Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Wahrscheinlich Migrationshintergrund in Vorarlberg: Macheten Psycho fällt Familie an

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wahrscheinlich Migrationshintergrund in Vorarlberg: Macheten Psycho fällt Familie an

Beitrag von politikjoker am 26.01.11 3:11

..wie ein wildes Tier. 95
Wie ein extrem aggressiver und unberechenbarer Kampfhund, dreht er gewalttätig immer wieder durch und droht allen durchknallend mit Tod und Brand.
Das ist doch bitte kein Österreicher!!!
Schon allein deswegen, weil sonst sowas bekannter sein müßte, aus den Nachrichten.
Was-es-aber-kein-bißchen-ist... confused

* Komplett psychotisch, daß es schon unzivilisiert ist => "Ghettotrainiert"

* Machete und Molotovcoctails immer griffbereit, also bei uns unübliche Waffen immer griffbereit, als hätte er "geistig" nicht den Sprung vom Kriegsgebiet nach Österreich geschafft.

* "Mensch"-Verbrecher

* extrem aggressiv und gewalttätig

* Polizei ist eher ein rotes Tuch

* Will Feuer legen

* MORDLÜSTERND und BLUTGEIL will er seine Schwester & Mutter ermorden mit Machete

=> Österreicher eigentlich unmöglich!
Ist ein Kriegswrack und unzivilisiert von einer Brutalität und kriminellen Energie, die man nur von durchknallenden Asylanten kennt:
http://www.forum-politik.at/t2165-asylanten-und-das-fast-tagliche-verbrechen

Daß er neben Mordlust auch noch Brand legen will, weist auf jemanden aus dem ex-Yugoslawien hin.
Ist also wahrscheinlich Serbe, oder so.
Kennen wir ja:
http://www.forum-politik.at/t3560-mit-migrationshintergrund-is-nicht-gutmensch-kirschen-essen-serben-kindesmorder-verteidiger-bedroht

=> Motiv: Nach dem Serben Killer in Frühpension wär`der Irre DIE PR-Katastrophe für die Övp Vorarlberg.
Oja - schon wieder!!!
http://www.forum-politik.at/t3577-ovp-versinkt-immer-mehr-in-schande-der-fruhpension-fur-kindesmorder-miroslav-untersuchung-wird-behindert

Das wär übrigens dann schon keine "PR-Katastrophe" mehr, das wäre in der aufgeheizten Atmosphäre DAS Desaster für die Övp.
Das würde dann aber wirklich häßlich viele Stimmen kosten.
Denn das vergessen die Bürger nicht so schnell...! devil

Also, wenn DAS ein Österreicher war, müßts fast mit dem Teufel zugehen.


*es gibt keinen Grund, von einem Österreicher als "Menschen"-Verbrecher zu berichten*
Politik Joker


Zuletzt von politikjoker am 26.01.11 3:20 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Wahrscheinlich Migrationshintergrund in Vorarlberg: Macheten Psycho fällt Familie an

Beitrag von politikjoker am 26.01.11 3:14

P.S.: Kam, wie "bestellt": Hier sieht man, bei WEM Macheten "üblich" sind:
Verlogene, gestörte Migranten:
http://www.forum-politik.at/t3600-wahrscheinlich-migrationshintergrund-in-vorarlberg-machete-psycho-fallt-familie-an

Ein 19-jähriger Bregenzer hat am Freitag im Zuge eines Familienstreits seiner Mutter und seiner Schwester damit gedroht, sie umzubringen. Auf der Polizeiinspektion rastete er dann auch noch ein zweites Mal aus, drückte einen Polizisten an die Wand und drohte, das Gebäude anzuzünden. In seiner Unterkunft fand die Exekutive vier Molotowcocktails. Der 19-Jährige wurde verhaftet.Der junge Bregenzer wurde am späten Vormittag in der gemeinsamen Wohnung zunächst gegenüber der Mutter handgreiflich und wollte mit einer Machete auf seine Schwester losgehen. Auch als die Polizei schon in der Wohnung war, beruhigte er sich erst, als ihm ein Einsatz der Cobra angedroht wurde. Anschließend begleitete er die Polizisten freiwillig auf den Posten.
Während er sich auch dort zunächst ruhig gab, rastete er ein weiteres Mal aus, als gegen ihn ein Wohnungs- Betretungsverbot ausgesprochen wurde. Voller Zorn drückte er einen Polizisten an die Wand, kündigte den Anwesenden ihren Tod an und sprach davon, die Polizeiinspektion in Feuer aufgehen zu lassen. Der Wutausbruch endete für den 19- Jährigen schließlich mit dem Anlegen von Handschellen.
Bei der anschließend durchgeführten Durchsuchung der Wohnung des 19- Jährigen fand die Polizei vier Molotowcocktails. Der junge Mann wurde in die Justizanstalt Feldirch eingeliefert. Es erfolgt eine Anzeige wegen gefährlicher Drohung, Widerstands gegen die Staatsgewalt und nach dem Waffengesetz.
http://www.krone.at/Vorarlberg/19-Jaehriger_wollte_mit_Machete_auf_Schwester_losgehen-Total_ausgerastet-Story-242008
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten