Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Pröll verschenkt schon wieder Steuergeld: Halbe Million für Moslems aus Lybien

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Pröll verschenkt schon wieder Steuergeld: Halbe Million für Moslems aus Lybien

Beitrag von politikjoker am 04.03.11 12:21

Und es regnet wieder Geld für Moslems aus Österreichs Steuergeldkassen! devil

Pröll hat offensichtlich viel zu viel Geld bzw. soviel Geld, daß er damit auf der ganzen Welt "Großer Spender" spielen kann und mit seiner "Sozialen Ader" als nicht-Sozi angeben kann!

Der linke "Bankomat des Himmels" scheint auch für ihn den endlosen Steuer-Euro Strom auszuspucken!!

Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen!
500.000 € Steuergeld von Christen werden hier außer Landes geschafft und massenweise Moslems vom la der Welt glatt geschenkt, auf das es ihnen gut gehe und sie sorgloser in die Zukunft sehen können!

devil devil devil
devil PRÖLL DER ÖSTERREICHER FEIND devil
devil PRÖLL DER BERAUBER DER ÖSTERREICHER devil
devil PRÖLL DER VERSCHWENDER VON UNSEREM STEUERGELD devil
devil PRÖLL DER MOSLEM VERWÖHNER devil
devil PRÖLL DER GELDVERSCHENKER devil
devil PRÖLL DER MIßBRÄUCHLICH UNERLAUBT STEUERGELD VERSCHIEBT devil
devil PRÖLL DER MOSLEMS ALS "SEIN" VOLK SIEHT devil
devil PRÖLL MITGLIED DER AUSLANDSVOLKSPARTEI devil
121 121 121

Aber dafür gibts keine Volksabstimmung, ob wir damit einverstanden sind, daß aus UNSEREM Katastrophenfond Moslems am la der Welt eine schöne Zeit ermöglicht wird!!

devil devil devil
WAS FÜR EINE SAUEREI!!!
DER REINSTE AMTSMIßBRAUCH!!!
FAHRLÄSSIG RISKIEREN, DAß BEI EIGENEN KATASTROPHEN
KEIN GELD MEHR DA IST!!!!

WÄHLT DIESEN FAHRLÄSSIGEN GELDVERSCHWENDER ENDLICH AB!!!
121 121 121

121 devil 121
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Pröll verschenkt schon wieder Steuergeld: Halbe Million für Moslems aus Lybien

Beitrag von politikjoker am 04.03.11 12:23

EU stockt Hilfe für Flüchtlinge auf
Aufzählung Österreich will 500.000 Euro für Nordafrika zur Verfügung stellen.

Brüssel. Die EU hat ihre humanitäre Hilfe für Flüchtlinge aus Libyen verdreifacht. Die für Katastrophenhilfe zuständige EU-Kommissarin Kristalina Georgiewa kündigte nun bei einem Besuch an der tunesisch-libyschen Grenze eine Aufstockung der Unterstützung der EU-Kommission von derzeit 10 auf 30 Millionen Euro an.

Mit dem Geld sollen Zelte, Nahrungsmittel und medizinische Versorgung bereitgestellt werden. Zudem würden dringend Fahrzeuge und Schiffe benötigt, um Flüchtlinge zu evakuieren, betonte Georgiewa. Insgesamt sind bereits mehr als 180.000 Menschen aus Libyen in die Nachbarländer geflohen, viele von ihnen sitzen in den Grenzregionen fest.

Die ersten Schritte für Evakuierungen werden gerade gesetzt: Deutschland will drei Schiffe entsenden, die in Tunesien gestrandete Ägypter über das Mittelmeer in ihre Heimat zurückbringen sollen. Auch Spanien kündigte an, ein Militärflugzeug an die Grenze zwischen Libyen und Tunesien zu schicken, um rund 4000 Ägypter in ihre Heimat zu evakuieren.

Auch die österreichische Regierung stellt wegen der angespannten Flüchtlingssituation ein humanitäres Hilfspaket für Nordafrika zusammen. Laut Aussendung vom Donnerstag werden Vizekanzler Josef Pröll und Außenminister Michael Spindelegger der Bundesregierung vorschlagen, 500.000 Euro aus dem Auslandskatastrophenfonds für humanitäre Hilfe zur Verfügung zu stellen. Ein entsprechender Beschluss solle bei der nächsten Sitzung des Ministerrates am 8. März erfolgen. Das Geld soll an das UN-Flüchtlingshochkommissariat und die Internationalen Organisation für Migration (IOM) gehen.
Quelle
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten