Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Merkel Deutschland: Irrationale Propaganda für LINKS lügt im NAZI STIL rechte Gewalt "relevant"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Merkel Deutschland: Irrationale Propaganda für LINKS lügt im NAZI STIL rechte Gewalt "relevant"

Beitrag von politikjoker am 06.07.11 16:04

Als Erklärung für diee umständliche Überschrift:
LINKE Medienrealität lügt folgendes Bild herbei:
Sachsen-Anhalt ist eine Nazi-Zentrale, wo wohl regelmäßig nicht vorhandene Juden und Ausländer umgebracht werden.

Die Wahrheit:
1. Rechte Gewalt scheint nur "hochgerechnet" zu sein auf rein THEORETISCHE, "potentielle" Werte - existiert so also gar nicht, in Wirklichkeit. devil
(jeder Mann ist potentiell ein Vergewaltiger - aber in Wirklichkeit isses kaum einer)

2. Ausländische Täter schlagen selbst die wohl erfundenen Zahlen mit ECHTEN Zahlen um LÄNGEN!!

Das da unten ist also völlig irrational und REINE LINKS-Propaganda a la NAZI:

Alarm, Alarm...!
Sachsen-Anhalt ist Nazi-Zentrale!


Satte 800 potentielle (!) Täter stehen sage und schreibe bewiesenen (!!) 5.339 Ausländer Verbrechern gegenüber.
Und was bitte ist das für eine irrationale Meldung ??? devil
"Potentiell" ???
Was bitte soll das denn eigentlich heißen..?? Suspect
Sieht man da ein paar Punker und Glatzköpfe rumlaufen und macht gleich Striche auf der Liste "Pöse, rechte Verbrecher Monster, die POTENTIELL Juden und Ausländer killen oder verprügeln KÖNNTEN", oder wie lief das ab ???

Sowas hast ja noch nie erlebt!!!
Wenn ich das richtig interpretiert habe, ist das ein bodenloser MEGA SKANDAL und absolut NAZI-ARTIG, wie hier irrationale Propaganda gemacht wird!!

Mit glatten Lügen und dummen Meldungen wird hier das Volk getäuscht!
Wirklich, wie moderne NAZIS!!! devil
http://www.forum-politik.at/t2626-propaganda-wie-die-nazis-von-links-jeder-zweite-karntner-fur-neuwahlen


*verschlägt es die Sprache bei derat fetten, BRAUNEN LÜGEN von LINKS*
Politik Joker

P.S.:[quote]Jahr 2010 = 72.507 TV
(53.848 männlich; 18.659 weiblich)
davon 5.339 Nichtdeutsche (7,4 %)
Quelle
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Merkel Deutschland: Irrationale Propaganda für LINKS lügt im NAZI STIL rechte Gewalt "relevant"

Beitrag von politikjoker am 06.07.11 16:06

Feuilleton: Nazigewalt
„Trotz der angespannten Haushaltssituation in Bund und Land müssen die Programme gegen Rechtsextremismus weitergeführt werden.“ [1] Angela Kolb, Justizministerin Sachsen-Anhalt
Nun ist es heraus: Nirgendwo sonst auf der Welt ist die Wahrscheinlichkeit höher, von deutschen Nazis auf’s Maul zu bekommen, als in Sachsen-Anhalt. „Den Negativrekord im Länderranking hält … Sachsen-Anhalt. Dort wurden im vorigen Jahr 2,84 rechtsextreme Gewalttaten je 100000 Einwohner verübt.“ [2] Alarmismus überall, die pluralistische Presse überschlägt sich mit gleichklingenden Schlagzeilen und die millionenalimentierten Anti-Rechts-Initiativen klappern mit ihren leergeplünderten Kassen.
2,84 rechtsextreme Gewalttaten auf 100.000 Einwohner – das sind 284 rechtsextreme Gewalttaten auf 10.000.000 Einwohner oder 240.0000 rechtsextreme Gewalttaten auf die gesamte Erdbevölkerung. Oder anders: Statistisch gesehen wurde im Jahr 2010 jeder 87 Millionste Erdenbürger Opfer eines rechtsextremistischen Gewalttäters aus Sachsen-Anhalt. Gewaltige Zahlen!
Doch das ist noch nicht alles: „Sachsen-Anhalt ist laut Bundesverfassungsschutz eine Hochburg rechter Gewalt. Experten sehen 800 potenzielle Täter.“ Das bedeutet: Potentiell kann jeder 3000. Sachsen-Anhaltiner Opfer eines rechtsextremistischen Gewalttäters werden. Ist das nicht schlimm?
Die gute Nachricht: In Sachsen-Anhalt gab es zwar 80 Gewalttaten durch Rechtsextremisten, aber nur etwa 2500 Gewalttaten durch „nichtdeutsche Täter“. [3] Zum Vergleich: Im benachbarten Bundesland Hessen kommen auf 30 rechtsextreme Gewalttaten schon ca. 16.000 Gewalttaten durch Ausländer. Das heißt also, während in Hessen die Chancen 1:500 (Eins zu Fünfhundert) stehen, statt von einem Ausländer von einem Rechtsextremisten verprügelt zu werden, stehen im faschistischen Sachsen-Anhalt diese Chancen bei fiesen 1:30.
Grund genug für Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD), weinend in seinen Rauschebart zu schluchzen: „Dass rechtsextremistische Straftaten in Ostdeutschland überproportional häufiger zu verzeichnen sind, ist eine traurige Tatsache. Dass dies nicht überraschend ist, macht es umso trauriger.“ [2] In der Tat ist es erschreckend, dass in Sachsen-Anhalt nach 30 Maulschellen aus der Hand kunterbunt-fröhlicher Nichtdeutscher die 31. Maulschelle plötzlich von einem bitterbösen Rechtsextremisten kommt. Da haben es die Hessen doch bedeutend besser! Erst nach 500 Ausländerschlägen darf hier ein Nazi zuhauen.

[1] Der Landtag von Sachsen-Anhalt: Meldung, 01.07.2011
[2] Mitteldeutsche Zeitung: „Sachsen-Anhalt bei rechter Gewalt führend“, 30.06.2011
[3] Polizeiliche Kriminalstatistik Sachsen-Anhalt 2010: 189.164 Straftaten 2010, davon 13,2 % Rohheitsdelikte und Straftaten gegen die persönliche Freiheit, sind 25.000 Gewalttaten. Der Anteil nichtdeutscher Täter ist zwar nicht ausgewiesen, lt. Kriminologischem Forschungsinstitut Niedersachsen: „Gewalt gegen Polizeibeamte“, 2010, beträgt der Anteil nichtdeutscher Täter bei Gewalttaten gegen Vollstreckungsbeamte in den Neuen Bundesländern bei 11,4 %, in Westdeutschland und Berlin bei 42,4 %, in großstädtischen Gebieten (mindestens 500.000 Einwohner) liegt der Anteil nichtdeutscher Täter bei 51,5 %,
[4] Laut MDR: „Mehr rechte Gewalt im Osten – Warnung vor Islamisten“, 01.07.2010, geschahen in Hessen weniger als 0,5 rechtsextreme Gewalttaten je 100.000 Einwohner, macht bei 6,07 Mio. Einwohnern 30 rechtsextreme Gewalttaten.
[5] Polizeiliche Kriminalstatistik 2010 des Landes Hessen, Pressepapier: 407.022 Straftaten 2010, davon 12,2 % Gewaltdelikte, sind 50.000 Gewalttaten. Der Anteil nichtdeutscher Täter für alle Straftaten wird hier mit 32,6 % angegeben.
http://kompakt-nachrichten.de/?p=7929
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten