Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Wien als Pädophile und Vergewaltiger Eldorado & Frauen no go Zone

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wien als Pädophile und Vergewaltiger Eldorado & Frauen no go Zone

Beitrag von politikjoker am 11.11.11 2:11

Die NSpö unterm fett la Häupl hats geschafft!

Die Frauen dürfen ständig eine Vergewaltigung von Moslems erwarten - die Mädchen sind Freiwild für Kinderschänder, Pädophile und Kinderficker.

http://www.forum-politik.at/t3955-der-bosartige-pfad-des-migrationshintergrundes-moslem-asylwerber-als-serien-vergewaltiger-in-wien

http://www.forum-politik.at/t3388-wien-migrationshintergrund-turke-ab-14-jahre-wird-vergewaltigt

http://www.forum-politik.at/t3235-wien-strasen-des-verbrechenspadophile-machen-jagd-auf-kinder

http://www.forum-politik.at/t3259-wien-strasen-d-verbrechens-mehrere-padophile-treiben-unwesen

http://www.forum-politik.at/t3057-mega-justiz-skandal-kinderschander-monster-wird-sofort-nach-haftentlassung-ruckfallig-in-serie
=> Kinderschänder haben nicht erst seit kurzem in Wien ein "Mädchen
Jagdrevier" 121

http://www.vienna.at/kinderschaender-missbrauchte-buben-auf-friedhof-prozess/news-20110809-02065349

Erst stalken, da notgeil über Mädchen herfallen, wie ein böses Tier! 121

http://www.forum-politik.at/t4464-unter-spo-burgermeister-und-spo-gemeinderat-massenvergewaltigungen-in-wiener-kinderheim

http://diepresse.com/home/meinung/kommentare/701547/Freiheit-fuer-Kinderschaender

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/Oesterr-Kinderschaender-festgenommen/645879

http://www.krone.at/Nachrichten/Wiener_soll_Maedchen_missbraucht_haben-Kinderschaender-Story-66375


Usw.


*kotzt sich nur mehr die Seele aus dem Leib*
Politik Joker


Zuletzt von politikjoker am 11.11.11 2:46 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Wien als Pädophile und Vergewaltiger Eldorado & Frauen no go Zone

Beitrag von politikjoker am 11.11.11 2:14

Kinderschänder missbrauchte Buben auf Friedhof: Prozess
Weil er einen Buben jahrelang sexuell missbraucht und unter anderem mit der Vorgabe, er wäre in seine Mutter verliebt, zum Schweigen über die Vorgänge gebracht hatte, ist am Dienstag im Wiener Straflandesgericht ein 52-jähriger Mann zu einer vierjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. (1 Kommentar)

Dem rechtskräftigen Urteil zufolge hatte er am Ende seinem Opfer sogar Drogen besorgt und es damit unter Druck gesetzt. Der Bub war damals acht Jahre alt, als er auf einem Friedhof den Kinderschänder kennenlernte. Dieser war dort beschäftigt, während der Bub seine Mutter regelmäßig zum Grab seiner Oma begleitete. Eines Tages fiel ihm der Arbeiter auf, der einen Hund dabei hatte, mit dem das Kind zu spielen begann. So kam man miteinander ins Gespräch.

In weiterer Folge gelang es dem Mann, sich das Vertrauen des Achtjährigen und offensichtlich auch seiner Mutter zu erschleichen. Der Bub begleitete ihn in seine Dienstwohnung, durfte dort wieder mit dem Hund spielen. Allerdings bekam er eines Nachmittags auch Pornohefte zu sehen, wobei ihn der Mann zu sexuellen Handlungen aufforderte.
Bub bis zu dessen 15. Lebensjahr missbraucht

Der Angeklagte gab nun vor einem Schöffensenat (Vorsitz: Roland Weber) zu, sein Opfer bis zu dessen 15. Lebensjahr missbraucht zu haben. Er habe sich “verleiten lassen”, so der 52-Jährige. Während er es anfänglich bei wechselseitigem Onanieren beließ, kam es später auch zu Oral- und Analsex. Letzteres sei “nur einmal passiert. Er hat angedeutet, dass er es will. Der wollte, dass ich es mache”, behauptete der Angeklagte.

In Wahrheit ließ der Bub laut Anklage zahlreiche Übergriffe über sich ergehen, “weil er sich geniert hat, jemandem davon zu erzählen”, wie der Staatsanwalt ausführte. Der Täter brachte sein Opfer darüber hinaus auch in ein psychologisches Abhängigkeitsverhältnis. Er spiegelte diesem einerseits vor, in seine Mutter verliebt zu sein, indem er dieser mit einem Blumenstrauß die Aufwartung machte und – als die Alleinerzieherin kein Interesse zeigte – dem Kind gegenüber wiederholt suggerierte, er wäre “der Richtige” für sie und würde in diesem Falle auch die vakante Vaterrolle einnehmen.
Drogen für Opfer besorgt

Darüber hinaus beschaffte er dem Buben später eine Lehrstelle als Friedhofsgärtner. Als er bemerkte, dass der zu diesem Zeitpunkt 15-Jährige Cannabis konsumierte, kaufte er ihm Drogen bzw. schenkte ihm das dafür nötige Geld. Wie der Staatsanwalt darlegte, habe der Täter das Suchtverhalten bewusst ausgenützt, indem er seinem Opfer mit dem “Outing” als Süchtiger und dem Verlust des Jobs drohte, sollte er ihn verraten.

“Es hat von mir keine Geschenke gegeben und auch kein Geld. Drogen und Alkohol interessieren mich nicht. Ich bin Nichtraucher”, stellte der 52-Jährige klar.

Auf der anderen Seite hatte er sein Opfer eines Abends dazu gebracht, ihn in den Prater zu begleiten, wo der Mann zwei Prostituierte ansprach, sie im Voraus bezahlte und den damals 14-Jährigen aufforderte, sich mit ihnen zu vergnügen, weil er “das sehen wolle”.

Sowohl der Angeklagte als auch die Staatsanwaltschaft zeigten sich mit dem Urteil einer 4-jährigen Haftstrafe einverstanden.
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Wien als Pädophile und Vergewaltiger Eldorado & Frauen no go Zone

Beitrag von politikjoker am 11.11.11 2:29

Österr. Kinderschänder festgenommen
Die Männer missbrauchten Kinder aus ihrem familiären Umfeld.
Schweren sexuellen Kindesmissbrauch haben Behörden im Rahmen einer internationalen Polizeioperation unter der Bezeichnung "Operation Geisterwald" aufgedeckt. In Wien, Kärnten und Vorarlberg wurden drei Männer verhaftet, die Kinder in ihrem familiären Umfeld fotografiert bzw. gefilmt und die Aufnahmen in einem pädophilen Internetforum angeboten hatten.

"Operation Geisterwald"
Die internationale Polizeiaktion "Operation Geisterwald", benannt nach einem deutschsprachigen pädophilen Internetforum, gegen das Beamte in mehreren Ländern ermittelten, hat auch zur Verhaftung von drei Österreichern geführt. Einer von ihnen, ein 41-Jähriger Wiener Fleischhauer, fiel durch besonders schweren Kindesmissbrauch, seine aggressive Sprache und seine Brutalität auf, hieß es aseitens des Bundeskriminalamtes (BK) in Wien, das seit Mai in die Ermittlungen einbezogen war.

Stieftochter
Der Wiener hatte in dem Forum seine Taten jeweils angekündigt und geschildert, was er am Abend mit seiner zehnjährigen Stieftochter vorhabe. Am nächsten Tag stellte er dann Aufnahmen von dem Missbrauch ins Internet. "Er war der Star des Forums", sagte Harald Gremel vom BK. Der Verdächtige wurde im Mai verhaftet. Das deutsche Bundeskriminalamt in Wiesbaden hatte seit Jänner gegen den Ring ermittelt.

Mutter "wusste nichts"
Der Fleischhauer, Vater dreier eigener Kinder, bevorzuge Mädchen im Alter von zwei bis elf Jahren, schilderte der Beamte. Die Mutter des Kindes will von dem Missbrauch nichts mitbekommen haben. Obwohl es ihr komisch vorgekommen sei, dass der Mann mit ihrer Tochter in einem Zimmer schlief und dieses auch absperrte, wie sie bei den Einvernahmen aussagte.

Verhaftungen
Verhaftet wurden auch ein 22-jähriger Kärntner und ein 36-jähriger Vorarlberger. Sie hatten den zwölfjährigen Sohn eines Freundes bzw. die achtjährige Tochter der Lebensgefährtin missbraucht. Im Gegensatz zu dem Wiener stellten sie keine Bilder von den Taten zur Verfügung, sondern beschränkten sich auf das Schildern der Vorfälle. In der Steiermark wurden bis Mittwochvormittag noch zwei Unterkünfte durchsucht, bei zwei angezeigten Steirern - einem 30-jährigen Tontechniker und einem Firmenchef aus Graz - wurde zahlreiches kinderpornografisches Material sichergestellt.

Internationale Aktion
Insgesamt kam es bei der konzentrierten Aktion zu 22 Festnahmen - davon zwölf in Deutschland und jene drei in Österreich - und 178 Hausdurchsuchungen in Deutschland (163), Österreich (5), der Schweiz (7), in den USA, in Spanien, Kanada und Bulgarien. In Deutschland klickten für die Administratoren des Forums die Handschellen, sie waren selbst an keinen sexuellen Handlungen beteiligt. Der Hauptadministrator sitzt in der Schweiz in Haft. Laut Bundeskriminalamt Wiesbaden wurden weltweit etwa 220 Computer und rund 17.000 Speichermedien sichergestellt.
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Wien als Pädophile und Vergewaltiger Eldorado & Frauen no go Zone

Beitrag von politikjoker am 11.11.11 2:40

Ein 38 Jahre alter Wiener soll sich innerhalb von eineinhalb Jahren an sieben Mädchen vergangenen haben. Die Opfer waren sieben bis 15 Jahre alt. Die Polizei fand am Computer des Verdächtigen 267 Fotos und an die 100 mit dem Handy aufgenommene Kurzvideos, die zeigen, wie die schlafenden Mädchen an intimen Stellen betastet wurden, berichtete ein Bediensteter des Kriminalkommissariats.Der Verdächtige, kinderlos und bisher unbescholten, verantwortet sich laut Kriminalkommissariat mit der Behauptung, er sei als Kind von seinen Eltern misshandelt worden und leide deswegen an Erektionsproblemen. Der Mann habe zu den ihm zur Last gelegten Fällen Teilgeständnisse abgelegt. Die Missbrauchshandlungen fanden demnach in der Wohnung der ahnungslosen Lebensgefährtin statt.
Opfer waren im Tiefschlaf

Dort soll er die 14 Jahre alte Tochter der Frau im Lauf der Zeit rund 80 Mal sexuell bedrängt haben. Fünf ihrer Schulfreundinnen, die bei dem Mädchen übernachteten, erlitten unterschiedlich oft das selbe Schicksal. Keines dieser Opfer hat offenbar etwas bemerkt. Nun steht der Verdacht im Raum, dass der kaufmännische Angestellte dem "Tiefschlaf" der Mädchen nachgeholfen haben könnte.
Serienmissbrauch flog im November auf

Ans Licht kam der Serienmissbrauch, als im November 2006 das acht Jahre alte Patenkind der Wohnungsinhaberin wie schon öfter über Nacht blieb. Auch dieses Mädchen wurde laut den Ermittlungen vom Verdächtigen an intimsten Stellen berührt. Die Kleine schilderte die Übergriffe am Tag darauf ihrer Mutter.

Die Lebensgefährtin des Verdächtigen beendete umgehend die Beziehung, der Mann stellte sich in Begleitung eines Rechtsanwalts selbst der Polizei. Er sitzt seither in Untersuchungshaft.
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Willkommen in Wien

Beitrag von bushi am 11.11.11 9:18

so wie es in Wien einen Schwulen-Reiseführer gibt, wird vielleicht auch ein Pädophilie-Wienreiseführer aufgelegt.
(Nachfrage bei Häupl)

Wien für schwule & lesbische Gäste
Die Hauptstadt Österreichs atmet schwullesbische Geschichte wie kaum eine andere europäische Metropole. Schwule Kaiser, Kriegsherren und Komponisten von gestern ebenso wie schwule und lesbische Wiener/innen von heute machen die Stadt zu einer spannenden Urlaubsdestination.
http://apps.vienna.at/tools/restaurant/anders/3--bezirk/welcome.asp?act=view&kueche=schwulentreff&typ=633&ortid=18830
Du hast nach „schwulen treff” in „Wien” gesucht http://www.qype.at/at130-wien/search/schwulen%20treff
Links und Adresse für Lesben http://www.frauensache.at/lesben.html

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Wien als Pädophile Eldorado

Beitrag von bushi am 11.03.14 21:54

Pädophilie:  der Staat versagt bei der Therapie
http://www.profil.at/articles/1410/983/373281/edathy-paedophilie-betroffene-pranger-staat-therapie


Pädophilie-Outing: „Angst habe ich immer“
http://www.profil.at/articles/1410/983/373283/paedophilie-outing-angst


Homosexualität und Pädikriminalität auf eine Stufe stellen zu wollen
"Hängt sie höher!"
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Wien als Pädophile und Vergewaltiger Eldorado & Frauen no go Zone

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten