Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Deutschland: GEISTESKRANKER Haß von EIGENEN Land & Leute is GEIL! Dumme Ausländer rein!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Deutschland: GEISTESKRANKER Haß von EIGENEN Land & Leute is GEIL! Dumme Ausländer rein!

Beitrag von politikjoker am 29.04.11 13:34

Die LINKEN ruinieren mit beispiellosem WAHNSINN und noch beispielloserer DUMMHEIT das eigene Land auf Kosten der eigenen Leute und Wohle von dahergelaufenen SChwarzafrikanern, Moslems und Ost-Idioten.
Deren Gemeinsamkeit: 0-Bildung und daher 0-Zurechtkommensmöglichkeit mit unserer Welt.
Entweder wegen Koran-Dauerlesepflicht oder weil es in ihrer Welt des Krieges und Gewalt einfach keine Schulen mehr gibt. devil

Wovon aber die besonders geisteskranken LINKEN in Deutschland nix wissen wollen und noch mal extra auf die "Ausländerreinschaufel-Tube" drücken wollen - wieder mit nix als Lügen und Dummheit - dafür voll mit Fanatismus geboren aus Geisteskrankheit und nazi-artiger Psychose. affraid

Und das schaut dann so aus:
* "Deutschland braucht ausländische Fachkräfte":
Offiziell bewiesener maßen (!) eine Lüge . devil
Nach gesunden Menschenverstand AUCH ganz klar eine dumme, LINKE Lüge:
http://www.forum-politik.at/t3924-vom-euro-schutzschirm-arbeitssuchenden-moslems-aus-libyen-anderen-linken-marchen-fur-dumme-burger

* Geisteskranke LINKE haben dennoch fahrlässig, dumm und die eigenen Leute hassend, Ostler ab 1. Mai reingelassen, um das Land so noch mal zu zerstören, da so ja neben Jobs an billig-Arbeiter von außen, auch billig-Firmen von außen alle bei uns niederkonkurrenzieren können.

* Das reicht jedoch alles nicht. Es müssen noch mehr und mehr sein:
"Zuzug ausländischer Fachkräfte" (die es mangels Bildung dort kaum gibt teufel ) soll per super-dumm-VERLOGENEN-SCHLEIM-„Hochrangige Konsensgruppe“ parteiübergreifend erreicht werden. geek

* Dahinter steckt eine schwindlinge LINKS "Stiftungsgruppe", deren Blabla nix aussagt, außer daß man hofft, möglichst viele, DUMME, LINKE POlitiker + Volk für dumm verkaufen zu können zwecks vor allem Islamisierung und strunzdummer "neo-kommunistischer" "Schadensmaximierung" fürs Land zum Wohle von Ausländern.

=> Naja, soviele Lüge, Schleim und DUMMHEIT war sogar einem der LINKEN zu deppert.
Gemeint ist Müntefering, der weder Sinn im "Titel" (~Kaisers neue KLeider) der Gruppe sehen konnte, noch überhaupt in ihrem Tun.
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Deutschland: GEISTESKRANKER Haß von EIGENEN Land & Leute is GEIL! Dumme Ausländer rein!

Beitrag von politikjoker am 29.04.11 13:35

D.h. - doch: Aber gaaannnzz LINK: Dahinter stecken geldgierige Konzerne, die sich so scheinbar mit aller Macht billig-Arbeiter reinholen wollen. devil

Miese, LINKE Tour der gefährlichsten Art:
* Eigene, "teure" Leute werden entlassen und es gibt mehr Arbeitslose.

* Dumme Ausländer (siehe oben, warum) werden eingestellt und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, daß sie versagen (mangels Bildung).

* Da das entweder Kriegswracks, "Importierte Gewalttäter" oder einfach nur Moslems sind (was auch schon reicht für schlimmste Verbrechen*) - gibts Islamisierung pur und "Koranlesepflicht für alle" wird jeden Tag wahrscheinlicher devil 95

=> Schadensmaximierung wegen LINKER Dummheit und GELDGIER:
1. JObs gehen zum Teufel
2. Firmen gehen auch wohl so einige zum Teufel, da die neuen TRottel nix taugen
3. Der Staat hat den Schaden über Arbeitslosenversorgung (alte, eigene & neue ausländische)
4. Der Bürger hat den Schaden durch die Wilden aus dem Ausland*

Und bringen tut das alles NIX!
Wird alles nicht gebraucht.
Ist nur SINNLOSE Zerstörung Europas, die außer Haß und Elend nix produzieren KANN - zumindest statistisch gesehen...

devil devil
Politik Joker

P.S.: * http://www.forum-politik.at/t3955-der-bosartige-pfad-des-migrationshintergrundes-moslem-asylwerber-als-serien-vergewaltiger-in-wien
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Deutschland: GEISTESKRANKER Haß von EIGENEN Land & Leute is GEIL! Dumme Ausländer rein!

Beitrag von politikjoker am 29.04.11 13:35

Deutsche Zuwanderer-Lobby will Demokratie umgehen
Deutschland braucht ausländische Fachkräfte, betonen sowohl Politiker als auch Ökonomen. Obwohl so manche in ihren Berechnungen bereits der Manipulation überführt wurden und obwohl nach dem Ende der Übergangsfristen zum Schutz des Arbeitsmarkts am 1. Mai ohnehin Hunderttausende aus den EU-Oststaatenins Land strömen werden, gibt sich die Zuwanderer-Lobby damit nicht zufrieden und will auch aus den sogenannten Drittstaaten aktiv Arbeitskräfte anwerben.

Kritische Stimmen zur Masseneinwanderung sind in der deutschen Parteinlandschaft zwar ohnehin nicht abgebildet, dennoch scheint die Politik den Zuwanderungs-Fetischisten als Partner nicht zuverlässig genug. Daher versucht man nun, durch die Gründung einer „Konsensgruppe“ die gewünschte Ergebnisse vorzubereiten. Mit Ausnahme der Linken sind sämtliche Bundestags-Parteien vertreten – in der Regel mit ausgedienten, aber in ihren Parteien anerkannten Politikern. Schon vor der ersten Sitzung gaben die beiden Leiter der Gruppe, der ehemalige Integrationsminister von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet (CDU), und Ex-Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) die Marschrichtung vor. Es solle fernab der Tagespolitik ein Vorschlag erarbeitet werden, wie der Zuzug ausländischer Fachkräfte erleichtert werden kann. Und weil das Gremium Konsensgruppe heißt, sollen im Vorfeld die Wege geebnet werden, damit dann im Bundestag auch brav alle das Händchen heben.

Müntefering will nicht mitmachen

Diese seltsame Gruppe, die sich selbst in ihrer Bedeutung offenbar über dem vom Volk gewählten Parlament sieht, würde vermutlich in aller Stille ihr unseliges Handwerk treiben können, hätte nicht einer noch gerade rechtzeitig Alarm geschlagen – seltsamerweise (nach Sarrazin) weder ein Roter, und zwar der ehemalige SPD-Vorsitzende und Vizekanzler Franz Müntefering. Er wandte sich nach dem in der Gruppe nicht abgesprochenen Auftritt von Laschet und Struck an die Initiatoren der Konsensgruppe und kritisierte – zwar nicht die generelle Zielsetzung des ungebremsten Ausländerimports, aber dafür einige andere höchst unschöne Aspekte:

* “Ich bin natürlich Sozialdemokrat, wäre aber nicht für die SPD in diesem Gremium”, schreibt Müntefering zur Selbstdarstellung des Gremiums als „parteiübergreifende Konsensgruppe“.
* “Mit Verlaub: Die Arbeitsgruppe kann den Fraktionen im Deutschen Bundestag und den Bundesländern ihre Sichtweise zum Thema übermitteln. Dies aber nicht in der Attitüde von Rat der Weisen und Vermittlungsausschuss gleichzeitig”, äußert sich Müntefering zu dem Anspruch der Gruppe, Bundestag und Bundesrat gleich einen fertigen Vorschlag für mehr Zuwanderung unterbreiten zu wollen.
* “Was soll dieser selbstverliehene Orden?”, fragt der ehemalige SPD-Chef, zumal sich das Gremium gleich selbst den hochtrabenden Titel „Hochrangige Konsensgruppe“ verliehen hat.

Merkwürdige Stiftungen als Initiatoren der Konsensgruppe

Seine Kritik – verbunden mit dem Austritt aus der Gruppe – richtete Müntefering per Brief an die Mercator-Stiftung – eine der Initiatorinnen der Konsensgruppe. Dieser Verein definiert sich laut eigener Webseite so: „Sie verfolgt klar definierte reformerische Ziele in ihren Themenclustern Integration, Klimawandel und Kulturelle Bildung, die sie mit einer Kombination aus gesellschaftspolitischer Themenanwaltschaft im Sinne von ‘advocacy’ und praktischer Arbeit erreichen will.“

Die Stiftung, die über ein beachtliches Vermögen von rund 108 Millionen Euro verfügt, wurde von einer deutschen Handelsfamilie gegründet. Es darf daher angenommen werden, dass die bedingungslose Öffnung des deutschen Arbeitsmarktes für „Fachkräfte“ nicht ganz ohne Hintergedanken betrieben wird. Hinter dem Projekt Konsensgruppe stehen laut Medienberichten noch weitere Stiftungen mit Fokus auf möglichst billige Produktionsbedingungen für die Großindustrie: Freudenberg Stiftung, Körber-Stiftung, Vodafone Stiftung sowie die Robert-Bosch-Stiftung, die mit begleitenden Studien zur Hand geht.

Und für die „Hochrangige Konsensgruppe“ haben sich quer durch die Parteien und selbst von der Gewerkschaft selbstverständlich die nützlichen Idioten gefunden. Sie heißen unter anderem Rita Süssmuth (CDU); Theo Waigel (CSU), Andreas Pinkwart (FDP) sowie Irmingard Schewe-Gerigk (Die Grünen). Über den Vorwurf der Korruption sind sie erhaben, lassen sie sich doch schon dadurch kaufen, dass sie sich selbst in der Öffentlichkeit als „hochrangig“ bezeichnen dürfen.
http://deutschlandecho.wordpress.com/2011/04/26/deutsche-zuwanderer-lobby-will-demokratie-umgehen/
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Deutschland: GEISTESKRANKER Haß von EIGENEN Land & Leute is GEIL! Dumme Ausländer rein!

Beitrag von politikjoker am 29.04.11 14:01

Hier noch ein Nachschlag:
Müntefering verlässt wütend Ausländerlobbygruppe – Vorschläge zu Lasten deutscher Arbeitnehmer
Der ehemalige Chef der SPD, Franz Müntefering, hat wütend die als „Zuwanderungsgremium“ bezeichnete parteiübergreifende „Konsensgruppe“ für mehr Zuwanderung verlassen.

Wie der FOCUS berichtete, verlies Müntefering wenige Tage nach der Gründung des parteiübergreifenden Zusammenschlusses mit den offiziellen Namen „Hochrangige Konsensgruppe Fachkräftebedarf und Zuwanderung“ denselben unter Protest. Dabei sollte das Gremium, welches mit hochrangigen Politikern etablierter Parteien bestückt ist, erst am 13. Mai die erste Sitzung haben. Nachfolgend aufgeführte Personen sind Mitglied des Zusammenschlusses:



- Armin Laschet (CDU), Vorsitzender

- Dr. Peter Struck (SPD), Vorsitzender

- Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin (SPD)

- Arndt Kirchhoff (BDI/BDA)

- Julia Klöckner (CDU)

- Franz Müntefering (SPD) —– nach eigenen Angaben ausgeschieden

- Prof. Dr. Andreas Pinkwart (FDP)

- Irmingard Schewe-Gerigk (Bündnis 90/Die Grünen)

- Dr. h.c. Rudolf Seiters (CDU)

- Ludwig Stiegler (SPD)

- Prof. Dr. Rita Süssmuth (CDU)

- Michael Vassiliadis (IG BCE)

- Dr. Theo Waigel (CSU)

Man erkennt rasch, dass es sich schon anhand der Namen um keine zuwanderungskritische Gruppe handelt. Vielmehr scheint das Ziel zu sein, den Arbeitsmarkt und die Sozialsysteme weiter mit (Unterschichten-)Ausländern zu fluten. SPD wie CDU streben dies, gestützt von Grünen, Linken und FDP, seit Jahrzehnten kontinuierlich immer weiter an.
So versteht sich die Gruppe laut Selbstbeschreibung als dafür zuständig „politisch mehrheitsfähige Vorschläge für eine zukunftsorientierte und strategische Zuwanderungssteuerung nach Deutschland zu erarbeiten.“

Sprich die Frage zu beantworten, wie man es noch reizvoller gestalten kann, dass sich noch mehr Menschen, die wir leider nun mal nicht brauchen können und auch nicht auf immer und ewig über die Sozialsysteme mitschleifen können, dafür entscheiden nach Deutschland zu kommen. Die Gruppe wird nicht von naiven Gutmenschen, welche aus wirren Utopien die MultiKulti-Welt herbeisehnen, sondern von Stiftungen aus der Wirtschaft unterstützt. Es handelt sich um die Robert Bosch Stiftung (Robert BOSCH GmbH), Vodafone Deutschland Stiftung (VODAFONE Deutschland), Körber Stiftung – Forum für Impulse (KÖRBER AG), Freudenberg-Stiftung (Unternehmensgruppe Freudenberg z. B. VILEDA), Stiftung Mercador (METRO Group).

Allesamt nicht dafür bekannt sich für Volk und Nationalstaat einzusetzen, sondern hinter der Maske des gutmeinenden Fürsorgers knallhart die Interessen der Kapitalhabenden verfolgen. Mehr Ausländer drücken auf den Arbeitsmarkt. Hieraus folgt ein Absenken von Löhnen und sozialer Absicherung. Daran verdienen wiederum die Kapitalhabenden. Das wusste schon Karl Marx, man lese sein Werk „Das Kapital“. Bis Anfang der 80erjahre wussten das auch die Gewerkschaften. Selbst die SPD wusste das noch in den ersten zwei Jahrzehnten der Bundesrepublik. Doch alle biedern sich unter der antideutschen Ideologie des angeblich durch die Globalisierung verursachten und unaufhaltsam voranschreitenden Multikulturalismus den Kapitalisten an. Dass es auch ohne diese Ideologie wirtschaftlich und kulturell funktionieren kann, zeigen Länder die auf Masseneinwanderung verzichtet haben.

Das genaue Motiv für den erzürnten Abgang Münteferings ist bislang nicht ganz geklärt. Er äußerte jedoch laut FOCUS:

„So wie die Gruppe nun intoniert ist, habe ich keine Hoffnung, da noch einen nützlichen Beitrag leisten zu können.“

Müntefering zeigte sich laut FOCUS ein einem Brief verärgert darüber, dass Laschet und Struck, die Leiter der Gruppe, ohne Wissen der anderen Teilnehmer bereits am vergangenen Dienstag vor die Presse getreten waren und dort bereits Ansprüche formulierten, die er nicht teile.

Die Gruppe hat als Ziel nach eigenem Bekunden:

„Im Herbst 2011 will sie Bundestag und Bundesrat Vorschläge zu einer Reform der Zuwanderungssteuerung unterbreiten, die hohe Chancen auf breite politische Zustimmung haben.“

Am besten wäre es wohl, wenn sich die Abgeordneten in ihren Elfenbeintürmen mit der abgesicherten Rundumversorgung an ein Zitat von Otto von Bismarck erinnerten:

„Ich schreibe meinen Namen unter kein Gesetz, welches eine Belastung des Arbeiters enthält.“
http://deutschlandecho.wordpress.com/2011/04/23/muntefering-verlasst-wutend-auslanderlobbygruppe-%E2%80%93-vorschlage-zu-lasten-deutscher-arbeitnehmer/
Gibts ja gar nicht!! Shocked Einer bei den LINKEN, der nicht hirnamputiert und geistesgestört ist.
Naja..Ausnahmen der Regel gibts überall. lol!
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Deutschland: GEISTESKRANKER Haß von EIGENEN Land & Leute is GEIL! Dumme Ausländer rein!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten