Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Serben & Schwarzafrikaner: BEWAFFNET & extrem gefährlich in Disco

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Serben & Schwarzafrikaner: BEWAFFNET & extrem gefährlich in Disco

Beitrag von politikjoker am 30.12.10 2:31

Na, sowas!
2 Nachrichten, von 2 verschiedenen Kampfschauplätzen von 2 verschiedenen Volksgruppen unter aber fast gleichen "Vorzeichen" in unseren friedlichen Straßen:

* Bewaffnet mit Messern bzw. Pistolen

* Gehen sofort aggressiv gegen Polizisten los

* Machen vor Disco Mini-Krieg bzw. Krawall

=> Beim Fall mit den Schwarzafrikanern habs natürlich sofort Rassismus-Vorwürfe.
War ja klar!
Wie kann man auch nur so rassistisch sein und als Polizist oder Security sich in Neger Fäuste, Flaschen und Schlagringe stürzen ??? 107
Klare Sache für (geisteskranke und BÖSE) GUTMENSCHEN: Lasset Rassismus walten und Neger unbedingt und auf alle Fälle - egal wie gefährlich und bewaffnet sie sein mögen - auf Österreicher bzw. die friedlichen Gäste ganz allgemein los!
Neger sollen sich austoben können!!!
Österreicher und Wiener allgemein sind ja FREIWILD!!!


Was wollts..? teufel
Die Wiener waren ja so blöd, Häupl nochmal zu wählen.
Jetzt werden sie halt jeden-Tag-bestraft.
JEDEN-TAG!
Sie sind jeden Tag in Lebensgefahr!!!

Übrigens wollten die Serben ihr OPfer glatt umbringen.
Etwas, was wir heute schon hatten - nur von jungen Psycho-Bosniern, den ex-Gegnern der Psycho-Serben im Yugoslawien-Krieg.
http://www.forum-politik.at/t3503-ob-gros-ob-klein-mordlust-treibt-bosnier-ganz-unfein

Danke, irre Linke..!
Danke, ...für diesen Irren Sinn!
Danke, ...für jeden Gefahrentag..!
Danke, ...für jeden bösen Schlag...
Danke, ...irre Linke!

Danke, ...für GUTMENSCH Irrsinn..
Danke, ...daß i nix Wiener bin..


*nur mehr mit hilfloser Zornesröte im Gesicht täglichen Irrsinn von Psycho-Migranten voller Gewaltgeilheit recherchierend*
Politik Joker

P.S.: Quellen:
Vor dem Szenelokal "Flex" am Donaukanal hat es in der Nacht auf Mittwoch Ärger gegeben. Zwei Männer, 25 und 32 Jahre alt, attackierten laut Polizei Security-Männer. Der eine zückte ein Messer und verletzte einen Türsteher, sein Kompagnon schwang drohend eine Weinflasche, nachdem ihnen zuvor der Zutritt zum Lokal verweigert worden war. Die beiden sollen zuvor schon andere Gäste belästigt und sich bei ihrer Festnahme mit Fußtritten und Kopfstößen gegen Polizisten gewehrt haben.Der Vorfall ereignete sich um 2.50 Uhr. Die beiden Verdächtigen sollen vor dem Lokal andere Menschen herumgestoßen haben. Als sie in das Lokal wollten, verwehrten ihnen zwei Security- Mitarbeiter den Zutritt. Der Exekutive zufolge holte der Ältere der beiden plötzlich eine Weinflasche hervor und bedrohte damit die Sicherheitsleute. Sein Kompagnon zückte ein Messer und fügte damit einem der Türsteher eine Schnittwunde zu.
Schlagring sichergestellt

Die beiden Afrikaner flüchteten daraufhin. Kurze Zeit später wurden sie von Polizisten am Franz- Josefs- Kai angehalten. Bei dem Versuch, das aggressive Duo festzunehmen, soll der 32- Jährige einen Polizisten mit Fußtritten und Kopfstößen malträtiert haben. Schließlich gewannen die Beamten die Oberhand und nahmen die beiden Randalierer fest. Bei dem 32- Jährigen stellten die Polizisten einen Schlagring sicher.
Rassismus- Vorwürfe rund um Einlasspolitik

Das "Flex" war in der Vergangenheit ob seiner Einlasspolitik wiederholt kritisiert worden. So sah sich Betreiber Thomas Eller immer wieder mit Rassismus- Vorwürfen konfrontiert. Demgegenüber betonte Eller wiederholt, dass Hausverbote nur gegen Menschen verhängt worden seien, die etwas angestellt hätten.
http://www.krone.at/Wien/Flex-Tuersteher_mit_Messer_attackiert_und_verletzt-Wirbel_vor_Disco-Story-238006

Im obersteirischen Leoben sind in der Nacht auf Mittwoch vor einer Diskothek drei junge Serben und zwei Securitybedienstete aneinandergeraten. Einer der jungen Männer zog bei der Auseinandersetzung eine Gaspistole. Die Sicherheitsleute rangen zwei der Burschen nieder und riefen die Polizei. Der dritte Raufbold machte sich in dem Durcheinander davon, nach ihm wird gefahndet.Die drei im Raum Bruck an der Mur und Kapfenberg wohnhaften jungen Männer - zwei im Alter von 17 und einer 19 Jahre alt - drohten den Sicherheitsleuten und weiteren fünf Angestellten der Diskothek, sie zu töten. Dabei zog einer der Burschen eine - wie sich später herausstellte - ungeladene Gaspistole.Die Polizisten fanden bei ihrem Eintreffen zwei der mutmaßlichen Raufbolde am Boden liegend vor, einer schien verletzt. Die Beamten wollten Erste Hilfe leisten, doch ein Bursche ging sofort auf die Uniformierten los und beschimpfte sie. Die Polizisten nahmen die jungen Männer schließlich fest. Sie wurden bei der Staatsanwaltschaft Leoben wegen gefährlicher Drohung, Raufhandel und Widerstand gegen die Staatsgewalt angezeigt. Die Gaspistole wurde sichergestellt.
http://www.krone.at/Steiermark/Bursche_zueckt_bei_Rangelei_mit_Disco-Security_Gaspistole-Pruegelei_in_Leoben-Story-238005
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten