Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Der PERVERSE & ABSCHEULICHE Pfad des Migrationshintergrundes: Inzest Vater aufgeflogen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der PERVERSE & ABSCHEULICHE Pfad des Migrationshintergrundes: Inzest Vater aufgeflogen

Beitrag von politikjoker am 29.05.11 6:15

Da ich mit Kotzen schwer beschäftigt bin, nur kurz die "Eckpunkte":

* Deutscher Perversling schwängert eigene Tochter

* Polizei weiß davon, tut aber nix (!), weils ja ein Deutscher is. 121

* Erst privater Aktionismus (!) bringt das Ganze ins Rollen

* Tirol füllt die blutigen Schlagzeilen mit seiner extremen Islamisierung:
http://www.forum-politik.at/t3871-tirol-volksverhetzung-gotteslasterung-ok-sofern-es-moslems-machen

* Deutscher kann ALLES sein - selbst jemand aus den tiefsten Afrika:
http://www.forum-politik.at/t3437-mega-statistik-skandal-schwarzafrikaner-gilt-als-deutscher
Schon komisch, das Verhalten der Polizei...findet ihr nicht... Suspect
Vor allem, wenn man sonst von den Perverslingen vollen Namen inkl. Fresse zu sehen kriegt, ist es ein "echter" Inländer...
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,550937,00.html

Und was noch sehr verdächtig is:
Der Typ lügt "wie ein Grünen Moslem", da seine Schuld zu 100% per Dna (!) bewiesen wurde.
Solche präpotenten und UNGEHEUERLICHEN Lügen kennt man auch eher von anderen Ausländern, wie wir ja erst kürzlich mitgekriegt haben:
http://www.forum-politik.at/t4046-gutmensch-kennt-sich-im-eigenen-lugen-netz-nimmer-aus-serben-lehrer-schlager-plotzlich-aus-bosnien

http://www.forum-politik.at/t3655-erfahrungswert-der-lugt-ja-wie-ein-grunen-moslem

Und Moslems sind es auch, die am allerwenigsten vor sowas zurück schrecken, da ein Mädchen für sie auf Level eines Hündchens bzw. Haustiers (!) rangiert:
http://www.youtube.com/watch?v=_cUaw7M37R0

Wie dem auch sei.
Selbst wenn das doch ein "echter" Deutscher ist:
Es bestätigt dann nur eine relativ neue "Faustregel":
Knast 2011 ist da, wo sich Ausländer und ärgste Schwerverbercher aus dem Inland am häufigsten und ehesten treffen. devil


121 121
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Der PERVERSE & ABSCHEULICHE Pfad des Migrationshintergrundes: Inzest Vater aufgeflogen

Beitrag von politikjoker am 29.05.11 6:21

Mann zeugt Baby mit Tochter

Flugblätter in Tirol prangern an: Ein Deutscher, der in Tirol lebt, soll seine Tochter missbraucht und geschwängert haben. Sie zeigte den Vater an.Die Flugblätter, die vor etwa drei Wochen in zwei Tiroler und einer grenznahen bayerischen Gemeinde an Bäumen und Mauern angebracht wurden, ließen keinen Zweifel offen: Der Herr Müller (Name geändert) sei ein Kinderschänder und habe seine eigene Tochter geschwängert, hieß es in nicht druckreifen Worten. Da die Flugzettel mit dem tatsächlichen Namen und auch noch der Anschrift des Beschuldigten versehen waren, wurde dieser damit öffentlich an den Pranger gestellt.

Die erhobenen Anschuldigungen waren so heftig, dass ein Zeuge befand, dass das eigentlich ein Fall für die Polizei wäre. Also brachte er einen der Zettel zur nächsten Inspektion. Für die Beamten waren die Vorwürfe allerdings keine Überraschung: Sie kannten den Fall, waren teils auch mit den Ermittlungen betraut. "Federführend ist die Staatsanwaltschaft Traunstein in Bayern", sagt dazu der Innsbrucker Staatsanwalt Hansjörg Mayr. "Wir erhielten schon im Herbst 2010 ein Rechtshilfe-Ansuchen, da der Beschuldigte, der eigentlich ein deutscher Staatsbürger ist, nach Tirol gezogen war. Die Anzeige hat die Tochter aber in Deutschland erstattet."
Blutschande geleugnet

Wie die Ermittlungen diesseits und jenseits der Grenze inzwischen ergaben, ist der Verdächtige tatsächlich der Vater des Kindes seiner Tochter, die selbst im jugendlichen Alter ist. Der Deutsche, der aus dem Raum Rosenheim stammt, leugnete zwar die Blutschande, ein DNA-Test bewies allerdings das Gegenteil. Ungeachtet des Testergebnisses beteuert der Wahl-Tiroler weiterhin seine Schuldlosigkeit und behauptet unbeirrt, er habe seine Tochter keinesfalls sexuell missbraucht.

Wer den etwas über 40-jährigen Deutschen mit den Flugzetteln bis nach Tirol verfolgt hat, ist nach wie vor unklar, bislang aber strafrechtlich auch nicht relevant: "Wir haben uns die Sache angeschaut. Ein strafrechtlich relevantes Verhalten liegt nicht vor. Wenn, dann müsste der auf den Zetteln öffentlich gebrandmarkte Betroffene zivilrechtlich gegen den Verursacher der Kampagne vorgehen", erläutert ein Unterländer Polizeibeamter die geltende Rechtslage.
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/2752218/mann-zeugt-baby-tochter.story
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten