Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Frankreich: GUTMENSCH Hollande schützt Gesetzesbrecher Sans Papiers und schadet Recht & Land

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Frankreich: GUTMENSCH Hollande schützt Gesetzesbrecher Sans Papiers und schadet Recht & Land

Beitrag von politikjoker am 07.08.12 5:57

Hollande kommt und seine LINKE Ideologie bringt Land und Leute schon in größte Gefahr:
Wurde und Sarkozy noch ILLEGALES GSINDEL alias "Sans Papiers" (ohne Papiere) Illegale Asylanten beinhart aus den Verkehr gezogen, is jetzt damit Schluß
Paris: Höchstgericht verbot Festnahme von "Sans Papiers"
Sarkozy hatte nämlich noch ein Herz für seine Leute und ignorierte beinhart das GUTMENSCH Gegröl des Europäische Gerichtshofs
...festgestellt, dass das Fehlen einer Aufenthaltsgenehmigung oder eines Visums nicht dazu ausreiche, einen Ausländer in der EU zu inhaftieren.
Sicher. Und deswegen sind dann diese Papiere ja auch nur zum Spaß erfunden worden! devil
Recht muss Recht bleiben - auch für "heilige" (meist) Muslime vom la der Welt!
Sonst müssen wir ja von Rassismus sprechen. Inländer werden nämlich schon bestraft, wenn sie bloß ohne Führerschein Autofahren! devil

Tja, so schnell wird man als Regierungschef zum ECHTEN und klar bewiesenen Rassisten.
Und schon wieder sprechen wir von einem Sozialisten aka Hollande!
Denn bei uns gibt´s ja noch viel ärgere Arten des Rassismus gegen Inländer:
http://www.forum-politik.at/t5274-asylwerber-im-luxus-jeder-kostet-pro-tag-minimal-17-euro-steuergeld-furs-nichts-tun


*armes Frankreich - sooo schnell kriegt es die Rechung präsentiert fürs "falsch Wählen*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Frankreich: GUTMENSCH Hollande schützt Gesetzesbrecher Sans Papiers und schadet Recht & Land

Beitrag von politikjoker am 07.08.12 5:58

Bleiberecht
Paris: Höchstgericht verbot Festnahme von "Sans Papiers"
In Frankreich dürfen Ausländer nach einem Urteil des Kassationsgerichtshofs nicht mehr bloß deshalb festgenommen werden, weil sie keine Aufenthaltsgenehmigung haben. Laut Menschenrechtsorganisationen wurden in Frankreich bisher pro Jahr etwa 60.000 sogenannte "Sans Papiers" in Erwartung ihrer Abschiebung hinter Gitter gebracht.
Im Dezember des Vorjahres hatte der Europäische Gerichtshof bereits festgestellt, dass das Fehlen einer Aufenthaltsgenehmigung oder eines Visums nicht dazu ausreiche, einen Ausländer in der EU zu inhaftieren. Die Regierung des damals amtierenden konservativen französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy, der für seine strenge Ausländerpolitik bekannt war, setzte die Praxis der Festnahmen allerdings dennoch fort.

In Frankreich können Personen 24 Stunden lang in Polizeigewahrsam genommen werden, wenn sie einer Tat verdächtigt sind, die mit einer Haftstrafe sanktioniert wird. Die Staatsanwaltschaft kann die Verlängerung der Festnahme um weitere 24 Stunden anordnen. Besteht der Verdacht auf Terrorismus oder Drogenhandel, so kann die Haft maximal 96 Stunden dauern.
Innenminister will an bisheriger Praxis festhalten

Innenminister Manuel Valls sagte gegenüber der Tageszeitung "Le Monde", dass er ein neues Gesetz ausarbeiten werde, das die Abschiebung der Ausländer ohne Aufenthaltsgenehmigung weiterhin garantieren soll. Nach Angaben des Ministeriums soll bereits nach der Sommerpause eine neue Gesetzesvorlage im Parlament vorgestellt werden. "Die Abschiebung der Einwanderer ohne Aufenthaltsgenehmigung muss die Regel bleiben", betonte Valls.
http://www.krone.at/Welt/Paris_Hoechstgericht_verbot_Festnahme_von_Sans_Papiers-Bleiberecht-Story-327034
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Frankreich: GUTMENSCH Hollande schützt Gesetzesbrecher Sans Papiers und schadet Recht & Land

Beitrag von fidelio777 am 07.08.12 14:20

Das jagt ja dem Fass den Boden aus der Fassung.

Schlichtweg nur noch am 121

Würden wir in Afrika ohne einen Ausweis aufgegriffen, dann wäre die Endstation Gefängnis und nicht Nobelunterkunft.

Die sind echt nur noch 107


Zuletzt von fidelio777 am 09.08.12 10:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Frankreich: GUTMENSCH Hollande schützt Gesetzesbrecher Sans Papiers und schadet Recht & Land

Beitrag von politikjoker am 09.08.12 4:53

Ja, die Franzosen werden sich noch seeehhr wundern.
Habe auch schon gehört, dass sich alles zum Schlechten wendet, da Hollande tatsächlich seine wirren, LINKEN Kampf gegen Reiche durchziehen will.

Der Wirtschaftsstandort Frankreich is danach runiert, weil schon jetzt die Reichen ihre Kohle außer Landes schaffen.
Außer Frankreich is ja keiner so blöd. teufel

Und ist nicht auch die Autoindustrie am la ...?

Ich glaub, Le Pen kriegt mehr früher, als später "Arbeit"..


teufel teufel
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Frankreich: GUTMENSCH Hollande schützt Gesetzesbrecher Sans Papiers und schadet Recht & Land

Beitrag von fidelio777 am 09.08.12 10:53

Das sind ja tolle Aussichten.

Hat die Merkel eine Ahnung von all diesen Sachen?

Ganz sicher nicht, da sie sich ja nur der Rettung des Euros verschrieben hat.

Dass die Autoindustrie am la ist kein Geheimniss mehr.

Wenn der Hollande sein Programm wirklich durchzieht, dann arbeitet er direkt in die Hände für Le Pen, das ist so. Ich kann mir schon denken, dass es in Frankreich schneller zu brodeln beginnt, als es der derzeitigen Regierung lieb ist.



------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Dafür schützt er die Steuerbetrüger nicht, Schlechtmensch.

Beitrag von Gotthelf am 14.08.12 11:48

.

Dafür schützt er die Steuerbetrüger nicht, Schlechtmensch.

.

Gotthelf
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 42
Alter : 87
Ort : l
Anmeldedatum : 07.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Frankreich: GUTMENSCH Hollande schützt Gesetzesbrecher Sans Papiers und schadet Recht & Land

Beitrag von Marbod am 14.08.12 14:46

Das Erbärmliche dabei ist ja, dass die Franzosen den Typen gewählt haben. Wieso irgendjemand die Linken wählt, wird sich mir wohl niemals erschließen. Evil or Very Mad Ich meine ja, da gibt es die Schmarotzer, die von Arbeitslosenhilfe leben oder die (Früh-) Pensionisten, die allesamt Angst davor haben, dass mal jemand die Wahrheit über unser Sozialsystem sagt, nämlich dass es unleistbar war und ist und entsprechend handelt = Leistungen streicht oder deren rechtmäßigen Empfang zumindest streng überprüft. Bloß so viele sind das auch nicht, dass es die vielen Stimmen für die Linken erklären könnte. Also muss es fleißige Menschen geben, die arbeiten gehen für ihren Lebensunterhalt und trotz aller Blödheiten, die die Regierung verbricht und trotz der horrenden Abgabensummen am Gehalts/Lohnzettel immer noch ihr Kreuzerl bei Rot oder Grün machen deppen

Was das Asylproblem betrifft, das würde ich ja recht einfach lösen: Jeder Mensch, der in seinem Heimatland verfolgt wird hat Anspruch auf Asyl im ersten sicheren Staat - das sind die internationalen Verträge, an die wir gebunden sind. Österreich (und Deutschland und die Schweiz usw) sind von sicheren Drittstaaten umgeben; ergo kann niemand Ö,D,CH als erstes sicheres Land erreichen, denn sonst müsste der Staat, in dem die Verfolgung statt findet ja eines unserer Nachbarländer sein. Solange sich also kein Asylant von einem anderen Planeten in unser Land beamt teufel , hat also kein Asylwerber Anspruch auf Asyl in Ö,D,CH; ergo sind alle Asylanträge immer abschlägig zu behandeln; ergo brauche ich gar kein Asylverfahren, weil eh jedes immer zum selben Ergebnis führt. Solange also keines unserer Nachbarländer zu einem Verfolgungsstaat wird, gibt es kein Asyl bei uns und zwar unabhängig davon, ob der Asylwerber sich ausweisen kann oder nicht. Direkt an der Grenze auffassen und zurückschieben ohne Antrag und Bearbeitung weil Ergebnis eh schon klar aus
avatar
Marbod
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 18
Alter : 38
Ort : Österreich
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.08.12

http://denkschriften.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Frankreich: GUTMENSCH Hollande schützt Gesetzesbrecher Sans Papiers und schadet Recht & Land

Beitrag von Bengelchen8 am 15.08.12 11:26

Marbod schrieb:Das Erbärmliche dabei ist ja, dass die Franzosen den Typen gewählt haben. Wieso irgendjemand die Linken wählt, wird sich mir wohl niemals erschließen. Evil or Very Mad Ich meine ja, da gibt es die Schmarotzer, die von Arbeitslosenhilfe leben oder die (Früh-) Pensionisten, die allesamt Angst davor haben, dass mal jemand die Wahrheit über unser Sozialsystem sagt, nämlich dass es unleistbar war und ist und entsprechend handelt = Leistungen streicht oder deren rechtmäßigen Empfang zumindest streng überprüft. Bloß so viele sind das auch nicht, dass es die vielen Stimmen für die Linken erklären könnte. Also muss es fleißige Menschen geben, die arbeiten gehen für ihren Lebensunterhalt und trotz aller Blödheiten, die die Regierung verbricht und trotz der horrenden Abgabensummen am Gehalts/Lohnzettel immer noch ihr Kreuzerl bei Rot oder Grün machen deppen

Was das Asylproblem betrifft, das würde ich ja recht einfach lösen: Jeder Mensch, der in seinem Heimatland verfolgt wird hat Anspruch auf Asyl im ersten sicheren Staat - das sind die internationalen Verträge, an die wir gebunden sind. Österreich (und Deutschland und die Schweiz usw) sind von sicheren Drittstaaten umgeben; ergo kann niemand Ö,D,CH als erstes sicheres Land erreichen, denn sonst müsste der Staat, in dem die Verfolgung statt findet ja eines unserer Nachbarländer sein. Solange sich also kein Asylant von einem anderen Planeten in unser Land beamt teufel , hat also kein Asylwerber Anspruch auf Asyl in Ö,D,CH; ergo sind alle Asylanträge immer abschlägig zu behandeln; ergo brauche ich gar kein Asylverfahren, weil eh jedes immer zum selben Ergebnis führt. Solange also keines unserer Nachbarländer zu einem Verfolgungsstaat wird, gibt es kein Asyl bei uns und zwar unabhängig davon, ob der Asylwerber sich ausweisen kann oder nicht. Direkt an der Grenze auffassen und zurückschieben ohne Antrag und Bearbeitung weil Ergebnis eh schon klar aus
Wäre das Asylproblem tatsächlich so einfach lösbar hätten wir ab morgen kein Problem mehr damit! Ist es aber leider nicht!
Es beginnt ja bereits mit der Definition:"Was hat als Asylwerber zu gelten"?
Man kann ja mal ohne weiteres davon ausgehen dass mind. 95% der sogenannten Flüchtlinge religiös noch sonstwie "verfolgt" werden! Der einzige "Fluchtgrund" hat ja seinen Ursprung in der absolut katastrophalen wirtschaftlichen Lage des Ursprungslandes! Dazu kommt dann noch dass diese "Flüchtlinge" an einer (zumindest grundlegenden) Bildung nicht mal angestreift sind!
Jetzt diesen Flüchtlingen einen Vorwurf zu machen, ihr Glück bei uns zu suchen ist meiner Ansicht nach grundverkehrt; ich an deren Stelle würd's wohl genau so machen!
Der Kapitalfehler ist einzig und allein bei unseren idiotischen Politikern zu finden! Der absolut richtige Grundgedanke des Asylwesens wurde brutalst pervertiert! Statt klare Definitionen/Regeln bezüglich Asylrecht aufzustellen wurde (und wird immer noch) diesbezüglich alles verwässert und aufgeweicht! Die entsprechende gesetzliche Grundlage derart "gummimäßig" gestaltet dass Winkeladvokaten eine wahre Spielwiese für Auslegungen/Einsprüche/Neu- Folgeanträge vorfinden!
Und wenn's manchen auch nicht in den Kram passen sollte: Dies ist keine Entwicklung der letzten paar Jahre, sondern mind. der letzten vier Jahrzehnte!!!!
Den Ausgangspunkt hat dieser Wahnsinn wohl Ende der siebziger Jahre gefunden; mit Beginn einer Hochkonjunktur in Europa! Statt in den fetten Jahren eine Haushaltskonsolidierung zu starten wurde das (erwartete; aber nie bekommene) Geld mit dem Bagger beim Fenster hinaus geschmissen! Im gleichen Atemzug wurde Tür und Tor geöffnet für alle und jeden; man hatte es ja! Und die agierenden Vollflaschen brüsteten sich ob ihrer "Menschlichkeit"!
KEINER der nachfolgenden "Oberhäupter" hat sich bislang dazu durchringen können, begangene Fehler einzugestehen und das Ruder herum zu reißen! Könnte ja sonst einen Rüffel aus Brüssel, bzw. vom "Menschenrechtsgerichtshof" (idiotischste Einrichtung ÜBERHAUPT!) bekommen!
Dazu kommt absolute Uneinigkeit in der sogenannten "Wertegemeinschaft EU"! Gerade was Asylwesen angeht ist eine Übereinkunft (gleicher Standard in ALLEN Mitgliedsländern!) unabdingbar! Dann gäb's auch nicht diesen irrsinns Drang der "Flüchtlinge" in gerade mal zwei bis drei Länder von SIEBENUNDZWANZIG!!!!!
Das mit den sicheren Nachbarländern ist die eine Sache; eine seriöse Aufteilung der Belastungen eine andere! Und eine gaaaaanz andere Sache ist die Definition der Asylwürdigkeit!
Von Krieg/tatsächlicher Verfolgung bedrohte: Ein unabdingbares JA!
Klar ersichtliche Wirtschaftsflüchtlinge: Sofortige Verabschiedung in ihre Heimat! Verbunden mit einem Umdenken der "westlichen" Politiker! Diese sind ja scheint's nicht gewillt den dortigen Machthabern mal ordentlich "Feuer unter'm Arsch" zu machen!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Frankreich: GUTMENSCH Hollande schützt Gesetzesbrecher Sans Papiers und schadet Recht & Land

Beitrag von fidelio777 am 17.08.12 14:55

@bengelchen

Wunderbares Posting.

Und genau du triffst den Punkt.

Würden die Politiker mal den Herkunfststaaten Feuer unter dem Arsch machen, würde vieles anders aussehen. Davon bin auch ich überzeugt.


Zuletzt von fidelio777 am 20.08.12 8:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Frankreich: GUTMENSCH Hollande schützt Gesetzesbrecher Sans Papiers und schadet Recht & Land

Beitrag von Marbod am 18.08.12 0:15

Tja, tut mir leid, aber ich bleibe dabei. All eure Ausführungen sind zwar richtig, aber trotzdem ist das alles eigentlich nicht unser Problem. Kein Nachbarland "produziert" Flüchtlinge! Also nicht unser Problem - sollen sich die Nachbarländer der "Flüchtlingsproduzenten" darum kümmern. Egoistisch? Ja sicher, eine gesunde Portion Egoismus täte uns eh Mal gut. Rechtlich ist es aber in Ordnung - dagegen kann nicht einmal die UNO was sagen - nur AI und Grüninnen werden wieder plärren Rolling Eyes
avatar
Marbod
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 18
Alter : 38
Ort : Österreich
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.08.12

http://denkschriften.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Frankreich: GUTMENSCH Hollande schützt Gesetzesbrecher Sans Papiers und schadet Recht & Land

Beitrag von fidelio777 am 20.08.12 8:52

Marbod schrieb:Tja, tut mir leid, aber ich bleibe dabei. All eure Ausführungen sind zwar richtig, aber trotzdem ist das alles eigentlich nicht unser Problem. Kein Nachbarland "produziert" Flüchtlinge! Also nicht unser Problem - sollen sich die Nachbarländer der "Flüchtlingsproduzenten" darum kümmern. Egoistisch? Ja sicher, eine gesunde Portion Egoismus täte uns eh Mal gut. Rechtlich ist es aber in Ordnung - dagegen kann nicht einmal die UNO was sagen - nur AI und Grüninnen werden wieder plärren Rolling Eyes

Es muss dir nicht leid tun. Es ist richtig. Man sollte diese Staaten in die Verantwortung ziehen. Aber man sollte auch mal die Herkunftsländer in die Verantwortung ziehen. Es werden doch nur viele Menschen abgeschoben als Flüchtlinge die ja gar keine sind. Und irgendwer finanziert diese Flüchtlinge auch noch.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Frankreich: GUTMENSCH Hollande schützt Gesetzesbrecher Sans Papiers und schadet Recht & Land

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten