Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Bei INLÄNDER Verbrechern haben Medien NULL "Problem" mit dem Namen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bei INLÄNDER Verbrechern haben Medien NULL "Problem" mit dem Namen

Beitrag von politikjoker am 18.12.12 5:19

Wir erinnern uns:
http://www.forum-politik.at/t3194-erkennung-asylanten-verbrechen-trotz-gutmensch-verschleierung
=> Hauptpunkt is meist: "Menschen-Verbrecher" ohne Namen, Gesicht, ID oder IRGENDWAS.
Und das owbohl ganz genau bekannt - nur uns nicht bekannt gemacht.

Jetzt bin ich mal über einen Artikel gestolpert, der beweist, dass Medien SEHR WOHL die Namen von Verbrechern schreiben "können".
Nur...sinds halt Inländer Verbrecher. Übrigens kein Einzelfall. Uns is ja Fritzl bestens mit vollem Namen(!) (was eigentlich zu 100% verboten is) und Gesicht bekannt.
War auch ein Inländer...
Wiener “Einbrecherkönig” Ernst Walter Stummer
Muss man sch auf der Zunge zergehen lassen: Der volle Name mit sogar zweiten Vornamen! Shocked
zu Haftstrafe verurteilt
Der selbst ernannte Wiener “Einbrecherkönig” Ernst Walter Stummer ist am Freitag im Straflandesgericht zu 18 Monaten unbedingter Haft verurteilt worden. Der inzwischen 75-Jährige war im September 2012 in einen Montessori-Kindergarten eingedrungen und hatte einen 600 Euro teuren Laptop erbeutet – angeblich auf Betreiben “einer schönen Frau”, die ihm “ein amouröses Abenteuer” versprochen habe.
“Es ist eh nix draus worden”, tat Stummer die Doch-nicht-Frauengeschichte ab. Dafür wurde der 19-fach Vorbestrafte einmal mehr festgenommen, weil – was er nicht wusste – der in einem Bürogebäude untergebrachte Kindergarten von einer Überwachungskamera erfasst wird und zu sehen war, wie er sich zu später Stunde Zutritt verschafft hatte.
Die Beamten erkannten in dem gefilmten Mann sogleich Stummer, der in unmittelbarer Nachbarschaft selbst ein Büro angemietet hatte: Ihnen fiel auf, dass dem Eindringling eben so wie ihrem “alten Bekannten” just an der selben Hand ein Glied am Ringfinger fehlte.
“Einbrecherkönig” Stummer bereits bekannt
Stummer hatte österreichweit Bekanntheit erlangt, weil er beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) eine Klage gegen die Republik eingebracht hatte, mit der er einen Pensionsanspruch für insgesamt 28 Jahre im Gefängnis geleisteter Arbeit geltend machte. Der EGMR stellte keine Verletzung der Menschenrechtskonvention fest und wies die Klage im Juli 2011 ab.
Zuletzt war Stummer unter anderem für den Österreichischen Versicherungsverband aufgetreten und hatte auf öffentlichen Veranstaltungen Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor Wohnungseinbrechern präsentiert.
Als er nun festgenommen wurde, stellte die Polizei in seiner Wohnung zahlreiche Einbruchswerkzeuge sicher. Darauf angesprochen, machte der “Einbrecherkönig” der Richterin weis, es handle sich hiebei um “Aufsperrwerkzeug”. Er habe ab und an Bekannten, die sich versehentlich aus ihren Wohnungen gesperrt hatten, damit ausgeholfen.
http://www.vienna.at/wiener-einbrecherkoenig-walter-stummer-zu-haftstrafe-verurteilt/3437509
to continue.. teufel
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten