Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Wahrscheinlich Migrationshintergrund Tirol: 13-Jähriger 700facher SCHWERVERBRECHER

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wahrscheinlich Migrationshintergrund Tirol: 13-Jähriger 700facher SCHWERVERBRECHER

Beitrag von politikjoker am 19.11.10 19:30

..auch noch gewalttätig wie ein wildes Tier bzw. reizbar wie ein Kampfhund. affraid

Diesmal WEIß ICH, daß das GESTÖRTE MONSTER Migrationshintergrund hat. affraid
Beweisen kann ich es aber leider nicht (mehr).
Damals war das kurz im Krone-KOmmentar zu lesen, daß eine andere Quelle "verschämt" von Dolmetscher-Notwendigkeit bei der Vernehmung gesprochen hat.
Aber nur kurz.
Innerhalb von weniger als 24 Stunden verschwanden 4 von ca. 5 Seiten KOmmentar inkl. dem Bericht auf der verlinkten Seite (!).

So muß man sich mit Indizien "begnügen":
* Die wohl ärgste und schlimmste kriminelle Energie aller Zeiten. 95
700. Siebenhundert Straftaten.
Der is GESTÖRT!
Der wohl schlimmste Schwerverbrecher Österreichs, wenn nicht Europas oder der ganzen Welt in dem Alter! 95

* Sooo jung und so böse sowie BRUTAL, daß dieses MONSTER einfach auf den nächst-besten einsticht! 95
Der PSYCHO braucht eine Zwangsjacke, da mehr Tier, als Mensch bzw. nimmer zurechnungsfähig bzw. unberechenbar devil affraid

* Aggressiv und bösartig, wie ein Tier, wenn er grundlos Leute versucht, abzustechen.
Tiere wie z.B. Rottweiler sind da aber ungefährlicher, da man die schnell zu Not abknallen kann. Hier geht das aber nicht so einfach...

* Ultra kaltblütig und bewaffnet sowie GEWISSENLOS!
Der PSYCHO braucht eine Zwangsjacke, da eine Gefahr für die gesamte Umwelt! devil devil

* PEINLICHE Vermeidung von Hinweisen auf die Nationalität oder Sprache des wilden Täters, der sich aufführt, wie ein TIER.
"Menschen"-Täter halt.
Das reinste "Geständnis", welcher Kultur, der wirklich angehört teufel .
Man will ja keinen Skandal, nicht wahr...
...Övps Erbe* in Tirol: Psychopathische Türken-Kinder greifen an...Türken schon als kleine Kinder bewaffnet, SCHWERVERBRECHER, brutal und sehr gefährlich...
...das kommt halt "nicht gut"... teufel


* http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/Tirol/1602845-2/allein-in-telfs-drei-sprachklassen-n%C3%B6tig.csp
Noch irgendwelche (blöden) Fragen...? clown

=> Mehr wie ein aggressives, wildes Tier, aufgewachsen in kriminellen und gewalttätigem Umfeld - also GHETTO.


Telfs ist ganz offensichtlich ein Ort voller Asylanten.
Ghetto mit hauptsächlich Türken.
Und die sind nicht *schnipp* da, sondern unter Övp jahrelang eingeladen worden.
Jetzt haben sie eine große Anzahl und machen halt TERROR.
Is ja nix Neues. teufel
* http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/wien-vorarlberg-salzburg-tirol-villach-warum-permanent-asylanten-terror-tobt-t3288.htm
* http://www.forum-politik.at/burgerforum-f23/erkennung-asylanten-verbrechen-trotz-gutmensch-verschleierung-t3194.htm
* http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/warum-verurteilen-asylanten-eltern-ihre-eigenen-kinder-zu-lebenslanger-dummheit-oft-leben-als-verbrecher-t3002.htm



*das haben die Telfser vom Övp-Wählen: Psychotische Kinder von Türken beim perma-Verbrechen*
Politik Joker

P.S.: * http://listetirol.wordpress.com/2010/03/28/christian-harting-wird-burgermeister-opperer-in-telfs-endlich-entsorgt/
Ich weiß, keine gute Quelle, aber es is ja auch nur eine secundäre Sache. clown

Quelle
Erster Diebstahl mit zehn: 700 Delikte auf dem Kerbholz

Mit einem gestohlenen Messer stach ein 13-jähriger Telfer am Dienstagabend einem 12-Jährigen in den Oberschenkel. Das Opfer kannte er gar nicht.

Telfs – Kein Streit, kein Motiv – und trotzdem stach ein 13-jähriger Schüler aus Telfs am Dienstagabend einfach zu und verletzte einen Zwölfjährigen am Oberschenkel. Die Tatwaffe, ein Messer, hatte der Bub offenbar vorher in einem Geschäft im Inntalcenter gestohlen. Sein späteres Opfer kannte der Bursch nicht einmal. Der Schüler hatte offenbar nur das Pech, dass der 13-Jährige seinen Begleiter an diesem Nachmittag kannte.

Gemeinsam hing man jedenfalls auf der Laderampe des Einkaufszentrums ab. „Gestritten haben die Burschen nicht. Der 13-Jährige ist dem Opfer mit dem Messer zuerst ein oder zwei Mal über den Oberschenkel gefahren und hat dann plötzlich zugestochen“, weiß Gerhard Spörr, Kriminalist bei der Polizeiinspektion Telfs.

Auf Bitten des Täters behauptete der blutende Bub dann auch noch, dass er sich die Wunde selbst zugefügt habe. Doch die Wahrheit kam relativ rasch ans Tageslicht. „Die Wunde ist in etwa vier Zentimeter lang und einen Zentimeter tief“, schildert Spörr. Der Zwölfjährige ist bereits wieder daheim.

Der mutmaßliche Täter ist übrigens für die Telfer Polizisten ein alter Bekannter und wird als sehr schwierig beschrieben. Seit Jahren kommt er immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt. Bisher jedoch noch ohne Konsequenzen – ist man in Österreich doch erst mit 14 Jahren strafmündig.

Auch am Dienstagabend musste sich der Tatverdächtige einer Einvernahme stellen. Aufgrund seiner Jugend war auch die Mutter mit dabei. Die Messerattacke gestand er übrigens sofort. Die Tatwaffe, so der Bub, habe er in den Inn geworfen. Bei den weiteren Befragungen durch Gehard Spörr kam dann so einiges zu Tage. Seit drei Jahren geht der Telfer nahezu täglich auf Diebestour. Rund 700 Diebstähle soll der Bursch bereits am Konto haben. Nach der Schule stromerte er durch die Telfer Läden und nahm offenbar alles mit, was ihm als praktisch erschien. Brauchte er Geld, beschaffte er sich dieses ebenfalls auf kriminelle Art und Weise – mindestens fünf Mal hat er in den vergangenen zwei Jahren die Münzkasse eines Wäschetrockners im Keller eines Wohnhauses geknackt. Auch er soll – allerdings hier mit weiteren Kindern – einige Einbruchsdiebstähle begangen haben.

„Die Jugendwohlfahrt ist inzwischen eingeschaltet, außerdem geht ein Bericht an das Gericht“, informiert Christian Lechner, Kommandant der Polizeiinspektion.
http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/%C3%9Cberblick/Chronik/ChronikTirol/ChronikTirolContainer/1403425-8/erster-diebstahl-mit-zehn-700-delikte-auf-dem-kerbholz.csp

avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Wahrscheinlich Migrationshintergrund Tirol: 13-Jähriger 700facher SCHWERVERBRECHER

Beitrag von politikjoker am 19.11.10 23:06

*Hoppala, das war ja gar nicht alles*
...Die vier Zentimeter lange Wunde musste genäht werden. Und wieder einmal wurde der 13-Jährige von der Polizei vorgeladen.

Bei der Befragung zur Tat kam dann allerdings das völlig unerwartete Geständnis: Allein oder mit Freunden habe der Bursche sich seit Jahren verschiedenste Dinge aus Geschäften "besorgt“. Häufig mit auf seinen Beutezügen: Ein Zwölfjähriger Kollege und ein erst neunjähriger Bub. Beide werden jetzt von der Polizei verhört.

Fest steht: Weil der 13-jährige noch nicht strafmündig ist, wird er auch nicht angezeigt. Auch eine Hausdurchsuchung war gestern vonseiten der Polizei Telfs nicht angedacht. Das heißt: Trotz Hunderter Delikte wird sich der Bub weder vor Gericht verantworten müssen noch muss er eine Verurteilung fürchten. Einzig die Jugendwohlfahrt wurde jetzt eingeschaltet.
http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/13-Jaehriger-gestand-700-Einbrueche/4210777
Also sprechen wir hier erst wieder von einer BANDE mit Migrationshintergrund, was uns auch sonst eher verschwiegen wurde bzw. nur so nebulos nebenbei erzählt wurde. devil
Wieder typisch Verschleierung: Unglaubliche, kriminelle Energie von Kindesbeinen an - und das auch noch in der Gruppe! devil

Undenkbar für einen Österreicher. teufel

Demhingen ganz normal und "natürlich" für Ghetto-Bewohner, die alle zusammen "aus einem Eck" kommen... devil


devil devil
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Wahrscheinlich Migrationshintergrund Tirol: 13-Jähriger 700facher SCHWERVERBRECHER

Beitrag von politikjoker am 19.11.10 23:28

Und hier eine der seltenen Erwähnungen vom Migrationshintergrund im ORF.
Spielt 2009, Telfs und könnte unser "Freund" sein, nur 1 Jahr jünger:
Bei Raubversuch mit Softgun angeschossen
Zwei Jugendliche im Alter von 12 und 14 Jahren wollten am Freitag in Telfs drei Schüler zur Herausgabe von Bargeld zwingen. Der Zwölfjährige schoss schließlich einer Schülerin ins Gesicht. Passiert ist der Vorfall in einem Postbus.

Die beiden Jugendlichen hatten sich, kurz vor sie in den Bus Richtung Telfs einstiegen, jeweils eine Softgun gekauft. Weil sie daraufhin fast kein Geld mehr hatten, so der 12-Jährige gegenüber der Polizei, beschlossen sie, von den drei Schülern im Bus (acht, zehn und elf Jahre alt) Geld zu fordern.

Zuerst versuchte der 14-Jährige erfolglos sein Glück. Die drei Schüler gaben an, kein Geld bei sich zu haben. Daraufhin wurde der 12-Jährige aktiv, zog ebenfalls seine Softgun und richtete diese auf das elfjährige Mädchen. Weil auch das noch nichts nützte, drückte er ab und traf das Mädchen im Gesicht.

Das Mädchen hatte großes Glück, dass das Plastikgeschoss nur ihre Brille traf. Sie blieb unverletzt. An der Brille entstand laut Polizei ein Schaden von rund 600 Euro.

Bereits einen Tag nach dem Vorfall im Postbus konnte die Polizei die beiden jungen Telfer ausforschen.

Der 12-Jährige türkischer Abstammung gestand schließlich im Beisein seiner Mutter die Tat. Über ihn ergeht ein Bericht an die BH Innsbruck. Gegen den 14-Jährigen wird Anzeige wegen des Verdachts des versuchten Raubes bei der Staatsanwaltschaft erstattet.
Quelle
Seht mal, wie kaltblütig der Zwölfjährige vorgeht.
Wie ein gefühlloser KILLER.
Kriminelle Energie, die Ihresgleichen sucht.

Also ich weiß nicht, wies euch geht - aber daß ZWEI VERSCHIEDENE, kaltblütige Tiere in Menschengestalt bzw. geistig Tiere seiende Typen in der selben Stadt wüten, deren Alter auch noch "zufällig passen könnte"...also das sind MIR zuviel ZUfälle.


*glaubt nicht an ZUfälle - jedenfalls nicht, gehts um wilde, GEFÄHRLICHE Kinder mit auffällig großer krimineller Energie teufel*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Wahrscheinlich Migrationshintergrund Tirol: 13-Jähriger 700facher SCHWERVERBRECHER

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten