Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

GEISTESKRANKE links Islamisierung Deutschland: Christ ist ein Schimpfwort & schlechterer Mensch ißt Schweinefleisch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

GEISTESKRANKE links Islamisierung Deutschland: Christ ist ein Schimpfwort & schlechterer Mensch ißt Schweinefleisch

Beitrag von politikjoker am 27.08.11 23:26

Na, jetzt schlägst aber wirklich mal 13! Shocked
Leset und schnallt ab!
Diese *PIIEEEP* wissen das alles ganz genau, aber dennoch tut keiner was dagegen, von diesem feigen Politiker-GSINDEL!!!
=> devil devil devil
Integration: Schröder fordert offene Debatte über rassistische Muslime
In bestimmten islamischen Strömungen werde mit Absicht ein Überlegenheitsgefühl gegenüber Nicht-Muslimen vermittelt, sagte Kristina Schröder (CDU) ...Wer aber auf Integrationsprobleme hinweise, dem werde schnell Ausländerfeindlichkeit unterstellt. Prangere man Islamismus an, „kommt sofort der Vorwurf, man sei islamfeindlich.“ Es müsse erlaubt sein, auf bestimmte Phänomene in bestimmten Gruppen hinzuweisen, ohne gleich als radikal beschimpft zu werden. „Wenn etwa die Volksverhetzung gegen Deutsche per definitionem gar nicht möglich ist,
devil BITTE WAS...????? devil
devil DAS..DAS..*schreibt & löscht ein bissl was*..IS-UNGEHEUERLICH!!! devil 121 JETZT WUNDERT MICH JA GARNIX MEHR!!! 121
devil BITTE WIE GEISTESGESTÖRT SIND LINKE WIRKLICH ??? devil
dann finde ich das schon ein Problem“, sagte Schröder zu FOCUS.
ACH...??? Das findet die Damen "schon ein Problem"..??
Ah, geh wirklich..??? Shocked
Ja, also...is schon ein Problem - aber nur ein kleines...eigentlich ja nur ein Problemchen, wenn Moslems die Deutschen RASSISTISCH verhetzen dürfen, wie sie lustig sind - und wenn die Deutschen sich wehren, werdens bestraft.

Inländer werden also von hinten bis vorne von LINKEN BOSHAFT verarscht. devil Zum Wohle (!) von bösen und Haß-speihenden Moslems / Ausländern werden sie sogar ganz glatt und "offiziell" bzw. "amtlich" (!!) DISKRIMINIERT!
An ihrer Schule beträgt der Zuwandereranteil 75 Prozent. Im Viertel leben die Familien überwiegend von Hartz IV. Probleme bereiten unter anderem strenggläubige libanesische Familien. Auch an ihrer Schule gebe es eine Tendenz, die deutsche Minderheit anzufeinden. „Mangels Zukunftsperspektiven wächst der Islam zum Identitätsstifter. Motto: Ich bin der Muslim, ich bin der bessere Mensch. Du bist der Christ, und Christ ist ein Schimpfwort. Du bist der schlechtere Mensch, der Schweinefleisch isst“
So und jetzt zählen wir alle schön mal bis 10, damit wir alle wieder ein bissl runterkommen.

devil devil devil devil devil devil devil devil
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: GEISTESKRANKE links Islamisierung Deutschland: Christ ist ein Schimpfwort & schlechterer Mensch ißt Schweinefleisch

Beitrag von politikjoker am 27.08.11 23:29

Für die Eltern dieser Kinder sei der Glaube das Allerwichtigste und nicht das Lernen. „Sie haben nicht begriffen, dass eine gute Bildung den Weg nach oben bedeutet.“ Vielmehr hätten sie sich in den Sozialtransfers eingerichtet. „Das funktioniert nur deshalb, weil die Politik mit ihrer romantischen Multikulti-Philosophie diese Familien nicht fordert.“
Mehrheit für Deutschpflicht auf Schulhöfen
Innerhalb der Koalition wird derzeit unter anderem eine Deutschpflicht auf Schulhöfen diskutiert. ..
Letztere Information:
Darf ich lachen..??? devil
Oder soll ich eher weinen..??? 121

Die Politik ist rassistisch und ERLAUBT die eigenen Leute von Moslems bzw. Ausländern verhetzen, BELEIDIGEN und beschimpfen.

Die Politik diskriminiert so die eigenen Leute, da gleiches Recht für alle doch tatsächlich nimmer existiert (!!!).

Die Politik schaut FEIGE dabei zu, wie sich haßerfülllte und gefährliche Moslems im Land per Hartz durchfaulenzen und die eigenen Kinder mobben, angreifen und beleidigen.

Die Politik schaut weiters zu, wie alles Böse von islamistischen super-Koran-Lesern verursacht wird, is aber viel zu feige, denen den Marsch zu blasen und einfach das Geld solange wegzunehmen, bis sie Deutsch perfekt sprechen (also für immer teufel )

Und da will die Politik "Deutschpflicht" auf den Schulhöfen durchsetzen..?? devil

devil VERARSCHT WEN ANDEREN, IHR GESTÖRTEN GUTMENSCHEN!! devil

Das is doch nix als Heuchelei, DÜMMSTES Lügen und nazi-artige "Blende-Propaganda", um das Volk ruhig zu halten!!
Die Moslems haben ja nicht mal soviel Respekt eingebläut bekommen, daß sie NICHT die Deutschen "alles heißen" und aufs übelste beschimpfen!
Wer soll ihnen da bitte auch nur IRGENDWAS vorschreiben können, *HÄH*??
*kotzt jetzt mal offiziell ne Runde*


*WILL DAS ALLES EINFACH NIMMER GLAUBEN!!*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: GEISTESKRANKE links Islamisierung Deutschland: Christ ist ein Schimpfwort & schlechterer Mensch ißt Schweinefleisch

Beitrag von politikjoker am 27.08.11 23:30

Integration: Schröder fordert offene Debatte über rassistische Muslime
In bestimmten islamischen Strömungen werde mit Absicht ein Überlegenheitsgefühl gegenüber Nicht-Muslimen vermittelt, sagte Kristina Schröder (CDU) dem FOCUS. „Das gefährdet unser Zusammenleben.“ Wer aber auf Integrationsprobleme hinweise, dem werde schnell Ausländerfeindlichkeit unterstellt. Prangere man Islamismus an, „kommt sofort der Vorwurf, man sei islamfeindlich.“ Es müsse erlaubt sein, auf bestimmte Phänomene in bestimmten Gruppen hinzuweisen, ohne gleich als radikal beschimpft zu werden. „Eine derartige Gesprächskultur“, so Schröder, „muss endlich auch in die Debatte zur Integration einziehen, dann kommen wir gemeinsam große Schritte weiter.“

Die Bundesfamilienministerin kann sich auch eine deutliche Gesetzesänderung vorstellen. „Wenn etwa die Volksverhetzung gegen Deutsche per definitionem gar nicht möglich ist, dann finde ich das schon ein Problem“, sagte Schröder zu FOCUS. „Der Unrechtscharakter wird derzeit im Rechtssystem nicht abgebildet.“ Recht aber präge das Bewusstsein. „Deshalb sollten wir darüber diskutieren.“

„Seit Jahrzehnten hat die Politik weggeschaut“
Die deutsch-türkische Lehrerin Betül Durmaz, die das Buch „Döner, Machos und Migranten“ über ihre Arbeit an der Brennpunktschule in Gelsenkirchen-Neustadt geschrieben hat, machte im FOCUS-Interview die Politik für die misslungene Integration von arabisch- und türkischstämmigen Schülern an ihrer Schule verantwortlich. „Seit Jahrzehnten hat die Politik weggeschaut. Dies müssen wir täglich ausbaden.“

An ihrer Schule beträgt der Zuwandereranteil 75 Prozent. Im Viertel leben die Familien überwiegend von Hartz IV. Probleme bereiten unter anderem strenggläubige libanesische Familien. Auch an ihrer Schule gebe es eine Tendenz, die deutsche Minderheit anzufeinden. „Mangels Zukunftsperspektiven wächst der Islam zum Identitätsstifter. Motto: Ich bin der Muslim, ich bin der bessere Mensch. Du bist der Christ, und Christ ist ein Schimpfwort. Du bist der schlechtere Mensch, der Schweinefleisch isst“, sagte sie FOCUS.

Für die Eltern dieser Kinder sei der Glaube das Allerwichtigste und nicht das Lernen. „Sie haben nicht begriffen, dass eine gute Bildung den Weg nach oben bedeutet.“ Vielmehr hätten sie sich in den Sozialtransfers eingerichtet. „Das funktioniert nur deshalb, weil die Politik mit ihrer romantischen Multikulti-Philosophie diese Familien nicht fordert.“

Mehrheit für Deutschpflicht auf Schulhöfen
Innerhalb der Koalition wird derzeit unter anderem eine Deutschpflicht auf Schulhöfen diskutiert. Ein entsprechender Vorschlag von FDP-Generalsekretär Christian Lindner hatte unter anderem bei der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), Anklang gefunden.
Wie eine Emnid-Umfrage für FOCUS ergab, gäbe es auch Rückhalt in der Bevölkerung. 75 Prozent der Befragten sprachen sich dafür aus, die Schüler auf den Pausenhöfen zur deutschen Sprache zu verpflichten. 23 Prozent lehnten diese Verpflichtung ab.
Quelle
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: GEISTESKRANKE links Islamisierung Deutschland: Christ ist ein Schimpfwort & schlechterer Mensch ißt Schweinefleisch

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten