Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von politikjoker am 20.07.11 13:51

Und fast selbst verständlich isses auch noch ein Ausländer.
http://www.forum-politik.at/t2970-auslander-kriminalitat-die-fakten

Und damit das jaaa nicht zuwenig (!) Schaden anrichten könnte devil - auch noch ein Serbe - also einer, von den ganz argen:
http://www.forum-politik.at/t2555-eu-mega-skandal-attacke-auf-alle-braven-burgerserben-d-gefahrlichsten-ost-verbrecher-visumfrei

Und der geniale Plan eines Superhirnes, eines alle übertölpelnden, kranken Hirnes voller krimineller Energie von überragender Intelligenz sah so aus:
Den Justizbeamten fällt die Verwechslung nicht auf, nur mit dem Namen und dem Geburtsdatum des Kompagnons wird der 31- Jährige entlassen – und taucht sofort unter.
Wenn ich mit dem Geburtsdatum und dem Namen aus Wikipedia von einem eher unbekannten EU-Fuzzi sein Gehalt abholen will, krieg ich das auch..??

Wahrscheinlich. geek

Gesichtervergleich per Ausweis wurde zwar gemacht (!), der Kontrollor war aber offensichtlich zu debil, zu bemerken, daß die Gesichter nicht überein stimmen.

devil WAS FÜR VOLLTROTTEL MACHEN EIGENTLICH BEI DER JUSTIZ DIENST ??? devil

Wenn das erfindest, das glaubt dir keine Sau!!
Niemals!!!


*Nachrichten aus dem globalen Irrenhaus, das den Level "Satire von gestern" verlassen hat & jetzt wie eine glatte Parodie wirkt*
Politik Joker
"Türen auf" für die Justizpanne des Jahres: Ein mutmaßlicher Serieneinbrecher marschiert seelenruhig aus der Justizanstalt Wien-Josefstadt, obwohl die Polizei monatelang hinter dem 31-Jährigen her war. Wie ihm das gelingen konnte: Der Serbe tauschte die Identität mit seinem Zellen-Kompagnon und stolzierte an seiner Stelle - mit viel Dreistigkeit und einer Portion Glück - in die Freiheit.
Die Polizei kocht vor Wut, die Justiz ist beschämt – und alle anderen lachen über die in Wahrheit unlustige Verwechslungskömodie aus der Josefstadt. Passiert ist sie schon am 30. Juni: In einer Zelle sitzen zwei Männer. Der eine als Serieneinbrecher verdächtig, 31 Jahre alt, mutmaßliches Mitglied einer organisierten Bande. Der andere ein verurteilter Hehler, 1968 geboren, er sollte an jenem Donnerstag offiziell entlassen werden.

Da dämmerte es dem jüngeren Nikola B. – wieso nicht den Namen des Kollegen annehmen und an seiner statt aus dem Häfen marschieren? Das klappt nie, sollte man meinen. Leider weit gefehlt. Den Justizbeamten fällt die Verwechslung nicht auf, nur mit dem Namen und dem Geburtsdatum des Kompagnons wird der 31- Jährige entlassen – und taucht sofort unter. Erst am Abend meldet sich der echte Hehler, und da fällt den Beamten auf: Wir haben den Falschen laufen lassen. Bizarr, auch den 43- Jährigen müssen sie enthaften. Für den Irrtum – auch wenn es offensichtlich eine Absprache gegeben haben dürfte – kann der Mann nichts.
Schon 2005 peinlicher Ausbruch

Es ist die zweite Panne in der Anstalt. 2005 spazierte ein als Anwalt verkleideter Geldfälscher- Boss unbemerkt an den Wachen vorbei. Und die jüngste Flucht wird noch eine Person nicht "freuen": Die Frau des 31- Jährigen muss sich am Dienstag vor Gericht für die Einbrüche verantworten. Ihr Mann hat sie sitzen gelassen.

Die Gefängnisleitung will derartige Fehler in Zukunft mit strengeren Sicherheitsvorkehrungen verhindern. Peter Prechtl von der Vollzugsdirektion: "Ab sofort werden Fingerprints genommen!" Nebenbei drohen den verantwortlichen Justizbeamten möglicherweise Konsequenzen. "Wir untersuchen das intern", erklärt die Sprecherin der Vollzugsdirektion, Cornelia Leitner. Es geht um mögliche Dienstpflichtsverletzungen, die mehrere Beamte betreffen, weil die Entlassung eines Häftlings eine "komplexe Handlungskette" sei.
Täuschungsmanöver begann in der Zelle

Entlassungen aus Justizanstalten laufen üblicherweise so ab, dass Häftlinge in der Früh zunächst von einem Wachebeamten in ihrem Haftraum aufgesucht und abgeholt werden. Dieser Beamte "sammelt" alle Insassen ein, für die sich an diesem Tag die Gefängnistore öffnen. Er übergibt diese Gruppe dann an Kollegen, die die formelle Entlassung durchführen, indem sie unter anderem die Papiere überprüfen und mit den bei der Aufnahme erfassten Daten abgleichen. Im konkreten Fall dürfte es bereits in der Zelle zu einem Täuschungsmanöver gekommen sein. Zusätzlich hatte B. offenbar auch noch eine gehörige Portion Glück.

Der 31- Jährige dürfte sich dem Wachebeamten gegenüber, der ihn offensichtlich nicht kannte - insofern wenig erstaunlich, als in der Justizanstalt Wien- Josefstadt jährlich 7.000 Häftlinge "einsitzen", die Abteilung, auf der sich Nikola B. befand, eine besonders hohe Fluktuation aufweist und der Beamte üblicherweise auf einer anderen Abteilung Dienst versieht -, fälschlicherweise als sein Zellenkumpan ausgegeben haben. Der Beamte schöpfte jedenfalls keinen Verdacht, als er den falschen Häftling aus der Zelle brachte.
Kein Fotovergleich beim Ausweis gemacht

Beim eigentlichen Entlassungsakt legte Nikola B. dann auch Depositen seines möglichen Komplizen vor. Neben amtlichen Papieren sollen sich darunter auch persönliche Gegenstände des 43- Jährigen befunden haben. Der Ausweis, den er präsentierte, wurde aber offenbar unzureichend kontrolliert. Sonst hätte auffallen müssen, dass das darin befindliche Foto nicht zu seinem Gesicht passte.
http://www.krone.at/Wien/Justizanstalt_in_Wien_entlaesst_den_falschen_Haeftling-Beamte_getaeuscht-Story-273180
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von fidelio777 am 21.07.11 14:09

Ich tausche sofort mein Namen, mit einem gut verdienenden grün oder rot Politiker, damit die mal sehen können wie es ist mit wenig Einkommen zu leben. Vielleicht bemerken sie diesen Tausch gar nie. (Träumen darf man ja wohl noch.)

Ne, das ist aber auch so was von Peinilich für die Justiz. Da spaziert einer einfach durch die Pforten und taucht sofort unter, ohne von den Beamten bemerkt zu werden. Die Idee ist ja an und für sich nicht schlecht. Nur bringt es im endeffekt einfach wirklich nichts, ausser dass er in für einige Zeit in der Freiheit sein kann. Wenigstens solange bis er wieder eingebuchtet wird. Oder es gelang ihm die Flucht, nach Serbien.

Das ist schon recht dreist so was.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von bushi am 21.07.11 14:24

für Flucht aus Gefängnis gibt es keinen "§" (aus orf)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von fidelio777 am 21.07.11 15:10

Das kann doch nicht möglich sein. Der wird doch wieder in den Knast wandern sobald der gefasst wurde.

Sicherlich bekommt der dann noch einige Monate mehr aufgebrummt.

Wahrscheinlich ist der doch schon längst über alle Berge abgehauen und befindet sich in der Schweiz oder in Deutschland.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von bushi am 21.07.11 22:43

fidelio777 schrieb:
Sicherlich bekommt der dann noch einige Monate mehr aufgebrummt.
.....aber das ist schon alles, denn wegen der flucht kann er nicht vor gericht gestellt werden.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von fidelio777 am 04.08.11 16:32

Schwer vorstellbar, dass der wegen der Flucht nicht vor Gericht wandern wird.

Der wird doch sicherlich nicht nach der Verbüssung der Haft auf freien Fuss kommen so, weil er geflüchtet ist.


------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von politikjoker am 05.08.11 0:19

fidelio777 schrieb:Schwer vorstellbar, dass der wegen der Flucht nicht vor Gericht wandern wird.

Der wird doch sicherlich nicht nach der Verbüssung der Haft auf freien Fuss kommen so, weil er geflüchtet ist.

Ich werd mal ausnahmsweise aus Zeitgründen das nicht nachforschen - aber ich WEIß, daß Flucht nicht bestraft wird. (!)

Habs mal in der Millionenshow mitgekriegt.

Is eine Art Menschenrecht, daß man frei sein kann, oder so ne SCHEIßE.

Jedenfalls:
Bizarr, aber es ist so!

*Nachrichten aus dem LINKEN Irrenhaus*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von heireiad am 05.08.11 2:19

da brauchst nix nachforschen!
a linke vom feinsten wor des!

das war in der JVA josefstadt.(und i was wie des abläuft dort).also:
2 mann in einer zelle
am ersten tag weiss der stockchef deinen vornamen.
da steht man um 6 uhr früh schon vor der zellentüre und wartet darauf endlich nach hause gehen zu dürfen.
dann werden namen verwechselt und der andere geht statt mir raus. scratch
dann hol ich mir meine sachen,und dort fällt das auch keinem auf.
a bissl später geht der richtige raus,weil der hat ja keine schuld cheers cheers cheers
der ane is der schwere einbrecher,der andere der hehler rofl rofl
also waren MINDESTEN 3 dabei bei der aktion............ 123

mei oh mei,ihr kennts eich alle aus im häfn..... burns
avatar
heireiad
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 561
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 28.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von fidelio777 am 09.08.11 16:48

Toll, ganz toll. Da kann einer Flüchten und dann auch noch auf die Menschenrechte pochen.

Es lebe die Justiz.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von heireiad am 12.08.11 3:05

hab noch einiges vergessen,da ich dachte ihr habt wenigstens a bissl ahnung davon:

mit den entlassungspapieren wirst von 2 beamten hinuntergebracht,um deine persönlichen dinge holen zu dürfen (inklusive ausweis usw.,denn das darfst in der zelle alles nicht haben)
dann wirst zu der torwache runtergebracht.dort musst du auch deinen ausweis und deine entlassungspapiere herzeigen.dann darfst raus.

mit entlassungspapieren meine ich folgendes:
das ist ein grosser zettel mit deinem konterfei,dass sie beim einrücken von dir machen.(die sogenannten häfenfotos).
also wie geht des dann,das glei 2 falsche do aussegengan?

i loch mi deppert rofl rofl rofl rofl rofl rofl
avatar
heireiad
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 561
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 28.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von heireiad am 12.08.11 3:58

fidelio777 schrieb:Das kann doch nicht möglich sein. Der wird doch wieder in den Knast wandern sobald der gefasst wurde.

Sicherlich bekommt der dann noch einige Monate mehr aufgebrummt.

Wahrscheinlich ist der doch schon längst über alle Berge abgehauen und befindet sich in der Schweiz oder in Deutschland.

wieso schweiz oder deutschland???
de sitzen auf da ottakringerstrasse im schanigarten und winken den vorbeifahrenden kiberern zu(und warten auf de 2 andern vom stock und von der torwache,dass sie die beute vom einbrecher und hehler aufteilen),wozu so weite wege machen? lachen lachen

wirklich,alle medien und ahnungslose sind NAIV,NAIV,NAIV........ sagnix
avatar
heireiad
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 561
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 28.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von fidelio777 am 12.08.11 14:04

heireiad schrieb:
fidelio777 schrieb:Das kann doch nicht möglich sein. Der wird doch wieder in den Knast wandern sobald der gefasst wurde.

Sicherlich bekommt der dann noch einige Monate mehr aufgebrummt.

Wahrscheinlich ist der doch schon längst über alle Berge abgehauen und befindet sich in der Schweiz oder in Deutschland.

wieso schweiz oder deutschland???
de sitzen auf da ottakringerstrasse im schanigarten und winken den vorbeifahrenden kiberern zu(und warten auf de 2 andern vom stock und von der torwache,dass sie die beute vom einbrecher und hehler aufteilen),wozu so weite wege machen? lachen lachen

wirklich,alle medien und ahnungslose sind NAIV,NAIV,NAIV........ sagnix


In der Schweiz ganz einfach, bis die Polizei da reagiert konnten die schon Asyl beantragen und bekommen alles bezahlt und können weiterfahren mit ihren verbrechen. Weil die Polizei ist hier zu Lande nicht gerade die schnellste. Und an der Grenze steht eh niemand. Also Einladung perfekt. rofl

In Deutschland, weil sie dort vielleicht verwandte und bekannte haben die sie unterstützen. rofl

Ne, ganz im Ernst, das ist schon eine Geschichte die zum Lachen ist. Da wird sich manch einer im Knast denken, was die können, können wir auch. Und schwupp und weg waren sie.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von heireiad am 12.08.11 22:24

sehr gut fidelio,wirklich gut geschrieben. welle

aber ich sag jetzt auch noch mal im ernst und kurz:
auf diese art und weise,wie die 2 rausgekommen sind.
das ist einfach (normalerweise) UNMÖGLICH.
darum sagte ich ja schon hier,dass das eine "linke" vom feinsten war.mit linke meine hier nicht was mit politik,sondern das heisst in wien eben so.
a linke is hoit a gelunge hackn.a so,des verstehst vielleicht a net. lol!
also drücken wir es mit der lightversion aus:
(vielleicht) eine ausgemachte geschichte.............
avatar
heireiad
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 561
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 28.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von fidelio777 am 15.08.11 13:42

heireiad schrieb:sehr gut fidelio,wirklich gut geschrieben. welle

aber ich sag jetzt auch noch mal im ernst und kurz:
auf diese art und weise,wie die 2 rausgekommen sind.
das ist einfach (normalerweise) UNMÖGLICH.
darum sagte ich ja schon hier,dass das eine "linke" vom feinsten war.mit linke meine hier nicht was mit politik,sondern das heisst in wien eben so.
a linke is hoit a gelunge hackn.a so,des verstehst vielleicht a net. lol!
also drücken wir es mit der lightversion aus:
(vielleicht) eine ausgemachte geschichte.............


A linke is hoit a gelunge hackn. A des versteh i scho. I war scho oft in Wien, Salzburg, Graz, Bregenz, Feldkrich, Linz, Velden und in Eisenstadt.

Zu dem kommt meine Stiefmamma aus Leoben. Und so konnte ich sehr viel lernen über die Österreichische Sprache, die ich im übrigen sehr toll finde.

Trotzdem, des is eine gelungene Geschichte. Auf die Idee muss man zuerst noch kommen. Nur sieht man da mal wieder wie leicht sich die Austricksen lassen. No

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von heireiad am 15.08.11 21:41

i sogs no amoi:
des is ka grosser trick,2 san aussekumman.muss MINDESTENS a DRITTER dabeigewesen sein.
mehr kann i di do net eineschreiben.

sagen wir so:AUSGEMACHTE geschichte vom FEINSTEN!
verstehst?
avatar
heireiad
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 561
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 28.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von fidelio777 am 16.08.11 16:33

heireiad schrieb:i sogs no amoi:
des is ka grosser trick,2 san aussekumman.muss MINDESTENS a DRITTER dabeigewesen sein.
mehr kann i di do net eineschreiben.

sagen wir so:AUSGEMACHTE geschichte vom FEINSTEN!
verstehst?

Jo, i hobs verstanden.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von heireiad am 17.08.11 3:11

na endlich welle

spass beiseite:i hoff es geht da guat in der schönen schweiz,wenn i net so a fauler heimatbesessener depp wäre,war i scho längst dort.
(obwohl i eher auf palmen und sonne stehe,aber sollt i wirklich amoi auswandern,dann in die schweiz).
dafuer
avatar
heireiad
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 561
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 28.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von fidelio777 am 17.08.11 13:15

Na es geht schon, einfach den Umständen entsprechend, wenn man keine Arbeit hat.

Nur die Hoffnung aufgeben tu ich nicht. Ich finde bestimmt eine Arbeitsstelle.

Wenn ich den Auswandern würde oder müsste so wäre das Österreich. Ja, nicht die Schweiz auch, wenn es so schöne Plätze hat. Ne, die Politik ist hier genau gleich wie bei euch drüben. Rot-Grün beherrscht die Politik in den Städten. Auch wir werden gewisse Gruppen bevorgzugter behandelt als die Einheimischen.

Auch wir haben einen Stadtpräsidenten, der gerne sein Konterfei ablichten lässt bei Anlässen wo die Presse dabei ist (in Bern und SP Zugehörigkeit).

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Justiz macht sich weltweit lächerlich: Falschen Häftling entlassen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten