Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Integration impossible: 14-jährige Migrationshintergrund KINDER schon SCHWERVERBRECHER

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Integration impossible: 14-jährige Migrationshintergrund KINDER schon SCHWERVERBRECHER

Beitrag von politikjoker am 16.11.10 23:27

Heute gab es einen schweren Zwischenfall in Graz.
Ein geistesgestörter, aber äußerst brutaler Asylant bzw. Jugendlicher versuchte, einen anderen Jugendlichen, der mit der Sache nicht mal was zu tun hatte, glatt den Kopf abzuschneiden. 95
ENTSETZLICH.
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/jung-migrationshintergrund-mochtegern-psycho-killer-sucht-t3316.htm

Am selben Tag in der Steiermark wurde von einem 14-Jährigen berichtet, der schon Schwerverbrecher war und mit einem Asylanten Verbrechen in Serie beging.
Es wurde verschwiegen, ob der Täter auch Migrationshintergrund hatte.
Ist aber anzunehmen.
"Normale" 14-Jährige bzw. Österreicher drehen eher nicht Erwachsenen die Hände um und sind schon so früh ein absoluter SCHWERVERBRECHER.

Aber gemma glei in shocking res:
...nochmals gestellt, doch da hat er mir wieder die Hand umgedreht...gestand weitere Straftaten, die er gemeinsam mit einem 13- jährigen und daher noch strafunmündigen Bosnier verübt haben dürfte. So überfielen die beiden angeblich eine Pensionistin und eine Drogensüchtige in Raubabsicht. Bei der ersten Einvernahme hatte der 14- Jährige auch einen Einbruch in ein Waffengeschäft gestanden...
Das muß man lesen, um es zu glauben. devil
14 Jahre und Schwerverbrecher! 95
14 Jahre und Serientäter! affraid
14 Jahre und der reinste Gangster bzw. unbewaffnet und trotzdem sehr gefährlich! 95
Und man wird neugierig.
Was gibts denn sonst noch von Migranten ab 14 zu berichten...?
So einiges. devil
..zwei Kinder (zwölf und 14 Jahre alt)..jugendlichen Afghanen gaben gegenüber der Polizei an, dass sie die Mobiltelefone entweder behalten oder weiterverkaufen wollten...
Passierte in Wien, aber egal.
Der 14-jähriger Türke... in Eisenstadt zu 18 Monaten Haft, davon zwölf Monate bedingt und sechs Monate unbedingt, verurteilt worden.... Schüler im Alter von zwölf und 13 Jahren bedroht und zusammengeschlagen zu haben.
Passierte im Burgenland.
Dennoch: Alter passt.
erst 14-jähriger Türke aus Innsbruck die Strafbank eines Jugendschöffensenates drücken. Den „Extrem-Straftäter“, der gerade im Februar strafmündig geworden war, drohen bis zu fünf Jahre Haft. Der Fall zeigt die Dimension immer größerer Gewaltbereitschaft und Skrupellosigkeit unter Jugendlichen auf.
14-Jahre und schon längst "Extrem-Straftäter" bzw. SCHWERVERBRECHER
Ein 14- jähriger Hauptschüler soll in der Stadt Salzburg im vergangenen Sommersemester Mitschüler am Hals gepackt, mit Fäusten geschlagen und mit dem Umbringen bedroht haben....Der Angeklagte - er stammt aus dem Ausland
Jung, gewalttätig, kaltblütig und...wenn er groß is wohl auch mörderisch... 95
..wurden sie von mehreren Lenzinger Jugendlichen grundlos attackiert und zusammengeschlagen. Im Krankenhaus wurden ein Nasenbeinbruch, aufgeplatzte Ober- und Unterlippen diagnostiziert, der Zahnarzt stellte zudem fest, dass ein Vorderzahn verschoben ist...„Ich habe Angst um mein Kind“, schlägt die Mutter des Opfers Alarm. „Es ist nicht mehr sicher vor Gewaltangriffen ausländischer Jugendlicher.“..
http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/salzkammergut/art71,280527
OÖ is natürlich auch schon längst nimmer sicher! 95
Angst, Schrecken und Terror.
Extreme Gefahr völlig unprovoziert - und das auch noch regelmäßig!
Auch noch von kleinsten Kindern, die HÖCHSTENS zum erwachsenen Schwerverbrecher und MONSTER heranwachsen können.
Dafür steht in Österreich schon LÄNGST das Wörtchen "Migrationshintergrund".
devil devil

Und noch was ist aufgefallen...
14-jährig...
Wißt ihr noch...Krems...?
Mehr GUTMENSCH Schleim wurde niemals abgesondert...
UNterwegs mit einer Asylanten Bande...
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/kremsjustiz-korrumpiertlugen-fur-links-gegen-polizisten-und-recht-sowie-ordnung-t2253.htm
Und wißt ihr, über was ich jetzt noch zusätzlich gestolpert bin..? teufel
Lerchenfeld ist der Kremser Stadtteil mit dem höchsten Anteil an MigrantInnen und sozial benachteiligten Familien mit niedrigen Bildungsstatus. Die Jugendlichen haben wenig Freiräume und eine sehr desolate Minifreizeitanlage zur Verfügung. Eine jugendgerechte Infrastruktur gibt es in diesem Stadtteil nicht. Konflikte unter den einzelnen Bevölkerungsgruppen, Ausgrenzung von zugewanderten Personen,Gewaltbereitschaft, Kriminalität, Konsumverhalten, niedrige Frustrationsgrenzen,hohe Arbeitslosigkeit etc. stehen am Alltagsprogramm der Jugendlichen. Die jungen Menschen sind meist mit ihrem patriarchalisch organisierten und traditionellen Elternhaus eng verbunden und weisen geringe soziale und emotionale Kompetenzen auf...
http://www.future4children.at/upload/images/Jahresbericht%20Mobile%20Jugendarbeit%202009.pdf
Da-schau-her: Krems hat sein eigenes Ghetto a la Marxloh! teufel
http://www.forum-politik.at/europa-f7/deutsche-lernte-turkischum-in-deutscher-heimatstadt-leben-zu-konnenwiens-zukunft-t2290.htm

Und wißt ihr, was noch...?
Hätte ich damals schon den Thread gehabt..
http://www.forum-politik.at/burgerforum-f23/erkennung-asylanten-verbrechen-trotz-gutmensch-verschleierung-t3194.htm
...wäre Krems fix ein Kandidat dafür gewesen.
Und wißt ihr auch warum..?
* "Mensch" wurde beim Verbrechen erschossen.
Niemals gab es eine Beschreibung des Erschossenen.
Kein Bild, garnix!

* Unglaubliche, kriminelle Energie

* Sofortige Gewaltbereitschaft

* Extrem junge Täter

* GUTMENSCHen kämpfen mit den wohl schlimmsten Lügen aller Zeiten gegen Recht und Gesetz.

=> Das dieses bösartige und schleimige GUTMENSCH Theater der ärgsten Sorte für einen Österreicher aufgeführt wird, is eher unwahrscheinlich.


*einfach nur PURES ENTSETZEN*
Politik Joker

P.S.:
Richter schickt 14-Jährigen in US-Erziehungslager
Dieses Urteil ist wohl einzigartig in der österreichischen Rechtssprechung: Der 14-Jährige soll nach der Entlassung aus der Haft in eine Schule für Schwererziehbare nach Amerika geschickt werden.Resozialisierung statt militärischem Drill erwartet laut Informationen aus dem Eisenstädter Rathaus einen am Donnerstag im Landesgericht verurteilten 14-Jährigen. Der Bub soll nach den sechs Monaten Gefängnis, die infolge der Anrechnung der Untersuchungshaft bald verbüßt sind, in eine Schule für schwer erziehbare Kinder und Jugendliche in den USA geschickt werden. Der Vorschlag für diese Maßnahme kam vom Jugendamt. Dem gebürtigen Türken möchte man damit eine zweite Chance geben.
Die Aufgabe des Jugendamts sei es, sich zu überlegen, wie man dem straftätigen Minderjährigen nach seiner Haftentlassung helfen kann. Man habe sich sehr viele Einrichtungen angesehen - auch in Österreich, so der Sprecher der Bürgermeisterin, Maximilian Schulyok, am Freitag zur APA. Nach langer Überlegung sei man allerdings zu dem Entschluss gekommen, dass das Internat in den USA die richtige Wahl sei. Die Tagsätze der Schule seien zudem wesentlich geringer als in vergleichbaren Einrichtungen in Österreich.Bevor der 14-Jährige nach seiner Haftentlassung die Reise in die Vereinigten Staaten antreten kann, muss man sich nun um ein Visum kümmern. In das Flugzeug nach Übersee soll der Bub unmittelbar nach Ende seines Gefängnisaufenthalts - innerhalb eines Tages - steigen, so Schulyok.
Die für den Aufenthalt vorgesehene "Glen Mills School" im Bundesstaat Pennsylvania sei entgegen Medienberichten kein "Boot Camp". In der Einrichtung gehe es darum, den Jugendlichen auf ein geregeltes Leben nach der Haftentlassung vorzubereiten. Es sei nicht im Interesse des Jugendamts, den Buben fallenzulassen. Er solle vielmehr die Möglichkeit haben, sich zu resozialisieren und seinen Schulabschluss zu machen, erläuterte Schulyok.Der 14-jähriger Türke ist am Donnerstag von einem Schöffensenat im Landesgericht in Eisenstadt zu 18 Monaten Haft, davon zwölf Monate bedingt und sechs Monate unbedingt, verurteilt worden. Dem Jugendlichen wurde vorgeworfen, im Oktober des Vorjahres in der Landeshauptstadt Schüler im Alter von zwölf und 13 Jahren bedroht und zusammengeschlagen zu haben. Nach der Entlassung soll der Bub für ein Jahr in ein Internat für Schwererziehbare in Amerika geschickt werden. Medienberichten zufolge hat sich das Jugendamt in Abstimmung mit den Eltern für die Entsendung in die Einrichtung ausgesprochen.
Dem 14-Jährigen wurden von der Staatsanwaltschaft Raub, schwere Erpressung, Nötigung, Körperverletzung sowie Diebstahl, Einbruch und gefährliche Drohung vorgeworfen. Vor Gericht zeigte sich der Jugendliche, der seit 2003 in Österreich lebt, überwiegend geständig. Laut Anklageschrift gab es insgesamt dreizehn Opfer. Vier Zwölf- bis 13-jährige Schüler soll der Jugendliche bedroht und ihnen Geld abgenommen haben. Das Urteil ist rechtskräftig.
Die Entscheidung stieß bei den Freiheitlichen auf Kritik. Der Täter solle abgeschoben werden, hieß es.
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/2316454/burgenland-richter-schickt-14-jaehrigen-us-erziehungslager.story

Ein 14- jähriger Hauptschüler soll in der Stadt Salzburg im vergangenen Sommersemester Mitschüler am Hals gepackt, mit Fäusten geschlagen und mit dem Umbringen bedroht haben.Laut Strafantrag waren vier Schüler betroffen. "Ich bin provoziert worden", rechtfertigte sich der Bub am Donnerstag vor einer Strafrichterin am Landesgericht Salzburg. Die Drohungen habe er nicht ernst gemeint. Doch einige Klassenkameraden bezeichneten ihn als aggressiv, sie hätten sich vor ihm gefürchtet. Der Prozess wurde zur Einvernahme von weiteren Zeugen auf den 4. November vertagt.Zwei Mitschüler berichteten von roten und blauen Flecken, die ihnen zugefügt worden seien. "Angezeigt worden bist du schon relativ oft", sagte Einzelrichterin Bettina Maxones- Kurkowski. Verteidiger Michael Hofer verstand nicht, warum dieser Fall vor das Strafgericht gekommen ist: "Das sollte eigentlich schulintern gelöst werden. Die Pädagogen sind nicht in der Lage, derartiges in den Griff zu bekommen." Es sei eigentlich nichts vorgefallen, außer dass der Teenager auf dem Weg zum Hort zündelte und unglücklicherweise 25 Thujen abbrannten. "Ein Lausbubenstreich - bei Ludwig Thoma war das an der Tagesordnung", so der Verteidiger. Der Besitzer der Thujenhecke nannte allerdings einen Schaden von 4.000 Euro, den die Versicherung errechnet hatte.Der Angeklagte - er stammt aus dem Ausland - bezeichnete sich als "sanften Typ". In der ersten Klasse Hauptschule hätte er sich noch mit seinen Mitschülern vertragen, doch in der zweiten Klasse habe er sich mit ihnen zerstritten. "Wenn mich jeder drei Jahre lang provoziert, dann reißt mir auch einmal der Kragen." Ein Mitschüler habe ihm den Mittelfinger gezeigt, ein weiterer "stieß mich, ich fiel gegen einen Tisch und brach mir den Ellbogen", schilderte der Angeklagte. Eine Mitschülerin hätte ihn "Hurensohn" genannt, was das Mädchen im Zeugenstand auch bestätigte: "Er hat mich vorher genervt und fuhr mir mit dem Fahrrad rein." Im Prinzip habe der Beschuldigte aber "nichts arges" gemacht, sagte ein anderer.
Der 14- Jährige wurde von der Schule suspendiert und dann entlassen. Er lebt nun in einer Wohngemeinschaft einer sozialen Einrichtung und besucht eine Schule auf dem Land. "Wir verstehen uns dort alle gut", betonte der Schüler. Der Verteidiger legte der Richterin ein Schreiben vor, in dem die jetzigen Lehrer den Teenager als "unauffällig, brav und konzentriert" beschrieben hatten.
http://www.salzburg24.at/news/tp:salzburg24:salzburg-news/artikel/14-jaehriger-soll-mitschueler-geschlagen-haben-prozess-in-salzburg/cn/news-20101014-04222932

LENZING. Ein 15-Jähriger hat am Schörflinger Kirtag einen Schüler krankenhausreif geprügelt. „Ich habe Angst um mein Kind“, schlägt die Mutter des Opfers Alarm. „Es ist nicht mehr sicher vor Gewaltangriffen ausländischer Jugendlicher.“Der 15-jährige HAK-Schüler aus Lenzing war am Sonntag mit seinem Freund am Kirtag in Schörfling unterwegs. Gegen 18 Uhr wurden sie von mehreren Lenzinger Jugendlichen grundlos attackiert und zusammengeschlagen. Im Krankenhaus wurden ein Nasenbeinbruch, aufgeplatzte Ober- und Unterlippen diagnostiziert, der Zahnarzt stellte zudem fest, dass ein Vorderzahn verschoben ist.„Man hat ihre Namen schon ein paar Mal geschrieben“, bestätigt die Polizei Lenzing, dass es sich bei den Schlägern um amtsbekannte Burschen handelt. Der Haupttäter, ein 15-Jähriger mit afghanischen Wurzeln, sei bereits wiederholt negativ aufgefallen – so hatte es schon in der Schule Fälle von Körperverletzungen gegeben.„Die Burschen sind bekannt und haben aber nur zum Teil einen Migrationshintergrund“, bestätigt auch Bürgermeister Walter Geisberger den OÖNachrichten. „Bis jetzt hat man mit ihnen vernünftig reden können.“ Deshalb will er die Clique zu einem Gespräch einladen und ihnen vor Augen führen, dass nun härter durchgegriffen werde. Vorfälle würden nunmehr ausnahmslos zur Anzeige gebracht, kündigt Geisberger an.„Diese Bande hat keinen Respekt anderen Menschen gegenüber“, ist die Mutter des Lenzinger Opfers entsetzt. „Ich habe meinen Kindern beigebracht, dass alle Menschen, egal welcher Rasse, welcher Religion sie angehören, gleich sind“, schildert sie. „Wenn man aber um sein Leben oder um das Leben seines Kindes Angst haben muss und selber zum Betroffenen wird, dann hört dieses Denken mit einem Schlag auf!“Natürlich wurde die Körperverletzung bei der Polizeiinspektion Schörfling angezeigt. „Während wir dort waren, wurde ein Freund, der Zeuge des Vorfalles war, von einem aus der Bande angerufen und bedroht, dass sie ihn bei einer Anzeige abpassen würden.“Die Mutter fühlt sich hilflos und hat Angst. „Unsere Kinder müssen einen großen Bogen um diese Banden machen. Ich fürchte um die Sicherheit meines Sohnes, wenn er vom Schulbus nach Hause geht oder wenn er sich mit Freunden treffen möchte.“ Diese Ohnmacht sei bedrückend.Alois Schrattenecker vom Lenzinger Jugendzentrum berichtet, dass sich die als Schläger verschrienen Burschen bei ihm eher unauffällig verhielten. „Im Jugendzentrum gibt’s keine Probleme, Gewalt ist auch kein Thema.“
http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/salzkammergut/art71,280527

Noch so jung und schon so abgebrüht - zwei Kinder (zwölf und 14 Jahre alt) haben sich am Sonntagabend in der Donaustadt als Straßenräuber profiliert. Die beiden drohten einem elf- und einem zwölfjährigen Burschen mit Schlägen, stahlen deren Handys und liefen mit der Beute davon. Zwei Polizisten konnten die Schüler anhalten und nach der Einvernahme ihren Eltern übergeben, meldete die Polizei am Montag.Der Vorfall ereignete sich um 17.20 Uhr am Halblehenweg. Die jugendlichen Afghanen gaben gegenüber der Polizei an, dass sie die Mobiltelefone entweder behalten oder weiterverkaufen wollten. Gekannt hatten sie ihre Opfer nicht.
http://www.krone.at/Wien/Kinder_bedrohen_2_Schueler_und_stehlen_deren_Handys-Jung_und_kriminell-Story-184256

Raubüberfälle, Einbrüche und Diebstähle hat ein erst 14-jähriger Grazer laut Exekutive gestanden, nachdem er am Sonntagnachmittag von der Polizei zu Hause festgenommen worden war. Zuvor hatte ihn der Platzwart Jerzy Pawlus im Eggenberger Stadion beim Stehlen ertappt: "Er hat mir zweimal meine ohnehin schon verletzte Hand verdreht."Ein Handy und eine Geldbörse hatte der junge Mann laut Beamten in einer Kabine gestohlen. "Als ich ich ihn festhalten wollte, hat er mich attackiert und ist geflüchtet. Vor dem Stadion hab ich ihn nochmals gestellt, doch da hat er mir wieder die Hand umgedreht", erzählte Jerzy Pawlus der "Steirerkrone" (Interview siehe Infobox).
Beute über Mauer geworfen

Danach nahmen Beamte der Polizeiinspektion Eggenberg die Ermittlungen auf: "Wir haben die Identität des Burschen erfahren und ihn danach zu Hause ausforschen können." Wie sich herausstellte, hatte der Verdächtige seine Beute über die Mauer in den Eggenberger Schloßpark geworfen, wo sie von Spaziergängern gefunden wurde. Der 14- Jährige gab laut Ermittlern zu, dass er bereits vor einer Woche in einer Kabine einem Polizisten, der Handballtrainer ist, die Geldbörse gestohlen hatte.

Und der Beschuldigte gestand weitere Straftaten, die er gemeinsam mit einem 13- jährigen und daher noch strafunmündigen Bosnier verübt haben dürfte. So überfielen die beiden angeblich eine Pensionistin und eine Drogensüchtige in Raubabsicht. Bei der ersten Einvernahme hatte der 14- Jährige auch einen Einbruch in ein Waffengeschäft gestanden. Die Kriminalpolizei überprüft nun diese Angaben, der 14- Jährige wurde inzwischen auf freien Fuß gesetzt.
http://www.krone.at/Steiermark/Diebstaehle_-_Co._Grazer_-14-_auf_der_schiefen_Bahn-Beim_Klauen_ertappt-Story-230484
Man beachte die Hervorhebung!
Staatlich verordneter Rassismus per Gesetz!
Schwerverbrecher sofort wieder on tour!
121 121 121


Zuletzt von politikjoker am 17.11.10 0:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Integration impossible: 14-jährige Migrationshintergrund KINDER schon SCHWERVERBRECHER

Beitrag von politikjoker am 17.11.10 0:21

Und da bin ich doch gleich über noch was gestolpert.
Linker Schleim in Urform, abgesondert im Netz:
Ja, es ist eine Tatsache, dass es viel mehr Jugendliche mit Migrationshintergrund gibt. Und es ist ein Faktum, dass sich die Identität dieser Menschen stärker als früher über Religion definiert. Doch das ist kein Wunder, wenn es sonst nur Ablehnung gibt.
Klar.
Schuld sind alle bösen Österreicher.
Wie geisteskrank aber sind solche Schleim-Absonderungen, ist man ein "normaler" Mensch und sieht, WARUM die Jugendlichen mit Migrationshintergrund denn so oft "abgelehnt" werden:
Weil sie gefährlich und aggressiv wie wilde Tiere sind.
Weniger als "Ablehnung" und am besten Respektabstand bedeutet schnell Schläge bis gar Lebensgefahr eintritt - wie oben gleich mehrfach (!) bewiesen.
Dieser linke, verlogene Schleim WIDERT EINEN AN.
MUß einen anwidern. Sonst kann man unmöglich "normal" sein.
Fakt. teufel
121 121 121
Es gibt also keine Probleme?
Christoph Chorherr: Natürlich gibt es die. Aber momentan werden die Konflikte radikal forciert, weil rechtsextreme Parteien damit punkten.
Klar.
Schuulllddddd war jaaa nuurrrr die FPÖ.
Geisteskrank oder saudeppert solche absurden Meldungen!
Daß sich die Asylanten wie Tiere durch unsere friedliche Welt durchdreschen bzw. durchterrorisieren, hat doch wirklich nix mit der FPÖ zu tun.
Das hat was mit ihrem Ghetto, ihrer Verachtung aller Inländer und einer unzivilisierten, kriminellen Energie sowie Gewaltbereitschaft zu tun, wie man sie nur mehr im Kriegsgebiet und extremen Elends-Länder bzw. Moslemstan & co. findet.
Weiß jedes Kind!
GUTMENSCHen erreichen halt nicht mal diesen Intelligenzgrad.
Die widern einfach nur an und machen sich völlig lächerlich international (!).
teufel teufel
Doch eine Stadt wie Wien lebt von Zuwanderung. Keine Stadt reproduziert sich von sich heraus.
GUTMENSCH Lüge Nr.1 121
Den 1. Platz bezüglich Dummheit und Peinlichkeit erreicht sie auch.
Bitte, wie LÄCHERLICH und PEINLICH is denn das...?
Millionen von Menschen "reproduzieren" sich nicht und benötigen Asylanten-Massen aus aller Welt.
D.h. Die Wiener fi... nit - und schon gar nicht haben sie noch Kinder.
Weil sonst wäre eine absolute non-Reproduktion nicht möglich.
Sorry, jetzt muß mal was sein:
*BUHHAAHAHAHAHAAHAHAHAHAHAHAAHAHAHAHAHA*
Selten so einen Schwachsinn gelesen!
Das is ja NOCH dämlicher, als die bisherige Nr.1 der Schwachsinns-Parade:
http://www.forum-politik.at/fpo-f34/fpo-strachewenn-pflicht-deutsch-lernen-von-asylanten-was-mit-nazis-zu-tun-hatwar-hitler-sprachlehrer-t2394.htm
Wenn in Bagdad Christen eine Fronleichnamsprozession abhalten, wärst du angetan. Du plädierst ja sogar für Gott in der Verfassung. Aber die Religion der Zuwanderer willst du nicht.
Der glaubt ja wohl nicht wirklich im Ernst, daß eine obige Aktion ein Ungläubiger überleben würde, oder..? lol! lol!
Unter Knast und Ärgeres läuft da wohl genau garnix!
Der hat wohl nicht mal den blassesten Schimmer was für Typen Moslems eigentlich sind:
http://www.forum-politik.at/europa-f7/nazis-vergasen-massenmorden-bos-moslems-vergasen-massenmorden-ok-t3079.htm
Die töten alles und jedes, was nicht-moslem is, wenn sie "lustig" sind.
Und wenn das nicht geht, töten sie alles, was grad nicht-die-richtige-Moslem-Religion hat.
Gibt ja mehrere...
Wers nicht versteht, schaut einfach in den Irak: Quelle
Und nein, diese Religion wollen wir wirklich nicht haben.
Wir hatten schon genug Kriege. geek
Eine Religion, die Mord, Todschlag und Krieg als "heiliges Gut" bezeichnet, is WIRKLICH nix für uns.
Heiliger Krieg u.U. ausgerufen wegen beschissener Karikaturen.
devil WIE PERVERS IS DENN DAS EIGENTLICH..???? devil

Jajaja...aber GUTMENSCHen waren noch nie für ihre Cleverness; geschweige denn Intelligenz berühmt...
Tatsächlich muß man schon strunzdumm sein, bloß um überhaupt daran glauben zu können, es gäbe in Europa WIRKLICH eine rechtsradikale Partei; bzw. diese wäre die FPÖ.
Wirklich-sehr-deppert-bzw.-tatsächlich-STRUNZDUMM:
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/so-sehen-also-rechtsradikale-gemeingefahrliche-jung-nazis-aus-die-beim-1-anzeichen-ihres-irrsinns-aus-dem-rfj-geschmissen-werden-t3029.htm


teufel teufel
Politik Joker

P.S.:Quelle
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Integration impossible: 14-jährige Migrationshintergrund KINDER schon SCHWERVERBRECHER

Beitrag von politikjoker am 17.11.10 23:27

Hey, ich bin nichmal über ultra-Schleim von links gestolpert. lol!
Absolut-lesenswert, diese unglaubliche Dummheit und Navität vonn links!
Diesmal übrigens von links nach links bzw. gegen Captan Chaos Häupl geschleimt, der manchen linken noch immer nicht genug links is 107 .
Sowas Peinliches liest nicht alle Tage! rofl
..die Bildung „am besten auf Deutsch" haben will, statt Mehrsprachigkeit als Kulturleistung und Chance zu begreifen,..
http://derstandard.at/1285199772445/STANDARD-Interview-Robert-Menasse-Haeupl-verdient-unseren-Applaus-nicht
Jo, klor!
Bitte Albanisch, Türkisch, Slowenisch, Russisch, Serbisch, Ghanisch usw. STATT DEUTSCH, ihr elendenden Nazi-Österreicher, ihr! devil

Deutsch überhaupt zu denken, is ja schon nazi!
Verabscheuungswert, wer in Österreich nicht statt Deutsch alles andere spricht.

devil Österreicher, lernt endlich z.B. Türkisch devil
devil *SCHIZOPHREN Österreich hassend SChleim und Gift versprühend* devil

Was das für Chancen bedeutet!
Vor allem, erhöht das die Chancen, wenigstens mit dem Türkischen Psycho-Killer noch reden zu können, bevor er versucht, euch den Kopf abzumesserstechen clown
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/jung-migrationshintergrund-mochtegern-psycho-killer-sucht-t3316.htm

Und die kulturelle Bereicherung!
Keiner killt haßerfüllter und kaltblütiger Christen, Juden und wenauchimmer BIS HEUTE:
http://www.forum-politik.at/europa-f7/nazis-vergasen-massenmorden-bos-moslems-vergasen-massenmorden-ok-t3079.htm

* Menschen Töten is geil!

* Frauen unterdrücken is noch geiler!
http://www.forum-politik.at/europa-f7/islam-is-geil-frau-mobelstuck-schlimmer-als-nazis-sklaverei-zusammen-t3122.htm

* Allzeit bereit mit Messer jeden Österreicher abstechen können, DIE kulturelle Errungenschaft 2010:
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/wien-strasen-der-gewalt-gefahrliche-asylanten-messer-fur-alle-falle-t3268.htm

Usw.

Also, spricht mir nach:
Widersaget Nazi-Teufel Deutsch....!
Betet Gewalt, Wahnsinn und Mordlust an!!!
Krieg is heilig und gefällt dem SATAN *äähh* meine natürlich unserem dunklen Götzen der Gewalt, des Chaos und des Wahnsinns *äähhhh* meine natürlich Allah!

Und jetzt alle zusammen...



Wärs nicht so schizophren, geisteskrank, IRRE und ultra-link sowie bürgerfeindlich sowie so saudumm, daß es einem ganz anders wird, wärs ECHT LUSTIG...


95 clown
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Integration impossible: 14-jährige Migrationshintergrund KINDER schon SCHWERVERBRECHER

Beitrag von politikjoker am 24.11.10 2:54

Diesmal kein sooo schwerer JUnge, aber auch schon Serientäter und guter Bekannter der Polizei - mit 14 Jahren made in Türkei.
Gerade noch Türke - und jetzt Österreicher und beim Verbrechen begehen und in Schule andere Kinder wie ein Mafiosi TERRORISIEREN! devil
Es war der bekannte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat: Weil ein 14-Jähriger in einer Grazer Schule einen Mitschüler (13) erpresst haben soll, sitzt der Bursche jetzt in Untersuchungshaft. Sein massives Vorleben - er hat noch ein offenes Strafverfahren - soll den Ausschlag für die Festnahme gegeben haben.Angeblich hatte der 14- jährige gebürtige Türke - inzwischen ist er schon österreichischer Staatsbürger - seinen 13- jährigen Mitschüler bei einer Schularbeit beim Schwindeln erwischt. Dieses Wissen soll der Jugendliche dann genutzt haben, um den gebürtigen Perser zu erpressen.
Vorfall von Lehrer beobachtet

Vergangene Woche raubte der 14- Jährige dem Jüngeren laut Exekutive zwei Euro. Der Bursche soll ihm zuvor mit Prügel gedroht haben und sogar damit, ihn umzubringen. Also zahlte der 13- Jährige brav. Beim nächsten Versuch zwei Tage später wurde der Vorfall von einem Lehrer in der Hauptschule in Graz- Eggenberg beobachtet. Die Direktion erstattete schließlich bei der Staatsanwaltschaft Graz Anzeige. Am vergangenen Freitag wurde der 14- Jährige von der Polizei zu Hause abgeholt. Seit Samstag sitzt der Verdächtige nun in Untersuchungshaft.
http://www.krone.at/Steiermark/Mitschueler_erpresst_und_2_Euro_geraubt_14-Jaehriger_in_Haft-Massives_Vorleben-Story-231797
Was für eine kriminelle Energie von KINDESBEINEN an!

Und auf SOWAS sind unsere Herren Linksfaschisten von Österreich bis Deutschland absolut geil!
Grüne gar sooo extrem, daß sie schon rassistisch für Türken und gegen Österreicher sind!
http://www.forum-politik.at/die-grunen-f33/grune-wien-vassilakou-zeigt-rassimus-vs-osterreicher-fratze-t3351.htm

to continue..
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Integration impossible: 14-jährige Migrationshintergrund KINDER schon SCHWERVERBRECHER

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten