Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Geld, nur keine Panik?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Geld, nur keine Panik?

Beitrag von GeorgvonD am 22.10.11 21:29

Sämtliche Spareinlagen der Österreicher bei unseren Banken betragen 286Mrd Euro!

Wenn der Euro nicht als ganzes kaputt geht, dann wird die Obrigkeit, in absehbarer Zeit, in ihrer Verzweiflung an dieses Geld ran wollen müssen!

Da dieses Geld natürlich nur auf dem Speichermedien und nicht in Barem vorhanden ist haben die natürlich ordentlich Angst vor einem Ereignis, dass einen Ansturm auf die Banken auslösen würde! In diesem Falle müssten ja nicht nur die Bankfilialen geschlossen werden, sondern auch sämtliche Bankomat- und Kreditkartendienste!

Da hilft dann auch die ganze "Einlagensicherung" nichts mehr, denn wo soll der Staat auf einmal das Geld her kriegen?
Sicher nicht von EZB, EWF, IWF, denn die sind ja mit anderen Problemen beschäftigt! Die können sich nicht um Österreich kümmern!

Also liebe Österreicher, hebt nicht zu viel Geld ab, haltet still und schaut schön brav zu wie eure "Regierung" euer Sparvermögen, für das ihr euer ganzes Leben gearbeitet habt (zumindest die Meisten halt), durchgebracht und verschenkt hat!


avatar
GeorgvonD
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 61
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Geld, nur keine Panik?

Beitrag von bushi am 22.10.11 22:33

GeorgvonD schrieb:Also liebe Österreicher, hebt nicht zu viel Geld ab, haltet still und schaut schön brav zu wie eure "Regierung" euer Sparvermögen, für das ihr euer ganzes Leben gearbeitet habt (zumindest die Meisten halt), durchgebracht und verschenkt hat!
[/size]
Die Geldentwertung ist sowieso laufend und es wird schon wieder von einer neuerlichen Währungsreform geredet.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Geld, nur keine Panik?

Beitrag von the Patriot (no NAZI) am 22.10.11 23:16

Nun ich hab dazu ah Lösung Razz

Wenns den scheppert nehm ich mir rechtzeitig in Österreich ordentlich auf meine Imopbilien an Kredit, die Kohle an no schnell in die Schweiz
und wenn der Euro an der Talsohle angekommen zahl ich mit nem Bruchteil desse was ich aufgenommen habe die Schulden wieder zurück.
Vorteil 2 dabei. Geht ein Bürgerkrieg mit dem EUROSTURZ einher und meine Imobilien werden beschädigt, dann gehörns der Bank, die soll
sichs dann richten Razz Razz

So einfach funzt das mit den Kriegsgewinnlern. Hab das von einem ehemaligen slowenischen Jugo, der hat sich der hat sich mit selben Schmäh (nur halt Österreich/Schilling als Ausweichland) dumm und dämlich verdient.


Zuletzt von the Patriot (no NAZI) am 23.10.11 3:18 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

the Patriot (no NAZI)
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 299
Alter : 53
Ort : Burgenland
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.04.11

Nach oben Nach unten

Ich würde von der ERSTE BANK ein Konto rasch auflösen !!!!

Beitrag von the Patriot (no NAZI) am 23.10.11 3:15

Hy,

komm grad aus Ungarn Györ, wo ich unter anderem mit einem Top Manager der ungarischen Erste Bank zusammengesessen bin.

Fakt ist das aktuell ca jeder 8 Ungar sein Konto auf der ERSTE Bank HU hat

Fakt ist aber auch das spez im Imobilien und bei der Fahrzeugfinanzierung Ausstände sind die ned eine Milliarde zur Abschreibung
beinhalten, sondern locker das 5 bis 8 fache, wie mir der Manager an Hand interner Unterlagen zeigte.
Der Supergau wird Anfang 2012 kommen, den die Österreichische Mutter und die ERSTE HU suchen sit Wochen in Krisensitzungen
Lösungen wo keine sind, einerseits weil viele dieser Verträge nicht exikutierbar sind und nie mehr sein werden und weil die ungarische Regierung
ne ähnliche Lösung wie bei uns der Privatkonkurs nur mit einer extrem verkürzten Laufzeit von 24 Monaten ab Jänner einführt und dazu
Wohnraum und Mobilität als Grundsatz als nicht pfändbares Grundbedürfniss sichert, was nichts anderes heißt als das ein Ungar der zB für Haus und Auto ne Kreide offen hat in Privatkonkurs geht, 24 Monate eine Quote X zahlt und schuldenfrei ist, dabei aber das Eigentum wofür er Schulden hat nicht verliert.

Auf der anderen Seite zwar bis dato die Banken zwar noch nen Titel haben auf Pfand, der aber eher theoretisch ist, weil eh keiner das Gend hat diese Immobilien zu kaufen, somit gleichwertig (nicht nur ähnlich) wie in den USA, bis dato die Häuser Zwangsversteigert werden könnten, (nicht mal mehr können), es aber keine Käufer gibt die die Bonität besitzen diese zu kaufen. Somit sitzt die ERSTE in Ugarn auf zug Tausend Immobilien die Ihr inzwischen gehören würden, sie aber die Schuldner kostenlos darin wohnen lassen müssen, weils eh keiner kauft und es besser ist die Häuser sind bewohnt als sie stehen leer und sind in kurzer Zeit geplündert und zerstört, wie das zB in den USA der Fall war und ist.

Ziehens das durch die Ungarn, und so siehts derweil aus, kann die ERSTE Bank bis zu 8 Milliarden abschreiben, was einer derer die in der Runde saßen, ein hoher Regierungsbeamter aus Budapest, uneingeschränkt bestätigte, das dies das Ziel der Regierung ist.

Heißt der Staat Ungarn lässt mit den gesetzen seine Bürger ohne größere Verluste aus der Schuldenfalle enfliehen und die Banken, allen Vorann die ERSTE frißt das Bummerl.

Wenn das so eintritt, is die ERSTE Bank ab Anfang 2012 erledigt, und wer bei denen noch Geld hat sollte bis dahin schaun das er es rasch abzieht den ich denke wenn das volle Ausmaß am Tisch liegt sind die Konten gesperrt.


the Patriot (no NAZI)
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 299
Alter : 53
Ort : Burgenland
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Geld, nur keine Panik?

Beitrag von GeorgvonD am 23.10.11 10:10

the Patriot (no NAZI) schrieb:Vollzitat

Das ist ja heller Wahnsinn, mir fehlen die Worte! Danke für die Information! Mfg
avatar
GeorgvonD
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 61
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Geld, nur keine Panik?

Beitrag von politikjoker am 27.10.11 2:20

Ausnahmsweise glaub ich Patriot mal seine Geschichte.
Einfach, weil das eh schon "common sense" is und man weiß, daß alle Länder außer Österreich & co was für den Bürger und sein Geld machen.

Konkret gilt dieses kranke Geldvernichten für sämtliche links-bürgerliche Regierungen weltweit.

Dieses "Spiel" wird ja schon lange gespielt.
Die Spieler sind Dilettanten, die wegen Papi oder sonstiger (kommunistisch-sozialistischen) Beziehungen auf ihrem Posten sitzen und keiner von denen wurde bisher einfach mal lebenslänglich dazu verurteilt, nur eine einzige "verschwundene" Million per "Tagessätze" abzuzahlen, damit das la mal wieder ein "Gefühl" fürs Geld auch verdienen kriegt! devil

Die winzige Spitze des Eisberges kennen wir schon lange:
http://www.forum-politik.at/t3810-hypo-prozes-gerat-zu-polizeistaat-light-irrenhaus-kasperletheater

Nur zur Erinnerung:
http://www.forum-politik.at/t3785-hasch-mich-ich-bin-der-hypo-vergeber-von-faulen-krediten

Absurde Geschichten aus dem linken Bankwesen:
http://www.forum-politik.at/t3419-hypo-steiermark-alle-nur-psychopathisch-unzurechnungsfahig-beim-kriminellen-millionen-verschenken
=> Auch ganz ohne Haider konnten geistesgestörte Kinder die Millionen ungestört durchbringen! devil

Usw.

Es ist aber eigentlich sinnlos, die ganzen kriminellen Geschichten auch nur zu verlinken.

Weder Kulterer, noch sonst wer is je für das "verlieren" von Millionen (!) devil und ruinieren der Bank ernsthaft zur Verantwortuing gezogen worden!

Und das "schönste": Wir können davon ausgehen, daß das höchstens die Stecknadel große Spitze des Eisberges is.. sofa


devil devil
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Geld, nur keine Panik?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten