Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Geheime Konferenz in St. Moritz?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von fidelio777 am 21.03.11 16:35

Die berühmt-berüchtigte Bilderberg-Gruppe soll sich im Juni in St. Moritz treffen. Kritiker laufen Sturm.


Blogger weltweit sind in Aufregung: Die hochgeheime und elitäre Bilderbergkonferenz soll dieses Jahr in der Schweiz stattfinden. Genauer: vom 9. bis 12. Juni im Luxushotel Kempinski in St. Moritz. «Der Tagungsort der ‹Götter der Welt› ist plötzlich saisonal geschlossen und auch sonst soll kein 5-Sterne-Zimmer mehr im Jet-Set-Feriendorf zu haben sein zwischen dem 9. und 12. Juni 2011», orakelt We­arechange.ch. Beim Kempinski reagiert man defensiv: «Ob wir eine Anfrage von der Bilderberg-Gruppe bekommen haben, kann ich weder bestätigen noch dementieren», sagt Sprecherin Betina Welter.

Dem amerikanischen Journalisten Jim Tucker ist die Geheimniskrämerei der Weltelite ein Dorn im Auge: Die Bilderberger seien die geheime Weltregierung (siehe Box), glaubt er. Auch verschiedene Gruppierungen in der Schweiz haben angekündigt, gegen die «Schattenregierung» ein Zeichen zu setzen. «Wir werden den Bilderbergern einen fulminanten Empfang in St. Moritz bereiten. Grelles Scheinwerferlicht statt elitäre Geheimniskrämerei!», schreibt Conspirare.net. Auch Schweizer Politikern sind die Bilderberger suspekt: «Ich bin dagegen, wenn eine Handvoll Leute versucht, das Weltgeschehen zu lenken», sagt SVP-Nationalrat Lukas Reimann. Juso-Präsident David Roth wettert: «Da treffen sich die Finanzjongleure mit ihren politischen Stiefelleckern!»

Geheimnisvolle Bilderberger
Seit 1954 trifft sich jedes Jahr eine kleine Gruppe von ­reichen und mächtigen Menschen zu einer Diskussion einerseits über die Lage der Beziehung zwischen Europa und den USA, andererseits über die gegen­wärtigen Probleme, wie BBC News schreibt. Weil sowohl Versammlungsorte als auch Teil­nehmer- und Traktandenlisten streng geheim sind und die meisten Teilnehmer dichthalten, ranken sich Verschwörungs­theorien um diese Gruppe. Bei den Treffen sollen Kriege, Währungsschwankungen und Präsidenten beschlossen werden.


Quelle: http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Geheime-Konferenz-in-St--Moritz--14978911


Da wird wohl wieder einmal Weltgeschichte geschrieben werden und die Präsidenten tanzen mit.

Schön, dass die Welt immer wieder von Einflussreichen Personen regiert wird und nicht mehr von den Politikern alleine.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von Neo am 21.03.11 17:11

so geheim sind die bilderberger nicht mehr auf grund der hochkarätigen teilnehmerliste wird dir geheimhaltung immer schwieriger !

Cem Özdemir bestätigt öffentlich Teilnahme am Bilderberg-Treffen 2011

quelle
: http://www.webnews.de/666500/cem-oezdemir-bestaetigt-oeffentlich-teilnahme-am-bilderberg-treffen-2011

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von fidelio777 am 22.03.11 9:24

Nun, wenn schon ein solches Treffen in den Medien angesagt wird, kann es sich schlicht und einfach nicht mehr um eine Geheimhaltung handeln. Des hab ich mir schon gedacht als ich es gelesen habe.


------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von politikjoker am 22.03.11 12:17

Ich frage mich aber schon leise, was das eigentlich bringen soll, diese Theater und die "schein-Geheimhaltung" lol! geek .

Meine, sehen wir uns doch um!

Europa wird von schon teilweise zu 100% geistesgestört handelnden, völlig überforderten Dilettanten regiert:
http://www.forum-politik.at/t3799-nur-luge-irre-friedens-eu-im-nur-sinnlosen-krieg-mit-libyen-gaddafi

Mehr oder minder unverfolgter (!) Ausländer Terror, wohin du schaust:
* http://www.forum-politik.at/t3757-merkel-wie-man-kindlich-naiv-gutmensch-wegen-ddr-bildung-ein-land-in-turken-chaos-terror-sturzt
* http://www.forum-politik.at/t3340-tirol-auf-dem-weg-ins-chaos-zur-verbrecher-holle-a-la-wien
Uvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvm. affraid

So.
Und jetzt soll ich glauben, daß obigen gestörten Typen, die längst nimmer rational handeln wer irgendwas dersagen soll..??? geek

Net wirklich.... zitter

So wie ich das sehe, werden die Regierenden von irgendwelchen Beratern - die selbst kaum noch ein & aus wissen 95 - mal hierhin und mal darein gehetzt.

Probier doch mal mit jemanden zu kommunizieren, der nimmer zuhören kann, bzw. dank "Berater-Bocksprüngen" inzwischen von allen Seiten unter Druck geraten ist! geek
Viel Spaß..!!! 107

UND aus Sicht dieser Dilettanten machen sie einfach nur mehr alles falsch.
Egal, was sie tun - sie verlieren meist Wahlen oder kriegen Schelte und Hohn von allen Ecken! affraid


Zuletzt von politikjoker am 22.03.11 12:18 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von politikjoker am 22.03.11 12:17

Daher: Da können noch soviele INtelligenzbestien noch sooooo geheim oder schein-geheim lol! noch so lange sich besprechen - es gibt eigentlich niemanden mehr, der sich noch wirklich steuern läßt, da das rationale Handeln überall "ausgeschaltet" ist und durch kommunistisch-strunzdummes oder "nur" LINKES, "verzweifeltes wild um sich schlagen" ersetzt wurde.

Folgende ZUkunft Europas ist möglich:
1. Eine atomare Wüste dank nicht mehr zurechnungsfähiger Merkel und Schrott-Akws.

2. Eine einzige Hölle der Rassenunruhen und überall Bürgerkrieg gegen die sich nicht integrierenden Moslems, die mangels friedlicher, politischer Unterstützung eben z.B. gewaltsam weggefackelt werden (Deutschland, Berlin, Neuköln gerade passiert) und wohl mehr früher oder später weggeballert werden, weil Deutsche einfach nimmer Lust haben, sich abstechen zu lassen.
http://www.forum-politik.at/t3574-turken-co-schwerverbrecher-bose-mordlusternd-toten-fast-schei-deutschen
Aufhalten kann das dann keiner mehr, wenn Millionen Menschen losschlagen... 95

3. Von Luft-Schutzschirmen kann niemand leben. Die EU wird von den "faulen Mitgliedern" wie ein Krebsgeschwür, das nimmersatt und unbekämpft wuchert, "umgebracht".
Danach sind die Staaten pleite, niemand kann mehr Recht und Gesetz aufrechterhalten.
Chaos überall, Plünderungen usw. UND wieder nur Bürgerkrieg komplett ohne Gesetz, wenn Inländer die jetzt erst richtig auszuckenden Ausländer-Massen bekämpfen mit Mord und Brand.
"Mit" betont (statt "auf"). zitter

4. EU zerfällt und es wurschteln die einzelnen Länder sich durch - aber die "faulen Eier" gehen unter im Bürgerkrieg.
Deren Flüchtling zusammen mit anderen Flüchtlingen aus Moslemstans könnten dann aber die noch halbwegs beieinander seienden Länder unter LINKER Regierung erst recht "infizieren" - und es gibt schon wieder Bürgerkrieg überall.
Einziger Unterschied zu Punkt 1-3: Hier ist Bürgerkrieg der worst case - und keine "sichere Sache". zitter


*haben wir nicht einfach nur (mords) geile Zukunftsaussichten ???*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von Neo am 22.03.11 12:27

die sind längst nicht mehr geheim ! teilnehmer aus österreich oskar bronner und rudolph scholten.


scholten war die letzten 10 jahre 8 mal dabei ( ist der nicht hypovorstand ? )

oscar bronner ( der standard ) wr 6 mal dabei




hier die liste der möglichen teilnehmer, kann noch variieren

http://www.bilderbergips.org/list2011.php

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von Sotiris am 22.03.11 12:44

.und ich bin dieses jahr, zum ersten mal dabei!
avatar
Sotiris
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 429
Alter : 46
Ort : München-Nea Silata-Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.12.07

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von Neo am 22.03.11 12:50

Sotiris schrieb:.und ich bin dieses jahr, zum ersten mal dabei!

gratulation !!!!

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von Sotiris am 22.03.11 12:51

naja.....die sind so verwöhnt, die brauchen wem zum hintern abwischen! Twisted Evil
avatar
Sotiris
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 429
Alter : 46
Ort : München-Nea Silata-Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.12.07

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von Neo am 22.03.11 12:55

Sotiris schrieb:naja.....die sind so verwöhnt, die brauchen wem zum hintern abwischen! Twisted Evil

geh willst du den scholten und bronner den hintern wischen ?? 120

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von Sotiris am 22.03.11 12:56

gib mit eine 1 mit 6 Nullen drann!
Dann ist mir der arsch egal!
avatar
Sotiris
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 429
Alter : 46
Ort : München-Nea Silata-Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.12.07

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von politikjoker am 22.03.11 13:00

*aha* confused

Und weiß wer von euch Klugscheißeren *freundliches feix* auch eventuelle ERGEBNISSE der letzten Konferenzen..??? Suspect

Meine, klar - genau wird keiner was wissen.

Aber...gibts irgendwelche Grüchte, daß da irgendwann irgendwas "Relevantes" rausgekommen ist..??? confused

Das scheinen fast nur irgendwelche "Schatten-Typen" zu sein, die irgendwen was flüstern können.

Naja, von mir aus.

Aber kam da je was raus, außer "Wir sind ja sooo geheim, daß fast alle wissen, wo wir sind und wer wir sind. geek lol! "

*tschuldigung, rofl *
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von politikjoker am 22.03.11 13:03

Sotiris schrieb:gib mit eine 1 mit 6 Nullen drann!
Dann ist mir der arsch egal!
Wo kann man sich diesbezüglich anmelden ???

Will auch, will auch!!!
Viele-Euro-für-wenige-Ärsche-wischen

clown clown
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von fidelio777 am 22.03.11 14:59

politikjoker schrieb:Ich frage mich aber schon leise, was das eigentlich bringen soll, diese Theater und die "schein-Geheimhaltung" lol! geek .

Meine, sehen wir uns doch um!

Europa wird von schon teilweise zu 100% geistesgestört handelnden, völlig überforderten Dilettanten regiert:
http://www.forum-politik.at/t3799-nur-luge-irre-friedens-eu-im-nur-sinnlosen-krieg-mit-libyen-gaddafi

Mehr oder minder unverfolgter (!) Ausländer Terror, wohin du schaust:
* http://www.forum-politik.at/t3757-merkel-wie-man-kindlich-naiv-gutmensch-wegen-ddr-bildung-ein-land-in-turken-chaos-terror-sturzt
* http://www.forum-politik.at/t3340-tirol-auf-dem-weg-ins-chaos-zur-verbrecher-holle-a-la-wien
Uvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvm. affraid

So.
Und jetzt soll ich glauben, daß obigen gestörten Typen, die längst nimmer rational handeln wer irgendwas dersagen soll..??? geek

Net wirklich.... zitter

So wie ich das sehe, werden die Regierenden von irgendwelchen Beratern - die selbst kaum noch ein & aus wissen 95 - mal hierhin und mal darein gehetzt.

Probier doch mal mit jemanden zu kommunizieren, der nimmer zuhören kann, bzw. dank "Berater-Bocksprüngen" inzwischen von allen Seiten unter Druck geraten ist! geek
Viel Spaß..!!! 107

UND aus Sicht dieser Dilettanten machen sie einfach nur mehr alles falsch.
Egal, was sie tun - sie verlieren meist Wahlen oder kriegen Schelte und Hohn von allen Ecken! affraid


Weisst du was da bei denen rausschaut?

Na, ein fetter Geldbeutel. Da wird höchstens beschlossen wie man mehr Geld ins eingene Geldbörsel scheffelt.

Die und die Welt retten? Neee, det kann nich sein.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von fidelio777 am 22.03.11 15:02

Eh, wer will von denen schon Resultate an die Öffentlichkeit bringen?

Sicherlich niemand. Vorrangig geht es doch nur mal darum die verschiedenen luxus Hotel und deren Küche auszutesten. Am Ende sagen sie dann, dass die Tagung ein voller Erfolg war. Wir konnten unsere Ziele erfüllen($$). Es wird wieder klingeln in unseren Geldbörsen.


------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von politikjoker am 22.03.11 23:18

@fidelio777

*senkt betreten den Blick*

Ach...?
*das hätte ich mir eigentlich auch selbst denken können, daß bei ALLEM rund um HGpeitl - der das auch mal stolz erwähnte - NUR Blödsinn kommen kann sex *

Und ich dachte schon, ich hätte aufgrund meiner konsequenten lol! Ignoranz von der "Bilderberger Geschichte" irgendwas Wichtiges versäumt.

Ja, mei - koan do sei`, oder !!! geek

Aha...also nichts weiter, als daß sich Typen, die sich gut vorkommen irgendwo treffen und so tun, als wären sie mehr, als sie sind. Shocked
Also das bekannte, linke "Aufplustern" und "volle dolle Angeben", wie cool man doch eigentlich is und wie toll man doch eigentlich die Welt aus den Angeln hebt - nur ist das alles so geheim, daß man - würde man es allen erzählen - alle umbringen
müßte depp

*rollt mit den Augen*

*streichen wir doch bitte diese blöde Frage aus dem Protokoll und unser aller Gedächtnis - danke!*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von fidelio777 am 23.03.11 16:38

@politjoker

ganz deiner Meinung. Streichen wir dies aus dem Protokoll und lassen diese doch beraten.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von fidelio777 am 07.06.11 7:51

Und wieder eine Teilnehmerin mehr an einem Geheimtreffen, das in der Zwischenzeit nicht mehr geheim ist.

Da verschlug es mir die Sprache fast erneut. Da geht soch tatsächlich eine von unseren strahle Frauen die sich Bundesrätin nennen darf an diesen Anlass. Ausgerechnet noch eine von der CVP (christliche Volkspartei).

Vielleicht will sie an diesem Anlass den Schweizer Franken verhöckern, damit der nicht mehr so teuer ist.

Nach meiner Auffassung bringt dies eh nicht viel, weil die ist eh nur Fotosüchtig. Human ausgedrückt. Immer dort wo eine Kamera hinkommt, ist diese Dame auch dort.

Bilderberg-Konferenz


Leuthard definitiv an Bilderberg-Konferenz


Diese Woche versammeln sich in St. Moritz die Mächtigen der Welt. Am elitären Zirkel, der Bilderberg-Konferenz, nimmt Energieministerin Doris Leuthard teil.


Wenn sich ab Mitte Woche im Nobelhotel «Suvretta House» in St. Moritz die «Welt-Elite» zum Geheimtreffen einfindet, möchten die Mächtigen aus Wirtschaft, Politik und Adel vor allem unter sich sein. Störenfriede mag man nicht. Darum hat das Komitee des geheimnisumwitterten Zirkels auch gleich das ganze, fast 200 Zimmer zählende Luxushotel oberhalb von St. Moritz gemietet.

Auf Anfrage von 20 Minuten Online heisst es bei der Edelherbergel lediglich, dass man das Bilderberg-Treffen weder bestätigen noch dementieren könne. Das Hotel eröffnet die Sommersaison offiziell erst am 25. Juni. Verschwörungstheoretiker sehen in der Bilderberg-Konferenz die heimliche Weltregierung. Bei früheren Treffen mit dabei waren einflussreiche Persönlichkeiten wie der Ex-US-Aussenminister Henry Kissinger, Ex-US-Präsident Bill Clinton sowie die früheren deutschen Bundeskanzler Helmut Kohl und Gerhard Schröder. Aber auch Adel und ausgewählte Medien erhielten Zugang zum «informellen» Treffen.

Der Club der Bilderberger ist verschwiegen. Ein Protokoll ist inexistent, eine offizielle Teilnehmerliste des Geheimtreffens gibt es im Vorfeld nicht. Fakt ist: Normalerweise erhält das Staatsoberhaupt des Gastgeberlandes eine Einladung. Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey hat dem Treffen der Welt-Elite aber anscheinend eine Abfuhr erteilt. Auf Einladung der Organisatoren teilnehmen wird hingegen Energieministerin Doris Leuthard, wie UVEK-Sprecherin Annetta Bundi auf Anfrage von 20 Minuten Online mitteilt. Bundesrätin Leuthard habe den Gesamtbundesrat darüber informiert.

Ackermann und Vasella

Aber auch andere einflussreiche Schweizer dürften vertreten sein. So besuchte der Schweizer Top-Banker und Deutsche Bank-Boss Joe Ackermann die Bilderberg-Konferenz bereits mehrmals. Er gehört, wie auch Novartis-Verwaltungsratspräsident Daniel Vasella, zum inneren Zirkel der Bilderberger, dem sogenannten Steering Comitee. Es zählt rund dreissig Personen, darunter auch die niederländische Königin Beatrix oder der Chef des Axa-Konzerns, Henri de Castries. Die komplette Teilnehmerliste der Bilderberg-Konferenz dürfte etwa hundert Namen enthalten.

Die geheimnisumwitterte Veranstaltung ist Kritikern ein Dorn im Auge. Sie bemängeln die fehlende Transparenz und haben Gegenveranstaltungen organisiert. So ist am Freitagabend nicht weit vom «Suvretta House» eine Informationsveranstaltung über die Bilderberger und ihren Einfluss geplant, an der auch die SVP-Nationalräte Lukas Reimann und Pirmin Schwander auftreten. Zudem wollen Aktivisten den Mächtigen der Welt einen lauten Empfang bieten.

Basteln Bilderberger an der Weltwährung?

Keine Freude an der Bilderbergkonferenz in der Schweiz hat auch SVP-Nationalrat Dominique Bättig. Der Jurassier, der zum Thema bereits Interpellationen einreichte, stört sich daran, dass Leute aus Wirtschaft und Diplomatie über die Globalisierung sprechen, ohne dass die Öffentlichkeit wissen darf, was beschlossen wurde. Bättig verdächtigt die Bilderberger zudem in einem Brief an Justizministerin Sommaruga, sie würden ein ultraliberales Modell einer Freihandelsgesellschaft mit einer Weltwährung entwickeln.

Zudem wird der SVP-Politiker in der Fragestunde des Nationalrates am Dienstag laut der Geschäftsdatenbank des Parlaments vom Bundesrat wissen wollen, was die Landesregierung zu machen gedenke, falls Konferenz-Teilnehmer einreisen, die Probleme mit der Justiz haben.

Harmloses Uni-Seminar

Andere halten die privaten Bilderberg-Konferenz hingegen für unbedenklich. Sie ähnelten Uni-Seminaren, sagte einst Altbundesrat Couchepin, der mehrmals teilnahm. Die Verschwörungstheorien bezeichnete er als lächerlich. Und Altbundesrat Christoph Blocher meinte 2009 auf seinem TV-Sender «Teleblocher» über das Geheimtreffen: «Etwas Harmloseres» habe er noch nie gesehen.

"Bilderberg-Konferenz

Die Konferenz wurde zum ersten Mal im Mai 1954 auf Einladung von Prinz Bernhard der Niederlande im Hotel de Bilderberg in Oosterbeek veranstaltet. Von diesem ersten Tagungsort übernahm sie den Namen. Das Treffen entstand aus der Befürchtung, dass Westeuropa und Nordamerika angesichts der Bedrohung durch den kommunistischen Ostblock zu wenig eng zusammenarbeiten würden. Bilderberg-Konferenzen dauern in der Regel drei Tage . Es werden vor allem Probleme der Weltwirtschaft und der internationalen Beziehungen besprochen. Die Gespräche münden nicht in eine Abschlusserklärung und werden auch nicht im Wortlaut veröffentlicht. Die letztjährige Konferenz fand im spanischen Sitges südlich von Barcelona statt."

Quelle: http://www.20min.ch/finance/news/story/Leuthard-definitiv-am-Geheimtreffen-29329856



------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von fidelio777 am 07.06.11 15:08

Da ist ein Bericht über das ominöse Treffen der Bilderberger. Es wird nun auf einmal einfach verharmlost. Angebilch haben die nichts zu verbergen. Deshalb wird es ja auch im TV live übertragen.

Wetten, dass die nicht alles sagen, wenn diese Sitzungen übertragt werden?

Die Meinungen sind doch längst schon gemacht. Die machen sich doch ein paar schöne Tage in St. Moritz. So schauts aus.

Die Ohnmacht der Bilderberg-Mächtigen


Um das klandestine Treffen von Mächtigen aus Wirtschaft, Politik, Militär und Adel haben sich schon lange Verschwörungstheorien gerankt. Jetzt findet Bilderberg ab Donnerstag in der Schweiz statt. Was uns wirklich droht.


Die Bilderberg-Konferenz macht alle froh. Dieses Jahr findet dieses Treffen der Mächtigen aus Politik, Wirtschaft, Militär, Medien und Adel vom 9. bis zum 12. Juni im Silvretta House, einem Luxushotel in St. Moritz statt. Vor allem für die Verschwörungstheoretiker ist die Konferenz ein gefundenes Fressen. Sie sehen dahinter ein Geheimtreffen einer nicht gewählten Weltregierung. Besonders beliebt ist sie auch bei all jenen, die ansonsten Schwierigkeiten haben, Adressaten für ihren Frust über alle Ungerechtigkeiten der Welt zu finden. Wenn die Bilderberger schon so viel Macht haben, müssen sie auch für alles verantwortlich sein, so die einfache Logik.

Auch die Medien haben ihre Freude. Mächtige sorgen immer für Schlagzeilen. Und wenn dann noch nicht einmal bekannt gegeben wird, wer überhaupt dabei ist und Journalisten und Fotografen ausgeschlossen sind, wird die Sache besonders spannend. Vom Wirtschaftsforum in Davos her kennen wir die Debatten, die die Mächtigen führen und sie reissen uns nicht vom Hocker. Ganz anders bei den vermuteten und bekannten Treffen hinter verschlossenen Türen. Was dort besprochen wird, ist viel interessanter, gerade weil wir nichts davon wissen. Da kennt die Phantasie keine Grenzen. Und bei der Bilderberg-Konferenz findet alles hinter verschlossenen Türen statt.

Nur die Namen des Steuerungskomitees sind bekannt

Die einzigen bekannten Namen sind die des Steuerungskomitees der Konferenz. Dazu zählen die Schweizer Joseph Ackermann, Chef der Deutschen Bank, und Daniel Vasella, Verwaltungsratspräsident von Novartis. Teilnehmen darf jeweils auch ein Regierungsmitglied des Gastlandes. Diesmal wird es Bundesrätin Doris Leuthard sein. Von früheren Treffen her weiss man, dass sich am Treffen auch aktuelle, ehemalige und künftige Staatschefs die Hände schütteln und Grosskonzerne durch ihre Topmanager vertreten sind. Sogar Christoph Blocher war schon dabei. Im Vergleich zum Weltwirtschaftsforum ist die Teilnehmerzahl aber viel geringer. Es dürften bloss etwas mehr als 100 Personen sein. Gegründet wurde die Konferenz einst vom niederländischen Prinzen Bernhard. Im Hotel Bilderberg – daher der Name – im niederländischen Oosterbeek fand die Konferenz 1954 zum ersten Mal statt.

Das ganze Brimborium um die Konferenz bestärkt wahrscheinlich sogar die Bilderberger selbst in ihrem Glauben ihres unglaublich grossen Einflusses. Vielleicht meinen sie wirklich, dass sie die grossen Macher der Politik, der Wirtschaft und sogar der Geschichte sind. Die frustrierende Wahrheit ist allerdings, dass selbst diese Leute nur wenig am Gang der Dinge ändern können, zumindest nicht im beabsichtigten Sinn. Frustrierend ist das, weil das jede Hoffnung zerstört, dass wir die Entwicklung der Märkte, der Gesellschaften und letztlich sogar der Geschichte in den Griff bekommen können. Wenn die aktuellen Mächtigen es falsch machen, dann müssten es wenigstens bessere Mächtige sein, die dazu in der Lage wären. Wenn aber gar niemand dazu in der Lage sein kann, dann stützt und schützt uns nichts. Daher kommt die innige Hassliebe solchen Konferenzen gegenüber. Sie vermitteln ein Gefühl von Geborgenheit.

Die beruhigende Illusion der Macht

Diese Geborgenheit hat eine weitere Ursache: Wenn alles, was auf der Welt passiert, letztlich auf kühle Interessen einiger weniger zurückgeht, dann müssen wir uns nicht vor Entwicklungen sorgen, die gar niemandem nützen können, die getrieben sind von irrationalem Hass oder irgendeiner Art von ungelenktem Massenwahn. Wenn Interessen einiger Weniger im Hintergrund der Geschehnisse stehen, können wir diese analysieren und daraus Schlüsse und Wahrscheinlichkeiten zu weiteren Entwicklungen ableiten und uns entsprechend positionieren. Leider versagt meist auch das. Die Entwicklungen sind grösstenteils ungewiss.

Ein Blick auf die reale Welt da draussen müsste das doch eigentlich klar machen. Die Finanzkrise vor zwei Jahren hat selbst die mächtigsten Banker überrascht und schockiert. Sie haben sich als ziemlich unfähig dabei erwiesen, nur schon ihre eigene Branche zu verstehen. In der Eurokrise rennt die Politik den Ereignissen offensichtlich hinterher und sie schafft es nicht, die Probleme in den Griff zu bekommen. Wer hat die Bewegungen in Nordafrika prognostiziert? Wer kann sagen, zu was sie am Ende führen? Mächtige Wirtschaftsführer werden rasch machtlos, wenn neue Innovationen ihre Produkte überflüssig oder zu teuer machen. Politiker, die die Stimmung in der Bevölkerung nicht wahrnehmen, sind nicht lange am Ruder. Die scheinbar Mächtigen sind mehr die Getriebenen als die Gestalter der Prozesse auf den Märkten und in der Gesellschaft.

Gruppendenken als einzige Gefahr

Und darin liegt der eigentliche Zweck solcher Treffen: Es geht nicht darum, die geheime Regierung der Welt abzusprechen, sondern darum, im gegenseitigen Austausch die Geschehnisse da draussen besser zu verstehen. Dabei kann es allerdings passieren, dass sich bei den Debatten unter solchen Leuten mit einem vergleichsweise abgehobenen Lebensstil ein spezielles Gruppendenken durchsetzt und man zu Erklärungsmustern findet, die sich am Ende als besonders untauglich erweisen. Darin besteht die einzige Gefahr.

Quelle: http://www.derbund.ch/wirtschaft/konjunktur/Die-Ohnmacht-der-BilderbergMaechtigen/story/28141695

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von fidelio777 am 09.06.11 16:39

So diese Konferenz hat begonnen. Und die Jungsozialisten sind bereits auf der Lauer.

Dass sich auch noch die SVP auf die Lauer setzt, hätte ich nicht gedacht. Die wollen eine Gegenrede halten. Die wären aber wohl bedacht auf das zu sehen, was eigentlich wichtiger wäre als diese Hampelmänner zu beobachten.


Bilderberg-Treffen eröffnet – SVP und Juso in Stellung


In St. Moritz hat die geheimnisumwitterte Bilderberg-Konferenz begonnen. Das Tagungshotel Suvretta ist abgesperrt, Polizisten und Konferenz-Kritiker haben sich vor Ort positioniert.



Wie viele der rund 120 Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz bis am Mittag bereits nach St. Moritz gereist sind, ist unklar. Auf dem nahegelegenen Flugplatz Samedan scheinen nicht mehr Privatjets gelandet zu sein als sonst. Und auch die erwartete Flotte von Luxuslimousinen blieb im Nobelkurort bisher aus. Nur vor dem Tagungshotel wurden einzelne Fahrzeuge mit dunklen Scheiben gesichtet.

Für ihr inoffizielles Treffen haben sich die Mächtigen dieser Welt das wohl förmlichste - manche sagen «aristokratischste» – Luxushotel in St. Moritz ausgesucht, das Suvretta House. Es liegt etwas ausserhalb des Ferienortes in einem Park und ist von einem lockeren Nadelwald halbwegs vor neugierigen Blicken geschützt.

Absperrgitter und Sicherheitskräfte

Seit gestern ist das schlossartige Gebäude von hüfthohen Absperrgittern umgeben. Dahinter patrouillieren Wachmänner einer privaten Sicherheitsfirma. Polizisten sind nur vereinzelt zu sehen.

Von einer hermetischen Abriegelung kann aber nicht die Rede sein. Der Absperrring ist eng um das Haus gezogen, Neugierige können bis auf wenige Meter an den Belle-Epoque-Bau heran. Neben einigen Pressefotografen harren dort rund 50 friedliche Aktivisten aus.

Kritiker mit Pressezentrum

Die Kritiker der Geheimkonferenz haben ebenfalls Hotels bezogen, wenn auch nicht in derselben Preisklasse. Drei Gruppierungen haben unweit der Luxusherberge im Vier-Sterne-Haus «San Gian» ein Pressezentrum eingerichtet und berichten auf der Webseite «wearechange.ch» laufend über die Ereignisse vor Ort.

Im Drei-Sterne-Hotel Randolins sind heute und morgen Gegenveranstaltungen geplant. Mit von der Partie ist die Junge SVP; auftreten werden die SVP-Nationalräte Lukas Reimann und Primin Schwander.

Auf der anderen Seite des politischen Spektrums haben die Juso für Samstag zu einer bewilligten Kundgebung auf dem St. Moritzer Dorfplatz aufgerufen. Juso-Schweiz-Präsident David Roth und Lukas Horrer, Vorsitzender der Juso Graubünden, sind als Redner angekündigt.

Doris Leuthard unter den Teilnehmern

Die Bilderberg-Konferenz steht regelmässig in der Kritik. Für die einen ist sie eine Art «Weltregierung», andere halten das jährlich stattfindende Treffen für einen überholten und elitären Gesprächszirkel. Klar ist einzig, dass wechselnde, einflussreiche Persönlichkeiten aus Politik, Adel, Wirtschaft, Militär und Medien teilnehmen.

Wie bei allen Bilderberg-Konferenzen wird die Liste der Teilnehmer erst nach der Veranstaltung bekanntgegeben. Bestätigt ist bisher nur die Teilnahme von Bundesrätin Doris Leuthard. Von Seiten des Kantons Graubünden sind Regierungspräsident Martin Schmid und Justizdirektorin Barbara Janom Steiner eingeladen worden.

Die Listen der bisherigen Teilnehmer sind gespickt mit prominenten Namen. Der frühere US-Aussenminister Henry Kissinger war mehrmals dabei, ebenso Bill Clinton, und auch die niederländische Königin Beatrix war mit von der Partie, ebenso der ehemalige italienische Ministerpräsident Romano Prodi sowie die früheren deutschen Bundeskanzler Helmut Schmidt, Helmut Kohl und Gerhard Schröder.

Quelle: http://www.derbund.ch/schweiz/standard/BilderbergTreffen-eroeffnet--SVP-und-Juso-in-Stellung/story/17827138

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von fidelio777 am 10.06.11 16:50

Da die Liste der geheimen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, der nicht mehr geheimen Bilderbergkonferenz.

Schön, dass es sie gibt, die Transparenz. Sonst wüssten wir ja nicht wer da alles hingeht und es sich gut gehen lässt auf Kosten von anderen (Steuernzahlern). Sie beraten ja nichts Geheimes mehr, sagen sie. Sie wollen von ihrem ach so bösen Ruf wegkommen und den Verschwürungstheoretikern den Wind aus den Segeln nehmen. Nur glaubwürdig finde ich das nicht.

Bilderberg-Konferenz

Dies ist die "geheime" Teilnehmerliste

Deutsche-Bank-CEO Joe Ackermann, Königin Beatrix von Holland oder der deutsche Ex-Finanzminister Peer Steinbrück: hier exklusiv die Liste der 130 Teilnehmer des sagenumwobenen Bilderberg-Meetings.

Im Luxushotel «Suvretta House» in St. Moritz, schwer bewacht von rund 50 Polizeigrenadieren, sprechen seit gestern 130 Grössen aus Politik und Wirtschaft an der diesjährigen Bilderbergkonferenz. Die Themen reichen vom Euro über die Sicherheit in Sozialen Netzwerken, den Mittleren Osten bis hin zum Wirtschaftswachstum. Auch die Frage, ob die Schweiz künftig erfolgreich bleiben kann, steht auf der Traktandenliste.

Dass die Bilderberger von sich aus die Themen ihres Treffens veröffentlichen, ist in der 56-jährigen Geschichte der Konferenz noch nie vorgekommen. Sie möchten damit offensichtlich den Gegnern den Wind aus den Segeln nehmen, die die Bilderberger wahlweise als «Götter der Welt» oder «Schattenweltregierung» bezeichnen und behaupten, bei den Treffen würden Kriege, Währungskurse und Präsidenten beschlossen. In ihrer Mitteilung legen die Bilderberger Wert darauf, dass «keine Resolutionen verabschiedet, keine politische Marschrichtung definiert und keine Stimmen gezählt» werden.

Dies sind die Teilnehmer der diesjährigen Bilderberg-Konferenz

Wie 20 Minuten Online aus gut unterrichteter Quelle weiss, nehmen folgende Persönlichkeiten am Treffen in St. Moritz teil:

Belgien


Coene, Luc, Governor, National Bank of Belgium

Davignon, Etienne, Minister of State

Leysen, Thomas, Chairman, Umicore


China


Fu, Ying, Vice Minister of Foreign Affairs

Huang, Yiping, Professor of Economics, China Center for Economic Research, Peking University


Dänemark


Eldrup, Anders, CEO, DONG Energy

Federspiel, Ulrik, Vice President, Global Affairs, Haldor Topsøe A/S

Schütze, Peter, Member of the Executive Management, Nordea Bank AB


Deutschland


Ackermann, Josef, Chairman of the Management Board and the Group Executive Committee, Deutsche Bank

Enders, Thomas, CEO, Airbus SAS

Löscher, Peter, President and CEO, Siemens AG

Nass, Matthias, Chief International Correspondent, Die Zeit

Steinbrück, Peer, Member of the Bundestag; Former Minister of Finance


Finnland


Apunen, Matti, Director, Finnish Business and Policy Forum EVA

Johansson, Ole, Chairman, Confederation of the Finnish Industries EK

Ollila, Jorma, Chairman, Royal Dutch Shell

Pentikäinen, Mikael, Publisher and Senior Editor-in-Chief, Helsingin Sanomat


Frankreich


Baverez, Nicolas, Partner, Gibson, Dunn & Crutcher LLP

Bazire, Nicolas, Managing Director, Groupe Arnault /LVMH

Castries, Henri de, Chairman and CEO, AXA

Lévy, Maurice, Chairman and CEO, Publicis Groupe S.A.

Montbrial, Thierry de, President, French Institute for International Relations

Roy, Olivier, Professor of Social and Political Theory, European University Institute


Grossbritannien


Agius, Marcus, Chairman, Barclays PLC

Flint, Douglas J., Group Chairman, HSBC Holdings

Kerr, John, Member, House of Lords; Deputy Chairman, Royal Dutch Shell

Lambert, Richard, Independent Non-Executive Director, Ernst & Young

Mandelson, Peter, Member, House of Lords; Chairman, Global Counsel

Micklethwait, John, Editor-in-Chief, The Economist

Osborne, George, Chancellor of the Exchequer

Stewart, Rory, Member of Parliament

Taylor, J. Martin, Chairman, Syngenta International AG


Griechenland


David, George A., Chairman, Coca-Cola H.B.C. S.A.

Hardouvelis, Gikas A., Chief Economist and Head of Research, Eurobank EFG

Papaconstantinou, George, Minister of Finance

Tsoukalis, Loukas, President, ELIAMEP Grisons


Internationale Organisationen


Almunia, Joaquín, Vice President, European Commission

Daele, Frans van, Chief of Staff to the President of the European Council

Kroes, Neelie, Vice President, European Commission; Commissioner for Digital Agenda

Lamy, Pascal, Director General, World Trade Organization

Rompuy, Herman van, President, European Council

Sheeran, Josette, Executive Director, United Nations World Food Programme

Solana Madariaga, Javier, President, ESADEgeo Center for Global Economy and Geopolitics

Trichet, Jean-Claude, President, European Central Bank

Zoellick, Robert B., President, The World Bank Group


Irland


Gallagher, Paul, Senior Counsel; Former Attorney General

McDowell, Michael, Senior Counsel, Law Library; Former Deputy Prime Minister

Sutherland, Peter D., Chairman, Goldman Sachs International


Italien


Bernabè, Franco, CEO, Telecom Italia SpA

Elkann, John, Chairman, Fiat S.p.A.

Monti, Mario, President, Univers Commerciale Luigi Bocconi

Scaroni, Paolo, CEO, Eni S.p.A.

Tremonti, Giulio, Minister of Economy and Finance


Kanada


Carney, Mark J., Governor, Bank of Canada

Clark, Edmund, President and CEO, TD Bank Financial Group

McKenna, Frank, Deputy Chair, TD Bank Financial Group

Orbinksi, James, Professor of Medicine and Political Science, University of Toronto

Prichard, J. Robert S., Chair, Torys LLP

Reisman, Heather, Chair and CEO, Indigo Books & Music Inc. Center, Brookings Institution


Niederlande


Bolland, Marc J., Chief Executive, Marks and Spencer Group plc

Chavannes, Marc E., Political Columnist, NRC Handelsblad; Professor of Journalism

Halberstadt, Victor, Professor of Economics, Leiden University; Former Honorary Secretary General of Bilderberg Meetings

H.M. the Queen of the Netherlands

Rosenthal, Uri, Minister of Foreign Affairs

Winter, Jaap W., Partner, De Brauw Blackstone Westbroek


Norwegen


Myklebust, Egil, Former Chairman of the Board of Directors SAS, sk Hydro ASA

H.R.H. Crown Prince Haakon of Norway

Ottersen, Ole Petter, Rector, University of Oslo

Solberg, Erna, Leader of the Conservative Party


Österreich


Bronner, Oscar, CEO and Publisher, Standard Medien AG

Faymann, Werner, Federal Chancellor

Rothensteiner, Walter, Chairman of the Board, Raiffeisen Zentralbank Österreich AG

Scholten, Rudolf, Member of the Board of Executive Directors, Oesterreichische Kontrollbank AG


Portugal


Balsemão, Francisco Pinto, Chairman and CEO, IMPRESA, S.G.P.S.; Former Prime Minister

Ferreira Alves, Clara, CEO, Claref LDA; writer

Nogueira Leite, António, Member of the Board, José de Mello Investimentos, SGPS, SA


Russland


Mordashov, Alexey A., CEO, Severstal


Schweden


Bildt, Carl, Minister of Foreign Affairs

Björling, Ewa, Minister for Trade

Wallenberg, Jacob, Chairman, Investor AB


Schweiz


Brabeck-Letmathe, Peter, Chairman, Nestlé S.A.

Groth, Hans, Senior Director, Healthcare Policy & Market Access, Oncology Business Unit, Pfizer Europe

Janom Steiner, Barbara, Head of the Department of Justice, Security and Health, Canton

Kudelski, André, Chairman and CEO, Kudelski Group SA

Leuthard, Doris, Federal Councillor

Schmid, Martin, President, Government of the Canton Grisons

Schweiger, Rolf, Ständerat

Soiron, Rolf, Chairman of the Board, Holcim Ltd., Lonza Ltd.

Vasella, Daniel L., Chairman, Novartis AG

Witmer, Jürg, Chairman, Givaudan SA and Clariant AG


Spanien


Cebrián, Juan Luis, CEO, PRISA

Cospedal, María Dolores de, Secretary General, Partido Popular

León Gross, Bernardino, Secretary General of the Spanish Presidency

Nin Génova, Juan María, President and CEO, La Caixa

H.M. the Queen of Spain


Türkei


Ciliv, Süreyya, CEO, Turkcell Iletisim Hizmetleri A.S.

Gülek Domac, Tayyibe, Former Minister of State

Koç, Mustafa V., Chairman, Koç Holding A.S.

Pekin, Sefika, Founding Partner, Pekin & Bayar Law Firm


USA


Alexander, Keith B., Commander, USCYBERCOM; Director, National Security Agency

Altman, Roger C., Chairman, Evercore Partners Inc.

Bezos, Jeff, Founder and CEO, Amazon.com

Collins, Timothy C., CEO, Ripplewood Holdings, LLC

Feldstein, Martin S., George F. Baker Professor of Economics, Harvard University

Hoffman, Reid, Co-founder and Executive Chairman, LinkedIn

Hughes, Chris R., Co-founder, Facebook

Jacobs, Kenneth M., Chairman & CEO, Lazard

Johnson, James A., Vice Chairman, Perseus, LLC

Jordan, Jr., Vernon E., Senior Managing Director, Lazard Frères & Co. LLC

Keane, John M., Senior Partner, SCP Partners; General, US Army, Retired

Kissinger, Henry A., Chairman, Kissinger Associates, Inc.

Kleinfeld, Klaus, Chairman and CEO, Alcoa

Kravis, Henry R., Co-Chairman and co-CEO, Kohlberg Kravis, Roberts & Co.

Kravis, Marie-Josée, Senior Fellow, Hudson Institute, Inc.

Li, Cheng, Senior Fellow and Director of Research, John L. Thornton China Center, Brookings Institution

Mundie, Craig J., Chief Research and Strategy Officer, Microsoft Corporation

Orszag, Peter R., Vice Chairman, Citigroup Global Markets, Inc.

Perle, Richard N., Resident Fellow, American Enterprise Institute for Public Policy Research

Rockefeller, David, Former Chairman, Chase Manhattan Bank

Rose, Charlie, Executive Editor and Anchor, Charlie Rose

Rubin, Robert E., Co-Chairman, Council on Foreign Relations; Former Secretary of the Treasury

Schmidt, Eric, Executive Chairman, Google Inc.

Steinberg, James B., Deputy Secretary of State

Thiel, Peter A., President, Clarium Capital Management, LLC

Varney, Christine A., Assistant Attorney General for Antitrust

Vaupel, James W., Founding Director, Max Planck Institute for Demographic Research

Warsh, Kevin, Former Governor, Federal Reserve Board

Wolfensohn, James D., Chairman, Wolfensohn & Company, LLC

(hal/loo/fum)

Blutiger Zwischenfall am Bilderberg-Treffen

Zwei Italiener haben am Donnerstagnachmittag versucht, unerlaubt ins Tagungshotel der Bilderberg-Konferenz in St. Moritz zu gelangen. Laut der italienischen Nachrichtenagentur ANSA soll es sich bei einem von ihnen um den EU-Parlamentarier der Lega Nord Mario Borghezio gehandelt haben.

Die Kantonspolizei Graubünden bestätigte den Vorfall und die Nationalität der Männer, wie Polizeisprecher Thomas Hobi der Nachrichtenagentur SDA sagte. Aus Datenschutzgründen könne die Polizei aber nichts über die Identität der beiden sagen.

Die italienischen Staatsbürger haben laut Hobi versucht, durch den offiziellen Eingang ins abgesperrte Tagungshotel «Suvretta House» zu gelangen. Sie kamen aber an der privaten Sicherheitsfirma Securitas nicht vorbei, welche die Zugangskontrollen durchführt.

Die Securitas zog daraufhin die Kantonspolizei bei, die auf dem Polizeiposten St. Moritz die Personalien der Männer überprüfte und ihnen daraufhin weiteren Zutritt ins «Suvretta House» untersagte.

Laut der Nachrichtenagentur ANSA sollen die Sicherheitsleute des «Suvretta House» Borghezio so hart angefasst haben, dass seine Nase blutete. Er werde eine Strafanzeige einreichen, wird Borghezio zitiert.

Die Kantonspolizei äusserte sich nicht zu den Anschuldigungen an die Adresse der Securitas. «Wir kommentieren die Arbeit privater Sicherheitsdienste nie», sagte Polizeisprecher Hobi. Von der Securitas war am späten Donnerstagabend niemand für eine Stellungnahme erreichbar.

Weiträumige Absperrung wegen Explosionsverdacht

In einen weiteren Zwischenfall waren am Donnerstagnachmittag zwei Waadtländer verwickelt, wie die Bündner Kantonspolizei Donnerstagnacht mitteilte. Bei einer Routinekontrolle in der Nähe des Tagungshotels entdeckten Polizisten «mehrere verdächtige Gegenstände» im Auto des 36-Jährigen und des 58-Jährigen.

Aus taktischen Gründen will die Polizei keine näheren Angaben zu den Gegenständen machen, wie Hobi erklärte. Unter anderem bestand Verdacht auf explosive Stoffe. Das Gebiet um das Fahrzeug wurde daraufhin weiträumig abgesperrt.

Eine Untersuchung des Forensischen Dienstes der Kantos- und Stadtpolizei Zürich beurteilte die Gegenstände aber als harmlos. Die beiden Männer werden an die Staatsanwaltschaft verzeigt.

(SDA)

Quelle: http://www.20min.ch/finance/news/story/Dies-ist-die--geheime--Teilnehmerliste-30440710

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von fidelio777 am 14.06.11 16:10

Ach, ja und die Konferenz ist zu ende gegangen. Es gab da so ein Paar uUnstimmigkeiten die aber ohne grosse Wirkungen gelöst werden konnten.

Vielleicht werden wir mal erfahren was die so alles beschlossen haben. Bin ja mal gespannt darauf oder ob nur alles ein grosser Leerlauf war.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von politikjoker am 15.06.11 4:03

*BAH!*
*Winkt ab!!*

Aufgeblasene Dilettanten machen viel Lärm um nix und vergeuden für ihren eigenen kurz-Urlaub mal eben ein paar 1000der des Steuerzahlers. devil

Sonst ist das garnix!

Die brauchen diesen teuren Kindergarten nur, um ihr jämmerliches Ego aufzubauen und vorm Volk anzugeben!
http://www.forum-politik.at/t3711-des-linken-fuhrers-neue-kleider

Ein Geheim-Treffen, das jeder ganz genau überall nachlesen kann! 107
Wie LÄCHERLICH is denn das eigentlich ??? geek

Na, kindisches Affentheater - und überall fallen drauf die ganzen debilen Verschwörungstheoretiker rein!

Na, jemand, der ECHT was machen könnte, wird sicher nicht mit irgendwelchen Listen "rausposaunt" werden.

Außerdem:
Was wollen die ganzen Linken und Linkslinken denn da groß die Welt aus den Angeln heben..?? confused

Der Euro is "fix", PIIGS-Rettung auf Europas UNtergang und Verderb is auch "Fix" - genauso wie kollektive Asylanten-"Geilheit"
http://www.youtube.com/watch?v=Keg5E6NgR2Q
Ca. 5:10

Und da das alles "fix" is, sind den Linken dort die Hände gebunden.
Die können garnix! devil


devil devil
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von fidelio777 am 15.06.11 13:12

Ja, die wollten eh nur ein wenig Urlaub machen. Und wenn man den Medienberichten glauben schenken soll, so hat die ganze Veranstaltung der Herr Vassella bezahlt. Nun für den ist das eh ein kleiner Klacks. Der verdient ja nur lächerliche CHF 42'000'000.00 im Jahr. Und das ist dem feinen Herrn noch zuwenig. Denn er wisse nicht wie man mit sowenig Geld umgehen könne. rofl

Dem Herr Vassella seine Geschichte ist fast die eines Tellerwäschers. Er studierte Kinderarzt und übte diesen Beruf aus bis zu seiner Heirat. Die Frau ist die Tochter des Firmengründers der Novartis, d. h. eigentlich der Vorgänger Firma Novartis deren Namen ich nicht mehr weiss. Diese Firma war und ist heute noch eines der grössten Chemiekonzerne in Europa.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Geheime Konferenz in St. Moritz?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten