Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Salzburg: GANZE Familie des gewalttätigen Serben Schläger Vater ein PROBLEM

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Salzburg: GANZE Familie des gewalttätigen Serben Schläger Vater ein PROBLEM

Beitrag von politikjoker am 07.12.10 2:42

Wir erinnern uns:
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/salzburg-serben-vater-schlagt-lehrerin-nieder-wegen-turken-terror-t3411.htm

Schon das eine unglaubliche Frecheit und Skandal, ein Niederschlagen einer Frau auf bösen Türken Terror zu schieben.

Aber wies scheint, macht die ganze Familie mit Migrationshintergrund permanent Ärger, beschäftigt Psychologen und - natürlich - sind alle schuld, außer sie selbst!
Typisch aufpudelnde Bösewichter! Meiner Meinung halt.
Kenn das auch von anderen "linken" Typen: Machen nix als Ärger, aber Schuld sind alle anderen bzw. sehen sie sich permanent als "OPfer" von Gott bis Welt. teufel


Darf man dann leise fragen, wieso sich die Schule überhaupt noch mit diesen Störenfrieden abgibt...?
Den terror Türken scheinen sie ja schon verbannt zu haben.
Warum nicht auch den SChläger Serben inkl. Tochter..???
Muß er erst jemanden umbringen oder halb tod schlagen, daß was passiert, oder wie..???
devil devil

*WAS FÜR EIN BIZARRER SKANDAL!!!!* 121
Politik Joker

P.S.: Quelle
"Es ist nur die Spitze des Eisbergs" - das sagt Ewald Moser, Leiter des Schulpsychologischen Dienstes zur Ohrfeigen-Attacke in der HASCH 1, die "Krone" berichtete mehrmals (siehe Infobox). Die Familie bezeichnet er als größten Problemfall in Salzburg. Der Schulpsychologe über den Schultyp als Sorgenkind, Vorwürfe und Konsequenzen."Krone": Herr Moser, der Vater meldete sich mit massiven Vorwürfen gegen die Schule zu Wort. Haben Sie tatsächlich weggeschaut?
Ewald Moser: Diese Kritik ist eine Frechheit. Seit das Mädchen in die erste Volksschule gekommen ist, bereitet uns die Familie Sorgen. Wir haben immer alle Maßnahmen in Bewegung gesetzt. An der Handelsschule sind seit sechs Wochen vier Psychologen im Einsatz. Das ist auch ein enormer finanzieller Aufwand, den wir alle zu tragen haben.

"Krone": Gab es Fortschritte in der Konfliktbewältigung?
Moser: Wir arbeiten dort sehr umfassend und beziehen auch alle Jugendzentren der Umgebung ein. Der Bub, der das Mädchen mit einer Softgun bedroht hat, ist seit sechs Wochen nicht mehr an der Schule. Er ist schon im zehnten Schuljahr und findet keinen neuen Platz.

"Krone": Lehrer und Schüler stehen noch unter Schock?
Moser: Es geht ein Riss durch die Lehrerschaft. Die Schüler sind alle zutiefst irritiert. Ab Montag werde ich die Klassenvorstände briefen.

"Krone": Probleme an den Handelsschulen häufen sich?
Moser: Leider. 50 Prozent der Erstklässler sind Poly- Flüchtlinge, die mit null Motivation in das Schuljahr gehen. Die Direktorin hat schon im Juni präventiv bei uns Hilfe angefordert.
http://www.krone.at/Salzburg/Psychologe_Familie_bereitet_seit_Jahren_Probleme-Ohrfeigen-Streit-Story-233951
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten