Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Oebb: Kriminelle, dunkle Machenschaften & Milliarden Verlust erschüttern schon ÖSTERREICH BUDGET

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Oebb: Kriminelle, dunkle Machenschaften & Milliarden Verlust erschüttern schon ÖSTERREICH BUDGET

Beitrag von politikjoker am 29.03.11 12:56

Das hat ja förmlich so kommen müssen! devil
Wir erinnern uns:
* http://www.forum-politik.at/t3427-oebb-7-milliarden-futsch-aber-fette-pensionen-faule-betriebsrate
* http://www.forum-politik.at/t3115-pervers-regierung-brauchte-ohne-oebb-keine-steuererhohungen

So, da da aber Spö und jetzt Övp fett ihre gierigen Fingerchen drin haben und hatten, hat da natürlich keiner was dagegen gemacht - geschweige denn den schwerstens verdächtigen Schwerkriminellen "Verschieber" von Milliarden mal die Kripo vorbeigeschickt.
Nicht mal, als das mega-Defizit, das nur über kriminelle Machenschaften überhaupt zustanden kommen kann schon fast das "Einsparungspotential" der ganzen Republik (!) erreichte! devil

Un dann kam es halt so, wie es "dank" permanenten, geisteskranken und 100% straflosen Begehen von Schwerverbrechen der LINKEN halt eines Tages kommen mußte:
Die jährlichen Staatszuschüsse für die Bahn betragen mit derzeitigem Stand 1,5 Milliarden Euro. Insgesamt haben sich seit 2007 rund fünf Milliarden Euro angesammelt, die in die Schuldenrechnung einfließen müssten. Das Defizit würde sich im Falle einer Zuordnung zum Staat um jährlich 0,5 Prozentpunkte erhöhen.
Man beachte die auch noch super-geschöhnten bzw. eher schon gefälschten Zahlen! devil
1,5 Mrd. bedeuten 0,5 mehr Staatsdefizit!!!! devil
Es sind aber in Wahrheit (!) von gleich mehreren Quellen (!) bestätigt 7 Mrd. Abgang der Öbb, jährlich (siehe "Intro Links").

devil Einfach nur devil
devil UNGEHEUERLICH!!! devil

Die Nationalen Sozis bzw. Linksfaschisten lügen wirklich bis zum Ende! 95
Wie eben die alten und echten Nationalsozis bzw. Faschisten! devil

Leider wissen wir aber, wie das damals mit den irrationalen dauer-Lügen ausgegangen ist....

zitter devil
Politik Joker

P.S.: Nur als kurze Rechnung, wieso die 7 Mrd. durch nix "egalisiert" werden können, sondern fast komplett vom Staat bezahlt werden müssen:
Wieviel verdient denn die Öbb..???
K.a. - es wird im Mio.-Bereich liegen.
Umsatz schätz ich mal.
Und woher sollen da also plötzlich aus Mio-Umsatz MILLIARDEN an GEWINN kommen..??? confused
Geht ja nicht!!!! devil
Nicht mal theoretisch!!!! devil

Weiß es jemand besser - bitte unbedingt hier posten!
Das würde mich nämlich ehrlich brennend interessieren, wie diese Rechnung der Öbb doch aufgehen könnte!!!
Danke!!
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Oebb: Kriminelle, dunkle Machenschaften & Milliarden Verlust erschüttern schon ÖSTERREICH BUDGET

Beitrag von politikjoker am 29.03.11 12:57

Die Verhandlungen des Finanzministeriums mit den einzelnen Ministern über den Finanzrahmen der Ressorts für die Jahre 2012 bis 2015 befinden sich in der Endphase. Der zunächst für Montag angepeilte Abschluss wird sich allerdings verschieben. Ein Problem sind die horrend hohen ÖBB-Schulden, die möglicherweise in das Budgetdefizit eingerechnet werden müssen - und dieses um stattliche 0,5 Prozentpunkte erhöhen würden.Die meisten Ministerien haben das sogenannte Beichtstuhlgespräch schon hinter sich, Sozialminister Rudolf Hundstorfer war am Montag als einer der letzten dran. Beim Finanzrahmen geht es um die Ausgabengrenzen für die kommenden vier Jahre und die Aktualisierung des Zahlenwerks, das den wirtschaftlichen Entwicklungen angepasst werden muss.

Wie am Wochenende durchgesickert war, dürfte dabei der Defizit- Pfad korrigiert werden. Das Minus wird erst im Jahr 2013 und nicht schon 2012 unter die Drei- Prozent- Maastrichtgrenze sinken - für den Fall, dass - wie auf EU- Ebene diskutiert - die ausgelagerten ÖBB- Schulden in Österreichs Defizit eingerechnet werden müssen.
Jährlich 1,5 Milliarden Zuschüsse für ÖBB

Die jährlichen Staatszuschüsse für die Bahn betragen mit derzeitigem Stand 1,5 Milliarden Euro. Insgesamt haben sich seit 2007 rund fünf Milliarden Euro angesammelt, die in die Schuldenrechnung einfließen müssten. Das Defizit würde sich im Falle einer Zuordnung zum Staat um jährlich 0,5 Prozentpunkte erhöhen. Für 2010 würde das Defizit demnach von 4,1 auf 4,6 Prozent nach oben korrigiert werden.
Zinszahlungen steigen auf neun Milliarden Euro pro Jahr

Ein weit größeres Problem dürfte allerdings der drohende Anstieg der Zinszahlungen für die Staatsschulden sein. Diese könnten sich von derzeit acht bis 2014 auf ganze neun Milliarden Euro erhöhen.

Damit dürften den Ressorts weitere Einsparungen bevorstehen. Dass alle Ministerien wie kolportiert nach dem Rasenmäherprinzip bei den Ausgaben ein Prozent einsparen müssen, wird allerdings nicht bestätigt. Manche Ressorts seien am Limit, sodass weitere Kürzungen nicht möglich seien, hieß es. Zu diesen Ressorts dürften Justiz und Gesundheit gehören. Außerdem sollen Bildung und Forschung von weiteren Einsparungen ausgenommen sein.

Offen ist dem Vernehmen nach noch das Verteidigungsressort. Minister Norbert Darabos könnte ab 2015 rund 220 Millionen Euro verlieren, die er derzeit für die Ratenzahlungen für die Eurofighter bekommt. Ab 2015 sind die Jets abbezahlt. Darabos möchte auf dieses Geld dennoch nicht verzichten.
http://www.krone.at/Oesterreich/Minister_verhandeln_ihre_Budgets_-_Problemfall_OeBB-Rahmen_bis_2015-Story-253318
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten