Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Zweiklassenmedizin in Österreich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 30.08.11 20:37

Die Sonderklassenpatienten finanzieren die Spitäler und nicht die Kassenpatienten.
Es gibt Leute die für ihre Gesundheit zusätzlich Geld ausgeben, andere gönnen sich lieber einen neuen Autokauf oder Fernreisen.


Zuletzt von bushi am 04.01.16 9:52 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von heireiad am 31.08.11 0:36

bushi schrieb:Die Sonderklassenpatienten finanzieren die Spitäler und nicht die Kassenpatienten.
Es gibt Leute die für ihre Gesundheit zusätzlich Geld ausgeben, andere gönnen sich lieber einen neuen Autokauf oder Fernreisen.

also jetzt bist entweder schon ganz deppert geworden, oder 107
diesen blödsinn kann kein normaler mensch von sich geben.
und da keine quelle dabei ist,nehme ich an,dass die quelle der vertrotte....bushi ist! Suspect
avatar
heireiad
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 561
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 28.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 31.08.11 9:45

heireiad schrieb:diesen blödsinn kann kein normaler mensch von sich geben.
und da keine quelle dabei ist,nehme ich an,dass die quelle der vertrotte....bushi ist! Suspect
sollst mehr zeitunglesen, radiohören und fernschauen und nicht tachinieren.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von Shatiel am 31.08.11 17:33

bushi schrieb:Die Sonderklassenpatienten finanzieren die Spitäler und nicht die Kassenpatienten.
Es gibt Leute die für ihre Gesundheit zusätzlich Geld ausgeben, andere gönnen sich lieber einen neuen Autokauf oder Fernreisen.

Ja, die Leute, die keine Zusatzversicherung haben, geben ihr Geld lieber für unnötige Dinge aus. Rolling Eyes

Schon mal daran gedacht, dass es für viele gar nicht möglich ist, so ne Zusatzversicherung abzuschließen, weil sie gerade mal so viel bekommen, um Miete, Betriebskosten (auch für Auto) und Essen zu bezahlen.
avatar
Shatiel
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 104
Alter : 34
Ort : Kärnten
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von Bengelchen8 am 04.09.11 18:42

bushi schrieb:Die Sonderklassenpatienten finanzieren die Spitäler und nicht die Kassenpatienten.
Es gibt Leute die für ihre Gesundheit zusätzlich Geld ausgeben, andere gönnen sich lieber einen neuen Autokauf oder Fernreisen.

Dein erster Satz ist zum Teil richtig; liegt aber wohl eher an überdimensionaler Bürokratie in den diversen Krankenkassen/Spitalserhalter, als an den Patienten selber!

Dein zweiter Satz ist (höflich ausgedrückt) sehr weit daneben!
Ich z.B. habe eine Zusatzbersicherung; kann's mir aber auch leisten!!!! Wohingegen der Großteil der "normalen" Arbeitnehmer (da nehem ich die kleinen Beamten nicht aus) dazu schauen müssen wie sie über die Runden kommen! Da bleibt nun mal nichts mehr im Börserl um sich den Luxus einer Zusatzversicherung leisten zu können!
Nur noch so eine Bemerkung am Rande: Eine "sinnvolle" Zusatzversicherung, die auch etwas "bringt" ist ja nicht unbedingt als "billig" zu bezeichnen!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von Neo am 04.09.11 20:19

die kostet dann ein paar hundert euro, aber im monat

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 07.09.11 15:32

Neo schrieb:die kostet dann ein paar hundert euro, aber im monat
kommt aufs lebensalter an, aber um die 200,-€ plus od. minus müßte man auskommen, für jüngere wesentlich billiger.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 07.09.11 15:39

Bengelchen8 schrieb:Dein zweiter Satz ist (höflich ausgedrückt) sehr weit daneben!
Wohingegen der Großteil der "normalen" Arbeitnehmer dazu schauen müssen wie sie über die Runden kommen!
aber diese können sich auch keine Fernreisen und alle 4-5 Jahre ein neues Auto leisten, die ich gemeint habe!
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Maulwurf im Forum

Beitrag von bushi am 07.09.11 17:09

heireiad schrieb:also jetzt bist entweder schon ganz deppert geworden,
diesen blödsinn kann kein normaler mensch von sich geben.
und da keine quelle dabei ist,nehme ich an,dass die quelle der vertrotte....
FPÖ heireiad 124 nimm das "FPÖ" raus - du schadest damit nur der Partei.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von politikjoker am 08.09.11 0:13

bushi schrieb:[FPÖ heireiad 124 nimm das "FPÖ" raus - du schadest damit nur der Partei.
Bitte gib bei dir das "SPÖ" rein, damit alle wissen, daß du erz-LINK bist und daher von dir nur LINKES "trügerisches" Halbwissen kommen KANN!
bushi schrieb:Die Sonderklassenpatienten finanzieren die Spitäler und nicht die Kassenpatienten...
Das is ja nicht mal THEORETISCH möglich, du Ausbund and Oberflächlichkeit und PEINLICHER, kindlicher super-NAIVITÄT!!!

Wieviele Sonderklassepatienten gibts denn..?
WENIG.

Wieviele Kassenpatienten gibts denn..?
MAAASSSSEEENNNNN bzw. fast alle, du HIRNVERBRANNTER super *PIIEEP* aus der LINKEN Traumwelt unter 7 Jahre! devil

Also wie soll eine Microheit die eine MASSEN-MEGA "Institution" finanzieren ???
DAS GEHT JA NICHT!! devil

Is genauso, wie die MASSEN von "Superreichen mit Gel in den Haaren" - die existieren nicht!
Sind nur nazi-artige, irrationale Propaganda "Feindbilder" der LINKEN fürs depperte Volk, damit sie irgendwas POSITIVES vorLÜGEN können!

Das weiß jetzt aber wirklich jedes kleine Kind!!
Nur LINKE mal wieder nicht, weil für alles zu deppert!


*nur mehr trauriges Kopfschütteln & Spott*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 08.09.11 0:22

politikjoker schrieb:
Wieviele Sonderklassepatienten gibts denn..?
WENIG.
Politik Joker
.....über eine million österreicher (google) depp
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von politikjoker am 08.09.11 0:52

Da du PFUSCHER mal wieder zu DEPPERT warst, den wahren Link anzugeben:
http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/348797/So-funktioniert-die-ZweiKlassenMedizin

Google heißt nämlich GARNIX! depp

Und, um dich sofort wieder vor aller Welt zum x-ten Male zum kleinen, DUMMEN Kind zu stempeln:
Die rund 8,4 Mio. Österreicherinnen und Österreicher leben in 3,6 Mio. Privathaushalten
Quelle

Das heißt:
Die non-Sonderklasse Typen sind ca. 700% mehr!

Das heißt:
DU ERZÄHLST SCHON VERLOGENE SCHEIßE, wenn du glaubst, daß 1 Mio den Laden für 7 Mio bezahlen KANN!!! devil devil

Das heißt:
Du kommst mit deiner DUMMEN LINKS PROPAGANDA nit weiter!
Die is einfach deppert, peinlich und NUR geistige KINDER glauben die - oder eben geistig total degenrierte LINKE!


loool devil
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 08.09.11 8:58

politikjoker schrieb:Da du PFUSCHER mal wieder zu DEPPERT warst, den wahren Link anzugeben:
http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/348797/So-funktioniert-die-ZweiKlassenMedizin
Das heißt:
DU ERZÄHLST SCHON VERLOGENE SCHEIßE, wenn du glaubst, daß 1 Mio den Laden für 7 Mio bezahlen KANN!!! devil devil
Das heißt:
Du kommst mit deiner DUMMEN LINKS PROPAGANDA nit weiter!
Die is einfach deppert, peinlich und NUR geistige KINDER glauben die - oder eben geistig total degenrierte LINKE!
Politik Joker
dein link sagt nichts aus - wieviele österreicher für sonderklasse einzahlt. aber das sind wir von dir gewöhnt.
die LINKE sind dagegen und nicht dafür, du wahrheitsverdreher.
die sonderklassenpatienten finanzieren sehrwohl das gesundheitswesen, dass auch den allgemeinen krankenassenpatienten zu gute kommt. das ließt man des öfteren in den medien, aber zur kenntnis nehmen will man`s nicht.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von politikjoker am 10.09.11 14:56

bushi schrieb:dein link sagt nichts aus
Dein Link war aber garnix bzw. gar nicht vorhanden, da du erz-Pfuscher / Dilettant seit Jahren (!) zu DUMM dafür bist, Links einzufügen.
..wieviele österreicher für sonderklasse einzahlt. aber das sind wir von dir gewöhnt.
War jetzt THEMA, wieviel die einzahlen ??
NEIN

Wärst du NICHT geistesgestört bis DEBIL, würdst du kapieren, daß es einfach unmöglich is, daß 1 Mio Leute für sich selbst (!) UND 7 Mio. weitere Leute den Laden schmeißen; bzw alle "aushalten" über ihre Versicherung.

Das is einfach nicht möglich!

Damit ist deine - ohnehin absurde Aussage - klar falsifiziert.
bushi schrieb:Die Sonderklassenpatienten finanzieren die Spitäler und nicht die Kassenpatienten...
Da kannst jetzt rumlügen und versuchen, mich zu vernadern / denunzieren, soviel du willst.

devil DU-REDEST-DUMME-SCHEIßE-!!! devil
..die LINKE sind dagegen und nicht dafür, du wahrheitsverdreher.
Du bist geistesgestört, da du Dinge liest, die nicht dastehen.

Um die gings nicht mal!!
Es ging nur um deine schwachsinnigen Aussagen, die sooo deppert sind, daß es jeder VOLLTROTTEL weiß - nur du nicht wahr haben willst, da nazi-artig die Realität verweigerst.

Tatsächlich hab ich nur angemerkt, daß DU ultra-LINKS bist.
Was zur ganzen Sache ganz allgemein die LINKEN sagen, war aber nicht Thema.
Ausnahmsweise. lol!
..die sonderklassenpatienten finanzieren sehrwohl das gesundheitswesen, dass auch den allgemeinen krankenassenpatienten zu gute kommt. das ließt man des öfteren in den medien, aber zur kenntnis nehmen will man`s nicht.
Sie "tragen bei" - ganz zwangsläufig.
Aber von "finanzieren" KANN einfach keine Rede sein, weil nunmal 1 Mio. Leute mit ein bissl mehr Einzahlung UNMÖGLICH gesamt 8 Mio. "aushalten" können.

devil DAS GEHT EINFACH RATIONAL / LOGISCH NIT!! devil

Sag mal, ehroliche Frage:
MUßT du dich wirklich bei jedem Thema, wo deine unqualifizierte Schnauze aufmachst, zum dummen, LINKEN Affen machen..??

Aber gut - jedes Forum braucht seinen Hans-Wurst und Pausenclown...!


lol! loool
Politik Joker

P.S.:
http://www.forum-politik.at/t4340-islam-ist-mit-den-grundrechten-in-europa-nicht-vereinbar#108677
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 13.09.11 21:00

politikjoker schrieb:
Wärst du NICHT geistesgestört bis DEBIL
DU-REDEST-DUMME-SCHEIßE-!!! Du bist geistesgestört,
Es ging nur um deine schwachsinnigen Aussagen, die sooo deppert sind, daß es jeder VOLLTROTTEL weiß - nur du nicht wahr haben willst, da nazi-artig die Realität verweigerst.Tatsächlich hab ich nur angemerkt, daß DU ultra-LINKS bist. MUßT du dich wirklich bei jedem Thema, wo deine unqualifizierte Schnauze aufmachst, zum dummen, LINKEN Affen machen..?? Aber gut - jedes Forum braucht seinen Hans-Wurst und Pausenclown...!
Politik Joker
du und heireiad schadet mit eurer allgem. teilnehmerbeschimpfung nur diesem forum prügel
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von politikjoker am 20.09.11 1:26

bushi schrieb:du und heireiad schadet mit eurer allgem. teilnehmerbeschimpfung nur diesem forum prügel
Wenn wir meinen, daß du geistesgestört bist, dann haben wir dafür unsere Gründe.
Z.B. daß niemand noch bei klarem Verstand SOWAS schreibt:
bushi schrieb:
politikjoker schrieb:Die LINKEN sind klar neo-Nazi..........
.........aber auch strache fan
http://www.forum-politik.at/t4340-islam-ist-mit-den-grundrechten-in-europa-nicht-vereinbar#108677
Leider nicht die einzigen BIZARREN Lügen, die so von dir gibst.
Von deiner permanenten Unfähigkeit, nachvollziehbare Quellen anzugeben, davon reden wir noch gar nicht.

Du kannst aber gerne weiter wirres Zeug von dir geben, um den Wahnsinn der LINKEN wegzulügen.
Der allgemeine Spott is dir dafür ganz sicher!

Gerne kannst du auch alle anderen nazi-artig grundlos (!) denunzieren, wenn dein wirres Geschreibsel gegen rechts als Solches aufgedeckt wird.
Deswegen wird das hier aber dennoch weder wahrer, noch intelligenter.
Fakt.:
Bushi schrieb:Die Sonderklassenpatienten finanzieren die Spitäler und nicht die Kassenpatienten...

*mitleidiges Kopfgeschüttel*
Politik Joker


Zuletzt von politikjoker am 20.09.11 12:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 20.09.11 10:16

politikjoker schrieb:
Bushi schrieb:Die Sonderklassenpatienten finanzieren die Spitäler und nicht die Kassenpatienten...
Ist so. *zuckt mit den Schultern*
Politik Joker
wennst keine Hasstiraden anbringen kannst, zuckst hilflos mit den Schultern 130
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von politikjoker am 20.09.11 12:47

bushi schrieb:
politikjoker schrieb:
Bushi schrieb:Die Sonderklassenpatienten finanzieren die Spitäler und nicht die Kassenpatienten...
Ist so. *zuckt mit den Schultern*
Politik Joker
wennst keine Hasstiraden anbringen kannst, zuckst hilflos mit den Schultern 130
Bitte fälsche nicht meine Posts zusammen, du elender *PIIEEPPP*, um deine strunzdummen Lügen zu verbreiten!

Das "ist so" bezog sich nämlich auf was völlig was Anderes devil
Politikjoker schrieb:Gerne kannst du auch alle anderen nazi-artig grundlos (!) denunzieren, wenn dein wirres Geschreibsel gegen rechts als Solches aufgedeckt wird.
Deswegen wird das hier aber dennoch weder wahrer, noch intelligenter.
Fakt.:
Bushi schrieb:Die Sonderklassenpatienten finanzieren die Spitäler und nicht die Kassenpatienten...
Ist so. *zuckt mit den Schultern*
Hasstiraden sind das auch nicht - es is NOTWENDIG dein kindisch-strunzdummes Gewäsch, zu korrigieren.

Wir wollen ja nicht auf Kindergarten-Niveau runterrasseln, wie unser böses, linkes Schwestern-Forum, wo NUR so Typen wie du irgendwas behaupten, ohne Sinn und Verstand.

Daß du deine Meldung, die dir von Anfang an keiner abgenommen hat, hier immernoch rumschleppst, zeugt auch von selten arger Dummheit.

Aber bitte.
Wer auf solche schwachsinnigen Gedanken kommt, daß 1 Mio Leute mit ein bissl mehr Beitrag 8 Mio tragen sollen - der is halt für alles zu blöd.

Aber egal, ich laß dich auch noch 100 Male vom Spottgalgen baumeln.
Bist ja DU, der sich hier mit beispielloser (!) Inbrunst international lächerlich
macht. 88


*mitleidiges Kopfschütteln*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 20.09.11 12:56

politikjoker schrieb:
Aber bitte.
Wer auf solche schwachsinnigen Gedanken kommt, daß 1 Mio Leute mit ein bissl mehr Beitrag 8 Mio tragen sollen - der is halt für alles zu blöd.
*mitleidiges Kopfschütteln*
Politik Joker
man merkt`s du hast keine ahnung, vielleicht hilft dir dein kopfschütteln damit das bißchen hirn zusammenrinnt
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von politikjoker am 20.09.11 13:26

@Bushi:
Bitte erkläre logisch und NICHT hirnverbrannt-geistesgestört, wie ca. 1 Mio Leutz mit ein bissl mehr Beitrag gesamt ca. 8 Mio Leutz aushalten sollen (also sich selbst UND alle anderen)

Auf das wär´ich jetzt aber ehrlich mal gespannt.


*wartet auf Godot*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 20.09.11 13:31

politikjoker schrieb: bissl mehr Beitrag
*wartet auf Godot*
Politik Joker
ohne Kommentar
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von politikjoker am 20.09.11 13:36

Ja, was is jetzt ???

Kommt die Aufklärung vom großem Bushi, oder dürfen wir dich jetzt weiter auslachen..??

WO BLEIBT DIE ERKLÄRUNG ????

WIR WARTEN!!!!


*tap, tap, tap (bis Godot eintrifft)*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 20.09.11 13:41

verbohrte kann man nichts erklären Sad
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von politikjoker am 21.09.11 1:35

bushi schrieb:verbohrte kann man nichts erklären Sad
Was denn..???

Da geb ich dir EIN MAL die offizielle Möglichkeit, mich zu belehren - sonst isses ja GRUNDSÄTZLICH umgekehrt teufel - und dann kommt nix und nix..??

Wie peinlich.

Junge, du läßt aber wirklich keine Gelegenheit aus, zu VERSAGEN bzw. mit schon schwachsinnigen Sprüchen dich vor aller Welt zum dummen, linken Affen zu machen.


*sagte ich doch - das wird zu einem Warten auf Godot, will mir mal Bushi was
erklären lol! *
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von heireiad am 22.09.11 2:42

der wird und kann dir nix erklären,glaub mir!
und nur so zur info an alle hier:

wie ist das mit den klassepatienten?
die sind alle privat ZUSATZVERSICHERT !
GRUNDVERSICHERT sind die genau so wie alle anderen!
somit wären wir bei der zahl 1 zu 8 millionen!
die so genannte 1 million kostet dem steuerzahler auch das krankenkenkassengeld wie alle anderen. nur dass sie halt die kohle haben sich die erwähnte zusatzversicherung leisten zu können.
und was haben sie davon?
einzelzimmer im spital,vielleicht dürfens rauchen auch noch drin,aber grundversorgung ist die die gleiche wie bei allen anderen.
(ja,sie glauben halt vielleicht vorzüge zu haben und das krankenhauspersonal sekkieren zu können).
wenn diese deppen glauben,sie erhalten alles,na dann würde ich denen mal wünschen die originalen spitalskoste PRO TAG mal selbst zu berappen! mei,do tätns schreien de selbst ernannten GSTOPFTEN !

und leutln glaubts mir,ich weiss von was ich rede,sollte euch allen das EVANGELISCHE KRANKENHAUS in wien ein begriff sein...................
avatar
heireiad
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 561
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 28.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 26.09.11 18:05

heireiad schrieb: de selbst ernannten GSTOPFTEN !
......für alles mögliche hast geld, aber für eine zusatzversicherung od. bildung willst extra kein geld ausgeben.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von heireiad am 27.09.11 0:20

bushi schrieb:
heireiad schrieb: de selbst ernannten GSTOPFTEN !
......für alles mögliche hast geld, aber für eine zusatzversicherung od. bildung willst extra kein geld ausgeben.

zum thema zusatzversicherung:
da sieht man wieder mal was du für eine ahnung hast!wie soll man das evangelische denn kennen ohne zusatzversicherung???????????

dadurch wären wir gleich beim thema bildung:
man sieht, dass du NIEMALS in deinem leben geld für bildung ausgegeben hast,sonst könntest ja lesen und würdest ausserdem wissen,dass man im evangelischen niemals auf krankenkasse liegen kann!

nebenbei bin ich in einer privatschule gewesen,genau so wie meine kinder!
also was redest dann von "geld ausgeben wollen" wenn du von nichts eine ahnung hast?ausserdem welches gesocks will denn alles gratis haben,he? keine studiengebühren,u-bahn wolltens gar gratis,usw....
ich gebe sicher geld für bildung aus,aber sicher nicht:

für parasitenstudenten,die den ganzen tag im votivpark kiffend faul auf der haut liegen und in der votivkirche dealen.
für parasitenstudenten,die nichts anderes zu tun haben als den BERUFSVERKEHR mit grillfesten am ring und mit fahrraddemeos auf autobahnen zum erliegen bringen.

jaja,wir wissens ja alle schon lange:alles gratis haben wollen,und gerade diejenigen blockieren und beschimpfen,von denen sie leben diese pig
hinzu kommt noch,dass wir mittlerweile schon die giftler in der politik erhalten müssen!

na gut bushi,hast dich wieder mal ausgezeichnet am montag.............................. burns
avatar
heireiad
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 561
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 28.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 27.09.11 9:17

heireiad schrieb:na gut bushi,hast dich wieder mal ausgezeichnet am montag............................
Very Happy lieber "blauer montag" - als blauwähler Suspect
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von the Patriot (no NAZI) am 27.09.11 10:49

Hallo Leute,

nun ich finde es völlig Ok das wenn jemand dafür EXTRA BEZAHLT auch eine andere Betreuung hat. Keiner regt sich auf das es einen eklatanten Unterschied macht ob man in einem Seniorenheim oder in an Pensionistenheim is, und dort gibts genauso massive Unterschiede.

Warum soll der, der nur Sozialversichert ist die selben Leistungen im selben Tempo kriegen wie einer der sagen wir monatlich für seine Familie knapp an TAUSNEDER extra privat zahlt. Wäre dich ah schwachsinn, dann würde keiner mehr EXTRA ne Versicherung abschließen sondern nur auf die SOZI Lösung zurückgreifen.

Is ungefähr das Gleiche es regt sich einer auf das ein Autobesitzer der Vollkasko hat seinen Wagen kostenlos repariert rkeigt wenn ihm mal ah Ausrutscher passiert und der andere eben ned weil er nur Haftpflicht oder Teilkasko hat, auch hier findest Du gegen Cash den Unterschied.

Mir kostet es ca den oben besagten Tausender im Monat für meine Familie, und würd ich ned besser und vorallem schneller behandelt als ah "Normalversicherter" würde ich die 12.000 Euro flux ned mehr zahlen und dafür halt ne Reise machen.

Und ja, die Erträge aus den Zusatzversicherten finanzieren das System ganz gewaltig, würds die ned mehr geben, würde das Spitalwesen aber richtig ausgedünnt, wie das in Holland Mitte der 90er der Fall war.

the Patriot (no NAZI)
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 299
Alter : 53
Ort : Burgenland
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von heireiad am 28.09.11 1:38

@patriot:

ich bin zwar mit dir grossteils in jedem thread einer meinung,aber manchmal kommst mir schon etwas abgehoben vor.
bin zwar sicher kein "negerant",aber ich denke du glaubst immer ein bissl gscheiter wie alle anderen zu sein,und mehr zu besitzen als andere.
ausserdem kann ich den vergleich mit einer vollkasko fürs auto mit einer ärztlichen behandlung nicht nachvollziehen.
detto glaube ich,dass man in foren gar nicht so viel erzählen soll... No

p.s:
lies mal weiter oben,dann müsstest dich ja auskennen,oder? Laughing

avatar
heireiad
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 561
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 28.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von politikjoker am 30.09.11 12:34

bushi schrieb:
heireiad schrieb: de selbst ernannten GSTOPFTEN !
......für alles mögliche hast geld, aber für eine zusatzversicherung od. bildung willst extra kein geld ausgeben.
Das ist erstens ARROGANT, zweitens zeugt wieder mal von deinem ganz miesssen Charakter, solche UNTERGRIFFE und drittens solltest DU erst mal Geld ausgeben, damit du bildungsmäßig das Level der meisten hier im Forum überhaupt mal erreichst.

Du bist nämlich seit Jahren (!) nicht dazu in der Lage, Quellen und Links anzugeben.

Dazu machst du dich neuerdings völlig lächerlich, indem du faul, daß es nur so stinkt devil , alle Leser dein Gebrabbel auf Google suchen lassen willst, wenn du wie ein Kleinkind als Quelle nebulos einfach nur "Google" angibst. 88

Also:
Für dich wäre ein bißchen Bildung oberstes Gebot, willst nicht als Pausenclown den "Unterhaltungsteil" des Forums bestreiten. lol!
bushi schrieb:
heireiad schrieb:na gut bushi,hast dich wieder mal ausgezeichnet am montag............................
Very Happy lieber "blauer montag" - als blauwähler Suspect
PROTEST!!
Da is mir der depperte Strache sogar noch beim la lieber, als die KRAWALL LINKEN aus Stalins Schwachsinnshausen beim Gfriss!


http://www.forum-politik.at/t3244-uni-brennt-audimax-geisteskranke-alkoholiker-drogensuchtige-gewalttater

Aber gut - du mußt halt wirklich alle Klischees eines strunzdummen Linksfaschisten erfüllen.
Und dazu gehört nun mal das "sich Aufspielen", Diffamieren und selbst ausschließlich dilettieren... 88
http://www.forum-politik.at/t3542-erkennung-von-gutmenschen-wie-man-sie-erfolgreich-bekampft


devil devil
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 08.10.11 0:36

politikjoker schrieb:Da is mir der depperte Strache sogar noch beim la lieber,
Politik Joker
könig ..........willst du dich mit allen anlegen?
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von politikjoker am 08.10.11 1:04

bushi schrieb:
politikjoker schrieb:Da is mir der depperte Strache sogar noch beim la lieber,
Politik Joker
könig ..........willst du dich mit allen anlegen?
Ich bin neutral.

Ich darf das.

Bei mir kriegt jeder eine in die Fresse, verhält er sich aus Bürgersicht falsch oder peinlich.


*einfache Regeln *
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 08.10.11 8:16

politikjoker schrieb:Ich bin neutral.
Politik Joker
Neutral = "wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß"
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von politikjoker am 08.10.11 11:48

bushi schrieb:
politikjoker schrieb:Ich bin neutral.
Politik Joker
Neutral = "wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß"
Nö.

Ich hab einfach keine "Feindbilder", wie die LINKEN.

Ergo kann ich auch niemanden fanatisch und sabbernd verfolgen.
Wenn ich rechte, LINKE oder sonstwem eine in die Fresse donnere, is da IMMER ein Hintergrund, den Derjenige nicht bekämpfen kann, da Nachrichten & co.

Die LINKEN hingegen... teufel
...müssen ohne Hintergrund, Quellen und "Netz" arbeiten, da man statistisch nix Positives über LINKS oder Moslems sagen kann.
So verfallen sowohl Muslime, als auch LINKE kollektiv in eine Hetzerei und müssen lügen, was geht.

Einziges Ergebnis: LINKE und Muslime / böse Ausländer aller Art landen am Galgen des Spottes und müssen sich GLOBAL vor allen Leuten schämen.

Daher sind die ärgsten von euch ja LinksFASCHISTEN, da ihr fanatisch und ohne Rücksicht auf (Glaubwürdigkeits-) Verluste auf X losgeht.

Bei Muslimen heißt das "Islamisten" und rein gefühlsmäßig (das betone ich) auch Türken.

Videos wie diese bestärken dieses Gefühl ungemein:


=> LinksFASCHISMUS in seiner Vollendung, komplett mit Hitler Babies, Holocaust und satanischer Mordlust an den eigenen (!) Frauen. affraid
Da Türken LINKE als "Protectionsmacht" haben, sind die AUCH LinksFASCHISTEN - nur das gaaaannzzzz offen bzw. klar ersichtlich NAZI! 121 devil



*abgestumpftes Schulterzucken ob der ihn umgebenden, BIZARREN, LINKEN Welt*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 08.10.11 12:36

politikjoker schrieb:
Ich hab einfach keine "Feindbilder", wie die LINKEN.
Ergo kann ich auch niemanden fanatisch und sabbernd verfolgen.
Politik Joker
.....liest du nicht deine eigenen Beiträge Question
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von politikjoker am 08.10.11 12:38

bushi schrieb: deppen liest du nicht deine eigenen Beiträge 118
Jeden.
Das solltest du auch tun.

Dann wäre dir Dilettanten, der absolut nix auf die Reihe kriegt - und das ERBÄRMLICHER WEISE seit Jahren, vielleicht ein Mal, ein einziges Mal eine globale BLAMAGE erspart geblieben bzw. deine erneute selbstoutung als Hetzer:
politikjoker schrieb:..Wenn ich rechte, LINKE oder sonstwem eine in die Fresse donnere, is da IMMER ein Hintergrund, den Derjenige nicht bekämpfen kann, da Nachrichten & co.

Die LINKEN hingegen... teufel
...müssen ohne Hintergrund, Quellen und "Netz" arbeiten, da man statistisch nix Positives über LINKS oder Moslems sagen kann.
Schreib dir das hinter die Ohren!

Ich kann nicht hetzen, weil meine Basis Nachrichten sind.
IHR KÖNNT hingegen nur hetzen, da ihr keine Nachrichten habt, die Positives für euch schreiben, sieht man von ärgsten Schmierblättchen wie Falter oder
so ab.. teufel


*FAKT*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 20.03.12 13:42

bringt die teure "Sonderklasse" eigentlich mehr? mit ihren monatlich hohen priv. Krankenzusatzkosten
oder sponsert man nur damit den Spitälern die "Allgemeine Klasse"!

Näheres - siehe Beitrag "wozu eine private Krankenzusatzversicherung?"
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 23.11.14 17:13

Herr Weinpolter gebe ich durchaus recht. Auch ich hat schon lange über dieses Problem nachgedacht. Wenn ich mir von dem wenigen, das ich vielleicht zur Verfügung habe, eine Zusatzversicherung leiste, will ich doch irgendeinen Vorteil dabei haben. Für Tabak, Alkohol und dergleichen ist ja Finanzielles oft auch vorhanden.  Ich selbst habe übrigens keine Zusatzversicherung...
(Das freie Wort, Eva Müller, Wien)
bushi hat auch eine Zusatzversicherung, dafür wechselt er nicht alle fünf Jahre sein Auto und fährt jährlich auf Fernreisen.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 04.01.15 19:49

Mit der privaten Zusatzversicherung wird extra noch zusätzlich bezahlt für's Spitalsbett, OP-Saal und Behandlungen, daher kommt man nicht auf eine Warteliste; Da kescht das Spital kräftig ab...........wer zusätzlich zahlt, da schaft der Arzt an Twisted Evil
(orf-2 19,30h Nachrichten "Unterschied bei Zweiklassen-Medizin")
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 14.01.15 19:23

Patienten mit priv. Zusatzversicherung betrifft nicht untere Artikel.

Kürzere Arbeitszeit, längere Wartezeit.
http://www.heute.at/news/politik/art23660,1006521

drohen Wartezeiten in Spitälern
http://derstandard.at/2000009702735/In-Kaernten-und-Oberoesterreich-drohen-Wartezeiten-in-Spitaelern

es ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen
http://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/landespolitik/Kuerzere-Aerzte-Arbeitszeit-Noch-wenig-Auswirkung;art383,1595779
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 01.10.15 14:15

http://funpot.net/d.php?id=cc85497318759ab7 Very Happy
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von tigerauge am 02.10.15 13:26

In dringenden Fällen wird gehandelt, da gibt es keine Wartezeiten.
Wer allerdings das Skalpell zücken wird kann man nicht selber bestimmen, außer man ist zusatzversichert.
avatar
tigerauge
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 583
Alter : 41
Anmeldedatum : 17.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 02.10.15 14:35

tigerauge schrieb:In dringenden Fällen wird gehandelt, da gibt es keine Wartezeiten.
Wer allerdings das Skalpell zücken wird kann man nicht selber bestimmen, außer man ist zusatzversichert.
bei dringenden fällen kommt jeder sofort drann (z.b.Netzhautablösung), aber bei 'grauen star', 'prostata' und 'orthopädischen OP' gibts wartelisten, denn diese beschwerden kommen schleichend, drum muß man sich rechtzeitig anmelden.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von bushi am 04.01.16 9:59

bushi schrieb:
tigerauge schrieb:In dringenden Fällen wird gehandelt, da gibt es keine Wartezeiten.
Wer allerdings das Skalpell zücken wird kann man nicht selber bestimmen, außer man ist zusatzversichert.
bei dringenden fällen kommt jeder sofort drann (z.b.Netzhautablösung), aber bei 'grauen star', 'prostata' und 'orthopädischen OP' gibts wartelisten, denn diese beschwerden kommen schleichend, drum muß man sich rechtzeitig anmelden.  
ein Bekannter hat die Wiener-Gebietskrankenkassa und muß 6 Monate lang warten auf eine Knieoperation 95
aber bei Akutfällen gibt es keine Wartezeit Exclamation
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Monatelange Wartezeiten

Beitrag von bushi am 04.01.16 13:31

bushi schrieb:
tigerauge schrieb:In dringenden Fällen wird gehandelt, da gibt es keine Wartezeiten.
Wer allerdings das Skalpell zücken wird kann man nicht selber bestimmen, außer man ist zusatzversichert.
bei dringenden fällen kommt jeder sofort drann (z.b.Netzhautablösung), aber bei 'grauen star', 'prostata' und 'orthopädischen OP' gibts wartelisten, denn diese beschwerden kommen schleichend, drum muß man sich rechtzeitig anmelden.
Ein Bekannter hat nur die Wiener-Gebietskrankenkassa und muß 6 Monate lang warten auf eine Knieoperation
aber bei Akutfällen gibt es keine Wartezeit

Die Ärztekammer schlägt Alarm. "Auf einen Hüftersatz wartet man in Wien anstatt Wochen nunmehr mehrere Monate",
so Ärztekammer-Wien-Chef Thomas Szekeres.  95

mit einer privaten Zusatzversicherung ist man fein raus und das Spital freut sich 'finanziell' über solche Patienten.   lachen
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Zweiklassenmedizin in Österreich

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten