Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Teurer Leben dank Multikulti!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Teurer Leben dank Multikulti!

Beitrag von NoIslamInEurope am 11.05.12 11:10

Teurer Leben dank Multikulti!


Wenn Kosten für Strom, Wasser, Gas und Müllentsorgung steigen, hat das nicht immer unbedingt etwas mit gierigen Konzernen zu tun. Immer öfter ist der Grund auch kulturelle Bereicherung. Hier sind zwei kleine Beispiele von zehntausenden. Damit auch Sie wissen, was die Kosten fürs Leben so in die Höhe treibt!

Ein Beispiel aus dem hessischen Langen. Da befindet sich in der Dieburger Straße 1 ein Hochhaus, in dem viele multikulturelle Zuwanderer – vorwiegend aus dem islamischen Kulturkreis – wohnen. Ein Großteil der Hausbewohner lebt von den Segnungen des Sozialstaates. Die Stadtwerke haben den Bewohnern damit gedroht, ihnen von September 2010 an die Wasser-, Gas- und Stromzufuhr zu kappen. Seit 2007 nämlich haben rund 40 Prozent der 300 Bewohner des 17-stöckigen Gebäudes weder für Wasser, Strom und Gas noch für Müllabfuhr oder Straßenreinigung bezahlt. Rund 400000 Euro Schaden sind so entstanden. Im Erdgeschoss des Gebäudes befinden sich eine Spielhalle, Geschäfte und Gastronomie. Angeblich haben – so die Presseberichte – auch einzelne Geschäfte seit Langem die Abgaben nicht mehr bezahlt. Bürgermeister Frieder Gebhardt (SPD) sprach von einer »unerfreulichen Situation«. Stadtwerke-Direktor Manfred Pusdrowski hob hervor, man könne »nicht zusehen, wie sich die Forderungen Monat für Monat erhöhen«. Was hier geschieht, ist besonders dreist, denn nicht wenige der Bewohner leben von staatlichen Sozialleistungen. Die Ämter überweisen ihnen die Gelder, die sie eigentlich weiterleiten müssten. Drei Jahre lang hat man zugesehen, wie ein beachtlicher Teil der Bewohner des Hauses die Gelder aber lieber in die eigene Tasche steckte. So kommt man eben auch zu Wohlstand. Bezahlen müssen die Folgen jene dummen Deutschen, die sich an die Regeln halten und für Wasser, Gas, Strom und Müllabfuhr die Gebühren überweisen. (Wenn die Kommunen Ihnen also demnächst wieder einmal eine Gebührenerhöhung ankündigen, dann kennen Sie nun einen der Gründe dafür.) Die Stadt könne es sich einerseits »nicht leisten, die Forderungen einfach niederzuschlagen«, sagte der für Langen zuständige Bürgermeister Gebhardt. Das sei »ungerecht« gegenüber jenen Bürgern, die die Gebühren zahlten. Andererseits gebe es eine Fürsorgepflicht für die in dem Hochhaus lebenden Menschen. Was also soll man tun? Am besten nicht darüber sprechen, Strom,Wasser und Gas einfach weiterlaufen und die ehrlichen Bürger mitzahlen lassen. Das ist politisch korrekt und bereitet den geringsten Ärger.

Man kann als Zuwanderer mit diesen Leistungen des Sozialstaates gut abkassieren. Nehmen wir ein Beispiel aus dem Jahr 2010, einen Iraner, der in Hamburg Hartz N bezieht und monatlich (!) vom Sozialamt Wassergebühren für einen Ein-Personen-Haushalt von weit mehr als 200 Euro überwiesen bekommt. Ist der Mann etwa extrem reinlich und duscht unentwegt? Nein, er stellt seine vom deutschen Steuerzahler finanzierte Hartz-IV-Unterkunft anderen Orientalen für rituelle islamische Waschungen zur Verfügung. Und dafür müssen wir doch Verständnis haben. Und zahlen.

Das sind Einzelfälle™, denken Sie? Nein, sind es nicht. Es gibt diese Fälle zu zehntausenden in der ganzen Republik. Es sind die Folgekosten, der uns auf erlegten kulturellen Bereicherung und der Weigerung, geltendes Recht auf alle in Deutschland lebenden Menschen anzuwenden. Es ist der Gang des geringsten Wiederstandes! Es ist das Verschweigen von Unrecht und Sonderrecht für schlaue Zuwanderer gegenüber dummen Deutschen! Es sind Fausthiebe in die Gesichter ehrlicher Bürger unseres Landes und wir lassen all dies über uns ergehen! Wir zahlen dafür, Euro um Euro! Und wir zahlen mit der Zukunft unserer Kinder!
avatar
NoIslamInEurope
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 144
Alter : 45
Ort : Frankfurt am Main
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.09.11

http://www.youtube.com/user/NoIslamInEurope2?feature=mhee

Nach oben Nach unten

Re: Teurer Leben dank Multikulti!

Beitrag von politikjoker am 15.05.12 3:07

Du wirst lachen - aber diese Sauerei is (leider) garnix.

Kommen diese faulen, elenden *PIIEEEEP an den "Richtigen" (LINKEN), is gar sogar LUXUS für die Gebärmaschine angesagt!
Tatsächlich tut die nix anderes, als gebären und rumfaulenzen.
Unglaublich - aber wahr! devil



devil devil
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Teurer Leben dank Multikulti!

Beitrag von bushi am 15.05.12 11:20

multikulti bereichert das leben sagnix
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Teurer Leben dank Multikulti!

Beitrag von NoIslamInEurope am 15.05.12 12:20


es ist eher monokulti statt multikulti affraid


bushi schrieb:multikulti bereichert das leben sagnix
avatar
NoIslamInEurope
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 144
Alter : 45
Ort : Frankfurt am Main
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.09.11

http://www.youtube.com/user/NoIslamInEurope2?feature=mhee

Nach oben Nach unten

Re: Teurer Leben dank Multikulti!

Beitrag von fidelio777 am 15.05.12 13:41

Tja, wenn ich das nun so lese und sehe und höre, da kommt bei mir echt das grosse 121 121 121 121 121 121 121

Da gibt es Familien die gehen Arbeiten und müssen trotzdem jeden Euro zweimal umdrehen damit sie durchkommen. Da gibt es Familien die gehen Arbeiten und hausen in Mietskasernen mit vielleicht drei Zimmern.

Und da gibt es Familien die haben Harzt IV und können in solchen Luxuswohnungen leben. Und da gibt es Familien die haben Harzt IV und haben 120qm Wohnungen. Toller Staat, tolle EU, tolle Mulitikulti Gesellschaft.

Und das verdanken wir allen Politikern die sich für die Multikulti einsetzen.

Da verwundert es nicht, dass die Kosten immer mehr werden, weil da eben einiges nicht mehr bezahlt wird, weil es ja für die Selbstverständlich ist Geld zu bekommen hier im schönen und reichen Europa.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Gewinn durch Multikulti?

Beitrag von bushi am 06.04.14 20:06

fidelio777 schrieb:
Und das verdanken wir allen Politikern die sich für die Multikulti einsetzen.
Da verwundert es nicht, dass die Kosten immer mehr werden, weil da eben einiges nicht mehr bezahlt wird, weil es ja für die Selbstverständlich ist Geld zu bekommen hier im schönen und reichen Europa.
Diese Woche in der "Kronen Zeitung": Ein Serbe überfällt einen Billa, ein Ghanaer verwüstet Kirchen, ein Afghaner wird wegen Mord verurteilt usw. Handelt es sich bei diesen Personen um die viel gepriesenen Facharbeiter, Kulturbereicherer und Spitzenmanager, ohne die unser armes Österreich elend zugrunde gehen müsste?
Wann erkennt unsere Regierung, dass Zuwanderung kein Gewinn ist, sondern für uns Österreicher Kriminalität und leere Sozialkassen bringt
Schluß mit diesem Multikulti-Wahn Exclamation  (Das freie Wort)

Ob es sich dabei tatsächlich um sogenannte Facharbeiter handelt, lassen wir mal im Raumstehen. Tatsache ist, mit diesem Multikulti wahn gibt es immer mehr Kriminalität in Europa. Die verantwortlichen Politiker wissen das und die nehmen das ganz bewusst in kauf. Dies ist meine Meinung.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Teurer Leben dank Multikulti!

Beitrag von recensere am 14.04.14 11:34

Wenn ich mich nicht täusche haben wir auch Familienbeihilfe für Kinder gezahlt die gar nicht da waren.
Denn irgendein Dorfältester im Innenland der Türkei hat für den armen Immigranten 3 dort lebende Kinder bestätigt, 2 hat er hier, so kassiert er für 5 Kinder Familienbeihilfe.

Das war ja doch viele Jahre gängige Praxis und ich will gar nicht wissen um wie viel Geld wir da betrogen wurden.

recensere
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 60
Alter : 24
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 22.01.14

http://veritasimmortalis.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Teurer Leben dank Multikulti!

Beitrag von bushi am 14.04.14 20:05

recensere schrieb:Wenn ich mich nicht täusche haben wir auch Familienbeihilfe für Kinder gezahlt die gar nicht da waren.
Denn irgendein Dorfältester im Innenland der Türkei hat für den armen Immigranten 3 dort lebende Kinder bestätigt, 2 hat er hier, so kassiert er für 5 Kinder Familienbeihilfe.
Das war ja doch viele Jahre gängige Praxis und ich will gar nicht wissen um wie viel Geld wir da betrogen wurden.
ist schon ein alter Hut ^125
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Teurer Leben dank Multikulti!

Beitrag von fidelio777 am 08.05.14 16:33

recensere schrieb:Wenn ich mich nicht täusche haben wir auch Familienbeihilfe für Kinder gezahlt die gar nicht da waren.
Denn irgendein Dorfältester im Innenland der Türkei hat für den armen Immigranten 3 dort lebende Kinder bestätigt, 2 hat er hier, so kassiert er für 5 Kinder Familienbeihilfe.

Das war ja doch viele Jahre gängige Praxis und ich will gar nicht wissen um wie viel Geld wir da betrogen wurden.

Um viel Geld, sehr viel Geld.

Und leider ist dies auch heute noch der Fall.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Teurer Leben dank Multikulti!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten