Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Wien: GEISTESKRANKE LINKE Justiz: Polizisten drohen wegen 36€ 10 Jahre Haft

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wien: GEISTESKRANKE LINKE Justiz: Polizisten drohen wegen 36€ 10 Jahre Haft

Beitrag von politikjoker am 29.03.11 12:20

Also, wenn du das erfindest oder so am Stammtisch erzählst, dann..

Shocked DAS GLAUBT DIR DOCH KEIN MENSCH!!! Shocked
107 WIEDER NACHRICHTEN AUS DEM IRRENHAUS!! 107
..just eher mindere Delikte sind es, die derzeit in Kärnten mit aller Härte des Gesetzes verfolgt werden: falsch verordnete Tempolimits, Fehler bei Pickerlüberprüfungen oder im Umgang mit Feinstaub.
Shocked Aha!
1. Kein Einzelfall geek
2. KÄRNTEN als Ziel von geisteskranken HAß von LINKS direkt aus Wien!!!
Schon wieder!!! 121 121
..da aber niemand verletzt ist, müssten beide Parteien eigentlich die "Blaulichtsteuer" entrichten. Der Dienstwagen ist davon aber befreit. Und auch der zweiten Lenkerin soll der Beamte eine Kopie seines Unfallberichts überlassen haben, ohne die vorgeschriebenen 36 Euro einzukassieren...kommt dem Korruptionsstaatsanwalt zu Ohren...Anklage...drohen nun laut Gesetz bis zu zehn Jahre Haft.
*da schnallst nur mehr ab!!!*
*das glaubst du nicht!!*
*das WILLST du nicht glauben!!*

*holt tieefff Luft, beruight sich aber wieder, da er es sonst bereuen würde*

Nur das:

devil Rücktritt Korruptionsstaatsanwalt devil
devil Rücktritt Korruptionsstaatsanwalt devil
devil Rücktritt Korruptionsstaatsanwalt devil
devil Rücktritt Korruptionsstaatsanwalt devil
devil Rücktritt Korruptionsstaatsanwalt devil

Da Zurechnungsfähigkeit fraglich!!!

devil Rücktritt Korruptionsstaatsanwalt devil

Na, tschuldigung - aber das ist
1. eine klar politische Geschichte, da das ja nur mehr absurd is!

2. weil Korruption WIRKLICH nicht bei jammervollen 36€ gegeben ist!
Mammamia! Sogar bei kleineren Verkehrsübertretungen kannst schon mal so um die 100€ rausrücken, wenns blöd genug läuft! Crying or Very sad

3. wenn da wer daraus eine Anklage macht, der die Gesetze genau KENNT, dann muß man ihn fragen, ob er noch zurechnungsfähig ist!
Wir sprechen hier ja nicht von irgend nem Wirrkopf von der Straße, der sich böse und rachsüchtig einbildet, Polizisten eins auswischen zu müssen...oder etwa doch...? Suspect

4. das mehr nach Polizeistaat light und einfach wirklich nimmer rationales, aber haßerfülltes Handeln erinnert! devil


devil Rücktritt Korruptionsstaatsanwalt devil
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Wien: GEISTESKRANKE LINKE Justiz: Polizisten drohen wegen 36€ 10 Jahre Haft

Beitrag von politikjoker am 29.03.11 12:29

Kein Einzelfall:
http://www.forum-politik.at/t3797-lohn-des-permanenten-fahrlassigen-links-wahlens-polizeistaat-light

Geistesgestörtes, haßerfülltes Draufhauen auf Kärnten ist auch kein Einzelfall:
http://www.forum-politik.at/t3835-gruenen-holub-perverse-baby-menschenfresser-show-sogar-krone-zuviel

Ortstafeln sind auch nur wegen Slowenen Fanatiker und gestörter LINKER vom linken Rand überhaupt ein "Problem":
http://www.forum-politik.at/t2215-grune-peinlich-ordinarer-vouk-aus-bodensatz-d-spasigste-luckenbuser-seit-d-es-ortstafeln-gibt
"Blaulichtsteuer" nicht kassiert: Polizist vor Gericht
Die Anklagen der Korruptionsstaatsanwaltschaft Wien werden immer kurioser: Jetzt soll ein Kärntner Polizeibeamter vor Gericht, weil er nach einem Blechschadenunfall auf die Einhebung der sogenannten Blaulichtsteuer von 36 Euro verzichtet hat. Das stellt für die Antikorruptionsjäger Amtsmissbrauch dar.In Zeiten von Strasser, Grasser & Co. möchte man meinen, die Korruptionsstaatsanwälte hätten Besseres zu tun - aber just eher mindere Delikte sind es, die derzeit in Kärnten mit aller Härte des Gesetzes verfolgt werden: falsch verordnete Tempolimits, Fehler bei Pickerlüberprüfungen oder im Umgang mit Feinstaub.
36 Euro nicht kassiert

Auch bei einem Kärntner Polizisten kennen die Korruptionsjäger kein Pardon. Was der Mann getan haben soll? Zwischen einem Dienstwagen der Kärntner Landesregierung und dem Fahrzeug einer Klagenfurterin hat es gekracht. Die Polizei wird verständigt - da aber niemand verletzt ist, müssten beide Parteien eigentlich die "Blaulichtsteuer" entrichten. Der Dienstwagen ist davon aber befreit. Und auch der zweiten Lenkerin soll der Beamte eine Kopie seines Unfallberichts überlassen haben, ohne die vorgeschriebenen 36 Euro einzukassieren.
Verdacht auf Amtsmissbrauch

Die Sache kommt dem Korruptionsstaatsanwalt zu Ohren. Ergebnis: "Es liegt eine Anklage gegen einen Polizisten vor - wegen des Verdachts des Amtsmissbrauchs im Zusammenhang mit der Einhebung einer Gebühr", bestätigt Gerichtssprecher Christian Liebhauser der "Krone". Dem Beamten drohen nun laut Gesetz bis zu zehn Jahre Haft.
http://www.krone.at/Oesterreich/Blaulichtsteuer_nicht_kassiert_Polizist_vor_Gericht-Wegen_36_Euro-Story-253362
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten