Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

LÜGEN PROPAGANDA pur:Wien=Lebensqualität&Sicherheit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

LÜGEN PROPAGANDA pur:Wien=Lebensqualität&Sicherheit

Beitrag von politikjoker am 03.11.10 13:19

Wir erinnern uns:
http://www.forum-politik.at/spo-f31/wien-spo-und-ihre-fetten-lugen-top-lebensqualitataber-burger-schreien-verzweifelt-nach-uberwachungskameras-t2656.htm
=> Top Lebensqualität, aber die Bürger schreien regelrecht in Angst und Panik gegen zumindest "Abmilderung" des "Verbrecher-Drucks" in Wien.
NSpö hilft boshaft und niederträchtig sowie einfach nur "böse" zwischen möglichst wenig (zum Nutzen der Verbrecher) und volk-blendend defakto garnicht mit nazi-artigen, irrationalen Aktionen:
http://www.forum-politik.at/spo-f31/spo-wien-haupl-gemeindebau-skandalschutztrupp-ist-farce-ordnungsberater-kummern-sich-um-hundekot-statt-um-verbrecher-t2468.htm

Doch neuerdings liebt auch die ÖVP die Propaganda und lügt dem Bürger die Hucke voll bzw. daß sich die Balken biegen bzw. macht nazi-artige Propaganda nach Vorbild der NSpö:
Marek und Fekter sind auf dem besten Wege, Wien zur
sichersten Metropole Europas zu machen.
Das is schon nimmer Lügen, das is schon nimmer Lügenpropaganda, das is REINER HOHN! devil devil 121

Wien ist auf dem beste Wege, ins Chaos sowie in einen Bürgerkrieg der Kulturen zu stürzen. 95
Täglich gibts Schwerverbrechen, die Straßen sind fest in Hand von Mafia und sonstiger Verbrecher - meist Asylanten-Verbrecher, die jetzt schon fast nur mehr mit "Unbekannte" bzw. "Menschen"-Verbrecher verschleiert werden, um Wiens gigantisches Problem mit dem importierten Verbrechen bzw. tw. wie Tiere bzw. wie gereizte Kampfhunde agierenden, menschlichen Wracks aus Kriegsgebiet + Ost-Elend zu verbergen.

Denn keine Stadt füttert diesen Thread mehr bzw. REGELMÄßIG:
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/asylanten-und-das-fast-tagliche-verbrechen-t2165.htm
(daß es dort drin relativ "ruhig" is, is nur auf den ganzen aktuellen Ärger zurückzuführen.
Bereits zig Meldungen warten in der "Warteschleife" auf die Veröffentlichung. affraid )

Denn keine Stadt "bietet" mehr Verbrechen innerhalb kürzester Zeit:
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/wien-1-einziger-tag-fast-alle-arten-von-verbrechen-t3232.htm

Unter solchen Umständen überhaupt nur das Wort "Sicherheit" in Verbindung mit Wien in den Mund zu nehmen, als verantwortlicher Politiker, is schon einfach nur INFAM! devil

Aber hier von "sicherste Metropole" zu faseln, das schlägt dem "Schleim-"Faß der LÜGE den Boden aus!

In Wirklichkeit, bist du in Wien nicht sicher.
Niemand!
* Pensionisten werden schon regelmäßig überfallen - sogar in der Einkaufsstraße Mariahilf.

* Bankomat-Abhebung is sehr gefährlich.

* Drogenkriminalität is immer und überall.

* Raubüberfälle auf Trafiken, Banken und Geschäfte sind völlig normal.

* Überfälle auf Jung und Alt an allen Ecken und Straßen zu allen Zeiten is nix Ungewöhnliches.

* Vandalismus is nix Ungewöhnliches, wie uns der "Kamerathread" aufklärt


Klar kann man jetzt einwerfen, Wien wäre die größte Stadt Österreichs.
Na und..?
Das erklärt nicht, weshalb es da tw. fast ärger zugeht, als in GANZ RESTÖSTERREICH ZUSAMMEN.
Tatsächlich gibts sonst in anderen Bundesländern schon mal keine nenneswerte Verbrechen.
In Wien is IMMER was. JEDEN TAG.
Salzburg,OÖ und Vorarlberg sind Wien bereits dicht auf den Fersen.
Passend zu ihrem Asylanten-Anteil in der Bevölkerung, der auch Wiens Asylanten-Zahlen "auf den Fersen" is.
So finden sich unter den Bezirken mit dem höchsten Islam- Anteil vorwiegend Wiener und Vorarlberger Bezirke, aber auch die beiden oberösterreichischen Statutarstädte Wels (10,2 Prozent) und Steyr (8,2 Prozent). Den höchsten Anteil von 14,7 Prozent weist der Wiener Bezirk Rudolfsheim- Fünfhaus - der auch jener mit dem höchsten Ausländeranteil ist - auf.
http://www.vol.at/news/vorarlberg/artikel/vorarlberg-und-wien-haben-den-hoechsten-anteil-an-muslimen/cn/news-20070914-01213887
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/salzburg-nach-schulen-voller-asylanten-sind-schulen-voller-kleiner-schuler-psychopathen-u-serien-verbrecher-t3040.htm


devil + zitter
Politik Joker

P.S.:Quelle
Wien (OTS) - "Dank der erfolgreichen Initiativen von
Innenministerin Maria Fekter, der guten Arbeit der Wiener Polizei und
des Einsatzes von ÖVP-Landesparteiobfrau Christine Marek für mehr
Polizisten auf Wiens Straßen sank die Kriminalität in Wien in den
ersten drei Quartalen um 10,4 Prozent. Damit zeigt sich einmal mehr,
dass es keine Alternative zur ÖVP gibt, soll Wien wieder sicherer
werden - Bürgermeister Häupl ist in Fragen der Sicherheit komplett
abgemeldet. Dank ÖVP bekommt Wien bis 2013 zusätzlich 1.800
Polizisten. Marek und Fekter sind auf dem besten Wege, Wien zur
sichersten Metropole Europas zu machen. Derweil sammelt die SPÖ
Unterschriften zur Hebung der Sicherheit und verkauft Ideen und von
Seiten der ÖVP bereits umgesetzte Maßnahmen als eigene (Anm.: "Wiener
Sicherheitspaket)", so heute der Sicherheitssprecher der ÖVP Wien,
LAbg. Wolfgang Ulm.
"Es wäre jetzt hoch an der Zeit für Häupl, auch seinen Beitrag zur
Sicherheit in Wien zu leisten. Wien braucht endlich eine Stadtwache
statt der unzähligen Kapperltrupps sowie einen Sicherheitsstadtrat.
Eine Stadtwache würde die Polizei entlasten und rund 2.000 Beamte
frei spielen für die Bekämpfung der Kriminalität. Derzeit sind diese
- auch wenn die SPÖ hier versucht, Unwahrheiten zu verbreiten - mit
Aufgaben der Stadt beschäftigt. Wieso in Wien nicht möglich sein
sollte, was in Frankfurt und anderen europäischen Metropolen längst
Realität ist, weiß nicht einmal der Bürgermeister selbst. Mehr
Sicherheit in Wien ist möglich. Die Sicherheitspartei ÖVP wird für
frischen Wind auf Wiens Straßen sorgen", so Ulm abschließend.
http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20101007_OTS0241/vp-ulm-wien-dank-marek-und-fekter-auf-dem-weg-zur-sichersten-metropole-europas
Btw.: WIE OFT hat eigentlich Wien schon tausende Polizisten versprochen gekriegt.
Es waren bereits so einige Male! devil
*glaubt also die frohe Kunde erst, wenn er es davon wirklich liest*
Bis dahin gilt aus NSpö und Övp Zentralen eher das GEGENTEIL, in WIRKLICHKEIT:
http://www.forum-politik.at/politik-osterreich-f3/wien-wahl-wien-darf-nicht-sicherer-werden-osterreich-allgemein-schon-gar-nicht-t3028.htm
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten