Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von RobertFrank am 23.06.11 18:11

Wir brauchen als Grundlage für die Demonstration am 22.10.2011 am Ballhausplatz
http://www.wien-konkret.at/politik/buergerpartei/

noch weitere Unterschriften, die unser Anliegen untermauern
http://www.openpetition.de/petition/online/wir-zahlen-nicht-fuer-europas-schulden

Könnt ihr uns helfen?

RobertFrank
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 47
Alter : 53
Ort : Wien
Anmeldedatum : 23.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von bushi am 23.06.11 20:03

in einer EU-Gemeinschaft muß man auch anderen Staatsmitglieder helfen; es gilt das gleiche wie in einem Staat; auch in der USA muß schwachen Bundesstaaten geholfen werden; od. wie Norditalien den Süden hilft oder österr. Bundesländer die Kärntner finanziert. (aus tv)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von RobertFrank am 23.06.11 20:20

Stimmt.

Also:
Dann sollen die Griechen gleich einmal an Österreich abführen.

Die momentane Situation:
Griechenland 327 Milliarden EURO Schulden bei 11,2 Millionen Einwohnern
Österreich 365 Milliarden EURO Schulden bei 8,2 Millionen Einwohnern

Österreich hat die höhere pro Kopf Verschuldung.

BIP:
Während die Griechen durch die Tatsache das der Fremdenverkehr fluriert und kaum etwas importiert wird eher stabil ist,
liegt Österreichs BIP am Boden, weil wir zur Zeit um 3,5 Milliarden Euro mehr Import haben als Export.

Auslandshilfe geht nur noch durch Schwächung des eigenen Sozialsystems, wobei das Pensionssystem vor dem Zusammenbrechen ist, das Krankenkassensystem davon abhängt, was bei den Klagen gegen die anderen EU Staaten vor dem EUGH herauskommt.

RobertFrank
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 47
Alter : 53
Ort : Wien
Anmeldedatum : 23.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von fidelio777 am 24.06.11 13:35

Es wird sicherlich so sein, dass jeder EU-Staat zum Abbau von Schulden herangezogen wird. Die Zeche bezahlen immer die Steuerzahler. Diejenigen die Milliarden horten, könnten gut und gerne 25% ihres Vermögens abgeben zum Abbau von Schulden in den EU-Staaten.

Da wäre schon sehr vielen Staaten geholfen.

Was nützt es einem Bankkonzern, wenn er Milliarden Reingewinn ausweisen kann und das Geld irgendwo angeblich als Reserve abbucht, wenn damit ein Staatsdefizit abgebaut werden könnte? Nichts. Das Geld verschwindet irgendwo als Prämie oder Bonus bei den Managern.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von bushi am 24.06.11 20:08

fidelio777 schrieb:Nichts. Das Geld verschwindet irgendwo als Prämie oder Bonus bei den Managern.
.....und auch noch die Spesen die sie verursachen z.B. für zweiten Bankenchef: Flug 1.Kl. Singapur - Wien und retour 15.000,-€,
in Singapur angemessene Wohnmöglichkeit plus Garage und BMW, notwendige? Mitgliedschaft in einem renomierten, sauteuren Klub u.a.m.
schließlich darf man nicht kleinlich erscheinen. (siehe wie Elsner gelebt hat) das zahlt alles der Bankkunde!
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von politikjoker am 24.06.11 23:42

bushi schrieb:in einer EU-Gemeinschaft muß man auch anderen Staatsmitglieder helfen; es gilt das gleiche wie in einem Staat; auch in der USA muß schwachen Bundesstaaten geholfen werden; od. wie Norditalien den Süden hilft oder österr. Bundesländer die Kärntner finanziert. (aus tv)
Was für ein Schleim!

Du "vergisst" link und "falsch" wieder mal, daß Griechenland sich in die EU reingelogen (!) hat und seit Anbeginn (!) der Mitgliedschaft bloß Geld vergeudet und verschleudert, wie man es eben von Kommunisten "gewohnt" ist, die ja noch NIE ein Land "unverwüstet" lassen haben.
(China ist kein purer Kommunismus - aber auch dort kennt man Menschenrechte genau solange, solange die Menschen nicht frech werden. teufel )
http://www.forum-politik.at/t2643-griechenland-schandfleck-der-eu-gestern-heute-und-in-zukunft-dank-betrug-lugen-korruption-und-dauer-miswirtschaft



Mit deinen Bsps hat das genau NULL zu tun!
Griechenland ist choatisches AUSLAND, das nie was in der EU verloren hatte.
Deine Bsps sind aber INLAND, das "Probleme" kriegte.

AUSLAND geht keinen von uns was an.
Erst wegen LINKEN Wahnsinn tut es das! devil

Und die Hypo ist und bleibt eine LINKE "Verbrecher-Party".
Auch wenn du noch 100x das Gegenteil behauptest, wird deswegen aus der LINKEN Lüge nicht plötzlich Wahrheit! devil
http://www.forum-politik.at/t4080-armee-gegen-armut-wir-zahlen-nicht-fur-europas-schulden#106135

Und das weißt du schon längst und ganz genau!!

*sich vor deinem verlogenen Schleim ekelnd*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von bushi am 25.06.11 9:01

politikjoker schrieb:
Du "vergisst" link und "falsch" wieder mal, daß Griechenland sich in die EU reingelogen (!) hat und seit Anbeginn (!) der Mitgliedschaft bloß Geld vergeudet und verschleudert,
Griechenland ist choatisches AUSLAND, das nie was in der EU verloren hatte.
Erst wegen LINKEN Wahnsinn tut es das!
Auch wenn du noch 100x das Gegenteil behauptest, wird deswegen aus der LINKEN Lüge nicht plötzlich Wahrheit!
Und das weißt du schon längst und ganz genau!!
*sich vor deinem verlogenen Schleim ekelnd*
Politik Joker
ja ja du hast recht Exclamation
die linken sind schuld und nicht die griechischen milliardäre; beim "regime der obristen" bzw. "junta" wären diese probleme nicht aufgetreten.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von politikjoker am 25.06.11 13:06

bushi schrieb:ja ja du hast recht Exclamation
die linken sind schuld und nicht die griechischen milliardäre; beim "regime der obristen" bzw. "junta" wären diese probleme nicht aufgetreten.
Natürlich sind die LINKEN schuld - und zwar gleich doppelt, dreifach und auch noch international:

In Griechenland hausen nur LINKE, LINKSLINKE und Kommunisten (siehe oben) bis schon gewaltgeile LINKSfaschisten bzw, ausgewachsene neo-Nazis:
http://www.forum-politik.at/t4027-griechenland-kommunisten-nationale-sozialisten-krawall-saudummes-europa-neo-nationalsozialisten

Diese dummen Kommunisten / Sozialisten bzw. ultra-LINKEN logen sich in die EU, weil das die LINKEN der EU zuließ, anstatt die Gangster sofort abzustrafen und rauszuwerfen. (allgemein bekannt)
http://www.forum-politik.at/t2800-lugner-betruger-griechenland-oder-wie-proll-1-krebsgeschwur-noch-mit-osterreichs-steuermilliarden-futtert

Die LINKEN in Österreich und der ganzen EU (Merkel hat KOmmunisten-Erziehung und verhält sich dumm bis geistesgestört, weil LINKS mit "Ausländergewaltgeilheit"; Sarkozy ist auch ausländergeil mit haufenweise no go Zonen usw. ) schenken und schenken und schenken devil ihren LINKEN Kumpels Geld, Geld und noch mehr Geld devil devil

Auch aus kollektiver LINKS Dummheit!! devil

So hat das überhaupt nix mit Junta (Bananenrepublik) zu tun (geistesgestört, der auf solche Ideen kommt, übrigens teufel ), sonder NUR und ausschließlich mit LINKEN bis Kommunisten (ultra-LINKEN), die Geld vernichten, verschieben und vergeuden.

Und das weiß mittlerweile schon jedes Kind.
Nur strunzdumme LINKE Erwachsene wollen das nicht wahr haben, bzw. betreiben sie nazi - artige Realitätsverweigerung (!) und versuchen überall durch fette Lügen, alles wegzulügen, wie Nazis, gelle Bushi ??
http://de.wikipedia.org/wiki/Zeit_des_Nationalsozialismus


*ist und bleibt von deiner schleimig-verlogenen LINKSNazi Art ANGEWIDERT*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von Neo am 25.06.11 18:11

fidelio777 schrieb:Es wird sicherlich so sein, dass jeder EU-Staat zum Abbau von Schulden herangezogen wird. Die Zeche bezahlen immer die Steuerzahler. Diejenigen die Milliarden horten, könnten gut und gerne 25% ihres Vermögens abgeben zum Abbau von Schulden in den EU-Staaten.

Da wäre schon sehr vielen Staaten geholfen.

Was nützt es einem Bankkonzern, wenn er Milliarden Reingewinn ausweisen kann und das Geld irgendwo angeblich als Reserve abbucht, wenn damit ein Staatsdefizit abgebaut werden könnte? Nichts. Das Geld verschwindet irgendwo als Prämie oder Bonus bei den Managern.

25% ? denen gehört alles weggenommen, die haben sich ihre riesenvermögen ja ergaunert, die banken gehören abgestraft, die topmanager in den häfen damit sie einmal sehen wie das leben sein kann.

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von RobertFrank am 26.06.11 18:52

Grundsätzlich freut es mich, dass Ihr mit meiner Meinung übereinstimmt.

Vor allem wenn man weiss, dass Griechenland 600 Mrd. Euro in der Schweiz gepunkert hat, mehr als genug also.

Könnt ihr Mithelfen die Petition zu stärken und die Demo für den 22.Oktober vorzubereiten?

Beleg:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-76764121.html

http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/600-millarden-euro-auf-konten-versteckt-griechenland-krise-kommentar_3600675.html

http://www.krone.at/Das-freie-Wort/Titel-Story-247480

http://apokalypsenow.wordpress.com/2011/02/06/griechen-bunkern-600-milliarden-euro-in-der-schweiz/



Zuletzt von RobertFrank am 03.07.11 12:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

RobertFrank
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 47
Alter : 53
Ort : Wien
Anmeldedatum : 23.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von fidelio777 am 27.06.11 12:58

Neo schrieb:
fidelio777 schrieb:Es wird sicherlich so sein, dass jeder EU-Staat zum Abbau von Schulden herangezogen wird. Die Zeche bezahlen immer die Steuerzahler. Diejenigen die Milliarden horten, könnten gut und gerne 25% ihres Vermögens abgeben zum Abbau von Schulden in den EU-Staaten.

Da wäre schon sehr vielen Staaten geholfen.

Was nützt es einem Bankkonzern, wenn er Milliarden Reingewinn ausweisen kann und das Geld irgendwo angeblich als Reserve abbucht, wenn damit ein Staatsdefizit abgebaut werden könnte? Nichts. Das Geld verschwindet irgendwo als Prämie oder Bonus bei den Managern.

25% ? denen gehört alles weggenommen, die haben sich ihre riesenvermögen ja ergaunert, die banken gehören abgestraft, die topmanager in den häfen damit sie einmal sehen wie das leben sein kann.

Ja, lieber Neo, genau so hatte ich meine Gedanken, habe nur gedacht, dass ich ein wenig, aber wirklich nur ein ganz wenig human sein wollte und halt dachte ja 25% wären für die schon sehr viel. Dabei wäre es wirklich wünschenswert, denen mal alles wegzunehmen, da muss ich dir ganz recht geben.

Die Gelder die sie horten haben sie eh dem erhlichen Arbeiter abgenommen, sei als Bonus oder als Steuergelder. Deshalb sollte man denen alles wegnehmen, da würden viele Staaten einen Hofknicks machen. Und die armen Reichen würden sicherlich Weinen vor lauter Freude, dass sie jemandem helfen konnten. clown Nein, natürlich nicht vor lauter Freude, sondern vor lauter trauer.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von fidelio777 am 27.06.11 13:04

RobertFrank schrieb:Grundsätzlich freut es mich, dass Ihr mit meiner Meinung übereinstimmt.

Vor allem wenn man weiss, dass Griechenland 600 Mrd. Euro in der Schweiz gepunkert hat, mehr als genug also.

Könnt ihr Mithelfen die Petition zu stärken und die Demo für den 22.Oktober vorzubereiten?

Nun, Griechenland wäre ja nicht der einzige Staat oder dessen Machthaber die Geld in der Schweiz deponieren. Die Schweizer Banken lachen sich ob solchem in die Fäuste. Die horten das Geld ganz toll auf den Konten. Dies ist mithin ein Grund weshalb die Schweizer Banken ihr Bankgeheimnis nicht öffnen wollen. Die hätten dann auf einmal nicht mehr fette Milliardengewinne (UBS; Credit Suisse). Erschütternd ist, dass eine sogenannte Bank die fürs Volk da sein will, genau gleich mies geschäftet wie die beiden Grossbanken (Raiffeisenbank) und das nur innerhalb von wenigen Jahren.

Die Schweiz sollte diese Gelder an Griechenland auszahlen, dann hätten die wenigstens was davon.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von Neo am 27.06.11 20:41

sie deponieren gold, nicht papier

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von fidelio777 am 28.06.11 15:45

Ah, deswegen sind die Keller der Banken überfüllt mit Gold. Ach wie könnte man da so manchem Helfen, der selbst kein Geld hat.

Gut, wenn die ihr Gold bei den Schweizer Banken depnonieren, so könnten die Banken doch mal ein wenig mehr als locker machen für diese Länder. So wären doch schon einigen geholfen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von Bengelchen8 am 28.06.11 22:41

bushi schrieb:in einer EU-Gemeinschaft muß man auch anderen Staatsmitglieder helfen; es gilt das gleiche wie in einem Staat; auch in der USA muß schwachen Bundesstaaten geholfen werden; od. wie Norditalien den Süden hilft oder österr. Bundesländer die Kärntner finanziert. (aus tv)

Bester Bushi;
Das mit dem "Helfen" mag ja allgemein seine Gültigkeit haben!
Aber eine "Hilfe" soll doch auch sinnvoll sein, nicht wahr?
Ich zitiere jetzt mal diesen ungustiösen Olli Rehn:
"Der einzige Weg zum Abwenden einer sofortigen Pleite ist für das Parlament die Annahme des geänderten Wirtschaftsprogramms", erklärte EU- Währungskommissar Olli Rehn am Dienstag.

Bitte die Wortwahl genauer zu betrachten: "....zum Abwenden einer sofortigen Pleite...."!!!!
Heißt wohl auf klar deutsch:Die Pleite ist ohnehin fixes Programm; es soll nur noch etwas hinausgezögert werden!
Warum die das machen ist auch nicht schwer zu erraten: So haben betroffene Banken noch Zeit "ihre Schäfchen ins Trockene" zu bringen; auf unser aller Kosten!
Je länger der unausweichliche Bankrott Griechenlands hinausgezögert wird, desto mehr Kredite müssen die (noch) zahlungsfähigen Staaten aufnehmen und somit ihr Budgetdefizit weiter erhöhen.
"Enderfolg": Die "Helfer" werden gezwungen extremste "Sparpakete" (zu Lasten des kleinen Arbeiters/Angestellten; wen denn sonst) zu schnüren um das eigene Defizit wieder halbwegs unter Kontrolle zu bringen.
Dann tritt logischerweise wieder die EU auf den Plan und verhängt "Strafen" über genau jene Helfer, die auf Grund genau jener Kredite die 3% Marke bezüglich "Euro-Stabilität" nicht einhalten können.

Habe heute ein Foto auf Bild.de gesehen, das die Stimmung sehr vieler (auch hierzulande) sehr gut ausdrückt:
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von politikjoker am 29.06.11 2:24

Darf man fragen, wo das steht, daß Griechenland 600 MILLIARDEN in der Schweiz gebunkert hat..?

Und wie kam es dazu..?
Das wäre ja ca. das Doppelte der Schulden Griechenlands.

Wie bitte, soll ich mir das vorstellen bzw. wie soll das funktioniert haben..?
Irgendwie ergibt das für mich keinen Sinn...


confused Suspect
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von RobertFrank am 29.06.11 8:28

Spiegel Online:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-76764121.html

In der Kronenzeitung:
http://www.krone.at/Das-freie-Wort/Titel-Story-247480 unwidersprochen

Handelsblatt:
http://blog.handelsblatt.com/global-reporting/2011/03/23/geld-auf-der-flucht/

Apokalypsenow:
http://apokalypsenow.wordpress.com/2011/02/06/griechen-bunkern-600-milliarden-euro-in-der-schweiz/

Demokratisch:
http://demokratie.blogworld.at/2011/06/26/griechen-bunkern-600-milliarden-in-der-schweiz/

Kapitalanlagen in Panama:
http://www.kapitalanlagen-panama.com/content/view/607/241/

Such Dir einmal einen der Artikel aus. Du kannst das selbe haben, von links und von rechts. Und wenn Du willst auch aus der ganzen Welt. Oder brauchst Du noch mehr?

RobertFrank
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 47
Alter : 53
Ort : Wien
Anmeldedatum : 23.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von Bengelchen8 am 29.06.11 8:53

politikjoker schrieb:Darf man fragen, wo das steht, daß Griechenland 600 MILLIARDEN in der Schweiz gebunkert hat..?

Und wie kam es dazu..?
Das wäre ja ca. das Doppelte der Schulden Griechenlands.

Wie bitte, soll ich mir das vorstellen bzw. wie soll das funktioniert haben..?
Irgendwie ergibt das für mich keinen Sinn...


confused Suspect
Politik Joker

Hast wohl was missverstanden....
Nicht der "Staat" Griechenland hat derartige Summen gebunkert, sondern die paar wirklich "Reichen" haben längst ihre Schäfchen ins Trockene gebracht!
Und die "hohe Politik" hat dabei Jahrzehnte zugesehen......
An "diese Gelder" kommen die Politfuzzis natürlich nicht heran; dager soll's der "Europäische Steueresel" berappen; und wenn's nach unseren Politikern geht wär das auch völlig O.K. so......
Und warum?
Weil nicht einer dieser Feiglinge es wagt endlich mal die knallharte Wahrheit auf den Tisch zu knallen! Könnt ja wer in Brüssel sonst "verschnupft" reagieren......
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von politikjoker am 29.06.11 10:54

Ah, verstehe.

Danke!


*freut sich, prompt mit klaren Quellen & Antworten "versorgt" zu werden*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von fidelio777 am 29.06.11 16:13

Es wäre wirklich begrüssenswert, dass die Banken in der Schweiz endlich mal die Gelder locker machen, die eigentlich gar denen gehören. Leider machen die das auf biegen und brechen sicher nicht. Weil die sonst auch bankrott gehen würden.

Nur Steuerdaten austauschen hilft echt auch nicht weiter. Die 600 Milliarden würden nach dem Steuergesetz von Griechenland abgerechnet, so mit könnten vielleicht einwenig mehr Schulden abgebaut werden. Aber ob das die Rettung wäre ist fraglich.

Und ich weiss echt nicht wie gross das Interesse der Schweiz ist, diese Daten an die Griechen auszuliefern. Weil die Banken werden sich sicherlich dagegen Wehren.

Ich vermute ganz klar, dass da spekuliert wird.
Wie bengelchen zitiert hat: "....zum Abwenden einer sofortigen Pleite...."!!!!
Heißt wohl auf klar deutsch:Die Pleite ist ohnehin fixes Programm; es soll nur noch etwas hinausgezögert werden!

Und mit diesem herauszögern wird irgendwer ganz gutes Geld verdienen.

Wie bengelchen auch zitiert hat: Bei einem sofortigen

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von RobertFrank am 29.06.11 18:35

Jedenfalls wird nunmehr Faymann niemand mehr verstehen, wenn die Griechen selber Geld haben und wir ihre Schulden übernehmen.

Und irgendwie wäre es logisch, wenn sich die Griechen ersteinmal an Griechen anstatt an Europa wenden.

RobertFrank
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 47
Alter : 53
Ort : Wien
Anmeldedatum : 23.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von fidelio777 am 01.07.11 13:46

Da kann ich dir mehr als nur Zustimmung geben.

Die Griechen werden noch lange ihren Unmut über das Parlament haben.

Eines wurde ja bereits erreicht. Der Euro gewinnt ja wieder an Wert und die Börsen und Rohölpreise klettern wieder in die Höhe. Somit haben die Spekulanten ein Teilsieg errungen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von politikjoker am 01.07.11 16:10

RobertFrank schrieb:Jedenfalls wird nunmehr Faymann niemand mehr verstehen, wenn die Griechen selber Geld haben und wir ihre Schulden übernehmen.

Und irgendwie wäre es logisch, wenn sich die Griechen ersteinmal an Griechen anstatt an Europa wenden.
Is so leider nicht (mehr) möglich.

Denn nicht die Masse der Griechen hat das Geld in der Schweiz.
Weder die rumpöbelnden Typen, noch die längst schon mordenden Linksradikalen.
http://www.forum-politik.at/t4166-griechenland-kurz-vor-burgerkrieg-kommunisten-linke-krawallis-polizei-gegen-regierung

Es dürfte sich um eine überschaubare Menge von schwerkriminellen Mafiosi handeln, die in ihrer (sinnlosen) (die vielen Milliarden KANN kein Mensch verbrauchen) und maßlosen GIER das ganze Geld bei Seite geschafft haben, dank 0 Kontrolle(möglichkeit von irgendwem).

Die Schweiz wird eher nix hergeben (dürfen / müssen wegen Gesetzen) - also müßte man die Griechenland-Gangster im Land sofort verhaften und solange in den Knast werfen, bis sie das Geld wieder rücküberweisen.

Doch das ist ob der LINKEN INTERNATIONALEN (Auch bekannt als Club Geistesgestört International) nicht möglich, die ihre Gangster-"Schatzis", die kriminellen Sozis und Kommunisten niemals was antun würden.

Da machen sie sich lieber lächerlich und riskieren bereits international (!) deswegen Aufstand und Bürgerkrieg, da das Volk sich nimmer veraraschen lassen will und nicht versteht, warum sie Gangster aushalten sollen, wie Huren. devil
http://www.youtube.com/watch?v=D-bEG16LMwA
http://www.youtube.com/watch?v=mowX7bGVPP0

Wie dem auch sei.
Solange Europa LINKE regieren, is kein Platz für Logik oder Vernunft.

devil zitter
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von fidelio777 am 01.07.11 16:19

Die Aussenministerin, Frau Michelin Calmy-Rey SP Bundesrätin, hat sich bereit erklärt mit den Griechen einen Steuerdatenausgleich auszuhandeln und den Griechen angebliche Steuerhinterzieher zu nennen.

Ob das wirklich durch geführt wird, ist eine zweite und andere Frage. Ich denke sobald die Schweiz die hohle Hand aufgemacht hat, werden die Daten eh nicht fliessen und alles bleibt beim alten. Die Steuerzahler werden es sicherlich danken. Oder auch nicht. Ich würde sage ganz sicher nicht danke schön zu höheren Steuern nur weil sich die Politiker nicht einigen können.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von politikjoker am 01.07.11 16:42

Es ist meiner Meinung nach ziemlich , was genau die Schweiz jetzt sagt, oder auch nicht.

Selbst wenn alle Sünder genau bekannt wären:
Du bräuchtest wohl in den meisten Fällen internationale (!) Haftbefehle (da die ja nicht in Griechenland auf dich warten werden) und dann mußt sie (nach ewigen, rechtlichen Querelen) einfangen, dann verurteilen usw. .
Und bis das alles in so wasweißich 10.000 (Hausnummer) Fällen geschafft hast, sind x (!) Jahre sicher rum! Crying or Very sad

Bis dahin ist dei EU aber schon längst im Bürgerkrieg untergegangen.
Die ganze EU - statt "nur" Griechenland + ein paar fette Banken. zitter

Die Randale breiten sich bereits aus.
http://bazonline.ch/ausland/europa/England-ruestet-sich-fuer-den-groessten-Streik-seit-30-Jahren/story/22742254

D.h.:
a.) Kriegens Geld, machen sie Randale, Bürgerkrieg und stecken die ganze EU an

b.) Kriegens KEIN Geld, machen sie Randale, Bürgerkrieg und stecken die ganze EU an

Mir ist also nicht ganz geläufig, wo da der Unterschied is, zwischen 100 Mrd. (!) noch mal extra für Griechenland und Konkurs für Griechenland bzw. 0 Geld.

Da ist nämlich momentan keiner zu sehen! confused

devil devil
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von RobertFrank am 02.07.11 7:38

in einer EU-Gemeinschaft muß man auch anderen Staatsmitglieder helfen;

Stimmt. Nur die Betonung ist falsch. In einer EU-Gemeinschaft MUSS man auch anderen Staatsmitgliedern helfen.

Fazit: Raus aus der EU.

RobertFrank
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 47
Alter : 53
Ort : Wien
Anmeldedatum : 23.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von fidelio777 am 04.07.11 16:37

Die Schweiz wird sich erst mal in Schweigen hüllen. Danach wird unsere Rote Aussenministerin mit dem Aussenminister von Griechenland zusammen sitzen und beraten ob man die Steuerdaten ausliefern will oder doch nicht.

Würde die Banken in der Schweiz alles Geld, das sie horten von Zweifelhaften Politikern und Steuerhinterziehern, wäre so manche grosse Bank nicht mehr Zahlungsfähig. Das Geld das hier in der Schweiz rum liegt, ist nicht Geld das nur vom sparsamen Schweizerbürger gehortet wird.

Dass einzelne Staaten wieder aus der EU austreten wollen ist auch kein Geheimnis mehr. Nur machen tut es noch niemand. Ich denke es ist nur noch eine Frage der Zeit bis es soweit ist.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

EU-Rettungsschirm

Beitrag von bushi am 27.10.11 13:44

Die Politiker haben uns ein Jahr lang belogen - zumindest das steht nach dem Euro-Gipfel von gestern Nacht fest.
Mit 440 Milliarden Rettungsschirm ist Europa auf ewige Zeiten sicher - seit gestern wissen wir: Es braucht 1.000 Milliaren. Und selbst da zittern wir kräftig weiter. (oe24.at)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von politikjoker am 28.10.11 2:27

bushi schrieb:...Mit 440 Milliarden Rettungsschirm ist Europa auf ewige Zeiten sicher - seit gestern wissen wir: Es braucht 1.000 Milliaren. ..
Im Prinziop isses scheißegal, ob jetzt 1 Mrd. oder 1 Mio. Mrd. 107

Geld is nämlich sowieso keines da. lol!
http://www.youtube.com/watch?v=UJ36aBgX9uo

Es ist auch völlig unmöglich, es bei den Bürgern oder gar Reichen *HAH!!! rofl * auch nur irgendwo auf der Welt aufzutreiben.

Denn auch die können dieses mega-Loch nimmer stopfen - zumindest die, auf die der Staat Zugriff hat.
Die Gangster, die die Mrd. per Nonnen rausschaffen, die kriegst so oder so
nicht "dran". lol!
http://www.forum-politik.at/t2789p50-die-griechenland-katastrophe#109572


*nur mehr abwinkend*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von bushi am 28.10.11 9:23

politikjoker schrieb:Im Prinziop isses scheißegal,
Geld is nämlich sowieso keines da.
Es ist auch völlig unmöglich, es bei den Bürgern oder gar Reichen auch nur irgendwo auf der Welt aufzutreiben.
Denn auch die können dieses mega-Loch nimmer stopfen - zumindest die, auf die der Staat Zugriff hat.
Politik Joker
.....aber ein grund steuern zu erhöhen und sozialleistungen zu kürzen.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von the Patriot (no NAZI) am 29.10.11 1:07

Leute, Leute,

man nuss das Konzept EU dermassen ab absurdum führen das die Regierungen selbst, aus Angst vor dem sozialen Untergang Ihres jeweiligen Landes den Anker werfen.

Wie soll das funktionieren. Nun wenn sich ah paar hundert oder ah paar tausend Österreicher endlich als gstandene EU BÜRGER im Sinne unserer Politiker outen und jeden Arsch, seis in der Slowakei, seis in Ungarn sonstigem Schengenland, über die legalen Schlupflöcher unseres Sozialsystemes informieren, so das dieses Gesocks zu hunderttausenden bei uns einwandern, so das bei uns die Systeme kolabioeren muss der dümmste Politiker rasch den Anker schmeißen bevors durch die Österr. Bevölkerung zu echten Aufständen kumt.
Natürlich muss das alles auf rein legaler Basic ablaufen (daher mal in der ersten Welle nur Bürger des Schengenraumes), aber im rechtlichen Raum der EU, so das die Scheißer im Parlament, die Polizei oder sonst wer nichts, aber schon gar nichts dagegen tun kann, ähnlich der Studentenschwämme nur in weitaus größerer Dimenssion und weitaus wirtschaftlich schmerzvoller, aber immer nur im legalen Rahmen.

Glaubt mirs, würden 200 bis 300 Tausend Roms auf der Matte stehn und hier das Abziehn was in Ungarn oder der Slowakei machen gibts an Volksaufstand, da würde der friedlichste Österreicher zum Tier. Ah son Rom mit Schengenstaatsbürgerschaft is zzu behandeln wie ah Wiener in Neiderösterreich oder ah Tiroler in Salzburg, auch im Bezug medizinischer Versorgung, nur das unser Sozialsystem von den Staaten an Bruchteil dessen kriegt was uns die Leut kosten.

Wenns dann ausschreitungen und übergriffe gibt muss sich unsere Pilitik entweder zur EU bekennen und dem eigenen Volk erklären das halt so is und das wir Österreicher das hinnehmen müssen, oder es gibt ah Kurswende und die SPÖVP zieht sich aus der EU zurück.

Bei der einen Lösung is die SPÖVP weg vom Fenster und der Strache hat in einem Wahlgang die Absolute, bei der anderen Lösung bleibt politisch ah kein Stein dann auf dem anderen.

Aber nur hier raunzen, jammern und sudern is keine Lösung, zeigt doch unseren Politikern wie "ERNST" es euch ist EU Bürger zu sein, helft ihnen anderen EU Brügern, ned nur den Griechen zu helfen, ladet hunderttausende ROMAS ein bei uns ihr neues zuhause in der Sozi-Hängematte zu führen und zeigt somit das ihr die Message unserer Politiker verstanden habts.

Das is so wie bei manchen mit Dingen an denen sie hängen und die sie ned ändern wollen, seis ah alte Jeans die Mann tag ein tag aus trägt und erst sich ne neue kauft wenns an Riß hat, oder der andere der sein Auto solange fährt und am Leben hält bis der Motor platzt und dadurch auch er kapiert das ah mobile Veränderung eh schon längst nötig war.


the Patriot (no NAZI)
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 299
Alter : 53
Ort : Burgenland
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von fidelio777 am 31.10.11 15:03

Am Ende muss eh immer der Kleine die Zeche bezahlen.

Auch dann, wenn ein anderes Parlament gewählt würde.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Petition: Wir zahlen nicht für Europas Schulden

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten