Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Der blutige Pfad des Migrationshintergrundes: Messerstecher greifen an

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der blutige Pfad des Migrationshintergrundes: Messerstecher greifen an

Beitrag von politikjoker am 18.12.11 12:28

Diesmal erwischte es einen nichts Böses denkenden Studenten, der auf die fatale Idee kam, auf dem Campus rum zu marschieren.

Als dann der Südländer - wahrscheinlich Türke - ihm das Messer an den Hals hielt, schaltete er schnell und trennte sich brav von seiner Brieftasche.

Er hatte allerdings nicht mit dem Tier im Ausländer Manne gerechnet, was dennoch voll rausgelassen wurde.
Dieses trieb den bösen Buben dazu, ihn hasserfüllt abzustechen mit insgesamt 3 Stichen! 95
Naja, irgendwann mußten ja die bösen Traditionen aus den Moslemstans über Deutschland auch zu uns kommen.
Dank LINKER bzw. Sozialisten bzw. LINKSbürgerlicher ja nur eine Frage der
Zeit! 121
http://www.dailymotion.com/video/xleyld_islamisierung-deutschland-von-sozialhilfe-bezahlte-boliden-fur-messerstecher-turken-deutsche-die-tur_news
Ein 22- jähriger Student aus dem niederösterreichischen Bezirk Amstetten ist am Montagabend am Gelände der Johannes- Kepler- Universität in Linz (Bild) niedergestochen und ausgeraubt worden. Der Täter entkam mit rund 70 Euro Beute. Das Opfer wurde mit Stichverletzungen im Bauch ins Allgemeine Krankenhaus eingeliefert. Vom Täter fehlte jede Spur.Gegen 17.45 Uhr sprach der Unbekannte den Studenten im Uni- Park an, drückte ihm plötzlich ein Taschenmesser an den Hals und verlangte Bares, wie der 22- Jährige der Polizei schilderte. Obwohl der Student dem Täter seine Geldbörse mit rund 70 Euro Inhalt aushändigte, stach der Unbekannte dreimal auf sein Opfer ein und flüchtete dann.

Laut den Ärzten sind die Stichverletzungen aber nur oberflächlich. Der 22- Jährige, der die Nacht im Krankenhaus verbrachte, konnte der Polizei eine recht genaue Beschreibung des Räubers geben: Die Exekutive sucht nach einem rund 20 Jahre alten, 1,78 Meter großen Mann mit braunen Augen und buschigen Augenbrauen.

Er trug zum Tatzeitpunkt eine schwarze Jacke, helle Jeans und eine schwarze Haube mit grauem Samtbesatz. Der Täter wurde vom Opfer als unrasiert und vermutlich südosteuropäischer Herkunft beschrieben.

to continue..
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Der blutige Pfad des Migrationshintergrundes: Messerstecher greifen an

Beitrag von Wildrose am 18.12.11 15:32

Wundern tut mich nach unserem letzten Wienbesuch gar nix mehr, aber meine Freundin hatte ihren Pfefferspray in der Jackentasche und mein Mann hat auch immer was zum Schutz mit - traurig eigentlich, wenn man sich vor einem Christkindlmarktbesuch bewaffnen muss, als ob man in ein Kriegsgebiet reisen würde.....! affraid
avatar
Wildrose
VIP
VIP

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4969
Alter : 60
Ort :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten