Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Griechenland: Betrüger kosten uns bzw. Uniqua 300 Millionen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Griechenland: Betrüger kosten uns bzw. Uniqua 300 Millionen

Beitrag von politikjoker am 04.08.12 13:02

So schaut also ein armes Griechenland aus, das in Not geraten is und dem seine großen Brüder (Wir, Deutschland usw.) mit vieelllll, vieeeelllllll Milliarden wieder aus der Patsche helfen muss:
Griechenland reißt Loch in Uniqua-Bilanz...Verlust von bis zu 300 Millionen Euro.
Wo waren die Sicherheiten..??? devil
Keine da gewesen..??? devil
Offensichtlich!
Sonst hätte ja die Bank jetzt Yachten, Immobilien usw. als Wert bzw. Pfand.

Was also war dann denn folglich "nur" da:

1. Dummheit.
2. KRIMINELLE ENERGIE IN GRIECHENLAND EN GROS!! devil
3. Noch mal mehr Dummheit.
4. GIEERRRRR!!!!!!!!!
5. Wirklich viel Dummheit.
6. Keine Kontrolle.
7. Dummheit ohne Ende.
8. "Diplomatische Immunität" für Dilettanten Banker, da weit und breit kein Anklage wegen Untreue, Fahrlässigkeit usw. devil
Und wir reden hier von Untreue bezüglich ca. 300 Millionen €.
Veruntreue als BürgerIn der EU 10€ und du hast ein Problem!!! devil
9. Eine Einladung, noch mehr Dilettanten (mangels Anklage oder gar *HAH!* Verurteilung wird ja keiner von den gemeingefährlichen Trotteln eliminiert - es werden nur mehr!) an noch mehr Macht zu lassen und so noch mehr Banken "rettreif für den Staat" zu machen devil


*wirklich nicht druckreife Verwünschungen von einer Menge Leute*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland: Betrüger kosten uns bzw. Uniqua 300 Millionen

Beitrag von politikjoker am 04.08.12 13:05

Griechenland reißt Loch in Uniqua-Bilanz

Das Ausputzen der Bilanzen großer heimischer Finanz- und Versicherungsinstitute geht weiter: Abschreibungen sorgen bei der Uniqua für einen Verlust von bis zu 300 Millionen Euro.
Die Uniqa Versicherung schreibt im dritten Quartal alle ihre griechischen Staatspapiere auf Marktwerte ab - auf ein Drittel ihres Ursprungswertes. Daher erwartet der Konzern beim Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) für das Gesamtjahr einen Verlust zwischen 250 und 300 Millionen Euro.

Mit der Abschreibung der griechischen Staatspapiere auf Marktwert wolle man sich Planungssicherheit verschaffen, betont Uniqa-Chef Andreas Brandstetter.
Kerngeschäft läuft

Die Abschreibungen seien schmerzhaft, die Uniqa könne diese aber verkraften. Es werde damit ein Sicherheitspolster geschaffen. Die Kapitalanlagen der Uniqa liegen bei 24 Milliarden Euro, die Griechenland-Abschreibungen machen davon knapp mehr als ein Prozent aus.

Das Kerngeschäft der Uniqa laufe hervorragend, so Brand-stetter. In den ersten neun Monaten stiegen die laufenden Prämieneinnahmen um 4,9 Prozent auf 4,08 Milliarden Euro.
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/griechenland/2868903/griechenland-reisst-loch-uniqua-bilanz.story
Weiters: Der Bericht is aus 2011. Heute haben die noch immer nix gelöst, da die noch immer an diesem Wahnsinn "knabbern", wie ein Bericht heute(!) in der Zeitung zeigt! devil
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland: Betrüger kosten uns bzw. Uniqua 300 Millionen

Beitrag von bushi am 04.08.12 15:54

Griechenland reißt Loch in Uniqua-Bilanz
Abschreibungen sorgen bei der Uniqua für einen Verlust von bis zu 300 Millionen Euro.
Die Uniqa Versicherung schreibt im dritten Quartal alle ihre griechischen Staatspapiere auf Marktwerte ab - auf ein Drittel ihres Ursprungswertes. Daher erwartet der Konzern beim Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) für das Gesamtjahr einen Verlust zwischen 250 und 300 Millionen Euro.
Die Abschreibungen seien schmerzhaft, die Uniqa könne diese aber verkraften.
UNIQA startet 2012 mit deutlichem Quartalsgewinn.
Uniqa steigert Gewinn.
(Google)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19175
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland: Betrüger kosten uns bzw. Uniqua 300 Millionen

Beitrag von politikjoker am 04.08.12 16:23

@Bushi
a.) deine Quellen sind noch immer keine Quellen, da nicht nachvollziehbar.
Es ist aber schon wirklich nur mehr eine Schande, dass soooo FAUL bist, nicht mal deine Quellen hier rein zu kopieren, wenn du sie schon hast!

devil FAULE *PIIIEP* devil

b.) Und wenn schon.
Hab´s dir schon mal(!) erklärt:
Hier hamma jedoch zumindest tw. Zahlen.
Uniqua hat wegen Gangster Betrüger Griechen bis 2012 300 Mio. abschreiben dürfen.
Die sind futsch. Weg!

Ab 2012 haben sie ein bissl Gewinn gemacht, Hausnummer 20 Mio.
Daher ist auf dem Firmenkonto noch immer -280 Mio. €
Daher haben die immer noch gewaltige Verlust bzw. ein gewaltiges PROBLEM.
Denn das Geld fällt nicht vom Himmel.

Dilettanten, die für den MEGA Verlust fahrlässig voll verantwortlich sind, weder anzuklagen, geschweige denn in den Knast zu werfen, auf dass sie mit Tagessätzen die 300 Mio im Knast abarbeiten - das macht´s nicht nur nicht besser, das "vermehrt" die internen Gangster la bloß!

Ohne Angst vor Knast wurschteln die halt weiter und können gleich ihren Trottel-Kumpels einen einfachen und simplen Job empfehlen, der aber extrem gut bezahlt is: "Unterschriften leisten."


devil devil
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland: Betrüger kosten uns bzw. Uniqua 300 Millionen

Beitrag von bushi am 04.08.12 17:20

politikjoker schrieb:
Uniqua hat wegen Gangster Betrüger Griechen bis 2012 300 Mio. abschreiben dürfen.
Ab 2012 haben sie ein bissl Gewinn gemacht, Hausnummer 20 Mio.
Daher ist auf dem Firmenkonto noch immer -280 Mio. €
Daher haben die immer noch gewaltige Verlust bzw. ein gewaltiges PROBLEM.
Denn das Geld fällt nicht vom Himmel
Uniqa: Rückkehr in die Gewinnzone. Nach dem 326-Millionen-Mega-Verlust im Vorjahr geht es jetzt wieder aufwärts.
Im ersten Halbjahr ist die Uniqa wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt, Analysten halten es für möglich, dass der zweitgrößte österreichische Versicherungskonzern heuer einen Jahresgewinn von rund 150 Millionen Euro schaffen könnte. (Krone-Wirtschaftsmagazin)

Denn das Geld fällt nicht vom Himmel.......das gilt für dich und mich, mein Lügenbaron polit- jocolor am Spottgalgen.

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19175
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland: Betrüger kosten uns bzw. Uniqua 300 Millionen

Beitrag von politikjoker am 04.08.12 17:38

@Bushi:
Und weiter..?
1. sagen das Analysten - und das sagt herzlich wenig aus, da die keine Ahnung haben, wie es im Konzern wirklich ausschaut.
Wo waren denn die Analysten Warnungen vor der Schlecker-Pleite, z.B. ..?

2. Selbst FALLS sie halbwegs richtig geraten (schaffen KÖNNTE => lol! ) haben, hat Uniqua immer noch mindestens 176 Millionen Miese am Konto.

Daher:
Bevor Uniqua nicht die echten Zahlen bekannt gibt, ist alles andere völlig wertloses *bla, bla*.
Sie könnten die "zufällig" loool die Hälfte des Mega Verlustes wett gemacht haben, vielleicht am Ende dieses Jahres, vielleicht aber auch nicht .

Sie könnten vielleicht irgendwann sich saniert haben, vielleicht auch gar nicht.
Wer weiß das schon.

Das einzige, was aber ganz klar is, is dass 326 Mio. in Griechenland versenkt wurden.
Die sind klar futsch.
Ob sie jetzt davon 20 Mio oder doch mehr Euro wieder herbeizaubern - DAS weiß niemand.
Is reine SPEKULATION.

Ich würde sogar soweit gehen, zu sagen, dass die Zahlen der Analyisten mehr oder minder frei erfunden sind.
Sonst hätte es ja der im Artikel interviewte(!) Kerl STOLZ bekannt gegeben.

Is doch echt lächerlich: Der Generaldirektor(!) von Uniqua weiß nix von irgendwelchem(!) Gewinn - und die Kaffeesudleser *ähh* Analysten wissen alles..?
=> Is ja nur zum laut Auflachen sooo dumme Blendung is das!!! devil


*gibt nix auf "bla, bla" ohne Beweise und Fakten - PUNKT*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

weitere Griechenlandhilfe

Beitrag von bushi am 04.08.12 22:31

politikjoker schrieb:Das einzige, was aber ganz klar is, is dass 326 Mio. in Griechenland versenkt wurden.
Die sind klar futsch.
Die Europäische Zentralbank hat den Rahmen für griechische Notkredite erweitert.
http://kurier.at/wirtschaft/4506636-notkredit-rettet-griechen-bis-september.php
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19175
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland: Betrüger kosten uns bzw. Uniqua 300 Millionen

Beitrag von Bengelchen8 am 04.08.12 23:53

bushi schrieb:
politikjoker schrieb:
Uniqua hat wegen Gangster Betrüger Griechen bis 2012 300 Mio. abschreiben dürfen.
Ab 2012 haben sie ein bissl Gewinn gemacht, Hausnummer 20 Mio.
Daher ist auf dem Firmenkonto noch immer -280 Mio. €
Daher haben die immer noch gewaltige Verlust bzw. ein gewaltiges PROBLEM.
Denn das Geld fällt nicht vom Himmel
Uniqa: Rückkehr in die Gewinnzone. Nach dem 326-Millionen-Mega-Verlust im Vorjahr geht es jetzt wieder aufwärts.
Im ersten Halbjahr ist die Uniqa wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt, Analysten halten es für möglich, dass der zweitgrößte österreichische Versicherungskonzern heuer einen Jahresgewinn von rund 150 Millionen Euro schaffen könnte. (Krone-Wirtschaftsmagazin)

Denn das Geld fällt nicht vom Himmel.......das gilt für dich und mich, mein Lügenbaron polit- jocolor am Spottgalgen.

Sobald von Analysten bzw. Experte die Rede idt schrillen bei mir sämtliche Alarmglocken! Man denke zurück welche "Top-Aussichten" (Gewinne) von solchen Typen für diverse Banken/Konzerne stets "keffeesudgelesen" wurden; und dennoch hat's kurz drauf gekracht!
Bei all diesen "Gewinn-Jubelmeldungen" fehlt mir persönlich immer das Entscheidende: Wie steht's um die Bank/den Konzern allgemein???? Wie kann jemand so unverforen sein und von "Gewinnen" faseln, wenn nach wie vor die Altlasten verheerender Verluste vorhanden sind?
Wenn man bedenkt dass z.B. die Deutsche Bank vor der Kündigung von 3000!!!! Leuten steht (entsprechender Bericht war die Tage im deutschen Fernsehen); eine Bank Austria ebenfalls von "Gewinnen" brabbelt OBWOHL der eigentliche Konzern (Uni-Credit) knapp vor der Pleite steht, usw;
WIE soll man solche "Gewinnmeldungen" noch ernst nehmen können????
Für mich sind diese Jubelmeldungen reine Makulatur; dazu geschaffen den WAHREN SACHVERHALT möglichst lange "unter der Tuchent" zu halten!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland: Betrüger kosten uns bzw. Uniqua 300 Millionen

Beitrag von bushi am 05.08.12 8:52

Bengelchen8 schrieb:WIE soll man solche "Gewinnmeldungen" noch ernst nehmen können????
nach den Prämien-, Bonis- und Ausschüttung nach, für die obere Banketage, sehr wohl Exclamation


(kenne einen, der war im auslandsdienst und kann sich mit 39 jahren zur ruhe setzen)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19175
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland: Betrüger kosten uns bzw. Uniqua 300 Millionen

Beitrag von politikjoker am 06.08.12 3:21

bushi schrieb:
Bengelchen8 schrieb:WIE soll man solche "Gewinnmeldungen" noch ernst nehmen können????
nach den Prämien-, Bonis- und Ausschüttung nach, für die obere Banketage, sehr wohl Exclamation
Und seit wann haben Boni was mit dem Erfolg der Bank zu tun..???

*klopf, klopf*Guten Morgen!! Jemand zuhause im weltfremden Wolkenkuckucksheim von LINKEN Dummerl-Gnaden..??? clown 88

Du hast dich gerade weltweit zum selten dummen Affen gemacht!
Weiß doch jedes kleine Kind, dass selbst bei größtem Verlust(!) die Banker noch fett Boni kriegen!!

Muß man dir denn wirklich wie einem wirklich sehr kleinem alles extra erklären..?? lol!

Guckst du da und bild dich bitte wenigstens soweit, dass deine Dummheit nicht DERMAßEN auffällig is! rofl
Ein einzelner Mann und soooo dumm! devil
Is ja schon zum Fremdschämen! loool
http://www.forum-politik.at/t5283-lohn-der-millarden-schwere-untreue-bzw-schwerverbrechens-von-banker-millionen-boni


*schaut Bushi beim Schaukeln am Spottgalgen zu, zum "Sound of international Spottgelächter"
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland: Betrüger kosten uns bzw. Uniqua 300 Millionen

Beitrag von bushi am 10.08.12 12:47

politikjoker schrieb:Und seit wann haben Boni was mit dem Erfolg der Bank zu tun..???

*klopf, klopf*Guten Morgen!! Jemand zuhause im weltfremden Wolkenkuckucksheim....
Weiß doch jedes kleine Kind, dass selbst bei größtem Verlust(!) die Banker noch fett Boni kriegen!!

Muß man dir denn wirklich wie einem wirklich sehr kleinem alles extra erklären..??

Is ja schon zum Fremdschämen!
http://www.forum-politik.at/t5283-lohn-der-millarden-schwere-untreue-bzw-schwerverbrechens-von-banker-millionen-boni

politikjoker: "Muß man dir alles erklären..??" ......... Twisted Evil
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19175
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland: Betrüger kosten uns bzw. Uniqua 300 Millionen

Beitrag von politikjoker am 11.08.12 3:15

bushi schrieb:politikjoker: "Muß man dir alles erklären..??" ......... Twisted Evil
Isses echt scho soweit..? Shocked

Dass du zum wiederholten Male nicht wahr haben willst, was alle bei Verstand längst wissen..?
Trotz zweier Erklärungen..?

Trotz zweier Hinweise gibt´s bei dir kein Einsehen - versuchst es nur denkbar dumm irgendwie schleimig umzudrehen, wie ein kleines Kind "bin ja nit blöd, sondern du selber *bääääh*".

So klingt´s halt.


*schüttelt traurig den Kopf*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland: Betrüger kosten uns bzw. Uniqua 300 Millionen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten