffen wollt, das zeigt wieder nur eure Realitätsferne.




Kurz gesagt weil wir zu zeigen versuchen, dass es auch anders möglich ist.

Kurz gefragt: wo habt ihr und euresgleichen jemals dauerhaft gezeigt, wie es anders geht? Und zwar ohne parasitäres Leben von unserem Steuergeld, also wirklich aus eurer eigenen Leistung?




Die Welt ist eine Pizza und gehört uns allen
Nein, ihr seid eine ausgekotzte Pizza und euch gehört der Dreck unter den Fingernägeln.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 08.08.14 11:11

Die Hälfte von den Hausbesetzer-Punks waren BRD-Staatsbürger.
Denen gehört nach der anlassbezogen abgesessenen Strafe noch obendrein lebenslanges Aufenthaltsverbot in Österreich aufgebrummt.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Wohnraum für Schmuddelkinder

Beitrag von bushi am 11.08.14 19:32

Nicht schlecht oder? Wenn du brav in die Arbeit gehst, schaffst du nicht so einen großen Garten mit viel Wohnfläche.


Betreff: suche wohnung m. garten


http://www.krone.at/Nachrichten/Lokalaugenschein_bei_den_Ex-Kirchenbesetzern-Schmucke_Unterkunft-Story-402722


Lokalaugenschein bei den Ex-Kirchenbesetzern

Schmucke Unterkunft


Flüchtlinge treffen sich weiter in Wiener Akademie

Flüchtlinge besetzten erneut Wiener Votivkirche

Die kalte Votivkirche war gestern: Die ehemaligen Gotteshausbesetzer haben es sich in der idyllischen Wiener Vorstadt gemütlich gemacht, wo sie jetzt eine schmucke Doppelhaushälfte samt prächtigem Garten bewohnen. Ein "Krone"-Lokalaugenschein.

Mit den neuen Nachbarn mussten sich die Bewohner eines Siedlungsvereins in Wien-Donaustadt erst anfreunden. Seit einigen Wochen leben sie mit neun ehemaligen Votivkirchenbesetzern und vorübergehenden Bewohnern des Servitenklosters Tür an Tür.

Probleme gab es bislang keine. Die "Krone" schaute auf einen Sprung vorbei. 250 Quadratmeter Wohnfläche und 1.000 Quadratmeter Garten stehen der Gruppe zur Verfügung.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von fidelio777 am 18.08.14 13:52

BunterKanzler schrieb:Die Hälfte von den Hausbesetzer-Punks waren BRD-Staatsbürger.
Denen gehört nach der anlassbezogen abgesessenen Strafe noch obendrein lebenslanges Aufenthaltsverbot in Österreich aufgebrummt.

Die gehören wirklich Lebenslang aus Österreich verbannt. Sollen die doch in der BRD ihren Unmut gross machen. Dort gibt es genug Häuser die nur für Spekulationen frei stehen.

Die Regierung sollte denen mal ein solches Haus zur Verfügung stellen und sagen so da habt ihr ein Haus welches ihr bewohnen könnt. Wir lehen aber jede Haftung und Zahlung ab. Müsst mal selbst sehen ob ihr ohne Einnahmen ein Haus halten könnt.

Ich bin mir ganz sicher, dass sie das nicht wollen. Sie wollen doch eh alles Geschenkt erhalten.

Der normale Bürger der arbeiten geht muss dann sehen wie er mit seinem Einkommen auskommt bei den heutigen Preisen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von fidelio777 am 18.08.14 13:54

bushi schrieb:Nicht schlecht oder? Wenn du brav in die Arbeit gehst, schaffst du nicht so einen großen Garten mit viel Wohnfläche.


Betreff: suche wohnung m. garten


http://www.krone.at/Nachrichten/Lokalaugenschein_bei_den_Ex-Kirchenbesetzern-Schmucke_Unterkunft-Story-402722


Lokalaugenschein bei den Ex-Kirchenbesetzern

Schmucke Unterkunft


Flüchtlinge treffen sich weiter in Wiener Akademie

Flüchtlinge besetzten erneut Wiener Votivkirche

Die kalte Votivkirche war gestern: Die ehemaligen Gotteshausbesetzer haben es sich in der idyllischen Wiener Vorstadt gemütlich gemacht, wo sie jetzt eine schmucke Doppelhaushälfte samt prächtigem Garten bewohnen. Ein "Krone"-Lokalaugenschein.

Mit den neuen Nachbarn mussten sich die Bewohner eines Siedlungsvereins in Wien-Donaustadt erst anfreunden. Seit einigen Wochen leben sie mit neun ehemaligen Votivkirchenbesetzern und vorübergehenden Bewohnern des Servitenklosters  Tür an Tür.

Probleme gab es bislang keine. Die "Krone" schaute auf einen Sprung vorbei. 250 Quadratmeter Wohnfläche und 1.000 Quadratmeter Garten stehen der Gruppe zur Verfügung.

Da ist der Beweis, dass es sich für die ausgegangen ist, mit der Besetzung der Votivkirche für einen anderen Aufenthalt.

So mancher Bürger wird sich wohl wundern oder noch besser gesagt ärgern. Ich hätte nichts dagegen, wenn ich eine solche Wohnung zur Verfügung gestellt bekäme. Aber bitte dann auf Staatskosten.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 30.01.15 16:05

Heute ist wieder Schmuddelkinder-Tag in Wien.
Wird interessant, ob die Chefs der Bullizei aus den Erfahrungen des letzten Schmuddeltages gelernt haben.
Übrigens gibt es dies Jahr kein Vermummungsverbot, was soll das?
Vermummungsverbot ist eigentlich Bestandteil des Versammlungsgesetzes. Das kann doch kein Polizei-Sprecher einfach so aushebeln oder ist das in der Republik der Strolche schon ganz normal?

Ein "Experte" labert dazu im linksextremen Standard:
http://derstandard.at/2000011016293/Akademikerball-Wenn-Polizei-eingreifen-muss-hat-Politik-versagt schrieb:
"Die Polizei neigt hierzulande oft dazu, mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Es wirkt sicher nicht deeskalierend, wenn man mit einer großen Polizeimacht auftritt und große Teile der Innenstadt zur No-go-Area erklärt",

Dieser Typ heisst Reinhard Kreissl. Kann man vergessen oder nicht...

Hier die Liveticker zum heutigen Spektakel (Popcorn hol)
https://twitter.com/LPDWien?original_referer=http%3A%2F%2Fderstandard.at%2FJetzt%2FLivebericht%2F2000011065170%2FDie-Demos-rund-um-den-umstrittenen-Akademikerball&tw_i=561177531475558400&tw_p=tweetembed
und
https://derstandard.at/Jetzt/Livebericht/2000011065170/Die-Demos-rund-um-den-umstrittenen-Akademikerball
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von BunterKanzler am 30.01.15 17:35

Laut Standard-ticker hat die Polizei jetzt doch ein Vermummungsverbot ausgesprochen.

Die website der Kommunistenfreunde Österreichs ist nicht erreichbar www.nowkr.at

Noch ein Live-ticker:
http://diepresse.com/home/panorama/wien/4651415/Akademikerball_Anreisende-DemoTeilnehmer-festgenommen?_vl_backlink=/home/index.do
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Polizei rauft mit den Schmuddelkindern

Beitrag von bushi am 30.01.15 18:29

Heute bei der Akademikerball-Demo sind Gewaltakte angekündigt, anstatt Wasserwerfer und Reizmittel einzusetzen wird körperlicher Einsatz  gegen die gewaltbereiten Vermummten  angewendet depp
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Rauferei mit den Schmuddelkindern

Beitrag von bushi am 31.01.15 9:58

Heute bei der Akademikerball-Demo sind Gewaltakte angekündigt, anstatt Wasserwerfer und Reizmittel einzusetzen wird körperlicher Einsatz  gegen die gewaltbereiten Vermummten  angewendet
beim Volkstheater gab es gewalttätige Zusammenstöße mit der Polizei (orf-2 9h Nachr.)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von fidelio777 am 26.02.15 12:47

Und war das bereits alles?

Hat sich das Ganze doch etwas als aufgeblasener Ballon entpuppt?

Nun wundern würde mich das nicht im geringsten. Da kündigen diese Chaoten etwas gross an und am Ende ist doch nur ein laues Lüftchen das zum Vorschein kommt.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten