Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Wien: Türken bzw. Moslem Migrationshintergrund ? Hundekiller unterwegs

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wien: Türken bzw. Moslem Migrationshintergrund ? Hundekiller unterwegs

Beitrag von politikjoker am 05.05.11 17:17

Bitte das "?" nicht schleimig-LINK "überlesen", danke.

Wien ist die Stadt mit dem höchsten Moslem-Anteil ganz Österreichs.Quelle
Die Quelle täuscht.
Vorarlberg hat zwar prozentmäßig den höheren Anteil von Moslems, ist aber bevölkerungsmäßig weeeiitttt unter Wien. (370k vs 1,700k devil )
So lautet die tatsächliche und wahre Aussage: Wien ist die Stadt mit den meisten Moslems Österreichs!

Also ist es schon etwas "verdächtig", wenn gerade dort ein "irrer" Hundekiller sein Unwesen treibt.
Hunde sind ja für Moslems eines der verhasstesten Haustierem wie wir wissen...
Ein Hunde-Mörder verbreitet derzeit in Wien Angst und Schrecken. Binnen weniger Wochen sind vier Tiere in der Donaustadt und Liesing qualvoll vereendet. Als Mordwerkzeug dürfte der Tierhasser ein Kurzzeitgift, das in Würsten versteckt ist und die Vierbeiner magisch anzieht, einsetzen. Viele Besitzer trauen sich mit ihren Lieblingen nicht mehr auf die Straße.Die Stimmung bei den Besitzern ist getrübt. "Wir trauen uns kaum mehr auf die Straße, seitdem ein Irrer überall Gift ausstreut", erzählt eine Hausmeisterin beim "Krone"- Lokalaugenschein am Mittwoch in der Auslaufzone Rugierstraße (Bild). Nur vereinzelt gehen Herrchen und Frauchen mit ihren Lieblingen Gassi.
In der Praxis von Tierarzt Kasper in der Aspernstraße ist eine Warn- Tafel mit den gefährlichen Hotspots angebracht: Hausfeldstraße/Heidjöchl, Mühlgrund, Gemeindebau Rugierstraße, Otto- Probst- Straße, Stadlauer Friedhof. "Die Vierbeiner sollten schon ganz früh darauf trainiert werden, nichts zu fressen, was in Parks oder Auslaufzonen herumliegt", empfiehlt "Krone"- Tierecke- Lady Maggie Entenfellner.
http://www.krone.at/Wien/Angst_vor_Hunde-Moerder_in_Wien_Gift_in_Wuersten_verpackt-Schon_vier_Tiere_tot-Story-260657
Auch etwas seltsam, daß das scheinbar "organisiert" passiert, wenn "überall" das rumliegen soll...
Schaut also eher nach mehreren Tätern aus...
Inländer sind ja eher Einzeltäter...

Suspect Suspect
Politik Joker

avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten