Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Wien: Blankes Winter Chaos wegen Dilettanten Schneeräumung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wien: Blankes Winter Chaos wegen Dilettanten Schneeräumung

Beitrag von politikjoker am 24.12.10 1:13

Und wieder werden täglich die Wiener für ihr mehrheitlich "falsches" Wählen schwer bestraft, wenn die örtlichen Linken unter der NSpö einen auf Dilettanten machen bzw. linke Unfähigkeit ihr dümmliches Gesicht (Fratze passt ja mal ausnahmsweise nicht teufel ) zeigt. lol!

Natürlich werden jetzt viele einwerfen:Mach mal halblang! Überall ist Winter-Chaos angesagt!

Chaos - ja. Aber nicht derartig inkompetent und richtiggehend amateurhaft! teufel

1. Die Schneeräumung ist offensichtlich hoffnungslos unterdimensioniert! Nur 256 magistrats Schneeräumfahrzeuge sollen zusammen mit 177 privaten Fahrzeuge (die winzige Traktorchen sind) nämlich in etwa das Straßennetz Kärntens räumen.
Das sind nämlich auch ca. 2700 km!
Kärnten hat als Vergleich dazu 262 magistrats Schneeräumfahrzeuge mit einer mir unbekannten Anzahl an privaten Fahrzeugen.
Oja! Kärnten hat mehr Schneeräumfahrzeuge als Wien!!! 107 geek

Wo aber die Crux liegt: Wie groß is Wien, wie hoch ist dessen Verkehrsnetz-Dichte und wie hoch ist die Einwohnerzahl im Vergleich zu Kärnten..?
Genaue Zahlen sind da nicht notwendig: Die Zahlen Wiens sind garantiert ums x-fache Höher, als die Kärntens.
HInzu kommt, das in Kärnten wegen der x-fach geringeren Verkehrsnetz-Dichte bald mal die Landstraßen & co geräumt sind, während Wien ein dicht befahrenes Verkehrsnetz hat und Räumung da nicht soooo simpel ist!
Das nur, um euch eine gewisse Relation bzw. Vergeich zu geben.

Fest steht jedenfalls: So kanns in Wien nicht mal theoretisch funktionieren!!!
Was tuen die bitte, kommts mal so richtig "hart" vom Himmel..?
Ich schätze, dann müssen die Katastrophen-Alarm geben und das Militär holen (!), da an eine "geordnete" Schneeräumung nimmer zu denken is!
Ehy, wie geil isn das..??? Bundesheer Pioniere müssen ausrücken, um Häupl den Weg ins Rathaus frei zu schaufeln..??? lol! 107
Jajajajajaaj, etwas übertrieben, aber viel fehlt zu dem Szenario meiner Meinung nach nimmer. geek

2. Das Magistrat allein hat keine Chance, des Schnees Herr zu werden - ich glaube, das kann man so durchaus als "gegeben" ansehen.
Aber soooo ganz blöd sind nicht mal die Wiener Linken teufel .
Daher werden private Dienste genutzt, um wenigstens theoretisch die Wähler nicht im Schnee förmlich "ersaufen" zu lassen.
Problem: Das funktioniert praktisch nicht.
Und zwar scheinbar gleich so gut wie überhaupt nicht. affraid
Die kommen einfach nicht bzw. bleiben die Arbeitskräfte der Privaten glatt "ganz gezielt" bei heftigen Schneefall einfach der Arbeit fern.
Bitte was..??? confused Oja. Nichts geht mehr, kaum eine Sau hat Bock zu arbeiten.

Tja...vielleicht hätte man gerade in Wien nicht sooooo schnell "auf Mord & Brand" 744€ Mindestsicherung fürs Faulenzen einführen sollen... teufel
Schneeräumen...Faulenzen...Geld hat man aber so oder so...! teufel
Tja, da fällts halt doch schwer, sich fürs schwere, kalte und feuchte Scheeräumen zu entscheiden, wenn man auch genauso gut zuhaus im Warmen mit Bier und Chips sich die nächst-beste Show oder Soap einpfeifen kann.... teufel

Tja, wer "falsch" (und dumm) wählt, den bestraft das Leben. teufel

WÄHLT-NICHT-LINKS, wollt ihr wenigstens a gscheidte Schneeräumung haben!
*booaahhhh* wie gemein is denn das eigentlich..??? clown
Aber nix als die brutalen Fakten bzw. Nachrichten aus der Stadt der NSpö unter Captain Chaos Häupl und RobinA Wirr Vasi!


loool teufel
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Wien: Blankes Winter Chaos wegen Dilettanten Schneeräumung

Beitrag von politikjoker am 24.12.10 2:46

Kärnten:
750 Mitarbeiter der Abteilung 17 Straßen und Brücken kümmern sich um die Betreuung von rund 2.700 Kilometer Landes- und Bundesstraßen. Für den Winterdienst wurden heuer etliche neue Gerätschaften, darunter ein neuer Unimog mit Allradlenkung und ein Teleskopschneepflug.
500 handwerkliche Bedienstete im Einsatz...Den Meistereien stehen für den heurigen Winter 78 LKW, 54 Unimog, 132 Streuer, 130 Pflüge sowie diverse Sondergräte wie Schneefräsen, Bagger und Schleudern zur Verfügung. Bei den neuesten Winterdienstfahrzeugen handelt es sich um einen Unimog mit Allradlenkung und Vollfräse, einen MAN 3-Achs LKW mit dem neuen Teleskopschneepflug sowie vier dreiachsige Scania LKW.
http://www.woche.at/klagenfurt/chronik/strassenerhaltung-ist-fuer-winterdienst-bestens-geruestet-d2730.html
Wien:
Bis zu 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark (MA 48) und 354 Schneearbeiter sind bei Schneefall im Einsatz. 79 Großräumfahrzeuge und 177 Kleinfahrzeuge sind mit der Schneeräumung beschäftigt. Auch 133 Privatfuhrwerke sind unterwegs.
Quelle
Quelle für die km-Anzahl, falls es wen interessiert
=> Man hat das Gefühl, die da oben glauben, man kann mit nur genug Leuten eine Millionen-Stadt freischaufeln. => 107 107
Rationales Handeln is was völlig was anderes!!!
Klingt eher nach blanke Inkompetenz und irrationales Verhalten a la Nazis. teufel
Und das macht die ganzen Schande bzw. das Chaos "perfekt":
Der Mangel an Schneeräumern erhitzt in Wien die Gemüter: Die Hausbetreuungsfirma Attensam kritisierte, dass viele ihrer Arbeitskräfte bei Dauerschneefall "ganz gezielt" der Arbeit fernblieben. Deshalb würden Räumungstouren ausfallen, man sei nach den heftigen Schneefällen seit November an der Belastungsgrenze. Abhilfe würden "Saisoniers" bringen, deren Anstellung jedoch nicht gesetzeskonform sei."Letztklassig" bezeichntet die Gewerkschaft vida die Vorwürfe von Attensam. Das Unternehmen solle die Firmenpolitik überdenken, nur noch ein bewältigbares Maß an Aufträgen annehmen und rechtzeitige Personalplanung betreiben. Dabei mit einem schneearmen Winter zu spekulieren sei unverantwortlich. "Stand- by- Arbeitskräfte" beziehungsweise Saisoniers würden strikt abgelehnt.
http://www.krone.at/Wien/Mangel_an_Schneeraeumern_erhitzt_Gemueter-Tachinierer-Story-236876
Kreischen nach ausländischen Saisoniers - ich hör die trappsen!
Ganz so, als würde Wien nicht eh schon vor "alten" Gastarbeitern, neuen Türken, Serben usw. und vor allem Ghettos nicht schon platzen. teufel
KOmisch, wo sind die alle..?
Keinen Bock auf arbeiten...?
Böse Zungen behaupten, daß die schon "arbeiten" - aber nicht für den Bürger, sondern wesentlich "gewinnbringender" eher...so..dagegen:
http://www.forum-politik.at/t3492-haupl-wien-39-des-gesamten-verbrechens-in-osterreich

...wenn sie überhaupt was tun, was ja nicht soooo unbedingt notwendig is:
http://www.forum-politik.at/t2436-asylanten-der-luxusurlaub-ist-nicht-genugstaatliche-kosten-eines-asylanten-nachgerechnet

Bis zu 3000€ frei haus fürs Faulenzen..?
Wie blöd müßte da ein Ausländer sein, draußen zu schinden..?
Sehr blöd..!!!![/b] clown

[i]Was zu beweisen war...
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten