Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Identitäre Bewegung Österreich

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von BunterKanzler am 25.10.12 14:04

Ausgehend von Frankreich gibt es ruckizucki in den meisten europäischen Ländern junge Leute, die diese neue Definition von nationalem Bewusstsein aufgreifen.
100% identitär - 0% rassistisch

Macht Euch ein Bild davon:

http://www.facebook.com/identitaeroesterreich
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von politikjoker am 26.10.12 3:39

Ja und wie planen die, den Rassimus der LINKEN gegen die eigenen(!) 121 Leute kleinzukriegen..? lol!
http://www.forum-politik.at/t3026-wien-wahl-rassismus-und-diskriminierung-2010-supported-by-spo-turkische-kandidatin-ruft-offen-zum-rassimus-in-offentlichen-amtern-auf

Dafür müßten die nämlich Häupl verknacken.
Und das geht nicht. loool
Also 0% Rassismus geht so nicht!

Nebenbei gibt´s in Europa schon längst keinen nennenswerten, "echten" (den man aus den Geschichtsbüchern kennt) Rassismus mehr.
Wie haben alle relevanten Nazis samt Armee ausradiert, falls dir das entgangen sein sollte. lol!

Es gibt höchstens den Phantom-Rassismus, der von den LINKEN und Türken immer wieder herbeigelogen wird, damit sie uns schleimig treten und verarschen können:
http://www.forum-politik.at/t3660-ungeheuerlich-nazi-turken-rassisten-minister-wirft-eu-rassismus-vor


DENN:
Du kannst nur eines haben:

Relevant viele Rassisten

ODER

das Land voller Türken

Da oben der Link klar beweist, dass wir das Land voller Türken haben, KANN es keine relevanten Rassisten-Zahlen geben.
Und noch eine weitere Tatsache widerlegt die schleimige Lüge der LINKEN Trottel:

teufel Weder Berlin, noch Wien is ein einziges Blutbad. teufel

Das wären diese Städte jedoch, gäb´s tatsächlich Rassisten bzw. die von den verlogenen Islamisten ständig an die Wand gemalten Nazis.


*FAKT*
Politik Joker

P.S.: Die verlogene Idee heißt schon so saudeppert. Kann also höchstens dem Hirn eines saudummen Deppen entsprungen sein. lol!
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Die SPÖ unter Bruno Kreisky lebte das!

Beitrag von Sozialdemokrat am 26.10.12 16:50

Soetwas gab es schon einmal in Österreich:

Die SPÖ unter Bruno Kreisky war stolz auf die Nation Österreich, weltoffen und antirassitisch!

Sozialdemokrat
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 32
Ort : Salzburg
Anmeldedatum : 26.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von Neo am 26.10.12 17:37

und heute ?? sind wir rassistisch und verschlossen ???

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von Sozialdemokrat am 26.10.12 22:46

Neo schrieb:und heute ?? sind wir rassistisch und verschlossen ???

Die SPÖ von heute ist natürlich nicht rassistisch, weltoffen ist sie aber nicht.

Der Vergleich zwischen der SPÖ unter Kreisky und der SPÖ seit dem Rücktritt Kreiskys schmerzt auf alle Fälle. Seitdem Kreisky zurückgetreten ist, geht es mit der SPÖ stetig bergab.

Sozialdemokrat
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 32
Ort : Salzburg
Anmeldedatum : 26.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von bushi am 26.10.12 23:56

Sozialdemokrat schrieb:Seitdem Kreisky zurückgetreten ist, geht es mit der SPÖ stetig bergab.
die spö kann nicht mehr aus dem vollen schöpfen Sad
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von politikjoker am 27.10.12 5:32

avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von BunterKanzler am 27.10.12 9:19

Das Interessante an der Identitären Bewegung sind vor allem 4 Sachen:
- daß sie Jugendliche aus verschiedenen politischen Lagern einbinden kann
- daß sie für uns in Österreich und auch Deutschland den Neo-Nazi-Verdacht abwehren kann
- daß sie klarmacht, FÜR die eigene Nation zu sein und jeder anderen Rasse dasselbe zubilligt
- mit "identitär" haben wir einen neuen unbelasteten Begriff

Ein Identitärer braucht nicht andere Völkerschaften oder Religionen herunterzumachen,
er stellt nur fest, daß es in seinem Land so sein soll wie es der einheimischen Stamm-Bevölkerung entspricht.
Für Islamhasser wie politikjoker ist darin natürlich kein Platz. Identitäre haben mehr Gehirnzellen als er und lehen nur die Islamisierung ihres Landes ab, nicht jedoch den Islam in den traditionell islamischen Ländern.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

es gibt doch noch Rassismus in Europa

Beitrag von bushi am 27.10.12 11:57

politikjoker schrieb:
Nebenbei gibt´s in Europa schon längst keinen nennenswerten, "echten" Rassismus mehr.
http://vaterland.wordpress.com/rassismus-gegen-deutsche-archiv/
http://www.youtube.com/watch?v=EuDGgIirhfU
http://www.youtube.com/user/tuerkischeRassisten

Graue Wölfe – Faschismus auf Türkisch
Als Feindbilder sind vor allem Juden, Christen, Armenier, Griechen, Kommunisten, Zionisten, Freimaurer, der Vatikan und die Vereinigten Staaten zu nennen http://de.wikipedia.org/wiki/Graue_W%C3%B6lfe
http://dastandard.at/1343744665839/Grauer-Wolf-im-Schafspelz
http://www.profil.at/articles/1232/560/337496/rudelbildung-junge-austro-tuerken-grauen-woelfe
http://www.derwesten.de/nachrichten/wie-die-rechtsradikalen-grauen-woelfe-junge-tuerken-koedern-id4341035.html
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von Sozialdemokrat am 27.10.12 16:36

BunterKanzler schrieb:Das Interessante an der Identitären Bewegung sind vor allem 4 Sachen:
- daß sie Jugendliche aus verschiedenen politischen Lagern einbinden kann
- daß sie für uns in Österreich und auch Deutschland den Neo-Nazi-Verdacht abwehren kann
- daß sie klarmacht, FÜR die eigene Nation zu sein und jeder anderen Rasse dasselbe zubilligt
- mit "identitär" haben wir einen neuen unbelasteten Begriff

Ein Identitärer braucht nicht andere Völkerschaften oder Religionen herunterzumachen,
er stellt nur fest, daß es in seinem Land so sein soll wie es der einheimischen Stamm-Bevölkerung entspricht.
Für Islamhasser wie politikjoker ist darin natürlich kein Platz. Identitäre haben mehr Gehirnzellen als er und lehen nur die Islamisierung ihres Landes ab, nicht jedoch den Islam in den traditionell islamischen Ländern.

Ein Stolz auf die Nation, der mir gefällt, schaut so aus:

Es gibt die Nation. Teil der Nation sind alle Menschen, die in ihr leben, unabhängig von Alter, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, Ethnie, politischer Gesinnung, usw.

Ich kann auf eine Nation stolz sein, in der jede_r, unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, Hautfarbe, Religion, politischer Gesinnung, Ethnie, usw. als gleichberechtigt angesehen wird und als berechtigt angesehen wird, in der Nation zu leben.
Ein Nationsverständnis, das nur gewisse Gruppen als gleichberechtigt ansieht und berechtigt ansieht, in der Nation zu leben, lehne ich entschieden ab!

PS: Weißt du eigentlich, was du forderst, wenn du die Abschaffung des Asylrechtes forderst!? Es ist ein Menschenrecht, dass Menschen, deren Leib, Leben, usw. in ihrem Land in Gefahr ist, Asyl in einem für sie sicheren Land bekommen! Es empört mich, wenn jemand die Abschaffung des Asylrechtes fordert!

Sozialdemokrat
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 32
Ort : Salzburg
Anmeldedatum : 26.10.12

Nach oben Nach unten

es gibt mehr - als nur Kriegsflüchtlinge!

Beitrag von bushi am 27.10.12 18:10

Sozialdemokrat schrieb: Weißt du eigentlich, was du forderst, wenn du die Abschaffung des Asylrechtes forderst!? Es ist ein Menschenrecht, dass Menschen, deren Leib, Leben, usw. in ihrem Land in Gefahr ist, Asyl in einem für sie sicheren Land bekommen! Es empört mich, wenn jemand die Abschaffung des Asylrechtes fordert!

Als Flüchtlinge anzuerkennen sind Menschen, wenn sie, wie es im Artikel 1 der Genfer Flüchtlingskonvention von 1951 heißt, sich außerhalb ihres Heimatlandes befinden und berechtigte Furcht haben müssen, wegen ihrer Rasse, Religion, Nationalität, politischen Gesinnung oder Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe verfolgt zu werden. "Wirtschaftliche Not, Naturkatastrophen oder Armut werden nicht als Fluchtgründe im Sinne des internationalen Asylrechts anerkannt."

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von politikjoker am 28.10.12 2:28

@Bushi
Deswegen ja "echter Rassimus" - also von uns ausgehend.
Deine Bsps sind ja Islamisten, deren Rassismus höchstens schleimig und bösartig uns untergeschoben wird. devil

@"Identität is ja sooo cool":
Nope, das is sinnlos! Unser Problem is wirklich keine Identität, sondern unkontrolliert reingeschaufelte Islamisten, all unser Geld an PIIGS verschenkende LINKE, alles vernichtende Steuern der LINKEN (Belastungen für Feindbild Unternehmer = weniger Jobs bzw. Ausgabemöglichkeiten) usw. .
Es gibnt vieles, das man als neue Partei behandeln könnte.
Identiäten gehört leider nicht dazu.
Das is
devil REINE ZEITVETGEUDUNG!!! devil
BunterKanzler schrieb:..Für Islamhasser wie politikjoker ist darin natürlich kein Platz. Identitäre haben mehr Gehirnzellen als er und lehen nur die Islamisierung ihres Landes ab, nicht jedoch den Islam in den traditionell islamischen Ländern.
=> 88
Was meinst, warum ich meist von Islamisten spreche statt Muslime..?? 88

Außerdem hieße das dann glatt, du findest diese "Traditionen" völlig normal.
Das verachjte ich nämlich, diesen dämonischen Wahnsinn, der jedoch dank "Tradition" in den schon lange voll islamisierten Ländern "normal" is:
http://www.forum-politik.at/t4250-islam-gehort-sicher-nicht-zu-europa-11-jahrige-brutal-vergewaltigen-is-islam-tradition
=> Pädiophilie is dank Mohammed völlig normal. Das gräßliche und notgeile Vergewaltigen von Kinder bis sogar Babies gehört zu den ältesten Traditionen des Islam.

http://www.youtube.com/user/islamisierung2/videos
=> Der Kanal der "ur-Traditionen" des Islam.
=> Nackter Satanismus, Terror und VÖLLIG sinnloser Massenmord als älteste Traditionen des Islam

http://www.forum-politik.at/t4004-moslem-schachten-entsetzliche-grausamkeit-satanisches-ritual-am-tier-zu-ehren-von-allah
=> DIE Tradition schlechthin. Grausames niedermetzeln von Tieren, um sich und Allah an deren grausigen Schreien zu erGÖTZEn.
Uvm.

DAS verachte ich aus tiefsten Herzen.
DAS kommt zu 100%, unterziehst nicht jeden Mpslem einen Psycho-Test, der aufdeckt, ob es sichb dabei nicht um einen gestörtebn Isalmisten und Terroristen handelt.

Wenn das nicht gut is, dann bist du gewaltgeil, magst Pädophile, liebst Massenmord usw. .


*ekelt sich EHRLICH vor dir und deinem kranken Geist, MultikultiMonster*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von politikjoker am 28.10.12 2:56

Sozialdemokrat schrieb:..Ich kann auf eine Nation stolz sein, in der jede_r, unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, Hautfarbe, Religion, politischer Gesinnung, Ethnie, usw. als gleichberechtigt angesehen wird und als berechtigt angesehen wird, in der Nation zu leben.
Jaja, die weltfremden Fantastereien der LINKEN bzw. deren "Predigten". 121

Die Zeiten haben sich geändert und aus dem KK "fruchtbaren" Multikulti ist längst eine "Neueinführung des Faschismus bis Altertums" durch schwer gestörte Islamisten geworden. devil pale

Ohne Psychotest, der dir die Pädo-, Terror-, Verbrecher- und Gewalt-Ausländer rausfiltert, bedeutet Multikulti NUR M.assen U.nmenschliches L.andhasser T.euer I.nfam K.atastrophe U.nfassbar L.ebensgefahr T.error I.nfantil .

Filtere die Verbrecher-Ausländer vor allem aus dem Osten bis Slowenien aus UND checke alle reinwollenden Muslime auf pädophile, nazi, gewaltgeil sowie mordlüsternden "Neigungen" - und wir können über ein Zusammenleben reden.
Erst DANN is das nämlich "ungschaut" auch möglich.
Dank LINKER schaut´s aber SO aus, in unserem von Verberecher aus dem Ausland VERSEUCHTEN Land:
http://www.forum-politik.at/t2165-asylanten-und-das-fast-tagliche-verbrechen

Was passiert, schmeißen wir icht schleunigst die perversen bis mordgeilen Islamisten (samt Serben usw.) raus, siehe hier:
http://www.youtube.com/user/islamisierung2/videos
Ein Nationsverständnis, das nur gewisse Gruppen als gleichberechtigt ansieht und berechtigt ansieht, in der Nation zu leben, lehne ich entschieden ab!
Das hat nix mit der hier angedeuteten Diskriminierung von Gruppen zu tun.

devil Absolut nix! devil
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von politikjoker am 28.10.12 2:57

Das hat nur was mit Selbstschutz bzw. Schutz unserer BürgerInnen zu tun - vor schwer gestörten Irren, einem ganzen(!) Volk der potentiellen Pädophilen (bei uns sinds ja meist nur die paar Priester) und Schwerstverbrecher aus dem Ausland, wie z.B. hier zu lesen als nur ein Bsp. von vielen:
http://www.forum-politik.at/t4716-der-blutrunstige-pfad-des-migrationshintergrundes-schwarzafrikaner-killerin-massakriert-mann-wie-ein-tier

Hätten wir es mit Typen zu tun, die "nur" arm sind - ok.
Is lösbar.
Wir haben es aber mit massenweise schwer gestörten Satanisten und Profi-Verbrechern zu tun, die uns NUR Böses wollen.

Sortiere die aus und gib ihnen wegen der Vergangenheit einfach gleich kein Asyl - und alles is gut.

Ist übrigens VOLL den Menschenrechten konform. devil
Sinds Verbrecher, is Schluss mit "Schutz" und Asyl! devil
http://www.forum-politik.at/t5439-gutmenschen-haben-keine-ahnung-von-menschenrechte-sie-sind-nur-asylanten-geil#116962
..Es ist ein Menschenrecht, dass Menschen, deren Leib, Leben, usw. in ihrem Land in Gefahr ist, Asyl in einem für sie sicheren Land bekommen! Es empört mich, wenn jemand die Abschaffung des Asylrechtes fordert!
Kann er ja ruhig haben, seine AsylMÖGLICHKEIT.
Er muss nur das Geld für seine Versorgung mitbringen und vorher einen Psychotest machen, damit wir wissen, dass er Deutsch kann (sonst nix außer Fi.. und Kindermachen nebst Verbrechen möglich teufel ), kein Nazi is und nicht pädophil bis mordlustig (auf Juden, uns usw. - wie es eben Allah befiehlt) is.

Lass die uns aussortieren - und alles is gut.
Dürfen wir aber nicht.
Die folge sind grauenhafte Artikel und Nachrichten des satanischen Schreckens - weltweit(!) UND auch bei uns!


devil devil
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von bushi am 28.10.12 9:40

politikjoker schrieb:Kann er ja ruhig haben, seine AsylMÖGLICHKEIT.
Er muss nur das Geld für seine Versorgung mitbringen und vorher einen Psychotest machen, damit wir wissen, dass er Deutsch kann, kein Nazi is und nicht pädophil bis mordlustig is.
Lass die uns aussortieren - und alles is gut.
Dürfen wir aber nicht.
Politik Joker
du sprichst von zuwanderer und wirtschaftsflüchtlinge, aber nicht von politisch od. religiös verfolgte und kriegsflüchtlinge.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Staatsbürgerschaft

Beitrag von bushi am 28.10.12 19:45

Ausländer bekommen die Staatsbürgerschaft nur dann, wenn sie gewisse Auflagen erfüllen, u.a. muß man die deutsche Sprache auf Mittelschulniveau beherrschen. Wieviele Inlandsgeborene müßten da aus Österreich entfernt werden!? pale Ausgenommen von dieser Regelung sind Menschen mit schweren Behinderungen.
Deutsch auf Maturaniveau. http://kurier.at/nachrichten/4517384-kurz-einbuergern-nach-nur-sechs-jahren.php
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von BunterKanzler am 29.10.12 8:28

Ich denke, die Identitären würden das heutige Asylrecht und noch mehr das, was in der Realität so abläuft, auch sehr kritisieren.

Sozialdemokrat: du kannst jederzeit einen Asylanten bei dir aufnehmen, auf deine Kosten durchfüttern und für alles gradestehen, was er aufführt. Erst ab dann, nehme ich deine Kritik ernst. Vorher nicht.
Es ist typisch sozialdemokrattisch, seine Spinnereien mit dem Geld der Netto-Steuerzahler zu machen und unser gutes Volksvermögen für Nichtsnutze rauszuwerfen!
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von bushi am 29.10.12 9:42

BunterKanzler schrieb:
Sozialdemokrat: du kannst jederzeit einen Asylanten bei dir aufnehmen, auf deine Kosten durchfüttern und für alles gradestehen, was er aufführt. Erst ab dann, nehme ich deine Kritik ernst. Vorher nicht.
Es ist typisch sozialdemokrattisch, seine Spinnereien mit dem Geld der Netto-Steuerzahler zu machen und unser gutes Volksvermögen für Nichtsnutze rauszuwerfen!
mein lieber BunterKanzler diesmal muß bushi dir widersprechen, denn das Asylrecht ist in Ordnung, nur mißbraucht darf es nicht werden.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von BunterKanzler am 29.10.12 10:02

Nachstehend ein guter Text, den ich Euch reinstellen möchte.
Ich wünsche den Identitären alles Gute!
Als BunterKanzler sehe ich einen Nutzen für unser Land darin, diesen Text weiterzuverbreiten und unterstütze diese erfreuliche Jugendbewegung.

http://www.facebook.com/identitaeroesterreich

Immer wieder werden wir gefragt, was unsere konkreten Ziele sind und wie wir sie umsetzen wollen. Auch Fragen nach Aktionsformen trudeln immer wieder bei uns ein. Dieser Text soll all das beantworten:

Uns Identitären geht es um den Erhalt ...unserer ethnokulturellen Identität, die heute durch den demographischen Kollaps, die Massenzuwanderung und die Islamsierung bedroht ist. Wir lieben unser Land und stehen zu unserer Tradition. Wir sind Patrioten. Als Patrioten können wir unser Heimat in der Stunde der Gefahr nicht im Stich lassen. Jeden Identitären drängt es zur Tat. Was also tun? Hier ist es wichtig, nicht in blindem Aktivismus einfach drauflos zu handeln, sondern sich ein breites Bild der Lage zu machen.

Was ist die Ursache unseres ethnokulturellen Selbstmordes? Was ist der wahre Grund der "Selbstabschaffung" aller europäischen Völker ? Klarerweise sind das nicht die islamischen Zuwanderer, die das demographische Vakuum dringen. Wenn ihr die wahre Ursache von Österreichs und Europas Misere sehen wollt, dann schaut in den Spiegel!

All die Verheerungen und Entfremdungen der heutigen Zeit sind Symptome eines Identitätsverlustes und einer Krankheit am eigenen Ich und am gemeinsamen Wir. Es ist ein geistiges Problem, ein manischer Selbsthass und eine neurotische Angst davor, die identitäre Frage anzusprechen, die uns in die Islamisierung und damit den Untergang treiben. Es ist die herrschende Ideologie, die Political Correctness, die uns wie ein Äther umgibt, so allgegenwärtig, dass man sie fast nicht mehr definieren und anvisieren kann. Es ist der ethnische Masochismus, die Ideologie der totalen Gleichmacherei, des schrankenlosen Globalismus, eines manischen Antifaschismus, der alles und jeden als "Nazi" diffamiert, was diese Atmosphäre ausmacht.

Egal was wir sagen, denken oder tun: Wir kämpfen immer gegen diese giftige Luft, gegen diese feindliche Schwerkraft an, in der bereits jede Betonung des Eigenen (und nicht erst die Herabsetzung des Anderen) als "Rassismus" gilt, in der wir immer die Schuldigen sind, die anderen immer die Opfer, in der wir für alles und jeden offen sein müssen und kein Recht haben über unsere eigene Zukunft zu bestimmen.

Das Ziel der identitären Bewegung ist die totale Umwälzung und Auslüftung dieser stickigen, giftigen Atmosphäre. Wir wollen eine kulturell-geistige Revolution, die Werte wie Tradition, Heimat, Familie, Kultur, Volk, Staat, Ordnung, Schönheit u.v.m. wieder zu positiven, erstrebenswerten Begriffen statt zum Gegenstand für‘s Kabarett und die PC-Inquisitoren macht. Im Gegenzug dafür wollen und werden wir die Dogmen der herrschenden Zivilreligion und ihre tragikomischen Jünger gnadenlos verarschen und in der Luft zerreißen. Sie sind lächerlich, erbärmlich, abgelebt, ideenlos und nicht in der Lage, die kommenden Probleme zu lösen. Auf allen Ebenen glauben sie, dass Probleme, wenn man sie nur ignoriert oder schönredet, sowie jene, die eben diese Probleme ansprechen, einfach von selbst verschwinden. Sie palavern über ihre lächerlichen, jenseitigen Gender- und Schulddebatten wie die Weisen von Konstantinopel über das Geschlecht von Engeln, während die Osmanen bereits die Stadtmauern stürmten. Sie haben uns nichts mehr zu sagen, sie haben nichts mehr zu schaffen, ihre hohe Zeit ist vorbei. Sie können nur noch samt ihrer hochtrabenden, fehlgeschlagenen Utopien abtreten und uns Junge, die identitäre Generation, ans Ruder lassen! Unser Ziel ist also eine geistig-kulturelle Revolution der Jugend, im Namen unserer ethnokulturellen Identität, gegen die verknöcherten, alten Hohepriester der Multikulti-Utopie, die den Karren an die Wand gefahren haben!

Wir wollen eine Umwertung der Werte und eine echte, organische, identitäre Demokratie in einem Europa der Vaterländer statt einer plutokratischen Medien-Demokratie in einem gesichtslosen globalen Kapitalismus. Wir wollen eine Versöhnung der Gegensätze, ohne die Verschiedenheiten aufzuheben, eine gerechte Welt der Vielfalt und Freiheit statt einem totalitären Einheitssystem. Wir wollen das Überleben unseres Volkes und aller Völker Europas und den Schutz unseres Kontinents vor Überfremdung Massenzuwanderung und Islamsierung!

Dieses Ziel, unsere identitäre Idee, soll vom namenlosen Gespenst, von der unbestimmten Ahnung zur Vision einer ganzen Generation, zum neuen Mythos und zum leitenden Ideal der Gesellschaft werden. Sie soll ein neues Kapitel in der Geschichte Europas aufschlagen und verhindern, dass wir als letzte einheimische Generation in die Geschichte eingehen. Wir gehen auf‘s Ganze, wir wollen alles, und zwar schnell!

Unser Weg zu dieser kulturell-geistigen Revolution, hin zu einer echten identitären Demokratie und einem geeinten Europa ist ebenso demokratisch. Wir wissen, wie gesagt, dass die heutige Lage nur von uns selbst verschuldet ist. Nur wir selbst können sie ändern. Wenn wir es nicht schaffen, die identitäre Sehnsucht in Europa nach Gemeinschaft, Heimat und Kontinuität mit unserer Vision zu erfüllen, wenn wir nicht das richtige Wort treffen, dann ist unser Ziel gescheitert. Wir wollen keine Gewalt, wir sind keine militanten Randalierer, kein Black-Block, wir führen keinen militanten Krieg gegen ein System. Diese lächerlichen und wirkungslosen pubertären Posen von Rechts- und Linksextremen sind für uns Teil des Problems. Unsere Waffe ist das Wort unser Kampf wird mit Informationen und Ideen geführt. Wir sprechen das aus, was alle denken. In uns artikuliert sich das Stammtischgemurmel zur klaren Stimme des Volkes!

Unser Ziel ist es, die identitäre Frage in ganz Österreich und Europa zu stellen. Sie muss endlich getrennt von Fragen der Kriminalität, Integration und Assimilation und der Frage der Islamisierung debattiert und analysiert werden. Wir, die junge Generation Europas, wurden niemals gefragt, ob wir diese multikulturelle Gesellschaft, ob wir Massenzuwanderung und Islamisierung als Zukunft für unsere Länder wollen. Wir wollen, dass uns diese Frage gestellt wird und fordern eine Volksabstimmung zu Fragen der Masseneinwanderung und Islamisierung sowie eine offizielle Erklärung der Politik über die identitäre Frage. Wir wollen, dass diese Gesellschaft die Konsequenz aus dem Scheitern von Multikulti und dem bisherigen Versagen einer Leitkultur zieht. Wir wollen die Notbremse ziehen. Wir glauben nicht mehr an die schöne neue Welt. Wir wollen lieber uns selbst und wir wollen leben! Unser Ziel ist der offene Diskurs und die Schaffung eines identitären Bewusstseins im Volk. Die alltäglichen Erfahrungen des inländerfeindlichen Rassismus, der Islamisierung, der Überfremdung, sollen als Effekt der identitären Frage erkannt werden, die wie ein Damoklesschwert über uns schwebt. Diese Frage und dieser Diskurs soll die ganze Gesellschaft durchziehen und alle einbeziehen. Eine Lösung? Eine Antwort? Die werden wir hoffentlich finden, aber zuerst muss die Frage gestellt und das Problem erkannt werden.

Genau hier kommt die identitäre Bewegung ins Spiel! Wir wollen den Österreichern Mut zur Identität und Mut zur Heimat geben, indem wir einen unverkrampften, gesunden Patriotismus vorleben. Wir wollen ehrlich und vernünftig mit unserer Vergangenheit umgehen und aus alten Fehlern lernen. So wollen wir einen Beitrag zur Gesundung unserer Identität und zur Auflösung des Selbsthasses leisten, statt ihn mit Selbstüberhöhung zu kontern, wie es leider noch zu oft der Fall ist.

Gleichzeitig wollen wir durch frechen, offenen Aktivismus überall und jederzeit das Bewusstsein der Bevölkerung auf die identitäre Frage, auf unsere demographischen Probleme, auf Masseneinwanderung und Islamisierung lenken. Wir sprengen dabei jedes alte Schema von rechts und links - wir sind die Mitte und wir selbst. Es ist klar, dass die jetzigen Meinungsmacher uns ins rechtsextreme Eck drängen werden, ebenso wie Neo-Nationalsozialisten uns als "Demokraten" ablehnen. Uns kümmert das nichts, denn wir kämpfen nicht um die Anerkennung gestriger Klüngel, sondern um unser Morgen. Die sektiererischen Mikropartien mögen keifen und toben. Wir werden das Herz des Volkes erobern!

Unser Auftreten wird unserem Anliegen entsprechen. Was wir fordern ist unser Recht, was wir sagen ist wahr und was uns antreibt ist die Liebe! Wir sind die Guten, und so wollen wir auch in Erscheinung treten. Identitäre treten gewaltfrei, unverkrampft, offen und friedlich auf, um ihre demokratischen Anliegen zu verbreiten. Wir wollen keine Sachbeschädigungen, keine Gewalttätigkeiten und keine Straftaten, die zu recht jede Sympathie im Volk zunichtemachen. Wir leben nicht eine pubertäre Gewaltphantasie aus, sondern kämpfen um das Verständnis und die Zustimmung unserer Mitbürger! Unsere Botschaften schlagen aber knallhart in die Heile-Welt-Fassade ein. Mit Schock-Aktionen wollen wir den Bürgern heute schon zeigen, wie es in Österreich in 50 Jahren aussehen wird. Wie Boten aus der Zukunft müssen wir sie heute warnen, damit das Morgen anders wird. Nur wenn die identitäre Idee sich durchsetzt, die identitäre Frage offen und ohne Hass angesprochen wird, kann es eine gerechte Lösung der kommenden Konflikte geben. Wir sind die Lösung des "Extremismusproblems" der Jugend und verschaffen der unterdrückten Wut eine demokratische und gewaltfreie Ausdrucksmöglichkeit und ein reales und konkretes Ziel!

Zusammenfassend lässt sich sagen: Wir Identitären wollen friedlich, gewaltfrei und demokratisch Informationsarbeit leisten, um unsere Mitürger zu überzeugen. Wir wollen eine geistig-kulturelle Revolution die den ideologischen Mief der 68er wegfegt. In dieser Ideologie und nicht in "den Ausländern", "dem System", oder gar "der Demokratie" sehen wir unseren Hauptfeind. Unser Krieg ist ein spiritueller! Wir wollen ein identitäres Bewusstsein schaffen, indem wir lautstark und europaweit die identitäre Frage nach der Zukunft unserer ethnokulturellen Identität stellen und von den Politikern Antworten verlangen. Wir wollen im Sinne der direkten Demokratie Volksabstimmungen zu allen Punkten der identitären Frage durchsetzen. Wir wollen eine offene und ehrliche Debatte der identitären Frage und ein Ende der Stigmatisierung von Patriotismus sowie einen positiven Bezug zur eigenen Identität.

Konkret besteht der Aktivismus der identitären Bewegung aus einer positiven und patriotischen Botschaft zum Erhalt der eigenen Identität und aus aufrüttelnden Schock-Aktionen zur Warnung der Bürger vor der drohenden Zukunft. Die positiv-patriotische Botschaft soll in Zukunft mit dem Lambda verknüpft werden, welches als europäisches Symbol unseren spezifischen Bezug auf Europa bezeugt. Das Lambda soll bekannter werden als Coca-Cola! Jeder Identitäre sollte es sich zum Ziel machen, es in seiner Stadt mittels Straßenkreide, Transparenten, Aufklebern, Schnipseln, Flugblättern, Guerilla-Gardening, kurz allen möglichen und unmöglichen Mitteln, erscheinen zu lassen! Es soll ins Unterbewusstsein der Leute eingehen und als positives, pro-europäisches Symbol der Verteidigung des Eigenen in die Geschichte eingehen. Die identitäre Bewegung muss als soziale und karitative Gemeinschaft auftreten. Öffentlichkeitswirksame Säuberungsaktionen in Parks, Putzaktionen in der Stadt, Unterstützung für Obdachlose im Winter oder einfach nur ein soziales und hilfsbereites Handeln des Einzelnen als Visitenkarte der Identitären, sollen hierfür beispielhaft stehen.

Die positiv-patriotische Informationsarbeit wird die Leute auf die unsere Geschichte und ihre reiche Kultur hinweisen, sie wird ihre identitäre Sehnsucht packen und ihnen den Blick für die jahrtausendealte Dimension unserer ethnokulturellen Tradition öffnen. Ihr Ziel ist es, dem einfachen Michel klar zu machen, dass sein gesunder Patriotismus, seine Liebe zum Eigenen und seine Bedenken über die maßlose Zuwanderung nichts mit verachtenswertem Rassimus und chauvinistschem Nationalismus oder Fremdenhasss zu tun haben. Eine Kohlmeise, die ihr Revier verteidigt, ist auch nicht kohlmeisenfeindlich!

Wir wollen Räume und Kultur für unsere Jugend schaffen und sie aus ihrer marginalisierten, diskriminierten Rolle des "Opfers" herausholen. Diese Kultur soll sich gegen die herrschende, fade Konsumgesellschaft und die von Gewalt, Hass, Primitivismus, Kriminalität und Islamismus geprägte Ghetto-Subkultur der migrantischen Jugendlichen behaupten.

Das zweite Betätigungsfeld der identitären Bewegung, die Aufweck-Aktionen, werden wesentlich publikumswirksamer und fulminanter sein. Es geht, wie gesagt, darum, die kommenden Verhältnisse schon heute bewusst zu machen. Jeder kennt mittlerweile das Beispiel vom Frosch im sich langsam erhitzenden Wasser. Auch wir bringen eine unangenehme Wahrheit. Wenn man unserer Elterngeneration vor 30 Jahren eine kleine Videogalerie aus Neukölln 2012 vorgeführt hätte, hätte die Geschichte vielleicht eine ganz andere Wendung genommen! Genau diese andere Wendung sollen unsere Schock-Aktionen hier und heute bewirken.

Als drastischster Erfolg von Multikulti erleben wir heute eine grassierende Islamisierung, deren Bekämpfung unser Hauptanliegen sein muss. Wir müssen dazu den Bürgern das Wesen des Islams und seine Inkompatibilität mit unserer Kultur und unserem Staat aufzeigen. Gleichzeitig müssen wir die Fortschritte der Islamisierung, ihren Zusammenhang mit der Masseneinwanderung genau beleuchten. Eine profunde Kenntnis über demographische und einwanderungsbezogene Daten sowie Fakten zur Islamisierung sind die Voraussetzung jeder Überzeugungsarbeit. Jeder Identitäre soll und muss sich dieses Wissen aneignen. Wir wollen mittels gezielter Schocks den Leuten ein islamisches Österreich, wie es bald Wirklichkeit sein könnte, demonstrieren. Hier bieten sich etwa Ortstafel-Überklebungen, Muezzinrufe und natürlich die Informationsarbeit mittels Flugzetteln und Aufklebern an (wobei es wichtig ist, Straftaten zu vermeiden, da sie unserem Anliegen insgesamt schaden). Die Österreicher sollen genau wissen, wann sie Minderheit im eigenen Land sein werden, wie die Islamisierung vonstattengehen wird und was sie als Geduldete in einem islamischen Land erwarten würde.

Die Begriffe bzw. deren Inhalte, gegen die sich unsere Arbeit richtet, lauten primär: Islamisierung, Multikulti (als gescheiterte Ideologie der Masseneinwanderung und -integration), Gutmenschen (als die peinlichen, von Selbsthassneurosen geplagten Jünger der Multikulti-Ideologie) und EU (als Antithese zum echten Europa der Vaterländer. Unsere Parolen und Begriffe mit positiven Bezug lauten: Reconquista, Jugend an die Macht, Heimat, Freiheit, Tradition, Identität, Patriotismus, das Eigene, Einheimische, usw. Unsere Aufklärungsarbeit soll aber nicht von Hass geprägt sein und darf niemals in einer Verhetzung oder Beleidigung des Fremden enden! Wir wollen lediglich Informationen über ablaufende Entwicklungen und über kommende Tatsachen verbreiten. Die Unruhe und Sorge, welche die Leute dabei überkommen wird, haben nicht wir, sondern die Politiker zu verantworten! Diese Dinge nicht anzusprechen, würde nur einen späteren, womöglich brutalen Ausbruch zur Folge haben!

Mit all dem oben genannten Rüstzeug ausgestattet kann jeder Identitäre bereits arbeiten, Pläne schmieden, Ziele stecken und Aktionen durchführen. Wichtig ist, diese stets zu dokumentieren und die Berichte an uns – die Hauptseite – zu übermitteln. Sobald die Vernetzung und Organisation einer landesweiten identitären Bewegung weit genug gediehen ist, wollen wir unsere positiv-patriotischen und unsere warnenden Botschaften auch in machtvollen, europaweiten Kundgebungen mit Identitären aus Frankreich, Österreich und weiteren Ländern in die Welt tragen. Wir sind die Vorboten einer neuen Zeit! Wir sind das Morgen, die Jugend, die Wahrheit, das Recht und die Freiheit. Mit uns steht und fällt, mit uns lebt und siegt Europa! Wir sind die Guten!
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von fidelio777 am 30.10.12 13:40

BunterKanzler schrieb:Ein Identitärer braucht nicht andere Völkerschaften oder Religionen herunterzumachen,
er stellt nur fest, daß es in seinem Land so sein soll wie es der einheimischen Stamm-Bevölkerung entspricht.
Für Islamhasser wie politikjoker ist darin natürlich kein Platz. Identitäre haben mehr Gehirnzellen als er und lehen nur die Islamisierung ihres Landes ab, nicht jedoch den Islam in den traditionell islamischen Ländern.

Ist nur interessant, dass die genau gegen die Islamisierung sind.

Und du schreibst sogar selber; "nicht jedoch den Islam in den traditionell islamischen Ländern." Seit wann sind Österreich, Deutschland, Frankreich, Schweiz islamische Länder?

Und das obs euch passt oder nicht! Es lässt sich nicht mehr verhindern. Wir sind am Puls der Zeit und die Guten. Wir sind die unterdrückte Stimme einer ganzen Generation. Wir sind die seit Jahrzehnten fällige Reaktion auf euren unkontrollierten Wahnsinn! Identität, Heimat, Kultur, Tradition, Volk und Freiheit sind keine “veralteten Kategorien” wie ihr uns, nach eurer globalistischen Multikulti-Utopie, von Kindesbeinen an eingehämmmert habt. Wir haben uns aus eurer Lügen-Matrix befreit! Die Identitäre Idee, die ethnokulturelle Gemeinschaft ist kein “veraltetes Konzept” - diese Behauptung selbst ist eine veraltete Idee, einer vergreisten Ideologen-Clique, die uns nur Islamsierung, Entwurzelung und Überfremdung gebacht hat. Überall auf der Welt wachen die Völker und Kulturen auf und wehren sich gegen den universalistischen Wahnsinn, gegen jene religiösen Fanatiker, die die Welt in ein globales Kalifat, und gegen jene One-World-Fetischisten, die sie in einen globalen Weltmarkt pressen wollen! Auch wir stehen auf! Wir sind die Antwort auf 68, wir sind das geheime, wahre Europa, das in seiner Jugend neu erwacht! Wien wird identitär und wieder zum Bollwerk dieses Europas!

Quelle: http://www.facebook.com/identitaeroesterreich

Ich denke dieser Auszug aus dem facebook.com der identitären Bewegung Österreich besagt das Gegenteil von dem du schreibst.


------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von fidelio777 am 30.10.12 14:39

Ich habe diesen Text nun mal so gelesen und da kommen mir echt sehr starke Zweifel auf.

Was wollen die eigentlich genau?

Sie möchten die Welt verändern, das heisst als erstes mal das Heimatland. Dagegen ist nicht einzuwenden. Finde ich ja an und für sich nicht schlecht. Nur wenn ich das so alles lese und zusammen reime, dann habe ich doch das Gefühl, dass da so einiges vermischt wird.

Wir wollen nicht mit Rechts- oder Linksextremen zu tun haben. Die Ideeologie die sie vertreten geht aber in beide Richtungen.

Wir wollen keine Gewalt, wir sind keine militanten Randalierer, kein Black-Block, wir führen keinen militanten Krieg gegen ein System. Diese lächerlichen und wirkungslosen pubertären Posen von Rechts- und Linksextremen sind für uns Teil des Problems. Unsere Waffe ist das Wort unser Kampf wird mit Informationen und Ideen geführt. Wir sprechen das aus, was alle denken. In uns artikuliert sich das Stammtischgemurmel zur klaren Stimme des Volkes!

Die Politiker brauchen auch das Wort als Waffe. Nur brauchen die Worte für das eigene Interesse und nicht die des Volkes. Die Identitären wollen auch das Wort als Waffe benutzen. Und sie wollen die klare Stimme des Volkes dazu benutzen.

Das ist Gut und Recht. Nur wie mancher Politiker hat dies schon gesagt und gemacht? Letztlich ist er am Lobbytum gescheitert und hat sich der Parteimeinung angeschlossen, weil es fakt ist.

Als drastischster Erfolg von Multikulti erleben wir heute eine grassierende Islamisierung, deren Bekämpfung unser Hauptanliegen sein muss. Wir müssen dazu den Bürgern das Wesen des Islams und seine Inkompatibilität mit unserer Kultur und unserem Staat aufzeigen. Gleichzeitig müssen wir die Fortschritte der Islamisierung, ihren Zusammenhang mit der Masseneinwanderung genau beleuchten.

Schön, dass sie auch die Islamisierung bekämpfen wollen.

Gleichzeitig müssen wir die Fortschritte der Islamisierung, ihren Zusammenhang mit der Masseneinwanderung genau beleuchten. Eine profunde Kenntnis über demographische und einwanderungsbezogene Daten sowie Fakten zur Islamisierung sind die Voraussetzung jeder Überzeugungsarbeit. Jeder Identitäre soll und muss sich dieses Wissen aneignen.

Ist fast wie bei einer Sekte. Jeder muss und soll sich dieses Wissen aneigenen.

Hier bieten sich etwa Ortstafel-Überklebungen, Muezzinrufe und natürlich die Informationsarbeit mittels Flugzetteln und Aufklebern an (wobei es wichtig ist, Straftaten zu vermeiden, da sie unserem Anliegen insgesamt schaden). Die Österreicher sollen genau wissen, wann sie Minderheit im eigenen Land sein werden, wie die Islamisierung vonstattengehen wird und was sie als Geduldete in einem islamischen Land erwarten würde.

Widerstand wie er sich bereits Heute bemerkbar macht. Nichts neues. Nur anders formuliert.

Die Begriffe bzw. deren Inhalte, gegen die sich unsere Arbeit richtet, lauten primär: Islamisierung, Multikulti (als gescheiterte Ideologie der Masseneinwanderung und -integration), Gutmenschen (als die peinlichen, von Selbsthassneurosen geplagten Jünger der Multikulti-Ideologie) und EU (als Antithese zum echten Europa der Vaterländer. Unsere Parolen und Begriffe mit positiven Bezug lauten: Reconquista, Jugend an die Macht, Heimat, Freiheit, Tradition, Identität, Patriotismus, das Eigene, Einheimische, usw. Unsere Aufklärungsarbeit soll aber nicht von Hass geprägt sein und darf niemals in einer Verhetzung oder Beleidigung des Fremden enden!

Im Grunde genommen nichts anderes als es die heimattreuen Bürger möchten und wünschen. Nichts anderes als die alte Heimat zurück wo sie noch in Mehrzahl leben.

Wir sind die Vorboten einer neuen Zeit! Wir sind das Morgen, die Jugend, die Wahrheit, das Recht und die Freiheit. Mit uns steht und fällt, mit uns lebt und siegt Europa! Wir sind die Guten!

Schön, wenn die das so sehen. Viele werden es nicht so sehen.

Bin ja gespannt wie weit die kommen werden mit ihren Aktionen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von politikjoker am 31.10.12 4:12

bushi schrieb:Ausländer bekommen die Staatsbürgerschaft nur dann, wenn sie gewisse Auflagen erfüllen, u.a. muß man die deutsche Sprache auf Mittelschulniveau beherrschen. Wieviele Inlandsgeborene müßten da aus Österreich entfernt werden!? pale
Red nicht so eine schleimige und saudumme, VERLOGENE Scheiße! devil
ÖsterreicherInnen sind schon ab 0 Jahren jedem Ausländer sprachlich überlegen, da sie ohne Akzent die Sprache beherrschen.

Daher KÖNNEN Ausländer nicht mal uns erreichen - selbst wenn sie Deutsch studieren.
Das "Grundprogramm" verpasst von der Mutter verhindert das.
Ausnahme: Du sprichst vom Babyalter an Deutsch.
Diese Herrschaften kannst nimmer von uns unterscheiden, da sie eigentlich keinen Akzent mehr haben - wegen der vielen "Übung".

Die "existieren" im Kontext jedoch nicht.
Da siehst nur nicht integrierte, stammelnde FAULENZER, die sich sowohl unserer Sprache, als auch der Integration verweigern! devil
http://www.forum-politik.at/t2609-fakt-alle-asylanten-die-nicht-deutsch-lernen-wollen-sind-blos-faul

http://www.youtube.com/watch?v=6gCnQ4H13wo
http://www.youtube.com/watch?v=e6HRi4tEsZM
Uvm.

bushi schrieb:du sprichst von zuwanderer und wirtschaftsflüchtlinge, aber nicht von politisch od. religiös verfolgte und kriegsflüchtlinge.
Zu uns kommen ja keine echten Verfolgten.
Die meisten, die daher kommen, sind Islamisten vom letzten la der Welt.
Und die KÖNNEN keine Verfolgten sein, da Iran & co nicht zu unseren Nachbarn
zählen.

Denn Verfolgte versuchen zum Nachbarn zu fliehen - nicht tausende Km quer übern Erdball zum LUXUS in Österreich.
Das sind NUR Wirtschaftsflüchtlinge, die die LINKE Dummheit und deren Rassimus gegen die eigenen Leute gerichtet(!) auskosten wollen! devil
http://www.forum-politik.at/t5274-asylwerber-im-luxus-jeder-kostet-pro-tag-minimal-17-euro-steuergeld-furs-nichts-tun
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von politikjoker am 31.10.12 4:41

BunterKanzler schrieb:Ich denke, die Identitären würden das heutige Asylrecht und noch mehr das, was in der Realität so abläuft, auch sehr kritisieren...
Würden...??
Tatsächlich TUN sie es.
Sag mal, liest du deine Artikel nicht, oder sind diese dir wegen bildungsferner Schicht bloß zu "hoch"..? teufel
..Wir, die junge Generation Europas, wurden niemals gefragt, ob wir diese multikulturelle Gesellschaft, ob wir Massenzuwanderung und Islamisierung als Zukunft für unsere Länder wollen. Wir wollen, dass uns diese Frage gestellt wird und fordern eine Volksabstimmung zu Fragen der Masseneinwanderung und Islamisierung sowie eine offizielle Erklärung der Politik über die identitäre Frage.
Leider zum Untergang verdammt.
Das wird so nix.

Völlig falscher Ansatz.
Du kannst nur die LINKEN von der verjagen bzw. wegwählen.
Volksabstimmungen, Blogs, Petitionen usw. - alles nur entweder niemals durchgeführt oder völlig irrelevant.

Volksabstimmungen werden nur interessant, wenn sie - wie die Wehrpflicht - in der relevanten Politik SpÖvpG ausgeheckt werden.
Alles andere wird niedergeignoriert lol! oder es geht eh keine Sau hin, da totgeschwiegen usw. .

1. LINKE aus den Ämtern verjagen.
2. Leute mit Hirn auf Ministerposten setzen.
3. Deutschkenntnisse und Psychotest (gegen Nazis, Frauenhasser, Pädophile usw.) als k.o. Kriterium für auch nur den Aufenthalt(!) einsetzen ("Wartende" werden in den Kosovo deportiert, damit sie hier keine Verbrechen begehen können oder Steuergeld schmarotzen) - und
4. *fertig*

Genau so und in der Reihenfolge läuft das ab.
Alle andere wird an der LINKEN Omni-Macht scheitern oder von LINKEN totgeschwiegen oder vojn LINKEN Radikalen wie Antifa & co totattackiert werden.
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von politikjoker am 31.10.12 5:13

fidelio777 schrieb:..
..Eine profunde Kenntnis über demographische und einwanderungsbezogene Daten sowie Fakten zur Islamisierung sind die Voraussetzung jeder Überzeugungsarbeit. Jeder Identitäre soll und muss sich dieses Wissen aneignen.
Ist fast wie bei einer Sekte. Jeder muss und soll sich dieses Wissen aneigenen.
Na, so würd ich das aber nicht sehen.
Die Idee, sich zu informieren, um die ganzen Gossen-LINKEN Trottel und dumm nennen zu können - das is ja nicht übel.

Die Durchführung is nur denkbar dämlich. Crying or Very sad
Sie beziehen sich wieder auf dieses dumme Youtube-Video und glauben, mit erfundenen Schock-Ausbreitungszahlen was erreichen zu können.

Tun sie aber nicht.
Das interessiert keine Sau!
Die Masse nickt vielleicht und sagt, "da muss man was tun!!"(und vergisst es im selben Moment schon wieder, was man tun sollte ) oder grölt dich gleich an, du wärst ein Nazi und Rassist - aber "weiter" kommst damit nicht.

Dafür bräuchtest du ANDERE teufel Info.
Klar machen, dass Islamisten die größten Schwerverbercher, Pädophile, Rassisten, Nazis und Massenmörder sind - und das WELTWEIT und dass Tschetschenen, Nigerianer usw. auch zu den Islamisten gehören - DAS wirkt und trifft die ganzen la der LINKEN da draußen wie ein Dampfhammer das Seifenkistl. teufel

Die - praktischerweise Islamisten UND LINKE - haben dagegen keine Chance, die MASSE von Leuten werden elektrisiert bis geschreckt usw. .
Hingegen ob wer wann wie und wieviel fi.., oder nicht - das schert doch in Wirklichkeit keine Sau.

"Meine" Info hingegen betrifft JEDEN.
Viele haben vielleicht was gesehen oder kennen Vorfälle.
SO kommt man weiter - anders wird das leider nix.

Daher reihen sich die "Identitären" nahtlos in die Reihe der FAILS von nicht-LINKS bzw. der Menschen mit Verantwortungsbewußtsein, Hirn usw. .
Niedergewalzt und am End vernichtet von MASSEN von dummen LINKEN, die rumgrölen und erstklassig immer das "Backup" der LINKEN Macht haben über Medien, Subventionen usw. Crying or Very sad .
http://www.forum-politik.at/t3249-wien-spo-haupl-millionen-steuergeld-subventionen-verschenkt-an-asylanten
Hier bieten sich etwa Ortstafel-Überklebungen, Muezzinrufe und natürlich die Informationsarbeit mittels Flugzetteln und Aufklebern an (wobei es wichtig ist, Straftaten zu vermeiden, da sie unserem Anliegen insgesamt schaden)...
Widerstand wie er sich bereits Heute bemerkbar macht. Nichts neues. Nur anders formuliert.
*nickt duster*
Das machen schon "ärgere" Typen vom rechten Rand - und das VÖLLIG ERFOLGLOS.
Keine Sau interessiert sich für sowas, außer es ist die Polizei, die sich drüber freut, endlich konsequenzenlos(!) Crying or Very sad Randalierer festnehmen zu können:
http://www.forum-politik.at/t4563-deutschland-antifa-anarchie-krawall-lebe-hoch-bahn-frei-fur-nazis-gewalt-polizisten-verurteilt
Bin ja gespannt wie weit die kommen werden mit ihren Aktionen.
Nirgendswohin. Crying or Very sad
In ein paar Monaten kennt die keine Sau mehr - die Aktivisten haben frustriert aufgegeben und die fb-Seite verwaist.
Vielleicht geilen sich sich noch an der Schaumschlägerei und dem wertlosen Rumgeschimpfe auf - aber was die da diskutieren, führt zu nix.

Alles leider nur vergebene Liebesmüh.


Crying or Very sad Crying or Very sad
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von BunterKanzler am 31.10.12 7:55

Für Jugendliche wirkungsvolles Bildmaterial setzen die Identitären ein:
- das blaue Mädel aus dem Film "Avatar", wo es erfreulich USA-kritisch zugeht und die Schönheit eines Naturvolkes gezeigt wird, das ethnisch homogen ist.
- und die Spartaner aus dem Film "300", die gegen die Perser antreten
- sehr gut auch das Bild mit dem blonden Mädl vorm Alpensee

schön!
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von bushi am 31.10.12 8:44

politikjoker schrieb:Denn Verfolgte versuchen zum Nachbarn zu fliehen - nicht tausende Km quer übern Erdball zum LUXUS in Österreich.
wost recht host, host recht Twisted Evil
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von politikjoker am 01.11.12 3:04

BunterKanzler schrieb:Für Jugendliche wirkungsvolles Bildmaterial setzen die Identitären ein:
- das blaue Mädel aus dem Film "Avatar", wo es erfreulich USA-kritisch zugeht und die Schönheit eines Naturvolkes gezeigt wird, das ethnisch homogen ist.
Jo genau!
Das is ja gleich viel durchschlagender, als die Simpsons, Chuck Norris usw., die ja die Antifa Wirrköpfe einsetzen, um Volltrottel zum Hetzen zu kriegen.
*schallendes Gelächter*

Tatsächlich: Simpsons & co sind weltbekannt und schon de reinste "Anarcho-Marke".
Durchsetzt den ganzen LINKEN Rand von Uni(!) bis zu den Straßenrandalen.
Dagegen existiert Avatar in den Köpfen nicht mal, so irrelevant is der!

Ne, wer sich von diesem depperten Film inspierieren läßt hat nur mehr mein Mitleid.
Und der, der dem Avatar-Narren auch noch nachläuft und so den noch größeren Narren markiert - der is ja wirklich nimmer zu retten!

Und selbst WENN: Mit solchem GSINDEL und schwachgeistigen Gossenbewohnern is wirklich kein "Staat" zu machen! lol!
Höchstens die nächst-beste Demo und vielleicht noch Rauferei mit den genaz genauso minderbemittelten Antifas.
Ich hör´ schon die Grölerei:
Antifas: Simpsons, Simpsons zusammen mit Chuck Norris können alles!
Identilahmen: Avatar is außerirdisch! Da kann euer Chuck einpacken!!
Antifas: Die beleidigen Norris! Auf sie!!

=> Yeah babe, voll die coole Politik. Ändert sicher die ganze Welt...
=> 107 loool
- und die Spartaner aus dem Film "300", die gegen die Perser antreten
*uuuuh*
Da kann dann aber rofl da Strache a schon ham gehn. Viel zu wenig gewalttätig und hat auch sooo wenig Muckis.

*schallendes Gelächter*
- sehr gut auch das Bild mit dem blonden Mädl vorm Alpensee
..die dem dummen Volk zu Gewalt und Bläulingen noch den Sex dazu "schenkt".
Die Absolute is denen jetzt schon sicher!
=> rofl loool
schön!
*öööh*
Dank Koran magst ja du alter Kamel-Lover auch als Erwachsener viel auf irgendwelche Kunstfiguren und erfundenen Unfug geben.
Bei uns is das Mickey Mouse Niveau und das LETZTE.
(die Trottel grölen nur durchs Internet und prügen sich mit allem und jedem - wirklich was erreichen können sie aber nicht, außer dass sie mal als Lückenbüßer in den Medien "aufgeblasen" werden)


rofl rofl
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von fidelio777 am 01.11.12 12:57

politikjoker schrieb:
fidelio777 schrieb:..
..Eine profunde Kenntnis über demographische und einwanderungsbezogene Daten sowie Fakten zur Islamisierung sind die Voraussetzung jeder Überzeugungsarbeit. Jeder Identitäre soll und muss sich dieses Wissen aneignen.
Ist fast wie bei einer Sekte. Jeder muss und soll sich dieses Wissen aneigenen.
Na, so würd ich das aber nicht sehen.
Die Idee, sich zu informieren, um die ganzen Gossen-LINKEN Trottel und dumm nennen zu können - das is ja nicht übel.

Die Durchführung is nur denkbar dämlich. Crying or Very sad
Sie beziehen sich wieder auf dieses dumme Youtube-Video und glauben, mit erfundenen Schock-Ausbreitungszahlen was erreichen zu können.


Alles leider nur vergebene Liebesmüh.


Crying or Very sad Crying or Very sad
Politik Joker

Mit fast einer Sekte meinte ich das so: Alles was die machen wollen oder auch nur schon vorschlagen, müssen sie dokumentieren und melden. Die Drahtzieher wollen doch bitte schön informiert sein, was sie als nächsten Schritt einleiten müssen oder sollen.

Ich finde schon nur bedenklich, dass auf dem Bild im Facebook die Mitglieder die abgebildet sind allesamt eine Maske tragen. Somit bleiben die Identitären nach meiner Auffassung anonym. Und das passt irgendwie überhaupt zusammen.

Ich denke, diese Bewegung wird sich schnell im Sand verlaufen. Die wird es nicht lange geben.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von BunterKanzler am 01.11.12 14:20

fidelio777 schrieb:
Ich denke, diese Bewegung wird sich schnell im Sand verlaufen. Die wird es nicht lange geben.

Noch wächst sie stark und ich schätze, daß sich den Identitären viele junge Leute anschliessen, die mit den bisherigen nationalen Bewegungen nichts anfangen konnten.
Das ist schön, wenn bisher Unentschlossene oder Neutrale oder sogar etwas Linksverführte zur nationalen Identität zurückfinden. Da ist es mir egal auf welchem Weg mit welchen Ikonen das geschieht.

Welche Bewegung ist die von politik-joker? BZÖ oder FPÖ? Ich blick da bis jetzt noch nicht durch.
Ist die Ausdrucksweise von jokerli und sein Internet-Auftritt besser als von den Identitären?
Jeder möge das für sich beurteilen...
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von fidelio777 am 01.11.12 16:03

BunterKanzler schrieb:
Welche Bewegung ist die von politik-joker? BZÖ oder FPÖ? Ich blick da bis jetzt noch nicht durch.
Ist die Ausdrucksweise von jokerli und sein Internet-Auftritt besser als von den Identitären?
Jeder möge das für sich beurteilen...

Ganz einfach, wenn man die Posts von Politik Joker durchliesst kommt man darauf, dass er keine Politik verfolgt der SPÖ; ÖVP; G, BZÖ oder FPÖ. Er ist schlicht und einfach sich selbst. Und das ist sehr gut so. So wie jeder andere auch.

Man muss nicht immer eine Parteilinie oder eine Gesinnung teilen mit einer politischen Partei. Sondern man soll und darf seine eigene Meinung kundtun, gerade auch dann, wenn man vom ganzen System in dem wir leben genug hat.

Es ist schon gut, wenn sich eine Bewegung gegen das System formiert, dann sollten sie aber auch dazustehen und sich voll und ganz zu erkennen geben und nicht einfach Masken anziehen. Wie diese auf den Bildern der Fall ist.

Und wenn sich die Jungen schon eine Änderung wünschen, sollen sie auch eine Partei gründen mit echten politischen Zielen.


------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von bushi am 01.11.12 16:20

fidelio777 schrieb: Er ist schlicht und einfach sich selbst.
Er ist schlicht und einfach sich selbst überlassen. 130
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von politikjoker am 02.11.12 4:58

bushi schrieb:
fidelio777 schrieb: Er ist schlicht und einfach sich selbst.
Er ist schlicht und einfach sich selbst überlassen. 130
Wenn damit mir am Zeug flicken willst im Sinne "ich stehe ja eh nur für mich selbst" - den Schleim kannst dir sparen.

Mein Gott, die LINKEN haben mich international(!) berühmt gemacht, als sie meine Artikel durch ihr Antifa-Netzwerk gejagt haben. Very Happy

Die Grünen sind bei uns auch permanent zu Gast. Shocked

LINKE fordern mit virtuellem Schaum vorm Mund, "mich doch endlich aufzuhalten". lol!

Kinder-Gangster kommen extra her Shocked und beschweren sich über meine Artikel über sie.

Islamisten sehen in mir einen Juden, LINKE schon mal nen LINKEN und noch viel mehr verrückte Sachen. loool

Daher: Man kann ja viel von mir behaupten - jedoch dass die Welt da draußen mich mich selbst überläßt - DAS definitiv nicht!! Very Happy


*is gespannt, wann der Tag kommt, an dem sich Bushi mal NICHT lächerlich und zum depperten Affen macht*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von politikjoker am 02.11.12 5:16

BunterKanzler schrieb:..Noch wächst sie stark
*ACH...?*
Das bitte mal genauer auszuführen.
Wieviele Leute haben die und wieviele kriegen die pro Tag dazu..?

Maß aller Dinge für solche ZIELLOSEN (konkrete Ziele wie z.B. das Anzeigen vn Verbrechern aus Asylantenheimen fehlen ja) Facebook-Möchtegerns is die "Ziegelstein vs Strache" Gruppe.
Also..?
..und ich schätze, daß sich den Identitären viele junge Leute anschliessen, die mit den bisherigen nationalen Bewegungen nichts anfangen konnten..
Und selbst WENN - und dann..?
Flugblätter verteilen (wer zahlt die denn..?) und wie ne Sekte allen mitteilen, dass die Muslime zuviel fi... ..? lol!
Viel was Anderes haben die nämlich nicht in petto... rofl
Welche Bewegung ist die von politik-joker? BZÖ oder FPÖ? Ich blick da bis jetzt noch nicht durch.
Keine.
Ich bin neutral (und Idealist).
Zum x-ten Male!
Ich bin wie jede BürgerIn Österreichs: Grundsätzlich neutral.
Ich schreib nur mehr über Dinge, die mir gegen den Strich gehen.
Das is alles. Very Happy
Ist die Ausdrucksweise von jokerli und sein Internet-Auftritt besser als von den Identitären?..
Wen bitte interessiert das..?
Außerdem haben ich keinen vergleichbaren Internet-Auftritt, da ich keine eigene Seite habe, du unglaublicher voll*PIIEEEP*!

Nur falls du das wegen dem permanenten Koran-Lesen noch immer nicht mitbekommen hast:
Ich bin "nur" ein Hobby Journalist.
Ich hab keine Partei, keine Bewegung und gehöre auch keiner Partei an.
Ich brauch keinen Koran, kein Parteibuch und auch sonst kein religiöses oder politisches Büchlein, um zu wissen was gut und was böse is!
Klar soweit..? Very Happy

Ich stehe zwischen allen Seite und Rändern und tritt Islamisten und LINKEN nur deswegen virtuell so in den la , weil die einfach am meisten anstellen und die Welt / die BürgerInnen so drangsalieren und zerstören.


*schüttelt einfach nur genervt den Kopf*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von bushi am 02.11.12 8:57

politikjoker schrieb:Ich bin neutral.
Politik Joker
politikjoker ist genauso "neutral" wie österreich scratch
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von BunterKanzler am 02.11.12 9:45

politikjoker schrieb:Wieviele Leute haben die und wieviele kriegen die pro Tag dazu..?
Wenn du das wissen willst, brauchst nur die Identitären bei facebook fragen.
Jedenfalls ist es schon bemerkenswert, wie sich nach der französischen Moschee-Dachbesetzung etliche unterstützende facebook-Seiten in D und A etabliert haben.

Ich bin neutral (und Idealist).
du bist nicht neutral.
du vertrittst Standpunkte des Christentums (müssen wir dir jetzt Zitate von dir raussuchen und vorhalten?)
du unterstützt die Standpunkte des Staatskonstruktes Israel.
du attackierst alle Moslems, nicht nur die welche sich unpassend bei uns breitmachen, sondern auch die in ihren islamischen Ländern.
Das ist alles andere als neutral, daher Lüge vor uns und vor dir selbst Twisted Evil

Ist die Ausdrucksweise von jokerli und sein Internet-Auftritt besser als von den Identitären?..
Wen bitte interessiert das..?
Außerdem haben ich keinen vergleichbaren Internet-Auftritt, da ich keine eigene Seite habe,
Das interessiert deshalb, weil du andere kritisierst, die mit weniger Schimpfworten auskommen als du und die immerhin in kürzester Zeit etliche Internetauftritte einrichten wo mehr Leute diskutieren als hier und mehr Leser erreichen. Vor allem werden sie mehr Leute zum Nachdenken bringen als du mit deinen Schimpfwort-Orgien und Wortverdrehungen.
dein Auftritt hier ist Desinformation, unzutreffende Verallgemeinerung und schlechtes Beispiel.

Nur falls du das wegen dem permanenten Koran-Lesen ...
Ich hab keinen Koran und auch noch nie drin gelesen.

Ich hab keine Partei, keine Bewegung und gehöre auch keiner Partei an.
Aber zu Zeiten von Jörg Haider hast ihn gewählt, oder nicht?
Und du verteidigst BZÖ und fallweise FPÖ, oder nicht?
Niemand sagt etwas dagegen, dafür muss sich keiner rechtfertigen, aber feststellen kann man es schon.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von politikjoker am 02.11.12 13:41

BunterKanzler schrieb:
politikjoker schrieb:Wieviele Leute haben die und wieviele kriegen die pro Tag dazu..?
Wenn du das wissen willst, brauchst nur die Identitären bei facebook fragen.
Nö.
Ich frag DICH!
DU hast es behauptet!
Also beweise es, oder stehe als dümmlicher Lügner da.
Einfache Regeln.
du bist nicht neutral.
Doch.
Sonst würd ich ja wohl kaum AUCH nicht-LINKE nicht ungeschoren davonkommen lassen.
http://www.forum-politik.at/t3537-schande-fur-fpk-scheider-bettel-banden-gsindel-nahe-klagenfurt-eingenistet
Gibt aber noch mehr Bsps. .
du vertrittst Standpunkte des Christentums (müssen wir dir jetzt Zitate von dir raussuchen und vorhalten?)
Ja, bitte.
Bitte genau zitiert mit Link dazu, wie ich das ganz selbstverständlich mache.
du unterstützt die Standpunkte des Staatskonstruktes Israel.
Ich verachte die Gegner der Israelis bzw. Juden, da sie Terroristen und Massenmörder sind.
Das is aber nix Besonderes. Das sollte eigentlich JEDER tun, sofern er bei Verstand is.
Da du das ander siehst, bist du schwer gestört.
Einfache Regeln.
du attackierst alle Moslems, nicht nur die welche sich unpassend bei uns breitmachen, sondern auch die in ihren islamischen Ländern.
Klar. Ich bin ja auch kein Satanist (dunkle, blutrünstige Rituale) oder mordlustiger Irrer usw. . *zuckt mit den Schultern*
http://www.forum-politik.at/t5497-warum-fur-jeden-nix-gewaltgeilen-non-nazi-menschen-bei-verstand-islam-nur-no-go-sein-darf

http://www.forum-politik.at/t5435-grausame-islam-rituale-gegen-alle-menschlichkeit-gott-und-unsere-gesetze
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von politikjoker am 02.11.12 13:43

Ist die Ausdrucksweise von jokerli und sein Internet-Auftritt besser als von den Identitären?..
.. Vor allem werden sie mehr Leute zum Nachdenken bringen als du mit deinen Schimpfwort-Orgien und Wortverdrehungen.
Na, denn bring mal die Orgien an Schimpfwörtern samt Links.
Gleiches bitte bezüglich Wortverdrehungen.
Bring´s oder stehe vor aller Welt als deunzierender, dreckiger Lügner da.
Einfache Regeln... teufel
dein Auftritt hier ist Desinformation, unzutreffende Verallgemeinerung und schlechtes Beispiel.
Du lügst ja schon wieder!
Ich KANN kein Desinformationsagent sein, da ich nicht lügen KANN.
Und das weißt du GANZ GENAU:
http://www.forum-politik.at/t961p400-homo-ehe-nichts-kann-sie-noch-aufhalten#117496
Den Link poste ich dir schon zum zweiten Male.
Du lügst also WISSENTLICH und stehst damit als Lügner und wahrer Desinformationsagent dar - gemäß der von dir selbst(!) ausgegrabenen Definition.
SO blöd mußt erst mal sein! lol!
Ich hab keinen Koran und auch noch nie drin gelesen.
Ja, genaauuuuu! rofl
Und weil du noch nie drin gelesen hast, hast du alter Kamel-Lover auch den typischen Koran-Lover-Sprachschatz! lol!
BunterKanzler schrieb:..Das witzige Viech ist ein Alpaka und stammt nicht aus einer semitischen Wüste wie deine Propheten.
Tatsächlich bist sogar ein Salafist bzw. Islamist, da derart extrem den islamishen Lehren nachhängst, dass nicht mal "Schwein" schreiben kannst:
.. Ich mag sogar pig schnitzel sunny
Aber gut, der Deal is ok.
Du lügst weiter und ich lach´ dich dafür weiter aus. loool
Ich hab keine Partei, keine Bewegung und gehöre auch keiner Partei an.
Aber zu Zeiten von Jörg Haider hast ihn gewählt, oder nicht?
Und du verteidigst BZÖ und fallweise FPÖ, oder nicht?
Ich mach die Fpö und Bzö fallweise auch nieder.
Das tut nix zur Sache.


*ist amüsiert*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von BunterKanzler am 02.11.12 17:31

politikjoker schrieb:Tatsächlich bist sogar ein Salafist bzw. Islamist, da derart extrem den islamishen Lehren nachhängst, dass nicht mal "Schwein" schreiben kannst:
.. Ich mag sogar pig schnitzel sunny
Politik Joker
Schwein.
Warum sollte ich es nicht schreiben können? Ich fand es lustig, weil es den Sauschädl als Smilie gibt, deshalb hab ich ihn genommen, nicht weil es für mich irgendein Problem gäbe, das wort Schwein zu verwenden.
Auf so surreale Ideen kommst auch nur du cyclops
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von BunterKanzler am 02.11.12 17:58

politikjoker schrieb:die Trottel grölen nur durchs Internet und prügen sich mit allem und jedem - wirklich was erreichen können sie aber nicht, außer dass sie mal als Lückenbüßer in den Medien "aufgeblasen" werden
Politik Joker

Sie sind auch auf der Straße und per Internet erreicht man fast kostenlos mehr Leute als durch die System-Medien, daher:
Tanz vor Moschee und Saftladen
Zertanz die Toleranz - Multikulti vergessen -
http://www.youtube.com/watch?v=Qr1giOez9Ng&feature=channel&list=UL

Kommentar der Identitären aus Wien auf die Caritas-Kritik:
Wir haben es ja gleich gesagt. Lasst es sein, es wird ein Schuss ins Knie. Aber die Herrschaften von der Caritas wussten es besser und wollten aus unserer harmlosen Tanzeinlage eine Staatsaffäre machen, den Verfassungsschutz einschalten usw....
Tja blöd gelaufen! Nachdem in den Kommentarspalten der Zeitungen, ein wahres Hohngelächter gegen die Redakteure erschallte und auch in allen Foren die Lacher klar auf unserer Seite waren, wurde unser Tänzchen richtiggehend viral und entfachte gemeinsam mit der großartigen Aktion der Géneration Identitair einen identitären Flächenbrand in Deutschland und Österreich. Danke vielmals liebe Caritas für die Geburtshilfe der Identitären Bewegung im deutschsprachigen Raum. Very Happy Very Happy
Berichtet über uns und wir werden größer, schweigt uns tot und wir werden lauter! Wir kommen so oder so- ihr könnt nichts mehr dagegen tun. Multikulti gute Nacht -

Danke für die Werbung, caritas! - Tanz die Reconquista -
http://www.youtube.com/watch?v=9uGv0YYjll4

Hier noch die website der Gründer aus Frankreich: http://www.bloc-identitaire.com/
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von politikjoker am 02.11.12 18:12

Und weiter..?
Wo is denn deren Demo oder Klage gegen IRGENDWAS, das Österreich oder sonst wen tatsächlich interessiert..? lol!

Glaubst wirklich, du änderst mit dämlichen Massengetanze oder Facebook-Likes auch nur IRGENDWAS...?? Shocked

Falls das glaubst, bist WIRKLICH saudeppert und naiv oben drauf!!
*mitleidiges Kopfschütteln*

Ansonsten seh ich jetzt noch weniger Unterschied zwischen denen und den LINKEN Wirrköpfen - sieht man von den Sprüchen ab.
Die LINKEN Wirrköpfe tanzen nämlich auch recht gern loool
http://www.forum-politik.at/t2449-faymannsgrune-schutzlingeaudimax-anarchossaufertanzerzirkusdebile-sprucheoh-anarchoslernfaule-studiosi


*Facebook Kindergarten der sinnlosen Art*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Staatsbürgerschaft

Beitrag von bushi am 03.11.12 21:40

Ausländer bekommen die Staatsbürgerschaft nur dann, wenn sie gewisse Auflagen erfüllen, u.a. muß man die deutsche Sprache auf Mittelschulniveau beherrschen.
Wieviele Inlandsgeborene müßten da aus Österreich entfernt werden!? .... Ich hab nur Hauptschulniveau Neutral
Kurz: "Reich und berühmt sein allein reicht nicht"........ "Deutschtest auch für Prominente" (Die Presse, S.6)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von fidelio777 am 06.11.12 13:01

Da dieser Tanzprotest ja etwas bewegen will, sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aber auf ihre dämlichen Masken verzichten und sich nicht anonym zeigen.

Es ist einfach im Internet via Facebook eine Massenbewegeung loszutreten, aber diese dann auch in die Realität umzusetzen mit den richtigen Forderungen ist leider eine andere Geschichte.

Und da alle ja maskiert sind, werden sie unglaubwürdig.

Schlichtweg ein Fake.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von BunterKanzler am 06.11.12 18:40

fidelio777 schrieb:auf ihre dämlichen Masken verzichten und sich nicht anonym zeigen.

Um damit gleich von unserer fürsorglichen Justiz aus dem Verkehr gezogen zu werden?
Da wird schnell eine Verhetzung und terroristische Ruhestörung mittels praktischen Gummi-Paragraphen draus gebastelt.

Ich kann die jungen Leute gut verstehen, daß sie darauf keinen Bock haben.
Auf den websites, facebook und twitter sind viele unmaskiert zu sehen, weil das ist ja (noch) nicht strafbar...
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von Schurliwurli am 06.11.12 20:33

fidelio777 schrieb:(...)
Es ist schon gut, wenn sich eine Bewegung gegen das System formiert, dann sollten sie aber auch dazustehen und sich voll und ganz zu erkennen geben und nicht einfach Masken anziehen. Wie diese auf den Bildern der Fall ist.

Und wenn sich die Jungen schon eine Änderung wünschen, sollen sie auch eine Partei gründen mit echten politischen Zielen.


So einfach ist das nicht. Das Maskieren ist für mich persönlich ein Zeichen, daß man Angst haben muß, seine Meinung offen zu äußern. Es handelt sich um Menschen, die vielleicht ihren Arbeitsplatz aufgrund ihrer offen gezeigten Einstellung verlieren könnten oder wirklich in einen Prozeß verwickelt werden. Wir leben in keinen Demokratien mehr und noch nicht in Diktaturen, ein Zwischenzustand.

Ob Tanzen, Gfrießbiachl (Fetzbuhk) und anderes nun wahrhaftig etwas bewirken kann, sei dahingestellt. Aber wenigsten schießt jemand mit Gummibärli gegen eine Nomenklatura, die von innen schön langsam morsch zu werden beginnt.
avatar
Schurliwurli
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 8
Alter : 49
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 04.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von BunterKanzler am 07.11.12 8:43

Es geht um Informationen verbreiten und immer mehr Leute nachdenklich machen.

Ein gewisser Anteil der Bürger muss die Illusionen über das System verlieren.
Das ist so ähnlich wie bei Kindern. Als wir noch klein waren, dachten wir auch in einer guten gerechten Welt aufzuwachsen. So nach und nach haben wir dann mehr und mehr verstanden, daß es rundherum von Freunderlwirtschaft, gesellschaftlichem Zwang, Tabuisierungen, versteckter und offener Gewalt nur so wimmelt.
Viele haben das bis in ihr Erwachsenenleben nicht kapiert.
Sie glauben wirklich die Sonntagsreden der Systempartei-Politiker und wählen "traditionell" immer denselben Topfen. Sie vertrauen in Polizei und Justiz und hätten ein schlechtes Gefühl, auf eine Demonstration zu gehen und endlich mündiger Bürger zu werden.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von fidelio777 am 07.11.12 11:05

Wie gesagt; ich begrüsse es sehr, dass da eine Bewegung ins laufen kommt, die das System in Europa anprangern will. Und sie sollen Informationen austauschen das ist gut so.

Den Aspekt, des Anonymseins mit Masken sieht leider so nach Antifa aus. Leider.

Den Hintergrund der Folgen die es nach sich ziehen kann, ist ganz klar. Der kann aber bei jedem geschehen der sich gegen das System auflehnt.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von BunterKanzler am 07.11.12 12:57

Eben. Und deshalb schützt sich jeder vor solchen Unannehmlichkeiten, wenn es leicht geht.
Dein Avatar scheint doch auch ein vermummtes Gesicht zu sein, oder?

Wenn das nach Antifa aussieht, dann nur deswegen, weil die am meisten so zu sehen sind
(mehr Demos, mehr Medien-Interesse) Ob man die nun mag oder nicht, deswegen würde ich logisch nachvollziehbare Handlungsweisen nicht als deren Erfindung ansehen oder sofort schlechtmachen.

Als BunterKanzler will ich die Antifa-Kinder nicht verurteilen. Sie sind mir lieber als angepasste Mitläufer-kids die nur Konsumieren und cool-sein in der Birne haben. Die Antifas sind zum Teil echte Idealisten und tun sich auch konkret an Politik beteiligen, soviel zum Positiven.
Weniger positiv ist leider, daß die meisten auf rechte und zutreffende Argumente mit Haß und Gewalt antworten, statt weiter zu diskutieren oder eine eigene Fehleinschätzung zuzugeben bzw. zu überdenken und zu korrigieren. Aber wie sollten sie es auch können? Sie bekommen es so vorgemacht, von Medien und Justiz, wo freie Meinungsäußerung zu zeitgeschichtlichen Fragen mit Richtern und Haftstrafen beantwortet wird...
Hier sollte ein linker Revolutionär doch stutzig werden, wenn ein Staat so agiert und sie selber eigentlich ein solches System vorgeben zu bekämpfen...
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von fidelio777 am 09.11.12 14:00

Mein Avatar ist unser Hund. Und der mag zwei Tücher die er gerne um den Hals trägt. Das eine ist eben hellblau und das andere ist orange. Und wir wechseln es gerne. Das Avatar habe ich genommen, weil der Hund heisst Fidelio und der Sohn machte aus ihm einen Gangster in dem er den Hund vermumte so wie jeweils die Ganoven in den Western.

Da habe ich mir gedacht, das ist mal etwas anderes.

Mein Name fidelio habe ich gewählt aus der Oper von Ludwig van Bethoven, weil mir die Geschichte sehr gefiällt und die Musik. Das 777 steht als Zahl des Königs unseres Schöpfers.

Ich könnte geradezu auch meinen normalen Namen nehmen, den ich im übrigen in einem anderen östereichischen Forum benutze.

Das zum Thema Avatar.

Das andere ist klar, dass die sich vermumen, wenn sich noch nicht erkannt werden wollen. Bin nur echt darauf gespannt, was sie erreichen werden.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von BunterKanzler am 09.11.12 14:35

Very Happy Danke für die Avatar-Erklärung!
Ich dachte immer: hmm, der hat eine komische Physiognomie, der weisse Mittelstreifen hehe.
Gibt eben schwer erkennbare Photos...
Also, wenn sich Euer treuer Hund vermummt, ist das bestimmt nicht verboten, egal ob Demo oder sonstwas. Jetzt hab ich jedesmal einen Grinser, wenn ich Deinen "Gangsterhund" sehe. Very Happy
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von fidelio777 am 09.11.12 16:12

BunterKanzler schrieb: Very Happy Danke für die Avatar-Erklärung!
Ich dachte immer: hmm, der hat eine komische Physiognomie, der weisse Mittelstreifen hehe.
Gibt eben schwer erkennbare Photos...
Also, wenn sich Euer treuer Hund vermummt, ist das bestimmt nicht verboten, egal ob Demo oder sonstwas. Jetzt hab ich jedesmal einen Grinser, wenn ich Deinen "Gangsterhund" sehe. Very Happy

Ist gerne geschehen. Somit wissen alle, wie dieses Avatar zustande kam.

Und unser Hund macht niemandem etwas. Im Gegenteil der hat immer die hellste Freude, wenn jemand zu besuch kommt, auch wenn er diesen nicht kennt oder noch nicht so kennt. Ist ihm Egal.

Nur einbrechen sollte niemand, das könnte dann böse enden.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Identitäre Bewegung Österreich

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten