Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

So hat Kulterer Hypo über strafbare FAHRLÄSSIGKEIT in u. a. Kroatien & Balkan ruiniert

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

So hat Kulterer Hypo über strafbare FAHRLÄSSIGKEIT in u. a. Kroatien & Balkan ruiniert

Beitrag von politikjoker am 20.05.12 3:09

Die Bank hat vor allem mit geplatzten Krediten in Balkanländern wie Kroatien, Bosnien-Herzegowina oder Bulgarien Geld verloren. Auch dort wurde der Vorwurf der Günstlingswirtschaft und politischen Einflussnahme laut. Zu den Abschreibungsobjekten zählen Luxusautos und -yachten, deren Leasing die Hypo Alpe Adria finanziert hatte.
Und NEIN, Haider konnte damit NIX zu tun haben, da er sicher nicht sagen würde wollen "Für euch (WählerInnen) erreicht: Immobilien in Kroatien gekauft" 107

Daß hierfür Kulterer die volle Verabtwortung trägt und sich selbst nur über kriminelle "Freunderlhilfe" vorm Knast schützen konnte, wissen wir längst:
Mehr als 15 Jahre lang stand Wolfgang Kulterer an der Spitze der Kärntner Hypo Bank. In dieser Zeit hat er die mäßig erfolgreiche Provinzbank zu einem internationalen Konzern ausgebaut, vor allem durch die Expansion nach Südosteuropa.
Kulterer trieb die Expansion gemeinsam mit seinem "roten" Vorstandskollegen Jörg Schuster beharrlich voran.
http://www.forum-politik.at/t2639-hypo-wie-ovp-kulterer-die-bank-im-osten-uber-luftgeschafte-um-400-yachten-wertlose-immobilien-ruiniert-ohne-haider
Und wieder: Eine REIN LINKE Gschicht´ 121
Övp is schon länger LINKER, als die LINKEN heute...
http://www.youtube.com/watch?v=c9jRxJ8MqwU
...und Schuster Spö is so oder so LINKS.

Die beiden Artikel zusammengelesen ergibt das Untreue und fahrlässige Krida mit unzähligen Millionen Schaden - direkt verbrochen von Kulterer und Schuster.
Haider hatte daran ja wirklich kein Interesse, da ihm fett Kredite im Osten in Kärnten keine Stimmen gebracht hätten. teufel

Wohl aber hat dann Kulterer mit "mega Erfolg" prahlen können und unzähligen, abgeschlossenen Verträgen.
Daß er dafür dann fette Boni kassierte, sollte klar sein.
Daß die ganzen Geschäfte die Bank defakto ruinierten (Notverstaatlichung) - das kam ja dann erst a.) später raus und b.) wurde es abstruser und VERLOGENER WEISE Haider in die Schuhe geschoben, da der sich ja nimmer wehren konnte.

Was los gewesen wäre, hätten die Deutschen sich diese ganze LINKE Partie angesehen, kann man sich ausmahlen.

Was das für die ganzen LINKEN Versager aus SpÖvpG bedeutet hätte, auch.

Was auch irgendwie dann diesen total schizophren anmutende Aktion von Pröll erklären würde. Was wie unglaubliche Dummheit aussah, wirkt unter den aktuellen Erkenntnissen eher wie eine Schutzmaßnahme LINKER Freunderl, damit die Hypo Bombe nicht diese in den Knast bringen könnte und den ganzen SpÖvpG Apparat gleich mit dazu politisch in die größte Gefahr bringen könnte:
* http://www.forum-politik.at/t3324-ovp-proll-berufs-bauer-als-steuergeld-milliarden-verwalter
* http://www.forum-politik.at/t3265-kranke-banken-wie-hypo-nur-konkurs-wo-kein-bauer-proll


devil devil
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: So hat Kulterer Hypo über strafbare FAHRLÄSSIGKEIT in u. a. Kroatien & Balkan ruiniert

Beitrag von politikjoker am 20.05.12 3:12

Die Bayern-Haider-Balkan-Connection

Die Affäre um die umstrittene Übernahme der österreichischen Hypo Alpe Adria durch die BayernLB zieht weitere Kreise: Laut Presseberichten waren möglicherweise Parteispenden und Insidergeschäfte im Spiel. Bayerische Politiker weisen die Vorwürfe zurück und warnen vor einer "Abrechnung".

München - Einem Bericht des Nachrichten-Magazins DER SPIEGEL zufolge hat der Kärntner Landtagsabgeordnete Rolf Holub (Grüne) beim Obersten Gerichtshof in Wien Strafanzeige wegen des Verdachts der Untreue, des Amtsmissbrauchs und des Betrugs erstattet. Auch sollten Verdachtsmomente geprüft werden, wonach Parteispenden von Deutschland nach Kärnten geflossen sein könnten, schreibt das Magazin in seiner neuen Ausgabe.

Kärntner Politiker könnten sich womöglich persönlich am Kauf der Hypo-Alpe-Adria-Mehrheit durch die BayernLB im Jahr 2007 bereichert haben. Der Kaufpreis von rund 1,7 Milliarden Euro, den die Bayern für die Bank zahlten, habe den tatsächlichen Wert um mindestens 125 Millionen Euro überschritten.

Inzwischen hat die BayernLB über Kapitalerhöhungen und Verzicht auf Forderungen weitere rund zwei Milliarden Euro in die ehemalige Kärntner Landesbank gesteckt. Zudem ließ sie im Dezember, als sie ihre Anteile an der Hypo Alpe Adria für einen symbolischen Euro der Republik Österreich abtrat, Liquiditätslinien über 3,075 Milliarden Euro in Klagenfurt.

Die Bank hat vor allem mit geplatzten Krediten in Balkanländern wie Kroatien, Bosnien-Herzegowina oder Bulgarien Geld verloren. Auch dort wurde der Vorwurf der Günstlingswirtschaft und politischen Einflussnahme laut. Zu den Abschreibungsobjekten zählen Luxusautos und -yachten, deren Leasing die Hypo Alpe Adria finanziert hatte.
Quelle
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten