Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

ENDLICH! Komani Arigona Asylanten: LEBENSLÄNGLICH Recht auf Faulheit & Luxuspension

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

ENDLICH! Komani Arigona Asylanten: LEBENSLÄNGLICH Recht auf Faulheit & Luxuspension

Beitrag von politikjoker am 17.11.10 22:22

Es ist vollbracht!
Mehr Arigona Asylanten Faulenzer mit integrierter doppel-Gebärmaschine* braucht das Land! 107

Der bürgerfeindliche Schleim möge über alle Österreicher kommen und das Steuergeld** wegfressen wie Säure.
Grüne und ultra-linke Österreich Hasser aller Art jubeln und können sich freuen, wieder Millionen*** den Österreichern abgenommen zu haben, damit auch in Zukunft Moslem-Kinder in Frieden und Freude Kinder en masse gebären können, ohne je nazi-artig mit Arbeit belästigt geworden zu sein.

Den nur so kann gesichert werden, daß folgendes endlich lebenslänglich passiert:
Essen-schlafen-essen-mit Ghetto Mann schafen-essen-faulenzen-rumlungern mit Psycho-Killer****-essen-nochmal schlafen mit Ghetto Mann-Kinder kriegen-essen-schlafen...


Das ganze kann dann ungestört vom "obszönen" Arbeiten mindestens 4x durchexerziert werden.
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/spo-migranten-im-job-oft-uberqualifiziert-verlogenste-propaganda-seit-nazis-t3034.htm

Zum Glück kann es eher nicht zur Verfluchung des Nachwuchses kommen, da die Komanis ja keine Verwandten hier haben.
Hoffentlich halt..
SONST.. affraid
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/lohn-der-aggression-delogierte-turken-luxusurlauben-wiener-in-lebensgefahr-t3292.htm
...kanns nämlich sehr schnell zur Verfluchung der armen Kinder kommen, weil die Eltern im Ghetto unwissentlich ein bissl miteinander verwandt sind und dabei eine Art "Frankenstein" mit Migrationshintergrund rauskommt:
Unberechenbar, unkontrollierbar und kräftig, wie ein wildes Tier.
Aber eben nicht abknallbar, wie ein wildes Tier, fällt er einen Menschen an. affraid

121 121 121
Asylanten bzw. Gebärmaschinen und Faulenzer mit Migrationshintergrund zuerst!
121 121 121

Österreicher, diese Nazi-Pensionisten, gefälligst zurückstecken.
Besonders in Wien devil
http://www.forum-politik.at/politik-osterreich-f3/wien-wahl-asylanten-zuerst-faymann-sponsert-sozialwohnungen-fur-ghetto-t3074.htm

Und bei Steuern gibts natürlich auch keine Diskussion! devil
Asylanten = schnurz.
Österreicher zahlen-bis-zum-geht-nimmer (für Asylanten) devil devil
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/bist-f-gutmensch-asoziale-asylanten-oder-f-osterreich-burger-t3164.htm


*eine bizarre und bürgerfeindliche, verabscheuungswürdige Welt recherchierend*
Politik Joker

P.S.: * http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/asylwerber-sein-is-geil-propaganda-asylanten-kinder-denken-nur-an-kinder-kriegen-t3129.htm

** http://www.forum-politik.at/spo-f31/wienspo-hauplmillionen-steuergeld-subventionen-verschenkt-an-asylanten-t3249.htm

*** http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/also-sprach-gutmensch-perma-asylwerber-asozial-haste-mal-ne-million-t3163.htm

**** http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/jung-migrationshintergrund-mochtegern-psycho-killer-sucht-t3316.htm

Quelle
Der Vater und die beiden Zwillingsmädchen der kosovarischen Familie Komani dürfen jetzt dauerhaft in Österreich bleiben. Sie haben am Dienstag ihre unbeschränkte Niederlassungsbewilligung bei der Wiener MA 35 abgeholt, gab die Rechtsberaterin der Familie, Karin Klaric, bekannt. Über das Schicksal der psychisch und gesundheitlich angeschlagenen Mutter muss indes noch entschieden werden.
Für die Mutter, deren faktischer Abschiebeschutz abläuft, werde man noch die entsprechenden Befunde abwarten, um die nächsten Schritte zu überlegen, berichtete Klaric.

Die Familie, die vor der aufsehenerregenden Abschiebung.. im oberösterreichischen Steyr lebte, wird vorerst in Wien bleiben. Die Mutter habe hier einen Arzt ihres Vertrauens gefunden, berichtete Klaric. Diesem wolle man die Möglichkeit geben, "die notwendige Langzeitbehandlung zu planen und umzusetzen".

Das Bleiben der Familie sieht Klaric jedoch nur als kleinen Erfolg, denn für die meisten Menschen in ähnlichen Situationen sei der Aufenthalt noch nicht gesichert. Noch immer werde versucht, Menschen ohne Wahrung ihrer Rechte außer Landes zu bringen, verwies Klaric auf den jüngsten Fall eines nigerianischen Flüchtlings, einem HTL- Schüler, der von der Polizei zunächst in Verwahrung genommen, dann aber nach Protesten wieder freigelassen wurde.
Grüne: "Ohne mediale Aufmerksamkeit heute noch im Kosovo"

Aus der Politik gab es - wie immer - geteilte Reaktionen auf die Erteilung des Bleiberechts für die Familie. "Wir begrüßen die Gewährung des Bleiberechts für den Vater und Zwillinge Komani sehr", freute sich Alev Korun, Menschenrechtssprecherin der Grünen.

Doch auch für sie ist die Debatte damit nicht abgeschlossen: "Ohne mediale Aufmerksamkeit würden Vater und Kinder heute noch im Kosovo sitzen und durch die Abschiebung wäre ihr Bleiberechtsantrag hinfällig gewesen", kritisiert Korun. "Die Lösung im Fall der Familie Komani darf jedoch kein Gnadenakt sein, bloß um die Öffentlichkeit zu besänftigen. Es braucht ein Bleiberecht dass diesen Namen verdient und nicht von medialer Öffentlichkeit abhängig ist. Menschen, die seit fünf Jahren strafrechtlich unbescholten in Österreich sind müssen ein Recht auf Aufenthalt bekommen."
FPÖ wettert gegen "Betrugs- Lobby" und "Asyltäter"

"Ein Beweis mehr, dass sich Asylbetrug auszahlt", wetterte hingegen FPÖ- Generalsekretär Harald Vilimsky, dessen Partei vor ein paar Tagen noch Kinder- Abschiebungen kritisiert hat. In seiner Aussendung schrieb Vilimsky auch gleich die Lösung der Causa Zogaj herbei: "Unmittelbar nach der Rückkehr der Zogajs erfolgte heute gleich der nächste Kniefall vor der immer dreister agierenden Asyl- Betrugs- Lobby", meinte Vilimsky. Die ebenfalls aus dem Kosovo stammende Arigona Zogaj und ihre Familie harren derzeit jedoch noch in Pristina der Erteilung ihrer Einreisegenehmigung.

Scharfe Worte richtete Vilimsky gegen Klaric, die für ihn eine "selbsternannte Rechtsberaterin" und Teil der "Asyl- Betrugs- Lobby" ist. Hier spielten sich zwielichtige Figuren als Samariter und Gutmenschen auf, die in Wahrheit das Leben ihrer Asylopfer über Jahre hinweg zerstören würden, so der FP- General. "Es wird höchste Zeit diese Asyltäter zur Rechenschaft zu ziehen", denn sie seien die wahren Schuldigen, wenn es um zerstörte Familien und zerstörte Kinderseelen gehe, so Vilimsky. Abgerundet werde dieses Szenario noch durch den uneingeschränkten Applaus der "Grünen Asylmissbrauchssprecherin Alev Korun".
http://www.krone.at/Wien/Fall_Komani_Vater_und_Zwillinge_haben_jetzt_Bleiberecht-Aufenthalt_bewilligt-Story-230988
Hervorhebung:
Recht auf ewiges, illegales Leben in Österreich, oder wie..?
Darauf gibts weder Recht, noch Menschenrecht, noch sonst was.
Wer was anderes behauptet - also alle GUTMENSCHen und Volltrottel von links - LÜGT. devil
Naja, 2012 werden die alle wohl so oder so nicht überleben.
Das werden die ersten sein, die von haßerfüllten, übergelaufenen Polizisten (oder sonst wem) gesucht, gefunden und abgeschossen werden, schätz ich mal...
95
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten