Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Bundesrat unnötig!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bundesrat unnötig!

Beitrag von bushi am 30.12.11 14:12

aus orf-2 13h Nachrichten
Frau Mag. Gabi Burgstaller ist der Meinung, dass der Bundesrat unnötig ist. Entweder wird er aufgewertet oder abgeschafft......

......aber da verlieren viele ihre Pfründe Exclamation
(Heute wird das Wort jedoch meist negativ als fette Pfründe verwendet im Sinne eines Amts, das wesentlich mehr einbringt, als man Leistung dafür erbringen muss.)



SP-Landeschefs Burgstaller und Voves stellen Bundesrat infrage
17. März 2010 18:48
--------------------------------------------------------------------------------
Die Frage zum Bundesrat sei "aufwerten oder abschaffen"
Wien - Aus zwei rot regierten Ländern kommt ein Vorstoß für eine Reform der föderalen Strukturen Österreichs. Salzburgs Landeshauptfrau Gabi Burgstaller und der Steirer Franz Voves können sich eine Abschaffung des Bundesrats vorstellen. Burgstaller sagte am Mittwoch im Standard-Gespräch, sie habe immer erklärt: "Aufwerten oder abschaffen." Die Länder sollten den "Bundesrat stärker und direkt beschicken".
Ein Plan, den auch der Vorsitzende der Landeshauptleutekonferenz, der Kärntner Gerhard Dörfler (FPK), vertritt. Er würde ein paar Landtagsmandatare auch in den Bundesrat entsenden - und so die Bundesräteriege einsparen.
Voves, dessen Forderung nach verkleinerten Landtagen keine ungeteilte Zustimmung fand (siehe: Voves will Landespolitiker "kündigen") und derzeit nur in Kärnten realistisch ist, sagte zum Standard, "in Zeiten budgetärer Knappheiten muss über alles nachgedacht werden, auch über die Abschaffung des Bundesrats". Es müssten dann aber andere Wege der Einbindung der Länder gefunden werden. (red, DER STANDARD, Printausgabe, 18.3.2010)

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Bundesrat unnötig!

Beitrag von Shatiel am 01.01.12 18:46

Das Problem ist doch, dass der Bundesrat doch soweit ich weiß, verfassungsrechtlich geschützt ist. Er kann gegen seine eigene Abberufung abstimmen - somit wäre eine Änderung des Verfassungsgesetzes nötig.

Dazu müsste aber sowohl eine Volksabstimmung durchgeführt werden und zwei Drittel des Nationalrates zustimmen. Ob manche Parteien auf die Gelegenheit, unbeliebte Leute "wegzuloben" verzichten wollen, wage ich mal zu bezweifeln.
avatar
Shatiel
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 104
Alter : 34
Ort : Kärnten
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Bundesrat unnötig!

Beitrag von politikjoker am 02.01.12 18:41

Shatiel schrieb:Das Problem ist doch, dass der Bundesrat doch soweit ich weiß, verfassungsrechtlich geschützt ist. Er kann gegen seine eigene Abberufung abstimmen - somit wäre eine Änderung des Verfassungsgesetzes nötig....
Nur mehr absurd!!

Allerdings...wieso weiß davon Burstaller nix..? Auch sonst hab ich noch nie was davon gehört, obwohl das ja sofort kommen müßte...? confused Suspect

Quelle..? Shocked

*schüttelt nur mehr energisch den Kopf über geisteskranke, LINKE Gesetze, die sich doch tatsächlich selbst ad absurdum führen*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Bundesrat unnötig!

Beitrag von Shatiel am 11.01.12 17:56

In einigen Fällen hat der Bundesrat ein "absolutes" Veto. Die ausdrückliche Zustimmung des Bundesrates benötigen beispielsweise:

* Verfassungsgesetze oder Bestimmungen, durch die Kompetenzen der Länder eingeschränkt werden
* gesetzliche Bestimmungen, die die Rechte des Bundesrates selbst betreffen
* Staatsverträge, die die Angelegenheiten des selbständigen Wirkungsbereiches der Länder regeln.

Und ich glaub eben, dass das in der Verfassung steht. Oder aber nur eine Abschaffung des Bundesrates benötigt ne Änderung der Verfassung - bin mir nicht zu 100 % sicher.

Ich versteh aber nicht, wieso wir nen Bundesrat und ne Landeshauptleutekonferenz benötigen.

Edit: http://www.parlament.gv.at/PERK/NRBRBV/BR/AUFGBR/index.shtml
avatar
Shatiel
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 104
Alter : 34
Ort : Kärnten
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Bundesrat unnötig!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten