Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

#unibrennt Audimax :Linke REVOLUTION f CHAOS vs Bürger&Regierung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

#unibrennt Audimax :Linke REVOLUTION f CHAOS vs Bürger&Regierung

Beitrag von politikjoker am 03.11.10 12:14

Ok....fassen wir mal kurz zusammen:
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/jammerlich-audimax-chaoten-grolen-regierung-in-d-knie-t3231.htm
=> Mit linken GSINDEL is kein Staat zu machen.
Und sich vor aggressiven Drogensüchtigen und Alkis in den Dreck zu werfen, noch weniger. devil
http://tt.bernerzeitung.ch/ausland/europa/Drogenpartys-ein-gesuchter-Student-Schlaegereien/story/25276668

http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/wien-nach-uni-d-alkoholiker-a-viele-faktisch-lernunfahig-t3214.htm
=> Schon gar nicht, wenn die linken Studenten DERART bescheuert und saudumm sind, daß sie schon ganz offiziell allen sagen, von der Uni + Lernen sooo völlig überfordert zu sein, daß nichtmal Medikamente bzw. Drogen noch helfen. 107

Und all das wissen wir schon seit ca. 1 Jahr! devil
Zu den regierenden Linksfaschisten hat sichs aber noch immer nicht durchgesprochen! devil devil
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/audimax-studenten-sogar-furs-kabarett-zu-damlich-aber-voll-ernst-gemeinte-show-der-peinlichen-superlative-t2462.htm

Jetzt spielt dieses ganz offiziell dumme Gsindel sogar Kommunisten und hetzen die Leute zur "Revolution" auf.
Was eigentlich zu erwarten war, liest man die Geschichte dieser Krawall-Chaoten von links:
http://www.forum-politik.at/burgerforum-f23/spo-geschichte-morddemonstrationenradikalismusterror-vs-regierung-t3241.htm

Daß die sogar Behinderte für ihre Zwecke MIßBRAUCHEN, is da aber schon ein starkes Stück (der schleimigen und falschen BOSHAFTIGKEIT) !
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/graz-linke-schuler-in-kriegsbemalung-grolen-revolution-vs-regierung-t3240.htm

Man fragt sich eigentlich nur, was sich die Regierung eigentlich dabei gedacht hat, als sie sich wie ein geprügelter Dackel im Dreck vor GSINDEL angestvoll gesuhlt hat, in Erwartung weiterer Demütigung und Tritte in die Fresse.
devil devil devil

Denn gebracht hat das ganz-genau-nix.
Es wird nämlich weiter demonstriert, fast so, als wär nix geschehen.
Dazu werden schon martialische Meldungen geschoben, die einen an Zeiten des Chaos UND Mordes nebst Radikalität erinnern.

Andererseits...wer kanns dem GSINDEL verdenken...?
Die mächtige Regierung fällt wie der Elefant vor der Maus wie ein nasser Sack ihnen wimmernd vor die Füße.
Welcher Linker würde sich da nicht mächtig fühlen und jetzt kräftig und LINK + verräterisch wie irre auf den verhassten Fein drauftreten und draufdreschen usw. .
Hat ja eigentlich nix anderes verdient - aus Sicht der bösartigen Gewalttäter, nicht wahr... teufel


*kopfschüttelnd ob einer linksfaschistischen Politik, die an Dilettantismus nicht zu überbieten is*
Politik Joker

P.S.:Quelle
Die ehemaligen Hörsaal- Besetzer der "#unibrennt"- Bewegung werden nun doch nicht wöchentlich für ihre Anliegen auf die Straße gehen. Stattdessen soll am 27. November die nächste Demonstration gegen das Sparpaket der Regierung stattfinden, wie laut einem "#unibrennt" - Sprecher am Dienstagabend im "Plenum" an der Uni Wien beschlossen wurde.
Auch die Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH) ist mit an Bord, hieß es auf APA- Anfrage. Die linke Jugendorganisation "Revolution" ruft indessen zu einem Schülerstreik "gegen das unsoziale Kürzungspaket" am 19. November auf. Die Studenten wollen nicht allein protestieren, sondern planen einen Schulterschluss mit Zivilorganisationen für Familien und mit der Gewerkschaft. Auch weitere Aktionen könnte es geben, etwa am 22. November, wenn die Uni- Rektoren und die ÖH ihren Gesprächstermin bei Kanzler Faymann und Vizekanzler Pröll haben. Für den International Students Day (17.11.) und den Tag der Kinderrechte (20.11.) wollen sich die zuständigen Arbeitsgruppen bis zum nächsten Plenum am 9. November etwas überlegen.
Nach Ansicht der Jugendorganisation "Revolution" ist das Sparpaket nicht sozial ausgewogen. Kürzungen bei der Familienbeihilfe, Verschlechterungen für Pflegebedürftige und Pensionisten würden "ein paar Alibi- Steuern für die Reichen gegenüberstehen", heißt es in einer Aussendung. "Die Empörung unter den Jugendlichen ist enorm. Wir rechnen mit einer breiten Unterstützung für die Proteste", erklärte Katja Thürriegel von "Revolution". Der Streik sei nur der Anfang, "wir hoffen dadurch eine breite Welle des Widerstandes entfachen zu können", so der Sprecher der Organisation, Patrick Mokre.
http://www.vienna.at/news/wien/artikel/neue-schueler--und-studenten-demo-noch-im-november/cn/news-20101103-11280350
...jo, wie damals die SdAP!
Hat schon damals am Ende nur zu Mord, Gewalt, Chaos und schlußendlich zum Austrofaschismus (!) geführt.
"Weil die Politik nicht aus der Vergangenheit lernt, müssen wir sie wiederholen."
affraid affraid affraid

Aja...da war doch noch was: teufel
http://www.forum-politik.at/politik-osterreich-f3/wien-wahl-wiener-anarchisten-bibliothek-so-zuchtet-man-randalierende-chaoten-gewalt-auf-strase-a-la-n-spo-haupl-t3030.htm
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten