Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

"Nazis in der Hofburg? Das ist so 1938!"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Nazis in der Hofburg? Das ist so 1938!"

Beitrag von Neo am 31.01.11 13:13

Der heutige Ball des Wiener Korporationsrings (WKR) sorgt wieder für heftige Proteste. Bereits am Vorabend der Veranstaltung kam es zu Ausschreitungen: Aufgebrachte Aktivisten warfen bei einer Spontandemonstration am Stephansplatz Brandsätze und Steine gegen Einsatzkräfte der Polizei. Die Polizei weitete ihr Demo-Verbot daraufhin aus. Auch die geplante Standkundgebung beim Votivpark wurde untersagt.
Es sei davon auszugehen, dass gewaltbereite Demonstrationsteilnehmer die heutige Veranstaltung sowie das Recht auf Versammlungsfreiheit für weitere Gewalttaten und Ausschreitungen missbrauchen werden, lautete die Begründung der Exekutive für das Verbot. Zudem würden Internetaufrufe wie "Nazis aufs Maul hauen", "Wer nicht hören will, muss fühlen", "Wien muss Tunesien werden", oder "Österreich abschalten! Für freies Leben und Anarchie" kursieren, wie die Behörden berichteten.

Brandsätze & brennende Mistkübel am Vorabend
Bereits am Vorabend des Balls ist es zu heftigen Protesten gekommen. Rund 100 Demonstranten versammelten sich gegen 21.00 Uhr zu einer Spontan-Demo am Stephansplatz und bewegten sich durch den Graben in Richtung Schottenring. Die weitere Route verlief von der Schottengasse zum Parlament und zurück zur Universität. Nachdem Mistkübel angezündet und Brandsätze geworfen worden waren, fanden auch Übergriffe auf die Exekutive statt. Die Demonstration musste daher im Bereich Burgtheater trotz zahlreicher Deeskalationsversuche seitens der eingesetzten Kräfte um 21.50 Uhr behördlich für aufgelöst erklärt werden, hieß es von Seiten der Polizei. Verletzt wurde bei dem Protest niemand.

"Wir lassen uns nicht verarschen"
Empört über das Demo-Verbot zeigten sich die linken Gegner der Veranstaltung: "Während sich einen Tag nach dem internationalen Holocaust-Gedenktag legale und illegale Rechtsextreme in der Hofburg treffen dürfen, werden dem legitimen antifaschistischen Protest behördliche Knüppel in den Weg gelegt", kritisierte Stefan Jagsch, Vorsitzender der Sozialistischen Jugend Wien. Rosa Krasnaya, Aktivistin des KSV-LiLi, dückte sich drasitscher aus: "Wir lassen uns nicht verarschen."

ÖH protestiert: "Nazis in der Hofburg? Das ist so 1938!"
Ähnlich sieht das auch die Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH): "Dass die ursprünglich geplante Demo untersagt wurde ist mehr als skandalös - die Polizei schikaniert und kriminalisiert antifaschistisches Engagement, während die Rechtsextremen in der Hofburg feiern dürfen." Vertreter der ÖH demonstrierten deshalb heute trotz Verbot vor dem Parlament. "Nazis in der Hofburg? Das ist so 1938! - Nein zum WKR-Ball!" war auf dem Transparent der Demonstranten zu lesen.

Der Ball des Wiener Korporationsrings führte bereits in den vergangenen Jahren immer wieder zu heftigen Protesten. Im Vorjahr wurden die Demonstrationen ebenfalls untersagt. Es kam zu 14 Festnahmen, mehrere Menschen wurden verletzt.


http://www.news.at/articles/1104/10/287556/nazis-hofburg-das-1938-krawalle-burschenschafter-ball




Zuletzt von Neo am 31.01.11 13:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: "Nazis in der Hofburg? Das ist so 1938!"

Beitrag von Neo am 31.01.11 13:14

da sieht man wieder was die linken alles zustande bringen, man beachte die fett markierten textpassagen !!!!

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: "Nazis in der Hofburg? Das ist so 1938!"

Beitrag von Bengelchen8 am 31.01.11 15:22

Auch hier: Kümmert sich der Verfassungsschutz darum?
Handelt es sich doch glasklar um Aufrufe GEGEN die staatliche Ordnung!

Wie lange wird diesem linkslinken G'sindel noch zugesehen? Jede noch so kleine Äußerung eines "Rechten" bzw. falsche Hand- Fingerhaltung (die berühmten drei Bier) wird härtestens verfolgt wegen sogenannter "Wiederbetätigung"!
Diese linksradikalen Gfraster dürfen unverhohlen zu Gewalt/Körperverletzung/Brandstiftung/Beschädigung fremden Eigentums/etc. aufrufen, OHNE sofort die entsprechenden Stellen/Behörden in Alarmstimmung zu versetzen!

Was wollen die Politiker damit erreichen? Einen Zusammenstoß der "normalen" Bürger mit diesem linken Abschaum um sich nicht selber die Hände schmutzig machen zu müssen?

avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: "Nazis in der Hofburg? Das ist so 1938!"

Beitrag von Neo am 31.01.11 17:08

Bengelchen8 schrieb: Auch hier: Kümmert sich der Verfassungsschutz darum?
Handelt es sich doch glasklar um Aufrufe GEGEN die staatliche Ordnung!

Wie lange wird diesem linkslinken G'sindel noch zugesehen? Jede noch so kleine Äußerung eines "Rechten" bzw. falsche Hand- Fingerhaltung (die berühmten drei Bier) wird härtestens verfolgt wegen sogenannter "Wiederbetätigung"!
Diese linksradikalen Gfraster dürfen unverhohlen zu Gewalt/Körperverletzung/Brandstiftung/Beschädigung fremden Eigentums/etc. aufrufen, OHNE sofort die entsprechenden Stellen/Behörden in Alarmstimmung zu versetzen!

Was wollen die Politiker damit erreichen? Einen Zusammenstoß der "normalen" Bürger mit diesem linken Abschaum um sich nicht selber die Hände schmutzig machen zu müssen?


sehr richtig ganz deiner meinung, noch dazu ist die quelle sogar für die linken unbedenklich engel

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: "Nazis in der Hofburg? Das ist so 1938!"

Beitrag von Bengelchen8 am 31.01.11 20:05

Passt hier dazu wie die berühmte Faust auf's Auge!

(Quelle: http://www.bild.de/BILD/regional/berlin/aktuell/2011/01/31/drohen-berlin-jetzt-chaos-tage/besetztes-haus-liebigstrasse-soll-geraeumt-werden.html )
Berlin – Sie rufen zum Hass gegen Polizisten auf, gehen mit brutaler Gewalt auf die Beamten los. Noch zwei Tage bis zur Räumung des letzten besetzten Hauses Berlins. Und schon jetzt tobt der linke Chaoten-Mob!
Am Freitagabend marschierten vermummte Linksextremisten durch Mitte – mit Transparenten: „Ganz Berlin hasst die Polizei!“. Einen Tag später zogen 2000 Linksextreme vom Kottbusser Tor (Kreuzberg) zum letzten linken Terror-Nest in der Liebigstraße 14 (Friedrichshain). Auf dem Weg eskalierte die Gewalt.
In der Warschauer Straße flogen die ersten Pflastersteine und Farbbeutel, am Frankfurter Tor drängte der schwarze Mob Polizisten sogar an eine Hauswand und trat auf sie ein. Hundert Meter weiter warteten bereits Chaoten auf den Hausdächern, zündeten Pyrotechnik, blendeten die Beamten mit Laserstrahlen. Autos wurden beschädigt. Polizisten trugen kistenweise aufgesammelte Steine weg.

„Das war wie im Bürgerkrieg“, so ein Anwohner. SPD-Innenexperte Tom Schreiber (32): „Wer billigend in Kauf nimmt, dass Menschen zu Tode kommen, hat das Recht auf Verhandlungen verwirkt“, sagt er.

BILANZ: 16 Randalierer festgenommen (alle wieder frei), 40 verletzte Polizisten (zwei noch im Krankenhaus).

Sollte jetzt noch jemand daran zweifeln, dass der linke Mob seitens Justiz (Deutschland wie Österreich!) mit Glace-Handschuhen angegriffen wird, dem ist bei Gott nicht mehr zu helfen!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: "Nazis in der Hofburg? Das ist so 1938!"

Beitrag von politikjoker am 31.01.11 20:08

"Wien muss Tunesien werden"
=> Shocked Shocked

=>Sag nie von einem Linken, er sei geisteskrank.
Warte einige Zeit - dann beweist er es selber


=> rofl rofl

*ANTIFA - Geisteskranke haben einen neuen Namen*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: "Nazis in der Hofburg? Das ist so 1938!"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten