Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

GUTMENSCHEN zeigen FRATZE: Kämpfen für SCHWERKRIMINELLEN Schwarzafrikaner Asylwerber gegen Polizei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

GUTMENSCHEN zeigen FRATZE: Kämpfen für SCHWERKRIMINELLEN Schwarzafrikaner Asylwerber gegen Polizei

Beitrag von politikjoker am 16.12.10 22:53

Da schau her!
Nach nur-Ärger mit "Arigona Asylanten"*, kommt jetzt auch noch der "Omofuma Asylant"** und macht Krawall! devil

Neu ist aber, daß hier GUTMENSCHEN ihre Fratze zeigen und selbst kriminell*** werden (!), da sie sich zum Komplizen von Schwerkriminellen machen.
Also sehen wir zum ersten Mal sozusagen "bekennende" Verbrecherfreunde, wie sie für kriminelles GSINDEL sich einsetzen.

Somit wurde zum ersten Mal linke VERBRECHERFREUNDSCHAFT ganz klar bewiesen!
Wie abscheulich!
Wie bösartige!!!!
Wie bürgerfeindlich!!!!
=> Einfach nur zum Kotzen!!! 121 121

Und warum das ein schwerkrimineller "Omofuma Asylant" is:
* 4 (!) Alias Namen - typisch für einen Schwerkriminellen

* Wildes Umsich-Schlagen bei Abschiebung - typisch Omofuma bzw. wie er. devil

* Illegaler, der in Österreich nix zu suchen hat & abgeschoben werden sollte

* GUTMENSCH Anwälte versuchen sofort abscheulich-schleimig die braven Polizisten zu Verbrecher zu stempeln


*kann unmöglich genug essen, um soviel zu kotzen, wie es sich bei so einem schleimigen Schmierentheater sich gehören würde!*
Politik Joker

P.S.:Quelle
Wüste Szenen Mittwochfrüh haben sich bei einer geplanten Abschiebung auf dem Wiener Flughafen abgespielt: Zuerst wollten zwei Aktivisten die Linienmaschine "stürmen", dann randalierte ein abgelehnter afrikanischer Asylwerber, 22 Jahre alt, beim Einsteigen. "Vier Beamte wurden dabei verletzt, die Abschiebung musste abgebrochen werden", so Schwechats Polizeidirektor Leo Lauber.Der Illegale aus Guinea – er hat vier Alias- Namen – sollte mit einer Linienmaschine der Brussels Airlines nach Belgien und dann weiter in seine Heimat zurückgebracht werden. Doch am Wiener Flughafen eskalierte die Situation.
Aktivisten wollten in die Maschine

Alles begann damit, dass zwei heimische Menschenrechtsaktivisten, die die Abschiebung verhindern wollten, mit gekauften Tickets in der Tasche in die Maschine wollten. Das wurde ihnen aber aufgrund ihres "auffälligen Verhaltens" vom Kapitän untersagt. Als dann der abgelehnte Asylwerber, eskortiert von sieben Polizisten, in das Flugzeug steigen sollte, schlug und trat er plötzlich wild um sich.
Anwalt: "Alles war rechtswidrig"

Während der 22- Jährige nun wohl in U- Haft genommen wird, wettert sein Anwalt. "Alles war rechtswidrig. Möglicherweise liegt der Strafbestand der fahrlässigen Freiheitsentziehung vor", so Dr. Zanger.
http://www.krone.at/Wien/Randalierender_Afrikaner_verletzte_vier_Polizeibeamte-Abschiebe-Wirbel-Story-235817
* http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/arigona-asylanten-abschiebung-mit-samthandschuh-lutscher-t3171.htm

** http://www.forum-politik.at/t3464-die-geburt-des-omofuma-asylanten

*** http://www.forum-politik.at/t3463-allgemeine-information-zum-strafrecht#102608
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten