Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Spoe Häupl: Frühpension El Dorado Wien = Millionen € Steuergeld EXTRA für Sozialisten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Spoe Häupl: Frühpension El Dorado Wien = Millionen € Steuergeld EXTRA für Sozialisten

Beitrag von politikjoker am 01.09.12 1:30

Machen wir es kurz und höhnisch gegenüber uns, dem armen Volk:

* 363 Gemeindebedienstete in die Frühpension verabschiedet - in nur sechs Monaten

* Durchschnittliches Antrittsalter beträgt knapp mehr als 53 Jahre.

* ÖVP: "Kostet die Stadt viele Millionen Euro"

* Meisten Frühpensionisten gehen aus Gesundheitsgründen
=> Sicher. Bleistifte sollen ja recht schwer zu halten sein und die Verletzungshäufigkeit an Lochern und Heftern nimmt bald lebensgefährliche Ausmaße an.

devil VERARSCHT WEN ANDEREN devil
devil EMPFEHLE HALB HIRNTOTES, LINKES AUDIMAX GSINDEL devil

* Amtsärzte genauer hinschauen, wenn jemand in Frühpension gehen möchte.
=> Ihr meint also die BEAMTETEN Ärzte sollen BEAMTE genau kontrollieren..?
Was kommt als nächstes..? Vergewaltiger kontrollieren bei Vergewaltigern, ob auch wirklich die Fußfessel gut sitzt..??? devil 107


devil VERARSCHT WEN ANDEREN devil
devil EMPFEHLE HALB HIRNTOTES, LINKES AUDIMAX GSINDEL devil


devil devil
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Spoe Häupl: Frühpension El Dorado Wien = Millionen € Steuergeld EXTRA für Sozialisten

Beitrag von politikjoker am 01.09.12 1:32

Amtsarzt: In Österreich trägt diesen Titel dagegen nur der beamtete Leiter der gesundheitspolizeilichen Abteilung einer Bezirksverwaltungsbehörde.
http://de.wikipedia.org/wiki/Amtsarzt
Mit 53 in Rente
Wien: Rekord an Frühpensionen bei den Beamten
Im Februar hatte Wiens Bürgermeister Michael Häupl angekündigt, das Frühpensionsalter der Wiener Rathausbeamten schrittweise auf 60 Jahre anheben zu wollen. Gut Ding braucht aber offenbar Weile, denn die neuesten Zahlen aus dem Wiener Rathaus deuten darauf hin, dass es 2012 einen Rekord an Frühpensionen geben wird.
Laut Halbjahresbilanz haben sich nämlich bisher 363 Gemeindebedienstete in die Frühpension verabschiedet. Das durchschnittliche Antrittsalter dieser frühpensionierten Gemeindebediensteten beträgt knapp mehr als 53 Jahre.
ÖVP: "Kostet die Stadt viele Millionen Euro"

Dazu ÖVP- Gemeinderat Wolfgang Ulm, der auch in der Personalkommission des Rathauses sitzt: "Das kostet die Stadt bzw. den Steuerzahler viele Millionen Euro. Warum ist es nicht möglich, Rathausbeamte länger gesund im Dienst zu erhalten?" Tatsächlich gehen die meisten Frühpensionisten aus Gesundheitsgründen vorzeitig in die Rente.

Häupl selbst hatte das durchschnittliche Pensionsantrittsalter aller Rathausbeamten mit 56 Jahren beziffert und betont, dass es Arbeiter der Müllabfuhr, Feuerwehrleute und Pflegepersonal "schwer haben, bis zum gesetzlichen Pensionsalter durchzuhalten". Allerdings ist nun vorgesehen, dass Amtsärzte genauer hinschauen, wenn jemand in Frühpension gehen möchte.
http://www.krone.at/Oesterreich/Wien_Rekord_an_Fruehpensionen_bei_den_Beamten-Mit_53_in_Rente-Story-327865
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten