Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Merkel Deutschland: Schwarzafrikaner Frauen als Aids U - Boote

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Merkel Deutschland: Schwarzafrikaner Frauen als Aids U - Boote

Beitrag von politikjoker am 07.07.11 15:07

Eigentlich kamen die nur, um ihre Männer zum Fußballspiel in Deutschland zu begleiten.
Da sie aber sahen, wie cool es dort is, vergaßen sie sofort alle Liebe zum Manne und wandten sich dem Götzen Mammon und Asozial zu:
http://www.forum-politik.at/t3929-merkel-deutschland-weihnachtsgans-der-moslems-halfte-der-turken-will-in-heimat

Und damit auch ja keiner der Bürger was hat, sind das gesundheitliche Zeitbomben, die jetzt wohl - mangels anderer Chancen - auf dem Straßenstrich illegal die Trottel ohne Kondom umbringen (NUR Trottel fi.. billige Huren ohne Schutz), weil einige Aids haben!!! 95

*kann nicht genug essen, soviel will er kotzen*
Politik Joker
Aidskranke Fußballfrauen in Berlin untergetaucht
Berlin (mg). Die Mannschaften aus Kamerun und Togo vermissen 14 ihrer Angehörigen, die nach Angaben der BILD-Zeitung (Berliner Ausgabe) seit letztem Donnerstag spurlos verschwunden sein sollen. Sie waren anlässlich der derzeit stattfindenden Frauenfußball-WM in der bundesdeutschen Hauptstadt und nahmen dort am Mini-Tunier „Discover Fußball“ teil. Seit letztem Donnerstagabend waren sie jedoch nicht mehr aufzufinden – für niemanden. Brisant: Einige der Spielerinnen sind HIV-positiv.
Die Visa der Spielerinnen sind inzwischen abgelaufen. Sie befinden sich nunmehr illegal in Deutschland. Der Rest der Mannschaften habe bereits die Rückreise angetreten. Nach Angaben von BILD sollen sich einige der Vermissten insbesondere für die Menschenrechte in ihren Ländern stark machen. Vermutlich hoffen sie auf eine gnädige bundesdeutsche Rechtsprechung sowie eine bessere medizinische Betreuung. Denn: Sollten die Frauen gefasst werden, können sie einen Antrag auf Asyl stellen. Erfahrungsgemäß sollten sie damit durchkommen. Allerdings dürfte es den afrikanischen Aidskranken auch nicht sonderlich schwerfallen, in der Berliner „Gesellschaft“ für längere Zeit „unterzutauchen“.
http://kompakt-nachrichten.de/?p=7951
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten