Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

die armen Flüchtlinge

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

die armen Flüchtlinge

Beitrag von Sakc _ Pauer am 22.11.12 15:42

Asylwerber- Marsch von Traiskirchen nach Wien geplant

Kein Ende der Debatte um die Zustände in der Asylwerber- Aufnahmestelle Traiskirchen: Nun wollen die Flüchtlinge selbst ein Zeichen setzen. Am Samstag ist ein Protestmarsch von der umstrittenen Einrichtung in Niederösterreich nach Wien geplant. Mehrere Hundert Menschen sollen teilnehmen. Sie fordern "menschenwürdige Bedingungen" im Erstaufnahme- Zentrum.

Quelle
avatar
Sakc _ Pauer
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 6034
Alter : 67
Ort : gue
Nationalität :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von bushi am 22.11.12 16:00

dieser Marsch ist nicht zu vergleichen mit......... http://de.wikipedia.org/wiki/Marsch_auf_Rom ......oder mit........ http://de.metapedia.org/wiki/Marsch_auf_die_Feldherrnhalle
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von Sakc _ Pauer am 22.11.12 16:20

bushi

bist du als Kerzerlmaschierer dabei ?

bereitstelle - 123
avatar
Sakc _ Pauer
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 6034
Alter : 67
Ort : gue
Nationalität :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von BunterKanzler am 22.11.12 17:03

Sakc _ Pauer schrieb:Asylwerber- Marsch von Traiskirchen nach Wien geplant

wollen die Flüchtlinge selbst ein Zeichen setzen.

Die sollen aufpassen, daß Millionen Österreicher, die schon lange die Schnauze voll haben von diesen Zeitgenossen, nicht aus ihrer duldenden Lethargie aufwachen,
und auch "ein Zeichen setzen"!

Wenn sich die Überflüssigen in Marsch setzen und so richtig schön in Fahrt sind, könnten sie den Schwung leicht mitnehmen, um gleich über die Grenze Richtung
Ungarn oder Slowakei weitermarschiert zu werden. Dann bitte vergleichen, wo es besser war, meine anspruchsvollen Herren und Damen Asylanten!
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von bushi am 22.11.12 21:13

Sakc _ Pauer schrieb:
bist du als Kerzerlmaschierer dabei ?
bereitstelle - 123
http://www.youtube.com/watch?v=kDwZAtE6yWY ......... welle welle welle welle
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von Sakc _ Pauer am 24.11.12 21:01

Protestmarsch der Flüchtlinge nach Wien

Asylwerber aus der Aufnahmestelle Traiskirchen haben am Samstag einen Protestmarsch nach Wien veranstaltet. Nach Angaben der Polizei machten sich rund 200 Personen auf den etwa 35 Kilometer langen Weg, in Wien beteiligten sich dann insgesamt 500 Menschen an dem Protest.

Quelle


daraus :

RH: Fehler bei Flüchtlingshilfe kosten uns Millionen

Missstände bei der Flüchtlingshilfe dokumentiert nun ein Rohbericht des Rechnungshofes: Eine "Fehlprogrammierung" verursachte etwa für die Stadt Wien einen Schaden von 7,1 Millionen Euro, Hilfsvereine erhielten 240.000 Euro zu viel. Und weil die Kontrolle fehlt, können Asylwerber Sozialleistungen doppelt beziehen. What a Face

Quelle
avatar
Sakc _ Pauer
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 6034
Alter : 67
Ort : gue
Nationalität :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von BunterKanzler am 26.11.12 10:14

Einige der Protestmarschierer sollen unterwegs aufgegeben haben, weil des zu anstrengend für sie war.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von fidelio777 am 26.11.12 10:49

War der Marsch doch zu lange?

Oder war keiner da der sie Chauffierte?

Nun erstaunt mich ja nicht, denn es gab sicher auch keinen Euro den sie mit diesem Marsch erhielten.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von BunterKanzler am 26.11.12 11:22

Die max. 70 Asylwerber musste man offenbar erst bestechen, damit sie "marschieren".
Aber die 500 Berufsdemonstranten aus der linken Szene machen es auch ohne Geld - ist deren Reflex. Also, alles von der Asylindustrie inszeniert.

http://wien.orf.at/news/stories/2560480/
Die Gruppe der Asylwerber aus der Aufnahmestelle Traiskirchen ist am Samstagabend nach stundenlangem Fußmarsch an ihrem Ziel beim Sigmund-Freud-Park vor der Wiener Votivkirche angekommen. Sie wurde in Wien von etwa 400 Sympathisanten begleitet

Dann kann der erste Frost gern kommen.
Wünsche den Asylis viel Spaß beim Protest-Camping!
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von BunterKanzler am 26.11.12 15:00

http://wien.orf.at/news/stories/2560624/
Mehrfach kritisierten die Asylwerber aber auch Qualität und Quantität der Verköstigung.
Ist nicht so gut wie daheim bei Mutti? Was woit´s dann hier?

Die Asylwerber wollen so lange in dem Camp ausharren, bis ihre Forderungen erfüllt sind. Im äußersten Fall sei sogar ein Hungerstreik möglich.
Genau: Hungerstreik ist die Lösung wegen der angeblich schlechten Verköstigung.
Und jeden Tag wird es kälter... Schneesturm ist angesagt.

Prominente Unterstützung bekamen die Asylwerber von Flüchtlingshelferin Ute Bock und dem Kabarettisten Josef Hader.
Daß diese Bock auftaucht, war eh klar. http://www.forum-politik.at/t5553-die-gute-ute
Aber daß der Hader bei sowas mitmacht, das schütt mir das Kraut aus.
Ich hab ihn gerne in der Rolle des Brenner gesehen (Verfilmungen des genialen Autors, der dings aus Maria Alm)
Ab heute hat der Hader bei mir und vielen Österreichern ausgeschissen.
A trauriger Asylanten-Kabarettist isser wordn, praktisch Real-Satire, schon ein bisschen dings...
Hader spielt Bock, haha!
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von fidelio777 am 27.11.12 11:33

Dass der Hader dabei ist, erschüttert auch mich. Nun denn wie dem sei.

Ich hoffe nur, dass die Wiener Polizei nicht so lange zuschaut bei diesem Camping der besonderen Art. Da wird kurzerhand ein Park in ein Asylzentrum umgewandelt. Des wird mir stinken dort.

Dann sollen sie auch in den Hungerstreik treten, wenn sie mit dem Essen nicht zufrieden sind. Vielleicht sollte man ihnen ja Kakerlaken, Würmer, Käfer und dergelichen vorsetzen, vielleicht mögen sie dies ja ganz gerne.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von Bengelchen8 am 28.11.12 11:25

fidelio777 schrieb:Dass der Hader dabei ist, erschüttert auch mich. Nun denn wie dem sei.

Ich hoffe nur, dass die Wiener Polizei nicht so lange zuschaut bei diesem Camping der besonderen Art. Da wird kurzerhand ein Park in ein Asylzentrum umgewandelt. Des wird mir stinken dort.

Dann sollen sie auch in den Hungerstreik treten, wenn sie mit dem Essen nicht zufrieden sind. Vielleicht sollte man ihnen ja Kakerlaken, Würmer, Käfer und dergelichen vorsetzen, vielleicht mögen sie dies ja ganz gerne.

Der Wahnsinn an der Geschichte: Läppische NEUN Pseudo-Asylwerber von den anwesenden 70 sind tatsächlich aus dem Lager Traiskirchen! Wer verdammt noch mal sind die restlichen 61???
Müsste eigentlich Grund genug sein für die Verantwortlichen, dort umgehendst eine Personalienkontrolle durchzuführen! Traut sich aber wieder mal keiner! devil devil devil
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von BunterKanzler am 28.11.12 12:37

Bengelchen8 schrieb:Läppische NEUN Pseudo-Asylwerber von den anwesenden 70 sind tatsächlich aus dem Lager Traiskirchen! Wer verdammt noch mal sind die restlichen 61???
Da warens nur noch neun Cool
Die anderen Fixstarter sind wieder zurück in die warme Asylanten-Unterkunft mit dem angeblich so schlechten Essen.

Die restlichen 61 sind wohl Dumm-Menschen aus Wien, die sich mit ihren Schützlingen solidarisieren bzw. in Wien rumhängende Ausländer eingeschleppt haben.
Wünsche Frohen Hungerstreik und erfrischende Camping-Freuden!

Und Personalienkontrolle? Dabei stellen unsere Kottan-Lehrlinge nur fest, daß es allesamt kostbare Fachkräfte sind, die unsere Pensionskosten bezahlen und von daher schon unter absolutem Naturschutz stehen, eh kloar.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von fidelio777 am 28.11.12 15:17

Bengelchen8 schrieb:
fidelio777 schrieb:Dass der Hader dabei ist, erschüttert auch mich. Nun denn wie dem sei.

Ich hoffe nur, dass die Wiener Polizei nicht so lange zuschaut bei diesem Camping der besonderen Art. Da wird kurzerhand ein Park in ein Asylzentrum umgewandelt. Des wird mir stinken dort.

Dann sollen sie auch in den Hungerstreik treten, wenn sie mit dem Essen nicht zufrieden sind. Vielleicht sollte man ihnen ja Kakerlaken, Würmer, Käfer und dergelichen vorsetzen, vielleicht mögen sie dies ja ganz gerne.

Der Wahnsinn an der Geschichte: Läppische NEUN Pseudo-Asylwerber von den anwesenden 70 sind tatsächlich aus dem Lager Traiskirchen! Wer verdammt noch mal sind die restlichen 61???
Müsste eigentlich Grund genug sein für die Verantwortlichen, dort umgehendst eine Personalienkontrolle durchzuführen! Traut sich aber wieder mal keiner! devil devil devil

Ja, dann würden die vielleicht noch die Grünen Mädel aus dem Wiener Rathaus finden. Die sind doch sicher auch mitläuferinnen.

Ganz einfach, das sind die welche sie Unterwegs vielleicht getroffen haben. Nun da es ja kühl wurde sind die sicher nicht allzu lange geblieben.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von fidelio777 am 28.11.12 15:18

BunterKanzler schrieb:
Die anderen Fixstarter sind wieder zurück in die warme Asylanten-Unterkunft mit dem angeblich so schlechten Essen.

Na da haben wir es doch. Also doch nichts von Capming freuden im November bei diesem Wetter. Dann doch lieber wieder in die warme Stube um das warme Essen zu geniessen das ja angeblich nicht schmeckt. Ja, das Wetter hier in Europa ist halt nicht für jedermann gemacht.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von BunterKanzler am 04.12.12 9:48

Wie ist denn so die Stimmung im Alien-Camp?
Sind der Hader und die Bock noch dort zugange?
Oder muss die Bock viele neue Meldezettel für ihre Aliens ausfüllen?
Und der Hader arbeitet vielleicht am neuen Kabarett-Programm "Hader spielt Aliens"?

"Enemy Alien" war in Kleinbritannien die offizielle Bezeichnng für Flüchtlinge, wie uns freundlicherweise der Rotfunk mitteilt: http://wien.orf.at/news/stories/2561479/
Mit einem Kindertransport kam er nach Großbritannien und wurde von dort als „Enemy Alien“ nach Kanada gebracht.
- - -
floh er mit einem Kindertransport nach Großbritannien und kam als „Enemy Alien“ in ein kanadisches Kriegsgefangenenlager.
Ein passender Begriff für unser Asylis: Aliens alien

Wie sagte doch der Alien mit dem Leuchtfinger: "... nach Hause telefonieren" :-(
Das dürfen unsere Asylis auch alle,
und bald sogar "nach Hause fahren!" :-) da freute sich der Alien aber... Schenken wir Freude und jedem Alien seine "nach Hause fahren"-Reise oder einfach "woanders hin gebracht werden".
Und wer sich wieder hierher verirrt, kommt ins Alien-camp... alien alien alien
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Asylwerber

Beitrag von bushi am 28.12.12 12:49

In der Nacht auf Freitag wurde das Ayslcamp vor der Wiener Votivkirche von der Polizei geräumt. Die Kirche selbst war von der Räumung nicht betroffen. http://kurier.at/chronik/asyl-camp-polizei-raeumte-in-der-nacht-fluechtlingscamp/2.132.243
http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Polizei-raeumt-Asyl-Camp-vor-Votivkirche/89495336
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von bushi am 01.01.13 12:33

Geschätzte Bekannte !
Liebe Freunde !

Unlängst fand eine "Fußmarsch-Demonstration" statt - von Asylanten, von
Traiskirchen nach Wien. Grund : Bessere Lebensbedingungen. (€ 600 - 800
reichen anscheinend nicht )
Die Frage ist auch : Wer organisiert so eine Demo eigentlich ???

Nicht böse sein, aber es ist doch mehr als pervers, wenn die Caritas mit
einem Herrn Landau an der Spitze aufruft, dass Österreicher spenden sollen,
und zwar 50 Euro, für ein „Winterpaket“ obdachloser Österreicher, die in der
„Gruft“ zum Aufwärmen und zur Verpflegung untertags Zuflucht suchen,
beinhaltet mit einem Schlafsack und einer warmen Mahlzeit am Tag, um es
ihnen zu ermöglichen, dass sie trotz Eiseskälte, nächstens dann auf den
Straßen Wiens oder unter Brücken, überleben können. Pervers deswegen, da
Ausländer, die wir nicht zu uns eingeladen haben, und vorgeben, Asylanten zu
sein, einen Protestmarsch von Traiskirchen bis nach Wien unternommen haben,
weil ihnen der Staat Österreich, keine geeignete Winterbekleidung zur
Verfügung stellt, die Wohnverhältnisse beengt sind, und ihnen das
Taschengeld zu gering ist. Diese Ausländer haben eine warme Unterkunft,
dreimal Essen am Tag, und bekommen Taschengeld auf Kosten der
österreichischen Steuerzahler, was anscheinend in Not geratenen
Österreichern verwehrt wird, um für diese, zum Spenden aufzurufen. Sag
geht’s noch?

Bitte an möglichst viele weiterleiten!!!!!!!!!!!













avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von BunterKanzler am 03.01.13 9:56

Ist der traurige Kabarettist auch in der Votivkirche?
Hader spielt Kirchenasylant...
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von Sakc _ Pauer am 03.01.13 15:03

Flüchtlinge erinnern uns an Menschlichkeit und verdienen unsere Solidarität!

Quelle

daraus: Konkrete Unterstützung gefragt

Quelle

wer unterstützt die armen Flüchtlinge ? What a Face
avatar
Sakc _ Pauer
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 6034
Alter : 67
Ort : gue
Nationalität :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von bushi am 03.01.13 20:28

Sakc _ Pauer schrieb:
wer unterstützt die armen Flüchtlinge ? What a Face
die zu Sivester zuviel Geld hatten für Kracher und Feuerwerk Laughing
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Kirchen-Besetzung

Beitrag von bushi am 04.01.13 9:48

Die Lage in der von Asylwerbern besetzten Votiv-Kirche spitzt sich zu.
http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Asyl-Werber-Krach-mit-Caritas/90115318


.....wie steht es mit der Hygiene!?
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Asylanten verweigern Fingerabdrücke.....

Beitrag von bushi am 04.01.13 19:26

.....sie wollen nicht kriminalisiert werden.

"Ohne Fingerabdrücke kommt es zum Asylanten-Tourismus". So traurig die persönliche Situation mancher Besetzer der Wiener Votivkirche sein mag, so überzogen wirken einige ihrer Forderungen: Denn wie die Vergangenheit gezeigt hat, öffnet der Wegfall der "Fingerabdruck-Speicherung" dem Asylanten-Tourismus und -Missbrauch in ganz Europa Tür und Tor.
Tatsächlich geht es um die "EURODAC", also die europäische Datenbank zur Speicherung von Fingerabdrücken. Zuvor gab es europaweit grenzlosen Betrug mit Asylansuchen. So sind Fälle bekannt, wo Illegale sieben Ländern gleichzeitig mit unterschiedlichen Identitäten um Asyl angesucht - und frecherweise auch noch "Hilfgeld" von insgesamt bis zu 4000 € im Monat kassiert haben.
Nach Forderungen an Innenministerin Miki-Leitner, fordern die Votivasylanten auch noch ein Gespräch mit dem Bundespräsidenten. (Krone, S.15)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von BunterKanzler am 05.01.13 10:23

bushi schrieb:Die Lage in der von Asylwerbern besetzten Votiv-Kirche spitzt sich zu.
http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Asyl-Werber-Krach-mit-Caritas/90115318


.....wie steht es mit der Hygiene!?

Kein Problem, die kacken in eine Ecke.
Machen die Rotationseuropäer auch so, selbst wenn sie Häuser mit Klo haben.
Für die christliche Kirche kein Problem. Wie man aus diversen Heiligengeschichten weiss, haben sich die auch oft jahrelang nicht gewaschen aus irgendeinem geisteskranken Gelübde heraus. Also besteht da eine gewisse geistig-hygienische Verwandtschaft.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von bushi am 05.01.13 12:37

 
                        DAS KANN DOCH NICHT WAHR SEIN!!!!!!!
 
 
                                Unlängst fand eine "Fußmarsch-Demonstration" statt - von Asylanten, von Traiskirchen nach Wien. Grund : Bessere Lebensbedingungen. (€ 600 - 800 reichen anscheinend nicht )
                                Die Frage ist auch : Wer organisiert so eine Demo eigentlich ???
 
 
                                Nicht böse sein, aber es ist doch mehr als pervers, wenn die Caritas mit einem Herrn Landau an der Spitze aufruft, dass Österreicher spenden sollen, und zwar 50 Euro, für ein „Winterpaket“ obdachloser Österreicher, die in der „Gruft“ zum Aufwärmen und zur Verpflegung untertags Zuflucht suchen, beinhaltet mit einem Schlafsack und einer warmen Mahlzeit am Tag, um es ihnen zu ermöglichen, dass sie trotz Eiseskälte, nächstens dann auf den Straßen Wiens oder unter Brücken, überleben können. Pervers deswegen, da Ausländer, die wir nicht zu uns eingeladen haben, und vorgeben, Asylanten zu sein, einen Protestmarsch von Traiskirchen bis nach Wien unternommen haben, weil ihnen der Staat Österreich, keine geeignete Winterbekleidung zur Verfügung stellt, die Wohnverhältnisse beengt sind, und ihnen das Taschengeld zu gering ist. Diese Ausländer haben eine warme Unterkunft, dreimal Essen am Tag, und bekommen Taschengeld auf Kosten der österreichischen Steuerzahler, was anscheinend in Not geratenen Österreichern verwehrt wird, um für diese, zu Spenden aufzurufen. Sag geht’s noch?
 
 
 
                                Bitte an möglichst viele weiterleiten!!!!!!!!!!!
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von politikjoker am 06.01.13 5:34

BunterKanzler schrieb:..Für die christliche Kirche kein Problem. Wie man aus diversen Heiligengeschichten weiss, haben sich die auch oft jahrelang nicht gewaschen aus irgendeinem geisteskranken Gelübde heraus. ..
Tatsächlich..?
DAS will ich aber mal genauer lesen.

Dann mal her mit deinen Quellen.


*wartend*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von BunterKanzler am 07.01.13 12:15

politikjoker schrieb:
BunterKanzler schrieb:..Für die christliche Kirche kein Problem. Wie man aus diversen Heiligengeschichten weiss, haben sich die auch oft jahrelang nicht gewaschen aus irgendeinem geisteskranken Gelübde heraus. ..
Tatsächlich..?
DAS will ich aber mal genauer lesen.

Dann mal her mit deinen Quellen.

*wartend*
Politik Joker

Mensch jokerli, hast du nie gelernt wie eine Suchmaschine funktioniert oder was eine Bibliothek ist?
Für jeden Furz der Allgemeinbildung verlangen depperte Oberschlaumeier eine Quelle...
ist ja nervtötend.
Brauchst auch eine Quelle, wenn ich dir sage, daß in Ö Rechtsfahrgebot herrscht?
Oder daß Angela Merkel bei der SED-Jugend war?
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von fidelio777 am 08.01.13 16:04

Ja, her mit den Quellen.

Wenn ich etwas so schreibe, versuche ich dann auch die Quelle anzugeben, wo ich es her habe.

Deshalb, her mit den Quellen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von politikjoker am 09.01.13 4:45

*nickt Fidelio777 freundlich zu*
BunterKanzler schrieb:Mensch jokerli, hast du nie gelernt wie eine Suchmaschine funktioniert oder was eine Bibliothek ist?..
DU hast was behauptet.
Also bist DU solange ein Lügner, bist du es beweisen kannst.
Einfache Regeln.

Denn ich mache nicht DEINE Arbeit und forsche DEINE wirres Gebrabbel nach.

Denn:
Wir alle tun das.
Wir alle finden kranke Berichte - aber wir sind NICHT FAUL, sondern liefern auch die Beweise für unsere Infos.
Sonst wäre ja unser Geschreibe nicht mehr wert, als das eines kleinen Inet-Kiddies.

Also..RAN an Google und liefere deine Quellen.
Bis jetzt bist ein Lügner.
*Punkt*


*klar soweit..?
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von BunterKanzler am 09.01.13 14:48

Deschner, "Kriminalgeschichte des Christentums"
Fragt mich jetzt nicht, welcher Band und welche Seite.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kriminalgeschichte_des_Christentums

avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von politikjoker am 10.01.13 4:14

BunterKanzler schrieb:Deschner, "Kriminalgeschichte des Christentums"
Fragt mich jetzt nicht, welcher Band und welche Seite.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kriminalgeschichte_des_Christentums
Frage ich nicht.
Wir VERLANGEN zu lesen, wovon du da faselst.

Wiki is da schon mal wenig und das "Maximale" hier
Band 9: Mitte des 16. bis Anfang des 18. Jahrhunderts
Is da mal ÜBERHAUPT NIX mehr!! devil
Was im 18. Jhd so passierte is heute VÖLLIG IRRELEVANT! devil

Gott bist du PEINLICH, wenn du verzweifelt was gegen die Kirche in DERART langen vergangen Zeiten suchen MUßT - und dann auch noch so eine lächerliche Scheiße!!

Verarschen kannst deine dummen Kumpels in der Moschee - nicht uns! devil

Auch bitte verrate uns mal, was wenig Körperpflege mit
Kriminalgeschichte des Christentums
zu tun haben soll!
=> 88 107

Du bist ja völlig durchgeknallt, wenn du "wenig Körperpflege" als "kriminelle Handlung erkennen willst" devil

Und was für ein super-Volltrottel und schwer gestörter Verschwörungstheoretiker kümmert sich in Büchern um so ein peinliche Scheiße..??? Shocked 107

Das reicht für dein erstes 0:2 (gleich 2x wegen irrelevanter Scheiße und Vergeudung unserer Zeit sowie die unserer Leser)


Einfach nur
devil devil
Politik Joker

avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von BunterKanzler am 10.01.13 10:46

politikjoker schrieb:Auch bitte verrate uns mal, was wenig Körperpflege mit
Kriminalgeschichte des Christentums
zu tun haben soll!

Du bist ja völlig durchgeknallt, wenn du "wenig Körperpflege" als "kriminelle Handlung erkennen willst"

dein krankes Hirn unterstellt mir Zusammenhänge, die ich gar nicht herstelle.
Ich weiß, daß irgendwo in den Deschner-Büchern diverse Christenfanaten erwähnt werden, die sich aus irgendwelchen irren Gelübden jahrelang nicht mehr gewaschen haben, gestunken haben wie Ziegenböcke und von der Kirche heiliggesprochen wurden. Daß dies heute nicht mehr so ist, weiss ich auch, aber eine gewisse geistige Verwandtschaft zu diesen historischen schmutzstarrenden Kretins hat die Kriche auch heute noch. Auch zu so Asylbetrügern und Wirtschaftsflüchtlingen und mit allem was irgendwie schlecht weggekommen ist.

Deshalb auch diese Solidarität der Kriche mit allen Dahergelaufenen, die uns auf der Tasche liegen.
Aber das geht vorbei, auch diese depperte Kirchenbesetzung. Denen wird es da drin bald zu langweilig und zu wenig komfortabel sein und sie hauen von selber ab, wenn nicht vorher die Kirchenoberen doch davon genug haben sollten. Warten wir nur auf die ersten Sachbeschädigungen. Vielleicht brennt auch der ganze Tempel ab, wenn die ausländischen Fachkräfte vor lauter Blödheit mit offenem Feuer nicht sachgemäß umgehen...
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von politikjoker am 11.01.13 1:37

BunterKanzler schrieb:dein krankes Hirn unterstellt mir Zusammenhänge, die ich gar nicht herstelle.
Jaja...*tätschelt virtuell deinen Kopf, wie bei einem kleinen Kind*
Leider is diese Annahme völlig korrekt.
Deine Quelle is ein Anti-Christentum Fanatiker (weshalb er unseriös is, nicht neutral is und etwa den Stellenwert eines Inetkiddies bis "Standard" Linksfaschistenhetzer hat ) und deine Angaben fallen unter "Kriminalgeschichte des Christentums", da deine Quelle nur davon handelt.

Der Typ erscheint so schwer gestört. WER bitte schert sich um die Körperpflege von jemanden, wenn er die über dessen angebliche, kriminellen Machenschaften schreibt..??
=> 107 107

Und NUR wer, der selbst schwer gestört is, kapiert nicht, dass man solche Spinner keinesfalls ernst nehmen DARF.
Also DU.
*mitleidiges Kopfschütteln*
Ich weiß, daß irgendwo in den Deschner-Büchern
"Irgendwo" war und is zuwenig.
Das hast du ganz genau gewußt.
=> 0:1 gegen dich, da ich deine Faulheit nicht toleriere.
diverse Christenfanaten
Das heißt Fanatiker. Deutsche Sprache, schwere Sprache, was..? lol!
erwähnt werden, die sich aus irgendwelchen irren Gelübden jahrelang nicht mehr gewaschen haben, gestunken haben wie Ziegenböcke und von der Kirche heiliggesprochen wurden.
Und sogar FALLS das wahr wäre:
Wen interessiert´s..? Is völlig irrelevant! devil
Hör endlich auf, unsere Zeit zu verschwenden!! devil
=> Ein weiteres Eigentor erhöht auf 0:2
.. aber eine gewisse geistige Verwandtschaft zu diesen historischen schmutzstarrenden Kretins hat die Kriche auch heute noch. Auch zu so Asylbetrügern und Wirtschaftsflüchtlingen und mit allem was irgendwie schlecht weggekommen ist. Deshalb auch diese Solidarität der Kriche mit allen Dahergelaufenen, die uns auf der Tasche liegen.
Verstehe.
Zusammgefasst könnt das dann wohl das heißen:"Kirche is für Schmarotzer Asylanten, weil irgendwann mal Heilige sich nicht gewaschen haben."
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von politikjoker am 11.01.13 1:39

Shocked
88 OIDA!! 88
Shocked

Bist du echt so dumm, oder nur ganz normal schwer geistesgestört..? loool
Glaubst du WIRKLICH, die Kirche hat ein Herz für GSINDEL und Schmarotzer, bloß weil mal ein paar Heilige sich nicht wuschen..?? Shocked
UNFASSBAR!! Shocked

Das eine hat doch bitte mit dem Anderen ganz genau NULL zu tun! devil
Das Christentum bedeutet Nächstenliebe, Hilfe für die Armen usw. .
DAHER mögen die gestörten Pfaffen dieses GSINDEL..weil sie ja sooo arm sind.
Oida!! Was für kruden Mist für kleine Kinder verzapfen bitte eure Imame..??
Deswegen KÖNNEN wir gar nicht "desinformieren" oder verlogene Propaganda gegen den Islam machen What a Face .
Eure "normale" Denkweise is DERART dumm und geistesgestört - das können wir gebildeten Westler gar nicht "übertrumpfen".
Weil auf DERARTIGEN, kruden Schwachsinn kommen wir ja nicht mal im ärgsten Rausch - geschweige denn voll bei Sinnen! lol!
..Aber das geht vorbei, auch diese depperte Kirchenbesetzung. Denen wird es da drin bald zu langweilig und zu wenig komfortabel sein und sie hauen von selber ab, ...
*nickt*
Mehr als "man kriegt halt nicht alles, was man will" is von offizieller, LINKER Seite nich´ drinnen. lol!
Das halten die nicht ewig durch.
Entweder wird´s ihnen zu blöd, oder sie zucken aus.
Beides bedeutet das Ende ihres Aufenthaltes.

Anyway: Das gab erstklassige Muni für unsere Seite für die Zukunft.
Eine Zukunft in der man den faulen Strache durch wen ersetzt haben sollte, der auch arbeitet. devil


*nur den Kopf schüttelnd*
Politik Joker

P.S.: Momentan steht es 0:7 gegen dich. Gründe: Meist Lügen und Verschwendung unserer Zeit mit absurden Meldungen.
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von BunterKanzler am 11.01.13 16:39

Very Happy Desinformant mit Smiley-Tourette, der polit clown
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von bushi am 11.01.13 22:00



noch eine Info betreffend Votivkirche !!

anbei eine Antwort, die weiterhilft.

Prinzipiell ist die Behauptung richtig, dass Asylwerber in Grundversorgung (und auch das Lager Traiskirchen zählt zur Grundversorgung) in Österreich Anspruch auf drei Mahlzeiten, eine warmes Quartier, medizinische Versorgung und auch ein monatliches Taschengeld von € 40 haben, auch jene, die jetzt protestieren (allerdings nicht mehr aktuell, da sie aus der Grundversorgung entlassen wurden, nachdem sie Traiskirchen verlassen haben; sie können aber wieder aufgenommen werden)

Allerdings ist es auch so, dass jene Menschen, die in der Gruft versorgt werden in der Regel Österreichische Staatsbürger sind und daher Anspruch auf Mindestsicherung hätten, was ja viel mehr ist. Sie leben nicht deswegen "unter der Brücke" weil sie kein Geld oder Unterstützung bekommen könnten, sondern weil sie diese (oft aus psychischen Gründen) nicht beantragen können oder wollen.

Außerhalb des Systems der Mindestsicherung ist aber jene systematische Hilfe durch den Staat (die oftmals daran knüpft, dass Menschen einen Antrag stellen können, Termine einhalten oder schlicht eine Wohnung und Adresse haben) nicht mehr möglich und so sind es Hilfsorganistionen wie die Caritas, die diesen Menschen Unterstützung (auf einem ganz anderen Niveau aber vor allem mit einem ganz anderen Zugang - also viel niederschwelliger gewährt).

Vielleicht klärt das das Mißverständnis auf.

Liebe Grüße

Katrin Hulla

 

Mag. Katrin Hulla

Perspektivenberatung

Asyl-Rechtsberatung

Caritas der ED Wien-Hilfe in Not





Geschätzte Bekannte !
Liebe Freunde !
Es fand eine "Fußmarsch-Demonstration" statt - von Asylanten, von Traiskirchen nach Wien.
Grund : Bessere Lebensbedingungen. (€ 600 - 800 reichen anscheinend nicht )
Die Frage ist auch : Wer organisiert so eine Demo eigentlich ???

Eine Kehrseite - aus dem EU-Land Slowakei : Ein mir bekannter Arbeiter verdient pro Monat ca. € 350,- Ein anderer Arbeiter am Fließband im VW-Werk in Preßburg (=Bratislava) verdient im Monat ca. € 400,- , inklusive Nachtschicht. Hochqualifizierte Handwerker wie Kunstschmied stehen dort am Fließband für einen Hungerlohn. Wie mir nun öfters persönlich aus der Slowakei berichtet wird, ist die Stimmung zu Politiker und EU komplett im Keller. Wie soll das weitergehen, bzw. sich bessern ? Was kommt da noch alles ?

Mit freundlichen Grüßen
Nicht böse sein, aber es ist doch mehr als pervers, wenn die Caritas mit einem Herrn Landau an der Spitze aufruft, dass Österreicher spenden sollen, und zwar 50 Euro, für ein „Winterpaket“ obdachloser Österreicher, die in der „Gruft“ zum Aufwärmen und zur Verpflegung untertags Zuflucht suchen, beinhaltet mit einem Schlafsack und einer warmen Mahlzeit am Tag, um es ihnen zu ermöglichen, dass sie trotz Eiseskälte, nächtens dann auf den Straßen Wiens oder unter Brücken, überleben können. Pervers deswegen, da Ausländer, die wir nicht zu uns eingeladen haben, und vorgeben, Asylanten zu sein, einen Protestmarsch von Traiskirchen bis nach Wien unternommen haben, weil ihnen der Staat Österreich, keine geeignete Winterbekleidung zur Verfügung stellt, die Wohnverhältnisse beengt sind, und ihnen das Taschengeld zu gering ist. Diese Ausländer haben eine warme Unterkunft, dreimal Essen am Tag, und bekommen Taschengeld auf Kosten der österreichischen Steuerzahler, was anscheinend in Not geratenen Österreichern verwehrt wird, um für diese, zu Spenden aufzurufen. Sag geht’s noch ?



avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von politikjoker am 12.01.13 4:56

@BunterImam
Sorry, auf inhaltslosen Spam kriegst hier keine Antwort.
*mitleidiges Kopfschütteln*
Nur ein 0:1 wegen x-tem Lügen, dass ich ein Desinformationsagent sei.
Geht NICHT. Meine faktisch ständig mitgeschleppten Quellen bzw. Fakten machen das schlicht und ergreifend UNMÖGLICH - und dich so zu einem permanenten und saudummen Hetzer sowie nazi-artigen Denunzierer.
FAKT!


@Votiv-Schmarotzer:
Die Sache mit dem Luxus für Asylanten is schon hinlänglich berichtet:
http://www.forum-politik.at/t2436-asylanten-der-luxusurlaub-ist-nicht-genugstaatliche-kosten-eines-asylanten-nachgerechnet

Auch geht´s hier gar nicht um "nur" skandalösen und RASSISTISCHEN (gegen Inländer devil ) Luxus für la . Shocked

Diese Schmarotzer wollen nur leichter Verbrechen bis Betrug begehen können.
Nämlich keinen anderen Zweck hat das Verlangen nach Löschung der internationalen Fingerabdruck-Datenbank! devil 121
..Gleichzeitig unterstrich die Ministerin, dass Forderungen der Flüchtlinge wie nach einem Abschiebestopp oder der Löschung von Fingerabdrücken keinesfalls erfüllt würden, weil dieser jeglicher EU-Vorgabe widersprechen würde. Mikl-Leitner machte auch klar, dass es zu diesen Verlangen keine weiteren Gespräche geben werde...
devil devil
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von Wildrose am 13.01.13 14:54

Habe die Sendung "Heimat, fremde Heimat" heute 13::30 in 0RF 2 mitverfolgt. Es kamen Flüchtlinge aus der Votivkirche, sowie Caritasbetreuer zu Wort. Ein Flüchtling meinte, dass die meisten von ihnen unter großen Strapazen über die Türkei und Griechenland nach Österreich gekommen sind und sie nichts fordern, ausser hier ansässig werden und legal gute Arbeitsplätze bekommen zu dürfen.... (Arbeitsplätze wünschen sich viele Österreicher auch). Was ich nicht verstehe, sie mussten über mehre Länder zu uns reisen - warum haben sie nicht schon in den Grenzländern um Asyl angesucht und wird der Hungertstreik (mit Wasser, Tee und Suppe) solange durchgeführt, bis alle Forderungen erfüllt sind!?
avatar
Wildrose
VIP
VIP

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4969
Alter : 60
Ort :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von fidelio777 am 16.01.13 11:29

Das ist wirklich mehr als nur Krass.

Die Asylbewerber kommen über die Türkei nach Griechenland und dann nach Österreich, Deutschland oder Schweiz. Was sie sich wünschen, wünsche sich viele Einheimische auch. Arbeit, ein solides Einkommen und ein zu Hause.

Diejenigen die in Auffanglagern beherbergt werden, erhalten drei Mahlzeiten am Tag, sie bekommen eine Unterkunft und sie erhalten noch Taschengeld. Und das reicht ihnen nicht. Nein man muss noch einen Marsch organisieren um noch nach mehr Forderungen aufmerksam zu machen.

Die Anderen, vornehmlich die Einheimischen die auf der Strasse leben, können von solchem zum Teil ja nur davon träumen und sind wieder einmal mehr die Beschissenen.

Was mich echt wundert ist ja der Umsand, dass ein jeder der um Asylsucht zurück in das Erstland geschickt werden kann, dass dies nicht auch durchgeführt wird und zwar knallhart.

Aber eben, dort werden sie auch nicht mit offenen Händen empfangen. Würden wir nach einem solchen Land flüchten, könnten wir eh in die Sonne schauen. Denn die würden keinen Finger krumm machen um einem Europäer zu helfen, der um Asyl suchen würde.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von fidelio777 am 16.01.13 11:48

Heute steht in der heutigen Ausgabe des Boulvardblattes Blick folgende Schalgzeile:

Was kommt da auf die Schweiz zu?

Einige unserer vorzeige Politiker oder sagen wir es mal so eine Politikerin der FDP war an der Aussengrenze des Schengen abkommens zu besuch und kam mit diesem Bericht zurück.

Europa kann sich auf noch mehr Flüchtlinge einstellen. Dies wird wiederum mehr Kosten zur Folge haben. Und die werden ja wiederum bekanntlich durch die Steuerzahler übernommen.

FDP-Nationalrätin Fiala im Flüchtlingslager in Griechenland

Was kommt da auf die Schweiz zu?

BERN/ATHEN - Kommen noch mehr Flüchtlinge in die Schweiz? Ein Besuch an der Schengen-Aussengrenze zeigt: Tausende Menschen sitzen dort fest. FDP-Nationalrätin Doris Fiala besuchte Ausschaffungslager in Griechenland

16.01.2013 Publiziert: 10.29 Uhr
Von Karin Müller


Was sie in den letzten Tagen zu sehen bekam, beelendet FDP-Nationalrätin Doris Fiala. Sie ist mit einer Delegation des Europarates in Griechenland, besucht Flüchtlingslager.

«Die Schweiz kann extrem froh sein, keine Schengen-Aussengrenze zu sein», erklärte die Zürcherin heute früh auf «Radio 1».

Tausende Asylbewerber vegetieren in Evros in einem Ausschaffungszentrum. «Griechenland hat die längste Küste Europas und 3000 Inseln. Es ist schlicht unmöglich, dies alles zu bewachen», sagte sie Blick.ch.

Ziel: Schweiz oder Deutschland
Sie kommen aus Afghanistan, Palästina, Irak, Eritrea, Syrien oder auch von der Elfenbeinküste. Bis zu 30'000 Flüchtlinge kommen pro Monat nach Griechenland. Das ist nur der erste Schritt nach Europa.

«Ich habe mit vielen gesprochen. Sie sagen, die hätten Schleppern rund 5000 US Dollar für die Reise bezahlt. Einige berichteten mir, das Auto oder gar ein Haus verkauft zu haben. Und nun sässen sie im Gefängnis», erzählt Doris Fiala.

Die Zentren bieten ein deprimierendes Bild: Oft keine Heizung, kein warmes Wasser, Ehepaare müssen monatelang getrennt leben.

Die Flüchtlinge bezahlen laut Fiala hundert Euro, um Asyl stellen zu können. «Dann passiert nichts mehr. Stattdessen verschwinden sie in der Illegalität und kommen unter anderem auch in die Schweiz.»

Schweiz muss Griechenland helfen
Diesen Missstand gelte es einzudämmen. «Wir müssen den Griechen unter die Arme greifen, sonst kommt ein Grossteil als Sans-Papiers hierher.»

Die Schweiz könne nicht so tun, als wäre sie nicht tangiert. «Wir müssen international eine aktive Rolle übernehmen. Es muss gelingen, einen Beitrag in den Ländern vor Ort zu leisten, damit die Leute gar nicht erst flüchten.»

Die Delegation verlangte nun eine dringliche Debatte im Europarat. Diese soll nächste Woche bereits stattfinden.

Die Europarats-Delegation fliegt heute wieder zurück.

Quelle: http://www.blick.ch/news/politik/was-kommt-da-auf-die-schweiz-zu-id2170113.html

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von fidelio777 am 16.01.13 12:15

Und das sind die Folgen davon. Die Schweiz wird wohl noch mehr Asylsuchende aufnehmen.

Angeblich haben wir ja so viel Platz.

Ich dachte ja immer es sei so, dass man die in das Erstland zurückschicken kann, Anhand diesen Berichten ist dem wohl doch nicht so.


Asylkosten explodieren

1,4 Milliarden, weil immer mehr Flüchtlinge kommen

BERN - Die Asylkosten explodieren erneut: Das Asylbudget muss für das Jahr 2014 um satte 100 Millionen Franken nach oben korrigiert werden.

Publiziert: 15.01.2013


Grund für den Kostenanstieg: Die Behörden rechnen im laufenden sowie im nächsten Jahr mit massiv mehr Asylgesuchen.

Der Bund rechnete bei der Budgetplanung damit, dass im Jahr 2013 23'000 Personen ein Asylgesuch in der Schweiz einreichen. Die Zahl musste unterdessen korrigiert werden: Jetzt gehen die Behörden von 30'000 Gesuchen aus.

Dieser Anstieg wird sich auf die Finanzen des Bundes im nächsten Jahr massiv auswirken. Wegen der «politischen und wirtschaftlichen Situation in den Herkunftsländern» würden in nächster Zeit mehr Asylbewerber die Schweiz aufsuchen, sagt Karl Schwaar, stellvertretender Direktor der Eidgenössischen Finanzverwaltung, zu «SRF». «Das heisst, dass im Jahr 2014 der Finanzbedarf rund 100 Millionen höher sein wird, als wir im laufenden Finanzplan vorgesehen haben», so Schwaar weiter.

Anerkannte Flüchltinge treiben Kosten in die Höhe
Damit werden im nächsten Jahr die Kosten im Asylwesen 1,43 Milliarden Franken betragen – fast soviel wie im Rekordjahr 1999. Innerhalb von fünf Jahren ist dies ein Anstieg um eine halbe Milliarde Franken.

Sibylle Siegwart vom Bundesamt für Migration rechnet damit, dass mehr anerkannte Flüchtlinge in die Schweiz kommen und daher vorläufig hier bleiben können. Dies führe zu Mehrkosten für Sozialhilfeleistungen und Verfahren.

Aber auch für das laufende Jahr wird das Asylbudget nicht reichen. «Im Herbst wird der Bundesrat dem Parlament einen Nachtragskredit unterbreiten. Wie hoch der sein wird, ist aber noch nicht klar», sagt Siegwart. (woz)

Quelle: http://www.blick.ch/news/schweiz/1-4-milliarden-weil-immer-mehr-fluechtlinge-kommen-id2169533.html

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von politikjoker am 16.01.13 18:04

fidelio777 schrieb:...1,4 Milliarden, weil immer mehr Flüchtlinge kommen..
is gar nicht sooo schlecht.

Das wird den LINKEN auf den dummen Schädel fallen.
Nicht heute, nicht morgen - aber es WIRD.

Meine Hoffnung is, dass sich bei den Schweizern beim Geld der Spaß aufhört und sie den LINKEN die Rechnung bei den Wahlen präsentieren.


*einfach nur abwartend und hoffend*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von fidelio777 am 17.01.13 11:26

Auf diesen Moment warten hier in der Schweiz einige.

Nur wollen es die Wähler immer noch nicht wahrhaben. Sie werden immer schön eingelullt und glauben diesen stuss auch noch, was die Linken verzapfen.

Ich denke es wird sich erst etwas ändern, wenn da mal wirklich was gröberes geschieht.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von politikjoker am 18.01.13 3:42

@Fidelio777
Müßte halt mal jemand den richtigen Leuten klar machen, dass das "güldene" Muni gegen LINKS is.

Gibt´s bei euch denn keinen "Stronach" oder wenigstens "Mini-Strache"..? Crying or Very sad

Vielleicht könnten ein paar Mails aus anonymen Accounts mit der Zahl und ein paar Bemerkungen das Ganze ein bissl beschleunigen...??


teufel teufel
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von BunterKanzler am 18.01.13 16:01

fidelio777 schrieb:
Ich denke es wird sich erst etwas ändern, wenn da mal wirklich was gröberes geschieht.

Aber es geschieht doch ständig schon Gröberes ohne daß sich was ändert!
Unsere Budgets in D A CH sind milliardenschwer durch überflüssige kostspielige Ausländer belastet.
Einheimische werden grundlos zusammengeschlagen, ausgeraubt, getötet oder vergewaltigt, sehr oft von genau diesen "armen Flüchtlingen" oder sonstigem Pack mit Migrationshintergrund (= ehemalige Flüchtlinge bzw. deren Brut) - es geschieht wahrlich schon genug Gröberes, nur wollen es die geistig verkrüppelten Blödmenschen nicht wahrhaben. Wir lassen uns eine Diktatur der Minderwertigen bieten!

Unser Problem ist, daß jedes Aufbegehren gegen diese importierte Kriminalität und allgemein gegen Überfremdung unserer Heimat als "Nazi-tum" gebrandmarkt wird und die feige Bevölkerung deshalb lieber kuschen geht. Wer nicht kuscht, wird von einer abartigen Justiz zu langjährigen Haftstrafen verdonnert, weil man rassistisch wäre, nur wenn man fordert, diese oben geschilderten Zustände durch Zuwanderungs-Stop und Ausweisung der schlimmsten Ausländer-Vollpfosten zu beseitigen.
Und diese verrückte Situation haben wir nur, weil man sich wegen 70(!) Jahre zurückliegenden, obendrein schlecht bewiesenen Ereignissen als kollektivschuldig fühlen soll.

Solange wir die Lügen über unsere Großväter und Väter erdulden, werden wir auch die Lügen über Zuwanderung und Asylbetrug erdulden. Nur die Wahrheit macht Euch frei!
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von fidelio777 am 22.01.13 15:46

politikjoker schrieb:@Fidelio777
Müßte halt mal jemand den richtigen Leuten klar machen, dass das "güldene" Muni gegen LINKS is.

Gibt´s bei euch denn keinen "Stronach" oder wenigstens "Mini-Strache"..? Crying or Very sad

Vielleicht könnten ein paar Mails aus anonymen Accounts mit der Zahl und ein paar Bemerkungen das Ganze ein bissl beschleunigen...??


teufel teufel
Politik Joker

Leider nicht mehr, derjenige der ähnlich war wie Strache heisst Christoph Blocher und war mal für 4 Jahre Bundesrat. Der wurde aber dann abgewählt weil er angeblich nicht tragbar sei für die Schweiz. Seit dem gibt es nur noch Hampelmänner.

Es gbit schon so einige von der SVP die sagen was Sache ist. Leider aber immer im dümmsten Moment. Dabei sagen die was das Volk denkt.

Tja, viele von denen werden dann zum Rücktritt gezwungen von der eigenen Partei sogar. Du siehst man ist so ziemlich machtlos.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von fidelio777 am 22.01.13 16:09

@Bunter Kanzler

Das Problem bei uns ist leider so, dass nicht alles was durch die kriminellen Zuwanderer und Asylanten geschieht bei uns auch in der Presse erscheint. Weil die Behörden dafür sorgen, dass die Bürger nicht zu fest Angst bekommen. Es wird lieber einmal mehr ein Budget um einige Millionnen aufgebessert anstatt mal dagegen aufzuräumen.

Die Behörden wären mal gut beraten mit der Wahrheit an die Öffentlichkeit zu gehen. Nur sind unsere Politiker keine Politiker die mal Sagen was sie wirklich denken, weil sie sofort abgewählt oder zum Rücktritt gezwungen werden. Sobald mal einer in einem Facebook ein Satz schreibt wie: "Ich kann das nur begrüssen, dass dieser Polizist diesen Autodieb erschossen hat. Solches Gesindel gehört nicht in die Schweiz." Diesen Satz kostete einem Lokalpolitiker die Karriere. Er musste seinen Platz räumen sogar auf druck seiner Partei der SVP die als Hardliner gilt betreffend Asylpolitik.

Das Volk denkt genau so. Wir haben hier in der Schweiz die Schnauze voll von diesem Wischiwaschi zeugs. Nur der Wähler lässt sich immer wieder von den Roten und Grünen einschleimen.

Die Stammtische in den Kneipen und Restaurants sprechen da immer eine andere Sprache. Nur sind es eben auch diejenigen welche dann nicht an die Urne gehen, wenn dann mal über so was abgestimmt wird. Nee, da hocken sie dann zu Hause uns saufen ihr Bier oder Wein bis sie voll sind.

Ich sage es jetzt mal so: Wird in naher Zeit mal ein sehr hoher Politiker von den Roten oder Grünen sein Fett abbekommen von einem kriminellen Ausländer, dann kann ich mir vorstellen, dass es eine schnelle Änderung geben wird.

Ich wage zu benaupten es müsste mal einer angeschossen werden, bevor die hier bei uns aufwachen.

Weisst Du, es ist so diese Delikte die da in der Schweiz geschehen durch kriminelle Ausländer sind nicht so gravierend. Vor zwei Jahren erschoss ein Bauer einen Kosovaren, der Hanf gestohlen hatte. Laut Aussage des Bauern wurde bei ihm 37 mal Hanf gestohlen. Dann hat er eben mal in die Luft geschossen und Warnschüsse abgegeben. Da hat er eben einen solchen Dieb getroffen. Es handelte sich eben um einen Kosovaren. Jetzt finden die Verhandlungen statt. Gefordert wird eine bedingte Strafe von 24 Monaten. Ob dieses Strafmass wirklich ausgesprochen wird wage ich stark zu bezweifeln. Im übrigen sagte die Frau des Toten aus, sie hätte keine Ahnung gehabt von den kriminellen Machenschaften ihres Mannes. Sie fordert nun einen Schadenersatz vom Bauern von CHF 50'000.00. Notabene es handelt sich um Industriehanf der nicht einmal verkauft werden kann als rauschmittel.

Links: http://www.blick.ch/news/schweiz/bern/warnschuesse-waren-fuer-mich-normal-id2176848.html

http://www.blick.ch/news/wirtschaft/nach-erschiessung-von-hanfdieb-bedingte-strafe-fuer-bauern-gefordert-id2176926.html

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von politikjoker am 23.01.13 5:17

@Fidelio777
So schlimm..??
=> Crying or Very sad Crying or Very sad

@BunterImam:
1. Erzähl uns was, was wir noch nicht wissen.
2. Deine "Predigt" is ja schön, aber wertlos.
Du kannst ganz schnell und easy selbst was dagegen unternehmen.
Hol einfach die Sünden der LINKEN bezüglich Asylanten ans Tageslicht, anstatt die LINKEN deren Verbrechen vertuschen zu lassen.
Es gibt ja genug für alle Hobby Journalisten.
Nur zu!
Grab die Berichte aus und entreiße sie dem Vergessen und zeige so den BürgerInnen, WAS sie eientlich wählen.

NUR sich hinstellen und sich über X beschweren, bringt nix.
Das kann ja jeder.
Nur Berichte über deren Sünden bringen was und schaden unseren Peinigern.


*einfache Regeln*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von fidelio777 am 23.01.13 8:46

@Politik Joker

Leider ja, denn es ist fast niemand mehr der den Mut aufbringt mal tacheles zu reden. Es wird leider zuviel beschönigt und der Wähler lässt sich schön einlullen.

Bestes Beispiel war die Asylrevision. Alle die grosse Töne gespuckt haben, haben am Ende mit geholfen einen Kompromis zu schliessen und darin ist die Schweiz wahrlich Weltmeister.

Nachwuchspolitiker die den Mut haben mal aufzustehen, werden irgendwann mal kleinlaut.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von politikjoker am 24.01.13 5:44

@Fidelio777
Es is echt ein Trauerspiel!

Und ich dachte echt schon, es könnte nicht übler sein, als in Österreich. Shocked


*DENKSTE!!*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: die armen Flüchtlinge

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten