Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

So wurden aus LINKEN LinksFASCHISTEN: Linke verhalten sich 1:1 wie Faschisten bzw. Nazis

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

So wurden aus LINKEN LinksFASCHISTEN: Linke verhalten sich 1:1 wie Faschisten bzw. Nazis

Beitrag von politikjoker am 16.01.12 18:54

"Lernen wir Geschichte!" - das Kreisky Zitat etwas abgeändert.

Und das kommt dabei raus:
Überhaupt kennzeichnete die Nazi-Partei und ihre Anhänger eine ständige Radikalisierung
http://www.forum-politik.at/t2441-welt-lachtvollig-machtlose-audimax-chaoten-feiernjustiz-spielt-toter-mannfaymann-im-fettnapf
...Das reichte von der Verächtlichmachung politischer Gegner..
* http://www.forum-politik.at/t2629-spo-faymann-macht-sich-per-hetze-gegen-strache-selbst-zum-hassprediger
* http://www.forum-politik.at/t4361-mehr-lugen-bracht-das-linke-land-paintball-is-nazi-wagt-strache-den-sport-auszuuben
* http://www.forum-politik.at/t3468-fetteste-linke-luge-entlarvt-fpo-strache-nazi-rechtsradikal
Usw... devil
, über Schlägereien und Schießereien
* http://www.forum-politik.at/t3619-krawall-is-geil-antifa-zertrummert-schaufenster-im-kleinkrieg-gegen-burschenschafter
* http://www.forum-politik.at/t3616-krawall-is-geil-antifa-will-schon-wieder-burschenschafter-ball-tanzer-niederschlagen
* http://www.forum-politik.at/t3572-die-grunen-verbreiten-dummste-lugen-seit-nazis-zum-wohle-von-linken-antifa-strasenkampfern
Uvm! devil
...bis hin zu Antisemitismus
..In einem Fernsehbericht von Report München vor knapp zwei Wochen wurde der tiefsitzende Antisemitismus deutlich, der sich quer durch diese Partei zieht..Im Münchner Kreisverband der LINKEN sitzen besonders viele Antisemiten...
http://www.pi-news.net/2011/07/munchen-mahnwache-fur-israel/
http://www.pi-news.net/2011/07/video-report-uber-antisemitismus-bei-den-linken/
.. und versuchten Paketbomben-Attentaten gegen bekannte Salzburger Persönlichkeiten...
http://www.forum-politik.at/t4557-die-naf-und-nicht-die-raf#110353

*nur zur allgemeinen Info gewisse Artikel zusammenlesend* & sagnix
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: So wurden aus LINKEN LinksFASCHISTEN: Linke verhalten sich 1:1 wie Faschisten bzw. Nazis

Beitrag von politikjoker am 16.01.12 18:56

Bomben, Böller, Propaganda – der Aufstieg der Nazis in Salzburg

Im Rahmen des Großprojektes „Die Stadt Salzburg im Nationalsozialismus“ erläuterte Oskar Dohle, Historiker vom Salzburger Landesarchiv, am Donnerstag, 15. Oktober 2009, vor mehr als 200 Interessierten in der TriBühne Lehen den Aufstieg der Nazis in Salzburg bis zum „Anschluß“ im Jahr 1938.

Hitler hielt 1920 eine erste Rede in Salzburg und zwar im Chiemseehof. 1921 zum „Führer“ geworden, verbot er beim Parteitag 1923 der NSDAP in Salzburg vorerst die Teilnahme an Wahlen. Überhaupt kennzeichnete die Nazi-Partei und ihre Anhänger eine ständige Radikalisierung, wie Dohle betonte. Das reichte von der Verächtlichmachung politischer Gegner, über Schlägereien und Schießereien bis hin zu Antisemitismus und versuchten Paketbomben-Attentaten gegen bekannte Salzburger Persönlichkeiten, darunter der Erzbischof, 1935.

Der erste „Braunhemden“-Parteitag fand am 3. August 1924 in der Mozartstadt statt, nachdem der aus Deutschland geflüchtete Freikorpsführer Gerhard Roßbach das Braunhemd als Teil der NSDAP-Uniform eingeführt hatte.

Nach dem gescheiterten „Hitler-Putsch“ in München war Salzburg Rückzugsgebiet für die Nationalsozialisten. Ab 1933 kam es zu Grenzzwischenfällen und Anschlägen, bis zum Höhepunkt im Juli 1934. Allein im Jänner dieses Jahres wurden 68 Anschläge und Terrorakte der Nazis gezählt. „Die etablierten politischen Strömungen standen der sich ständig radikalisierenden Massenbewegung hilflos gegenüber“, so Dohle.

Zwar wurden 30 Personen 1934 wegen Sprengstoffbesitzes zum Tode verurteilt (nicht vollstreckt) und das öffentliche „Heil-Hitler“-Rufen mit drei Wochen Arrest geahndet, doch das Abbrennen von Hakenkreuz-Höhenfeuern, Nazi-Schmieraktionen und das 1933 erstmals mit Flugzeugen aus Deutschland abgeworfene Propagandamaterial taten ein Übriges. Im Februar 1938 – noch vor dem „Anschluß“, bei offiziell 1.100 aktiven NSDAP-Leuten in der Stadt Salzburg – beteiligten sich 13.000 bis 19.000 NS-Sympathisanten an einem Fackelzug in der Innenstadt.
Am 11. März 1938 wurde Landeshauptmann Franz Rehrl abgesetzt. Gauleiter Anton Wintersteiger bemächtigte sich der Landesgeschäfte. Am 12. März 1938 marschierten, unter dem Jubel der Bevölkerung, die deutschen Truppen ein…
Quelle
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten