Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Einkommen aller Österreicher stark gesunken.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Einkommen aller Österreicher stark gesunken.

Beitrag von bushi am 26.08.12 18:57

Wir verdienen seit Euro-Start bis zu 35% weniger.
Österreicher haben die größten Einkommenseinbußen durch den Euro, so eine UBS-Studie.
Die Österreicher sind die größten Verlierer beim Haushaltseinkommen seit Start der Gemeinschaftswährung.
Quer durch alle Einkommensgruppen haben die Österreicher weniger Geld , so die Studie.
Am stärksten profitiert von der Euro-Einführung haben Griechenland, Portugal und Spanien.
Hier sind die real vefügbaren Einkommen am stärksten gestiegen - bei den Griechen um bis zu 40%.
(21.8. Österr., S.10)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Einkommen aller Österreicher stark gesunken.

Beitrag von fidelio777 am 27.08.12 12:36

bushi schrieb:Wir verdienen seit Euro-Start bis zu 35% weniger.
Österreicher haben die größten Einkommenseinbußen durch den Euro, so eine UBS-Studie.
Die Österreicher sind die größten Verlierer beim Haushaltseinkommen seit Start der Gemeinschaftswährung.
Quer durch alle Einkommensgruppen haben die Österreicher weniger Geld , so die Studie.
Am stärksten profitiert von der Euro-Einführung haben Griechenland, Portugal und Spanien.
Hier sind die real vefügbaren Einkommen am stärksten gestiegen - bei den Griechen um bis zu 40%.
(21.8. Österr., S.10)

Und genau aus diesem Grunde konnte diese Länder auch am meisten Geld ins Ausland abschieben, damit der Staat ja keine Steuern erheben konnte. Nun haben wir noch einen weiteren Grund weshalb es genau diesen Ländern verschissen geht. Ansonsten hätten die ja auch Prozuental mehr Einnahmen ausweisen können.


Wie gesagt: DIE UBS; CS UND RAIFFEISEN MACHEN GERNE DIE HOHLE HAND AUF.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Einkommen aller Österreicher stark gesunken.

Beitrag von bushi am 27.08.12 20:06

fidelio777 schrieb:Und genau aus diesem Grunde konnte diese Länder auch am meisten Geld ins Ausland abschieben,
Den Griechen wurde das Geld nachgeworfen, den Österreicher wird es genommen -
mit dieser Propaganda ist Heinz-Christian Strache seit Monaten unterwegs.
Der Wiener Bürgermeister Michael Häupl will, dass Menschen mit "mittleren Einkommen" (von 2.300 € brutto)
künftig mehr bleibt. (Kurier, S.2)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Einkommen aller Österreicher stark gesunken.

Beitrag von politikjoker am 28.08.12 3:13

bushi schrieb:
fidelio777 schrieb:Und genau aus diesem Grunde konnte diese Länder auch am meisten Geld ins Ausland abschieben,
Den Griechen wurde das Geld nachgeworfen, den Österreicher wird es genommen -
mit dieser Propaganda ist Heinz-Christian Strache seit Monaten unterwegs.
Der Wiener Bürgermeister Michael Häupl will, dass Menschen mit "mittleren Einkommen" (von 2.300 € brutto)
künftig mehr bleibt. (Kurier, S.2)
Aus naiv-dümmlichen Glauben wird keine Wirklichkeit - auch nicht, wenn sie doppelt postest
politikjoker schrieb:Wie dumm du doch bist.
Da MACHT den LINKER Führer ganz genau das Gegenteil(!) von dem, was er euch euch blendend und täuschend süß ins Ohr flüstert - und schon..
bushi schrieb:Michael Häupl will Steuersenkung. (Seite 3)
könig
..wie ein dummes, kleines Kind!

Denn die Wahrheit is dir nur zu gut bekannt.
DAS will Häupl WIRKLICH, denn das macht er WIRKLICH:
http://www.forum-politik.at/t5317-wehe-karnten-spoe-haupl-wien-parkpickerl-kommunismus-qualt-burger

Aber wozu gibt´s Realitätsverweigerung und Selbstbelügen..?
Eben.


*dich ehrlich bemitleidend*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Einkommen aller Österreicher stark gesunken.

Beitrag von fidelio777 am 28.08.12 10:31

Klar möchte der Michel eine Steuersenkung. Denn dann steht er bei den tieferen Einkommensschichten als Supermann da.

Und diese Steuersenkung wird dann wieder wett gemacht, indem die Mehrwertsteuer erhoben wird, die Mineralölsteuer erhöht wird und sonstige versteckte Steuern erhöht werden.

Somit bleibt alles beim alten und die tieferen Einkommensschichten haben eh nicht mehr in der Geldbörse.

Die finden immer wieder einen Weg, dass sie dem Volk Zucker aufs Butterbrot schmieren um dann mit der Peitsche zu knallen. Und dies trifft leider auf fast alle politker zu. Egal ob rot, grün, gelb oder braun oder schwarz oder lila.

Hauptsache am Ende sind die Geldbörsen gefüllt von ihnen und nicht vom Volk.

Auch wenn der Herr Stronach eine Partei gegründet hat und vieles anders machen will, am Ende wird auch er sich den grossen Parteien beugen und Zugeständnisse machen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Kleine Verpackungen fürs kleine Geld.

Beitrag von bushi am 28.08.12 12:22

weil die Konsumenten, vor allem in den Südländern, knapp bei Kassa sind, gibt jetzt Unilever Kleinpackungen raus, denn Großpackungen kann man sich nicht mehr leisten.
Das gilt schon lange in Thailand, da gibts z.B. Minipackung für Shampoo.
(n-tv 9,20h)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Einkommen aller Österreicher stark gesunken.

Beitrag von fidelio777 am 28.08.12 14:41

bushi schrieb:weil die Konsumenten, vor allem in den Südländern, knapp bei Kassa sind, gibt jetzt Unilever Kleinpackungen raus, denn Großpackungen kann man sich nicht mehr leisten.
Das gilt schon lange in Thailand, da gibts z.B. Minipackung für Shampoo.
(n-tv 9,20h)

Diese Meldung ist schon fast alt.

Laut Kommentar eines Unilever Manager, werden kleinst Packungen Waschmittel verkauft für ca. 3-5 Cent und sie verdienen damit immer noch gutes Geld. Eine Kleinpackung reicht für ca. 5 Waschgänge.

Ergo wird trotzdem das Kapital von den Armen abgeschröpft.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Armut kehrt in die EU zurück

Beitrag von bushi am 28.08.12 14:52

fidelio777 schrieb:
Diese Meldung ist schon fast alt.
Jan Zijderveld, Europa-Chef von Unilever (Knorr, Eskimo, Coral ect.), warnt vor der Rückkehr der Armut in die EU.
Der Konzern will deshalb vor allem in Südeuropa wieder billigere Kleinpackungen verkaufen. (Heute, S.5)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Kleinpackungen gegen Krise.

Beitrag von bushi am 28.08.12 17:11

Industrie reagiert auf ärmere Konsumenten.
Unilever bringt kleinere Packungen auf den Markt, wie Waschmitteln für nur fünf Waschvorgänge,
Kartoffelpüree in Kleinportionen...........(Krone, S.5)
Kein Nachteil ohne Vorteil dafuer prima für Singlehaushalt Exclamation
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Einkommen aller Österreicher stark gesunken.

Beitrag von heireiad am 29.08.12 0:19

bushi schrieb:Industrie reagiert auf ärmere Konsumenten.
Unilever bringt kleinere Packungen auf den Markt, wie Waschmitteln für nur fünf Waschvorgänge,
Kartoffelpüree in Kleinportionen...........(Krone, S.5)
Kein Nachteil ohne Vorteil dafuer prima für Singlehaushalt Exclamation

es gibt geisteskranke,depperte und saudepperte.
aber für dich müssen wir wirklich eine ganz neue kategorie erfinden,echt.
sag bist du dir sicher,dass du überhaupt noch wahlberechtigt bist? (denke dass der kurator das RICHTIGE kreuzerl für dich macht)

scratch scratch scratch
avatar
heireiad
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 561
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 28.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Einkommen aller Österreicher stark gesunken.

Beitrag von fidelio777 am 29.08.12 12:36

bushi schrieb:
fidelio777 schrieb:
Diese Meldung ist schon fast alt.
Jan Zijderveld, Europa-Chef von Unilever (Knorr, Eskimo, Coral ect.), warnt vor der Rückkehr der Armut in die EU.
Der Konzern will deshalb vor allem in Südeuropa wieder billigere Kleinpackungen verkaufen. (Heute, S.5)

Die Konzerne warnen vor einer Rückkehr der Armut in Europa.

Die ist ja schon längst eingetreten diese Armut. Es gibt in Europa mehr Armut als man wahrhaben will.

Das einzige was diese Konzerne interessiert ist nur Geld verdienen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Einkommen aller Österreicher stark gesunken.

Beitrag von fidelio777 am 29.08.12 12:41

Tja wenn dann die Kosten für diese Kleinstportionen zusammen gezählt werden, kommt es vielleicht gleich teuer zu stehen wie die normalen Packungen.

Was nützt es dem Armen, wenn er ein Waschpulver kauft für 5 Waschgänge und er vielleicht mehr Waschgänge braucht'

Nichts, rein gar nichts. Wenn er zuweinig Geld hat um Waschpulver zu kaufen, so muss er warten bis er wieder Geld hat und das kann langen dauern.

Somit ist diese wieder einmal mehr eine reine Geldmacherei von den Industrieunternehmern.

Und gerade Nestle ist in dieser Sparte ein Gangster. Laut den Aussagen dieses Konzerns bieten sie dies schon sehr lange an und verdienen damit mehr als nur gut.


------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Persische Weisheit

Beitrag von bushi am 31.08.12 13:30

heireiad schrieb:
es gibt geisteskranke,depperte und saudepperte.
aber für dich müssen wir wirklich eine ganz neue kategorie erfinden,echt.
sag bist du dir sicher,dass du überhaupt noch wahlberechtigt bist?
Wenn Dir ein Wort auf der Zunge brennt - lass es brennen.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Einkommen aller Österreicher stark gesunken.

Beitrag von politikjoker am 01.09.12 3:26

fidelio777 schrieb:..Was nützt es dem Armen, wenn er ein Waschpulver kauft für 5 Waschgänge und er vielleicht mehr Waschgänge braucht'
Nichts, rein gar nichts. Wenn er zuweinig Geld hat um Waschpulver zu kaufen, so muss er warten bis er wieder Geld hat und das kann langen dauern.
Somit ist diese wieder einmal mehr eine reine Geldmacherei von den Industrieunternehmern..
=> dafuer
Sehr schön auf den Punkt gebracht! Very Happy

Is also reine Augenauswischerei. devil
"Blendend" wird groß gesagt, jetzt könnten Arme billiger mit kleineren Packungen waschen.

Dabei ist es genau umgekehrt! devil
Arme kaufen teuerer(!) z.B. 5 x 1 Packung statt die billige Großpackung z.B. 5 zum Preis von 4.
Denn waschen müssen sie so oder so.
Und das Geld is sowieso vorhanden, oder nicht.
Wird ja nicht täglich, sondern eher monatlich überwiesen.

Dem "entgegen" kommt aber natürlich die Dummheit der Masse.
Die glauben, wenn sie jeden Tag 1 Packung kaufen, fahren sie billiger.
Psychologisch erscheint das ja auch so. What a Face
Und echt mal "weiter" denken und zusammenzählen - auch noch über Tage - das würde ich mal nicht voraussetzen. teufel
Zu schön is doch die Illusion, billig kleine Packungen gekauft zu haben. Shocked

Hab da von einem Kumpel in ner Tankstelle genau das gehört: Er schüttelt schon länger den Kopf drüber, dass die Kunden jetzt doch tatsächlich öfter kommen, aber dafür weniger kaufen bzw. tanken.

Wobei bei ihm das rein psychologische Gründe hat.
Bei den Packungen ist es imho ähnlich - jedoch zahlt die dumme Masse bei 5x1 statt 5für4 kräftig drauf.


devil devil
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Einkommen aller Österreicher stark gesunken.

Beitrag von fidelio777 am 03.09.12 12:45

Würde eine solche Kleinpackung für sagen wir mal so ca. 25 Waschgänge reichen, so sähe die Sache wieder ein wenig anders aus. So müsste man dann nur eine Packung kaufen im Monat.

Nein, da ist nichts anderes dahinter als nur reine Geldmacherei von den Grosskonzernen. Und die Konsumenten hier sind ja so dumm. Man glaubt alles was so daher kommt.

Was soll ich viel weniger Geld ausgeben, wenn ich damit unter dem Strich doch mehr Geld ausgebe für das gleiche Produkt in der Grosspackung?

Nur weil einer von den Grosskonzernen schreit, wir haben eine neue Armut in Europa und dem müssen wir bereits jetzt vorbeugen. Wir wollen ja nicht mehr Geld "verdienen", aber wir setzen auf die Dummheit der Menschen. Hauptsache wir können im Betriebsjahr den Gewinn noch mehr steigern.

Echte Hilfe wäre ja zum Beispiel, mal von diesen Gross"Kotz"konzernen direkte Hilfe in dem sie mal von ihrem Reingewinn einiges locker machen würden und das mal in Form von Lebensnotwendigen Artikeln den Armen frei Haus liefern würden. Alle die wären denen sicher dankbar, wenn sie mal einen oder auch mal drei Monate nichts solches einkaufen müssten. Die hätten dann vielleicht etwas mehr für Lebensmittel. So könnte ich mir die Hilfe von diesen Konzernen vorstellen.

Nicht so wie Nestle beleidgt war als ihnen der Vorwurf gemacht, wurde sie verdienen sehr viel Geld in dem sie reines Wasser in Entwicklungsländern verkaufen. Darauf sagte der Höchste: "Und wenn wir das gleiche Wasser verkaufen mit Zuckerzusatz und Fruchtzusatz schreit kein Mensch danach." Auf der einen Seite mag er ja recht haben und auf der anderen Seite ist es einfach eine Abzocke, wenn man in Ländern Wasser verkauft in denen es schon fast nichts zum kaufen gibt.

Na dann wollen wir mal sehen, wie lange es dauert bis der normale Bürger dieses Spielchen wirklich durchschaut und die Nase voll hat von diesen Machenschaften.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Einkommen aller Österreicher stark gesunken.

Beitrag von bushi am 15.04.13 19:50

österr. Vorstandsgehälter betragen bis zu 49x mehr eines Durchschnittsarbeiter (orf-2 19,30h Nachrichten)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Topverdiener

Beitrag von bushi am 16.04.13 12:35

Die Konzernbosse verdienten im Vorjahr im Schnitt 1,4 Millionen Euro, die Spitzenreiter über 5 Millionen Euro.
Andritz-Boss verdiente 5,3 Millionen Euro und erhielt noch 36 Millionen Euro an Dividenden. (Krone, S.9)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Einkommen aller Österreicher stark gesunken.

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten