Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

The way of the Dilettant: Hirnloses Banken Freunderl sorgt für instant Millionen Pleite

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

The way of the Dilettant: Hirnloses Banken Freunderl sorgt für instant Millionen Pleite

Beitrag von politikjoker am 09.02.11 0:30

* Kaum errichtet, schon sofort pleite 107

* Von schlechte Lage hat zuvor keiner was gewußt => deppen
Und von Planung usw. hat zuvor auch keiner was gehört, was..? devil

* Praktisch nicht gebrauchtes Hotel ist instant-pleite mangels aktiva 107

* Von teuren Errichtungskosten hat vorher keiner was gewußt => deppen
Und von Mathematik usw. hat zuvor auch keiner was gehört, was..? devil

Bittschen hier schleunist den Typen in der Bank wegsperren, der für dieses Desaster die Kohle rausgerückt hat!!! devil

Und bitte bevor noch mehr Milionen in dunkle Kanäle verschwinden (soviele Millionen rein für den Bau..weiß nicht...glaub ich persönlich ein bissl schwer...), oder aus purer Dummheit und Unfähigkeit verjubelt werden.
Die Bank zahlt immer, was! 107


devil devil
Politik Joker

P.S.: HIer soll also teuerst ein wertloses Hotel in der Pampa gebaut worden sein, das niemals funktionieren konnte..also nur für Aufträge für einen Haufen Freunderl-Firmen sorgen sollte...und ich soll glauben, daß die Sache nicht zum Himmel stinkt...?
TU-ICH-NICHT-! devil
Hotel muss nach nur wenigen Monaten zusperren
Das erst im Juli 2009 eröffnete Hotel "Park Inn" in Klosterneuburg (Bezirk Wien-Umgebung) ist insolvent. Aktiva von rund 7,2 Millionen Euro stehen nach Angaben des Unternehmens Passiva von 11,7 Millionen Euro gegenüber. Rein rechnerisch betrage die Überschuldung daher 4,5 Millionen Euro, berichteten der Kreditschutzverband von 1870 (KSV1870) und der Alpenländische Kreditorenverband (AKV) am Montag. 30 Dienstnehmer und etwa 100 Gläubiger sind betroffen. Das Konkursverfahren werde demnächst eröffnet.Wegen der für die kommenden Wochen guten Buchungslage soll das Hotel trotzdem noch bis Ende März fortgeführt werden, hieß es. Bis dahin soll auch ausreichende Liquidität für den Fortbetrieb vorhanden sein. Eine langfristige Fortführung sei aber nicht möglich, eine Veräußerung des Objekts sei geplant.
Als Gründe für die Insolvenz wurden die hohen Errichtungskosten und die schlechte Lage in der Stadt - abgelegen in der Au - angegeben. Der Bau verschlang 13,8 Millionen Euro, von denen aber 11,5 Millionen Euro fremdfinanziert waren.
http://www.krone.at/Niederoesterreich/Hotel_muss_nach_nur_wenigen_Monaten_zusperren-Millionenschulden-Story-244736
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: The way of the Dilettant: Hirnloses Banken Freunderl sorgt für instant Millionen Pleite

Beitrag von HGPeitl am 12.02.11 13:16

Da das Hotel ja ganz offensichtlich über eine gute Buchungslage verfügt, wird der Masseverwalter feststellen, dass es einen Sinn macht, dass Hotel weiterzuführen und die Einzige die dabei verliert ist die Bank.

Diese ist allerdings wiederum bei einer Versicherung und mehreren anderen Banken abgesichert.

Es passiert letztlich niemand etwas.

Und da die Bankzinsen sowieso unter 1% liegen, kann es eigentlich auch dem Bankkunden gleichgültig sein.

Es stimmt: Du liest Zeitungen.

Leider fehlt Dir allerdings das Fachwissen um einzustufen ob etwas wichtig ist oder nur geschrieben wurde, damit mehr Seiten für die Werbung vorhanden sind.

Ich glaube übrigens fast, dass Du den Titel als Beschreibung Deines eigenen Lebensweges genommen hast:
Yes, a way of a dilettant

HGPeitl
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 212
Alter : 49
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 05.09.10

Nach oben Nach unten

Re: The way of the Dilettant: Hirnloses Banken Freunderl sorgt für instant Millionen Pleite

Beitrag von politikjoker am 12.02.11 17:14

Junge, du bist echt schon peinlich, so 0 Ahnung hast du von irgendwas!
=> lol! lol!

Die Bank hat grad Millionen verloren.
Die sind futsch. Weg.

Und wessen Geld hat da die Bank weggeschmissen..?
Das der Bankkunden.

Extra für den Typen geistig auf dem Level eines 4-Jährigen:
Das Geld kommt nicht vom Himmel, das kommt vom Bürger.

Der Staat wird wohl die Bank auffangen, aber der kriegt das Geld auch vom Bürger.
Und dem seine Einnahmen sind die Steuern, die ständig steigen.

Die Bank will natürlich auch irgendwie die Verluste weider wett machen und erhöht Gebühren sowie erniedrigt die Zinsen usw. .

Kannst drehen, wie du magst:
Es zahlt der Bürger.

Und zwar DOPPELT und DREIFACH:
Die armen Kunden die Gebühren & co UND noch dazu die höheren Steuern des Staates, der Geld braucht, um diesen Irrsinn zu unterstützen.

Du siehst:
Du hattest, hast und wirst haben von nix ne Ahnung.
Denn du bist geisteskrank und daher völlig lernunfähig oder belehrbar.


*du tust ihm ehrlich leid*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: The way of the Dilettant: Hirnloses Banken Freunderl sorgt für instant Millionen Pleite

Beitrag von HGPeitl am 12.02.11 17:55

Falsch. Die Bank hat 0 verloren. Sondern ist nach österreichischer Gesetzeslage rückversichert und verliert daher 0.

Du hast wirklich von nichts wirklich eine Ahnung.

Nur goschert, nichts dahinter.

HGPeitl
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 212
Alter : 49
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 05.09.10

Nach oben Nach unten

Re: The way of the Dilettant: Hirnloses Banken Freunderl sorgt für instant Millionen Pleite

Beitrag von politikjoker am 12.02.11 19:57

*öhhhh*
Du liebst es aber wirklich, dich in aller Öffentlichkeit zu blamieren, was..?
=> deppen

Die Bank hat sehr wohl verloren.
Die Millionen sind futsch.
Is ne Tatsache.

Wofür hältst du denn bitte "Rückversicherungen"..?
Daß da wer vom Himmel runtersteigt und Geld verschenkt..? clown
=> rofl rofl

Selbst wenn das Geld per Rückversicherung einer anderen Bank gehört, so muß die Bank, die gerade die Millionen verloren hat, der das Geld irgendwann zurück geben.

Aber das System funktioniert sowieso schon lange nimmer.
Es gibt einfach zuviel Ausfälle - vor allem im Ausland.

Dafür gabs ja die ganzen "Bankenrettungspakete".
So hat der Staat den Banken ohne Konditionen (!) die Millionen geschenkt.
Genau wegen solcher "Himmelfahrts-Verleihereien", offiziell genannt "faule Kredite".

Natürlich haben die Banken auch ein bissl selbst verdient per Gebührenerhöhunge usw. .
Aber das gros mußte der Staat zuschießen, da sonst die Banken kein Geld mehr gehabt hätten und es zu Aufständen gekommen wäre.

Auf Argentinische Zustände hatte hier keiner Lust.
Erschreckender weise gibts hier Parallelen zu Österreich / Europa 2008+ 95
..Auslandsverschuldung stieg in diesen sieben Jahren von acht auf 43 Milliarden Dollar...Der Versuch der Militärs, mittels des Krieges gegen Britannien um die Malvinen/Falklandinseln 1982 von den sozialen Problemen abzulenken, schlug fehl....Als Cavallo dann noch die Bankguthaben einfrieren lies, war das Maß voll...ArbeiterInnen, Arbeitslose, PensionistInnen, die auf ihre Ersparnisse angewiesen sind, durften nur mehr maximal 500, später 1000 Pesos pro Monat von ihrem Konto abheben.
Quelle
MIt 200 Mrd. € Staatsverschuldung haben die LINKEN Österreichs Kinder förmlich verflucht, da wir ja irgendwann das ausgeliehene Geld zurückzahlen müssen.
Ablenlung gibts genug: Grasser, Plastiksackerl neuerdings, Frauen-Gehalt usw. .
Sobald aber die Banken dem Volk nimmer das Geld auszahlen können, is mehr oder minder großer Aufstand angesagt.
Is aber ein großes Thema, daß diesen Rahmen hier sprengen würde.

Wie dem auch sei: Das wollten die LINKEN hier auf keinen Fall.

Bis heute wird geisteskrank und strunzdumm von LINKEN (Övp gehört längst dazu) Geld verschenkt.
Mit bizarren und unglaublichen Folgen:
http://www.forum-politik.at/t3523-prolls-groste-schande-osterreichs-steuergeld-fur-gottlose-vergewaltiger-in-haiti

http://www.forum-politik.at/t3580-hypo-kreditvergabe-ab-2005-oft-reines-geldverschenken-ohne-auser-kontrolle


Das verschenkte Geld muß aber irgendwo herkommen.
Tja.
Und das kommt nur vom Bürger:
* http://www.profil.at/articles/0927/560/245738/saftige-steuererhoehungen-krise-das-budgetdefizit-ruder

* http://www.forum-politik.at/t3520-neues-jahr-neue-steuern-angst-vor-der-zukunft-fur-alle-osterreicher


Wie dem auch sei.
Zu glauben, daß Verluste von Millionen einer Bank schnurz sind, wohl weil das Geld eh vom Himmel runterfällt, weist auf Geisteskrankheit oder außerordentliche Dummheit hin.

Vielleicht noch geistige Unreife.

*ernst nehmen kann er dich schon längst nimmer*
Politik Joker


P.S.: Bankengeld ohne Auflagen - also einfach so hingeschenkt:
http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/424033/Oesterreich_Bankenpaket-ohne-Auflagen
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: The way of the Dilettant: Hirnloses Banken Freunderl sorgt für instant Millionen Pleite

Beitrag von HGPeitl am 13.02.11 7:55

Das System funktioniert so, wie wenn Du eine Haushaltsversicherung abschliesst.

Eigentlich zahlen die Banken immer in die Rückversicherung ein. Es wird nur nicht gesagt.

Im Schadensfall kommt dann die Versicherung zu tragen.

Übrigens deine Aussage: Das Geld kommt vom Bürger. Stimmt.

Würden die Banken nicht laufend einzahlen, könnten sie deutlich höhere Zinsen zahlen.

Und da das Risiko in den letzten Jahren sehr hoch geworden ist, dass einer Bank etwas passiert, sind die Banken heute kreditscheu, was ihnen keinen Gewinn einbringt und die Sparzinsen fallen in den Keller.

HGPeitl
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 212
Alter : 49
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 05.09.10

Nach oben Nach unten

Re: The way of the Dilettant: Hirnloses Banken Freunderl sorgt für instant Millionen Pleite

Beitrag von politikjoker am 13.02.11 12:49

*verschendet nicht seine Zeit, deinen inhaltslosen Spam-Text extra zu kommentieren*

Geld kommt nicht vom Himmel und die fahrlässig verschenkten Millionen schaden Österreich bzw. seine Bürger extrem! devil

Aber das schlimmste: Die KRIMINELLEN Freunderl / Volltrottel sitzen da immer noch unbelangt rum - und die nächsten Millionen können so verschwendet und verschenkt werden.

Also stellt sich nur eine einzige Frage:
Wann schickt der BANK wer endlich die Kripo rüber und verhaftet die Psychos dort wegen "Untreue" ...??? devil
Weil das, was da passiert is und die Millionen die fahrlässig futsch sind, ist "ganz normal" strafbar, da "Untreue".

Und zu dir, daß du hier ständig geisteskrank-fanatishc versuchst, Verbrecher zu verteudigen bzw. deren Taten "wegzureden":
*sich ehrlich ekelnd vor dir*
Politik Joker

P.S.: Für Verbrecher können nur sehr böse Menschen sein, sehr falsche oder sehr dumme....
http://www.forum-politik.at/t3194-erkennung-asylanten-verbrechen-trotz-gutmensch-verschleierung#103512
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: The way of the Dilettant: Hirnloses Banken Freunderl sorgt für instant Millionen Pleite

Beitrag von HGPeitl am 13.02.11 12:54

Ich bin der letzte, der Dir nicht Recht gibt, dass eine ganze Reihe von Bankmanagern verhaftet gehören würden.

Es ist schon erstaunlich, dass Elsner alleine sitzt.

Was ist mit der Bank Burgenland, was mit der Hypo Alpe Adria.

Ich wollte nicht sagen, dass DU nicht Recht hast, diese Menschen anzugreifen und der letzte Vorwurf stimmt: Gelegte Pleite.

Ich möchte nur, nachdem Du Deinen Ton nunmehr wirklich um 100% verbessert hast, was Dich übrigens sympathisch macht, dass Du voll triffst.

Du hast nämlich Recht: Es gehört viel getan.

Und ich finde es super, dass ich in Österreich kein Einzelkämpfer bin.

HGPeitl
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 212
Alter : 49
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 05.09.10

Nach oben Nach unten

Re: The way of the Dilettant: Hirnloses Banken Freunderl sorgt für instant Millionen Pleite

Beitrag von politikjoker am 13.02.11 13:30

HGPeitl schrieb:Und ich finde es super, dass ich in Österreich kein Einzelkämpfer bin.
Den einzigen Nutzen, den du hier hast, ist daß meine Posts wirklich deppensicher machst.

lol! lol!
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: The way of the Dilettant: Hirnloses Banken Freunderl sorgt für instant Millionen Pleite

Beitrag von HGPeitl am 13.02.11 14:27

Die Frage ist nicht, ob man Recht hat, sondern wie man berichtet.

Der Ton macht die Musik.

HGPeitl
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 212
Alter : 49
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 05.09.10

Nach oben Nach unten

Re: The way of the Dilettant: Hirnloses Banken Freunderl sorgt für instant Millionen Pleite

Beitrag von politikjoker am 14.02.11 17:28

HGPeitl schrieb:Die Frage ist nicht, ob man Recht hat, sondern wie man berichtet.
D.h. dann, wenn ich ganz brav und "schön lesbar" GUTMENSCH lüge, daß die Sau graust und z.B. versuche, zwischen Grasser und Capone (<- geek ) eine Verbindung "herzustellen", ist das supi.
Weil, is ja , ob ich recht habe, oder nicht - hauptsache das "wie ich berichte" "stimmt".

Alter, Du bist und bleibst geisteskrank mit total kranken Ideen, die schon grundsätzlich aber sowas von irre sind!!! 95
Der Ton macht die Musik.
Wenn du glaubst, ich werd dich oder sonst einen LINKEN fragen, wie ich zu schreiben habe, dann irrst du dich aber sowas von gewaltig, das kannst du dir nicht mal entfernt vorstellen. lol!

Wer Politik Joker nicht mag, braucht ihn ja nicht zu lesen.
Gibt ja nirgends die "Joker-Polizei" (stapo passt ja nicht lol! ), die die Leute auf der Straße dazu zwingt, gefälligst die ausgedruckten Posts zu lesen. clown



*schallendes, spöttisches Gelächter*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: The way of the Dilettant: Hirnloses Banken Freunderl sorgt für instant Millionen Pleite

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten