Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Wien: Delogierte Autisten Türken: Luxusurlaub & lebenslange Pension is nicht genug

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wien: Delogierte Autisten Türken: Luxusurlaub & lebenslange Pension is nicht genug

Beitrag von politikjoker am 24.11.10 23:30

(frei nach 007 "Die Welt ist nicht genug" - mein Gott, wie oft hat dieser selten depperten Titel schon bestens zu unseren absurden Nachrichten "gepasst"...? 107 )

*glubsch*
Na, da staune sogar ICH mal als "Netz-Journalist zuständig für bizarren Nachrichten".
Und das will was heißen! What a Face
Denn wir erinnern uns:
..Die kriegen von Wien das ganze Programm, das ganze "Service".Gratis Wohnung, komplette Betreuung und auch noch extra Umbau für ein Monster von einem Kind...
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/lohn-der-aggression-delogierte-turken-luxusurlauben-wiener-in-lebensgefahr-t3292.htm
Da dachte ich aber als "Gelernter Österreicher", damit hat sichs.
Der Steuerzahler als Hure für gefährliche Türken und ihr Kind, das mehr Tier, als Mensch is bzw. gefährlicher, als ein wildes Tier is (!); ganz Wien in Gefahr - und das alles bezahlt mit Steuergeld.
Naja; wer Linke an die Macht wählt, sollte sich halt dann nicht wundern, schwerstens "geLINKt" und verarscht zu werden.
*zuckt mit den Schultern*

Tja.
FALSCH GEDACHT!
=> *GLUBSCH*
..Die Stadt Wien hat der betroffenen Familie eine Wohnung zur Verfügung gestellt. Doch das Angebot wurde abgelehnt...."Der Familie fremde Personen sollen Tag und Nacht Zugang zur Wohnung erhalten. Als Kontrolle"Das ist ein Standard- Vertrag. Wir sind schließlich Hauptmieter dieser Wohnung und benötigen für den Notfall eine Zugangsberechtigung..
*nochmal GLUBSCH*
Na, da kieckste aba, wa..!

*WOW*
Und...was..jetzt..? confused scratch

Ich meine...gratis Wohnung...extra gratis Umbau...irgendwo in Wien...Auslauf...alle Möglichkeiten, die wehrlosen Nachbarn zusammen zu schlagen, kriegt der unberechenbare Kampf-Autist wieder nen Rappel....bitte was wollen die denn noch..? confused

Mehr Rassismus und Niedertracht gegen die "Untermenschen" Wiener (vom Türken aus gesehen*) geht doch bitte nimmer! teufel

Na, jetzt ernsthaft.
Was soll jetzt Wien denn noch machen...? scratch
* Die gemeingefährlichen Türken im 5 Sterne Hotel einmieten, oder wie...? 107

* Den "ungefährlichen Teil" ohne Autisten in die alte Wohnung - und das irre Tier in Autisten Menschengestalt, das unberechenbar und gefährlich is, ins Irrenhaus mit extra verstärkten Wänden, oder was..? teufel

Aber wahrscheinlich...verzichtet halt Wien GUTMENSCH auf das "diskriminierende" Vorbeischauen... teufel ...und *gut is*.

Wie dem auch sei.
Der Fall wird echt nochmal "interessant".
Wer hätte das gedacht..?


deppen
Politik Joker

P.S.: * http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/turken-botschafter-tezcan-klingt-wie-turkischer-nationalsozialist-2010-t3342.htm

Quelle
Das Drama um einen autistischen Buben (Bild), der wegen Lärmbelästigung aus einem Gemeindebau rausgeworfen wurde .., geht in die nächste Runde. Die Stadt Wien hat der betroffenen Familie eine Wohnung zur Verfügung gestellt. Doch das Angebot wurde abgelehnt. Der Nutzungsvertrag sei inakzeptabel.
"Der Familie fremde Personen sollen Tag und Nacht Zugang zur Wohnung erhalten. Als Kontrolle", zitiert Ruth Renee Kurz, Vizepräsidentin der Österreichischen Autistenhilfe, aus dem Nutzungsvertrag, den der Fonds Soziales Wien der Familie Salman vorgelegt hat. Und genau deshalb rät auch sie der Familie, nicht auf das Angebot einzugehen. Kurz: "Eine Entwürdigung der Betroffenen. Sie werden quasi entmündigt."
Die Rathaus- Verantwortlichen können diese Kritik nicht nachvollziehen. "Das ist ein Standard- Vertrag. Wir sind schließlich Hauptmieter dieser Wohnung und benötigen für den Notfall eine Zugangsberechtigung", so eine Sprecherin.
http://www.krone.at/Wien/Neue_Wohnung_abgelehnt_-_Vertrag_ist_Demuetigung-Autist_delogiert-Story-232018
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten