Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Köstlichkeiten aus Linz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Köstlichkeiten aus Linz

Beitrag von GeorgvonD am 12.11.11 23:31

Ein etwas gekürzter Artikel von Dr.Georg Weiland im Wirtschaftsmagazin der Krone vom 12.11.11

Es tobt ein Rechtsstreit zwischen der Stadt Linz und der Bawag, es geht um einen Schaden um 420Mio€ (Frankengeschäft).
Josef Urschitz hat in der "Presse" in einem köstlichen Beitrag aufgezeigt, wie sich die Stadt Linz im Internet für den Millionenflop zu rechtfertigen versuchte.

Bitte anschnallen es geht los:
"Die Stadt Linz hätte ein solches Geschäft gar nicht abschließen dürfen, weil es gegen zwingendes Landesrecht verstößt. Daran sei aber die Bawag schuld, die hätte das wissen müssen" (die Stadt Linz als Auftraggeber nicht?) Es geht unfreiwillig heiter weiter: "Die Bawag habe das Geschäft nur abgeschlossen um damit viel Geld zu verdienen und zwar mit einer für sich selbst geringen Risikokomponente". (Hat jemand die Bank mit der Caritas verwechselt?) Dann kommts: Der damalige Finanzdirektor der Stadt, der den Vertrag unterschrieben hat, sei "mangels hinreichender finanzmathematischer Expertise daran gehindert gewesen, die Interessen der Stadt zu wahren, es sei möglich, dass er das, was er unterschrieben hat, einfach nicht in der nötigen Tiefe verstanden hat.
Aha: Die Stadt Linz hat viele Millionen verloren, indem sie gesetzeswidrig ein Produkt gekauft hat, das ihre Verantwortlichen nicht einmal im Ansatz verstanden haben. deppen
Und schuld ist, natürlich die Bank...

Wenn es nicht so ernst wäre, dann wäre es zum Lachen! Twisted Evil
Also hier sieht man im Kleinen was draußen in der weiten Finanzwelt mit unseren ach so gescheiten Beamten und Politikern aufgeführt wird. Das wird für die ganz große Euro- und EU-Welt wohl auch zutreffen. Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad



avatar
GeorgvonD
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 61
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.10.11

Nach oben Nach unten

Köstlichkeiten aus BRD

Beitrag von bushi am 12.11.11 23:47

Banker verlieren völlig die Übersicht.
In der verstaatlichten Hypo (HRE) wurde peinlicherweise plus mit minus verwechselt.
Insgesamt 55,5 Milliarden Euro wurden falsch verbucht. Es wurden Kursgewinne als Verlust verbucht und erhaltene Sicherheiten nicht von den Verbindlichkeiten abgezogen.
Der nun aufgefallene Fehler senkt die deutsche Schuldenquote.

Wenn bei der Führungsmacht Deutschland in der Europäischen Union solche Fehler passieren, ist es nicht verwunderlich, wie die Griechen es schafften, trotz aller Expertenprüfungen in die EU zu gelangen.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Köstlichkeiten aus Linz

Beitrag von GeorgvonD am 12.11.11 23:56

bushi schrieb:

Wenn bei der Führungsmacht Deutschland in der Europäischen Union solche Fehler passieren, ist es nicht verwunderlich, wie die Griechen es schafften, trotz aller Expertenprüfungen in die EU zu gelangen.

Dem kann man nur zustimmen!
avatar
GeorgvonD
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 61
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Köstlichkeiten aus Linz

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten